1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Frauke

Mr. Jackson.jpg

Steckbrief: Mutter:/ Vater:/ Rasse:Quater Horse Geschlecht:Hengst

Mr. Jackson.jpg
Frauke, 9 Apr. 2008
    • 19kissy95
      Pflegebericht für:

      Hengste: Wild Arabien Soul, Püppi, Blacky(aaa…), Mr.Jackson, Wild Black;


      HAARSPRAY empfing mich schon wartend auf ihren Hof. Ich hatte verspätung weil so viel los war. Das hies das ich lange im Stau steckte. Aber nun bin ich da und es konnte losgehen. Ich besorgte noch ein paar Reitschüler die mit uns heute einen Ausritt starteten. Weil die Pferde sehr störrisch und schwer zu reiten waren durfte man nur ein guter reiter sein.
      Wir sattelten noch die Hengste die wir heute ritten und führten sie in richtung Waldweg. Der war ausnahmsweise schön Breit und man konnte auch nebeneinander reiten. Ich hatte Wild Black als Reitpferd. Vorne beim Hoftor angekommen blickte ich noch mal zurück weil ich in dem Busch hinter uns was hörte aber es nicht sehen konnte. Am anfang des Weges stiegen wir auf und trabten los. Einer nach dem anderen. Wir unterhielten uns über verschiedene sachen als wir wieder in den Schritt zurück gangen. Plötzlich begegneten uns ein paar Spatziergänger die mit Wnderstecken herumfuchtelten.
      Gleich darauf sahen wir durch eine Böschung ein paar Häuser wo kinder herumliefen. Danach kam eine offene stelle die durch eine wese führte und wir machren ein wettrennen. Wer als letztes bei dem alten baum am ende des Weges ankam musste die stallboxen ausrümen. Der vorletzte musste die Pferde putzen. Der zweite musste alle pferde absatteln und der erste brauchte gar nichts machen. Also ritten wir im eiltempo los. Ich hatte einen sehr schnellen Hengst und brauste im Galopp los.
      Ein paar mal drehte ich mich um und konnte nur meinen Staub sehen, der vom etwas sandigem boden stampt. Jipii! Ich bin beim gewinnen! Doch leider als ich den Baum näher kam erkannte ich dass schon zwei dort standen. Ich war die dritte die m baum ankam und musste somit die pferde putzen.
      Ich fragte mich gar nicht wer letzter sein konnte weil das nur HAARSPRAY sein konnte. Sie hatte Blacky und deshalb hatte sie es auch nicht besonders eilig voranzukommen.^^
      Gemütlich ritten wir wieder zurück auf den Hof und ich wartete bis die Pferde abgesattelt waren um sie zu putzen. Vertig geputz übergab ich sie dann HAARSRAY die fleißig alle boxen ausmisten konnte…
    • Frauke
      Pflegebericht

      Heute morgen komme ich auf den Hof und werde von einer Hrde Fohlen begrüßt die auf der weide neben dem Tor sich austobten. Klar dass ich ihnen ein paar Graspüschel abrupfte und ihnen hinhob. Genüsslich verschlungen sie das leckere morgenGrün. Gleich darauf machte ich mich leise auf den Weg richtung Stalltor damit ich ja keinen störte. Aber ich glaubte jemanden aufgeweckt zu haben als Haarspray mir entgegenkam. Ich atmete tief aus denn sie hat mich so erschrocken dass ich zusammenzuckte.
      Gleich darauf ging sie mit mir in den Stall und zeigte mir die Pferde. Als erstes kamen die Stuten dran. Für die hatte ich mir überlegt sie etwas besser zu reiten können da sie, wie haarspray sagt alle sehr schwer zu reiten sind. Deshalb hatte ich am vorabend schon angerufen dass wir einen perfekten platz dafür brauchten. Da aer die Halle von den Reitschülern besetzt war gingen wir aufs Paddock, dort hatten schon muskulöse männer ein paar trainingssachen aufgestellt. Da ich aber nicht alle Pferde gleichzeitig beschäftigen konnte kam einer nach dem anderen dran und die was warten mussten kamen daweil auf eine kleine Nebenwiese.
      Davor jedoch musste ich noch alle Satteln und hinausführen. Haarspray konnte mir gott sei dank ein bischen helfen mit dem aufsatteln und hinausbringen. Etwas abseits vom of schnappte ich mir Star und stieg auf. Als ich losreiten wollte stand sie stur im weg und fraß genüsslich das gras am boden. Aber auch New Soul war nicht besser un bewegte sich keinen schritt weiter. Als ich dann aber Ameli zur seite nahm blokierten die vier stuten Star, New Soul, Amelie und Zymbia den eingang und streckten mir ausserhalb den po. Si verweigerten den durchgang und ich kam nicht einmal an ihr halfter.
      Na gut ich schloss die zauntür des paddocks und holte den hengst Moment denn ich schnell aufsattelte und auf die andere seite der großflächigen wiese stellte. Dort bad ich ihn an und konnte nun problemlos weitermachen. Als alle etwas besser zu reiten waren hörte ich auf und brachte die Fünf in den Stall und band sie an der latte an. Nachdem ich alle boxen gereinigt hatte putze ich die Pferde noch ausgiebig und stellte sie in ihre Box zurück. Danach bekamen alle noch ein hartes brot das ich in der Futterkammer fand….
    • Julia
      https://www.joelle.de/public/style_images/master/bullet_star_off.png
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    Frauke
    Datum:
    9 Apr. 2008
    Klicks:
    637
    Kommentare:
    13