1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
PrinzSamurai

Namira

Namira (Arabisch Leopardin) Mutter: Unbk (100%Zweibrücker) Vater: unbk (100% Zweibrücker) Fohlen: / Geburtsdatum: 2013 Geschlecht: Stute Rasse: Zweibrücker Fellfarbe: Braunschecke Charakter: unsicher, leistungsstark, sensibel Beschreibung: Eine unsichere Stute die noch viel lernen muss. Sie hat für ihr alter sehr viel Ganggewalt und ist sehr ausbalanciert. Oft noch sehr unsicher und scheut noch ab und an aber sie kann noch alles lernen. Aussehen: Im wachstum Stockmaß: im wachstum Gesundheit: sehr gut Hufe: sehr gut Besitzer: ILoveUndercover Pferd erstellt von: Ranjit VKR: Ranjit Galopprennen Klasse: / Western Klasse: / Spring Klasse: / Military Klasse: / Dressur Klasse: / Distanz Klasse: / Eignung: Dressur Military

Namira
PrinzSamurai, 2 Sep. 2014
    • PrinzSamurai
      Ich hatte kurzfristig ein Zweibrücker Stutjährling gekauft. Die kleine hieß Namira. Ich hatte sie in einer Zeitschrift gefunden unter den Verkaufspferden und ihre tolle Scheckung viel mir direkt ins Auge. Sie war ein wunderschöner Braunschecke und sportlich gebaut. Sofort hatte ich mich mit dem Züchter in Verbindung gesetzt und die kleine gekauft. Ich stieg schon morgens früh in meinen Wagen und fuhr statt zu Vanya Richtung dem Gestüt wo ich Namira holte. Ich hatte den Hänger dabei. Endlich angekommen stieg ich aus und machte mich auf den Weg jemanden zu finden der mir mein Pferdchen zeigte. Hier standen viele bunte Sportpferde aber auch Pferde anderer Rassen. Es dauerte nicht lange bis ich die Besitzerin fand. Sie zeigte mir Namira, ich zahlte und lud sie ein. Dann fuhren wir zu dem Hof wo Vanya stand. Sie erwarteten auch schon alles das junge Pferdchen. Ich lud sie aus. Panisch sah sie sich um sie wusste mit dem neuen Gelände nichts anzufangen. Ich führte sie in die Stallgasse wo viele Pferde ihr freundlich die Köpfe entgegen streckten. Vanya war auf der Weide. Namira bekam die Paddockbox neben Vanya. Ich stellte sie hinein und sie begutachtete die große Box und das Padock sehr unsicher. Ich machte mich auf den Weg zu Vanya und würde später nochmal nach Namira schauen.
    • PrinzSamurai
      Nun holte ich Namiras Halfter. Ich betrat die Weide und zog ihr das Halfter an. Sie zuckte noch leicht zurück ließ es dann aber zu. Ich streichelte sie sanft und führte sie zum Putzplatz. Dort stand schon ein Haflinger und ein schwarzes Warmi. Ich begrüßte die Besitzer und holte Namiras Putzsachen. Ich putzte sie gründlich. Dann kratzte ich ihre Hufe aus. Hinten hatte sie noch ein paar Probleme. Ich lobte sie und kämmte die kurze Mähne. Dann führte ich sie auf den Reitplatz. Dort baute ich Hütchen und Stangen auf und führte sie darüber. namira wurde immer ruhiger. Ich lobte sie und beendete das Training. Nun brachte ich sie auf die Weide.
    • PrinzSamurai
      Heute war ich mittags am Stall. Es regnete und Stürmte stark und die Pferde waren schon früher in ihren Paddockboxen. Es war schön warm in der Stallgasse. Ich holte Namira aus ihrer Box. Da es so stark regnete band ich sie in der Stallgasse an zum putzen. Es putzten auch 3 andere ihre Pferde in der Stallgasse. 2 Mädels ihre Isländer und ein Mann einen Friesen. Auf dem Hof gab es insgesamt 4 große Stallungen und 2 Hallen. Ich putzte Namira mit dem Gummistriegel und es ging eine menge loser Haare raus. Sie bekam momentan ihr Winterfell. Sie wurde schon richtig flauschig. Anschließend bürstete ich den Staub und die Haare raus. Nun kämmte ich ihre weiche Mähne. Dann kratzte ich ihre Hufe aus. Sie zappelte noch etwas rum aber ich blieb ruhig und lobte sie viel. Dann führte ich sie in die Halle. Wir mussten kurz durch den Regen dann waren wir dort. Der Friese lief schon seine Runden. Wir belagerten die Mitte der Halle und legten uns dort Stangen und slalom auf. Ich führte sie über die Stangen und Slalom. Ich legte schließlich noch eine Plane hin und führte sie auch darüber. Als sie alles meisterte übte ich seitwärts über eine Stange laufen lassen und rückwärts durch ein L. Ich war richtig stolz auf mein Föhlchen. Nun brachte ich sie zurück in die Boxengasse und brachte sie zurück in ihre Box.
    • PrinzSamurai
      Namira war schon riesig. Ich wollte heute mit ihr spazieren gehen. Schnell holte ich sie aus der Box und putzte sie gründlich. Anschließend kratzte ich ihre Hufe aus und kämmte ihre Mähne. Dann führte ich sie aus dem Stall. Ein nettes Mädchen mit ihrem Warmblut schloss sich uns an. Wir liefen den weg entlang bis wir an den kleinen Bach kamen. Diesem folgten wir eine ganze Weile. Namira benahm sich super und war voll bei der Sache. Auf dem Rückweg liefen wir durch den Wald. Als wir wieder am Stall waren war ich total verfroren. Wir wärmten uns im Stall auf, dann bürsteten wir nochmal die Pferde bevor ich Namira in die Box brachte.
    • Eddi
      Verschoben am 12.11.2015
      Grund:
      6 Monate keine Pflege.
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    PrinzSamurai
    Datum:
    2 Sep. 2014
    Klicks:
    462
    Kommentare:
    5