1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
kira

MW´s Ali Baba

Welsh B | Hengst | 675 Joelle

MW´s Ali Baba
kira, 2 Okt. 2016
Veija, Bracelet und Zion gefällt das.
    • kira
      [​IMG]
      Ale Hop lässt sich nicht gerne vom kleinen frechen Ali Baba ärgern.
      (Zubehör A le Hop © Maleen)
    • Canyon
      12.12.2017 - Erlernen des neuen Lebens - Canyon
      Pflegebericht
      »Du liebst ihn noch, stimmt‘s?«, fragte Malte mich, als wir gegen Mitternacht noch immer schlaflos nebeneinander im Van lagen.
      Ich drehte meinen Kopf zu ihm, er blickte jedoch nach oben, als könne er durch das Autodach hindurch in den Himmel sehen. »Ich habe mit ihm abgeschlossen«, sagte ich, nach einer kurzen Pause. »Nico hat sich verändert und die Vergangenheit hat auch mich verändert. Das müssen wir einsehen.«
      »Aber vielleicht hätte die Zukunft euch wieder zusammengebracht?«, fragte Malte und drehte seinen Kopf zu mir. Selbst in der Dunkelheit leuchteten seine Augen und strahlten etwas aus, bei dem ich bei jedem anderen unruhig geworden wäre. Es war eine Art Zuneigung, die über die Grenzen der Freundschaft hinaus ging, ohne eine Linie zu überschreiten, die Malte sich selbst gesetzt hatte. Er war jemand, der immer versuchte zu verstehen und Lösungen zu finden und sich dabei tief in andere hineinversetzte, so wie gerade in mich.
      Ich drehte meinen Kopf wieder von ihm weg. »Vielleicht, aber die Gegenwart möchte es anscheinend nicht.«
      »Freust du dich, dass du zurück nach Hause kommst?«
      »Deutschland ist nicht mehr mein Zuhause«, sagte ich und fügte jedoch nach kurzem Überlegen hinzu: »Ich fühle mich unvorbereitet. Ich will auch helfen, aber ich kenne kein einziges Pferd beim Namen.«
      »Das wirst du schon noch lernen.«, sagte Malte aufmunternd.
      »Und wenn nicht?«, fragte ich, denn ich merkte tatsächlich die Angst, dass ich zu alt sei, um komplett von vorn anzufangen.
      »Du hast Angst, dass du dir das nicht mehr merken kannst?« Malte lachte auf, als hätte er meine Gedanken gelesen. »So ein Blödsinn. Komm, ich versuche dir deine unbegründete Angst zu nehmen. Du hast bestimmt dein Handy dabei, oder?«
      Aus den Tiefen meines Schlafsackes holte ich mein Handy hervor und gab es an Malte weiter. Nachdem ich ihn einige Minuten beobachtet hatte, sagte ich: »Du brauchst wirklich endlich auch ein anderes Handy. Das kann echt praktisch sein.«
      Malte reagierte gar nicht darauf, sondern gab mir das Handy zurück. »Hier, die Website von Milky Way, alle Pferde und eine kurze Beschreibung ihrer selbst.« Verdammt, warum war ich da selbst nicht draufgekommen? »Wenn du möchtest, gehe ich sie gerne mit dir durch.«
      Ich nickte. »Danke Malte, aber sollten wir nicht schlafen?«
      »Ich bin nicht müde«, sagte er. »Aber das musst du entscheiden, du bist schließlich die Fahrerin.«
      Für einen Moment hörte ich in mich hinein, dann schüttelte ich den Kopf. »Nein, ich auch nicht. Lass uns die Pferde anschauen.«
      »Milky Way hatte sich vor allem auf Welsh- und Fellponys spezialisiert. Aber nebenbei auch noch Quarter Horses und auch größere Sportpferde für den Freizeitbetrieb. Von denen sind nur noch drei übrig geblieben. Hier, siehst du? Die drei. Butterblume, Lady Moon und Croccantino.«
      »Oh«, sagte ich und deutete auf den Hengst in Sonderlackierung. »Der ist aber hübsch.«
      »Nicht nur hübsch, sondern auch begabt und mit herausragender Abstammung. Er ist natürlich gekört und eine Art Allrounder in allen drei Hauptdisziplinen. Aber auch Blümchen kann sich sehen lassen. Ihre Stärke liegt vor allem im Springreiten und Kira selbst ist für dieses Talent verantwortlich.«
      »Krass, dass so ein Ponygestüt auch mit Warmblütern so mithalten kann«, sagte ich und war ehrlich erstaunt. »Und die Ponys?«
      »Nicht so ungeduldig!«, lachte Malte und klickte auf die nächste Kategorie. »Ich dachte, dass dich die Fellponys vielleicht am meisten interessieren würden? Trotz des Zwangsverkaufes sind davon nämlich alle erhalten geblieben. Die Zucht ist noch nicht so weit voran geschritten, aber vielleicht wird das ja noch.«
      »Ein Blue Roan«, sagte ich und deutete auf die erste Stute. »Kira hat anscheinend ein gutes Auge, für besondere Fellfarben.«
