1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Lorelei10

Nanünana

Name: [b]Nanünana[/b] Spitzname: [i][b]Nana[/b][/i] Abstammung: Mutter: Muttermutter: Muttervater: Vater: Vatermutter: Vatervater: -------------------------------------------------- Geburtsdatum: [b][size=2][size=2]24.06.2007[/size][/size][/b] Alter: [b]5[/b] Geschlecht: [i][b]Stute[/b][/i] Rasse: [b]Shire Horse[/b] Farbe: [b]Rapphelmschecke[/b] Abzeichen: [b]Schnippe[/b] Augenfarbe: [b]schwarz[/b] Stockmaß: [i][b]2,05m[/b][/i] Gesundheit: [i][b]100%[/b][/i] Charakter:[size=2][size=2][b]Nana ist ein Sanfter Riese die mit allen Tiere Sehr gut klar kommt. Nana mag es am meisten von Kinder umgeben zu sein und Kuschelt gerne mit den. Unter den sattel ist Nana sehr verschlafen aber auch zu gleich leicht da sie alles mit macht. Nana kann auch den ganzen Tag nicht beschaftig werden da sie sehr gut sich auch mal ein tag allein beschaftigen kann.[/b][/size][/size] ------------------------------------------------------------------------------------ Qualifikationen: Eignung: [b]Fahren[/b] [b]Galopprennen Klasse E[/b] [b]Hürdenrennen Klasse E[/b] [b]Military Klasse E[/b] [b]Springen Klasse E[/b] [b]Distanz Klasse E[/b] [b]Fahren Klasse E[/b] [b]Dressur Klasse E[/b] [b]Western Klasse E[/b] Fohlentraining: Eingeritten: [b]ja[/b] Eingefahren: [b]ja[/b] Zucht: Züchter: [i][b]Nuray[/b][/i] Zur Zucht vorgesehen: [i][b]Ja[/b][/i] Gekört/gekrönt: [i][b]nein[/b][/i] Nachkommen: -- Besitzer: Lorelei10 Vorbesitzer: [b]Rinnaja,Jackyline[/b] Ersteller: [b]Nuray[/b] VKR: [b]Nuray[/b] Erfolge: -- [center][color=#5A5A5A]--------------------------------------------------------------------------------------[/color][/center] [center][color=#5A5A5A][b]Gesundheitspass:[/b][/color][/center] [center][color=#5A5A5A][b]Impfungen:[/b][/color][/center] [center][color=#5A5A5A]letzte Impfung: 01.04.12[/color][/center] [center][color=#5A5A5A]Impfstand: sehr gut[/color][/center] [center][color=#5A5A5A][b]Wurmkur:[/b][/color][/center] [center][color=#5A5A5A]letzte Entwurmung: ?[/color][/center] [center][color=#5A5A5A]Entwurmungsstand: ok[/color][/center] [center][color=#5A5A5A][b]Hufe:[/b][/color][/center] [center][color=#5A5A5A]letzter Schmiedbesuch: 01.04.12[/color][/center] [center][color=#5A5A5A]Eisen: ja[/color][/center]

Nanünana
Lorelei10, 19 Mai 2012
    • Lorelei10
      Ankunft von Nanünana

      Heute war es endlich soweit.Heute durfte ich Nanünana,eine Shire Horse Stute,abholen.Als wir endlich auf den Hof von Jackyline einbogen,war es bereits 12:35 Uhr.Ich lief auf sie zu und schüttelte ihre Hand.Ich übergab ihr das Geld und sie brachte mich zu Nanünana.Ich legte ihr das Halfter an und führte sie zum Hänger.Als sie eingeladen war,verabschiedete ich mich von ihr und wir fuhren vom Hof.Ich stieg aus,als wir auf dem Hof waren.Ich lud die inzwischen leicht nervöse Stute aus und brachte sie zum Stall.Dort angekommen,putzte ich sie gründlich und brachte sie in die große,helle Box.Nanaünana wandte sich sofort dem gefüllten Futtertrog zu und ich ging nach Hause.
    • Lorelei10
      Pflegi für Nanünana und Blood


