Friese

Roses are Red

(4/7) Trakehnermix I Stute I 1 Punkt

Roses are Red
Friese, 13 Juni 2018
    • Friese
      Banner
      Ofagwa - 05. März 2017
      Genesung
      C Ofagwa
      .. der Wecker klingelte und ich rieb mir den Schlaf aus den Augen, es war 10 Uhr, heue würde mein Tag wieder so laufen wie die anderen in den letzten 2 Wochen.
      Ich nahm mir die Krücken und humpelte zur Küche um zu frühstücken." Tante Maddy hat angerufen, Tjark ist heute schon Zimt geritten, er war heute wohl wesentlich besser, und sie wollte fragen wie es dir geht", " Oh das freut mich, naja immerhin hat er Tjark bis lang noch nicht abgeworfen." Sagte ich und grinste, der Grund für meine Krücken war der kleine Falbhengst der vom Wesen her definitiv nicht nach seinem Daddy kommt. Zimt hatte mich vor 2 Wochen nach einem Rodeo in den Sand gesetzt und ich hatte mir das Schienbein angebrochen.
      " Hat sie gesagt wie es Flame und Anoki geht?"," Ja Flame geht es gut, der Tierarzt war da und hat sie gecheckt, das Fohlen ist gesund und wächst. Anoki hatte heute ein Training mit Joey, er hat ihn longiert oder sowas auf jeden Fall konnte er ihn heute berühren und das auch an der Brust"," oh sehr gut!", ja ja mein Anoki, der Mustang Hengst erwies sich als sehr misstrauisch und wirklich schwierig aber immerhin trat er nie, ja ich dachte natürlich an Zimt, der kleine frechdachs machte mir mein Leben echt schwer. Flame war außerdem tragend, sie stand zwar noch ziemlich am Anfang aber ich war zuversichtlich, dass es ein tolles Fohlen werden würde.
      "Ich habe vorhin Paulchen und Brouk auf die Koppel am Haus gebracht, wenn du willst geht doch in den Garten", sagte Mom und ich gehorchte. Humpelnder weise steuerte ich auf den Zaun zu, Paulchen grummelte sofort und kam freudig auf mich zu," na mein großer", ich schob ihn einen Keks zu und streichelte ihn, ehe Brouk dazu kam und sich auch seinen Keks abholte. Beide bekamen giraffenhälse und bettelten nach dem nächsten Keks, aber ich grinste nur und Tapete Richtung Hof. Immerhin war es heute warm und alle standen draußen. Zucker und Risandro hingegen kamen mir mit Lea und Lola auf ihren Rücken entgegen. Meine kleine Cousine dürfte Risandro ab und an reiten und ein Mädchen aus dem Dorf hatte Zucker für ein mal die Woche als Reitbeteiligung, die beiden Grüßen und ritten in Richtung Wald. Ich ging weiter zum Stall, durch ihn hindurch und dann zu den weiden. Denahi und Narla standen zusammen mit Rose und Socks auf der Weide, Narla kam sich wahrscheinlich wie eine Pflege Mama zwischen den ganzen Halbstarken vor. Ich ging weiter und schaute mir Grand und Fieber beim topen an, Lütti und Amor standen nur in der Ecke und genossen anscheinend die Sonne auf dem Pelz. Nach kurzer Zeit wurde mein Bein unter dem Gibs ganz warm, also flüchtete ich wieder Richtung Stall und setzten mich dort zu Mom und Kira, die gerade den Stall fegten. Als das dann aber auch zu langweilig wurde, beschloss ich mich in mein Zimmer zu setzten und etwas zu lernen, denn auch wenn ich nicht reiten oder großartig laufen konnte, meine Prüfungen standen trotzdem bevor.
    • Friese
      Banner
      Friese - 02. September 2017
      Besuch bei den Fohlen und Jungpferde
      Bericht für General’s Coming Home,
      Easy Going, Roses are Red, Averything Black, Erdbeerflavour, Gabriella, PFS‘ Stormer’s Victory und PFS‘ Northern Dancer

