horsesweet

So Sorry / Araber P=Bunnylein

[center] [font=Century Gothic][img]http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/tquiawgi3mb5z9.png[/img][/font][/center] [center][font=Century Gothic][url="http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/grog3vmah0rqs.jpg"]Normaler Hintergrund[/url][/font][/center] [center] [font=Century Gothic] [img]http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/abstammungki6ctpqs3.png[/img] [b]Aus der: [/b][url="http://www.joelle.de/gallery/image/78668-saddy/"]Saddy[/url] [size=1]Aus der: Santila ox[/size] [size=1]Von: El Sorit ox[/size] [b]Von: [/b][url="http://www.joelle.de/gallery/image/78596-muh/"]Muh![/url] [size=1]Aus der: Miau![/size] [size=1]Von: Wau![/size] [img]http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/strichevnoahs8li.png[/img] [img]http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/geburtsdatena8lwv1q0e.png[/img] [b]Geburtsdatum: [/b]11. Dezember 2011 | Gestüt Husky [b]Geschlecht: [/b]Stute [b]Gesundheit: [/b]gut [img]http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/strichevnoahs8li.png[/img] [img]http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/aussehenwt1lxfpj3.png[/img] [b]Rasse: [/b]Araber [b]Fellfarbe: [/b]Braunschecke [b]Abzeichen: [/b]Flocke | v.l. weißer Stiefel, v.r. weißer Stiefel, h.l. weißer Stiefel [b]Augenfarbe: [/b]Hellbraun [b]Stockmaß: [/b](noch im Wachstum) [b]Besonderheiten: [/b]Lila Langhaarspitzen [img]http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/strichevnoahs8li.png[/img] [img]http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/charaktereigenschaftyblg9sref.png[/img] [b]Charakter: [/b]Arrogant [b]Eignung: [/b](noch nicht bekannt) [b]Beschreibung: [/b]so sorry ist etwas arrogant und lässt sich nicht gerne rumkommandieren, man muss streng mit ihr umgehen. [img]http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/strichevnoahs8li.png[/img] [img]http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/besitzerdatnacktn57vf.png[/img] [b]Besitzer: [/b]StefStef [b]Pferd erstellt von: [/b]HuskyJenny [b]Vkr: [/b]HuskyJenny [b]Vorbesitzer: [/b]Tequii [b]Vorvorbesitzer: [/b]/-/ [img]http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/strichevnoahs8li.png[/img] [img]http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/qualifikationenswyh7k9j8.png[/img] [b]Galopprennen Klasse: [/b]- [b]Western Klasse: [/b]- [b]Spring Klasse: [/b]- [b]Military Klasse: [/b]- [b]Dressur Klasse: [/b]- [b]Distanz Klasse: [/b]- [b]Fahren Klasse: [/b]- [img]http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/strichevnoahs8li.png[/img] [img]http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/schleifenundblapuc30d42a.png[/img] /-/ [img]http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/strichevnoahs8li.png[/img] [img]http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/infoszurzuchtcnugwfek6.png[/img] [b]Gekört/Gekrönt: [/b]Nein [b]Nachkommen: [/b]/-/ [b]Verliehen an: [/b]/-/ [img]http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/strichevnoahs8li.png[/img] [url="http://www.joelle.de/gallery/image/94183-wilkommen/"][img]http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/bannerby8hdz4ml.png[/img][/url][/font][/center] [center][url="http://www.joelle.de/gallery/image/127946-so-sorry/"][font=times new roman,times,serif]Spind[/font][/url][/center]

