1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Jumpinghigh

Sandfee | Trakehner | Stute

[font=arial][b][color=rgb(178,34,34)]Abstammung[/color][/b][/font] [font=arial]Mutter: unbekannt[/font] [font=arial]Vater: unbekannt[/font] [font=arial]Geschwister: --[/font] [font=arial]Geburtsjahr: 2010[/font] [font=arial][color=rgb(178,34,34)][b]Daten[/b][/color] Name: Sandfee Spitzname: Fee Geschlecht: Stute Typ: Warmblut Rasse: Trakehner Stockmaß: 1,63m Fellfarbe: Buckskin Abzeichen: 5 (Blesse, v.l. weiße Fessel, v.r. weiße Fessel, h.l. weiße Fessel, h.r. weiße Fessel) Gekört/ Gekrönt: [s]Ja [/s]/ Nein Für Zucht vorgesehen: Ja / [s]Nein[/s] [color=rgb(178,34,34)][b]Charakter[/b][/color] springfreudig, verschmust, Anfängerpferd [color=rgb(178,34,34)][b]Beschreibung[/b][/color] Sandfee ist eine sehr springfreudige und verschmuste Stute. Sie vertraut ihrem Reiter, ob im Dressurviereck, im Parcours oder im Gelände, man kann sich 100%ig auf diese Buckskin Stute verlassen.[/font] Sie ist besonders gut als Einsteigerpferd geeignet, da sie ihren Reiter niemals runter werfen würde oder sonstige Macken aufweist. Aufgrund ihrer Abstammung ist sie besonders für das Springreiten geeignet. Wird sie zur Zucht zugelassen, wird sie jedoch in Jumpinghigh's Zucht einige hübsche Fohlen zur Welt bringen. [font=arial][color=rgb(178,34,34)][b]Qualifikationen[/b][/color] Eignung: Springen, Dressur Springen: E Dressur: E Military: E Western: E Distanz: E Galopp: E Fahren: E [color=rgb(178,34,34)][b]Erfolge[/b][/color] -- [color=rgb(178,34,34)][b]Besitzerdaten[/b][/color] Besitzer: Jumpinghigh Vorbesitzer: -- Ersteller: Jumpinghigh VKR: Jumpinghigh [© Jumpinghigh | Kopieren NICHT erlaubt!][/font]

Sandfee | Trakehner | Stute
Jumpinghigh, 30 Juli 2013
    • Jumpinghigh
      Ankunftsbericht Waldjunge und Sandfee

      Heute kamen noch 2 weitere Trakehner auf meinen Hof, Waldjunge, ein junger Hengst und Sandfee, eine 3 jährige Stute die ich selber einreiten wollte.
      Beide wurden mir vom ehemaligen Besitzer auf den Hof gebracht, sodass ich noch schnell die beiden Boxen, eine im Stutenstall und eine im Hengststall, vorbereiten konnte. Ich müsste mit der Zeit noch einen Wallach oder einen weiteren Hengst dazu kaufen müssen, damit Waldjunge nicht so alleine in dem riesigen Stall stehen musste.
      Aber zunächst wartete ich auf den Hänger mit meinen Pferden. Wie aufs Stichwort kam der Züchter mit seinem Truck und dem Trailer auf meinen Hof gefahren. Zusammen brachten wir die Pferde und ihre Ausrüstung, die ich geschenkt bekam, zu den Boxen. Die Ausrüstung verstaute ich in meiner Sattelkammer.
      Ich fütterte noch die restlichen Pferde bevor ich das Licht ausmachte und ins Haus ging.
    • Ostwind12
      Pflegebericht für Waldjunge und Sandfee :
      Dann ging ich zu Waldjunge und nahm sein Halfter und Halfterte ihn auf,er wieherte nach Sandfee die nun alleine im Stall warten musste,da sie aber radau startete weil sie alleine warten sollte,halfterte ich sie auf und nahm sie auch mit und ließ Sandfee dann in das Padock wo sie uns sehen konnte und dann band ich Waldjunge an.Ich holte sein Putzzeugs und Putzte ihn,dann viel mir auf das ich Sandfee ja auch noch Putzen musste und holte sie auch dazu,also holte ich dann auch ihr Putzzeug und Putzte sie,dann kratzte ich Waldjunge und Sandfee die Hufe aus.Ich brachte Sandfee dann auf die Wiese da ich nicht mehr all zu viel Zeit hatte und ließ sie laufen und sie lief zu den anderen beiden.Ich nahm Waldjunge der schon wartete und ließ ihn in der Bahn laufen,er lief die die ganze zeit total aufgeplustert los und hörte nach 15 Minuten immer noch nicht auf.Ich bremste ihn aus und nahm ihn an den Strick,dann ging ich mit ihm an den Anbindeplatz und spritzte ihm die Beine ab,dann kratzte ich seine Hufe aus und putzte ihn nochmal über,dann bekam er sein Futter und ich brachte ihn auf die Hengstkoppel,ich hatte ganz vergessen Sandfee ihr Fressen zu geben und holte sie nochmal raus,sie fraß alles auf und ich ließ sie wieder rein,dann fuhr ich nachhause...

