1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Hafifreund11

Scotchbride,Oldenburger Stute

Hintergrund by Elii Vater: UnbekanntMutter: Unbekannt Rasse: OldenburgerAlter: 8 JahreGeschlecht: StuteStockmaß: 179 cm Fell: BraunerAbzeichen: 1 Blesse, v.l. Bein: Weißer StiefelScotchbride ist eine hervorragende, liebe, souveräne und lernbereite Stute. Sie gibt ein super Springpferd, sie hat sehr viel Spaß daran. Im Umgang ist sie sehr geduldig, vorallem bei Anfängern und Kindern. Gekört | Gekrönt: NeinNachkommen: Keine______________________________________ Besitzer: RileyVorbesitzer: //VKR/Ersteller: kiraReitbeteiligung: //Zu verkaufen: NeinEignung: Westernklasse: EGalopprennen Klasse: EFahren Klasse: EKutsche Klasse: EDressur Klasse: ESpringen Klasse: EMilitary Klasse: ESchleifen:Tierarzt:Hufschmied:__________________Hufe: Sehr gutGesundheit: Sehr gut

Scotchbride,Oldenburger Stute
Hafifreund11, 29 Aug. 2013
    • Hafifreund11
      Ankunftsbericht Scotchbride
      Heute war ein Kalter regnerischer Tag ich ging vom schlafzimmer runter in die Küche und nahm meine Schüssel und mein Müsli.Ich bereitete mir mein frühstück vor und schaltete meinen Laptop an ich schaute mich auf ehorses um als ich plötzlich diese Stute sah eine Braune Oldenburger Stute,sie war 8 Jahre alt es stand nur positives in ihrer Beschreibung also entschied ich mich dort anzurufen.Eine nette frau begrüßte mich am Telefon ich fragte sie nach einem Anschauungs Termin,Sie schlug mir vor heutemittag um 3 vorbei zu kommen.Ich freute mich und aß mein frühstück fertig dann zog ich mich an und ging raus.Ich schaute auf den wiesen ob alles in ordnung war da es die nacht schon ganz schön gestürmt hatte und bäume umliegen könnten,doch alles war in ordnung meine Ponys und Pferde rannten fröhlich an den Zaun und begrüßten mich ich streichelte meine Stuten und Hengste noch eine weile und schaute dann noch bei Tallita vorbei die im Stall mit ihrer Mutter stand ich hatte sie vor dem Sturm reingeholt.Sie ließ sich von mir kraulen zuckte zwar manchmal noch zurück aber im großen und ganzen hatten wir schon eine bindung aufgebaut glücklich ging ich zurück ins haus.Es regnete schon wieder.Ich schaute auf die Uhr es war 2 Uhr ich aß noch eine kleinigkeit und fuhr dann los der Hof war ca.eine dreiviertel Stunde von meinem Hof entfernt.Und es war auch schon soweit befor ich auf den Hof fuhr sah ich schon die Pferde auf der Wiese rumtoben es war ein beeindruckend schöner Hof.Ich stieg aus meinem Suzuki und klingelte an der Haustür die nette junge Frau vom telefongespräch begrüßte mich herzlich und führte mich sofort zu Scotchbride,sie stand mit noch einer anderen Stute im Stall da es so geregnet hatte.Sie führte mich zu der schönen Stute ich schaute auf ihr boxenschild dort Stand Scotchbride ich fragte nochmal nach und sie bestätigte ein sehr schöner name lies ich über meine lippen gleiten.Ich streichelte ihren Kopf sie kam sehr herzlich und lieb rüber so war sie auch eintgegnete mir die Besitzerin ich bittete um ein Probereiten.Sie zeigte mir die sattelkamer ich nahm ihren Putzkasten und ihre Trense dann ging ich zurück zu Scotchbride.Ich striegelte sie ordentlich kämmte ihr die mähne ging nochmal mit der wurzelbürste drüber kratzte ihr die Hufe aus und Trenste sie dann auf.Ich mache Probereiten immer ohne sattel erklärte ich der Besitzerin um besser verspannungen oder andere Wehwechen zu spüren sie führte mich auf den reitplatz dort half sie mir auf Scotchbride ich glitt lansam auf ihren rücken und ritt sie an die besitzerin sagte mir das selbst kinder sie reiten können wegen ihrem Lieben wesen ich war begeistert von ihr.Ich ritt auf den Zirkel und trabte sie dann an.Ich ritt ein paar bahnfiguren und Galoppierte sie dann auch sie hatte einen wunderschönen raumgreifenden Galopp ich parierte sie in den schritt zurück und lobte sie kräftig ich stieg am und gab ihr einen Kuss auf scotchbrides Maul.Ich würde mich sehr freuen wenn ich sie nehmen könnte sagte ich zu der Besitzerin sie war auch glücklich damit wenn ich sie nehmen würde sie schlug mir sogar vor sie mir heuteabend um 7 noch vorbei zu bringen also Fuhr ich wieder nachhause dort wartete ich dann gespannt auf Scotchbride.Ich hatte erstmal eine Box für sie eingerichtet morgen wollte ich dann einen Teil der Wiese abtrennen und sie dort hinstellen so konnte sie sich langsam an meine anderen Stuten gewöhnen und es war so weit sie fuhr auf den Hof mit scotchbride im Gepäck ich öffnete langsam die Hänger klappe sie stand ruhig entspannt dort und knabberte ein bischen heu das die besitzerin ihr hingelegt hatte ich ging langsam auf die hänger und führte sie raus.Ich führte sie in den Stall und sie trottete lieb hinterher ich öffnete die box machte das halfter ab und sie lief in die Box zum obst das ich ihr in den Futtertrog gemacht hatte sie fraß und trank sie sah zufrieden aus also kraulte ich sie noch kurz und schloß dann die Box es war ein aufregender tag für Scotchbride sie brauchte ihre ruhe also ging ich ins Haus und Duschte mich mittlerweile war es zehn und ich schaute noch kurz fern ehe ich mich schlafen legte.
    • warriorhorse1
      Hufschmied bericht Mauntain horse ranch:

