1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Sosox3

Slaughterhorse | Welsh A

Körpunkte: 3 | Reitpony - Stallwechsel

Slaughterhorse | Welsh A
Sosox3, 28 Aug. 2016
Rinnaja und Canyon gefällt das.
    • Sosox3
      1. Pflegebericht - unb. 20**
      Zeit bei Wolfszeit
      2 neue und 1 Umzug


      Mustang, Fintes Selection, Elf Dancer, All Hope is gone, Lesporie, Carry on my wayward son , Beautiful Spirit, Slaughterhorse, Whats happen in the dark, Carlo, Little Food, Hedrick, Jack Daniels old Brand und Paintless Rohberon

      Da ich gerade mit den Stuten fertig geworden war, lief ich zum anderen Stall. Ich nahm Mustangs Halfter und rief ihn. Er kam auch sofot angetrabt. Er blieb braf stehen. Ich verließ grade die Weide als ich ein Auto vorfahren hörte. Das musste Colin sein der die neuen Pferde abgeholt hatte. Ich lief mit Mustang zum Parkplatz wo Colin gerade austieg. Ich lief auf ihn zu um ihn zu Begüßen "Und wie sin die beiden". Mustang beschnüffelte ihn neugierig. Er lächelte und sagte "Sie sind super und wunderschön. Na Mustang".erwiederte ich dem jungen Mann und gab ihm ein Leckerlie." Ich mach ihn noch fertig und helfe dir dann" antwortete ich und lief zu dem Putzplatz vor den Offenställen. Ich band Mustang an, gemeinsam Puzten wir den Hengst. Anschließend gingen Ich mit ihm spazieren .Ich brachte ihn zurück auf die Weide und holte zwei Halfter mit Sticken. Ich ging zum Hänger und öffnete ihn. Ich gab Colin das eine Halfter und holte das Fohlen aus dem Hänger. "Lass mich raten das ist Elf Dancer"lachte ich als der kleine mich anstupste. Ich brachte ihn in den Offenstall wo er gleich neugierig beäugt wurde. Colin hatte inzwischen die Stute weg gebracht. Als wir zur Weide zurück kamen wieherte uns auch schon All Hope entgegen. All Hope kam schon angetrabt und ich kraulte ihn. Colin brachte währendessen holte Allö Hope´s und Be´s Halfter. Als er zurück war streifte ich dem Rappen das Halfter über und hakte den Strick ein. Colin und ich brachten die Hengste in die Halle. Während Colin die beiden beaufsichtigte kümmerte ich mich um Lesporie den ich puzte und dann longierte. Nun brachten wir alle drei zurück auf die Weide. Ich überließ Colin Carry on damit beide sich kennenlernen konnten. Ich selber kümmerte mich um Spirit. Ich puzte ihn und ritt ihn auf dem Platz. Danach brachte ich ihn wieder auf die Weide und schnappte mir den kleinen Slaughter. Ihn ließ ich freispringen und er hattel sichtlich spaß daran. Nun wollte ich noch Dark umsiedel von den Fohlen zu den großen. Also ging ich auf die Weide und halfterte ihn. Ich hatte schon ein Stüück der Hengst Weide abgetrennt. Darauf stellte ich ihn nun. kaum war ich von der Weide runter schon kamen Carry on, Be und Lesporie um ihn neugierig zu beschnüffeln. Ich ließ die Hengste sich jezt inruhe kennenlernen und ging zu den Zuchthengsten. Carlo begrüßte mich schon und ich kraulte ih kurz und ging dann Little Food und brachte ihn in die Führmaschiene. Colin kümmerte sich um Carlo, Hedrick und Jack. Ich lonigierte noch Paintless und bracht ihn wieder auf die Weide anschließend brachte ich noch Litttle zurück.
    • Sosox3
      2. Pflegebericht - unb. 20**
      Sammelpflegebericht für den Hengststall

      Es war früher morgen, als ich aufstand, um meine Hengste zu verpflegen. Ich nahm also eine kalte dusche, zog meine Stallsachen an und begab mich nach draußen. Die Schubkarre nahm ich gleich mit und füllte sie mit einer adung Heu, die wahrscheinlich für 3 Pferde reichte. Ich öffnete die Stalltür und bekam ein Wieherkonzert zur Begrüßung. "Na meine Großen?", meinte ich und begann das Heu zu verteilen. Das tat ich, bis alle Hengste genüsslich ihr Heu fraßen. Nun teilte ich das Kraftfutter aus. Zu letzt stand ich bei Mustangs Box. Der Hengst sah mich an und brummelte. Ich lächelte leicht und machte mich wieder an die Arbeit. So, jetzt müssen die Hengste nurnoch auf die Koppel, dann konnte ich ausmisten. Ich begann mit Mustang und All Hope is Gone. Ich halfterte die beiden auf und brachte sie auf eine Koppel. Als nächstes waren Be Different und Lesporie an der Reihe. Die beiden waren eigentlich ganz brav, nur etwas rennfreudiger heute. Auch die restlichen brang ich nach draußen. Nun konnte ich beginnen , die Boxen auszumisten, alle nach der Reihe. Bald war diese Arbeit geschafft und erschöpft ließ ich mich auf einen Strohballen fallen, ich beobachtete die Hengste, wie sie miteinander rumtollenten, spielten und die Power herausließen. Nach einer Weile stand ich wieder auf, nahm die Schubkarre zur Hand und füllte sie mit Stroh, dieses streute ich in die Boxen. Nun bereitete ich alles für heute Abend vor, das hieß, ich verteilte Heu und Kraftfutter, kehrte den Stall und putzte diesmal sogar die Sättel und Trensen. Jetzt waren die Hengste an der Reihe. Ich hatte mir vorgenommen, Son, Darky und Slaughter zu putzen und zu reiten. Das tat ich dann also. Son war eigentlich ganz gut drauf gewesen, hatte gut mitgearbeitet und ist nur zwei mal erschrocken. Darky war nicht so gut, er erschrak wirklich oft, obwohl nichts unberuhigendes zu finden war. Slaughter hatte ich nur longiert, da ich später Einkaufen gehen musste.

