1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
LyeAragaz

piccolino

[color=#000000][size=6][b][font=courier new,courier,monospace]Piccolino[/font][/b][/size][/color] [b]____Geburtsdaten____[/b] Von: unbekannt Aus der: unbekannt Geburtstag: 19.07.2005 Geburtsort: Deutschland [b]____Daten____[/b] Rufname: Picco Rasse: Shettlandpony Farbe: Braun-Schecke Abzeichen: Blesse, hinten-links ein weißes Bein [b]____Charakter____[/b] Piccolino ist ein lieber, verschmuster Hengst. Er hat keine Hengstmanieren und ist immer auf ein Späßchen gut. Er ist leicht zu reiten und ein echtes Kinderpony. Er liebt Kinder und tut alles für sie. [b]____Ausbildung____[/b] Eingeritten/Reitweise: klassisch Eingefahren: ja [b]Qualifikationen[/b] Galopprennen Klasse: E Hürdenrennen Klasse: E Military Klasse: E Springen Klasse E: Distanz Klasse: E Dressur Klasse: E Western Klasse: E [b]____Gesundheit____[/b] Gesundheitszustand: 100% Hufe: 100% Tierarzt: // Hufschmied: // Letzter Tierarztbesuch: // Letzter Hufschmiedbesuch: // [b]____Besitzerdaten____[/b] Besitzer: LyeAragaz Vorbesitzer: 99Cowgirly99 Vkr: 99Cowgirly99 [b]____Zucht____[/b] Vorgesehen für die Zucht: nein Zucht: // Züchter: // Gekört/gekrönt: nein Nachfahren: // [b]____Turniererfolge____[/b] [b]____Zubehör____[/b] PNG [spoiler] [img]http://i47.tinypic.com/352k5xy.png[/img] [img]http://i47.tinypic.com/2s990mu.jpg[/img] [/spoiler]

