1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Hafifreund11

Planet Hell,Hannoveraner Stute

Hintergrund by EliiName:Planet HellGeschlecht: Stute Rasse:HannoveranerAlter: 5Geburtstag:7.6.2009Stockmaß: 1.73Mutter:Unbekannt Mutter:unbekanntVater:unbekanntVater:Ramires|HannoveranerMutter:unbekanntVater:unbekanntGeschwister: UnbekanntFellfarbe:RappeMähne:SchwarzSchweif:SchwarzAbzeichen: Blesse,v.l.Kronrand,h.l.KronrandSpringen: EMillitary: E Dressur: E Distanz: EWestern: E Galopp: EFahren: EPlanet Hell ist eine Eher Schüchterne Nette Stute.Sie braucht länger als andere Pferde um Vertrauen zu fassen doch wenn sie es einmal gefasst hat ist sie ein begleiter fürs leben.Sie ist erst Angeritten macht aber schon eine gute Figur unter dem Sattel auch im Freispringen hat sie großes Talent sie soll einmal für den Military Sport ausgebildet werden Dressur wurde auch schon mit ihr versucht dies macht sie auch nicht schlecht doch ihre stärke liegt im Springen.Sie ist in der herde sehr umgänglich und nicht sehr Ranghoch,Planet hält sich lieber aus streitigkeiten raus und ist unproblimatisch.Gekört/Gekrönt:NeinVorgesehen für die Zucht: JaNachkommen: Noch keineBesitzer/Besitzerin: Hafifreund11Vorbesitzer/Vorbesitzerin:\Ersteller/Erstellerin: Hafifreund11Vorverkaufsrecht:Hafifreund11zerstückeltes Png

Planet Hell,Hannoveraner Stute
Hafifreund11, 17 Aug. 2013
    • Hafifreund11
      Ankunftsbericht Planet Hell
      Heute war ein regnerischer Tag,ich saß auf der Couch und sah fern als plötzlich mein Handy klingelte es war eine bekannte.Sie erzählte mir von einer Rappfarbenen Stute die sie dringend verkaufen müsste da sie den Platz wo die stute untergebracht war nicht mehr bezahlen könnte sie hatte noch 6 weitere Pferde ich willigte natürlich sofort ein sie mir anzusehen und ich setzte mich in meinen Suzuki und fuhr los der Stall wo die stute stand war rund eine halbe stunde von mir entfernt.So fuhr ich auch schon auf den Hof dort stand auch schon meine bekannt und begrüßte mich freundlich es waren offenställe,angekommen auf der wiese standen noch 15 weitere Pferde dort fast alles einstaller wie die rappstute ich erfuhr nun auch ihren namen sie hieß Planet Hell der Name gefiel mir ich schaute mich um und entdeckte sie,sie stand ausserhalb der Herde eher nachdenklich ich ging langsam auf sie zu und berührte sie am kopf sie wich kurz zurück schnupperte an meiner hand und lies sich dann von mir kraulen es war bereits um mich geschehen und ich bittete darum das sie mir sie vorbei bringen sie schien nicht so glücklich mit den anderen Pferden also stand mein entschluss fest.Sie willigte ein sie mir noch heuteabend vorbei zu bringen.Ich fuhr also wieder nachhause um 18.00 kahm sie dann auch schon ich hörte sofort das aufgeregte pannische wiehren von Planet Hell ich lief zum Hänger und öffnete ihn ich versuchte sie zu beruigen und führte sie dann langsam raus.Sie tänzelte um mich herum,ich brachte sie also schnellstmöglich auf die wiese die ich abgesteckt hatte sie war neben den anderen stuten so konnten sie sich in ruhe beschnuppern sobald der strick abgelöst war schoß sie auch schon los.Ich beobachtete sie noch bis es anfing zu regnen sie kam zum zaun und streckte mir vorsichtig ihre nase hin ich streichelte sie sanft und verabschiedete mich von Planet und ging dann zurück ins haus ich konnte sie durhc mein Fenster sehen und schaute mit einem Kakao in der Hand eine ganze weile auf die wiese dann aß ich noch etwas und setzte mich auf das Sofa.