      Ich war ein wenig aufgeregt da es mein erster auftrag war aber ich freute mich das ich den schönen hengst Nuclear Moon die hufe schneiden,raspeln und korrigieren durfte. ich stieg aus meinem wagen und baute alles auf.dann ging ich zur koppel und sah mich um den schönen scheckenhengst fand ich bald ich hollte sein halfter und führte ihn dan zum platz wo ich meinen krempel aufgestellt hatte.der neugierige hengst stieß mich fast um als er mit seinen kopf an mir rubbelte ich lachte:,,Jaja schon gut kleiner!"ich band den kleinen frechdachs an und machte mich an die hufe.als erster schnitt ich sie zuricht dann rasspelte ich sie ein wenig ab und zum schluss korigierte ich noch ob alle vier hufe ordentlich sind.

      ich war sehr zufrieden.als ich die hufe so betrachtete.merkte ich einen kleinen kratzer am linken hinterhuf.ich sah ihn mir genauer an merkte aber gleich das es überhaubt nichts ernstes war.als nächstes band ich nuclear moon ab und führte ihn zurück zu seiner koppel.



      nach nuclear moon kam der schöne schweres warmblut hengst Minero.Ihn fand ich in seiner box vor ich ging zu ihm und sah ihn in seine großen dunklen augen.dann führte ich ihn heraus.als ich den erlichen hengst bei meinem hufschmiede platz anband.machte ich mich sofort an die arbeit.als erstes schnitt ich seine hufe dann raspelte ich sie ab und zum schluss korigierte ich sie.auch diesmal war ich wieder stolz auf meine arbeit.Bei Minero konnte ich nix anderes entdecken so kam er sofort wieder in seine box.





      Als letztes kam Scotchbride die gutmütige oldenburger stute.Ich holte sie von der großen weide und band sie an.liebevoll tätschelte ich ihr den hals.dann machte ich mich an die arbeit.Auch bei ihr hieß es schneiden,raspeln,koriegieren.als ich auch mit Scotchbride fertig war führte ich sie zurück auf die weide.



