1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
PecoMaus

Red Lady

[font="Book Antiqua"][color="#8b0000"][b][center]Red Lady [/b]Mutter: Lady Marmelade Vater: Rooly Geburtsdatum:2005 Geschlecht: Stute Rasse: Deutsches Reitpony Fellfarbe: Rotfuchs Charakter:neugierig , wachsam , freundlich , verttraut schnell Stockmaß: 128 Gesundheit: Sehr gut! Besitzer: Popcorn Erstellt von: Alyssa VKR: Alyssa&Fink[b][/center][/b][/color][/font]

Red Lady
PecoMaus, 21 Juli 2008
    • Apfelgruen
      VKR:Alyssa & Fink ^^
    • PecoMaus
      Pflegebericht Nummer 1

      Heute musste ich mich von einem lieben Pferd trennen. Der Abschied von Mahagoni fiel mir schwer, dich ich tröste mich durch Red Lady, meinen Neuzuzug. Fink war so nett und bot mir an Mahagoni direkt zu mir zu chauffieren. Diesen Service nahm ich gerne an und wartete nun gespannt auf den Transporter. Da! Finks Transorter rollte die Auffahrt hoch und hielt vor mir. Ich vernahm ein neugierigens Schnauben aus dem Inneren. Aha!, dachte ich. Wenn sie etzt schon ans Transportfahren gewöhnt war, würde es später kein Problem sein wenn wir zu turnieren fahren werden :D . Fink stieg aus, wir begrüssten uns freundschaftlich und ih drängte sie schon fast dazu die klappe runterzulassen. Lachend offnete sie mit meiner hilfe die sharniere und wir liessen die klappe runter. Mit einem wachsamen blick in den ich mich gleich verliebt habe als ich sie zum ersten mal sah sah sich mich wieder an. mir wurde warm ums herzen. voller entzücken trat ich vorsichtig auf sie zu. neugierig schaute sie zu mir empor. ich liess sie meine hand beschnuppern und als sie dies ohne zu zucken gewährete began ich sie zu streicheln und zu kraulen. sie schnaubte zufrieden. vorsichtig löste ich lady strick und führte sich aus dem transporter. neugierig folgte sie mir und begutachtete mir ihrem wachsamen blick ihr neues daheim. ich führte sie richtig fohlenkoppel zu vilano und baltic. ich hoffte sie würde sich mit den beiden hengsten gut verstehen. ich liess mich au das experiment ein und liess sie mit einem klaps auf dem po in die freiheit. um sicher zu sein das alles gut lief beobachtete ich die kleine herde noch ein bisschen. nach angeregtem beschnuppern tobten die drei freundschaftlich über die weide, so als ob sie sich schon ewig kannten. ich liess sie alleine und half fink noch mahagoni zuverladen, die ahb heute nun ihr pferd war.
    • Lexx
      Nun ging ich zu Red Lady.
      Ich holte ihr halfer und den Putzkasten.
      ich band sie an.
      Striegelte sie.
      Kratzte ihr die hufe aus.
      Brachte sie wieder auf die Weide und ging zu Trujawa um sie zu verladen.
    • Lisa
      Pflegebericht 1.:
      Ich ging gemütlich auf die Weide meiner Auftragsgeberin Popcorn. Ihr Fohlen red Lady sollte Ich verpflegen. Ich suchte das kleine Stütchen und fand es bald unter einer Fichte. Langsam ging Ich auf Sie zu. ,,Na du!",flüsterte Ich, ,,Ich bin die Lisa Ich kümmere mich heute um dich!" Red lady schnupperte an meiner Hand und schnaubte. Ich wollte Sie am Halfter fassen doch sie sprang zur Seite. Typisch Fohlen! Ich ging langsam auf sie zu und sprach ruhig mit iht. Das schein sie zur Ruhe zu bringen und Ich erwischte sie am Halfter. Ich führte sie zum Putzplatz und band sie an. Ich ging zügig in die Sattelkammer und holte auch noch einen Arm voll Heu den Ich Red Lady vor die Füße legte damit sie was zu tun hatte während Ich sie striegelte. Ich arbeitete zuerst mit Striegel und Bürtse. Dann den Kopf mit einer weichen Bürste und die Hufe auskratzen. Dann verlas Ich Red Lady´s Schweif und kämmte die Mähne leicht durch. Ich stelte sie wieder auf die Weide und fgüllte etwas Raufutter und Kraftfutter in die Krippe auf der Weide.
    • PecoMaus
      Pflegebericht
      Ich ging zur Box der kleinen Red Lady. Ich begrüsste sie ausgiebig. Dann halfterte ich die kleine Schönheit auf und brachte sie zum Putzplatz wo ich sie anband. Kreisend striegelte ich ihr wunderschönens Fell. Beim Hufauskratzen dauerte s etwas lange, denn sie wollte sie mir nicht geben. Ich übte etwas mit ihr, denn sie sollte es später auch beherschen. Als dann alle vier kleinen Hufe ausgekratzt warem, liess ich sie auf die Fohlenweide.
    • Julia
      Verschoben 26.10.11
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    PecoMaus
    Datum:
    21 Juli 2008
    Klicks:
    636
    Kommentare:
    6