      © Ostwind12 / 1303 Zeichen by lettercount.com
    • Jumpinghigh
      Sammelpflegebericht

      Begleitet von meinem Hund Timber ging ich zum Stall, indem meine 4 Pferde standen. Ich wollte heute einiges schaffen. Zuerst brachte ich alle vier Pferde in die Halle damit sie ein wenig Beschäftigung hatten während ich ihre Boxen mistete.
      Nachdem ich mit Misten fertig war, brachte ich alle in ihre Boxen und fing an Freudenmädchen zu putzen um sie ein wenig zu reiten. Ich hatte sie schon länger nicht mehr bewegt und das wollte ich nun ändern. Ich sattelte sie, legte ihr ihre schicke Trense an, zog meine Lederreitstiefel und meine Sporen an und ging danach mit ihr in die Halle.
      Ich stieg auf, ritt sie ein paar Runden im Schritt warm bevor ich antrabte. Ich nahm die Zügel auf und ritt sie erstmal vorwärts. Außerdem übte ich einige L- Lektionen die sie auf Anhieb verstand und ausüben konnte. Zum Schluss baute ich einen kleinen Hüpfer auf und sprang diesen einige Male bevor ich sie in ihre Box zurückbrachte.
      Nach Freudenmädchen ging ich zu Sandfee, die ich nur kurz longierte, da sie anscheinend lahm ging. Da musste ich mal den Hufschmied drauf gucken lassen.
      Bei Ecuador freute ich mich schon ganz besonders aufs Reiten, da ich ihn bisher nur kurz zur Probe geritten bin. Ich baute einen kleinen A- Parcours auf, den er laut Züchter locker zum warm werden springen konnte. Ich machte ihn fertig und ritt ihn warm. Vor den Sprüngen übten wir einige kleine Lektionen wie Schenkelweichen in allen Gangarten und sprangen dann locker über die Sprünge. Es war ein Traum. Es fühlte sich an wie fliegen und man konnte diesem Pferd wirklich vertrauen. Ich war mächtig stolz auf meinen neuen Wallach und freute mich, ihn bald schon bei Turnieren zu reiten.
      Nachdem Ecuador versorgt in seiner Box stand, widmete ich mich meiner neuen Stute Estrelle. Ich machte sie reitfertig und übte auch mit ihr vor dem Springen das Schenkelweichen. Danach sprangen wir über den Parcours und ich erhoffte mir auch bei ihr baldige Turniererfolge.
      Nachdem alle Pferde bewegt und versorgt waren, nahm ich allen die Abschwitzdecken ab, versicherte mich das es allen gut ging und verließ dann den Stall.


      (c) Jumpinghigh
    • Jackie
      Verschoben am 18.07.2014
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    Jumpinghigh
    Datum:
    30 Juli 2013
    Klicks:
    516
    Kommentare:
    4