      jetzt packte ich meinen kram zusammen und verlies den stall.natürlich verabschiedete ich mich noch:,,Tschüss und bis bald!"
    • Hafifreund11
      Badespaß mit Scotchbride
      Ich hatte gerade fertig gemistet als ich plötzlich Hufschritte hörte die Pferde waren alle auf der Wiese und so konnte es nur sein das eines abgehauen war ich lief aus der Stalltür und sah gradewegs Scotchbride auf mich zu laufen"Na was machst du denn hier?"überascht stand ich da,Scotchi sah mich freudig an und knabberte an meiner Jacke an sie hatte normalerweise nie den anstand gemacht die Weide zu verlassen."Na dann bringen wir dich mal wieder zurück!" aufs stichwort trabte scotchbride direkt in die andere richtung,der Weg zum See,sie liebte wasser.Vor dem Weg kam sie dann zum stehen und schaute mich perplex an als ich plötzlich mit ihrer Trense und im Bekini vor ihr Stand."So wenn du baden willst dann tuhen wir das gemeinsam"das Wetter war heute recht schön die Sonne strahlte,es war windstill und es hatte sich richtig aufgewärmt.Ich trenste scotchi auf nahm mir einen Stuhl und stieg auf wir ritten im ruhigen schritt zum See bis sie plötzlich in den Trab verfiel,ich konnte sie gerade so halten und wir planschten ins wasser es war sehr kalt aber aushaltbar ich war nur bis kniehöhe drin.Scotchbride hingegen planschte herum wie ein junges Fohlen nach einer dreiviertelstunde stieg ich wieder auf und wir ritten zurück dort halfterte ich sie wieder auf trocknete sie etwas mit dem Handtuch ab legte ihr eine decke über und brachte sie zürück zur Weide sie sah sehr glücklich aus und so war ich es auch.
    • Hafifreund11
      Zirkus- mit Scotchbride
      Es war Montagmorgen ich hatte gut ausgeschlafen und hatte gute Laune ich ging im Kopf alles durch was ich heute noch so machen müsste und zog mich dann in ruhe an ich holte meine schwarze Reithose aus der Wäsche,einen meiner Lieblingspullover und holte mir dann noch meine Reitstrümpfe mit diesem Zeug ging ich die Treppe runter zum Fürhstücken Eileen war schon wach und hatte sich einen Kaffe gemacht sie sah noch sehr verträumt aus und so entschied ich sie erstmal etwas wach werden zu lassen nahm mir also einfach meinen Kaffe schlürfte ihn etwas zackig und schnabte mir dann nur noch Stiefelleten und Jacke ich lief in den Stall wegen dem Starken unwetter waren die Pferde gestern nur im Offenstall gewesen und nicht auf den Wiesen.Ich ging zur Box von Scotchbride sie spielte draußen etwas mit Isara Ich öffnete ihre Box und ging durch nach draußen ich rief sie worauf sie freudig wiehrte meine riesige Stute trabte mir freudig entgegen und lies sich von mir Aufhalftern.Ich ging mit ihr wieder durch die Box nach draußen und bund sie vor ihrer Box an.Draußen war es nass und schlammig dem enstprechend sah Scotchbride aus ich wollte heute mit ihr nur etwas Zirkus machen wir arbeiteten noch am Kompliment und am sachen aufheben.Als erstes Holte ich mir Karre und Mistgabel und mistete ihre Box grüntlich aus sie war an sich sehr Sauber da die Pferde nachts auch meist eher draußen rum streunerten appällten sie auch oft nur dort hin.Scotchbride hingegen war gerne Abends in ihrer Box und lies sich dort gemütlich nieder.Fertig mit dem Misten holte ich Putzbox und Stick aus ihrem Spind und fing an sie einfach grob mit einer wurzelbürste sauber zu bürsten dann kratzte ich die Hufe aus und es konnte los gehen ich bund sie ab und lief mit ihr nach draußen mit Stick in der Hand wir gingen in die Halle als erstes lies ich sie dort frei laufen und schickte sie etwas damit sie sich ein bischen warm machen konnte scotchi allerdings war mehr der gemütliche typ das höchste der gefühle war ein langsamer Trab den ich aus ihr rausholen konnte und so fingen wir mit dem Zirkus an ich war bewafnet mit Leckerlies und dem Stick ich tippte ihr rechtes vorderbein