1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Samanta

Night Star

Steckbrief: Name: Night Star Mutter: Jojo Vater: Never Ending Geboren am: 19. 05. 2002 Alter: 5 Jahre Geschlecht: Wallach Gesundheit: sehr gut Rasse: Holsteiner Besitzer: Samanta Pferd erstellt von: Friesi Pfleger/in: Else VKR: Magic Galopprennen Klasse: -- Western Klasse: -- Spring Klasse: E Militairy Klasse: -- Dressur Klasse: E-einsteiger Distanz Klasse: -- Futter: Morgens: Pellets und Hafer mit 1 Apfel Mittags: Heu mit 2 Karotten Abend: Pellets, 1 Apfel und 2 Karotten

Night Star
Samanta, 19 Mai 2008
    • Samanta
      Pflegebericht 1
      Heute kam Night Star an.Ich hatte ihn bei einer Versteigerung ersteigert und freute mich riesig als er endlich ankam.
      Sofort nahm ich den Wallach in Empfang und brachte ihn erst einmal in den Stall.
      Dann holte ich Moonlight und Corazon von der Koppel und ließ sie den neuen erst einmal kennen lernen.Beide waren sehr lieb zu ihm und sie schienen sich gut zu verstehen.
      Also beschloss ich Night Star erst einmal zu putzen und das tat ich dann auch.Als ich ihn gründlich geputzt hatte,brachte ich ihn auf eine Koppel,die neben der von moonlight und Corazon war und die drei konnten sich erst mal hinter sicherem Zaun beschnuppern.
      Auch das klappte gut und ich ließ sie zusammen auf eine Koppel.
      Es war kein Problem und ich beschloss sie für heute in Ruhe zu lassen.
      Also gab ich jedem einen Apfel und dann fuhr ich nach Hause.
    • Samanta
      Pflegebericht 2
      Heute kam ich wieder zu Night Star und begrüßte ihn.Er begrüße mich freudig und ich beschloss ihn als erstes zu putzen.
      Als ich damit fertig war holte ich seinen sattel und seine Trense und machte ihn fürs reiten fertig.
      Ich brachte ihn auf den Hof,dort gurtete ich nach und stieg auf.
      Nun ritt ich los ins Gelände.Als erstes ritten wir in richtung Wald.
      Dort kamen wir auf einen wunderschönen Wiesenweg.
      Ich ließ Night Star antraben und er freute sich sehr.
      Schließlich galoppierten wir.Nachdem die Galoppstrecke zu ende war,parierte ich wieder durch und ritt im Schritt auf den Hof zurück.
      Dort angekommen brachte ich Night Star zurück auf die Koppel und ging dann zu Moonlight...
    • Samanta
      Pflegebericht 3
      Heute kam ich wieder zu meinen Pferden.Als erstes ging ich zu Night Star und begrüßte ihn.
      Er schnaubte freundlich und als ich ihn von der Koppel holte lief er aufgeregt neben mir her.
      Heute wollte ich ihn nur putzen und etwas waschen.Also fing ich erst mal mit dem Waschen an.
      Ich holte Shampoo und band ihn solange an.Dann fing ich an seine Mähne und seinen Schweif mit Wasser aus zu waschen.Dann shampoonierte ich beides ein und ließ es einziehen.Nach ein paar minuten wusch ich das Shampoo wieder aus und dann kämmte ich vorsichtig Mähne und Schweif durch.Dann holte ich das Schweißmesser und trocknete ihm ein bisschen das Fell damit.Doch damit es ganz trocknete stellte ich ihn in die Sonne und ließ es trocknen.Nach ca. 1 Stunde war er trocken und ich konnte ihn putzen.
      Als erstes nahm ich den Striegel und rauhte sein Fell mit kreisenden Bewegungen auf.
      Dann nahm ich die Kardätsche und strich das Fell,immer in Fellrichtung,wieder glatt.
      Nun verlas ich Mähne und schweif und sprühte beides mit Glanzspray ein.
      Als nächstes kratzte ich ihm die Hufe aus und dann verlas ich noch einmal Mähne und Schweif.
      Zum Schluss bürstete ich noch seine Beine mit der Wurzelbürste und dann brachte ich ihn zurück auf die Koppel.
