1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
CheVal

Rashid

Name : Rashid Alter : 5 jahre Geschlecht : Hengst Stockmaß : 1,66 m Fellfarbe : Rappe Mutter : Isibella Vater : Rashi el Rasse : American Saddlebred Gesundheit : Sehr gut Charakter : Lieb , manmachl stürmisch , will oft immer vorne sein Beschreibung : Rashid ist ein lieber hengst der 1,66 m groß ist . Wenn er in gruppen ist will er immer vorne sein . Dadurch ist er nicht leicht zu reiten . Sonst ist sehr schnell & liebt es über felder zu galoppieren . Besitzer : CheVal Ersteller : Salera RB: // Ausbildung : /

Rashid
CheVal, 31 Dez. 2008
    • CheVal
      1.Pflegebericht

      Ankunft

      An diesen morgen sollte mein neues pferd "Rashid" kommen .
      Darum stand ich schon früh auf um seine box fertig zu machen .
      Da ich es gestern nicht mehr geschafft hatte hatte ich noch viel vor mir .
      Schnell streute ich stoh aus füllte wasser und futter auf .
      Dann hörte ich auch schon ein auto mit anhänger auf den hof fahren .
      Sofort lief in richtiung hof .
      Als ich da war begrüßte ich Salera mit einen strahlenden gesicht .
      Nun drufte ich Rashid raus holen .
      Ich führte ihn rückwehrts raus und bedrachtete ihn .
      Dann bedankte ich mich herzlich bei Salera und sie machte die hänger klappe wieder zu .
      Nun stieg sie ins auto und fuhr dabei winkte ich ihr nochmal zu abscheid .
      Dann wandte ich mich wieder Rashid zu .
      Er war wirklich ein bracht voller hengst .
      Dann führte ich ihn in die box .
      Die andern pferde streckten sie lang mit den kopf aus der box um damit den neuen besser zu begutachten konnten .
      Ich sah das Rashid ein bischen aufgeregt war und ich redete sanft und beruhigend auf ihn ein .
      Nun waren wir an seiner box angekommen .
      Zu glück habe ich sie noch rechtzeitig fertig bekommen .
      Nun machte ich das halfter und den strick ab .
      Dann ging ich aus der box machte die tür zu und betrachtete ihn noch ein wenig .
      Jetzt ging ich damit er einbischen für sich sein konnte .
    • CheVal
      1. Körungsversuch


      Aufgaben:
      - Reitet im Trab in die Halle.
      - Haltet bei X und begrüßt zuerst die Richter.
      - Ganze Bahn im Arbeitsgalopp.
      - halbe Bahn im versammelten Trab.
      - Durch die halbe Bahn wechseln.
      - Volte rechts, volte links.
      - Springt über die Oxer und dann über den Wassergraben.
      - Geht in die Mitte und zeigt eine Piruette.
      - Reitet eine Ganze Bahn im versammelten Schritt.
      - Reitet zu den Richtern verbeugt euch und verabschiedet euch von den Richtern.


      Die Körung (by fiesta) :

