1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Hannahsunny

Prinzessa

Geburtstag: 29.02.2008Geburtsort: DeutschlandZuchtstation: -/-Geschlecht: StuteRasse: KnapstrupperStockmaß: 1,59mFellfarbe: Cherry Bay mit Blanket with SpotsAbzeichen:Prinzessa ist eine Temperamentvolle, aber auch ausgeglichene Knapstrupperstute. Sie ist mutig und hat viel Ausdauer. Sie ist ein Ruhiges Pferd.Eingeritten: JaEignungen: WesternQualifikationenDressur Klasse: ESpringen Klasse: EMilitary/VS Klasse: EWestern Klasse: EFahren Klasse: ERennen Klasse: ETurniererfolge://Besondere Erfolge://Gekört/Gekrönt: NeinDecktaxe: /Carenté-Einstellung: NeinNachkommen://Besitzer: Fee2010Vorbesitzer Sosox3Pfleger: EdfriendErsteller: NurayVorkaufsrecht:Sosox3Zu Verkaufen: NeinPferdewert: 26.ooo Joellen

Prinzessa
Hannahsunny, 5 Okt. 2013
    • Hannahsunny
      Alter Pflegi


      Tages Bericht vom 13.03.2012

      Ich bin Heute Früh auf gestanden um auf mein Hof viele Sachen zu machen und Heute kommen die Handwerker
      und die neuen Tranken zu Installieren damit ich nicht immer die schweren Wasser Einer im Stall tragen muss.
      Ich ging zu Prinsessa um sie zu Brüsten ich band sie am Stall an und ging in die Sattel Kammer um ihr Putzkasten zu holen.
      Ich Bürstete Lisa durch danach streichelte ich ihr über ihr sanftes Fell. ich bückte mich um ihr Hufkratzer raus zu suchen da gab mir Lisa ein stups und ich viel hin. Ich stand wieder auf mit den Hufkratzer in der Handy und ging zu Lisa sie guckte mich an und ich fing an zu lachen und streichelte sie über Kopf.Ich Kratzer hiere Hufen aus und packte den Hufkratzer wieder in den Putzkasten.
      Ich machte den Putzkasten sauber und brachte ihn wieder in die Sattelkammer. ich ging zu Lisa band sie ab und ging mit hier Richtung kleine Weide machte ihr Halfter ab und sie rannte in vollen Galopp voll.Sie sprang vor Freude und rannte in meine Richtung stopte Kurtz vor mir und ich streichelte sie über ihren schön Kopf und ging zurück zum stall . Wo ich im Stall war ging ich zum Handwerker der dabei war die Tranken ein zu brauen ich habe ihn Kaffee gebracht und Kurtz mit ihn geredet und ging weiter meiner Arbeit nach.
    • Hannahsunny
      Alte Rb

      Reitbeteiligung
      Es war ein sonniger Nachmittag. Ich sah auf die Uhr. „Ich glaub ich kann los gehen!“, sagte ich zu mir selbst. Heute sollte ich auf den Hof von Rinnaja gehen um mir Prinsessa anzusehen, wenn sie mir gefällt konnte sie meine Reitbeteiligung werden. Ich zog mir noch eine Jacke an und stampfte in die Gummistiefel. Ich holte mein Fahrrad aus der Garage und fing an zu radeln. Es ging etwa 10 Minuten als ich auf dem Hof ankam. Rinnaja wartete schon dort und winkte mir fröhlich zu als ich mein Fahrrad ans Gebäude stellte. „Hallo Rinnaja!“, begrüsste ich sie. „Hallo Nina, schön die zu sehen.“ Wir liefen in den Stall wo Prinsessa stehen sollte.
      Sie stand stolz in der Box und kam sofort um mich zu beschnuppern. „Hallo meine schöne!“, lachte ich und streichelte ihre Nüster. „Kann ich sie schon heute reiten?“, fragte ich.
      Rinnaja überlegte kurz und nickte dann. „Super!“, sagte ich und nahm das Halfter. Rinnaja lachte und verliess den Stall. Ich holte Prinsessa raus. Ich führte sie auf den Anbinde Platz und band sie dort an. Ich holte ihre Putzkiste und fing an Schlamm Flecken aus ihren Fell zu bürsten. Ich kämmte ihre Mähne noch und fertig war sie. Ich holte den Dressur Sattel und ihr Zaumzeug. Ich hatte sie fertig gesattelt und führte sie in die Reithalle. Die 1.61 Meter grosse Stute blieb lieb. „So, versuchen wir es!“, sagte ich zu ihr und stieg auf. Bevor wir anfingen zog ich den Sattelgurt nochmals an. So, jetzt war ich bereit. Ich trieb sie an. Sie ritt sehr sanft und ich fühlte mich wie schwerelos. Dann trabte ich sie an. Wieder war sie sanft, wunderbar! Ich hielt die Zügel sanft und spickte im Takt im Sattel hoch. Ich machte Kreise und Achten. Dann Galoppierte ich sie an. Nicht zu schnell und nicht zu langsam, perfekt! Es machte solchen Spass mit ihr. Ich ritt über Stangen die auf dem Boden lagen und machte Kreise. Am Schluss führte ich sie noch trocken und brachte sie wieder auf den Anbinde Platz. Ich sattele sie ab und putze sie nochmal. Danach noch die Decke drüber und sie war fertig für die Koppel. Ich führte sie hin und liess sie auf die Koppel. Ich sah ihr noch etwas zu und dann machte ich mich ans Ausmisten. Am Schluss putze ich noch Zaumzeug und Sattel. „Tschüss Rinnaja!“, sagte ich. Sie verabschiedete sich auch und ich fuhr nachhause.
    • Hannahsunny
      Alte Rb