      Natürlich waren die Fohlen im stressigen Stallalltag viel zu kurz gekommen. Dies sollte heute endlich geändert werden. Ich machte mich auf den Weg zu den Aktivställen. Genau deshalb war es nicht schlimm, dass die Fohlen und Jungpferde nicht oft arbeiten mussten. Sie hatten genug Bewegung in ihrem Stall und Kontakt zu Menschen hatten sie auch, da Simon sie jeden Tag fütterte und putze. Als erstes war Easy Going an der Reihe. Die Stute sollte demnächst eingeritten werden und hierfür wollte ich nochmal mit ihr arbeiten. Ich putzte sie und hängte sie schließlich an die Doppellonge. Gemeinsam gingen wir zum Platz und ich führte Easy warm. In aller Ruhe klopfte ich ihr den Hals und begann dann mit der Arbeit an der Longe. Simon hatte mir versprochen, dass er in der Zwischenzeit die Aktivställe ausmisten und die Futtertröge auffüllen würde. Ich war ihm hierfür sehr dankbar, weil dann könnte ich mich besser beziehungsweise länger mit den Jungpferden beschäftigen. Zurück aus meinen Gedanken wand ich mich wieder Easy Going zu. Ich klopfte ihr nochmal den Hals und fing dann richtig mit der Arbeit an. Hierbei band ich alle drei Gangarten ein und auch beide Hände wurden abgedeckt. Nachdem ich mit ihr fertig war, brachte ich sie wieder zu den anderen Pferden. Ich klopfte ihr sanft den Hals und holte mir im Gegenzug Roses are Red und Averything Black. Die beiden Fohlenstuten durfte ein bisschen in der Halle rennen und mit dem großen Ball spielen, welchen wir für das Fußballspielen mit den Pferden verwendeten. Ich wollte auch, dass sie hierdurch ein bisschen die Angst vor so raschelnden Gegenständen verloren. Ich schoss den Ball in ihre Richtung und sie galoppierten beide los. Roses bockte in die Richtung und Avery schoss wie ein geölter Pfeil durch die Halle. Ich beruhigte die Beiden ein bisschen und schoss noch ein paar Mal den Ball. Nach einer gewissen Zeit hatten sie sich wieder beruhigt und ich brachte sie in den Stall. Ich wollte nun noch mit General’s Coming Home arbeiten und eventuell mit Erdbeerflavour. Mit Coming Home ging ich eine schöne Runde um den Stall spazieren, damit er das Gelände auch mal wieder zu sehen bekam. Hierbei stellte er sich wirklich gut an und war sehr brav. Ich war stolz auf den Hengst und auch für ihn würde ich die nächsten Tage oder Wochen einen Ausbilder suchen wollen. Mir war es immer ganz Recht, wenn andere Leute das Einreiten übernahmen, vor allem weil ich aktuell gerade keine Zeit hatte. Ich holte Erdbeer aus dem Stall als ich Coming zurück brachte. Auch mit ihm würde ich spazieren gehen und dann war es für heute auch schon geschafft. Mein Zeitplan ließ es leider nicht mehr zu sich um Gabriella, PFS‘ Northern Dancer und PFS‘ Stormer’s Victory zu kümmern, aber das würde bestimmt in den nächsten Tagen passieren und Simon hatte sie ja bereits geputzt. Erdbeere stellte sich nicht so brav an wie Coming Home beim Spaziergang sondern bockte immer wieder ein bisschen. In der Halle ließ er dann seine ganze Power durch Buckeln und Steigen raus. Scheinbar spielten die anderen Hengst wohl doch nicht so mit ihm wie es geplant war, aber sie waren auch schon ein bisschen älter als er. Ich klopfte dem Hengst den Hals und brachte ihn schließlich wieder auf die Weide. Meinen restlichen Tag musste ich nun im Büro verbringen.
    • Friese
      Banner
      Veija - 09. Dezember 2017
      Dragons Heartbreaker, Snap Cat, Xanti, Didga, Boston, Shades of Grey, Vermillion, Easy Going, Spat Split and White, Finn, Pennyroyal, River’s Batida de Coco, Averything Black, Erdbeerflavour, Vision, Classic Cinnamon, Gabriella, PFS’ Stormer’s Victory, Underground, Nightstorm, Kahula, Cup Cake, Bellami, Circle of Unbroken, Sweet Poison, Love Me Lara, Legacy of Gold, Inspiration, Schwalbenfeder, General’s Coming Home, Zokni, Kentucky Bourbon, Paintball Gun, Avalon-Fiffenity, Roses are Red, Northern Dancer, Chester, Hall of Fame, Face Down, Louis, San Diago, General Jack, Galawayn, A Rose from Nevada, Fireball, Ghost’s Phenomena, Hollywood Dragon, Anouk, Royal Kiss, Overo, Almost Illegal