      am Abend...
      Der Abend war schneller da, als ich dachte. Ich war gerade mit dem Stutenstall fertig geworden, als ich zum Hengststall stiefelte. Ich öffnete die Boxen und lief zur Koppel von Different und Lesporie. Ich öffnete diese und ließ die Hengste in die Boxen laufen. Das konnte ich ur Abends machen, da die Stuten nicht uf der Koppel standen und die Hengste wussten, dass sie Kraftfutter bekamen. Die beiden galoppierten den Weg zu Stall und parierten vor dem Eingang durch. Ich schloss die Boxen als Different und lesporie dort angekommen waren. Es folgten Mustang und Gone. Die beiden liefen den Weg immer im Schritt, waren ganz entspannt und ließen sich nicht ablenken. "Lauft ihr beiden!", trieb ich sie an. In diesem Moment fing Gone das Buckeln an und galoppierte in den Stall. Mustang folgte ihm. Ich lachte und schloss auch deren Boxen. So fuhr ich fort, bis alle ihr Kraftfutter fraßen. "Nacht ihr lieben!", meinte ich und lief aus dem Stall.
      2895 Zeichen | © Wapst
    • Sosox3
      3. Pflegebericht - unb. 20**
      Zu Besuch bei Eileen

      In großen Schritten eilte ich in den Hengststall und ging zu Slaughterhorse. Ich nahm sein Halfter und führte in zum Putzplatz. Dann holte ich seinen Putzkasten und begann ihn mit Kardätsche und Striegel grob über zu putzen. Er genoss es, und ich kratze ihm die Hufe aus. Als letztes kämmte ich Mähne und Schweif. Dann sattelte ich Slaughter und Trenste ihn ehe ich mir Chaps und Helm anzog. Wenig später ließ ich das Pony am langen Zügel gemütlich vom Hof schlendern. Nach etwa 10 Minuten Schritt gehen, ließ ich ihn auf einem Feldweg ruhig antraben. Nach einer Weile schnaubte er zufrieden, und ich testete ob er auch noch im Galopp so entspannt war. Zu erst wehrte er sich ein bisschen, und wollte durchstarten, doch ich machte ihn mit Paraden wieder aufmerksam, und so brachten wir auch auf freiem Feld einen versammelten Galopp zu Stande. Trotzdem regte der Hengst sich reichlich auf, und ich entschied ihn nachhause zu Führen. Wieder auf dem Hof, deckte ich ihn mit einer Abschwitzdecke ein und wartete bis er sein Futter verspeist hatte ehe ich sie wieder abnahm und ihn nochmal überputzte. Ich verabschiedete mich, und fuhr.
      1132 Zeichen | © Zokni
    • Sosox3
      4. Pflegebericht - unb. 20**
      Besuch bei Eileen

      Gemütlich saß ich im Esszimmer und futterte mein Frühstück als schaute ich auf das Display. „Ja?“ fragte ich verdutzt. „Hallo Napo, hiers Eileen. Ich hab Heute einen wichtigen Termin, könntest du vorbeikommen und dich um die Hengste kümmern?“ Da ich über die Weihnachtszeit einen guten Freund verloren hatte schien dies als eine gute Ablenkung. Ich willigte ein und saß eine halbe Stunde später im Auto, auf dem Weg zu Eileen’s Hof.
      Ich stiefelte im 20cm hohem Schnee zum Hengststall. Die meisten Hengste streckten mir interessiert den Kopf entgegen während andere weiter ihr Heu fraßen. Als erstes widmete ich mich Mustang. Ich halfterte den schüchternen Hengst auf und band ihn fest. Mit Kardätsche und Striegel bewaffnet nahm ich die staubige Prozedur auf mich. Es dauerte 15 minuten ehe er sauber war und ich zufrieden war. Ich stellte ihn wieder in die Box und fing mit dem nächsten Kandidaten an.
      Als nächstes war All hope is gone dran. Auch ihn putzte ich ausgiebig und schmuste noch etwas mit ihm nachdem ich seine Grenzen abgeklärt hatte. Er war nämlich der Meinung gewesen ein paar mal nach mir Schnappen zu müssen.
      Nun ging ich zu Lespoire. Der Rapphengst war mir so sympathisch das ich entschloss ihn nach dem Putzen noch zu Reiten. So sattelte ich den sauberen Oldenburger und zog auch mir Kappe und Stiefel an. Nachdem ich auch Gamaschen und Hufglocken gefunden hatte, stieg ich draußen auf und entschied mich für einen kleinen Ausritt. Wir galoppierten einige male und auch ein kleiner Geländesprung lag auf unserer Strecke. Erschöpft aber zufrieden kamen wir wieder auf dem Hof an.
      Als ich Lespoire wieder weg gebracht hatte war Carry on my Wayward Son dran. Ich putzte den Westerngerittenen Hengst und ließ ihn ein wenig im Schneebedeckten Roundpen laufen wo er sich ordentlich ausbuckelte.
      Dann holte ich Slaughterhorse aus seiner Box und putzte auch ihn ehe mit ihm eine kleine Runde durchs Gelände schlich, an der Hand versteht sich, denn würde ich mich auf den kleinen Welsh A Hengst hocken würde er höchstwahrscheinlich zerquetscht. Wir hatten viel Spaß gemeinsam doch letztendlich war ich Froh wieder auf dem Hof angekommen zu sein da mir meine Hände abgefroren waren.
      Auch Ramazotti wurde von mir geputzt und er durfte ein wenig in der Halle freispringen. Ich ließ ihn zwar nur kleine Gymnastik Reihen springen aber auch diese machten ihm unglaublichen Spaß, und er war stets bemüht mir bei den Auf- und Abbau arbeiten zur Hand zu gehen, seinem Interesse nach zu Urteilen.
      Elf Dancer putzte gründlich. Seine lange Mähne war teilweise verknotet und sein Schweif voller Stroh. Auch der Rest seines Körpers war Schmutzverklebt von seinem letzten Weidegang. Es kostete mich einiges an Schweiß um den großen Braunen von seinen etlichen Schlammschichten zu befreien, doch die Mühe hatte sich gelohnt.
      Zu guter letzt kümmerte ich mich um What happened in the dark. Der kleine Araberhengst hatte sich zahlreiche Mistflecken zugelegt und so entschied ich auch ihn nur ganz gründlich zu Putzen. Als dies geschehen war verteilte ich noch Heu und gab den Hengsten ihr Kraftfutter. Der Tag war eine gelungene Ablenkung gewesen.
      3152 Zeichen | © Napolitana
    • Sosox3
      5. Pflegebericht - unb. 20**
      Love is in the Air

