Arktiswolf

Phex | ♂

Trakehner

Phex | ♂
Arktiswolf, 27 Jan. 2017
Bracelet und Zion gefällt das.
    • Arktiswolf
      Wieder ist ein halbes Jahr um und es ist so viel passiert.
      Pashmina und Gracefill Eclipse haben sich prächtig entwickelt.
      Beide laufen nun unterm Sattel und werden zwischendurch noch von einer Bereiterin gearbeitet. Als Korrektur nebenher, damit auch mal ein Anderer einen Blick auf die Zwei Jungpferde hat.
      Man selbst versteift mit der Zeit doch ein wenig. Auch reite ich zwischendurch andere Pferde um eben dies zu verhindern.
      Auf dem Hof haben wir ja genügend Tiere die Bewegung brauchen.
      An Pashmina kann ich mich garnicht genug satt sehen. Ihr Fell wird immer heller und ich bin sicher in ein paar Jahren ist es richtig schön schneeweiß.
      Auch hat sich ihr Körper gut entwickelt und wird bestimmt irgendwann einmal genauso hübsche Fohlen zur Welt bringen, sollte ich jemals ein Fohlen aus ihr ziehen.
      Neulich haben wir eine Pause von etwa einen monat gemacht. Und statt dem täglichem Training gab es viel öfters mal Ausritte ins Gelände oder Bodenarbeit. Wie ich das sehe, hat die junge Stute daran unheimlich viel Spaß.
      Gracefull ist da allerdings anders. Sie ist unheimlich ergeizig geworden und hat eher an Dressurlektionen ihren Spaß. Je mehr desto besser. So ein arbeitswilliges Tier habe ich noch nie gesehen.
      Dennoch gehe ich oft mit ihr spazieren. Das mag sie am liebsten. Wenn ich sie ausreite dann steht sie immer unter Strom und will etwas machen. Verrückte Nudel.

      Neulich war ich auf der Rennbahn und habe Exciting Force besucht. Mein kleiner Renner hat sich ebenfalls gut entwickelt.
      Er ist sogar schon seine ersten Rennen gelaufen, aber für einen Sieg hatte es noch nicht gereicht. Aber mich stört das nicht.
      Da ich ihn nicht reiten kann weil ich mit einem Vollblut wie ihn nicht umgehen kann, begnüge ich mich damit, mich mit ihm anderweitig zu beschäftigen. Zum Beispiel haben wir die Bodenarbeit für uns entdeckt. Eine schöne Abwechslung für ihn neben dem Rennen.
      Auch mag er sehr sehr gerne geputzt und geschmust werden: Spaziergänge liebt er auch. Vor allem wenn es an den See geht. Davon kann er gar nicht genug bekommen.

      Mit Phex und Fürst van Maximilian gibt es zur Zeit auch keine Klagen. Vor ein paar Monaten hatte Phex eine Kolik und musste eine Zeitlang Ruhe haben. Aber nun geht es ihm wieder besser und wir haben langsam wieder mit dem Training begonnen.
      Damit ich mehr Zeit habe, gehe ich solange auch auf keine Tuniere mehr und der Maximilian wird nur noch Freizeitmäßig geritten. Mit kleinen Trainingseinlagen damit er nichts verlernt.
      Aber der gutmütige Herr verlernt so schnell nichst.
      Allgemein mache ich im Moment besonders viel mit meinen Pferden in der Freizeit. Trotzdem achte ich darauf das sie ihr Ruhepausen bekommen. Die brauche ich nämlich auch, ansonsten brauche ich gar nicht mehr schlafen gehen.

      Einzig Leitz darf nun seine Ruheabend genießen.
      Der alte Herr hat es sich verdient und verbringt seine Tage auf der Offenstallweide. Ab und an beschäftige ich mich mit ihm damit auch er mal Abwechslung hat. Viele Spaziergänge an den See oder durch die Highlands. Kleine Spielchen damit er sein Köpfchen auch mal anstrengen muss. Aber keine körperlichen und schweren Dinge. Er soll nun seinen Frieden haben und einfach Alt werden.
      Und ich bin für jeden Tag dankbar den ich noch mit ihm erleben darf.
    • Arktiswolf
      Wieder ist ein halbes Jahr vergangen und Weihnachten sowie Neujahr liegen hinter uns.
      Es war sehr stressig gewesen in der letzten Zeit: Neue Pferde kamen, Alte, fertig ausgebildete wurden verkauft, das Weihnachsturntier musste ausgerichtet werden und die Ausbildung der Jungpferde war fast jedenTag an erster Stelle.
      Und ich? Ich mittendrinn.

      Ich kann mir keinen Tag mehr ohne all das hier vorstellen. Ich liebe dieses Leben: Auch wenn es sehr oft sehr anstrengend sein kann.
      Leitz darf nun seinen Lebendsabend auf der Koppel verbringen.
      Vor ein paar Monaten kam er als Deckhengst zum einsatz. Ein hübsches Stütchen, welches auf den Namen Balboa getauft wurde.
      Wenn es Leitz interessieren würde, wäre er bestimmt sehr stolz auf seinen Sprössling.

      Ab und an nehme ich den alten Herren an die Leine und gehe mit ihm lange spazieren. Ihm gefältt das und er genießt unsere Ausflüge sehr. Das merkt man.

