1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
RoBabeRo

Mrs. Know-It-All | Belgisches Kaltblut >gekört<

Rudi x Muli | ♀ | *10.11.1999 | Blue Roan | 151cm

Mrs. Know-It-All | Belgisches Kaltblut >gekört<
RoBabeRo, 17 Nov. 2012
    • Nachiwa
      [​IMG]
      Tierarztbesuch bei Mrs. Know-It-All

      Ich war heute schon mit meinem Jeep unterwegs gewesen und hatte Patientenbesuche erledigt, da hatte mich RoBabeRo nochmal angerufen. Sie hatte wohl ein neues Pferd bekommen und wollte, dass ich auch diesen untersuchte, impfte und entwurmte. Da ich momentan nichts zu tun hatte, konnte ich ihr gleich zu sagen und war nun auf dem Weg zu ihrem Hof. Als ich ankam konnte ich auf den Weiden einige der Pferde wiedererkennen, die ich schon mal untersucht hatte. Auf dem Hof angekommen begrüßte ich RoBabeRo und sie machte sich daran die neue Stute zu holen. Nun stand die Stute vor mir und ich staunte nicht schlecht, ein echter Koloss von einem Kaltblut in der tollen Farbe Blue Roan. Mrs. Know-It-All war ein Belgisches Kaltblut und 13 Jahre alt. Ich begann mit der Untersuchung und nebenbei erzählte mir RoBabeRo, wie es dazu gekommen war, dass sie nun dieses Prachtstück besaß. Am ende der Untersuchung hörte ich noch Herz und Lunge ab und begann dann mit dem Impfen. Auch die Wurmkur war kein Problem, denn die State war sehr ruhig und wirkloich eine ganz liebe. Ich machte noch schnell ihren Impfausweis fertig und verabschiedete mich dann von RoBabeRo und der Stute, wobei die Stute noch zwei kleine Leckerli bekam, denn ich hatte vor lauter Staunen das Berüßungsleckerli ganz vergessen. Während RoBabeRo ihre Stute wieder auf die Weide brachte, machte ich mich mit meinem Jeep wieder weiter zu den nächsten Patienten.
      1419 Zeichen, &copy; KleinerStern
      Impfausweis
      [​IMG]
    • Jumpinghigh
      Bericht über Hufschmied-Besuch

      Ich dachte, jetzt kommt noch ein schickes Warmblut, doch dann kam RoBabeRo mit einem schicken schweren Kaltblut um die Ecke. Ich
      staunte und frage nach der Rasse. Es sei ein Belgisches Kaltblut und ich streichelte begeistert ihren Hals der Stute Mrs. Know-It-All. Sie schaute mich interessiert an und ich begann mit meiner Arbeit, nämlich ihre Hufe ausschneiden.
      Sie war laut RoBabeRo Hufschmiedfromm und ich hob ihren ersten Huf hoch und merkte, dass sie sich entspannte. Es war total faszinierend und ich musste lächeln. Ich schnitt störende Teile des Hufes raus, wobei ich bemerkte, dass sie wirklich harte Hufe besaß.
      Auch bei den anderen drei Hufen war sie Lammfromm und ich freute mich über ihre Entspanntheit. Ich war schnell fertig und lobte Mrs. Know mit einer Möhre und Halskraulen.
      Ich klopfte ihre Kruppe als RoBabeRo sie wieder zurück zur Box brachte und ich wartete auf die heutige letzte Pfed von RoBabeRo.
      Zeichen: 958
    • cupcakes
      Ein Gang ins Grüne... Oder eher ins Weiße / 24.03.

      Auch Heute war ich auf Roxy's Hof zu Besuch, um mich um ein weiteres Pferd von ihr zu kümmern, Mrs,Know it All. Ich fuhr also wie Gestern auf den Parkplatz des Hofes, parkte ein und stieg aus. Ich nahm mir Handschuhe, Lederchaps und Gerte von der Rückbank und machte mich auf dem Weg zum Stall. Ich ging gleich in die Sattelkammer, um Halfter, Strick und Putzzeug zu holen. Schnell führte ich Know It All aus der Box, machte sie Fest und begann ihr das Blau Graue Fell zu Bürsten, und kratzte ihr die Hufe aus. Dann kam ihre Abschwitzdecke wieder drauf, und ab ging es ins Gelände.