      Als ich heute aufwachte war es noch dunkel draußen. Ich sah auf die Uhr. Es war 4:30 Uhr. Leise stand ich auf und zog mich an. Ich schlich die Treppe runter und sah Licht in der Küche. Ich ging hinen und traf Colin an. "Was´n mit dir los? bist du aus´m Bett gefallen?" fragte Colin überrascht."mmm, und wieso bist du schon auf?" brummelte ich. "Ich wollte grade Joggen gehn wieso?" fragte er etwas munterer. "Könntes du übrings auch mal machen" fügte er hinzu und schmunzelte. Ich grinste und sagte in gespielter empörung:"Willst du sagen ich bin fett?!". "Neinn, das würde ich doch niee sagen" sagte er mit Ironie in der Stimme. Ich lachte. "Ok, ich komm mit. Warte kurz". Ich lief hoch in mein Zimmer und zog mir Sportklamotten an. Ich lief wieder runter"Hier bin ich" rief ich. "Ok dan können wir ja los". Colin ging aus dem Haus und fing gleich an loszujoggen. "Warte" rief ich ihm hinterher und beieilte mich ihn einzuholen.Wir joggten durch den Wald zu den Wiesen. Es war schön da der Tau auf den Blättern überall glitzerte und glänzte.Als wir an den Wieseankamen war ich ordentlich aus der Puste. "Colin? können wir mal eine Pause machen, bitte" bat ich und blieb stehn. "Komm noch ein kleines Stück davoren ist eine Bank da können wir Pause machen." Völlig fertig ließ ich mich auf die Bank fallen. "Hier" sagte Colin und hielt mir eine Wasserflasche vor die Nase. "Danke" keuchte ich und trank gierig. Colin sezte sich neben mich. Plötzlich sezte wider dieses kribbeln ein und ein wohlige wärme breitete sich in mir aus. Langsam wurde es frisch und ich ruschte näher an Colin heran der auch sogleich den Arm um mich legte. Wir saßen eine Weil so da und betrachteten die Landschaft. Außerdem war der Sonnenaufgang sehr schön. "Colin wir sollten zurück gehen" sagte ich als die Sonne nun fast ganz auf gegangen war langsam liefen wir zurück. Zuhause angekommen schlich ich mich in mein Zimmer um mir frische Sachen rauszusuhen. Ich sprang unter die Dusche während Colin Frühstück machte. Ich dachte über das nach was eben geshen war und realisierte jezt erst richtig was geschenhn war. Ich begann zu lächeln. Als ich mit Duschen fertig war zog ich mich an und ging runter in die Küche. Als ich ankam roch es schon nach Kaffee. Auch Colin lächelte ich sezte mich an den Tisch. Als Colin mir grad ein Tasse Kaffe hinstellte kam auch Rinnaja rein und setztre sich. "Morgen" brummte sie. "Morgen" antwortete ich munter. "Morgen" sagte auch er. "Was´n mit euch los ihr seid sooo..... Wach" fragte sie irritiert. "Wir warn Joggen" antwortete ich und schmierte mir mein Brot. WIr unterhielten uns noch bis ich irgendwann sagte:"So ich muss dann mal zu meinen Pferden die warten schon."Ich stand auf und ging in den Stall. Als erstes ging ich zu All Hope is gone, der Dicke musste wieder anfang zu arbeiten. Also ging ich zu seiner Box und begrüßte ihn. Wir schmusten ein bisschen dann nahm ich sein Halfter und ging in seine Box. Da sah ich auch schon Colin in den Stall kommen der sich zuerst um Acerado kümmern wollte. Der jung Hengst war noch sehr hibbelig und buckelte und Colin hatte versprochen ihm das abzugewöhnen. Ich halferte All Hope und führte ihn auf den Putzplatz wo ich ihn anband. Ich ging in die Sattelkammer und holte sein Putzzeug. Da er noch eine Decke auf hatte nahm ich ihm die Decke ab und begann ihn zu putzen. Colin kam und stellte Ace daneben. Währen wir die Pferde puzten unterhielten wir uns. Als All Hope sauber war holte ich sein Longierzeug. Ich machte ihn fertig und ging mit ihm in die Halle. Dort begannen wir mit der Arbeit der Dicke Arbeitet gut mit und somit waren wir auch schnell fertig. Ich sattelte ihn ab und brachte ihn zurück in die Box. Als nächstes war mein Sorgenkind dran Ramazotti dem es aber schon viel besser ging. Ihn wollte ich heute nur Spazieren führen. Also halfterte ich ihn und ging mit ihm die selbe Strecke die Colin und ich heute morgen gejoggt waren. An der Bank hielt ich an und ließ ihn Grasen. Ich betrachtete ihn und als ich ihn so sah wollte ich ihn garnicht mehr verkaufen, aber ich konnte ihn wahrscheinlich nicht behalten da ich allerhand mit meiner Zucht zutun hatte. Ich lief wieder zurück zum Hof und brachte ihn auf die Weide wo er sich mit Ace vergnügte, da Colin wohl mit ihm auch fertig war. Auf dem Weg in den Stall traf ich Colin mit Lesporie. Ich dagegen ging zu Slaughterhorse und nahm ihn mit auf den Reitplatz. Ich übte mit ihm ein paar Zirkuslektionen. Am ende waren wir soweit das er auf Komando Flehmte. Ich brachte auch ihn auf die Weide wo jezt auch noch Elf Dancer dort. Ich stelte mich an den Zaun und schaute ihnen etwas zu Irgendwann kam auch noch Colin und brachte Darki auf die Weide. Die Hengste rannten erst etwas über die Koppel bevor sie anfingen zu Grasen. Colin stellte sich zu mir an den Zaun. Erst standen wir eine weile da und dann fragte er:" Wollen wir ausreiten gehn?". Da es schon etwas später war und nur noch 2 Hengste zupflegen waren antwortete ich:"Ja, klar ich mach eben Buddy fertig" sagte ich und machte mich auf den Weg in den Stall. Colin folgte mir. Ich ging in Buddys Box und und krauelte ihn kurz. "Na mein süßer, machen wir mit Colin einen Ausritt?." Als ob er mich verstanden hatte wieherte er freudig. Ich streifte ihm sein Halfter über und stellte ihn neben Carry on auf dem Putzplatz. Da kam auch schon Colin mit den Putzboxen von Buddy und Carry. Wir begannen die Beiden zu putzen und Colin erzählte welche Fortschritte er mit Dancer erziehlt hatte. Da ich Buddy fertig geputzt hatte holte ich sein Sattelzeug und sattelte ihn. Auch Colin sattelte sein Pferd. Als wir fertig waren führten wir die Pferde raus und stiegen auf. Wir ritten dieses mal richtung Fluss. Langsam begann es zu dämmern und Buddy wurde leicht nervös. Schon fast am Fluss angekommen scheute Buddy, rannte los und warf mich ab. Colin trieb Carry an und kam zu mir sprang er ab und fragte:"Eileen alles ok bei dir?" "Ja bei mir ist alles gut" antwortete ich und ließ mir von Colin aufhelfen. Ich schaute mich um. "Wo ist Buddy, wir müssen ihn suchen". Ich war nun panisch da Buddy eins meiner Leibsten Pferde war, außerddem konnten wir ihn nicht allein lassen. Colin war schon wieder aufgestiegen und zog mich zu sich hoch. "Weit kann er nicht sein wir reiten einfach in die Richtung in die er gelaufen ist." vesuchte Colin mich zu beuhigen."OK, dann los". Wir riten ein Stück weit richtung Fluss und das Stand er. Leicht verschreckt aber ihm schien nichts zu fehlen. Ich stieg ab und ging vorsichtig und langsam auf ihn zu bis ich seine Zügel zu fassen bekamm. "Ganz Ruhig, mein kleiner alles ist gut. Versuchte ich ihn zu beruhigen. Ich führte ihn zu Colin und Carry hoch und sah dabei das er lahmte. "Wir sollten ihn nach Hause führen" sagte ich besort. Auch Colin stieg ab und zusammen führten wir die Pferde langsam nach Hause. Ich war froh das nicht ernsthaftes passiert war. Irgendwann fand meine Hand Colins und Han d in Hand liefen wir nach Hause. Zu Hause angekommen brache Colin Carry on schnell weg und ich ging mit Buddy zu Washbox um sein Bein zu kühlen. In zwischen war es geschwollen. Als Colin wiederkam machhte ich einen Umschlag. Einen Tierarzt würden wir jezt nicht mehr erreichen. Dann muuste es wohl bis Morgen warten. Ich sattelete ihn ab und führte ihn in die Box. Gemeinsam holten Colin und ich noch die anderen Pferde rein. Ich stellte ich an den Zaun der Offenstelle und schaute den Pferden zu die noch grasten. Langstand ich da obwohl die Sonne schon lange untergegangen war und es frisch wurde. Nach einer Weile stellte Colin sich hinter mich und umarmte mich. "Alles wird wieder gut" flüsterte er mir zu. " Das hoff ich doch" sagte ich matt. "Komm wir geh ins Haus, es ist kalt sonst wirst du noch krank".Wir gingen ins Haus wo ich in mein Zimmer ging. Ich zog mich um aber merkte gleich das ich nicht schlafen könnte. In der Hoffnug bei Colin trost zufinden ging ich rüber zu ihm. Ich klofte an:"Colin?....Ich kann nicht schlafen. Kann ich heute bei dir beliben?.
    • Sosox3
      6. Pflegebericht - unb. 20**
      Ein normaler Tag

