1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Samanta

New World

Mutter: //MM: //MV: //Vater: //VV: //VM: //Rufname/n: NewGeburtstag:12.3.2008Geschlecht: StuteRasse: WelshFellfarbe: PalominoStockmaß: 1,48 mGesundheit: 100%Reitstil: KlassischBesitzer : IceLandGirlErsteller : MoondanceVKR : MoondanceMomentaner Wert : 7oooKaufpreis://Verkäuflich : neinReitbeteiligung : //Hufschmied : //Tierarzt : //New World ist eine neugierige Stute. Sie ist allerdings noch nicht so lange eingeritten, deshalb ist sie noch etwas unerfahren. New World lerne gerne und sehr viel dazu. Sie ist gerne beschäftigt und hat schöne Gänge. In der Dressur scheinen ihre Stärken zu liegen.Galloprennen: EWestern: EMilitary: EDressur: ADistanz: ESpringen: ANachkommenGeschwisterVollgeschwister: //Halbgeschwister: //Decktaxe: //

New World
Samanta, 19 Mai 2012
    • Samanta
      Pflegebericht
      Ein neues Pferd.Ich hatte mir tatsächlich ein neues Pferd gekauft und war froh,dass ich es getan hatte,denn New World war wirklich ein schickes Pony.Sie war recht groß für ein Welsh und schien ein wenig nervös zu sein,als ich sie aus dem Hänger lud.Beruhigend redete ich auf sie ein und brachte sie erst einmal auf ein Stück Weide,das ich extra für sie abgetrennt hatte,damit sie sich an die anderen Pferde gewöhnen konnte und andersherum.Sie beschnupperte und begutachtete alles genau und lief auf und ab.Die anderen Pferde kamen neugierig an den Zaun getrabt und versuchten Kontakt mit ihr aufzunehmen.New World näherte sich vorsichtig und schnupperte.Es gab gequietsche auf beiden Seiten und sie stob wieder davon,sah sich weiter um.Ich lächelte.Das ganze würde seine Zeit dauern,aber sobald sie sich an sie gewöhnt hatten,würde sie genauso wie alle anderen zur Herde gehören.Ich ließ die Pferde ersteinmal alleine und beschloss erst morgen mit New World ein wenig zu arbeiten,denn heute sollte sie sich erstmal an ihre neuen Kameraden und die neue Umgebung gewöhnen.
    • Saphira
      Sprungtraining New World
      [​IMG]