      Aufgeregt Tippte ich mit der Gerte gegen Rashids Flanke, denn dies war heute seine erste Teilnahme an einer Köhrung. Er Fiel gut in den Trab und ich ritt aufgeregt in die Halle ein. Mein Blick starr gerade aus, ritt ich zu X und hielt dort an. Bei X grüßte ich die Richter und kurze zeit spätzer tippte ich wieder gegen Rashids Flanke und er Fiel perfekt und schnell in den Arbeitsgalopp. Ich lenkte ihn nach Links und Ich ritt einmal um die Ganze Bahn. Ich war sehr aufgeregt und mein Herz Pochte bis zu meinem Hals, doch wir meisterten es gut. Kurz Darauf Zügelte ich Rashid doch ich trieb ihn weiterhin an, und perfekt ging er in den Versammelten Trab weiter. So ritt ich einmal die Halbe Seite der langen Seiten und dann durch die Ganzen Kurzen Seiten. Danach wechselte ich schnell und perfekt durch die Halbe Bahn. Kurz Darauf ritt ich zuerst eine Volte nach Rechts. Alls wir das Gemeistert hatten kam noch eine Volte nach Links. Rashid kam, trotz meiner Aufregung, kein Einziges mal aus dem Takt und ich ließ ihn angaloppieren. Nun kamen 2 Oxer, über die Rashid nur Zögerlich Sprang. Der Wassergraben iritierte Rashid nun noch mehr und ich Nahm die Zügel weiter auf und musste ihn zugleich auch noch ganz schön Treiben damit er über ihn sprang. Doch auch ihn meisterte er perfekt. Nun ritt ich in die Mitte der Bahn und hielt Rashid an. Hier lenkte ich Rashid nach Links, verlagerte mein gewicht nach Links und wir zeigten eine Schöne Piorette. Ich lobte Rashid leise mit der Stimme und ließ Rashid in den Schritt fallen, wieder hielt ich ihn mit den Zügeln Zurück und Trieb ihn an. In dem versammelten Schritt ritten wir nochmals eine Ganze Bahn. Rashid war zwar Erschöpft und ließ auch etwas denn Kopf hängen, gab aber dennoch sein bestes um perfekt um die Bahn zu reiten und gut auszusehen. Nach der Ganzen Bahn Ritt ich wieder Zurück zu denn Richtern und verbeugte mich vor ihnen. Mein herz klopfte noch aufgeregt und doch war es endlich zu ende. Kurz Darauf verabschiedete ich mich und ritt aus der Halle.
      (2017 zeichen)
    • CheVal
      Aufgaben*:
      1. Reitet im verstärkten Galopp in die Halle, haltet bei X u. grüßt die Richter.
      2. Trabt erneut an und zeigt eine Hufschlagfigur eurer Wahl.
      3. Pariert zum Schritt durch und lasst euer Pferd am langen Zügel gut vorwärts gehen.
      4. Galoppiert aus dem Schritt aus an und lasst die Zügel lang > das Pferd soll vorwärts-abwärts laufen.
      5. Nehmt die Zügel auf und zeigt bei X eine Galopppirouette.
      6. Pariert durch und zeigt ein einstudiertes Kunststück.
      7. Galoppiert erneut an und zeigt bei X einen fliegenden Galoppwechsel.
      8. Pariert anschließend zum Schritt durch und zeigt Schenkelweichen links oder rechts.
      9. Reitet erneut im versammelten Trab an, reitet zu X und verabschiedet euch von den Richtern.
      10. Reitet im Schritt aus der Halle.

      Die Körung :

      Ich ging nochmal die aufgaben durch aber mir blieb nicht viel zeit da mein name in den Lautsprechern aufgerufen wurde . Ich gab einen schenkeldruck und rahsid galoppierte verstärkt in die Halle hinein dabei sah er sehr Kraftvoll aus . Genau bei X parriete ich ihn durch . Er hielt problemlos an und ich grüßte die richter mit einen lächeln . Dann gab ich die hilfe zum Trab und ritt eine schlangenline mit 8 bögen dabei achtete ich drauf das wir immer genau beim punkt ankammen . Nachdem ich das gemacht hatte lies ich Rahsid in schritt gehen und lies die zügel locker und trieb dabei damit er gut vorwärts ging . Nun gab ich einen kleinen druck und lies Rahsid am langen zügel angaloppieren dabei lief er vorwärts-abwärts was er ohne probleme ausführte . Nun nahm ich die Zügel wieder auf und machte bei X eine Galopppirouette die sehr edel aussah . Nun pariete ich durch und lies Rahsid hoch in die Luft steigen . Es sah gigantisch aus und er kam sanft wieder auf den boden , besser hätte er es nicht machen können . Ich freute mich das Rahsid alles ohne fehler machte und galoppierte darauf wieder an und zeigte bei X einen Galoppwechsel . Nachdem wir dies perfect ausgeführt hatten pariete ich wieder durch zum schritt und machte nach rechts schenkelweichen . Nun gab ich wieder einen leichten schenkeldurck und ritt in einen versammelten trab zu X . Als wir bei X waren verabschiedete ich mich von den Richtern . Dann ritt ich mit einen lächeln in schritt aus der Halle hinaus . Als wir aus der Halle waren klopfte ich Rahsid´s Hals liebevoll zum lob und gab ihn ein Leckerli . Er nahm es und schien selber bei der Körung spaß gehabt zu haben .
    • CheVal
      Der Ablauf der HK
      1 - Reitet im versammelten Trab zu X und grüßt die Richter.
      2 - Steigt ab und lasst euer Pferd frei laufen. Zeigt die Gangarten des Pferdes.
      3 - Fangt es wieder ein und erzählt über die speziellen Gangarten und andere Besonderheiten eures Pferdes.
      4 - Steigt wieder auf und reitet im Arbeitsgalopp auf dem Zirkel.
      5 - Bleibt drei Runden auf dem Zirkel und geht dann wieder auf die ganze Bahn.
      6 - Pariert zum Schritt durch und reitet eine Runde.
      7 - Zeigt nun noch einmal alle Gangarten eures Pferdes.
      8 - Reitet in einer beliebligen Gangarten zu den Richter und verabschiedet euch.
      9 - Reitet im Schritt aus der Halle.