      Ich wachte auf und schaute suf die Uhr es war 4:50 Uhr. Ich stieg aus dem Bett und zog mich an. Auf dem weg ins Bad hörte ich Colins Wecker klingen. Im Bad kömmte ich mich und machte mich fertig. In der Küche begenete ich Voli der mich etwas verwundert ansah. "Bist du aus dem Bett gefallen oder willst du wieder joggen gehen?"."Erstes" murmelte ich. Ich Frühstückte und machte mich auf den Weg in den Stall währen Colin seine morgentliche Runde joggte. Ich ging gradewegs zur Box von Lespoire und begrüßte den Wallach. "Na, großer." zufrieden grumelte der Rappe wären ich ihn etwas kraulte. Ich nahm sein Halfter vom Haken an der Box und ging zu ihm in die Box. Ich halfterte den Hengst, wobwi er mir ins Gesicht gähnte. "Na, großer bis du auch noch müde" sagte ich lachent zu ihm, da es reichlich dähmlich aussah. Ich führte den Wallach auf den Putzplatz und holte seine Putzbox. Ich begann ihn zu putzen und Lessi schien es zu genießen. Als er sauber war holte ich seinen Stattel samt Trense und begann ihn zu Sattel da ich ihn heute etwas auf dem springplatz beschäftigen wollte. Als ich fertig war führte ich ihn auf den Platz wo schon die Hindernisse aufgebaut waren als ich gerade aufsteigen wollte kam Colin zurück. "Na, schon am arbeiten?" sagte er während er zu mir rüber kam."Ja" grinste ich und küsste ihn. "warte ich helf dir hoch" sagte er. Ich bedankte mich als ich oben saß. "So, ich muss dann mal mit Citizen arbeite gehn. Bis später schatz"."Bis später" sagte ich lächelnd und trien Lespoire an. Ich ließ ihn erst ein par runden im Schritt gehn bevor ich ihn den Trab wechselte. Als wir die Hindernisse überquerten lief alles super. Da es heute warm war machte ich nach einer halben Stunde schluss und ritt den Wallach ab. Anschließen führte ich ihn zum Putzplatz wo ich ihn absattelte. Damit er noch etwas abschwitzte stellte ich ihn in die Führanlage und ging in den Stall um All Hope Is Gone rauzbringen er hatte heute nähmlich seinen Ruhetag rauszubringen. Ich ging zur Box der Tinkers und bergrüßte ihn mit einer Karotte, die er genüsslich fraß.Anschließend halfterete ich ihn. Auf dem weg zur Koppel sah ich wie Colin mit Citizen Fang im Roundpen arbeitete. Ich barchte Hope auf die Weide und schaute dann Colin kurz zu, bevor ih auch Lessi auf die Koppel brachte. Dann fuh auch schon der Hänger vor der zwei nue pferde barchte. Ich unterschrieb die Papiere und öffenete dann die Klappe wo die beiden Isländer schon neugirig darauf zu warten schienen. Ich führte den Fuchs aus dem Hänger auf die Koppel wo er gleich alles erkundete. Dann ging ich zurück und holte den Schecken, den ich auch zu Alvari auf die Koppel stellte. Auf den Rückweg sah ich Colin mir Carry on my wayward Son ausreiten. Ich ging in den Stall zu Littel Buddy da er immernoch etws lahmte führte ich ihn nur Spatzieren. Buddy schien es zu genießen. Auch ihn brachte ich nach dem Spatizergang auf die Koppel wo er graste. Im Stall sah ich das Colin grade Acerado sattelte. Ich hingegen ging zum kleisten unserer Hengste, Slaughterhorse. Ich führte ihn vor die Box wo ichihn anband und ausgiebig Putzte. Anschließend nahm ich sein Longiegzeug und ging mit ihm auf dem Platz. Ich arbeitete mit ihm eine Halbestunde, bevor ich ihn auf die Weide brachte. Nun ging ichzu Ramazotti, auch er hatte heute Ruhetag weshalb ich ihn auch auf die Koppel brachte. Auf den rückweg sah ich Colin, der mit Elf saptzieren ging. Ich ging zum kleinen Whats Happen ihn brachte ich ihn die Halle und ließ ihn freilaufen. Colin tranierte gerade Aschenflug als ich What auf die Koppel brachte. Ich ging ins Haus wo ich mich in der kühe niederleiß um etwas Pause zu machen.
    • Sosox3
      7. Pflegebericht - unb. 20**
      Wilkommen auf unserem Hof²
