1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Galoppwunder

[nicht mehr zu verkaufen!]

[font="Times New Roman"][b][img]http://i45.tinypic.com/21144ep.jpg[/img] [/b][b]Von[/b]: [/font][font="Times New Roman"]Zacherius de Sandrino [b]Aus der[/b]: Sunshine Girl [b]Geburtsdatum[/b]: 28. Juni 2004 [b]Geschlecht[/b]: Hengst [b]Rasse[/b]: Deutsches Reitpony [b]Fellfarbe[/b]: Tricolor [b]Stockmaß[/b]: 1,49 m [b]Gesundheit[/b]: Sehr gut [b]Hufzustand[/b]: Sehr gut [b]Besitzer[/b]: Else [b]Ersteller[/b]: Baceno/Flair [b]VKR[/b]: entfallen [b]RB[/b]: Gesucht! [i]-> Bezahlung: --[/i] [b]Pfleger[/b]: Gesucht! [i]-> Bezahlung: --[/i] [b]Trainer[/b]: Gesucht! [b]Tierarzt[/b]: Gesucht! [b]Hufschmied[/b]: Gesucht! [b]Kaufpreis[/b]: -- [b]Verkäuflich[/b]: Ja | [u][color="#ff0000"][b]Nein[/b][/color][/u] [b]Verkaufspreis[/b]: -- [b]Beschreibung[/b] [/font] [font="Times New Roman"]Zorro ist ziemlich einzelgängerisch. Er hat eine schlechte Erfahrung im TSV gemacht und wirkt daher etwas verstört. Doch im Großen und Ganzen fühlt sich Zorro eher zu Menschen hingezogen. Manchmal ist er etwas frech und stur, aber meistens hat er ein gutes Herz und hört brav auf Befehle. Er fasst nicht schnell Vertrauen zu Menschen, da ihn seine Reiterin früher schlecht behandelt hatte. Zorro setzt sich klare Ziele. Hat er ein Ziel geht er mit viel Ehrgeiz an es ran. z.B wenn er auf die Koppel will. Man muss sehr geduldig mit ihm sein, wenn er etwas nicht möchte und man ihn erst an etwas gewöhnen muss. Das alles hängt mit seiner Vergangenheit zusammen, und den Erfahrungen die er leider im TSV machen musste. Seid dem wohnt Zorro auf dem Gestüt Alpenblick und hat schon viele Freunde gefunden, mit denen er auf der Weide rumtollt. [b]Geschichte[/b] Zorro wurde leider sehr schlecht gepflegt, daher landete er auch im TSV. Dort wurde er wieder aufgepäppelt und verkauft. Heute geht es ihm gut und er lebt sich gerade ein. [b]Abstammung[/b] Zorros Eltern sind nicht so sehr berühmt. Er wurde wegen einem Weideunfall geboren. Seine Eltern waren normale, reinrassige DRPs. Außerdem hat er keine Geschwister. [b]Exteriteur[/b]: 8.9[b] [/b]Richterbewertung: 9.1 Schritt: 8.7 Trab: 9.0 Galopp: 8.8 [b]Interiteur[/b]: 9.8 Charakter: 9.9 Abstammung: 9.7 [b]Zuchtdaten[/b] Gekrönt: Ja | [/font] [font="Times New Roman"][color="#ff0000"][u][b]Nein[/b][/u][/color][/font][font="Times New Roman"] Nachkommen: -- Zuchteinstellung: Gestüt Alpenblick [b]Qualifikationen[/b] Galopprennen: A Western: E Springen: E Military: E Dressur: L Distanz: E [b]Erfolge[/b][/font] [font="Times New Roman"] [size="2"]1. Platz 66. Dressurturnier[/size][/font][font="Times New Roman"][size="1"] [size="2"] 2. Platz 68. Galopprennen[/size] [/size][/font][font="Times New Roman"][img]http://www.joelle.de/uploads/1234302890/gallery_5_4347_4094.gif[/img][/font][font="Times New Roman"][color="#afeeee"][u] [/u][/color][img]http://www.joelle.de/uploads/1234370819/gallery_5_4350_1316.gif[/img][/font]