So Sorry / Araber P=Bunnylein
horsesweet, 29 Aug. 2012
    • horsesweet
      [quote name='Deadness / Jan 12 2012 11:37 PM']Heute wollte ich mich um meine drei neuen Pferde Brenda, Ah Hobbit und GH´s So Sorry kümmern. Ich machte mich auf den Weg zum Stall, in dem die drei untergebracht waren. Als ich am Stall angekommen war, stieg ich aus dem Auto und ging direkt in den Stall und in die Sattelkammer. Ich nahm mir das Halfter und den Strick von Brenda und ging zu ihrer Box. Ich öffnete die Box und begrüßte die Stute. Fröhlich schnaubend schaute sie mir mit gespitzten Ohren entgegen und wollte an meiner Jackentasche knabbern. "He lass das du schlingel", sagte ich lachend und zog ihr das Halfter über. Nun hakte ich noch den Strick ein und führte die hübsche Stute aus dem Stall zum Putzplatz. Dort band ich sie an und holte noch aus der Sattelkammer ihre Putzbox. Als ich wieder bei ihr war, stellte ich die Putzbox neben sie auf den Boden. Ich öffnete die Putzbox und holte mir den Striegel und eine Kardätsche heraus. Da ich Brenda noch nicht lange hatte, wollte ich sie heute nur putzen und etwas auf die Weide lassen. Ich fing mit dem Striegel am Hals an und arbeitete mich den restlichen Körper der Stute entlang, bis ich fertig war. Ich legte die beiden Bürsten wieder in die Putzbox und nahm mir den Hufkratzer heraus. Ich fing mit dem linken Hinterhuf an und entfernte Strohhalme und Dreck. Dies machte ich auch mit den anderen drei Hufen. "So, jetzt nur noch das Langhaar, dann kannst du dich auf der Weide austoben", sagte ich und nahm die Mähnenbürste heraus und fing damit an ihren Schopf vorsichtig zu bürsten. Nun kam die Mähne dran. Zum Schluss entwirrte ich noch den Schweif mit den Fingern. Ich schloss die Putzbox und brachte sie zurück in die Sattelkammer. Als ich wieder bei der Stute war, band ich sie los und führte sie auf die Weide. Ich entfernte den Strick und lies die Stute laufen. Den Strick legte ich neben das Tor. Nun ging ich in die Sattelkammer wo ich Halfter, Strick und die Putzbox von Ah Hobbit holte. Summend machte ich mich nun auf den Weg zu ihrer Box. Ich stellte kurz die Putzbox vor der Box ab und öffnete die Boxentür. Die Stute schaute mir neugierig entgegen und sie fragte sich sicherlich was ich von ihr wollte. Ich legte ihr das Halfter an und hakte dann noch den Strick ein. Nun führte ich sie aus der Box heraus, nahm die Putzbox und führte sie aus dem Stall zum Putzplatz. Als ich sie angebunden hatte öffnete ich die Putzbox und nahm wieder Striegel und Kardätsche heraus. Bei ihr brauchte ich mit dem putzen etwas länger, da sie es irgendwie geschafft hatte sich dreckig zu machen. Als ich endlich fertig war, konnte ich mit den Hufen anfangen. Diese sahen wenigstens nicht so schlimm aus. Ich band sie wieder los und brachte sie zu Brenda auf die Weide und legte den Strick neben Brenda´s Strick und räumte noch ihre Putzbox auf. Nun war nur noch GH´s So Sorry an der Reihe. Für sie nahm ich nur eine Bürste und den Hufkratzer mit. In ihrer Box, kraulte ich sie erstmal hinter ihrem Ohr und fing dann an mit der Bürste über ihr Fell zu bürsten. Anschließend kontrollierte ich noch ihre Hufe und brachte sie dann ebenfalls auf die Weide. Ich fegte noch kurz über den Putzplatz und machte mich daran noch die drei Boxen zu misten. Als ich damit fertig war holte ich die drei nach 3 Stunden wieder herein und fuhr mit meinem Auto nach Hause.
      [/quote]
    • horsesweet
      [quote name='Elfenlied / Feb 05 2012 12:45 PM']Wieder daheim! Und zwei neulinge
      Brenda, Ah Hobbit, So Sorry, Dakini und Cruising Down