      Ich holte Prinsessa aus ihrer Box. "Na? Wo geht es heute hin?", fragte Rinnaja grinsend. "Ich wollte Ausreiten, darf ich?", fragte ich lächelnd. "Alles klar!", sie lächelte. "Danke", ich Umarmte sie und fing an Prinsessa zu putzen. Als ich sie fertig geputzt hatte sattelte ich sie und stieg anschliessend auf. "Tschüss!", rief ich zurück. Wir ritten in den Wald. Der Wald war wunderschön für kurze Ausritte. Auf den breiteren Wegen konnte ich traben. Galoppieren durfte ich allerdings nur auf den Feldern. Nach 20 Minuten waren wir auf den Feldern und ich galoppierte wie verrückt über die Feldern. Als wir eine Stunde weg waren ritten wir zurück. Ich sattelte sie ab und putzte sie. Dann brachte ich sie auf die Weide. Ich mistete ihre Box aus. Ich tränkte noch nach und gab ihr Futter. Dann noch Zaumzeug putzen und einfetten. Ich verabschiedete mich und ging nach hause.
    • Hannahsunny
      Alter Pflegi

      Gesamt Tages Bericht von 09.05.2012

      Ich Stand heute ganz früh auf und mich um meine Pferde zu kümmern.
      Ich ging in die Küche Frühstuckte und ging den Raus zur Weide wo meine Pferde waren.
      Zu erst Kümmerte ich mich um meine Fohlen Sweetest Poison undTumbelina.
      Ich ging mit den beiden in der Halle damit sie sich mal Richtig aus toben konnten und stellte Sweetest und Tumbelina ihr Futter und und fing erstSweetest an zu Brüsten und danach Tumbelina. Wo ich Fertig war brachte ich die Fohlen wieder auf die Weide wo Feline schon wartete auf sie. Felinemusste ich zu Zeit nicht Pflegen da ich für sie eine Nette RB gefunden hatte und sie sehr zu frieden aus sah. Ich ging Danach zu Luigi holte ihn von der Weide und brachte ihn zum Putzplatz und fing an ihn zu Putzen. Ich guckte immer wieder in den Himmel und Hoffte das es nicht Anfang zu Regnen denn musste ich meine ganzen Pferde in den stall bringen weil wenn sie nass sind kann ich nicht viel mit ihn machen aber wieder zu Luigi. Ich war dabei LuigiHufen aus zu Kratzen da bekam ich ein Anrufen es war Suray. Sie sagte zu mir das sie First Lady und Prinsessa nicht Pflegen und sie Erklärte mir wie so und ich sagte kein Problem ich werde die beiden mit Pflegen ist aber Nett das du angerufen hat und brachte Luigi wieder auf die Weide neben bei. Ich ging Danach zu Sir Fashion machte ihn auf den Putzplatz Fertig und ging mitSir ihn der Reithalle und Ritt ihn warm. Danach Zock ich Sir Sattel fest und Treibet ihn an und wir Traben durch der bahn und ritten auf den Zirkel und machten noch bahn Figuren. Danach ging ich mit Sir in den Galopp ich Reitete paar runden und wieder paar bahnen wo ich Fertig war damit lies ichSir am langen Zügel ab Reiten und ging danach mit ihn auf den Putzplatz und gab ihn sein Futter. Wo Sir Fashion Fertig war Trocknete ich ihn ab und brachte ihn zu den anderen Pferde auf der Weide Sir rannte Sofort los und ging danach zur Wasser trange. Ich holte First Lady und Prinsessa von der Weide stellte beiden ihr Futter und Bürstete beide gemütlich und kratze die Hufen auf. Da kam Nuray vor bei sie nahm Prinsessa und ich First Lady und wir gingen 2 Stunden im Wald Spazieren und Redeten