piccolino
LyeAragaz, 6 Juni 2012
    • LyeAragaz
      Heute war der große Tag: Piccolino kam an!! Ich war sehr aufgeregt und freute mich riesig! Cowii kam mit dem Transporter an und ieß die Ladeklappe runter. Piccolino wurde rausgeführt. Er schaute aufmerksam in der Gegend umher und begrüßte mich mit einem Schnauben. Ich führte ihn in den Stall in die Box neben Hope, nachdem ich mit Cowii alles abgesprochen hatte und die Papiere bekommen hatte. Piccolino tänzelte etwas umher, beruhigte sich jedoch schnell wieder. Ich stand noch etwas bei ihm und ließ ihn dann erst mal in seiner neuen Umgenung allein.
      [557 Zeichen]
    • LyeAragaz
      Heute kam ich etwas früher als sonst in den Stall. Ich wollte unbedingt wissen wie sich mein Piccolino eingewöhnt hatte. Als ich zu seiner Box ging hatte ich gleich zwei Möhren bereit: eine für ihn und eine für Piccolino. Beide mampften glücklich darauf herum. Sie vertugen sich sehr gut, als ob sie sich schon ewig kennen würden. Ich führte ihn mit seinem neuen lila Halfter und Strick aus dem Stall und wir liefen gemeinsam auf dem Hof umher. Schließlich führte ich ihn auf die Weide und ging dann zu Hope um ihn auch auf die Weide, damit Piccolino nicht so allein war. Jedoch nicht auf die selbe, sondern zwie nebeneinander liegende, da ich nicht wusste wie sie reagieren würden. Ich ging in die Sattelkammer und nahm mir ein Buch aus dem Regal und las es. Nach einer Stunde schmökern machte ich mich wieder auf zu den Weiden um zu sehen wie es meinen Schmuckstücken geht. Sie tobten fröhlich hin und her als ob kein Zaun sie trennen würde. So kam ich auf die Idee beide mal auf eine Weide zu stellen und fürhte Hope dann zu Piccolino. Sie gallopierten nebeneinander durch die Gegend. Ich beschloss sie heute Abend erst wieder reinzubringen.
      Abends kam ich dann gegen 19 Uhr wieder und brachte beide an den Putzplatz. Ich wunderte mich dass beide so friedlich zueinander sind, freute mich jedoch sehr. Ich putzte beide ordentlich und brachte sie dann wieder in die frisch ausgemisteten Boxen. danach fuhr ich glücklich wieder Heim.
      [1444 Zeichen]
    • LyeAragaz
      Nachdem ich Hope auf die Weide gebracht hatte holte ich Piccolino aus seiner Box und putzte ihn ausgiebig. Dann sattelte ich ihn und meine kleine Nachbarin setzte sich dann auf seinen Rücken. ich führte die beiden im Wald herum und trabten sogar etwas. Später als wir wieder im Stall waren sagte Lana (meine Nachbarin) sie will unbedingt wieder kommen. Sie half mir dann noch Piccolino zu bürsten und ich mistete in der Zeit die Boxen aus und räumte auf, dann brachte ich ihn in die Box und holte Hope von der Weide.
      [520 Zeichen]
    • LyeAragaz
      Heute kam ich in den Stall schon mit Begleitung. Meine nachbarin Stella wollte unbedingt wieder auf Picco reiten. Das freute mich natürlich denn so bekommt er mehr Aufmerksamkeit. Also führte Stella ihn aus der Box und band ihn am Putzplatz an. Ich war dabei falls doch was passierte. Stella ist 6 Jahre alt und kleiner als die anderen 6-jährigen Durchschnittskinder. Sie fing ihn an zu putzen und so machte ich mich auf zu Hope der ja auch noch bewegt werden musste. Ich führte ihn neben Piccolino und band ihn dort fest. Dann fing ich auch an ihn zu putzen. Als Stella und ich fertig waren, holten wir das Sattelzeug. ich nahm sie Sättel und Stella die Zaumzeuge. Wir sind ein eingespieletes Team ;D
      Ich sattelte zuerst Hope und dann legte ich Piccolino den Sattel auf den Rücken. Stella machte ihn selbstständig zu, sie kann das da sie nebenbei reitunterricht in einem anderen Reitstall nimmt. Beim aufzäumen machte jeder sein eigenes Ding. Wir setzten unsere Reitkappen auf und hockten uns auf die Pferderücken. Ich beschloss auszureiten aber eine kleinere Runde durch die Felder. Auf dem Feldweg angekommen trabten wir an und nebenbei sagte ich Stella wie sie es besser machen kann und es klappte alles gut. Hope machte große Trabschritte und dabei dehnte ich seinen Hals etwas. Am Ende des Reitweges parrierten wir durch und so ging das auf verschiedenen Wegen eine viertel Stunde weiter. Schließlich entschied ich wieder umzukehren, denn für Stella war das alles noch neu. Im Stall angekommen kümmerte sich Stella um Piccolino und ich beschloss noch etwas auf den Platz springen zu gehen. Stella war in der Zeit in Aufsicht von ihren Eltern, auch Reitern. Auf dem Platz ließ ich Hope angallopierten und machte vor den Sprüngen nochnoch ein paar Hufschlagfiguren. Er streckte sich ordentlich und schwitzte schon leicht, als ich ihn auf einen kleinen Oxer zusteuerte. Er glitt ohne Probleme drüber und das 3-mal. Dann trabte er zum Schluss noch über Bodenstangen und ich parierte ihn zum Schritt durch. Ich ritt ihn trocken und führte ihn an den waschplatz. Dort sattelte und trenste ihn ab, spritzte ihn etwas nass, zog ihn mit dem Schweißmesser ab und kratzte seine Hufe aus. Danach mistete ich seine Box aus. Bei Hope sind seine Pferdeäpfel meist in der selben Ecke ^^.
      Später brachte ich ihn rein und räumte alles auf. Stella hatte mit ihren Eltern Piccos Box ausgemistet und alles aufgeräumt, weshalb ich auch gleich gehen konnte.
      Ich freute mich schon auf das nächste Mal mit meiner Nachbarin Stella.
      [2525 Zeichen]
    • Jackie
      ​Verschoben am 21.08.2013 um 12:30Uhr
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    LyeAragaz
    Datum:
    6 Juni 2012
    Klicks:
    448
    Kommentare:
    5