      Endlich konnte ich meine drei Lieblinge wieder zu mir nach Hause holen. Da der Stall jetzt komplett renoviert wurde, konnten sie wieder hier einziehen. Ich richtete die vorhergesehenen Boxen ein und schüttete noch etwas Futter in die Futtertröge. Als ich die zwei Boxen für die großen fertig hatte, ging ich zu der neuen großen Box. Die hatte ich extra für mehrere Fohlen bauen lassen. Sie war schön groß und geräumig und schön hell. Dort sollte So Sorry dann stehen. Und es sollten auch noch gleich zwei neue Fohlen dazukommen, dann war sie nicht mehr alleine. Ich verteilte neues Stroh in der Box und schüttete etwas Futter in einen Eimer, der auf dem Boden stand. Nun konnten die drei kommen. Ich ging auf den Hof und setzte mich auf die Bank und genoss die Sonne. Jetzt fehlte nur noch die wärme. Nach einer halben stunde kam ein Transporter auf den Hof gefahren und hielt vor dem Stall an. Deadness stieg aus und kam auf mich zu. Wir begrüßten uns und gingen zum Ende des Transporters. Deadness öffnete die Laderampe und zusammen gingen wir in den Transporter. Ah Hobbit wieherte mir schon entgegen, gefolgt von Brenda. Ich ging erfreut auf die beiden zu und begrüßte sie. Ich band beide los und führte sie aus dem Transporter heraus. So Sorry kam freudig schnaubend mit aus dem Hänger und schnupperte erstmal. "Na an den neuen Anblick musst du dich noch gewöhnen, was?", sagte ich und führte die beiden Stuten in den Stall und in ihre Boxen. Ich öffnete die Boxentür der Fohlenbox und ging aus dem Stall. Aus der Jackentasche holte ich ein Stück karotte und lockte So Sorry in die neue Box. Dort entdeckte sie den Eimer und fraß gierig. Nun mussten nur noch die zwei Fohlen rauskommen. Aber als ich aus dem Stall kam, hatte Deadness die beiden schon am Halfter und führte sie vom Transporter runter. Wir gingen gemeinsam in den Stall und hielten vor der Fohlenbox an. "Wow, die ist ja toll geworden", sagte Deadness und ich öffnete die Boxentür.Deadness brachte die beiden in die Box und machte die Halfter ab und übergab mir diese. "Das Zubehör ist noch im Transporter, ich hol es dann mal eben", sagte sie und ging zum Transporter. Ich brachte die Halfter in die Sattelkammer. Die von Brenda und Ah Hobbit legte ich an die alte Stelle und von den Fohlen kamen an neue Plätze. Ich nahm noch die Sachen von Deadness entgegen und räumte sie dann auch ein. Nun war alles erledigt. Deadness verabschiedete sich und fuhr dann wieder. Ich blieb noch ein wenig bei den Pferden um sie willkommen zu heißen.[/quote]
    • horsesweet
      [quote name='Elfenlied / Feb 19 2012 05:13 PM']Februarbericht