      Dort gab ich ihm noch ein Leckerli für seine Geduld und ging dann zu meinen anderen Pferden.
    • Samanta
      Pflegebericht 4
      Als letztes kam ich zu Night Star und begrüßte den schönen Wallach.
      Er sah mich freundlich und neugierig an.
      Ich hatte in den Papieren gesehen,dass er nur in Dressur ausgebildet war und da ich ihn unbedingt auch Springen,Military und Western reiten wollte beschloss ich ihn in einen Trainingsstall zu geben.
      Doch erst einmal wollte ich mich gründlich um ihn kümmern.
      Also fing ich an ihn zu putzen und er schloss genießerisch die Augen...
      Als ich fertig war brachte ich ihn in die Halle und ließ ihn dirt nach Herzenslust laufen.
      Als er sich ausgetobt hatte holte ich ihn wieder heraus und beschloss noch einen ausgedehnten Spaziergang zu machen.
      Also zog ich ihm das Halfter an und ging mit ihm vom Hof.
      Vor kurzem hatte ich eine schöne Lichtung im Wald gefunden und beschloss dórt hin zu laufen.
      Nach einer guten Stunde waren wir da und ich beschloss ein bisschen zu verschnaufen.Während er genüsslich graste und ab und zu einen kleinen Schluck aus dem bach nahm sah ich ihm träumerisch zu.
      Nach einer Weile beschloss ich nach Hause zu gehen.
      Also gingen wir zurück zum Stall...
      Dort putzte ich ihn noch einmal und brachte ihn dann wieder auf die Koppel...
      Zum Abschied kraulte ich ihn und gab ihm ein Leckerli...
      Dann fuhr ich sofort nach Hause um ihn in einem Trainingsstall anzumelden...
    • Samanta
      Pflegebericht 5
      Nun ging ich zu Night Star und begrüßte den hübschen Wallach...
      Freundlich schnaubte er mir entgegen und ich freute mich ihn heute einfach nur mal zu putzen...
      Also holte ich ihn von der Koppel und band ihn an einem Anbindeplatz an...
      Dann holte ich sein Putzzeug und begann ihn gründlich zu putzen:
      Als erstes nahm ich den Striegel und rauhte sein Fell mit kreisenden Bewegungen auf...
      Dann strich ich sein Fell wieder mit der Kardätsche glatt und zum Schluss kratzte ich seine Hufe aus...
      Schließlich verlas ich noch Mähne und Schweif und dann brachte ich ihn zurück auf die Koppel...
    • Samanta
      Pflegebericht 6
      Ich ging zu Night Star und begrüßte den hübschen Holsteiner Wallach...
      Auch er schien sich zu freuen und ich beschloss ihn erst einmal gründlich zu putzen...
      Als erstes rauhte ich sein seidig schwarzes Fell mit dem Striegel auf...
      Dann holte ich die Kardätsche und strich das Fell wieder glatt...
      Als nächstes verlas ich seine Mähne und seinen Schweif...
      Und zum Schluss kratzte ich seine Hufe aus...
      Ich beschloss mit ihm reiten zu gehen...
      Also sattelte und trenste ich ihn...
      Dann führte ich ihn auf den Dressurplatz und wärmte ihn mit lockernden Schrittübungen auf...
      Nach ca.15 minuten trabte ich an und ging auf den Zirkel...
      Mit Übungen auf gebogenen Linien lockerte ich ihn und machte ihn durchlässiger...
      Schließlich galoppierte ich auf beiden Händen und ritt ihn dann trocken...
      Ich brachte ihn zurück in die Box,sattelte und trenste ihn ab und putzte ihn noch einmal gründlich...
      Dann gab ich ihm einen Apfel zur Belohnung und fuhr nach Hause...
    • Samanta
      Pflegebericht 7
      Nun kam ich zu Night Star meinen hübschen Wallach und begrüßte ihn...
      Ich beschloss mit ihm und Corazon ausreiten zu gehen...
      Also fing ich an ihn zu putzen und zu satteln...
      Als erstes rauhte ich sein Fell mit dem Striegel auf und bürstete es dann mit der Kardätsche wieder glatt...
      Dann kratzte ich seine Hufe aus und säuberte seine Beine mit der Wurzelbürste...