      Ich ging schon früh am Morgen in den Stall und brachte Nanünana auf die Koppel,da ich zuerst mit Blood arbeiten wollte.Ich führte sie zu dem Putzplatz und putzte sie,ehe ich wieder einmal ein paar Cavalettis aufgebaut hatte.Ich ließ sie selbst entscheiden,ob sie erst trabte oder schon galoppieren wollte.Als sie ein wenig gesprungen war,holte ich meine Leckerchen und übte mit ihr ein paar Zirkusaufgaben.Das Kompliment ging schon einwandfrei,genauso wie das Steigen.Ich führte sie aus der Halle und putzte sie,ehe ich sie auf die Koppel brachte und dafür Nanünana holte.Ich sattelte und zäumte die Stute auf,ehe ich sie in die Halle führte und dort aufsaß.Sie lief sofort los und als ich merkte,dass sie locker und entspannt war,trabte ich an und ritt ein paar Bahnfiguren.Zum Schluss galoppierte ich noch einmal,ehe ich sie dann trocken ritt.Sie streckte den Hals genüsslich und schnaubte.Ich führte sie zum Putzplatz,wo ich sie absattelte und sie putzte,ehe ich sie nochmal auf die Weide brachte,wo sie mit Blood spielte.Ich mistete beide Boxen aus und polierte die automatischen Tränken.Ich brachte beide ihr Kraftfutter und Stroh in die Box,ehe ich die beiden herein holte.Beide waren heute furchtbar lieb und ließen sich brav abhalftern und wandten sich beide sofort ihrem Futter zu.Ich ging nach Hause und ging schlafen.So schnell ging ein Tag mit meinen Stuten vorbei.
    • Lorelei10
      Pflegi für Nanünana und Blood Tears and Gold

      ALs ich heute morgen in den Stall kam,sah ich,dass Nanü und Blood schon auf der Weide stnden.Ich ging also in die Boxen und mistete beide aus,ehe ich ihnen ihr Fressen in die Raufen füllte.Ich ging in den alten Schuppen und holte die kleine Kutsche heraus,ehe ich Bloodys Geschirr holte.Ich ging zu und halfterte die KLeine auf,ehe ich sie am Putzplatz putzte und dann einspannte.Ich stieg in die Kutsche und ließ Blood entspannt vom Hof laufen.AUf einem Feldweg ließ ich sie dann angaloppieren und nach 1 Stunde ging es wieder zurück.DOrt angekommen spannte ich sie aus und brachte sie dann in ihre Box.Ich lief zu Nanü und putzte die hübsche Stute,ehe ich sie sattelte und dann vom Hof ritt.Ich verbrachte eine knappe Stunde mit ihr im Gelände,ehe ich wieder auf den Hof ritt und sie absattelte.Ich putzte sie noch,ehe ich sie ebenfalls in ihre Box brachte.Dann ging ich nach Hause.
    • Lorelei10
      Pflegi für Nanünana und Blood Tears and Gold

      Ich ging heute bereits um 9:00 Uhr in den Stall der beiden Stuten und brachte beide auf den Paddock,da die Weide leider überschwemmt war.Ich mistete die beiden Boxen aus und polierte sowohl Tränke als euch Futterraufe auf Hochglanz.Ich füülte Heu in die Netze und füllte das Kraftfutter und die Möhren in die Futterraufen.Kurz darauf holte ich die beiden herein und sie fingen gierig an zu fressen.Da Nanünana zuerst fertig war,putzte ich sie und sattelte und trenste sie auf.Ich stieg auf dem Hof auf und ließ die Stute nach 20 Minuten antraben.Sie lief heute wirklich sehr gut unter mir.Nach einer Stunde drehten wir um und ritten auf den Hof zurück.Ich sattelte und trenste die große Stute ab,ehe ich ihr eine Decke auflegte und in die Box brachte.Dann holte ich Blood Tears and Gold und putzte sie gründlich,was sie genoss.Dann band ich sie ab und brachte sie in die Halle,wo ich sie rennen ließ und auch paar mal über die Cavalettis springen ließ.Genau eine Stunde machte ich das mit ihr,ehe ich sie wieder zurück zum Putzplatz führte und ihr die Decke auflegte und ebenfalls in die Box brachte.Ich ging dann nach Hause.
    • Lorelei10
      Pflegi für Nanünana und Blood Tears and Gold