      Die Körung :

      Mein herz schlug schneller und meine nervösität stieg als ich vor der Halle war . Ich streichelte rahsids hals der auch langsam nervös wurde und leicht anfing zu tänzeln . Aufeinmal erklang in den Lautsprechern mein Name wo cih zum start gebeten wurde . Ich gab einen leichten schenkeldruck und schnallste . Rahsid trabte darauf versammelt in die Halle hinein . Bei X pariete ich ihn durch und grüßte die Richter mit einen lächeln . Nachdem ich gegrüßt hatte stieg ich von Rahsid ab und lies ihn frei laufen . Er lief in einen schönen schritt los . Danach trabte er eine ganze Bahn wo er seine beine sehr schön bewegte . Als die Trabrunde zuende war lies ich ihn in einen schönen Galopp angaloppieren . Zum schluss kamen seinen gangarten die zu seiner Rasse gehörten . Slow Gait und Rack hießen sie und er führte sie vor als ob es das leichteste der welt war . Nachdem er alle gangarten perfect vorgeführt hatte , ging ich ein stück auf ihn zu und er kam dann von alleine zu mir . Nun fing ich an zu erzählen : "Rahsid liebt es schnell zu galoppieren und will immer der erste sein .Ausdem führt er sehr gerne seine gangarten Rack und Slow gait vor manchmal scheint es sogar so als ob er stolz daruf wäre sie zu besitzen ."Ich beendete meine rede und stieg wieder auf und versuchte dabei elegant auszusehen . Nun gab ich wieder einen schnekeldruck und ich ritt in einen Arbeitsgalopp auf den Zirkel . Ich galoppierte drei Runden auf den zirkel und achtete darauf das sie rund waren . Als nächstes ging ich wieder auf die ganze Bahn und parierte durch zum schritt . Ich ritt eine ganze runde . Dannach zeigte ich wieder die fünf gangarten Schritt , Trab , Galopp , Rack , Slow gait . Rahsid führte sie alle perfect vor und zeigte sich von seiner bessten seite . Ein lächeln umspielte meine lippen und ich freute mich das Rahsid alles ohne probleme vorführte . Nun ritt ich in einen verstärkten Trab zu den Richtern und verabschiedete mich wieder mit einen lächeln . Danach ritt ich in einen zügigen schritt aus der Halle . Als wir aus der Halle waren klopfte ich Rahsids hals und gab ihn zur belohnung ein leckerli . Danach wartete ich gespannt auf das ergebnis .

      (2165 )
    • CheVal
      2.Pflegebericht

      Heute ging ich wieder zu Rashid
      Schon von weiten sah er mich .
      Und blubberte mir zu .
      Aber zuerst machte ich die stallungstür auf .
      Die sonne strahlte mir entgegen .
      Es war zwar noch nebelig aber schon wunderschön .
      Nun ging ich zu Rashid .
      Ich gab ihm mit flacher hand ein leckerli .
      Nun nahm ich ein halfter .
      Jetzt halfterte ich ihn auf .
      Als ich damit fertig war holte ich ihn aus seiner box .
      Nun gingen wir nach draußen .
      Weil es so schön war brachte ich ihn auf die wiese .
      Als wir da waren machte ich den strom aus .
      Nun nahm ich die litzen und lies Rashid rein laufen .
      Ich machte hinter ihr zu .
      Nun machte ich den strick ab .
      Fröhlich fing Rashid an zu grasen .
      Das gras war noch nass von nebel aber sehr saftig .
      Eine ganze weile schaute ich ihn noch zu .
      Nun ging ich zurück .

      Nach ein paar stunden ging ich wieder zu der weide.
      Rashid satnd schon am zaun und wartete auf mich .
      Nun machte ich den strick an sein halfter fest.
      Dann machte ich die litzen auf.
      Rashid trabte raus und wir gingen in einen schnellen schritt zurück in den stall.
      Vor der dunkelheit kamen wir wieder am stall an .
      Ich führte meinen hengst in seine box.
      Dort machte ich dann das halfter ab.
      Er stürzte sich sofort auf sein Kraftfutter.
      Nun gab ich ihn noch ein kuss zum abschied.
      Danach hing ich den strick und das halfter weg.
      Jetzt ging ich ....
    • CheVal
      Ich gehe heute mal zu Rashid



