Veija

Schlammige Witch

HG Samarti, Bewegung & Halfter Veija

Schlammige Witch
Veija, 8 Okt. 2019
Laraya13 und Wolfszeit gefällt das.
    • Veija
      Schlammige Witch
      Oktober 2019, by Veija
      Caleb
      Es waren nun schon ein paar Tage vergangen und einige der Pferde und Leute waren nach Hause gereist. Meine HJM 6693, Tortured Witch stand mittlerweile auf ihrem Teil der Koppel, von dem aus sie meine anderen Pferde sehen konnte. Ich hatte sie zuerst mit Sue vergesellschaften wollen, doch ich bereitete sie gerade auf ihre Krönung vor, weshalb ich mir bei ihr keine Verletzung leisten konnte. Deshalb wollte ich es mit Gipsy versuchen. Ich hatte ihn auf die freie Koppel neben sie gestellt und er gab sich wirklich alle Mühe, mit ihr in Kontakt zu treten. Witch sah das jedoch ganz anders und hatte da absolut keine Lust drauf. Woran ich das merkte? Sie hielt sie immer ganz weit weg von ihm auf. Ich ging gerade mit einer ganzen Jacke voll Möhren bewaffnet auf Gipsys Koppel. Ich lockte ihn mit mir ganz nah an den Zaun und fing an, ihn damit zu füttern. Witch stand in einiger Entfernung und schaute sich das Ganze an. Ihre kleinen Öhrchen zuckten hin und her und sie machte, ganz langsam, immer mal wieder einen kleinen Schritt auf uns zu. Dass sie nicht boshaft war hatte ich schon herausgefunden. Nur wahnsinnig unsicher. Ich wartete eine ganze Weile, ehe ich es einfach wagte. Ich kletterte durch den Zaun auf Witch's Seite und hielt ihr mit ausgestrecktem Arm eine der Möhren hin. Sie kam auf mich zu. Ganz langsam setzte sie einen Huf vor den Anderen. Wieder blieb sie etwa vier Schritte vor mir stehen. Vorsichtig streckte sie ihren Hals... und streckte ihn... und streckte ihn. Sogar ihre Lippen spitzte sie in Richtung der Möhre. Aber sie kam nicht an mich ran. Frustriert zog sie ihren Hals wieder ein und schien zu überlegen. Doch statt etwas zu tun, stand sie einfach nur da und schaute mich an. Da ich ihr in den letzten Tagen immer den Futtereimer reingehängt hatte, musste sie wissen, dass ich Futter bedeutete. Aber so richtig traute sie sich nicht. Vorsichtig ging ich in die Hocke, legte ein paar Möhren auf den Boden und ging langsam rückwärts von ihr weg. Bei jedem meiner Schritte beäugte sie mich und ließ mich nicht aus ihrem Blick. Dann jedoch setzte sie sich in Bewegung und senkte den Kopf, um die Möhren zu fressen. "Goood giiirl.", sagte ich immer wieder, so wie ich es die letzten Tage ständig gemacht hatte, wenn ich sie gefüttert hatte. Witch fraß ihre Möhren, hob ihren Kopf und schaute mich kurz an. Dann wandte sie sich ab und ging wieder. Ich war wirklich darauf gespannt, was für ein Pferd unter der Schlammschicht zum Vorschein kommen würde.
      2480 Zeichen = 3 Punkte
      Wolfszeit gefällt das.
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Album:
    2. Fotoalbum
    Hochgeladen von:
    Veija
    Datum:
    8 Okt. 2019
    Klicks:
    57
    Kommentare:
    1

    EXIF Data

    File Size:
    163,7 KB
    Mime Type:
    image/jpeg
    Width:
    960px
    Height:
    640px
     

    Note: EXIF data is stored on valid file types when a photo is uploaded. The photo may have been manipulated since upload (rotated, flipped, cropped etc).