[nicht mehr zu verkaufen!]
Galoppwunder, 21 Nov. 2009
    • Galoppwunder
      [quote name='Cleo' date='06 July 2009 - 04:45 PM']
      [quote name='Saphira' date='Apr 19 2009, 06:34 PM']Zorro und sein Erster Arbeitstag

      Dann lief ich weiter zu meinem Reitponyhengst Zorro. Ich öffnete die Stalltüre und trat zu ihm hinein. Dann führte ich ihn auf den Putzplatz und machte ihn sauber. Ich striegelte gründlich sein Fell und kratzte sorgfältig die Hufe des Hengstes aus. Dann longierte ich den Schecken auf dem Platz. Er war seid der Zeit im TSV nicht mehr bewegt worden. Es hatte sich Energie angesammelt, die er jetzt loswerden wollte. Er genoss den Galopp an der Longe in vollen Zügen und warf spielerisch den Kopf hoch. Ich hielt ich an und führte ich abermals zum Putzplatz. Dieses Mal zog ich ihm seine Trense an und einen neuen Sattel, ich hatte ihn extra für ihn gekauft. Dann führte ich ihn wieder auf den Platz und stieg vom Plastikklotz aus auf. Ich trabte den Hengst in einer Ecke der Langen Seite an und saß den Trab aus. Dann ließ ich ihn galoppieren und beobachtete wie er immer weiter ausholte und die Beine nach vorne warf. So donnerten wir über den Platz weg bis er abschnaubte. Dann ließ ich ihn traben und streichelte dabei liebevoll seine flauschige Mähne. „Alles wird gut, hier brauchst du keine Angst haben. Alles ist besser als der TSV.", beruhigte ich den Hengst der sichtlich Vertrauen zu fassen schien. Ich probierte nun das Schenkelweichen mit ihm und drehte ihn ein paar Mal auf der Hinterhand. Ich probierte im Trab noch mehrere Bahnfiguren mit dem Hengst aus und führte ihn anschließend zum Putzplatz. Dort sattelte- und trenste ich ab. Sorgfältig verstaute ich seinen Zaum in der Sattelkammer und wusch ihn anschließend mit dem Wasserschlauch. Er genoss es sichtlich und brummelte vor sich hin, als ich ihn mit einem Handtuch liebevoll trocken rubbelte. Dann kratzte ich die Hufe aus und striegelte noch Mals sein Fell. Ich verlas die Mähne und brachte ihn in die frisch gestreute Box mit etwas besonderem im Futtertrog: Möhren! Der Hengst wieherte glücklich und fiel über die Möhren her. So etwas gutes hatte er lange nicht mehr![/quote]


      [quote name='19kissy95' date='Apr 19 2009, 06:35 PM']
      ~*~ Dressurklassenausbildung E- A ~*~

      Das letzte Mal noch komme ich heute zu Saphira auf den Hof um Zorro weider eine Stufe höher in der Dressurklasse zu bringen. Ich wusste schon wo alles stand und begrüßte vorher erst mals seine Besitzerin Saphira, die ich in dem Gästehaus bei den Touristen fand. Sie kam noch schnell mit in den Stall und half mir den Ponyhengst, Zorro, aufzusatteln. Dann nahm ich Zorro de Sandrino und ließ Saphira wieder zurück zu ihren Gästen. Mit dem Reitponyhengst jedoch ging ich auf den Reitsplatz, weil diesmal die Halle wie jeden Sonntag von den Reitschülern belegt war. Ich wärmte ihn mit einer runde Handgalopp auf und ließ Zorro kurz verschnaufen. Dann begann ich mit dem Dressurtraining. Gemeinsam arbeiteten wir Lektion für Lektion durch. Zorro de Sandrino erlernte so schnell die ganzen Dressurübungen, dass er gleich schon auf die Klasse L gestellt werden konnte, doch da es heute meine Aufgabe nicht war ihn so weit zu bringen, übte ich ihm nur noch ein und verbesserte das was Zorro bisher nicht mehr so gut konnte. Auch die Grundkommandos wiederholte ich um den Hengst aufzufrischen. Dann putzte ich Zorro und stellte ihn auf die Hengstweide, neben der der Stuten. Zorro begann gleich mit den Ladys auf der nderen Seite der drei Koppeln zu flirten. Ich sagte Saphira noch schnell bescheid und verschwand dann auch wieder...