über vieles. Nach 2 Stunden Reden kam wir wieder auf den Hof an wir sind über Felder und durch den Wald gelaufen sie brachte mit mir die beiden Stuten auf der weide. Danach ging wir zu ihren Auto ich gab ihr die Sachen und redeten noch und sie führ wieder los. Danach ging ich zu Samba ich Streichelte ihn über den Kopf und ging weiter zu Xaviera die große fort schritt gemacht hatte. Ich streifte ihr, ihr Halfter drüber und ging mit ihr in die Halle um Longen Arbeit mit ihr zu machen. Xaviera macht ihre Arbeit sehr gut und sie machte auch keine Probleme ich lies sie in Schritt, Trab und Galopp laufen. Nach 1 Stunde getaner Arbeit brachte ich sie zum Putzplatz gab ihr, Ihr Futter und fing an sie zu Brüsten.
      Mir viel auf das sie noch mehr Punkte im Sommer bekommen hat ich fände das sehr schön und Brüstete sie weiter. Danach kratze ich ihre Hufen auf und Streichelte sie und brachte Xaviera zurück auf der Weide zu den anderen Pferden. Mit Lady-Fantasy Machte ich das gleich wie bei Xaviera aber da gab es mehr Probleme da sie von vor Besitzer sehr versaut wurde. Nach 2 Stunden Arbeit mir ihr ging ich mit ihr zum Putzplatz das Brüsten und Hufe aus kratzen ging Richtig gut da hat sie schnell gelernt. Ich stellte Lady Futter hin und Streichelte sie sampft und nahm hin und wieder ihre hufen hoch. Sie erschreckte sich zwar bei jeder Kleinigkeit aber das werden wir auch noch hin bekommen. wo Lady Fertig war brachte ich sie auch wieder auf die Weide zu den anderen Streichelte sie noch mal und ging zu Potenko.
      Ich Sattelte Potenko und Ritt mit ihm zu Markt Platz und ein Zukaufen. Nach den einkauf ging ich im Schritt über die Felder Potenko klaute von jedem Feld immer ein Bissen. Zuhause angekommen brachte ich meine sachen schnell ins haus und ging zu Potenko den ich vor her Fertig gemacht habe und sein Futter hin gestellt habe und brachte ihn zurück zu den anderen Pferden auf der Weide. Ich brachte Pünktchen und Black in die Halle die beiden Pferd spielten sehr sehr gerne mit einander. wo die beiden in der Halle spielten ging ich zu Tayson der grade ein Schmerling beobachtete. Ich gab Tayson einen Apfel Brüstete ihn über und Kratze ihn seine Hufen auf und ging zu Monnlight Lady streichelte sie über den Kopf ich wollte ihr noch Ruhe können da sie erst seid 2 Tagen auf mein Hof ist. Mein letztes Pferd für heute war Boy of Loveder nur über gänglich bei mit ist ich Streichelte auch ihn über den Kopf und graulte ihn hinter den Ohr das fände er sehr schön und er fing an zu Dosen.
      Ich holte Pünktchen und Boy aus der halle gab den beiden das Futter und Brüstete die beiden und Kratzte sie Hufen von den beiden mause aus. Danach brachte ich die beiden auf der Weide und machte die Pferde Boxen sauber. Ich machte über all frischen Stroh rein und machte die Padocks sauber und machte Frisches Heu und Futter ihn die Boxen. Danach ging ich auf der Weide und machte die ganzen Pferdeapfel weg und brachte auch auf der Weide Heu und Frisches Wasser hin. Wo ich Fertig war ging ich ins haus und Räumte da auf und machte den ein Kauf in Kühlschrank.
    • Hannahsunny
      Alter Pflegi

