1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
sabse-animals

Robby

ROBBY Mutter: ?? Vater: ?? Geburtsdatum: er is 10 jahre alt Geschlecht: wallach Rasse: Shetty Fellfarbe: rappe Charakter: stur, lieb, gefräßig Stockmaß: 95cm Gesundheit: sehr gut Besitzer: sabse-animals Pferd erstellt von: Lambada Galopprennen Klasse:E Western Klasse:E Spring Klasse:E Militairy Klasse:E Dressur Klasse: E Distanz Klasse:E

Robby
sabse-animals, 13 Sep. 2008
    • sabse-animals
      ich ging zu robby und jac, ich holte jac aus der box und putzte ihn, dann ging ich zu robby in die box un putzte auch ihn, ich kratzte den beiden noch die hufe aus und sattelte jac dann, dann holte ich jacs trense und trenste ihn, ich zog robby ein halfter an und führte beide in den hof, dann stieg ich auf jac auf und ritt mit robby als beipferd ins gelände, es war ein schöner langer ausritt. als wir wieder auf dem hof waren stieg ich ab. dann führte ich sie wieder in die box, ich machte robby ab und sattelte und trenste jac noch ab. dann kratzte ich beiden die hufe aus und räumte das sattelzeug weg. danach mistete ich ihre boxen aus und streute sie frisch ein und fütterte sie mit karotten und heu. dann ging ich heim...
    • sabse-animals
      ich ging zu robby und holte ihn aus der box, dann führte ich ihn in die waschbox, dort machte ich ihn fest, ich putzte ihn und führte ihn dann in die halle, dort longierte ich ihn, ca eine halbe stunde lang, dann führte ich ihn wieder in die waschbox und spritzte ihm den dreck aus dem fell, ich schäumte ihn ein und wusch dann den schaum wieder raus, dann wusch ich auch mähne und schweif, ich verlas den schweif haar für haar und flechtete ihn dann ein, danach war die mähne dran auch sie wurde gewaschen und geflochten, dann kratzte ich ihm die hufe aus, und kuschelte mit dem kleinen stinker, dann führte ich ihn noch vor auf die wiese und lies ihn dort auf der wiese grasen dass er in der sonne trocknet
    • Eddi
      Nach Smarty ging ich zu den kleinen Robby. Er war der Zwerg im Stall und kam neugierig au mich zu getappelt als ich seine Box betrat. Auch er ließ sich mit einer Begrüßungsmöhre verwöhnen und sich danach brav aufhalftern. Schnell führte ich ihn zum Putzplatz wo ich eine Putzbox holte. Zuerst bearbeitete ich sein dickes, kuscheliges, schwarzes Winterfell mit einem Striegel. Dann ging ich mit einer Wurzelbürste über seine Beine und danach nochmal mit einer kardätsche. Damit fertig verlas ich Mähne und Schweif und flechtete beides auch schick ein. Nachdem ich die Hufen ausgekratzt hatte spannte ich den kleinen Hengst vor einen kleinen Schlitten. Ich nahm die Zügel in die Hand und fuhr los. Robby war sehr gekonnt und alle bewunderten das kleine Hengstchen. Diese zog im Imponiertrab mit leichtigkeit einer Fee den Schlitten hinter sich her. Wieder auf dem Hof nahm ich ihm das Geschirr ab, putzte ihn nochmal, mistete die Box aus und verabschiedete mich dann von den kleinen Hengst, nachdem ich seine Mähne entflechtet hatte.
    • Julia
      Verschoben 26.10.11
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    sabse-animals
    Datum:
    13 Sep. 2008
    Klicks:
    480
    Kommentare:
    4