      Ich wachte auf durch das klingel meines Handys. Ich tastete nach dem Lichtschalter. Es war 4:30 Uhr, wer zu Hölle ruft mich jetzt an. Es war Colin der Nachtwache bei der trächtigen Stute hielt, da das Fohlen seit 2 Tagen erwartert wird. Ich ging an mein Handy: „ Ja“ murmelte ich verschlafen. Am anderen ende Sprach ein ganz aufgeregte Colin. „Luchy, ich glaub das Fohlen kommt“. „ich bin schon unterwegs“ sagte ich und sprang aus dem Bett. Ich legte auf und zog mich an. Ich eckte noch Rinnaja und zusammen gingen wir in den Stall. Dort angekommen erwarte Colin uns schon. Die Stute lag schon auf der Seite und schnaubte angesterngt. Nach einer weile kamen erst die Vorderbeine und dann der Rest des Fohlens. „Um Punkt 6:00 Uhr, ist das Fohlen zur welt gekommen“ sagte ich feierlich. Colin und Ich gingen in die Box und rieben das Fohlen mit Stroh ab. „Wilkommen auf der Welt kleines Fohlen“ flüsterte ich dem Fohlen ins Ohr. „Wie soll das Fohlen heißen? „ fragte ich in die Stille. „Er sieht aus wie ein kleiner Campion“ sage Rinnaja. „Wie wärs mit Royal Campion? „ fragte Colin. Alle waren einverstanden. Cassini´Girl stand inzwischen wieder und beschnuppete ihr Fohlen. Als es trockengeleck war begann es sich aufzurappeln und zu Trinken.“Ich glaube wir lassen die beiden jetzt mal allein“ sagte ich und lächelte. Nun gingen wir aus der Bo und ließen die Stute und ihr Fohlen allein. „Colin, du solltes schlafen gehen“ sagte ich zu ihm. „Nein, jetzt kann ich nicht Schlafen ich fühle mich wacher als je zuvor“ sagte er glücklich und küsste mich. Ich ging nun in den Stall um meine Morgendliche Runde zu machen, whren colin begann, die Pferde zu fütter. Heute begann ich bei All Hope Is Gone. Ich begrüßte den Hengst und merkte gleich das er heute gut drauf war weshalb ich beschloss heute mit ihm ein paar neue Lektionen Üben wollte also führte ich den Hengst auf den Putzplaz und holte sein Putzzeug. Er genoss es das die Sonne wieder schien und ließ sich ihn Ruhe putzen, da er momentan im Fellwechsel war dauerte es etwas länger als gewöhnlich weil es viele Haare waren die von ihm abfielen. Als er endlich sauber und Haar frei war holte ich sein Sattelzeug. Als ich an Lespoiere vorbei lief fiel mir ein das er heute Ruhetag hatte und somit auf die Weide kam. Also legte ich Hopes Sattelzeug beim putzplatz ab und brachte Lespoiere noch auf die Koppel wo er gleich begann sich auszutoben. Als ich zurück ging kam gerade Colin mit Carry on my Wayward Son und begann ihn fertig zu machen. Ich sattelte hingegen Hope und ging mit ihm auf den Platz. Ich stieg auf und begann im Schritt mit ein paar leichten Lektionen zum aufwärmen. Nach dem er war war wechselte Ich in den Trab und ritt ein paar schwiereigere Lektionen. Nach dem ich auch den Gallopp gemacht hatte ritt ich ihn ab. Ich machte ihn fertg und brachte ihn dann auf die Weide wo er sich mit Lespoiere ein Wettrennen lieferte. Nun war Slaughterhorse dran ich war gerade bei dem kleine Hengst in der box da kam Colin mir Carry on von seinem Ausritt zurück. Er brachte ihn auf die Koppel und kümmerte sich um Ramazotti. Mit Slaughter machte ich Langzügelarbeit und barchte ihn dann auf die Weide. Anschließend barchte ich auch noch Alvari und Djafur auf die Koppel wo sie sichtlich spaß hatten. Colin barchte gerade Acerado und Elf Dancer auf die Koppel als ein Auto mit Hänger vorfuhr. Das musste der neue Hengst sein dachte ich mir und ging auf das Auto zu. Ich öfnete die Hängerklappe und sah den wundeschönen Hengst.Er hieß Crystal Sky und war ein 4 Jähriger Holsteiner. Ich führte den Hengst aus dem Hänger und brachte ihn zum Freilaufen in die Halle damit er ersteinmal seine Energie loswerden konnte. Neugierig lief er durch die Halle und erkundete alles, bevor anfing sich auszutoben. Ich ließ den hengst allein und kümmerte mich währendessen um Little Buddy. Auch er hatte heute Rihetag weshalb ich ihn auf die Kopel brachte. Jezt fehlte nur noch Aschenflug und war es geschafft. Den Hengst brachte ich erstmal auf die Koppel a ich mit ihm später noch ausreiten wollte. Ich ging zurück zu Halle und beobachtete Sky beim toben. Als er ausgetobt war führte ich ihn auf die Hauskoppel damit er sich ihn Ruhe eingewöhnen konnte, außer dem hatte ich ihn so auch im Blick. Ich ging ins Haus um eine Kurze Pause einzulegen auf dem weg sah ich das Colin mit What´s Happen In the Dark trainierete. Ich schaute den beiden von der Terasse aus zu bevor ich in den Stall gingng um Aschenflug fertig zu machen. Ich puzte den hengst und anschließend sattelte ich ihn. Ich führet ihn auf denHof und steig auf. Wir ritten ca.1 Stunde. Als wir zurück kamen dämmerte es schon. Also brachte ich Ash zurück und holte auch die anderen Pferde rein. Bevor ich ins Haus ging schaute ich noch nach Gily und ihre Fohlen. Danach ließß ich mich müde und glücklich ins Bett fallen.
    • Sosox3
      8. Pflegebericht - Juni 2015
      Pflegebericht vom 09.06.2015