      Heute fuhr ich auf den Hof von IceLandGirl um ihre Stute New World von E auf A Niveau im Springen auszubilden. Am Hof angekommen warteten bereits IceLandGirl und ihre Palominostute auf mich. Ich grüßte IceLandGirl und machte mich anschließend mit der Stute bekannt. Dann putzen wir sie gemeinsam und ich sattelte sie. Direkt danach führte mich IceLandGirl auf den Reitplatz wo sie bereits ein Paar Sprünge aufgebaut hatte. Ich bedankte mich und riet ihr sich an die Seite zu setzen und wenn sie wolle könne sie ja zusehen. Dann gurtete ich nach und stellte mir die Steigbügel ein. Ich fuhr der hübschen Palominostute über die Stirn. "Du machst das Schon meine Hübsche!", schmunzelte ich und nahm die Zügel in die Linke Hand und saß auf. Ich ritt die Stute erst einmal zehn Minuten warm. Danach begann ich sie an zu traben und umritt gezielt die Sprünge sodass die Stute die Entfernung abschätzen konnte. Nach weiteren Zehn Minuten galoppierte ich die Stute an und ritt die Sprunge an, lenkte sie aber noch daran vorbei. Nach einigen weiteren Testrunden ritt ich mit der Stute erst mal auf einen E Sprung zu. Die Palomino Stute setzte gekonnt darüber hinweg. Ich klopfte ihr bestätigend den Hals und galoppierte noch einmal auf den Sprung zu damit sie wieder in den Trott kommt und sich eingewöhnt. Und nochmals setzte sie über den Sprung hinweg. Ich Galoppierte mit ihr eine Volte und lenkte sie anschließend auf der anderen Hand nochmals auf den Sprung zu. Auf der Linken Hand tat sie sich ein bisschen Schwerer aber nach einigen Versuchen sah auch das genauso schön aus wie auf der Rechten Hand. Ich lobte die Stute ausgiebig und ritt mit ihr ein paar mal um den A Sprung. Dann ritt ihr mit ihr den Sprung an. Überrascht dass das gleich so gut klappte setzte sie schön mit kräftigem Sprung über ihr Hindernis hinweg. Ich Lobte sie und ritt mit ihr auf beiden Händen den Sprung noch einige male an. Jedes Mal klappte fehlerfrei. Ich rief nun IceLandGirl zu mir sie solle mit ihrer Stute noch ein paar mal Springen. Als auch das Klappte verabschiedete ich mich von den Beiden und fuhr Nach Hause während die beiden noch ihre Runden auf dem Platz drehten.
      (2156 Zeichen)
    • Samanta
      Neujahrsbericht
      Ich kam heute zu New World und begrüßte die hübsche Stute lächelnd.Spahira hatte sie im Springen trainiert,so dass ich heute mit ihr üben wollte.Es war schön,dass ich meine Stute weitergebildet hatte.Ich brachte sie zum Putzplatz und begann sie gründlich zu putzen.Nachdem sie angemessen sauber war,sattelte und trenste ich sie und ging dann in die Springhalle,in der noch ein Pacours vom letzten Mal aufgebaut war.Ich ritt sie im Schritt warm und trabte schließlich an.Ich ließ sie um die Hindernisse herumtraben.Sie störte sich nicht daran und ich genoss den Ritt auf ihr.Es war wirklich schön mit ihr arbeiten zu können.Schließlich galoppierte ich an und galoppierte sie erst einige Runde ab,bevor ich über das erste Hindernis ging.Es klappte gut.Saphira hatte sie wirklich sehr gut trainiert.Nachdem ich noch ein paar Mal über das erste Hindernis gesprungen war,sprang ich über die anderen,jeweils einzeln,damit sie sich daran gewöhnen konnte.Zum Schluss sprang ich noch einmal den ganzen Pacours durch und ritt sie danach trocken.Schließlich stieg ich ab,versorgte sie und gab ihr zum Abschied noch ein Leckerli.Es hatte mir wirklich Spaß mit der Kleinen gemacht.
    • Saphira
      Dressurtraining E - A
      Heute führte mich mein Auftrag auf den Hof von IceLandGirl, wo ich ihre Palomino Stute New World in der Dressur auf A Niveau bringen sollte. Da mir die Stute bekannt war, freute ich mich riesig zu sehen ob sie weitere Fortschritte gemacht hatte. Ich stieg aus meinem Wagen. Da kam mir auch schon IceLandGirl entgegen und begrüßte mich. Dann führte sie mich zu ihrer Stute, welche sie bereits am Putzplatz angebunden hatte. Neugierig streckte die Stute mir ihre Nüstern entgegen und schaubte. Ich strich ihr über die Stirn und lies mir beim Putzen den Charakter der Stute näher beschreiben. Nachdem wir sie Gestriegelt hatten, die Hufe und Fesseln gereinigt waren und wir fertig mit Mähne, Schweif und Schopf verlesen waren, lief ich mit IceLandGirl in die Sattekammer. In der Sattelkammer überreichte die stolze Besitzerin mir einen Dressursattel, eine Trense und Gamaschen. Wieder zurück am Putzplatz angekommen, legte ich der Stute den Sattel auf und schob den Gurt in die Schnalle. Dann legte ich ihr die Gamaschen an und trenste zu guter Letzt auf. Dann führte ich die Stute zusammen mit IceLandGirl in die Halle. Nachdem wir geschaut hatten ob diese frei war betrat ich mit der Stute die Halle und schloss die Türe hinter uns. Ich führte new World in die Mitte der Halle. Dann nahm ich nacheinander die Vorderbeine und streckte diese nach Vorne, damit die Stute abblähte. Nachdem das geschafft war, gurtete ich nach. Dann stieg ich auf und Ritt die Stute im Schritt warm. Später lenkte ich sie in ein paar Volten um ihren Rücken zu dehnen. Nachdem wir zahn Minuten Im Schritt geritten waren trabte ich die Stute an. Sie besaß schöne weiche Gänge, weshalb ich Icelandgirl ein Lob für das Einreiten der Stute aussprach. Nachdem wir auch im trab zehn Minuten unterwegs waren, Galoppierte ich die Stute an. Ich lies sie erstmals zwei Runden Galoppieren bis ich mit ihr das erste mal den Galoppwechsel versuchte. Nachdem es beim ersten mal scheiterte, und sie durchparierte, versuchten wir es erneut. Man merkte förmlich wie sehr New World versuchte es ihrem Reiter recht zu machen. Ich klopfte ihr für ihre Bemühungen den Hals und wir versuchten es erneut. Beim Vierten Anlauf saß der Galoppwechsel. Ich klopfte ihr den Hals und wir versuchten es erneut. Der Wechsel klappte wieder. Dann parierte ich die Stute zum Trab durch und übte mit ihr die Grundlagen für das Schenkelweichen damit IceLandGirl auf Körungen oder Dressurturnieren das Viereck Problemlos verkleinern konnte. Anschließend Galoppierte ich die Stute erneut an und prüfte ob sie sich den Galoppwechsel gemerkt hatte, was sie auch tat. Ich klopfte der Stute den Hals und lies sie zurück in den Trab fallen. Im Trab stellte ich die Stute nach aussen, und lies sie die Zügel aus der Hand kauen. Dann parierte ich durch zum Schritt und richtete sie Rückwärts. Anfangs zögerte sie ein wenig weil sie ja nicht sehen konnte was sich hinter ihr befand, doch nach ein paar versuchen vertraute sie mir und lies sich problemlos um Zwei Längen nach hinten richten. Dann stieg ich ab und übergab die Stute an IceLandGirl, welche jetzt unbedingt die neuen Fähigkeiten ihrer Stute testen wollte.
      (3153 Zeichen)
    • Abajo
      verschoben am 17.12.2013
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    Samanta
    Datum:
    19 Mai 2012
    Klicks:
    725
    Kommentare:
    5