      Zorro de Sandrino hat die Dressurklasse A mit bravour gemeistert!
      [/quote]


      [quote name='Saphira' date='May 11 2009, 07:34 PM']Pflegebericht für Pferde des Gestüt Morgentau



      Ich Lief auf den Innenhof meines Gestüts. Ich wollte meine sechzehn Pferde pflegen. Als erstes führte ich African Blue, Sidewinder, Salto und Faxadis auf den Putzplatz. Ich band die erste Fuhre an und ging meinen Putzkaste holen. Als erstes begann ich mit African Blue. Ich striegelte ihr Fell und machte dann die Hufe Sauber. Dann verlas ich ihre Mähne, ebenso den Schweif. Anschließend machte ich das gleiche mit Sidewinder, danach noch mit Salto und Faxadis die sich bei den Hufen etwas anstellte. Danach brachte ich die erste Fuhre zurück auf die Weide und holte die nächste Fuhre die aus Riot, Zago und Back to Zero bestand. Ich fing mit Riot an da sie gleich wieder auf die Weide wollte. Gründlich säuberte ich ihr Fell, kratzte die Hufe und verlas die Mähne. Dann das gleiche Spiel bei Zago und Zero. Ich brachte die Fuhre auf die Weide und nahm die nächste in Angriff. Diese waren Zorro und Animby. Ich machte die beiden schnell sauber da sie nicht zickten oder ähnliches veranstalteten. Danach machte ich Shihan einzeln fertig. Anschließend folgten Blaze, Wicked und Biene. Als sie fertig waren und auf den Weiden verteilt, holte ich die Fohlen. Seerose,Tibular,Little Song machte ich schnell fertig damit ich die Warmblüter Fohlen putzen konnte. Die Kleinpferd Fohlen Waren fertig und auf den Weiden, dann holte ich Temptete, Ice und Snowflake. Ich machte diese Fertig und war froh alle an einem Tag geschafft zu haben.[/quote]
      [/quote]


      [quote name='Lucia' date='07 July 2009 - 04:07 PM']
      Pflegi für Zorro
      Heute kümmerte ich mich um den DRP Hengst Zorro. Er stand auf der weide des Gestüts Auftakt.
      Ich holte sein Halfter und einen Strick und ging zur Koppel. Dann öffnete ich das Gatter und rief: "Zorro,
      Zorro!" Der Hengst schaute kurz auf, fraß dann aber weiter. Ich ging zu ihm, zog seinen Kopf hoch und
      streifte ihm das Halfter über. Dann maschierte ich mit ihm von der Koppel und band ihn an. Ich nahm seinen
      Putzkasten und holte einen Strigel heraus. Damit striegelte ich sein weiches Fell gründlich, bis der ganze Dreck
      draußen war. Als nächstes nahm ich eine Bürste. Ich kämmte die Mähne von der Ober - und Unterseite aus, bis
      sie richtig weich war. Das gleiche tat ich mit dem Schweif. Dann nahm ich den Hufkratzer, hob einen Huf nach dem
      anderen hoch und kratzte ihn aus. Nun war Zorro bereit zum Reiten. Ich sattelte trenste ihn und ging mit ihm ein stück, bis ich
      wieder fest nachgurtete und aufstieg. Dann überlegte ich, wo ich platz zum reiten hatte, denn die Weide war ringsum
      von hohen Wiesen umgeben. Da sah ich ein abgemähntes Feld und ritt hin. Nach einiger Zeit im Schritt trabte ich
      an. Im Leichttrab ritt ich inige Hufschlagfiguren und ganze Bahn, bis Zorro warm war. Dann saß ich aus und
      machte schwerere Dressurübungen. Danach galoppierte ich noch einmal links und einmal rechtsrum. Dann
      brachte ich Zorro zum stehen, lobte ihn und stieg ab. Ich führte ihn zurück, sattelte ihn ab, zog de Trense aus
      und das halfter an. Ich nahm den Hengst am Strick und brachte ihn auf die weide. Ich gab ihm noch schnell
      ein Lekerli. dann ging ich...
      [/quote]