      Nach einer guten Halben Stunde kehrten wir zum Hof zurück. Ich war bis auf die Knochen durchgefrohren, und brauchte dringend eine heiße Dusche. Doch bevor ich meinem Wunsch nach gehen konnte, brachte ich noch die Kräftige Brabanter Stute weg, und stieg dann zufrieden aber halb Erfroren in mein Auto.

      936 Zeichen / &copy; cupcakes
    • Riley
      Mein Besuch bei RoBabeRo
      Mrs. Know It All hat ihren zickigen Tag
      Heute machte ich mich auf den Weg zu RoBabeRo, um mich um einige ihrer Pferde zu kümmern, da sie anderweitig beschäftigt war. Als ich an ihrem Stall angekommen war, stieg ich aus dem Auto und ging direkt zum Stall. Dort betrat ich dann die Sattelkammer und nahm die Sachen von ihr mit. Als ich an der Box der Stute ankam, stellte ich erstmal die Putzbox ab und öffnete dann die Boxentür. Ich begrüßte die Stute und legte dann ihr Halfter an, was sich als etwas schwierig entpuppte, da sie heute anscheinend ihren zickigen Tag hatte und andauernd ihren Kopf nach oben riss. "Schluss jetzt". ermahnte ich sie und schaffte es nun endlich ihr das Halfter abzulegen. Nun befestigte ich noch den Führstrick am Halfter und führte sie aus der Box heraus und band sie davor an. Ich öffnete die Putzbox und nahm daraus den Striegel und die Kardätsche und fing an die Stute zu putzen. Als ich damit fertig war, legte ich die beiden Bürsten wieder zurück und nahm nun den Mähnenkamm heraus. Aber als erstes entwirrte ich das Langhaar und kämmte dann mit dem Kamm nochmals durch. Als ich den Kamm in der Putzbox verstaut hatte, nahm ich den Hufkratzer heraus. "Mensch, meine Güte Miss", schimpfte ich mit ihr als sie die Putzbox umschmiss. "Was soll denn das?". Ich stellte die Putzbox wieder hin und räumte das gesamte Inventar wieder hinein. Nun nahm ich ihren vorderen Huf und kratzte diesen aus. Ich ließ den Huf wieder los und sofort versuchte die Stute wieder die Putzbox umzuschmeißen. "So nicht", sagte ich und stellte die Putzbox weiters weg. Als ich auch ihre anderen drei Hufe ausgekratzt hatte, band ich die Stute wieder los und brachte sie auf die Weide. Natürlich konnte sie es nicht lassen im vorbeigehen die Putzbox nochmals umzuschmeißen. Als die Stute auf der Weide war, ging ich zurück und beseitigte das Chaos wieder und brachte die Putzbox zurück in die Sattelkammer.​
      1876 Zeichen | Text (C) Riley​
    • Ostwind12
      Hufschmiedbericht für Mrs. Know It All:
      Heute morgen hatte ich ja alle Pony-Hengste gemacht und nun ging ich zu den Stuten hinüber und ich machte dort als drittes mit Mrs. Know It All weiter,es war eine echt schöne Stute.RoBabeRo band sie mir fest und ich begann mit meiner Arbeit,zuerst strich ich ihr über den Hals und ging dann zum Bein runter was sie sofort anhob,ich säuberte den Huf ordentlich und schnitt ihn dann aus.Dann ließ ich den Huf wieder runter und begann mit dem nächsten,da war der ablauf genau das gleiche wie bei dem voherigen.Dann war der dritte Huf dran und da wiederholte ich auch das gleiche und bei dem letzten genauso.Zum Ende hin bekam sie noch ein Leckerlie und RoBabeRo holte mir die nächste.