      Ich wachte früh auf und zog mich um. Es war noch dunkel draußen. Leise um niemanden zu wecken sclich in in die Küche wo ich schnell Frühstückte bevor ich in den Stall ging und damit begann die Fohlen zu füttern. Während sie fraßen ging ich über die beiden Koppel um diese zu kontrolieren. Als ich zurück im Stall waren hatten die Fohlen aufgefressen und ich brachte sie nacheinander auf die Koppel. Ich nähm erst Worrior of Light und Coulore Splash. Die beiden Fohlen tollten gleich ausgelassen über die Koppel.Ich schaute ihnen noch etwas zu bevor ich begann die Stuten und Hengste zu fütter. Auch hier brachte ich anschließend alle nacheinader auf die Koppel. Ich begann bei Promise Of Sundance und Cassini´s Girl daruaf folgten Nathalie und Ice Rainaußerdem noch Lamira und Elvish Beauty.
      Die 6 Stuten begannen sich auzupower und rumzutoben. Als nächstes waren Maskotka, Keezheekoni, Finest Selection, Abadon all Hope,Uschi und Avicii dran. Auch diese Stuten begannen ordendlich zu toben und Spaß zuhaben. Zurück im Stall sah ich das Colin angefangen hatte die Boxen auszumisten. Nun folgtren nur noch die Lezten Biest,Violá,Anke und Ardehel.
      Nun folgten die Hengste Nabuko und Wo der Wolf heuelt waren zuerst darn. Darauf folgten Elf Dancer, Crystal Sky und Lespoire.Als nächstes folgten Slaughterhorse, Whats Happen In The Dark,All Hope Is Gone, Captain Morgan und Acerado. Als leztes waren nun Alvari, Djafur, Citzien Fang, Carryon my Wayward Son, Litte Buddy und Aschenflug. Als alle Pferde auf die Koppel gebracht hatte war es inzwischen Hell. Also ging ich in den Stall um Selections Haflfter zu holen. Als ich gerade zurückkam fuhr ein Auto fohr und ein junger Mann stieg aus. Er war groß, blond und ca. um die 20. ich ging auf ihn zu unb begrüßte ihn. „Hallo, sie sind warscheinlich Jayden Parker. Richtig?“fragte ich ihn. Der Junge Mann lachte und erwiederte:“Ja, genau der bin ich. Sie sind dann wohl Frau Montrose.“ „Sie können mich ruhig Luchy nennen.Sie kommen genau richtig ich wollte gerade Selection fertig machen. Wie wärs damit wenn sie erstmal ihr reitgeschick auf die Probe stellen bevor ich ihne den Hof zeige.“Er nickte und wir gingen zusammen zur Koppel. Ich rief die Stute und kraulte sie kurz.“Das ist Finest Selection, eine Hannoveraner Stute.“Ich halfterte die Stute und wir gingen zu putzplatz wo ich die Stute anband und Jayden zeigte wo die Satelkammer ist. Ich ließ ihn Selection fertig machen und begleitete ihn zu reitplatz wo ich ihm zuschaute. Ich sah grad das Colin mit Carry on ausritt.Als Jayden fertig war begleitete ich ihn zum Putzplatz und half ihm absatteln. Anschließend brachten wir Selection zurück auf die Koppel nun zeigete ich ihm den Hof und teilte ihm seine Pferde zu er würde sich nämlich um Alvari, Darky, Keez, Selection, Biest, Ardehel, Violá, Anke und Avicii kümmern. Als leztes zeigte ich ihm sein Zimmer. Als ich gerade fertig war fuhr erneut einAouto vor das war die zweite Stallhilfe. Eine junge Dame, ihr Name war Anuschka Fournier. Auch sie begrüßte ich und zeigte ihr ebenfalls den Hof bevor ich ihr ihre Pferde zuteilte. Anu würde sich nämlich um Elf Dancer, Djarfur, Aschenflug, Lespoire, Slaughter, Promise, Girly und Ice Rain kümmern.
      Ich beschloss mit Elvish ud Nathalie ausreiten zu gehen. Also machteIch Elvish fertig und nahm Nathlie als Handpferd mit. Da es sehr warm war ritt ich mit den beiden zum See wo beide prusten schwammen. Zurück auf dem Hof sattelete ich beide auf und brachte sie suf sie Koppel. Nun war Little Buddy darn. Da Anu grad Ash fertig machte fragte ich sie ob wir nicht ein Übungsrennen machen wollten. Sie stimte zu und 10 Minuten später ritten wir um die Wette. Da Buddy wergen seiner Lahmheit etwas außer formwar gewann Anu mit Ash. Ich spritze den geschwizten Buddy ab und brachte ihn auf die Koppel. Mit Crystal Sky machte ich etwas Dressur und Captain Longierte ich etwas. Am abend holten wir alles Pferde rein und fütterten sie ein leztes Mal. Müde fiel ich in mein Bett und schlief an Colin geschmiegt ein.
    • Sosox3
      9. Pflegebericht - Juli 2015
      Pflegbericht für Elf Dancer, Aschenfug, Lespoire, Slaugherhorse, Promise Of Sundance, Cassini´s Girl, Ice Rain, Iliada vom 12.07.2015
      Anus Sicht
      Ich stand auf und lief leise in die Küche, Jayden war schon wach. Er und ich waren nun schon einen Monat auf diesem Hof und fühlen uns ziemlich wohl.Ich frühstückte und unterhielt mich währendessen mit Jyaden. Anschließnd ging ich in den Stall. Ich begrüßte Elf Dancer der schon neugierig seine Nase rausteckte. Luchy kam in den Stall und begann die Pferde zufüttern als sie bei Dancer angekommen war, unterhieltn wir uns kurz über das was heute anstand und das ein neuer Stallhelfer heute vorbeikommen würde. Ich nahm mir Elfs Halfter von der Box und ging zu ihm in die Box. Ich kraulte ihn noch etwas bevor ihch ihn Halfterte und zum Putzplatz brachte. Dort begann ich ihn ausgiebig zu Putzen. Anschließend Sattelte ich ihn und führte ihn in die Halle wo wir ein paar Dressurlektionen übeten. Da es warm war führte ich ihn gleich zum Waschplatz wo ich ihn absattelte und anband. Währen ich den Stattel wegbrachte und das Shampoo holte, kam Jaun an. Ich machte weiter meine arbeit, da Luchy schon auf dem Weg zu ihm war. Colin war gerade mit den Boxen fertig und begann nun mit dem training von Acerado. Ich wusch Elf Dancer ordentlich und führte ihn anschließn kurz damit er trokenete. Als nächstes war Aschenflug dran. Also stelle ich Elf zurück und ging zu Ash. Ich begrüßte auch ihn und puzte ihn ausgiebig.Ich sattelte ihn und ritt dann rüber zur Rennbahn. Wo Luchy grad mit Buddy trainierte. Juan stand am Rand und schaute zu. Ich ritt ebenfalls auf die Bahn und ritt Ash warm. Als er warm war schlug Luchy ein trainingsrennen vor. Also ritten wir beide in die Startbox und Juan öffnete das Tor. Beide Hengste schossen los und waren die erste Hälfte auchgleich auf. Doch in der zweiten hälfte stolperte Ash kurz wodurch Buddy etwas vorsprung bekam. Ash fings sich schnell wieder doch Ash gewann dieses Rennen um eine halbe Länge. Luchy lobte mich trozem das der hengst so gut in form war. Zusammen ritten wir zurück zum Stall wo wir die Pferde absattelten und wuschen. Juan half Luchy dabei und zeigte sich geschickt, auch wenn man ihn etwas schwer verstand da er einen starken spanischen akzent hatte. Ich brachte Ash auf die Koppel wo schon Dancer, Carry On, Ace und Darky standen. Als nächstes war Slaughterhorse dran. Der kleine sollte heute longierd werden. Also ging ich zu ihm und puzte ihn, bevor ich ihm das longierzeug anlegte. Dann führte ich ihn in die halle wo ich ihn eine halbe Stunde longierte, bevor ich ihn abspritze und auf die Koppel zu Crystal Sky. Nun ging es zu den Stuten ich ging erst zu Cassini´s Girl und brachte sie raus da sie heute Ruhetag hatt. Als nächstes war Ice Rain dran mit ihr wollte ich heute ausreiten. Ich puzte sie und legte ihr nur eine Trense an und ritt durch den Wald runter zum See. Am See lie ich sie fröhlich plantschen. Als es begann zu dämmern ritt ich zurück und brachte die Stute suf die Koppel zu Cassini´s , Keez, Uschi, Nathlie und Lamira. Nun war nur noch Promise Of Sundance dranö Sie longierte ich nur etwas und brachte sie dann auf die Koppel. Als es nun etgültig dunkel war holten Luchy, Colin, Jayden, Juan und ich die Pferde wieder rein. Als alle wieder in ihren Boxen standen ging ich ins Haus wo ich müde ins Bett fiel. Ich ließ mir den tag durch den Kopf gehen und befand das es ein guter Tag war.
    • Sosox3
      10. Pflegebericht - August 2015
      Pflegebericht vom 08.08.2015