      Elena hatte gerade viel damit zu tun die Fotos für die Inserate der Pferde zu machen, welche sie nun verkaufen wollte und so war ich bereit sie zu besuchen. Sie war schließlich auch oft für uns dagewesen. Des Weiteren wollte heute noch ein Interessent kommen und sich Overo und Almost Illegal anschauen. Ich brachte die anderen Pferde nach draußen und machte gemeinsam mit Joyce die Boxen sauber. Danach richtete ich noch das Futter her. Elena kam mir relativ schweigsam entgegen und auf meine kurze Frage, bekam ich keine Antwort. Dies verstand ich auch. Bei ihr ging es gerade einfach drunter und drüber. Sie musste einiges im Stall ordnen und auch der Verkauf ihrer geliebten Pferde machte ihr ganz schön zu schaffen. Deshalb wollte ich ihr wenigstens das Nötigste abnehmen.
    • Friese
      Banner
      Friese - 22. April 2018
      Die Reise von Deutschland nach Russland

      Bericht für Augenblick, Time to go, Daling, A Brave Heart’s Freedom, Sharon IV, King of Night, Inspiration, Louis, Schwachkopf, Cinnemonts Accento, Shades of Grey, Vermillion, Boston, Paintball Gun, Xanti, Didga, Pennyroyal, Pandora II, Roses are red, Ramazotti Amaro, Hannelore, Calacirya, Walking to the Moonlight, Hermelin Jaela, Götterdämmerung, Pancake Killer, Geoffrey’s Brother, Hermann, Lotte Buff, Alice Cullen, Royal Rubina, Icaria, Bajau, Quintessa, Millenium’s Pride, Dark Sweet Temptation, Hero of Heaven, Burnin‘ Awake and Lifeless, Antaris, Get a Movie

      Es war alles vorbereitet. Sowohl in Deutschland, von wo unsere neuen Pferde kommen sollten, als auch hier in Russland. Die Pferde würden heute in die Hänger verladen werden und dann zu uns gefahren werden. Die Entscheidung die Pferde mit dem Hänger und nicht dem Flugzeug zu uns kommen zu lassen war eine einfache finanzielle Überlegung gewesen. Bei zirka 40 Pferden wäre das einfach viel zu teuer gewesen. So hatten wir einem Unternehmen den Auftrag über zwei LKW’s gegeben. Der eine Hänger würde die Stuten und Fohlen transportieren und der zweite die Hengste. Nachdem wir nicht vor Ort sein konnten beim Verladen hatten wir nachdringlich nach Fotos gefragt und dies wurde auch erfüllt. Auch das Unternehmen hatte sich bereit erklärt uns regelmäßig mit Fotos zu versorgen. Schließlich würde der Transport ja auch ein paar Tage dauern. Es handelte sich immerhin um rund 2.000 Kilometer. Die Fahrt war für alle Pferde sehr anstrengend und somit war uns bereits klar, dass sie die Tage danach komplett auf den Koppeln verbringen durften. Wir waren schon sichtlich nervös, denn schließlich war der Kauf von 44 Pferden auch nicht einfach ein Pappenstiel und wenn etwas passierte, dann konnte es ganz schnell sehr teuer werden. Uns war die Gestütsauflösung ganz gelegen gekommen, denn so konnten wir relativ schnell unsere Zucht aufbauen.

