1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Helly25

Poldi I Welsh A

[color=#0000cd][b]Poldi[/b][/color] [b]geboren:[/b] 2009' [b]von:[/b] unbekannt [b]aus:[/b] unbekannt [b]Rasse:[/b] Welsh A [b]Geschlecht:[/b] Hengst [b]Farbe:[/b] Fuchs [b]Stockmaß:[/b] 1.22 cm [b]Charakter:[/b] Poldi ist ein kleiner frecher Hengst, mit viel Charakter. Obwohl er sehr stur und dickköpfig ist, hat er einen riesen Respekt vor der Gerte. [b]Ersteller:[/b] CatyCat [b]Vorbesitzer: [/b]CatyCat [b]Besitzer:[/b] Helly25 [b]Vorkaufsrecht:[/b] CatyCat [b]Zur Zucht vorgesehen:[/b] Ja [b]Gekört:[/b] Nein [b]Zubehör:[/b] [url="http://www.joelle.de/gallery/image/140966-poldi-mit-decke/"]*In Decke*[/url] *PNG* (auf Laptop) [url="http://www.joelle.de/gallery/image/140965-poldi-geschoren/"]*Geschoren*[/url]

Poldi I Welsh A
Helly25, 23 Mai 2013
    • Helly25
      Sammelpflegebericht


      für:
      Wild One, Impudent Littlefood, Ying Yang, Kisses don't Lie, Baby Belle, Poldi, Bella, Nobody loves him like me, Kleiner Moritz, Buddys little Walk, Little Chacks, Chickgo Dream, Wait a Second



      Es war ein wundervoller Donnerstag Vormittag, als ich mein Fahrrad die Auffahrt des Stalles lang schob und es schließlich im Fahrradständer einparkte. Mein Blick suchte den Hof nach weiteren Besuchern ab, doch niemand war zu sehen.
      Auch gut

      , dachte ich mir und betrat den Stall. Sofort drang der gewohnte Geruch von Heu und Pferd in meine Nase und ich bekam eine Gänsehaut. Hier fühlte ich mich wie Zuhause. Während ich die Stallgasse entlang schritt, erntete ich auch schon gleich die ersten von Neugier erfüllten Blick meiner kleinen Shettys, die sich bemühten, über den Boxenrand zu luschern. "Naaa meine Süßen", begrüßte ich sie erfreut und kraulte ihr Kinn. "Wollen wir heute mal wieder was machen? Ich habe mir was nettes für euch ausgedacht". Wild One schnaubte und ich befestigte den Strick an ihrem kleinen Halfter. "Dich lasse ich erstmal laufen, du bist ja noch etwas Jung, nicht wahr?", meinte ich zu dem kleinen Fohlen, während ich sie in die kleine Reithalle führte. Nachdem ich das Hallentor geschlossen hatte, löste ich den Strick und die kleine Stute sprang mit großen Sätze durch die Halle, bis sie sich hinwarf und genüsslich wälzte. Munter schüttelte sie sich und lief bockend durch die Halle, stieg, trat aus und raste im Galopp wie eine bekloppte durch die Halle.

      Nach 10 Minuten pfiff ich einmal laut und Wild One spitze gehorsam die Ohren, trabte zu mir und blieb ruhig stehen. "Feeein meine Kleine", lobte ich sie und führte sie über den Hof, zum Paddock. Als nächstes schnappte ich mir Impudent Littlefood, Ying Yang, Kisses don't Lie,Wait a Second und Kleiner Moritz.

      Die 6 waren sehr lebendig und nachdem ich sie nacheinander ausgiebig geputzt hatte, Trenste ich sie auf und holte dir Kutsche unter der Plane hervor. Die Shettys bekamen ihre Geschirre um und ich spannte sie nacheinander vor die Kuschte. Vorne weg Baby Belle und Impudent Littlefood, dahinter Ying Yang und Kisses don't Lie und zu guter letzt Kleiner Max und Wait a Second.

      Ich saß auf und lenkte das Gespann vom Hof. Die kleinen Hufe trappelten auf der geteerten Straße, als wir den Weg in Richtung Wald ansteuerten. Nach circa 15 Minuten erreichten wir den Waldrand und ich lenkte sie den Schotterweg, entlang den Weiden und Feldern, bis wir einen Waldweg ohne Steine erreichten. Ich ließ das Gespann antraben. Nachdem der Weg endete, parierte ich sie durch und kehrte zum Stall zurück. Ich brachte auch sie auf ihre Paddocks und brachte Buddys little Walk mit zu ihnen. Da ich heute viel zeit hatte, machte ich mir Poldi fertig und sprang ihn ein paar Cavalettis in der Halle, danach Bella etwas Dressur und Nobody loves him like me ließ ich Freispringen. Damit verabschiedete ich mich und fuhr mit dem Fahrrad wieder nach Hause.
    • Helly25
      Pflegebericht für Poldi

      Heute kümmerte ich mich um meinen hübschen Welsh Hengst Poldi. Der hübsche Kerl wieherte mir schon von weitem entgegen. Ich schnappte mir sein Halfter, schob es ihm über die Ohren und band ihn draußen auf dem Putzplatz an. Danach putzte ich ihn gründlich, gab ihm ein Leckerli und forderte ihn dann zu einer halbe Stunde Freispringen in der Reithalle auf. Er war ziemlich fleißig und schien eine Menge Talent fürs Springen zu haben. Als wir fertig waren, band ich ihn noch einmal auf dem Putzplatz an, um seine Box säubern zu können. Danach bekam er sein Futter und ich brachte ihn in seine jetzt schön saubere Box. Schließlich fuhr ich nach Hause.
    • Eddi
      Verschoben am 21.01.2014
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    Helly25
    Datum:
    23 Mai 2013
    Klicks:
    477
    Kommentare:
    3