      [quote name='Angel08' date='17 July 2009 - 05:06 PM']
      Pflegebericht:

      Heute ging ich zu dem kleinem hengst zorro. ich holte ihn aus der box und holte seine putzbox. ich kratzte ihm seine hufe au sund striegelte ihn. ich sattelte ihn und bandagierte ihn noch. dan zog ich mich an und trenste ihn. ich stieg auf und ging in die große halle. ich ging noch schritt und trabte dan an.
      nach einiger zeit galoppierte ich auch. ich fand es mal sehr abwegslungsreich ein deztsches reitpony zu reiten. er hatte schöne gänge und war gut zu sitzen. nach einer stunde ging ich noch um den hof, dann brachte ich ihn in die box. ich brachte ihn auf die weide und mistete die box und putzte noch das sattelzeug. dan holte ich ihn in die box und fuhr nach hause...

      (3. Pflegebericht)
      [/quote]


      [quote name='Girl' date='12 August 2009 - 02:08 PM']
      Hufschmied besuch!

      Jetzt nachdem ich den Stachel gezogen hatte ging ich zu Zorro.Er wartete schon am Zaun der Hengstweide .Er war ganz guter laune und ich freute mich schon darauf mit so einem schönen Hengst zu arbeiten.Ich machte den Zaun auf und holte ihn raus er war wirklich ein sehr eindrucksvolles Tier.Ich staunte einen Moment und dann gingen wir den Kieselstein Weg hoch .Ich band Zorro am Putzplatz fest und fing gleich an.Ich hob langsam alle Hufe hoch und schaute sie mir an.Dann sah ich das dort ein paar Kieselsteine waren .Ich entfernete sie und brachte den süßen hengst wieder auf seine große Weide.Dann gab ich ihm noch ein Leckerlie und ging zum nächsten Pferd.ich fiel auf dem weg zur nächsten Box fast hin.




      Zustand:1-
      Was habe ich gemacht?:untersucht und einen kieselstein aus dem Huf gezogen
      Wie geht es dem Pferd/Fohlen?:ganz gut der Kieselstein ist jetzt ja raus
      was musst du beachten ?:nichts!!
      Wann sollte ich wieder kommen?: in einem Halben jahr ;) wenn was ist natürlich früher
      [/quote]


      [quote name='viva' date='12 August 2009 - 03:42 PM']
      heute ging ich zur hengstweide um zorro zu versorgen, der hatte eigentlich keine lust mitzukommen ich musste ihn fast von der wiese tragen.
      am putzplatz angekommen habe ich ihn erstmal mit dem striegel gestriegelt und dann mit einer ganz weichen bürste den kopf geputzt danach waren die hufe dran. nun holte ich sattel, trense und gamaschen. ich stieg auf und ging in die halle wo ich ihn eine stunde ritt. danach band ich ihn wieder am putzplatz an machte das sattelzeug sauber. und srühte zorro mit fliegenspray ein. nun brachte ich ihn wieder auf die wiese.
      als ich wieder an der box war hab ich die noch ausgemistet.
      [/quote]