      Bereits vor 10:00 Uhr stand ich im Stall und mistete die Boxen meiner beiden Stuten Nanünana und Blood Tears and Gold aus.Ich holte die beiden Stuten von der Koppel und band beide an.Ich putzte zuerst Blood tears and Gold,dann Nanünana.Ich trenste Naünana auf und band Blood ab.Ich schwang mich auf den breiten Rücken Nanünanas und trieb die große Stute an.Sie lief brav unter mir,während Blood schon fast neben ihr her hetzte.Am Hofeigenen See in der Nähe schwang ich mich von Nanünana und trenste sie ab.Da es hier umzäunt war,konnte ich die Stuten frei rennen lassen.Sofort stürzten sie sich in den See,da es ziemlich heiß war.39,5°C um genau zu sein.Mein heißester Sommer hier bisher.Nach fast zwei Stunden zäumte ich die Stuten wieder auf und führte beide zum Hof zurück.Ich ließ die beiden noch eine halbe Stunde auf die Weide,dann füllte ich Futter und Wasser in die dafür hervorgesehene Raufe und holte beide dann herein.Dann ging ich nach Hause.
    • Lorelei10
      Pflegi für Nanünana unf Blood Tears and Gold

      Heute morgen war ich sehr früh auf.Inzwischen war es wieder kühl und eher regnerisch geworden,obwohl es eigentlich Hochsommer war.Ich wollte vor den ersten Regenschauern bereits am Hof sein und beeilte mich deshalb.Ich brachte die Stuten nur zum Putzplatz und ging zu den Boxen.Ich mistete beide Boxen aus und legte sowohl Heu als auch Möhren in die Raufe und brachte beiden Stuten ihr Hafergemisch-Futter.Ich putzte noch die Tränken sauber.Dann ging ich zu den Stuten und putzte erst Nanü und dann Blood.Ich legte Blood ihre Regendecke auf.Dann legte ich auch Nanü ihre Decke auf und befestigte die Longe an Blood's Halfter und trenste dann Nanü auf.Ich stieg auf Nanü und los gings.Wir ritten fast 2 Stunden aus,doch dann begann es zu regnen.Ich beeilte mich,zum Hof zu kommen und stellte beide Stuten auf die Weide.Am Abend,als es dann aufgehört hatte zu regnen,brachte ich beide Stuten mit ihren Fleece-Decken in die Box und sah ihnen noch beim Mampfen zu.Dann ging ich nach Hause.
    • Lorelei10
      Pflegi für Blood,Nanü und Ace Wars

      Inzwischen war es etwas wärmer geworden,doch immer noch keine Sommertemperaturen.Ich verließ den Stall,dich gefolgt von Nanü und Blood.Ich brachte die beiden auf die Koppel,ehe ich meine Neue Stute,Ace Wars ebenfalls auf die Koppel brachte.Ich mistete die Boxen gründlich aus und putzte die Tränken und Raufen auf Hochglanz.Nach einer Stunde holte ich Ace Wars.Ich band sie an und putzte sie,ehe ich am Reitplatz aufsaß und sie warm ritt.Ich ritt sie ca. eine Stunde,ehe ich sie in die Box entließ und ihr ihr Futter brachte,Dann holte ich Nanü und Blood.Ich putzte beide Stuten,ehe ich Nanü auftrenste und Blood abband und aufstieg.Ich ritt ca. 2 Stunden mit den beiden aus,ehe ich auch sie zurück brachte und in die Box brachte.Ich gab beiden ihr Fressen,ehe ich nach Hause ging.
    • Lorelei10
      Pflegi