      (c) Ostwind12 / 722 Zeichen / geprüft by lettercount.com
    • Ostwind12
      Hufschmiedbericht für Mrs. Know It All:
      Heute morgen hatte ich ja alle Pony-Hengste gemacht und nun ging ich zu den Stuten hinüber und ich machte dort als drittes mit Mrs. Know It All weiter,es war eine echt schöne Stute.RoBabeRo band sie mir fest und ich begann mit meiner Arbeit,zuerst strich ich ihr über den Hals und ging dann zum Bein runter was sie sofort anhob,ich säuberte den Huf ordentlich und schnitt ihn dann aus.Dann ließ ich den Huf wieder runter und begann mit dem nächsten,da war der ablauf genau das gleiche wie bei dem voherigen.Dann war der dritte Huf dran und da wiederholte ich auch das gleiche und bei dem letzten genauso.Zum Ende hin bekam sie noch ein Leckerlie und RoBabeRo holte mir die nächste.

      © Ostwind12 / 722 Zeichen / geprüft by lettercount.com
    • RoBabeRo
      Pflegebericht
      Berichtshop "Born Sinner" (c) Friese | 826 Zeichen
      Heute stand wieder ein Besuch bei RaBabeRo an. Ich freute mich schon, da ich ihren Stall bei meinen letzten Besuchen sehr ins Herz geschlossen hatte. Ich sollte eine Runde mit Mrs. Know-It-All spazieren gehen, doch davor stand wie jedes Mal die Box an. Hierfür brachte ich Mrs Know-It-All erstmal auf die Weide. Ich ließ sie ein bisschen laufen und nahm mir die Schubkarre, welche ich nach kurzer Zeit wieder entleerte. Dann streute ich die neue Box ein und holte mir Mrs Know-It-All. Ich putzte sie schnell und lief dann mit ihr los. Ich ging die gleiche Runde mit ihr, welche ich auch schon mit Sir Haudegen gegangen war. Sie lief brav neben mir her und blieb ruhig. Ich putzte sie nochmal als wir wieder am Hof waren und brachte sie dann wieder in ihre Box. RaBabeRo würde sie heute Abend zusammen mit den anderen füttern.
    • Ranjit
      Beusch Bei RoBabeRo
      1056 Zeichen | (C) Yvan​

      Jetzt kam Mrs. Know it All an die Reihe. Nachdem ich die Sachen der Stute aus der Sattelkammer geholt hatte, ging ich zu ihrer Box. Dort stellte ich die Putzbox ab und öffnete die Boxentür. Ich kraulte die Stute zur Begrüßung hinterm Ohr und legte ihr anschließend das Halfter an. Nachden ich auch den Führstrick befestigt hatte, führte ich die Stute aus der Box heraus und band sie an. Ich öffnete die Putzbox und nahm die Bürsten heraus, die ich brauchte und fing an die Stute zu putzen. Als ich damit fertig war, legte ich die Bürsten zurück und nahm die Mähnenbürste heraus. Ich fing mit ihrem Schopf an, arbeitete mich weiter bis ich an ihrem Schweif angelangt war. Nachdem ich ihn mit der Hand entwirrt hatte, fuhr ich mit der Mähnenbürste durch und legte diese dann zurück in die Putzbox. Als ich den Hufkratzer heraus genommen hatte, kratzte ich ihre Hufe aus. Nun band ich die Stute los und brachte sie zu den anderen auf die Weide. Ich räumte noch ihre Putzbox auf und mistete anschließend ihre Box. Nun kam die nächste Stute an die Reihe.​
    • Zaii
      Besuch auf Gestüt Keep Smiling