      Ah Hobbit, Brenda, So Sorry, Dakini , Cruising down Broadway,Aishe und Ivan

      Müde stieg ich aus dem Bett und ging ins Bad. Dort genehmigte ich mir erstmal eine schöne Dusche. Danach fühlte ich mich ein wenig munterer. Ich zog mir meine Stallsachen an und ging dann runter in die Küche, wo ich mir einen warmen Kaba und etwas zum essen machte. Als ich den Kaba getrunken und etwas gegessen hatte, zog ich mir meine Stallschuhe an und ging aus dem Haus. Ich ging in den Stall in die Sattelkammer und holte mir Halfter, Führstrick und die Putzkiste von Ah Hobbit und ging zu ihrer Box. Ich stellte die Putzbox neben der Box ab und öffnete die Boxentür. Ich gab der Stute zur Begrüßung ein Leckerlie und kraulte sie hinter den Ohren. Nun legte ich ihr das Halfter an und befestigte den Führstrick am Halfter und ich führte die Stute vor die Box und band sie dort an. Ich öffnete die Putzbox und nahm Striegel und Kardätsche heraus und find an ihren Hals zu putzen. Als ich auch mit dem restlichen Körper fertig war, legte ich die beiden Bürsten zurück in die Putzbox und nahm nun eine weichere Bürste heraus, mit der ich vorsichtig ihr Gesicht bürstete. Anschließend legte ich die Bürste wieder zurück und nahm den Hufkratzer heraus. Als ich alle ihre vier Hufe ausgekratzt hatte, legte ich den Hufkratzer wieder zurück in die Putzbox und machte mich daran ihr Langhaar zu entwirren. Anschließend ging ich in die Sattelkammer und holte die Regendecke von ihr und ging zu ihr zurück. Ich legte ihr die Decke auf den Rücken und machte sie fest. Nun band ich die Stute los und führte sie raus auf die Stuten und Wallachkoppel. Den Führstrick band ich um das Gatter und ging zurück in den Stall. Dort schloss ich die Putzbox und nahm sie mit. In der Sattelkammer stellte ich die Putzbox an ihren Platz zurück und nahm die Sachen von Brenda mit. Als ich der Stute das Halfter angelegt, den Führstrick am Halfter befestigt und sie aus der Box geholt und davor angebunden hatte, öffnete ich die Putzbox und nahm Kardätsche und Striegel heraus. Ich fing mit dem Striegel am Hals an und arbeitete mich so weiter. Als ich damit fertig war, legte ich die beiden Bürsten in die Putzbox zurück und nahm die weiche Bürste heraus und bürstete damit ihren Kopf. Anschließend kratzte ich noch ihre Hufe aus und legte ihr die Regendecke über. Ich band die Stute los und brachte sie zu Ah Hobbit auf die Koppel. Ich räumte noch ihre Putzbox auf und holte dann die Sachen von Aishe. Da die Stute hier neu war, putzte ich sie heute ebenfalls und wollte sie dann auf den Eingewöhnungspaddock bringen. Ich legte der Stute das Halfter an und befestigte den Führstrick am Halfter. Nun führte ich sie vor die Box und band sie dort an. Als ich die stute mit Striegel und Kardätsche geputzt hatte, fuhr ich mit einer weichen Bürste über ihren Kopf. Nun war das Langhaar dran. Ich entfernte Strohhalme und entwirrte das Langhaar. Das war echt mal nötig gewesen. Als ich auch den Schweif entwirrt hatte, waren nun noch die Hufe dran. Da Aishe keine Eisen hatte, war ich schnell damit fertig. Ich räumte die Putzbox noch schnell auf und nahm die Regendecke mit, die ich ihr auf den Rücken legte und fest machte. Nun band ich die Stute los und brachte sie zu den anderen beiden Stuten auf die Koppel. Nun kam Ivan an die Reihe. Ihn hatte ich seit Dezember wieder in meinem Besitz, da er von der Vorbesitzerin wieder verkauft wurde und es nicht gerade gut bei ihr hatte. In der zwischenzeit