      Ich wachte früh auf wie sooft in lezter Zeit. Die Sonne kletterte gerad über die entfernten Bergrücken. Ich schaute auf die Uhr. Es war halb fünf. Ich musste zwar erst in einer Stunde aufstehn doch ich stieg vorsichtig aus dem Bett und bemühte mich Colin nicht zu wecken. Ich zog mich an und ging in den Stall. Ich schaute zuerst nach Illiada und Avicii. Der Braunenen Stute ging es allmählich besser auch wewnn sie noch einiges zunehmen müsste. Ich brahte die beiden Vollbluter auf die Koppel und schaute nach den Fohlen, auch sie durfen auf die Koppel. Ich begann nun mit dem Füttern und als ich die Stuten fertighatte kamen auch Anu,Jayden und Juan. Sie übernahmen das füttern und ich begann Elvish Beauty fertig zumachen. Ich puzte sie gründlich und Sattelte sie dann. Ich ging mit ihr auf den Platz da es in der Halle sehr Warm war. Ich machte etwas Dressur mit ihr. Als ich fertig war kam mir Colin mit Acerado entgegen. Jayden hingegen spannte grad Anke und Violá an. Juan puzte gerade Captain Morgan und Anu trainierte gerade Aschenflug. Ich sattelte Elvish ab um sie abzuspritzen. Danach urfte sie sich auf der Koppel austoben. Ich holte ich mir Blue Heart da er heute etwas Verladeform lernen sollte. Als ich mit ihm fertig war brachte ich ihn zurüück auf die Koppel wo er mit Delyx über die Koppel tobte. Coloure Splash longierte ich etwaas bevor ich auch sie zurück brachte. Ich schaute den Fohlen etwas zu. Anu war nun auch schon mit Elf Dancer, Lespoire und Slaughter fertig und war grad dabei Promise fertg zumachen. Colin brachte gerade Worrior Of Light zurück. Er hattte gerade Citzien Fang, Abadon All Hope und Lamira trainiert. Jayden war gerade mit Keezneekoni,Biest und Ardehel fertig und begann gerade Darky fertig zumachen. Juan Brachte gerade Selection auf die Koppel.. Davor hatte er scon Maskotka, Possybilyti und All hope Is Gone trainiert. Er bagann nun mit dem nachfüttern. Ich machete mich nun daran Litle Buddy fertig zumachen. Auf dem weg zur Gallopbahn kam mir Anu mit Cassini etngegen. Colin arbeitete gerade mit Wo der Wolf heukt auf dem Dressurplatz. Als ich mit Buddy fertig war sprizte ich auch ihn ab und brachte ihn auf die koppel. Da ich und Colinh audreiten wollten mahten wir nun Nathalie und Carry On fertig. Wir ritten zum See wo wir etwas plantschen. Auf dem Rückweg hatten wir außerdem ein außgiebiges Gespräxh üner das Kinder Tehma. Al ich im Stall fertig war ging ich rein und fie müe in mein Bett. Colin legte sich zu mir. Ich kuschelte mich n ihn und amnete seinen warmen Duft ein. Es war eine mischung auf Pferd, Schweiß und einfach Colin. Müde und von seinem Gerüch eingelllut schlief ich ein.
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    Sosox3
    Datum:
    28 Aug. 2016
    Klicks:
    1.163
    Kommentare:
    20