      Tagesbericht vom 27. Mai 2012

      Glücklich beendete ich das Telefonat mit Rinnaja. Sie hatte mir erlaubt, heute mit ihrer Stute auszureiten. So schnell ich konnte schob ich mein Frühstück in mich hinein und zog meine Reitsachen an. Dann radelte ich zum Stall hinüber und begrüßte meine Freundin. Sie zeigte mir die Stute. Von dem Anblick des Appalossas war ich überwältigt. Ich halfterte sie auf und band sie in der Stallgasse an. Dann holte ich ihr Putzzeug und begann sie gründlich zu putzen. Nachdem ich schließlich die Hufe auch ausgekratzt hatte räumte ich den Putzkasten weg und fegte den Schmutz auf. Dann holte ich Prinsessas Sattel und sattelte sie. Nun nur noch trensen und wir konnten los. Ich führte sie aus dem Stall und saß auf., nachdem ich nachgegurtet hatte. Ich zog den Kinnriemen meiner Reitkappe fest und wir ritten vom Hof. Sie ging in einem eifrigen Schritt den Weg entlang und reagierte auf die feinsten Hilfen. Es war ein sehr schönes Gefühl sie zu reiten. Nach einiger Zeit trabten wir an und ich fühlte mich, als würde ich schweben. Ihr Trab war sehr angenehm auszusitzen und ich genoss es sichtlich, genau wie die Stute. Als der Weg langsam bergab ging parierte ich sie zum Schritt durch und klopfte ihr den Hals. Der Berg endete um einer Kurve und wir kamen aus dem Wald auf eine große Wiese. Ich merkte, wie Prinsessa ihren Schritt beschleunigte und gab die Zügel etwas nach. Nach einem kurzen Stück, dass wir noch trabten galoppierte sie an. Ich stellte mich in die Steigbügel und ließ sie in ihrem raumgreifenden Galopp laufen. Es war ein herrliches Gefühl, genau wie ihr Trab und der scharfe Wind trieb mir die Tränen in die Augen. Ich züglte sie und wir trabten noch etwas, ehe wir die Wiese überquert hatten. Dann parierte ich sie wieder zum Schritt durch und kklopfte ihr ausgiebig den Hals und sie schnaubte wohlig. Als der Weg von einem kleinen Bach gekreuzt wurde ließ ich sie ein paar Schlucke trinken, ehe ich den Kopf wieder hochzog. Dann ließ cih sie wieder etwas trinken und wir ritten langsam weiter. Kurz bevor wir zurück am Hof waren trabten wir noch eine Strecke. Am Stall angekommen stieg ich ab und brachte Sattel und Trense weg. Ich legte ihr noch eine Decke über und füllte die Tränke. Dann verabschiedete ich mich glücklich von ihr und verschloss die Box. Nachdem ich Rinnaja ‚Auf Wiedersehen‘ gesagt hatte, fuhr ich überglücklich nach Hause. Aufgeregt berichtete ich meiner Mutter alles und ging zufrieden ins Bett. Mit einem Lächeln uf den Lippen schlief ich ein.
    • Hannahsunny
      Alter Pflegi

      Tages Bericht vom 14.06.2012

      Ich ging zu Lisa auf die weiter ihr rufte nach ihr " Lisa kommen her mein Mächen"Sie wiehrte kurtz und kamm den angetrabt ich gab ihr ein Leckerli und treifte ihr Rotes Hlfter drüber. Ich ging mir ihr zum Reitplatz und machte die longe an ihr Halfter ich lies sie erst mal ein paar runden im schreitt laufen und sie über die bodeen standen laufen hin und wieder knallten ihre hufen an die standen aber nach ein paar runden ging es den. Danach lies ich Lisa in Trab laufen und wieder über die Bodenstangen laufen sie Kanallte wieder an die stangen aber wieder mal kamm es mit der zeit das es immer besehr wurde. Nach über 30 Minuten Tab und über hinternissstangen laufen lies ich Lisa in Galopp laufen und wieder über die Hinternisstangen. Im Galopp Klappte alles super und sie kamm ohne problemme über die Hinderniss stangen. Wo wir Fertig waren mit den Traning lies ich Lisa in der Halle noch paar minuten laufen und brachte sie den zum Putzplatz. Ich stellte ihr ihr futter hin und und fing an Lisa zu Brusten wo ich nach 30 Minuten Fertig war kratze ich ihre hufen aus und brachte sie wieder zuruck auf die weide. Ich nahm das Halfter ab und Gab ihr ein Apfel und ging wieder in die Sattelkammer um alles weg zu Raumen und ging ihn die Halle um mit den Traktor die halle zu sauber und zu Reinicken.
    • Hannahsunny
      Alte Pflegi´s

      Gesammt Tages Bericht vom 04.07.2012

      Nach einen Ausritt mit First Lady Brachte ich die Schimmel Stute zum Putzplatz und Sattelte sie ab. Ich Brustet noch mal drüber und machte die Hufen und Brachte sie in den Stall die ich sehr Früh Sauber gemacht hatte. Als ich mit First Lady fertig war holte ich meine Appalloser StutePrinsessa mit der Braun Stute hatte ich lange nix mehr gemacht ich ging mit ihr in die reithalle um mit ihr Longen übungen zu machen. Nach 2 Stunden Arbeit ging ich wieder mit ihr zum Putzplatz ich gab ihr ihr futter und Brustet drauf los. Als ich fertig mit Prinsessa Fertig war machte ich mich an ihre Hufen die nicht grade gut waren ich machte sie mit Wasser sauber und brachte sie zuruck in den Stall. Ich ging zu Sasancho undTayson die beiden Pferden mochten sich sehr und waren un sertrnlich ich brachte sie beide in die Box und machte ihr futter rein und Kratze noch schnell die Hufen aus als sie entlich sauber waren ging ich zu. Den anderen Ich brachte Sweetest Poison,Pünktchen, Bran´s Black Maid, Boy of Love, Foxglove,Germanwings,Pina Colada Samba di Janeiro und Herkules nach und nach in den Stall ich Brustet die Pferde Gründlich durch kratze die Hufen von allen aus und Brachte nach und nach das futter zu Jeden Pferd. Als ich spät abend Ferdig war ging ich noch mal in den Stall durch und ging spät am abend zu Luigi. Der Hengst stand sehr Stoltz in seinen Stall ich ging rein und gibe ihn ein Apfel Brustet ihn durch und Kratze auch seine Hufen aus. Nach einer ganzen Weile die ic h Heute mit den Pferde verbracht hatte ging ich wieder ins haus lies mit ein Bad ein und genoss die ruhe.