hatte ich ihn wieder soweit, das ich ihn mit Halfter und Führstrick führen konnte. Das Vertrauen zu mir war auch wieder da, das ich aber weiterausbauen wollte, so das er auch andere Leute an sich ranlassen kann. Ich holte seine Sachen aus der Putzbox und ging zu seiner Box. Als ich die Putzbox neben der Box abgestellt hatte, öffnete ich die Boxentür und gab ihm ein Leckerlie zur Begrüßung. Als ich ein bisschen mit ihm geschmußt hatte, legte ich ihm das Halfter an und befestigte den Führstrick daran. Ich führte ihn aus der Box und band ihn an. Ich nahm Striegel und Kardätsche aus der Putzbox und fing an, seinen Hals mit dem Striegel und dann mit der Kardätsche zu bürsten. Als ich damit fertig war, legte ich die Bürsten zurück in die Putzbox und nahm den Hufkratzer heraus. Ich hob sein linkes Vorderbein hoch und fing an den Huf auszukratzen bis er sauber war. Nun kam der nächste Huf dran. Als ich mit allen Hufen fertig war, legte ich den Hufkratzer zurück und fing an sein Langhaar zu entwirren. Anschließend räumte ich die Putzbox in der Sattelkammer auf und nahm die Regendecke von ihm mit, die ich ihm auf den Rücken lag und befestigte. Nun band ich ihn los und führte ihn auf die Koppel. Jetzt waren nur noch die Fohlen dran. In der Sattelkammer holte ich die Sachen von So Sorry und ging zu ihrer Box. Ich stellte die Putzbox ab und öffnete die Boxentür. Ich gab ihr ebenfalls ein Leckerlie zur Begrüßung und legte ihr dann das Halfter an, befestigte den Führstrick daran und führte sie aus der Box. Ich band sie an und nahm aus der Putzbox Striegel und Kardätsche heraus und fing an sie zu putzen. Als ich damit fertig war, kratzte ich noch die Hufe aus und entwirrte ihr Langhaar. Nun holte ich noch aus der Sattelkammer ihre Regendecke, nachdem ich die Putzbox aufgeräumt hatte. Bei der Stute angekommen, legte ich ihr die Decke auf den Rücken und befestigte sie. Nun band ich die kleine los und brachte sie zu den anderen auf die Koppel. Nun war Dakini an der Reihe. Als ich seine Sachen geholt hatte, öffnete ich seine Box und betrat diese. Als ich ihm ein Leckerlie gegeben hatte, legte ich ihm das Halfter an und befestigte den Führstrick am Halfter. Ich führte ihn aus der Box und band ihn davor an. Ich fing an ihn mit der Bürste zu putzen. Als ich damit fertig war, kratzte ich seine Hufe aus, entwirrte sein Langhaar und brachte die Putzbox zurück in die Sattelkammer. Dort nahm ich seine Regendecke mit und legte ihm diese über und machte sie fest. Ich band den kleinen los und brachte ihn ebenfalls zu den anderen auf die Koppel. Jetzt war nur noch Cruising down Broadway an der Reihe. Ich holte seine Sachen aus der Sattelkammer und ging zu der großen Box in der die Fohlen standen. Ich legte ihm das Halfter an, befestigte den Führstrick am Halfter und führte ihn aus der Box. Ich gab ihm noch das Leckerlie und kraulte ihn hinter seinen Ohren. Nun nahm ich Striegel und Kardätsche aus der Putzbox und fing an ihn zu bürsten. Als ich damit fertig war, kratzte ich ihm die Hufe aus und entwirrte ihm das Langhaar. Ich räumte noch schnell die Putzbox auf und nahm seine Regendecke mit. Ich legte ihm die Decke auf den Rücken, machte sie fest und führte ihn zu den anderen auf die Koppel. Ich mistete noch die Boxen aus und verteilte frisches Stroh darin. Abends bereitete ich das Futter vor, schüttete es in die Futtertröge und holte alle Pferde wieder rein, räumte die Sachen wieder auf und ging ins Haus, wo ich mir ein Bad gönnte.