    • Hafifreund11
      Pflegebericht Planet Hell
      Heute war ein Schwüler aber Trockener Tag es war 9 Uhr und ich saß in der Küche mit meinem Frühstück.Nachdem ich gegessen hatte ging ich hoch mich anziehen ich zog mir eine dicke Jacke über und lief dann in den Stall dort nahm ich Halfter und Longe von Planet Hell und lief zur weide dort tobten Isara und Razita herum ich öffnete den Zaun und lief zu Planet Hell sie war schon aufgeschloßener,ich zog ihr das Halfter über und befestigte die Longe dann ging ich mit ihr raus zum Platz.Dort lies ich sie dann erstmal locker schritt gehen bis sie vorwärts abwärts ging und lies sie dann mit einem kleinen signal antraben sie lief locker und schnaubte ruhig ab.Es war nur eine kleine übung ohne Longiergurt und nur mit Halfte statt mit Kappzaun doch trotzdem lief sie sehr schön mit Kopf unten dann forderte ich sie auch zu Galopp an sie schoß kurz los und buckelte ein wenig ich stellte mich in die Longe und konnte sie wieder in die Bahn bringen sie Galoppierte nun kontrolliert auf dem Zirkel.Es war genug für Heute und ich gab ihr mit meiner körpersprache das signal das sie zu mir kommt sie machte all dies super mit ich kraulte sie am Kopf und führte sie dann zurück zur Weide dort kratzte ich ihr noch die Hufe aus und gab ihr einen Apfel dann zog ich ihr das Halfter ab und lies sie laufen ich hatte ihr noch schnell eine decke übergezogen weil,sie so geschwitzt war.Dann füllte ich das wasser frisch auf und ging zurück noch ein paar stallarbeiten machen.
    • Hafifreund11
      Weiter Arbeit zum Einreiten mit Planet Hell
      Da heute Sonntag war und ich keine weiteren Termine hatte beschloß ich mit Planet Hell heute weiter zu arbeiten sie hatte ein bischen Pause zwischen unserem letzten Training und heute beschloß ich sie auch mit Sattel zu Longieren und eventuell mich mal auf sie drauf zu legen je nachdem wie die schüchterne Stute mitarbeiten würde laut vorbesitzer kannte sie Sattel,Trense und Reitergewicht doch ich wollte nichts überstürzen.Ich ging mit Halfter und Strick zur Wiese wo Planet sich gerade mit Isara krabbelte "Na Planet Heute wird ein bischen gearbeitet"Ich halfterte die Junge Stute auf führte sie raus schloß den Zaun und machte mich auf den Weg zum Putzplatz,dort bund ich Planet Hell an und holte ihren Putzkasten,Longe,Kappzaum und Sattel.Ich öffnete alle verschlüße der Decke und zog sie von ihrem Rücken,dann fing ich an zu putzen durch die Decke war sie kaum schmutzig nur etwas am Hals und an den Beinen ich ging grob mit der Wurzelbürste drüber und einmal mit einer feinen Kardätsche und fing dann an ihr den Kappzaum über die ohren zu ziehen machte ihn fest und ging dann nochmal schnell in den Stall um Eileen zu holen und fand sie "Hey könntest du mir vielleicht kurz bei Planet Hell helfen?" ich würde gerne probieren ihr den Sattel auf zu legen"Klar ich helf ich dir"Eileen lies Avicci kurz zurück und wir gingen zurück zu Planet.Eileen Hackte die Longe in den Kappzaum und stellte sich vor die Stute und streichelte sie sampft am Kopf ich hielt den Sattel vor Planet und lies sie daran schnuppern dann lies ich ihn ganz langsam sampft auf den Rücken gleiten sie ging ein stück zur seite und schaute etwas skeptisch blieb aber stehen sie kannte das gefühlt von Sattel und ich machte den Sattelgurt locker fest.Wir gingen mit Planet in die Halle wo ich sie erstmal ganz locker schritt gehen lies nach ca.10 Minuten zog ich den Sattelgurt etwas fester und lies sie auch auf der anderen hand locker schritt gehen.Dann lies ich sie mit einem schnalzen antraben sie riss etwas den Kopf hoch und war vom Sattel nicht so begeistert doch nach ein paar runden entspannte sie sich schnaubte ab und nahm den Kopf runter.Ich wechselte dann nochmal die Hand das war ihre schlechtere aber dennoch gab sie sich viel mühe,ich ließ sie nun auch angaloppieren sie hatte ein schnelles Tempo so dass ich sie etwas bremsen musste doch dann lief sie auch locker langsam im Galopp und trat schön unter ich wechselte nochmal die Hand und ließ sie dort auch nochmal Galoppieren und lies sie dann im langsamen schritt trocken laufen,ich lobte die Stute überschwenglich und ging zurück zum Putzplatz dort nahm ich ihr Sattel und Kappzaum ab legte wieder ihre decke auf und brachte sie zurück zur Wiese wenn wir weiter so gut arbeiten wird es auch mit dem Einreiten immer besser,und so ging ich zurück in den Stall und mistete mit Eileen die Boxen.