      Es war kalt und ich wollte meine Stufen nur rennen lassen.Ich ließ erst ACE Rennen und dann Blood.Mit Blood machte ich noch ein wenig Freiheitsdressur,ehe ich auch Nanü Rennen ließ ich brachte die Stuten eingedeckt auf die Weide.
    • Lorelei10
      Pflegi für Ace War,Nanünana und Blood Tears and Gold:

      Ich war die letzte Zeit krank gewesen und konnte mich nur sporadisch um meine drei Pferde kümmern.Zuerst nahm ich mir Nanünana heraus und putzte meine schöne Tinkerstute.Ich wollte mir ihr nur eine Runde um den Hof und noch die Galoppstrecke abreiten,dann noch die Zäune von der Weide kontrollieren.Ich ritt sie die gesamte Strecke zum Galoppweg im Schritt und die Große preschte dann auch direkt los.Dann gingen wir zu den Weiden,wo ich,wie ich feststellte,keine Mängel an den Zäunen fand und ritt dann Nanü wieder zum Stall,wo ich sie eingedeckt auf den Paddock mit Blood und Ace stellte.Die drei tobten ausgiebig zusammen.Ich mistete die Boxen aus,ehe ich Nanü und Blood in die Box stellte und mir Ace schnappte.Ich putzte die Stute ausgiebig und sattelte und trenste sie,ehe ich mit ihr in die Halle ging.Ich baute ein paar Cavalettis und Trabstangen auf und stieg dann auf.Ich ritt sie warm,bis ich spürte,dass die Stute entspannt und locker war.Ich trieb sie in Trab und dann noch in den Galopp,aber nur 2 Runden ganze Bahn,ehe ich sie dann wieder in den Trab parierte und dann über die Trabstangen und die Cavalettis ritt.Nach einer Weile brachte ich auch Ace zum Stall,wo ich sie absattelte und sie eingedeckt in die Box neben Nanünana stellte.Ich nahm mir Blood und führte die Stute direkt in die Halle.Ich ließ sie einfach rennen,so wie sie es wollte,ehe ich sie aufforderte,mir zu folgen,was sie auch tat.DIe Kleine Stute sprang neben mir über die niedrigen Cavalettis.Als Blood dann ausgepowert war,brachte ich sie wieder zum Putzplatz und putzte sie noch ausgiebig,ehe ich sie ebenfalls eindeckte und dann mit ihr in den STall lief,wo ich mich von den drei verabschiedete und nach Hause ging.
    • Lorelei10
      Pflegi für Nanünana;Blood und Ace

      Ich betrat früh bereits den Stall und schnappte mir direkt Nanü.Ich halfterte die Stute auf und brachte sie zum Putzplatz,wo ich sie ordentlich putzte.Ich sattelte und trenste sie,ehe ich mit ihr ausritt.Nach 2 Stunden kamen wir zurück und ich brachte die Stute dann auf die Weide.Dann nahm ich mir Blood und Ace und band die beiden an.Ich putzte beide,ehe ich mir Ace's Sattel und Trense schnappte und sie fertig machte.Dann band ich Blood ab und stieg auf Ace,ehe ich mit den beiden vom Hof ritt.Nach langer Zeit kamen wir zurück und ich brachte die beiden zu Nanü,ehe ich in der Zeit die Boxen ausmistete und den dreien ihr Futter in die Box brachte.Nach einer weiteren Stunde brachte ich die drei Stute in ihre Boxen und ging dann.
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    Lorelei10
    Datum:
    19 Mai 2012
    Klicks:
    559
    Kommentare:
    12