    EXIF Data

    File Size:
    391,9 KB
    Mime Type:
    image/jpeg
    Width:
    960px
    Height:
    640px
     

    Note: EXIF data is stored on valid file types when a photo is uploaded. The photo may have been manipulated since upload (rotated, flipped, cropped etc).

  • Slaughterhorse-


    Abstammung

    Heartbreaker x Little Big Girl
    Hisland Hiderus x Weidehoek's Colette| Big Girls Lover x Little Footstep



    Exterieur

    Rasse Welsh A
    Geschlecht Hengst
    Alter 6 Jahre [03.06.2010]
    Stockmaß 1. 35m
    Fellfarbe Brauner
    Abzeichen -

    v.l. -
    v.r. -
    h.l. -
    h.r. -



    Interieur & Beschreibung

    Tapfer | Ruhig | Eigensinnig| -
    Slaughterhorse ist für seine Größe ein echt tapferer Hengst, mit viel Selbstvertrauen. Er ist immer freundlich, brauchte jedoch ausreichend Beschäftigung, damit ihm nicht langweilig wird. Wenn er genügend Gesellschaft hat, ist er jedoch sehr ausgeglichen und leistungsstark. Slaughterhorse macht seinem Namen alle Ehre. Trotz seines jungen Alters stellt er sich mutig neuen Herausforderungen und ist auch im Gelände eines der ruhigsten Pferde. Auch mit jungen Reitern ist er immer sehr sicher und bleibt stehen, sobald der Reiter droht herunterzufallen.
    Zu dem erbte er hervorragende Gänge und ist im Springen, wie auch im Fahren ein
    trittsicheres und ideales Pony für junge oder unerfahrende Reiter.
    Da er die Gelassenheit und die ruhigen Gänge eines Westernpferdes hat, wird bald ein Versuchgestartet, ihn auf Western umzusatteln und in diesem Bereich als Freizeit und Wanderreitppony zu dienen. Außerdem soll er weiterhin zusammen mit Candy im Fahren trainiert werden, denn auch da liegen seine Stärken.
    Aber auch Slaughterhorse hat andere Seiten. Er ist ein junger Hengst, welcher gerne seine Grenzen austestet und nicht immer mit vollem Elan dabei ist. Mit den richtigen Mitteln muss man ihm den Spaß an der Arbeit beibringen und ihm zeigen, dass ein sturer Kopf nicht immer notwendig ist, um das Gewünschte zu erlangen.
    Trotz allem verspricht Slaughter ein herausragendes Verlasspony für groß und klein zu werden!



    Gesundheit & Wohlbefinden

    Gechippt [ ]
    Letzte Impfung Mon Jahr
    Letzte Wurmkur Mon Jahr

    Beschlagen [Nein]
    Letztes mal Ausgeschnitten August 2016
    Letztes mal Geprüft August 2016
    ♣--------------------------------------♣

    Besitzerdaten

    Besitzer Rachel Wincox
    VKR Mohi| Verfallen

    Verkaufspreis Nicht zu verkaufen ; 150 Joellen


    Qualifikationen


    Dressur E
    Springen A
    Military E
    Distanz E
    Rennen E
    Western : E

    Fahren E
    Wendigkeit E


    Ausbildungsstand & Zuchtdaten

    Eingeritten [x]
    Eingefahren []
    Potential Springen, Distanz, Dressur


    Gekört/Gekrönt
    Eingetragene Zucht BC
    Gencode Ee aa

    Nachfahren



    Zu den Schleifen
    [​IMG]

    [1] 44. Springturnier, 1. Platz


    Zu dem Zubehör
    PNG | PNG - getrennt