      6983 Zeichen[/quote]
    • horsesweet
      Ankommensbericht von So Sorry

      Nun war es endlich soweit, ich würde ein neues Fohlen bekommen und dieses kleine Geschöpf war ein Geschwisterchen von GH's Schenk mir dein Herz. So Sorry hieß die Stute. Ich war schon richtig gespannt auf sie und wartete ungeduldig auf Tequii's Ankunft. Nach knapp einer halben Stunden kam endlich Tequii's Auto angerollt und ich grüßte sie schnell und höflich. Dann unterhielten wir uns über So Sorry und über den Preis, dann waren wir fertig mit den Klärungen und ich konnte So Sorry endlich aus dem Pferdehänger holen, was ich sofort glücklich machte. Dann brachte ich sie in ihre neue Box und füllte seine Tröge auf. Die kleine Stute erforschte gleich mit großen Augen ihre Umgebung. Dann gab ich ihr ein Leckerlie und kraulte nich ein bischen ihre Ohren. Nach einer Weile kümmerte ich ich noch um die Stallpflege und Ordnung.
      [830. Zeichen / Text © by StefStef]
    • horsesweet
      Sammelpflegi Fohlen am 14.05.2012
      An diesem Morgen fuhr ich zum Gestüt Traumfänger. Ich hatte in der Zeitung gelesen, dass das Gestüt für den heutigen Tag Hilfe bei den Fohlen brauchte.
      Ich hatte mich gemeldet und bekam eine Zusage.
      Als ich ankam wurde ich freundlich begrüßt.Ich wurde kurz über das große Gestüt geführt, damit ich mich ein wenig zurecht fand.Dann bekam ich den Auftrag die Pferde zu putzen. Sie waren eigentlich alle einfach zu putzen, bis auf Hamingja und Alois Trancy.
      Die beiden hatten ja weißes Fell und sich dazu noch im Matsch gewälzt.
      Nach eineinhalb Stunden waren alle Fohlen bis auf das Sorgfältigste geputzt.Es hatte keines wirklich rumgezickt oder so, sondern waren sehr lieb beim Putzen.
      Nun holte ich jedes Fohlen wieder einzeln aus der Box und mistete diese aus.
      Zumindest das, was auszumisten war.Ich hatte den Eindruck, es würde hier alle 2 Stunden ausgemistet werden.
      Der ganze Hof war in einer solchen Reinheit.
      Nun, wieder eine halbe Stunde später wurde mir noch gesagt, ich solle alle ein wenig bewegen.Ich packte jeweils EBS DaCaprio, So Sorry, EBS Classic Queen, Asanthy und Poseidon, Scelection, Silverangel, Alois Trancy und HG’s Schenk mir dein Herz, Hamingja, Lady Velina und Code of Mystic Girl zusammen in die Führanlage.
      Nun fuhr ich glücklich aber erschöpft nach Hause.
      1281 zeichen, Copyright by Varien
    • horsesweet
      Asanthy, EBS Classic Queen, Scelection, Silverangel, Natinka, So Sorry, Lady Velina, Hamingja, Code of Mystic Girl
      Heute konnte ich mich mal um ale Fohlen kümmern, außer Frejka, den die müsste ich noch etwas einreiten... Also machte ich mich auf dne weg zum Fohlenstall und holte jedes Fohlen nacheinander heraus, bis alle am Putzplatz befestigt waren und ich begann.