    • Hafifreund11
      Das erste mal auf dem Rücken von Planet
      Der Morgen fing schön an,die Sonne scheinte,die Vögel zwitscherten und die Pferde freuten sich ihren Frühlingsgefühlen heute war ein Perfekter Tag zum Arbeiten auf dem Platz.Als erstes Holte ich mir Planet von der Weide sie war zur abwechslung mal sehr sauber nach dem ich vor zwei wochen den Sandsack auf ihrem Rücken liegen lassen hatte was ihr völlig egal war beschloss ich mich heute mal selber Draufzulegen.Ich holfte mir die Unterstützung von Eileen,doch zuerst machte ich sie erstmal fertig ich putze grob drüber und holte dann Kappzaum und Sattel mittlerweile schaute sie den Sattel auch schon nicht mehr Skeptisch an und so konnte ich sie auch schon gleich beginnen zu Trensen bzw.ihr den Kappzaum über zu ziehen ich hing die Longe an in der Mitte des Rings und forderte sie dann zum schritt auf Eileen begleitete mich angekommen am Platz longierte ich Planet Hell erstmal auf beiden Händen langsam Warm fing dann mit allen drei GGA an und als diese schön funktionierten übergab ich Eileen die Longe ich zog langsam die Steigbügel runter,holte mir die Aufstieghilfe und ging mit einem Fuß in den Steigbügel Eileen stand vor Planet und streichelte sie.Dann legte ich mich langsam auf den Sattel sie ging etwas zur Seite blieb aber ruhig ich lobte sie von oben in dem ich ihren hals kraulte das mochte sie besonderst ich bat Eileen ein paar Schritte vorwärts zu gehen doch Planet war sich noch sehr unsicher nach mehrmaligem Auffordern bewegte sie sich langsam und vorsichtig wir gingen nur ein paar Schrittchen dann lies ich mich langsam runter gleiten es schickte für Heute sie hatte sich super verhalten und wir kamen immer ein schrittchen weiter in 2 Wochen würde ich vielleicht mal Probieren mein Bein rüber zu Legen.Ich dankte Eileen und brachte Planet zurück zum Putzplatz dort sattelte ich sie ab und brachte sie danach auf die Stutenwiese zurück.
    • Hafifreund11
      Der erste Trab unter dem Sattel
      Mittlerweile war Planet Hell schon so weit das wir sie gut im Schritt an der Longe und frei reiten konnten,deswegen entschlossen wir uns sie Heute das erste mal an der Longe zu traben.Aileen stand mir zur Seite ich hatte Planet aus ihrer Box geholt und schon geputzt und gesattelt sie hatte eine längere Weidenpause gehabt und war jetzt erstaunt das sie wieder Arbeiten musste.Ich führte meine Junge Stute in die Halle wo Aileen schon gespannt wartete sie longierte sie ohne mich schon ein wenig war in der Zeit mistete ich ihre Box für die sie diese Nacht stehen musste.Fertig mit dem Misten lief ich mit meinem Helm am Kopf in die Halle "Und können wir los legen?" fragte ich Aileen strahlend und tätschelte Planets Kopf."Ja fangen wir an!"entgegnete mir Aileen und so stieg ich auf das normale aufsteigen kannte sie mittlerweile schon gut da wir dies oft geübt hatten mit aufstieghilfe.Aileen schickte sie los im Schritt und wechselte nach einer Zeit nochmal die Hand sie wurde immer besser und ich freute mich über die Fortschritte mittlerweile konnte ich sie sogar alleine im Schritt reiten das machte sie alles super mit.Jetzt war es soweit Aileen lies sie antraben sie hatte ein flottes Tempo drauf aber ich konnte sie relativ schnell mit meiner stimme beruigen wir drehten ein zwei runden und parierten dann wieder durch,das gleiche machten wir auf der anderen hand sie war keineswegs böse sie buckelte nicht einmal es half ihr sehr das wir ihr so viel Zeit liesen dann beendeten wir das reiten auch schon.Ich bedankte mich bei Aileen sattelte und trenste Planet ab und brachte sie mit ihrer Abschwitzdecke in ihre frisch gemistete Box.
    • Sevannie
      Verschoben am 09.08.2015
      Grund: 6 Monate lang keine Pflege.
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    Hafifreund11
    Datum:
    17 Aug. 2013
    Klicks:
    735
    Kommentare:
    6