      [quote name='Raven' date='29 August 2009 - 10:14 PM']
      pflegebericht für zorro:

      jetzt war zorro an der reihe. ich wusste, dass er schlechte erfahrungen gemacht hatte und hatte mir vorgenommen ihn besonders vorsichtig zu behandeln. auf der koppel ging ich langsam auf ihn zu und begrüßte zorro mit leiser stimme. dann zog ich ihn das halfter über. langsam gingen wir zum putzplatz. er schien mir nicht schlecht gewillt zu sein und ich begann ihn ausführlich zu striegeln und zu bürsten um noch mehr sein vertrauen zu gewinnen. er schnaubte und ich klopfte seinen hals. ich schien ihn nicht zu stören. so fuhr ich in meiner arbeit fort und kratzte seine hufe aus. er hatte wirklich eine besondere fellfarbe. dannach waren noch mähne und schweif an der reihe. auch seine koppel mistete ich aus. mit frischen futter und wasser durfte zorro dann auf seine koppel zurück. zum abschied bekam er noch eine möhre.
      [/quote]


      [quote name='xXstardanceXx' date='06 September 2009 - 10:46 AM']
      Pflegebericht


      Heute machte ich mich auf den Weg zu Zorro. Da ich zur Zeit auf Cleo's Hof beschäftigt war. Ich lehnte mein Rad gegen die Hauswand und ging dann hinüber in den Stall. Da Cleo heut nicht da war suchte ich erteinmal Zorro's Box. Ich fand sie aber schnell. Ich begrüßte ihn dann eielte ich in die Sattelkammer holte Putzzeug und Sattel und machte mich dann an die Arbeit. Ich putzte Zorro ersteinmal schnell aber dennoch sehr gründlich. Danach sattelte ich ihn und fürhte ihn auf den Reitplatz. Ich stieg auf und ritt ihn ersteinmal warm. Erst Schritt, dann allmällig trab und zum Shluss galopp. Ich sah das ein paar nidrige Hindernisse aufgebaut waren. Ich trieb Zorro an und schon flogen wir über das eine Hinderniss. Ich lobte ihn. Danach nahmen wir alle Hindernisse zwei mal. Als wir damit fertig waren sah cih das er noch kein bisschen schwitze also ritt ich mit ihm ein paar Bahnfiguren und nahm zwischen durch noch ein paar Hindernisse. Er fing an zu schwitzen also ritt ich mit ihm ncoh ein wenig ins Gelände aber nur Schritt zum abreiten. Ich ritt mit ihm wieder zurück zum Hof. Dort stieg ich ab und führte Zorro in seine Box.. Ich nahm ihm seinen Sattel ab und brachte dann alles in die Sattelkammer. Ich kerte zu Box zurück und brachte ZOrro auf die Koppel. Ich ging zum Stall zurück und mistete sein box aus. Als ich damit fertig war. Holte ich ihn wieder rein gab ihm sein Futter und tränkte ihn. Ich streichelte ihn noch einwenig. Danach verschlos ich die Boxentür ging hinaus auf den Hof schhnappte mir mein rad und fuhr nach Hause.
      [/quote]


      [quote name='Cleo' date='13 October 2009 - 06:30 PM']
      Pflegebericht für alle meine Pferd.

      „was ist den mit den los"