an worauf die es anhob dies hatten wir schon gut trainiert ich nahm ihr bein und zog es langsam nach hinten mit der anderen hand führte ich ein leckerlie durch ihre Beine sie versuchte sofort dannach zu schnappen kurz vor Boden lies ich sie sich wieder aufrichten und gab ihr ein Leckerlie wir versuchten es ein paar mal sogar einmal klappte es das ihr Bein am Boden lag doch sie kam dann auf die Idee sich einfach mal zu wälzen ich merkte das ihre Konzentration verflog und so übte ich nur noch ein wenig gegenstände aufheben sie berührte es immer mal wieder und knabberte auch leicht daran rum das reichte mir führ den anfang schon vollkommen dank ihrer verfressenheit klappte dies auch immer gut das nächste mal würde ich mal versuchen das sie es ins Maul nimmt aber führ heute hatten wir genug ich brachte sie zurück in ihre Box und gab ihr zum Frühstück den Butzen Heu den alle bekamen führ einen Moment standen alle Stuten in ihren Boxen und aßen.
    • Hafifreund11
      Unterricht auf Scotchbride
      Heute war Nele da die beste freundin von Alicia meiner Reitbeteiligung,sie hatte gefragt ob sie mal eine Reitstunde haben könnte sie hatte 6 Jahre lang geritten,aber dann wegen der Schule aufgehört sie würde gerne wieder anfangen deswegen habe ich mir überlegt sie heute Scotchbride reiten zu lassen meine Sanftmütige Stute war immer nett und verzeihte alle Reiterlichen fehler.Ich wartete auf unserer Terasse und trank einen Kaffe ich bund mir meine Blonden Haare zu einem Zopf züruck und nahm mir den letzten schluck kaffe.Wie genau auf die Minute kam Nele auf den Hof gefahren ich kannte sie schon da sie ein paar mal mit Alicia hier war und auch schon mal Strawberry kiss im schritt geritten hatte."Hey Nele,lass uns gleich mal scotchi holen gehen ich habe mir überlegt das du sie heute reitest!"erklärte ich ihr als sie auf mich zu kam."Ok das freut mich sie ist ja eine ganz brave so wie ich das auf der wiese beurteilen konnte"entgegnete sie mir erleichtert.Wir stiefelten los zur Wiese,ich gab ihr das Halfter in die Hand.Nele Halfterte Scotchbride auf und wir gingen zum Putzplatz dort bund sie,sie an und holte ihren Putzkasten und Sattelzeug,sie putzte sie gründlich und brauchte dann etwas hilfe beim Satteln da Scotchi mit ihren 1.79 Stockmaß nicht gerade klein war.Dann trenste sie noch und es konnte los gehen wir gingen auf den Platz da heute nochmal sehr schönes Wetter war.Dort angekommen zog sie ihren Helm auf und führte sie erstmal ein paar runden warm bis sie aufstieg sie schaffte es mit Aufstieghilfe gerade so.Sie ritt sie im Schritt an sie hatte noch nichts verlernt sitz mäßig.Ich korrigierte sie immer mal wieder und sagte ihr Bahnfiguren bis sie auch antrabte sie kam erstmal aus dem Gleichgewicht,da scotchi nicht gerade wenig schwung besaß und große raumgreifende gänge hatte.Nach ein paar runden ganze Bahn konnte sie sich aber fangen und ich versuchte sie an ihre Hände und ihre Knie zu erinnern da sie mit ihren Händen sehr schwankte und ihre Knie hoch zog.Ich lies sie auf den Zirkel gehen und bei C angaloppieren Scotchis Galopp war ein traum."Oh wie schön der Galopp ist so leicht zu sitzen"rief mir Nele zu die strahlend ihre runden drehte.Nach einer guten Stunde beendeten wir die Reitstunde Es war eine geschwitzte Scotchbride und eine überglückliche Nele.Nele führte scotchi zurück zum Putzplatz Sattelte sie ab und zog ihr die Abschwitzdecke über.Dann brachten wir sie gemeinsam auf die weide.Nele fragte mich noch ob ich ihr öfter Reitstunden geben könnte,was kein Problem war sie könnte sicher eines meiner Pferde bewegen.
    • Sevannie
      Verschoben am 09.08.2015
      Grund: 6 Monate lang keine Pflege.


      @kira
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    Hafifreund11
    Datum:
    29 Aug. 2013
    Klicks:
    576
    Kommentare:
    6