      »Ja, das Pferd heißt „Wie konntest du nur“, aber es geht auch noch weiter. Schau dir zum Beispiel Antigone an, die bereits in der Zucht tätig war, oder auch Frisco. Für ihre Größe machen die Ponys schon sehr viel her. Ansonsten wären da noch Look At My Hair, I Like It und Club Can‘t Handel Me. Alles sehr lange Namen, aber die meisten Pferde haben ja Spitznamen, die muss ich mir auch noch merken. Soweit bin ich noch nicht voran gekommen«, versuchte Malte mich aufzumuntern.
      »Und die Welshponys?«, wechselte ich das Thema, damit Malte meine Zweifel nicht mitbekam. Vielleicht waren es gar nicht die Zweifel beim Merken der Namen, vielleicht waren es welche, die viel weiter hinaufgingen, als ich zu vermuten wagte.
      »Als erstes würde ich dir da gerne Drachenlady vorstellen«, sagte Malte und deutet auf eine hübsche Fuchsstute mit großen Abzeichen. Schon etwas älter und leider weniger erfolgreich, jedoch eine von Kiras Herzenspferden. Aber auch die anderen, nicht verkauften, Pferde sind vor allem geblieben, weil man sich nicht trennen konnte. Es ist so schade, dass so ein riesiges Gestüt so schrumpfen musste, um überleben zu können. Von den ehemaligen Stuten sind nur noch Star, Vanity, Draculas Wife, Argenté Noir und Knifes and Pens übrig geblieben.« Bei jedem neuen Namen tippte er auf ein Bild in der Galerie des Gestüts und ließ mir zwischen jedem genügend Zeit, es mir anzuschauen und auch zu vertiefen.
      Auch als er mir die Hengste vorstellte (»Das sind die Hengste; Admiral, Golden Pirate, A Le Hop, Dracula und Daydreaming Sorrow.«), arbeitete mein Kopf hartnäckig und trotz der späten Stunde hatte ich das Gefühl, dass ich mir zumindest einen Großteil der Herde gut eingeprägt hatte.
      »Gibt es auch Jungpferde?«, fragte ich.
      »Klar, aber ich weiß noch nicht so ganz, was aus denen wird.« Malte öffnete einen neuen Tab und zeigte mir wenig später die zu verkaufenden Jungpferde. »MW‘s Zombie, MW‘s Soraya, MW‘s Freya, MW‘s Amelie und MW‘s Ali Baba.«
      »Ich weiß, warum Nico und ich uns immer gegen ein Zuchtkürzel entschieden haben, in der Masse erscheint mir das wirklich unnötig«, sagte ich und für einen Moment vergaß ich, dass auch die Zeit mit Nico der Vergangenheit angehörte.
      »Vielleicht war es ja doch die richtige Entscheidung«, sagte Malte wenig überzeugt und übergab mir mein Handy wieder. Ich brauchte einen Moment, um zu verstehen, dass er Nico und mich meinte. Ich sagte nichts darauf und Malte drehte sich wenige Minuten später von mir weg. »Gute Nacht. Charly.«
      »Gute Nacht, Malte.«
    • Canyon
      13.02.2019 - Warmer Wintertag - Canyon
      Pflegebericht
      An einem wunderschönen Donnerstagvormittag besuchte ich mal wieder das Gestüt Milky Way. Eine Zeit lang hatte ich hier gearbeitet und mir nebenher etwas Geld verdient, sodass ich die Pferde und vor allem die Leute hier gut kannte. Es war viel los, auf dem Platz konnte ich zwei Reiter mit den beiden Fellpony Club can‘t handel me und Wie konntest du nur sehen, während die Halle mit Drachenlady und I like it besetzt war. Drachenlady war in den letzten Jahren immer schöner und vor allem sportlicher geworden und von dem kleinen knuffigen Fohlen war mittlerweile gar nichts mehr zu sehen.
      Mein Weg führte mich durch den Nebenstall, wo ich Lady Moon, Croccantino und Butterblume besuchte. Alle drei waren sehr bekannte Pferde, nicht zuletzt wegen ihrem Auffälligen Aussehen.
      Die Stutenweide lag hinter den Gebäuden. Dort standen gemeinsam Star, Vanity, Draculas Wife, Argenté Noir, Knives and Pens und Antigone und genossen die warmen Winterstrahlen, die das Gras auf den Weiden zumindest etwas zum Wachsen brachten.
      Dann machte ich noch einen Abstecher zum Jungpferdestall. Dort traf ich auf MW‘s Zombie, MW‘s Soraya, MW‘s Freya, MW‘s Amelie und MW‘s Ali Baba. Alle waren unglaublich groß geworden, das konnte ich nicht abstreiten.
      Am Ende blieb mir nur noch der Hengststall, in dem ich auch Kira traf. Sie freute sich mich zu sehen und lud mich nach einer kurzen Führung durch den Stall auf einen Schluck Kaffee ein. Doch zu erst musste ich noch Admiral, Golden Pirate, A Le Hop, Dracula, Daydreaming Sorrow, Look at my Hair und Frisco begrüßen und es schien mir fast, als wüssten sie nach all der Zeit trotzdem noch, wer ich war.
      Kira und ich setzten uns in die Sonne vor den Stall, erzählten uns von vergangenen Zeiten und genossen unseren Kaffee, bis ich wieder weiter musste. Ich stieg in mein Auto, hob die Hand zum Abschied und verließ das Gestüt Milky Way. Ich wusste, dass ich wohl sehr bald wiederkommen würde.
    • Stelli
      Pflegebericht für kira’s Pferde