      Fürst van Maxililian
      sowie Phex sind richtige Sportskanonen geworden.
      Immernoch mit Feuereifer dabei.
      Wir gewinnen natürlich nicht jedes Mal, aber sind auch nicht immer die Letzten.
      Ich für meinen Teil bin mit unseren Erfolgen durchaus zufrieden. Immerhin repräsentieren wir auch den ganzen Hof und locken neue Interessenten an. Denn auch andere Pferde werden auf Turnieren vorgestellt, wo sie wesentlich mehr abräumen als meine 2 Pappenheimer.

      Phex selbst ist im Moment noch außer Gefecht. Er hatte sich beim letzten Turnier zwar nur leicht verletzt, aber das sollte er erst einmal auskurieren.
      Langsam ist wieder alles verheilt und wir haben das Training nach und nach wieder aufgenommen. Blöd eigentlich. Dabei hatte er erst vor kurzem eine Zwangspause wegen einer Kolik und nun das. Aber was will man machen...

      Maxilimian hingehend ist mitten drinn und ich behaupte mal das er immer noch Spaß am Training und an den Turnieren hat. Aber auch an langen, entspannende Ausflüge.
      Neulich erst waren wir mit vielen Anderen von unserem Gestüt ganze drei TAge unterwegs. Das hat einen riesen Spaß gemacht. Es kamen auch alle wieder gesund und munter zu Hause an.

      Exciting Force Läuft derzeit ein Rennen nach dem anderen: Allerdings unter kritischem Auge des Rennstallbesitzers.
      Und unter meinen natürlich: Immerhin soll er nicht verheitzt werden.
      Aber hier habe ich nicht so die Angst davor. Sie gehen gut mit ihm um und er hat tatsächlich Spaß an der Sache. Ich war mir ja nicht so sicher ob es gut für ihn ist. Aber er macht es soweit tatsächlich freiwillig. Er kennt es zwar auch nicht anders, aber wenn er keinen Bock darauf hätte, würde man ihm das anmerken.
      Neulich hat er sogar gewonnen. Ein kleines Rennen nur, aber immerhin. Das war toll mit anzusehen: Und als Besitzerin fühlt man sich dann schon sehr besonders.
      Bodenarbeit findet er übrigends immer noch sehr klasse.

      Pashmina und Gracefill Eclipse. Meine beiden Gracien entwickeln sich weiterhin sehr gut.
      Wir sind nun gut im Training und es macht immer noch viel Spaß. Auch wenn es anstrengend ist. Aber ich mag die Abwechslung.
      Im Grunde fehlt nur noch Western in meinem Berreich... Spaß. Das wird sonst wirklich viel zu viel. Ich bin zufrieden mit dem was ich habe.
      Pashmina ist jetzt im Winter zwar wieder dunkler geworden, aber ich wette wenn das Winterfell abgeworfen ist, dann ist sie wieder ein ticken heller. Ich bin sehr gespant wie weiß sie werden wird.
      Die beiden Damen machen sich prächtig in der Dressur. Noch gehen wir die kleinen Aufgaben durch. Aber ich kann sie mir auch sehr gut im Barock vorstellen.
      aber as hat natürlich noch Zeit. Und die geht bekanntlich wie im Fuge vorbei.
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Album:
    Pferde Archiv - KEINE Weide!
    Hochgeladen von:
    Arktiswolf
    Datum:
    27 Jan. 2017
    Klicks:
    634
    Kommentare:
    12
  • Name: Phex
    Geboren: 2010
    (6 Joelle Jahre)
    [​IMG]

    Von: [​IMG]unbekannt
    Aus der: [​IMG]unbekannt

    [​IMG]

    Rasse: Trakehner
    Geschlecht: Hengst
    Farbe: Blue Roan
    Stockmaß: 175cm

    [​IMG]

    Beschreibung:
    Charakter: frech, lebensfreudig, temperamentvoll, lernwillig, selbstbewusst

    Phex ist ein recht neugierige Bursche. Frech und auch recht gerissen. Weswegen auch sein Name sehr gut zu ihm passt.
    (Dieser leitet sich aus einem Pen and Paper ab, wo ein listenreicher Gott den Namen Phex trägt)
    Dieser junge Hengst hier war schon als Fohlen ein temperemantvolles Tier und hat einen selbstbewussten Charakter.
    Er liebt die Abwechslung und verliert schnell das Interesse wenn es ihm zu monoton und langweilig wird.
    Zudem ist er lernwillig und man merkt das er offen für neues ist.

    [​IMG]

    Ersteller: Arktiswolf
    Besitzer: Arktiswolf
    Vorkaufsrecht: Arktiswolf

    [​IMG]

    Turniere


    [​IMG]
    (E,A,L,M,S,S*,S**,S***)
    Dressur S* -- Springen S*** -- Military S** -- Distanz L -- Galopp A

    [​IMG]
    Schleifen:

    [​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]

    [​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]
    [​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]
    [​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]

    [​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG][​IMG]

    [​IMG]


    Gekört: ja
    [​IMG]
    HK 487, Großpferde

    eingetragen im Zuchtpferderegister Caranté
    [​IMG]
    Decktaxe: 390 Joellen
    Nachkommen:
    [​IMG]

    --
    [​IMG]

    Zubehör:

    [​IMG]
    [​IMG]
    Decke © by Jackie
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]