      Asanthy
      Ruhig strich ich über ihr fuchsfarbenes Fell und holte daraufhin den Striegel aus der Putzbox und begann die kleine Arabermixstute zu striegeln. Sie wurde shcnell sauber, sogar ihre vielen weißen Abzeichen, erlangten wieder ihren strahlenden Glanz und als ich auch sofort ihr Langhaar kämmte, war ich fertig und täschelte die junge Asanthy. So legte ich die Putzutensilien wieder zurück in die Putzbox und machte mich an das nächste Föhlchen ran.
      EBS Classic Queen
      Glücklich tänzelte die gescheckte Stute auf der Stelle und machte es mir schwer ihr dunkles Fell zu putzen. Aber nach einiger Zeit hatte ich ihr Fell endlich fertig gestriegelt und kämmte noch flott ihre kurze Mähne durch, ehe ich wieder die Putzutensilien weglegte und mich an das nächste Fohen ranmachte.
      Scelection
      Auch bei der kleinen Scheckenstute hatte ich ein paar Probleme, da ihre weißen kleinen Flecke öfter sich in meinen Kopf mit Dreck verwechselten. Nach einer Weile war ich mir aber sicher das sie sauber war und legte den Striegel weg um nun ihr Langhaar zu kämmen und als auch das fertig war kam das nächste Föhlchen an die Reihe.
      Silverangel
      Die kleine graue Stute grunzte vor Freude, als ich mich an ihr Fell machte und stupste mich häufig an, woraufhin sie mir ein Lächeln ins Gesicht lockte. Ich striegelte sie noch eine Weile, dann kämmte ich ihr Langhaar durch und war shcon wieder mit einen der Fohlen fertig.
      Natinka
      Nun war die kleine Araberstute an der Reihe, sie döste halb, aber zuckte kurz zusammen als ich ihr Fell zum Pflegen berührte, doch sie entspannte sich schnell wieder und ließ sich mühelos sauberstriegeln und auch beim Langhaar bleib sie die Ruhe selbst und war somit am schnellsten fertig.
      So Sorry
      Nun war die kleine Braunscheckenstute So Sorry dran, die mich auch gelich volkommen dreckig erwartete, ich lachtee und nahm mir die kardätsche zur Hand und rubbelte den festen Dreck aus ihrem Fell, ehe ich noch mit dem Streigel drüberstriegelte und dann noch ihr verfitztes Langhaar kämmte. Dann war auch die nächste Teilnehmerin fertig geputzt und ich brauchte nur noch ein paar Stütchen.
      Lady Velina
      Nun ging ich zu der kleinen Stute mit der außergewöhnlichen Scheckung. Ich streichelte sie liebevoll, dann begann ich sie zu striegeln, was auch wieder lustig war wegen ihrer farben, doch wie beim Rest der Fohlen strahlte auch bei ihr nach einiger Zeit endlich das Fell sauber und gesund. Entspannt kämmte ich ihre Fohlenmähne, sowie ihren kurzen Schweif durch und war in Kürze fertig. Nur noch zwei Fohlen, dan wäre ich endlich fertig.
      Hamingja
      Sie hatte auch mal wieder so ne lustige Fellfarbe, wo es einige Zeit dauerte, bis sie fertig wurde und ihr langhaar war halb so shclimm, ich musste nur ein paar Fitze hinauskämmen und war in Kürze aber schon fertig. Sodass ich nun das letzte Stutfohlen putzen konnte.
      Code of Mystic Girl
      Nun war eines meiner erfolgreiche Eltern-Fohlen dran, nämlcih Code of Mystic Girl, die von Code of Honor und Classini's Gril abstammte. Also begann ich sofort nach einer Weile, die kleine Stute zu striegeln, bis sie sauber strahlte und ihr Langhaar folgte. Als ich auch dies hinter mir hatte, wischte ich mir erschöpft den Schweiß von der Stirn.

      Nun musste nun die Fohlen nur noch auf die Weide bringen, wo sie sofort alle tobten und wieherten. Ich ging aber gleich darauf zum Fohlenstall und mistete die ganzen Ställe aus, ehe ich noch die ganzen Tröge füllte und die Fohlen nach 1 1/2 Stuten reinbrachte. Etwas später fegte ich noch Putzplatz und Stallgasse fertig und war nun endlich froh alles hinter mir zu haben.
      [3831.Zeichen / Text © by StefStef]
    • horsesweet
      So Sorry wird groß, doch ein Unfall auf der Stutenweide

      Nun war es soweit meine kleine Stute hatte einen Wachstumsschub und ist nun größer. Dazu bereit in den großen Stutenstall zu ziehen. Lächelnd führte ich die Jungstute erstmal aus dem Stall, ehe ich sie anband und ihr Putzzeug holte. Dann begann ich mit der Fellpflege, es dauerte eine Zeit lang bis So Sorry endlich richtig sauber strahlte, auch ihr Langhaar kämmte ich gründlich durch. Dan strahlte sie endlich und ich begann ihre Hufe auszukratzen und zu putzen, dann strahlte die junge Stute im neuen Glanz und ich täschelte ihren stolzen Hals, ehe ich sie zur Weide brachte und sie dort gleich ein paar Stuten freundlich begrüßte.


      Noch etwas ängstlich sah ich ihnen zu, bis ich mir sicher war, das sie So Sorry nix antuen würden und ich lächelnd zum Stutenstall ging, um ihre Box herzurichten. Entspannt kehrte ich den losen Staub heraus und brachte diesen mit etwas eingegangenen Stroh zum Misthaufen, bis ich plötzlich lautes Quietschen und Wiehern vernahm und eilig die Schubkarre stehen ließ und losrannte.