      [*]Antworten
      [*]Melden
      Gesamt Tages Bericht vom 24.08.2012

      Ich ging auf den Hof wo ich grade von einer Freundin Kamm.
      Ich ging zu mein Hengst Little Prince und gab ihn einen Apfel.
      Ich machte langsam die Stalltür auf und Little Prince guckte Neugierig zu mir.
      Danach Streichelte ich in über den Kopf und legte ihn sein Blaues Halfter drüber und brachte ihn in die Stallgasse und band ihn da an. Danach stellte ich ich ihn sein Futter Eimer hin. Danach holte ich Little Putzzeug und find an Little zu Brüsten er stand ganz entspannt, da leider hatte ich nicht so viel Zeit heute für einen Ritt mit ihn. Ich Kratze seine Hufen aus und Brachte Little auf der Weide und ging danach wieder in den Stall um mich nun um Luigi zu Kümmern auf für meinen Großen hatte ich nicht viel Zeit. Ich gab ihn auch einen Apfel und hole ihn aus den stall und band ihn auch in der Stallgasse an. Ich Brüstete Luigi durch und kratze seine Hufen aus und stellte ihn auch sein Futtereimer hin. Ich guckte Luigi bei fressen zu als er Fertig war brachte ich ihn ebenfalls auf der Weide. Danach ging ich zu Sir Fashion und zu Princessa und Brüstete ich auch durch und Kratze die Hufen aus und Futterte die beiden und brachte sie auch auf der Weide. Danach ging ich zu mein Pünktchen und Streichelte ihn auch. Ich ging mit ihn eine runde auf den Hof Spazieren und ging den wieder mit ihm in den Stall damit ich ihn auch durch Brüsten konnte und sine hufen aus Kratzen konnte. Ich stellte ihn sein Futtereimer hin und ging zuUschi Ich stellte ihr auch ihr Futtereimer hin und fing an ihre Mahne ein zu Flechten damit sie nicht immer Verknotet. Wo Ich fertig war mit durch Brüsten und ein flechten Kratze ich ihre Hufen aus und und brüstete einmal drüber und brachte Uschi und Pünktchen auf ihre Weiden. Ich guckte den Pferden eine Weile zu die schön auf der weide standen und ging wieder in den Stall zu Boy of Love und Germanwings beide stellte ich ihren Futtereimer hin. Ich Brüstete beide durch und Kratze die hufen auf der kleine Shetti Hengst wieherte nach mir wo ich hoch zum Dachboden ging und paar Heut und Strohball runter holte. als ich wieder unten war waren brachte ich sie auf der weide. und sammelte die ganzen Halfter ein die ich über den Holzzaun gelegt hatte und brachte sie alle in den Stall und hin sie wieder an den Stalltüren wo sie hin gehörten. Danach ging ich zu Pina Cola die Schecken Freude sich über mich ich streichelte sie und gab ihr Futter und Pflegte sie komplett mal durch. Danach brachte ich Pinaund Bonny zur Weide. Ich ging zu El Gris das kleine Fohlen guckte mich mit großen braun Augen an ich ging langsam auf die Hengst zu sie guckte mich an und kam den zu mir. Sie suchte meine Hand ich Streckte Grismeine Hand entgegen und fing an sie zu streicheln. und streifte ihr das kleine Halfter drüber und gab ihr Futter. ich fing an die kleine zu Striegel und vorsichtig ihre hufen zu nehmen der kleine lernte sehr schnell zu. wo ich und er fertig war brachte ich ihn auf der weide und nahm gleich Soulmit den ich neben bei auch Fertig gemacht hatte. Wo ich mit meinen Pferde alle Fertig war machte ich mich an die Boxen rann und säuberte sie alle der Rest der Pferde stand auf der Sommer Weide weil die alle zum Verkauf standen. Ich holte das ganze Stroh raus und machte neues rein machte über als Heu und Futter rein. Ich holte mein Traktor und für auf der weiden um da neues Heu hin zu bringen. Wo ich mit allen Fertig war ging ich den Rest der Arbeit auf den Hof nach.Ich ging zu Sasacho und Futter ihn und bürstete ihn durch und ging ein paar runden auf den Hof mit Sascha Spazieren. Als ich fertig mit Sascha war brachte ich ihn auf die weide und ging zu Sweet denn klein brachte ich zu den anderen Fohlen wie Nessaja und Razouna auf die Fohlen Weide. Ich ging zu Tayson und Brüstete ihn. Danach brachte ich ihn zu den anderen Pferde auf der Weide. Ich ging zu Foxglove und streichelte ihn über den Kopf und gab ihn ein Kuss auf der Nase ich streifte ich hin sein Halfter drüber und Futter ihn striegelte ihn sein schönes Fell und kratze die hufen aus. auchFoxglove brachte ich auf die weite und nahm Herkules gleich mit. Ich ging zurück zum stall und machte da die Futterboxen voll.
      Ich ging zu Sasacho und Futter ihn und bürstete ihn durch und ging ein paar runden auf den Hof mit Sascha Spazieren.
      Als ich fertig mit Sascha war brachte ich ihn auf die weide und ging zuSweet denn klein brachte ich zu den anderen Fohlen wie Nessaja undRazouna auf die Fohlen Weide. Ich ging zu Tayson und Brüstete ihn. Danach brachte ich ihn zu den anderen Pferde auf der Weide. Ich ging zuFoxglove und streichelte ihn über den Kopf und gab ihn ein Kuss auf der Nase ich streifte ich hin sein Halfter drüber und Futter ihn striegelte ihn sein schönes Fell und kratze die hufen aus. auch Foxglove brachte ich auf die weite und nahm Herkules gleich mit. Ich ging zurück zum stall und machte da die Futterboxen voll