      Dann ging ich zu Corazon und putzte ihn ebenfalls.Ich zog ihm ein Halfter an und band ihn draußen an...
      Nun ging ich wieder zu Night Star,sattelte und trenste ihn und führte ihn dann auf den Hof.
      Ich nahm Corazon am Strick,stieg auf und ritt los...
      Als erstes ritt ich in den Wald und ritt ca. 10 minuten im Schritt...
      Dann trabte ich an und Corazon trabte freudig neben her....
      Schließlich als die beiden ungeduldig wurden galoppierte ich an...
      Angspront durch den anderen schossen beide durch den Wald...
      Schließlich kamen wir auf eine Wiese und die beiden wurden noch einmal schneller.
      Oben angekommen parierte ich zum Schritt durch und ritt zurück...
      Am Hof angekommen brachte ich Corazon zurück auf die Koppel und auch Night Star brachte ich dorthin,nachdem ich ihn abgesattelt und abgetrenst hatte.
      Er und Corazon bekamen jeder ein Stück apfel und dann konnte ich zu Moonlight gehen...
    • Samanta
      Pflegebericht 8
      Ich ging zu Night Star und beschloss mit ihm aus zu reiten...
      Da ich mich auch um Moonlight noch nicht gekümmert hatte beschloss ich ihn als Handpferd mit zu nehmen...
      Als erstes putzte ich Night Star:
      ~mit Wurzelbürste Beine gesäubert
      ~mit Striegel Fell aufgerauht
      ~mit Kardätsch glatt gemacht
      ~Hufe ausgekratzt und
      ~Mähne und Schweif verlesen
      Das gleiche tat ich bei Moonlight.
      Dann holte ich Night Star´s Sattel und trense und als er fertig für den Ausritt war nahm ich ihn,holte Moonlight und stieg auf.
      Dann ritt ich los...Moonlight und Night Star liefen fleißig vorwärts...Schließlich trabte ich an...Beide buckelten vor Freude los und ich grinste...Dann ließ ich sie angaloppieren und die beiden lieferten sich ein schnelles rennen...
      Schließlich beschloss ich zurück zu reiten..Ich parierte zum Schritt durch und ritt zurück zum Hof.
      Dort versorgte ich die zwei und brachte sie auf die Koppel.Dort bekamen sie beide noch ein Leckerli und dann konnte ich endlich nach Hause fahren...
    • Samanta
      Pflegebericht 8
      Ich ging zu Night Star und beschloss mit ihm aus zu reiten...
      Als erstes putzte ich Night Star:
      ~mit Wurzelbürste Beine gesäubert
      ~mit Striegel Fell aufgerauht
      ~mit Kardätsch glatt gemacht
      ~Hufe ausgekratzt und
      ~Mähne und Schweif verlesen
      Als ich fertig war holte ich seinen Sattel und seine Trense und zog ihm beides auf.
      Dann brachte ich ihn auf den Hof,gurtete nach und stieg auf.
      Wir hatten einen schönen Ausritt und nach 1 Stunde kamen wir wieder und ich versorgte ihn äußerst gründlich.Dann brachte ich ihn auf die Koppel und gab ihm zum Abschied noch ein Leckerli.
      Nun waren noch meine Stallpferde dran...
    • Samanta
      Pflegebericht 10
      Ich ging zu Night Star und begrüßte den hübschen Wallach.
      Er schnaubte mir freundlich entgegen und nachdem ich ihn von der Koppel geholt hatte schmusten wir erst mal eine Weile.
      Dann brachte ich ihn zum Putzplatz und putzte ihn erst mal gründlich.
      Und dann beschloss ich einen Langen spaziergang mit ihm zu machen.
      Wir hatten wirklich viel Spaß beim spazieren gehen und schließlich machten wir eine Pause.
      Nachdem wir uns ausgeruht hatten gingen wir noch ein Stück weiter.
      Dann beschloss ich zurück zu gehen und als wir ankamen putzte ich Night Star noch einmal und brachte ihn dann zurück auf die Koppel.
      Dort schmuste ich noch sehr lange mit ihm und er genoss es sichtlich.
      Schließlich gab ich ihm noch ein Leckerli und ging dann schließlich zu Moonlight und Corazon...
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    Samanta
    Datum:
    19 Mai 2008
    Klicks:
    1.178
    Kommentare:
    37