      Ich erbleichte als ich plötzlich sah das Litzi La La wild nach Sorry bis und schlug, sie schien wohl die Leistute zu sein. Schreiend rannte ich zu Koppel schnappte mir eine Führleine und rannte zu den zangenden Pferden: ,,Litzi La La! HÖR AUF!´´, schrie ich aus Leibeskräften und scheuchte sie mit der Führleine weg, ehe ich erstmal die aufgebrachte So Sorry einfangen konnte. ,,Ruhig kleine Ruuuhhhig!´´ flüsterte ich immer wieder, bis ich sie eingefangen hatte und schnell von dr Koppel runterholte.

      Ängstlich band ich sie erstmal beim Putzplatz fest und machte schnell frisches Stroh in ihre Box, dazu Futter und Trinken, ehe ich schnell Bunnylein anrief: ,,Hey du, das ist ein echter Notfall... So Sorry wurde auf der Stutenweide von Litzi La La gebissen und hat einige Verletzungen erlitten, kannst du kommen oder mir wenigstens sagen, was ich erstmal tun soll?!´´, fragte ich sie aufgebracht und hörte dann vom anderen Hörer: ,,Bring sie erstmal in ihre Box und reinige die Wunden mit etwas Wasser ich komm so schnell es nur geht!´´. Ich nickte, auch wenn sie das nicht sah und legte etwas beruhigter auf und schnappte mir gleich So Sorry und brachte sie in die Box. Dann holte ich mir einen Eimer mit lauwarmen Wasser und ging zurück in So Sorry's Box, ehe ich vorsichtig un mitleidig ihre Wunden etwas reinigte, doch bei jeden Mal zuckte meine Stute zusammen. Es bereitete mir Schmerzen sie so zu sehen... Ich zählte die Wunden, es waren einige, aber nur zwei etwas größer als mein Zeigefinger. Dann hörte ich ein Auto und sofort Bunnylein reinkommen...

      [2582.Zeichen / Text © by StefStef]
    • horsesweet
      Schneller Besuch bei So Sorry

      So Sorry wurde von Litzi La La auf der Stutenweide gebissen, und ihre Besitzerin StefStef machte sich sorgen um die junge Araberstute. Ich fuhr mit dem Wagen auf den Hof zu Stef, um So Sorry zu verarzten. Auf den Hof stand schon Stef die sichtlich nervös war, ich begrüßte sie ,, Mach dir keine Gedanken ich kümmere mich schon um So Sorry´´. Wir betraten den Stall und gingen zur Box von So Sorry, im Stall war es sehr ruhig da die anderen Stuten auf der Weide standen. Ich öffnete die Box und sah das So Sorry zwei Bisswunde am Hals hatten, welche aber nicht so böse waren. Eine Bisswunde am Bein die leicht blutete und zwei große, blutende Bisswunden. ,, Ich werde mich zuerst um die blutenden Bisswunden kümmern.´´ sagte ich und fuhr So Sorry kurz über den Hals. Ich lies Stef Wasser holen und waschte das Blut von den Bisswunden weg und säuberte sie nochmal sicherheits halber. Ich öffnete meine Tasche und suchte nach einer Wund und Heilsalbe welche aus pflanzlichen Stoffen war. ,, Die Salbe ist gut für den Heilungsprozess der Wunden´´ erklärte ich Stef und zeigte ihr die Salbe kurz ehe ich sie langsam und vorsichtig auf die Wunden auftrug. ,, Sollte es nicht wirklich verheilen melde dich einfach bei mir´´ sagte ich und streichte die Salbe auf die letze Wunde der Stute. ,,Fertig´´ murmelte ich und gab Stef die Salbe. Dankbar lächelte mich Stef an, ehe ich sie und So Sorry verlies und ging.
      © Tierarzbericht by Bunny


      Erleichtert als ich ihre Aussage hörte, seufzte ich auf und meinte: ,,Danke Bunny!´´, lächelte ich schwach und umarmte sie, ehe wir uns verabschiedeten und ich hoffte, das sie nicht so schnell wegen So Sorry wieder kommen müsse.
    • Julia
      verschoben 7.3.13
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    horsesweet
    Datum:
    29 Aug. 2012
    Klicks:
    307
    Kommentare:
    9