      Kurzerhand beschloss ich, bei kiras Pferden Drachenlady, Wie konntest du nur, I like it, Club can’t Handel me, MW’s Ziombie, MW’s Samira, MW’s Freya, MW’s Ali Baba, Star, Vanity, Draculas Wife, Argenté Noir, Knives and Pens, Admiral, Golden Pirate, A Le Hop, Dracula, Daydreaming Sorrow, Frisco, Butterblume und Croccantino vorbeizusehen. Ich brachte die Pferde alle nach und nach raus. Entweder auf Paddock oder Koppel. Nachdem alle draußen waren, Stuten und Hengste getrennt, machte ich mich ans Ausmisten. Danach streute ich die Boxen und Stallungen wieder ein und gab jedem Pferd Heu in die Box. Anschließend holte ich alle Pferde nacheinander wieder rein. Ich hinterließ eine kurze Nachricht, dass ich da war. Dann fuhr ich wieder nach Hause. Ich war froh, vorbeigeschaut zu haben.
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Album:
    Zuchtgestüt `Milky Way´ Verkaufspferde
    Hochgeladen von:
    kira
    Datum:
    2 Okt. 2016
    Klicks:
    495
    Kommentare:
    4

    EXIF Data

    File Size:
    178 KB
    Mime Type:
    image/jpeg
    Width:
    600px
    Height:
    400px
     

    Note: EXIF data is stored on valid file types when a photo is uploaded. The photo may have been manipulated since upload (rotated, flipped, cropped etc).

  • Interesse? Zum Formular hier klicken!

    MW´s Ali Baba
    *12.04.2016

    von dem A le Hop | aus der Angel´s Kiss
    von Unbekannt | aus Unbekannt || von Angel's Fly | aus Morrigan

    Rasse: Welsh B
    Geschätztes Endmaß: ~ 1.36m
    Geschlecht: Hengst
    Fellfarbe: Dunkelfuchs (ee/AA)

    Beschreibung:
    MW´s Ali Baba stammt aus der Zucht Milky Way.
    Er ist ein selbstbewusster kleiner Mann mit geichmäßigen Gängen und eine robusten Ponykörperbau. Dennoch hat er kräftige lange Beine, mit welchen Ali Baba wohlmöglich später ein tolles Springpony abgibt.

    Ersteller/VKR: kira
    Verkaufspreis: 675 Joelle​