      Piep pip man scheiß Wecker eh ich nahm mein Kissen und schmeiste es gegen den scheiß Wecker ich fragte mich wieso der immer so früh klingel muss ah mir viel es ein ich nahm mir meine Sachen und ab zum nein warte erst noch eine Stulle und dann zu den Pferde heute fing ich als erstes an mit meiner schönen Feenstaub die schon ganz ungeduldig auf mich wartete ich gab ihr erstmal Hafer und Putzte sie neben bei und machte ihr Fell Hufen und so weiter nach einer Weile wo sie auf gegessen hat nahm ich sie mir wieder und ging mit ihr zur Weide und stellte sie dort ab. Dann nahm ich mir den nesten das ist Waldfee ich gab ihr auch ebbend mal Futter und Putzte sie nach einer Weile wo sie auf gegessen hat nahm ich sie mir und brachte sie heute mal auf die große Koppel zu Feenstaub ich hoffe sie zickt nicht gleich wieder alle an. Nun ist auch mein kleiner Punto an der Reihe der will doch auch noch rann kommen freute sich schon auf das Futter und wo er es bekam schleckte er erstmal nach Irpa´s Box zu nach einer Weile wo ich ihn bereits auch schon geputzt habe nahm ich ihn und ging mit ihm zur Weide nun nach ihm nahm ich mir Irpa gab ihr Futter und putzte sie ganz sauber. Dann nach einer Weile kam sie auch schnell auf die Weide. Bei sahira und Zorro machte ich das gleiche gab ihn Futter Putzte sie und brachte sie auf die Weide. Nun nahm ich noch Tigra und Amor und saw die drei hübschen gab den Futter und Putzte sie und brachte sie weg. Nun noch Lifing Eis und Brauny haben auch schnell gegessen und kamen auch auf die Weide. Und das gleiche bei Lissy,dissy,Anuschka,und classic ich brachte sie nun alle zur Weide. Dann ging ich wieder nachhause.


      [/quote]


      [quote name='Paty' date='16 October 2009 - 08:29 PM']
      Pflegebericht[alle Weide-Pferde]
      Heute ging ich zu Cleo.Sie hatte zu tun,deshalb pflegte ich ihre Pferde.Ich kam mit dem Auto angefahren.Danach ging ich in den Stall.Zuerst stellte ich Nightlight,Fennstaub,Gran de Punto,Waldfee,Irpa,Saphira of Eragon,Zorro,Tigra,Saw,Living Eis,Aestas Amor,Brauny,Lissy,Classic Chocolate und Anuschka auf die Weide.Danach ging ich in den Stall.Ich mistete der reihe nach die Boxen der Pferde aus,streute frisches einstreu rein.Danach kamm ich mit dem Futterwagen.Ich schüttete jedem einen Eimer voll Futter rein.Danach schüttete ich noch Kraftfutter rein.Danach holte ich erstmal Nightlight von der Weide.Ich striegelte sein Fell,kratzte seine Hufe aus,kämmte seine Langhaar durch und fettete die Hufe ein.Das wiederholte ich bei Feenstaub,Gran de Punto,Waldfee,Irpa,Saphira of Eragon,Zorro und Tigra.Danach stellte ich alle geputzten Pferde in ihre Boxen zurück.Ich machte eine kleine Pause,dann ging es wieder los.Dann putzte ich noch Saw,Living Eis,Aestas Amor,Brauny,Lissy,Classic Chocolate und Anuschka.Auch sie stellte ich in ihre Boxen zurück.Als sie gegessen hatten,stellte ich sie nochmals auf die Weide.Ich sah ihnen allen zu wie sie sich irgendwie beschäftigten.Am Abend stellte ich nochmals alle zurück in ihre Boxen.Ein paar schliefen sofort ein,ein paar dösten erstmal.Ich kontrollierte ob alle da waren,das alle Boxen verschlossen waren und schloss dann noch den Stall ab.Ich schaute noch mal in die Sattelkammer,ob alles da sei,jup es war alles da.Auch die Sattelkammer verschloss ich gut.Da es schon Nacht war,rufte ich ein Taxi,das mich abholen konnte.
      [/quote]