      Heute ging ich Valüü mal besuchen auf ihren Hof um ein Pferd von ihr zu reiten und Pflegen. Dann ging ich gleich zu Valüü und sagt ihr guten Tag. Dann sagte sie mir wo der Stall von Rashid ist und ich ging gleich hin dann gab ich den schicken Hengst ein Leckerli und begrüßte ihn dann ging ich in die Sattelkammer und holte seinen Putzkasten und stellte ihn dann bei seiner Box ab und nahm mir den Striegel. Dann machte ich sein Fell sauber und dann nahm ich mir seinen Kam und machte seine Mähne und die ganzen Kletten raus. Ich nahm mir dann den Hufkratzer und machte seine vier Hufen sauber. Dann legte ich Alles weg und holte seinen Sattel und seine Trense dann legte ich ihn den Sattel auf seinen Rücken und machte ihn fest und stellte meine Bügel ein dann nahm ich die Trense und legte ihn die an dann machte ich sie auch fest Valüü fragte mich ob ich mit ihm springen machen kann über ein paar Oxern und ich sagte ja und sie baute alles auf. Dann ging ich mit ihm in die Halle und machte erst schritt bis Valüü fertig ist nach ein paar Minuten trabte ich an und ritt erst mal ein bissel dann machte ich eine kleine wollte und dann noch eine große wollte ich ritt um die Oxer rum und dann war es auch schon 20 Minuten um und ich Galoppierte an dann machte ich Galopp und eine große Galopp Wollte dann nach 5 Minuten Sprang ich über ein Oxer er hat es geschafft dann sprang ich noch mal rüber Valüü hat drei Oxer aufgestellt und ich sprang über alle drei aber er hat eins gerissen Valüü machte es wieder richtige und ich sprang noch mal er hat es geschafft Valüü war glücklisch über ihr Pferdii dann sprang ich gleich noch mal und er hat es schon wieder geschafft nach ein paar Sprüngen machte ich wieder schritt und dann nach 5 Minuten ging ich aus der Halle und nach draußen ins Gelände und wollte da noch ein wenig reiten Valüü kam mit und wir haben uns noch ein wenig Valüü und ich ging an einen großen Feld entlang und dann nach 20 Minuten drehten wir wieder um und dann nach wieder 20 Minuten sind wir da ich ging dann mit ihm zur Box und Sattelte und trenzte ihn ab. Dann brachte ich den Sattel weg und bei der Trense machte ich noch das Mundstück sauber und brachte sie dann auch weg. Dann nahm ich mir noch Mal den striegel und machte sein Fell sauber und dann noch mal den Hufkratzer und machte noch mal seine Hufen dann brachte ich es auch weg und Valüü gab ihn Futter. Dann gab ich ihm noch ein Leckerli und einen Apfel und ging noch mal kurz zu Valüü und sagte dass ich jetzt gehe Valüü sagte danke das ich gekommen bin und ich ging nach Hause.


      von Cleo dankkkkeeesccchhhööönn =)
    • Cleo
      Ich ging nach dem ich den anderen fertig
      gemacht habe gleich zu ihn. Ich begrüßte ihn
      und gab ihn ein Leckerli. Dann holte ich den Kasten.
      dann nahm ich mir den Striegel und machte sein
      Fell sauber. dann nahm ich den kam und
      machte noch seine Mähne. Dann sind noch die Hufen
      da die machte ich auch gleich. Dann holte ich den
      Sattel und die Trense und legte ihn alles an.
      dann nahm ich ihn und ging mit ihm ihn die halle.
      Ich ritt schritt und nach 10 Minuten trabte ich dann nach 5 Minuten machte ich schritt
      dann wieder trab und dann Galopp dan
      war es eine stunde um
      und ich stieg ab und ging mit ihm zur Box.
      Dann machte ich alles ab und brachte es weg.
      dann Putzte ich ihn noch mal.
      dann gab ich ihn Futter und ging nach hause.
    • RenaDodi
      1.pflege ... 18.00 uhr ..... 13.6.09

      heute besuche ich zum ersten mal mein neues pflegepferd Rashid ♥
      "hallo Rashid" begrüßte ich ihn und er schnaubte leise ....
      dann hohlte ich das halfter und hohlte ihn aus der box .... {wie schön er doch ist}
      dachte ich und lief mit ihm zum paddock .....
      ich ließ ihn erstmal laufen ...
      erst im schritt
      nach einer vietel stunde im trab ...
      und schließlich fing ich dann auch mit der freien gallop arbeit an ....
      Rashid hatte ienen wundervollen gallop ,....
      als ich fertig war ... und das pferdchen besser einschätzen konnte striegelte ich ihn noch ein bischen ...
      sein fell gläntze in der abend sonne .....
      ich kratze die hufen aus ,
      striegelte sein fell,
      schmuste mit ihm ....
      verzog die mähne ein bischen (mir war es zu lang)
      und verlaß seinen schönen langen vollen schweif ....
      dannach brachte ich ihn in die box .....
      ich sagte "biss dann mein hübscher" und gab ihm noch einen kleinen kuss zum abschied ....