      Als nächstes war eine kräftige Kaltblutstute mit Namen Mrs. Know-It-All an der Reihe. Das belgische Kaltblut ließ sich gemächlich aus der Box führen und behielt diese Ruhe auch bei, während ich sie putzte und anschließend mit Kappzaum und Gamaschen ausstattete.​
      Nur schwerfällig trottete die Stute anschließend hinter mir in Richtung des Longierzirkels, es schien, als könnte Nichts dieses Tier aus seiner Ruhe bringen! Dementsprechend nahm ich die Peitsche mit in die Mitte des Zirkels, um damit, als Verlängerung meines Arms, deutlichere Kommandos geben zu können. Zunächst lief alles, wie bereits erwartet: ohne jeglichen Stress setzte Misses einen Fuß in Schritt und Trab vor den anderen und manchmal befürchtete ich schon fast, die Stute würde während des Laufens einfach einschlafen. Doch kurz, nachdem ich die Hand gewechselt hatte kreuzte eine kleine, braune Maus den Weg des Kaltbluts durch den Longierzirkel – plötzlich hatte ich eine ganze Menge damit zu tun, mir die Longe nicht aus der Hand ziehen zu lassen und das Kraftpaket wieder zu beruhigen! Nach ein paar Runden im panischen Galopp ließ Misses im Tempo wieder nach und ich beschloss, den Longierzirkel nach einigen ruhigeren Runden wieder zu verlassen. Noch immer an der Longe gingen wir nun in die Reithalle für den englischen Stil. Dort klinkte ich die Longe aus und schickte Misses frei noch etwas durch die leere Halle. Nachdem die Stute einige waghalsige Buckler und abrupte Richtungswechsel vollführt hatte, wurde sie merkbar zufriedener und auch wieder entspannter. Das war mein Ziel gewesen, denn sie sollte den Tag nicht mit einer negativen Erfahrung abschließen. Ich lobte die Stute mit der Stimme und ließ ihr Zeit, bis sie sich zu mir in eine Ecke der Halle gesellte. Dort kraulte ich sie noch eine Weile hinter den Ohren, ehe wir zurück in den Stall kehrten.​
      Zurück auf der Stallgasse nahm ich der schönen Stute noch schnell ihr Zubehör ab und kontrollierte die Hufe, bevor es auch für Misses auf die Stutweide zu Wear my Hat und Lovin‘ out Loud ging.​
    • RoBabeRo
      Bodenarbeit
      (c) Ranjit | 830 Zeichen
      Als nächstes kam Mrs. Know-It-All an die Reihe. Ich holte ihre Sachen aus der Sattelkammer und ging zu ihrer Box. Ich begrüßte die Stute, legte ihr das Halfter an, befestigte den Führstrick daran und führte die Stute aus der Box heraus und band sie davor an. Nun öffnete ich die Putzbox und nahm den Striegel und die Kardätsche heraus. Als ihr Fell sauber war, legte ich die Bürsten wieder zurück und nahm die Mähnenbürste heraus. Als ihr Langhaar gekämmt war, kratzte ich noch ihre Hufe aus. Anschließend band ich die Stute los und ging mit ihr auf den Reitplatz um dort ein wenig Bodenarbeit mit ihr zu machen. Nach einer Stunde brachte ich sie dann auf die Weide. Ich machte mich auf den Weg in den Stall und räumte dort noch ihre Putzbox auf. Anschließend mistete ich ihre Box aus und kehrte den Platz vor ihrer Box.​
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    RoBabeRo
    Datum:
    17 Nov. 2012
    Klicks:
    3.565
    Kommentare:
    15
  • MRS. KNOW-IT-ALL

    'Abstammung'
    Von: Rudi (100% Brabanter)
    Aus der: Muli (100% Brabanter)

    'Grunddaten'
    Rasse: Brabanter (Belgisches Kaltblut)
    Alter: 10.11.1999
    Geschlecht: Stute
    Farbe: Blue Roan
    (= Rappe mit Stichelhaar)
    Stockmaß: 1,51m
    Abzeichen: /
    Gesundheit: 100% (Sehr Gut)
    Hufe: 100% (Sehr Gut)

    'Besitzerdaten'
    Besitzer: RoBabeRo
    Ersteller: by RoBabeRo
    Vorkaufsrecht (VKR): RoBabeRo
    Reitbeteiligung: Kuschelmonster

    'Qualifikationen'
    Dressur Klasse: E
    Spring Klasse: E
    Western Klasse: E
    Galopprennen Klasse: E
    Militairy Klasse: E
    Distanz Klasse: E

    'Schleifen & Preise'

    [​IMG]
    SK 402. Stuten ohne Abzeichen

    'Genetik'

    [​IMG]

    PNG
    Puzzle PNG


    Mrs. Know-It-All im Weihnachtsoutfit