      [quote name='Cleo' date='24 October 2009 - 09:41 AM']
      Heute kam ich erst so gegen halb sieben in den Reitstall. Ich freute mich schon, da ich heute das erste mal auf Tigra und Zorro reiten würde. Als erstes war Tigra dran. Da ich heute viel Zeit hatte putze ich sie sehr ausfürhlich. Ich strigelte sie, krazte ihre Hufe sehr sogfältig aus, putze ihre Beine, verlas ihren Schweif, kämmte ihre Mähne und verzog sie ein bisschen, putze den Kopf mit einer Schmusebürste und zu guter letzt glättete ich ihr Fell noch mit einer Schmusehand. Danach bandagierte ich Tigra mit Schwarzen Bandagen. Daraufhin sattelte ich sie und trenste sie auf. Ich hatte alles dabei. Gerte, Reithandschuhe und Helm! Als ich sie in die Halle führte erschrak sie zwar vor einem Raben aber sonst verlie alles gut. In der Halle angekommen stieg ich auf. Nach 10 Minuten warm reiten im Schritt fing ich langsam an sie war zu machen und sie zu lockern. Nach 30 Minuten fing ich an aus zu sitzen und sie schön zu biegen. Nach 40 Minuten gallopierte ich sie, ich versuchte auch ein paar fliegende Gallopwechsel aber dad funktionierte noch nicht so gut... Nach einer Stunde ritt ich sie trocken. Dann stieg ich ab, krazte die Hufein der Halle aus und bindete sie im Stall vor ihrer Box an. Ich sattelte sie ab, trenste sie ab, machte die Bandagen ab und fette noch die Hufe ein. Dann brachte ich sie in ihre Box und gab ihr eine Hand voll Möhren. Dann ging ich in den anderen Stall zu Zorro. Er guckte auch schon ganz erfreut als er mich sah. Ich streichelte ihnr am Hals und lobte ihn. Dann machte ich ihm das Halfter dran und bindete ihn vor seiner Box an. Nachdem ich eine halbe Stunde mit putzen verbracht hatte machte ich im Gamaschen dran da ich mit ihm ein bisschen Springen wollte. Dann sattelte und trenste ich ihn ebenfalls. Diesmal erschrak niemand beim Weg in die Reithalle. Nachdem aufsteiegen zeigte ich Zorro erstmal diedrei Sprünge. Nach 10 Minuten find ich an ihn an die Sprünge im Trab zu gewöhnen und ritt immer um sie herum. Nach 20 Minuten gallopierte ich schon. Danach fing ich auch schon an die ersten Sprüngen im Trab zu reiten. Heyy! Das klappte ja richtig gut mit Zorro. Stück für Stück lernet er die Sprünge im Galopp und Trab kennen. Zum Schlus waren alle drei Sprünge auf A Höhe und Zorro sprung richtig gut! Danach ritt ich eine viertel Stunde trocken da Zorro sich richtig angestrengt hatte. Aber er ging richtig gut! Als ch fertig war mit abreiten stieg ich ab, krazte ihm die hufe aus und brachte ihn in den Stall. Dort angekommen sattelte und trenste ihn ab. Dann bindete ich ihn vor seiner Box an. Ich fette ihm die Hufe ein und stellte ihn in seine Box. Daraufhin gab ich ihn eine Hand voll Möhren und einen grossen saftigen Apfel. Dann brachte ich das Sattelzeug von Zorro und Tigra weg. Ebenfalls das Putzzeug. Dann ging ich beide Pferde nochmal loben und fuhr dann mit dem Fahhrad nach Hause!
      [/quote]


      [quote name='alligirl' date='01 November 2009 - 11:59 AM']
      Pflegebericht für Tigra und Zorro