      Reni
    • RenaDodi
      Pflegebericht 19.17 Uhr 18.62009 Reni ♥
      _______________________________________________________________________________________________________
      Ich Dachte Mir ich gehe heute mal zu Raschid ♥
      ich fuhr wie immer wenn ich zu rashid gehe den schmalen weg durch den wald ....
      ich sah rashid schon und er begrüßte mich mit weinem hellen wiehern.
      Ich stellt mein Fahrrad in den fahhrradständer und lief zur weide wo er schon wartete am tor .
      sogleich llegte ich ihm das halfter um , klickte den strick ran *klich* und öffnete das weidetor.
      "na los Rashid! " er folgte mir lieb und ruhig ...schritt für schritt .
      Mein Ziel war , der anbindeplatz .
      Angekommen : Band ich ihn an und hohlte aus der sattelkammer den großen putzkoffer mit allenm möglichen krims krams ...
      -wurzelbürste
      -striegel
      -mähnenkamm
      -fell- Glanz-spray und noch vieles mehr .... ich hatte soger noch eine alte tüte mit turniergummis , eine in schwarz eine in weiß .
      dazu schhnappte ich ir noch schnell ein paar leckerlis aus de eimer , machte den deckel wieder zu , und lief zu Raschid .
      Ich putze rashid am hals , dann am bauch und schließlich die flanke und die beine . dannn habe ich mir meine weiche bürste genommen und wollte seinen Kopf vorsichtig putzen .... da sah ich das er einen stich hatte ...... underm maul . "Oh Nein!!"
      ...keine ahnung was ich machen sollte ... ich eilte zur sattelkammer und suchte nach einer desinfektionssalbe oder blauspray ...
      5 minuten später ....
      Ich würde fündig , eine alte Blausprayflasche lag ganz hinten im schrank . ...
      ...schon war ich wieder bei rashid und redete ganzz ruhig auf ihn ein .... soooooo.... ruhig ... "ganz ruhig rashid .. das soll dir doch helfen . " standig riss er seinen kopf hoch ! ich wurde sauer . "rashid ! es soll dir helfen ! " dann habe ich es erstmal 2 minuten sein lassen . ich dachte mir ich starte einen 2. versuch .... ganz ruhig muss ich nur bleiben , und er muss sich nicht so anstellen . ich nahm ihn am halfter "so rashid ! nun aber ok?! " dann sprühte ich es gaanz vorsichtig auf die "wunde" und es klappte !
      Ich lobte ihn fein ! öffnete meine hosentasche und gab ihm die leckerlis .
      es war schon spät . 19. 50 ich müsste um 18.15 zu hause sein ... ich beeilte mich mit dem hufe auskratzen , sprühte ihn noch schnell ein , bürstete ihn über und brachte ihn wieder auf die weide .
      "na Los Du Süßer , schlaf schön ! bis montag ! "
      zusehen finde ich toll ..... aber ich musste los . ich eilte zum fahrrad und verschwand hinter den dunklen tannen und fichten .

      .... Reniiii ♥
    • Tipper
      Pflegi für Rashid

      Heute fuhr ich mal wieder mit dem Fahrrad zu CheVals Stall.
      Ich sollte ihren Hengst Rashid heute reiten. Also holte ich ihn aus seiner Box und putzte ihn gründlich.
      Darauf ging ich in die Sattelkammer und kam mit einem Sattel und einer Trense wieder.
      Heute regnete es nicht, also ging ich mit ihm auf den Platz um gut Dressur zu reiten.
      Rashid war wirklich kein leichtes Tier. Er bockte und stieg schonmal, ich jedoch fiel zum Glück nicht.
      Danach macte ich ihn wieder für seine Box fertig. Ich schloss die Boxentür und schwang mich wieder auf mein Fahrrad und fuhr nach Hause.
      ___________ kurzer Bericht ____________ 617 Zeichen _____________
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    CheVal
    Datum:
    31 Dez. 2008
    Klicks:
    794
    Kommentare:
    14