      [*]Antworten


      [*]Antworten
      [*]Melden


      [​IMG]
      Sosox3
      29.09.2012 - 10:43 Uhr

      Ankunftsbericht vom 29.09.12

      Heute war ich zu Rinnaja gefahren um meine Appaloosa abzuholen. Rinnaja hatte schon alles Vorbereitet und so kam ich bei ihr an.
      Bei ihr angekommen begutachtete ich die Stute erst und begrüßte Rinnaja dann.
      ''Hallo, ich bin Soso. Ich wollt Prinsessa abholen'', stellte ich mich ihr vor und strich der 4-jährigen Stute über die weiche Ramsnase.
      Die jungstute war gut erzogen, das erkannte ich als Rinnaja sie mir präsentierte.
      Danach übergab sie mir die Stute und ich unterschrieb den Kaufvertrag.
      Dann führte ich die Prinsi brav in den Hänger und schloss ihn.
      Ihre Box war vorbereitet und so konnte sie gleich einziehen.


      [*]Antworten
      [*]Melden




      [​IMG]
      Sosox3
      18.11.2012 - 14:58 Uhr

      Sammelpflegebericht vom – 17.11.12

      Heute war ich bei meinen Stuten. Zuerst ging ich zu Baremore's Holy Boy. Der Hengst stand dösend in seiner Box und reckte erst den Kopf als ich die Box öffnete. Ich stülpte ihm sein Halfter auf und nahm ihn mit auf die Koppel. Dort ließ ich ihn vom Strick und hängte diesen am Weidezaun auf.
      In der Zwischenzeit mistete ich seine Box aus und streute auch schon wieder neu ein. Dann füllte ich sein Heunetz mit Heu und hing es in seiner Box auf. Dann füllte ich seinen Futtertrog mit Hafer, Pellets, Äpfeln und Möhren und machte mich auf zu Masterpiece. Der Trakehner kam sofort und ich nahm ihn nach der Begrüßung ans Halfter. Dann führte ich auch ihn auf eine der Weiden und mistete seine Box, streute sie ein und machte sein Heu und sein Futter fertig. Dann brachte ich Del Fuerte, Brownie, Rocky, Zottel, Nobody und Ari ebenfalls auf die Weiden um deren Boxen zu misten, ihr Futter fertig zu machen und auch ihre Heunetze aufzuhängen. Ari hatte eigentlich schon eine neue Besitzerin doch ich sollte ihn noch ein wenig auffrischen.
      Dann brachte ich Del Fuerte, Brownie und Nobody in die Führanlage. Dort blieben sie circa eine Halbe Stunde ehe ich sie wieder in die Box ließ. Die anderen brachte ich direkt in die Box. Wobei ich Holy sattelte und mit ihm weiter seine Dressurlektionen übten. Nach ca. einer Stunde waren wir fertig und ich brachte ihn in seiner Abschwitzdecke in seine Box. Alle Pferde fingen an zu fressen. Dann ging ich zu meinen Stuten. Da Zafinaah schon versorgt worden war, ging ich gleich zu Rabiosa, meiner Mustangstute. Die Stute begrüßte mich freundlich und ich gab ihr ein Leckerli. Ich brachte sie in die Halle und ließ sie laufen. Ein paar Mal scheuchte ich sie und sie buckelte oft, doch ich wusste das sie diese Bewegung brauchte. Dann brachte ich sie auf die Weide und machte ihre Box und ihr Futter fertig. Dann ging ich zu Cindy und ließ sie direkt auf die Weide, ebenso Acacia und Rockabella, da sich die drei gut verstanden. Weizenfeld wollte ich heute nicht nur auf die Weide Stellen ,sondern sie Longieren. Prinsessa sollte eingeritten werden also longierte ich sie auch. Ich ging zu Weizenfeld und machte sie Longierfertig. Die Stute begann schon wieder zu Zicken.“Ist gut jetzt“, sagte ich und patschte ihr an die Schnauze ehe wir in die Halle ging. Dort longierte ich sie im Schritt, Trab und im Galopp auf jeder Hand. Das gleiche machte ich bei Prinsessa. Dann brachte ich auch sie auf die Weide und mistete deren Boxen und machte ihr Heu fertig. Nachdem alles fertig war, brachte ich sie alle wieder in deren Boxen. Dann verschwand ich vom Hof.