      Heute hatte ich es etwas eilig. Ich ging zu Tigra in den Stall lobte sie und machte ihr ihr Halfter dran. Dann band ich sie mit ihrem Strick vor ihrer Box an. Ich puzte sie als erstes mit einer Kardätsche. Danach krazte ich ihre Hufe aus. Nun kamm ich die mähne und holte ihr Zaumzeug. Draufhin sattelte und trenste ich sie. Ausserdem hatte ich neue Gamaschen für sie und machte sie Tigra um. Nun ging ich entspannt mit Tigra in die Halle herein. Ich hatte Reistunde bei Cleo. Sie sagte zu mir das wir als erstes selbstständig warm reiten sollte und dann bis zum Gallop ebenfalls alleine/selbständi reiten sollte. Cleo gab mir immer wieder Tipps das ich meine Hände gerade halte soll oder die Hacken runter. Irgendwann sollte ich Tigra gallopieren und plötzlich: Ein Krankewagen fuhr draussen an der Halle vorbei und Tigra ging ab. Ich versuchte sie durch zu parieren und mit viel Mühe schaffte ich es dann auch. Cleo lobte mich weil, fast keiner Tigra zum Schritt bekommen hätte. Danach sollte ich nochmal gallopieren und diesmal klappte es reibungslos. Nach der Reistunde bei Cleo brachte ich Tigra auf die Stuenweide und legte ihr zwei Möhren und ein Apfle in ihren Trog. Anschließend holte ich Zorro aus seiner Box und lies ihn in der Halle laufen. Er tobte sie richtig aus, machte Freundensprünge stieg ein paar mal, welzte sich und gallopierte Runde für Runde in der Halle. "Dieser Hengst..." dachte ich mir. Nach einer Weile war Zorro auch total müde und ausgeschöpft. Das gallopieren hatte ihn sehr angestrengt. Ich führte ich ein paar Runden in der Halle damit er zu Ruhe kommen würde. Danach brachte ich auch ihn auf die Weide. Nur diesmal auf die Hnegsweide. Dort welzte er sich erstmal und unterhielt sich laut wiehernd mit den anderen Hengsten. Dann legte ich auch imh zwei Möhren und ein Apfel in seinen Trog. Dan packte ich Sattel, trense und das Putzzeug von beiden weg und fuhr nach Hause.
      [/quote]
    • Galoppwunder
      Pflegebericht für Cleo's Weidepferde

      Heute war es wieder soweit: Cleo verkaufte wieder ein paar Pferde! Sofort stieg ich aus dem Bett und machte mich fertig, damit ich sofort zu ihr fahren konnte. Blitzschnell stieg ich ihn mein Auto, drehte den Schlüssel um und gab Gas.
      Als ich ankam, war es schon ziemlich laut. Ich sah überall bekannte Züchter und traf auch den ein oder anderen meiner Freunde. Sofort ging ich zur Weide, wo ich ein hübsches DRP erspäht hatte. Zorro heiß der Gute. Er würde gut zu Sonnenschein passen, deshalb lief ich sofort zu Cleo und sprach mit ihr über den Preis. Da ich
      nicht mehr hatte, gab ich ihr 10 000 Joellen und ich müsste mich um ihre Pferde kümmern. Als ich wieder zur Weide ging, erspähte ich noch ein DRP – eine wunderschöne Stute. Doch ich hatte kein Geld mehr, leider. Also verlud ich Zorro schnell in meinen Hänger und brachte ihn nach Hause, wo er erstmal in eine Box kam.

      Eine Woche später rief mich Cleo an. Sie hätte keine Zeit und ich hatte ihr ja noch versprochen, ihre Pferde zu pflegen. Sofort bestätigte ich und machte mich auf den Weg. Love me Tender, Gran de Punto und Aestas Amor warteten schon auf ihren täglichen Weidegang, genau wie die anderen Pferde. Schnell brachte ich die drei Hengste auf die Weide, ehe ich auch noch Nightlight, Feenstaub, Waldfee, Irpa und Anuschka auf die Weide brachte. Schließlich waren Brauny, Lissy, Classic Chocolate, Living Eis, Saw, Saphira of Eragon und Saw auf die Weide brachte. Nun machte ich mich daran, die Boxen auszumisten und mit frischem Stroh wieder einzustreuen. Danach kontrollierte ich die Wassertränken, ehe ich die Futterkrippen neu auffüllte und die Pferde alle nacheinander putzte. Am Abend kam Cleo wieder. Sie war einkaufen gewesen und jetzt völlig erschöpft. Wir tranken noch eine Tasse Kaffee/heiße Schokolade, ehe ich mich verabschiedete und nach Hause fuhr. Es war ein anstrengender Tag gewesen, deshalb setzte ich mich auf mein Sofa und schaute den Abend noch fern.
    • Jackie
      Verschoben am 24.12.13
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    Galoppwunder
    Datum:
    21 Nov. 2009
    Klicks:
    277
    Kommentare:
    3