      Nach mehreren Tagen kamen dann auch endlich unsere Pferde an. Die Briefe für jedes Pferd hatten die Fahrer dabei und wir unterschrieben nachdem wir jedes Pferd angeschaut hatten, dass alles in Ordnung war. Die Stuten kamen alle gemeinsam auf eine große Weide mit den Fohlen. Die Hengste teilten wir vorab in die Gruppen ein, in welchen sie auch auf dem vorherigen Hof gestanden waren. Gemeinsam verträumten wir noch das Zubehör und verstauten dann die Briefe und alles weitere der Pferde. Dies nahm einiges in Zeit in Anspruch und so wollten wir heute nur nochmal kurz schauen, ob soweit alle gut angekommen waren. Bis auf kleine Kratzer hier und da, war aber bei allen Pferden alles in bester Ordnung. Die nächsten Tag würden alles weitere mit sich bringen und ihnen noch zur Ruhephase dienen.
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Album:
    Gestüt an der Newa
    Hochgeladen von:
    Friese
    Datum:
    13 Juni 2018
    Klicks:
    67
    Kommentare:
    4

    EXIF Data

    File Size:
    413 KB
    Mime Type:
    image/jpeg
    Width:
    960px
    Height:
    640px
     

    Note: EXIF data is stored on valid file types when a photo is uploaded. The photo may have been manipulated since upload (rotated, flipped, cropped etc).

  • [​IMG]
    Von Ravallo
    Von unbekannt Aus der unbekannt

    Aus der unbekannt
    Von unbekannt Aus der unbekannt

    [​IMG]
    Rasse: Trakehnermix
    Geburtsdatum: 28.10.2015
    Geschlecht: Stute
    Stockmaß: wächst noch (Endmaß ca: 1,70)
    Fellfarbe: Palomino Minimal Sabino
    Kopfabzeichen: //
    Beinabzeichen: //

    [​IMG]
    Roses kommt nach ihrem Papa. Sie ist rücksichtsvoll gegenüber anderen Pferden und Menschen. Sie geht auf alles und jeden lieb zu. Sie versucht es ihrem Besitzer immer recht zu machen. Generell ist sie eher ruhig und lässt sich nicht leicht stressen. Sie ist sehr neugirig, wenn es an neue Aufgaben geht und versucht stets diese perfekt zu lösen.
    [​IMG]
    Zuchtpapiere: Nein
    Gekört/Gekrönt: Nein

    Vererbung:
    Farbe: unb.
    Charakter: unb.
    Gangarten: unb.

    Nachkommen:
    //

    Besitzer: Friese
    VKR/Ersteller: Ofagwa
    Pferdewert: //

    [​IMG]
    Springen: E
    Western: E
    Dressur: E
    Military: E
    Distanz: E
    Rennen: E
    Fahren: E
    [​IMG]

    [​IMG]
    Fohlen ABC x
    Eingeritten x
    Eingefahren x
    Verladefromm ✔
    Schmiedefromm ✔

    Bodenarbeit
    Treiben & Bremsen x | Durchparieren, Antraben/Galoppieren, Anhalten (Kommando) x
    Abstand zum Pferd x | Wenden & Handwechsel x | Auf Komando kommen x

    Freiheitsdressur / Zirzensik
    Rückwärts-weichen x | Liegen x | Sitzen x | Stehen x
    Spanischer Schritt x | Steigen x | Kompliment x

    [​IMG]
    Letzter Tierarztbesuch: //
    Letzter Hufschmiedbesuch: //

    PNG - Puzzle