      [*]Antworten
      [*]Melden




      [​IMG]
      Sosox3
      13.03.2013 - 10:45 Uhr

      Umzug ins Neue Heim – März 2013


      Heute war es soweit. Der Umzug in einen Neuen Stall stand an und ich freute mich so richtig drauf. Alle meine Pferde würden mitkommen in die neue Heimat und ich würde mit dem Bus in die Schule fahren müssen. Ich war zwar noch nicht daran gewöhnt, doch das würde ich müssen. Unsere Möbel und unser Gepäck lag alles geordnet und ordnungsgemäß in den Zimmern verstaut und wartete nur noch darauf ausgepackt zu werden. Diesmal durfte ich mein Zimmer selbst einrichten. Es war so wie ich es immer haben wollte.
      Nun waren die Pferde an der Reihe. 5 Pferde hatten in einem unserer Beiden Großen Hänger Platz und Mum und Dad transportierten sie von dem Alten Stall in den Neuen. Ich fuhr bei Mum im Auto mit um am Ende die Pferde auszuladen und in die Boxen zu stellen um sich einzugewöhnen. Die Boxen waren gut mit Stroh ausgelegt. Nicht zu viel und nicht zu wenig. Unser neues Anwesen war riesig. Das erste was man sehen konnte von den Parkplätzen aus waren die großen Stallungen und der kleine Innenhof des Stalles. Der Springplatz war auch gut sichtbar, ebenso die große Halle. Die Weiden waren soweit ich wusste hinter den Ställen und sollten fruchtbar sein. Ich freute mich schon auf die Sonne, doch das konnte man bei dieser Wetterlage knicken. Schnee war angesagt, und das für die nächste Woche mit Gradzahlen bis in den zweistelligen Minusbereich.
      Schneeüberdeckt sah der Hof schon toll aus. Doch wie würde es im Sommer sein? Ich war begeistert von dem Stall. Ganze 90 Pferde konnten wir beherbergen, jedoch wollte ich nicht so viele wegen der ganzen Pflege. Da würden ein paar sicherlich untergehen.
      Das erste Pferd welches ich auslud war Zafinaah, meine Vollblut Stute. Mit geweiteten Augen und geblähten Nüstern sah sie sich aufgeregt um. Ein schrilles Wiehern, welches aus der Kehle des Pferdes kam durchbrach die Stille. „Ist ja gut, kleine“, redete ich auf die Stute beruhigend ein. „Warum erschreckst du uns alle so?“, grinste ich und sah sie an. Nach ein paar Minuten legte sich ihre Aufregung und ich führte sie in die Erste der leeren Boxen, welche für die Pferde bestimmt waren. Mit einem schwarzen Edding schrieb ich an das Boxenschild in großen Druckbuchstaben ‚ Zafinaah‘ und schloss die Box hinter der Stute wieder. „Ich lad noch die anderen aus, okey. Dann holen wir die Restlichen und die Herde ist komplett“, erklärte ich der Stute lächelnd und als hätte sie es verstanden brummelte sie tief, so wie ein Hengst.
      Ich ging wieder in Richtung Pferdehänger aus dem ich Zafinaah ausgeladen hatte und sah mich kurz um. Ich ging zu Rabiosa und band sie ab. Führte sie dann langsam rückwärts und wendete in einer engen Wendung im Hänger so, dass sie mit dem Kopf nach vorne neben mir rausgehen konnte. Etwas zügiger als ich es gewohnt war, führte sie eher mich in den Stall. „Langsam“, sagte ich bestimmend und die Stute hörte hervorragend auf das Kommando. In einem Gemütlichen Schritt schlenderte sie neben mir in den Stall und sah sich um. Als sie Zafinaah bemerkte begrüßten sie sich wiehernd, als hätten die zwei Trantüten sich Tagelang, gar Monatelang nicht gesehen. Das sind mir zwei, dachte ich und ein Grinsen huschte über mein blasses Gesicht. Das kühle Nass durchströmte das Gemäuer des Stalles und der Schnee überdeckte das gesamt Anwesen. Und das ist mein Hof, schwärmte ich in Gedanken und lächelte. „Ich geh mal die anderen Holen“, sagte ich zu den zwei Stuten und machte mich erneut auf den Weg zum Hänger und nahm mir die zwei Hengste aus dem Hänger. Mit einem an jeder Hand ging ich ein paar Boxen weiter Rein. Ich halfterte sie ab und brachte auch meine Restlichen Pferde in die Jeweiligen Boxen und gab ihnen allen Futter.
      Mom und ich fuhren nach Hause. Sie hatte die Neue Sattelkammer eingeweiht und all das Zubehör geordnet. Es war ein anstrengender Tag gewesen. Erst hatten wir die Möbel und die ganzen Kisten zu uns nach Hause gefahren und den LKW entladen. Dann haben wir die Pferde transportiert. Wir legten uns auf unsere Matratzen und schliefen. Nix war ausgepackt. Alles noch in den Kartons. Weder mein Bett noch die Möbel meiner Eltern waren aufgestellt. Und da es in der Nacht geschneit hat und circa 18 cm Neuschnee runterkamen wurde alles ein wenig schwerer. Die Nacht schlief ich unruhig. Es war noch ungewohnt in dem Neuen Haus. An den Gedanken von fast allen Abschied genommen zu haben, kränkte mich. Vielleicht ein wenig zu tief.



      [*]Antworten
      [*]Melden



      [​IMG]
      Sosox3
      14.06.2013 - 23:49 Uhr

      [SIZE=16pt]Prinsessa[/SIZE]
      Als ich die Box von Risa nun fertig hatte, ging ich zu meiner Jungstute Prinsessa. Die Knappstrupperstute stand die ganze Zeit bisher und so wollte ich sie heute ein wenig bewegen in dem ich sie longierte. Ich stand vor der Box der nicht allzu großen Stute und schnalzte mit der Zunge um etwas von ihrer Aufmerksamkeit zu erhaschen. „Na, Sessa, heute kriegst du Bewegung“, sagte ich fröhlich zu dem Bunten Pferd, welches mich neugierig ansah. Dann öffnete ich die Box und hielt das gestreifte Halfter vor ihren Kopf. Langsam und zögerlich steckte sie ihre kleine Ramsnase durch den Nasenriemen des Halfters und ich schloss es. Dann führte ich sie raus und führte sie in Richtung Round Pen wo ich sie laufen ließ.
      Er ging sie ein paar Runden im Schritt, dann ließ ich sie Traben, parierte aber nach 2 Runden wieder in den Schritt. Immer wieder wiederholte ich diesen Vorgang ehe ich sie galoppieren Ließ. Dann führte ich sie zu Acacia auf der Weide und ließ sie laufen.
      Ich füllte ihr das Futter in den Futtertrog und noch Heu in ihr neues Heunetz ‚Economy‘ von Equiva.
    • Hannahsunny
      Ankunft von Prinzessa 6.10.2013

      Heute war es soweit. Ich hatte mir ein neues Pferd angeschaut, und wollte sie heute holen. Augeregt zog ich mich an, und konnte noh nichtmal etwas essen. Ich putzte mir die Zähne, und band mir die Haare zusammen. Die hübsche Knapstrupper-Stute war das Pferd von meiner besten Freundin Sosox3. Ich stieg ins Auto und fuhr zu Sosox3. Als ich ausstieg, erartete sie mich schon. Wir gingen in dn Stall und ih begrüßte mein neues Pferd. Sosox3 holte sie raus, und band sie an. Ich gab ihr das Geld, un wir redeten und lachten noch eine weile. Dann verabschiedete Soso3 sich von Prinzessa und ich lud die Stute auf den Hänger. Ich schloss den Hänger und verabschiedete mich. Ich uhr zurück nah Hause, un lud die Stute direkt an der Weide aus. Ich beobachtete ihr verhalten noch ein wenig, dann fuhr ich den Hänger weg.
    • Jackie
      Verschoben am 06.04.2014
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    Hannahsunny
    Datum:
    5 Okt. 2013
    Klicks:
    590
    Kommentare:
    9