1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Samanta

Mein Schatziii Moonlight

Das ist Moonlight...mein kleiner Schatz... [b]Name des Pferdes: [color="#2E8B57"]Moonlight[/color] Mutter: [color="#2E8B57"]unbekannt[/color] Vater: [color="#2E8B57"]unbekannt[/color] Geburtsdatum: [color="#2E8B57"]unbekannt[/color] Geschlecht:[color="#2E8B57"]Hengst[/color] Rasse:[color="#2E8B57"] Andalusier[/color] Fellfarbe: [color="#2E8B57"]Rappe[/color] Charakter:[color="#2E8B57"]gutmütig,treu,verschmust[/color] Stockmaß: [color="#2E8B57"]1,55 m[/color] Gesundheit: [color="#2E8B57"]sehr gut[/color] Besitzer: [color="#2E8B57"]Samanta[/color] Pferd erstellt von: [color="#2E8B57"]maria Fischer[/color] Pfleger/in: [color="#FF0000"]wird noch gesucht[/color] Galopprennen Klasse: Western Klasse:[color="#2E8B57"]E[/color] Spring Klasse: [color="#2E8B57"]E[/color] Militairy Klasse: [color="#2E8B57"]E[/color] Dressur Klasse: [color="#2E8B57"]E[/color] Distanz Klasse: [color="#2E8B57"]E[/color] Beschreibung: [/b] Moonlight war früher einmal mein Pflegepferd.Als ich vor kurzem in den TSV kam,erkannte ich ihn wieder und beschloss mich um ihn zu kümmern...Als ich mich schließlich um ihn gekümmert hatte,bekam ich das Vorkaufsrecht und kaufte ihn.Er war zwar von seiner Vorbesitzerin nicht mehr gepflegt worden,aber das lag daran,dass diese nicht mehr on kommen konnte...

Mein Schatziii Moonlight
Samanta, 10 Mai 2008
    • Samanta
      Pflegebericht 1
      Heute kam Moonlight vom TSV zu mir und ich freute mich riesig.Ich begrüßte den Hengst und brachte ihn erst mal in seine Box neben Corazon.Die zwei beschnupperten sich un schienen sich gut zu verstehen.Ich sah ihnen zu und lächelte glücklich.Dann fing ich an Moonlight zu putzen und es schien ihm zu gefallen...Dann brachte ich ihn raus auf die Koppel und er tobte sich erst mal aus..Ich sah ihm lächelnd zu und als er an den Zaun kam kraulte ich ihn eine weile.Schließlich ging ich auf die Koppel und schmuste mit ihm.Er schloss genießerisch die Augen und ich war glücklich,dass er jetzt bei mir war.Ich kraulte ihn noch eine Weile und schließlich beschloss ich Corazon zu holen und ihn auf die Koppel daneben zu bringen...
    • Samanta
      Pflegebericht 2
      Heute kam ich zu Moonlight und begrüßte den kleinen.Ich begann ihn zu putzen und kraulte ihn zärtlich.
      Dann holte ich seinen Sattel und die trense.
      Ich sattelte ihn und trenste ihn.Dann führte ich ihn aus seiner Box uns stieg auf.
      Ich beschloss reiten zu gehen.Doch dann beschloss ich noch Corazon zu holen.Ich stellte Moonöight zurück in seine Box und putzte schnell noch Corazon.Dann holte ich ihn aus der Box und holte auch Moonlight aus der Box.Ich stieg auf Moonlight und ritt mit meinen beiden süßen ins gelände.Ich ritt erst mal im Schritt und ließ Moonlight die Zügel lang.
      Nach 10 minuten trabte ich an und die zwei schienen sich zu freuen.Schließlich galoppierte ich.Moonlight machte einen freudenbuckler und auch Corqazon buckelte einmal.Dann hatte ich beide wieder unter kontrolle.Schließlich beschloss ich nach Hause zurück zu reiten und brachte die beiden wieder in ihre Box.Dort versorgte ich sie und verabschiedete mich von ihnen mit jeweils einem Leckerli.
      Danach fuhr ich nach Hause...
    • Samanta
      Pflegebericht 3
      Ich ging nun zu Moonlight und begrüßte den schönen hengst.Er schnaubte freuding und stupste mich leicht an.Schließlich führte ich ihn an den Anbindeplatz und begann ihn gründlich zu putzen.
      Heute wollte ich ihn nicht reiten,sonder nur pflegen und sauber machen.Also putzte ich ihn besonders gründlich:
      Als erstes nahm ich den Striegel und rauhte sein fell mit kreisenden Bewegungen auf.
      Dann nahm ich die Kardätsche und strich sein Fell immer in der richtung des felles glatt.
      Als nächstes nahm ich einen Hufauskratzer und kratzte seine Hufe gründlich aus.
      Dann verlas ich noch mähne und schweif und als ich damit fertig war,beschloss ich ihn zu waschen.
      Ich brachte ihn zum Waschplatz und band ihn dort fest,dann holte ich Shampoo und Pflegecréme,die ich nach dem Waschen auftragen wollte.
      Als erstes spülte ich seine Mähne und seinen Schweif mit klarem Wasser durch,dann shampoonierte ich beides ein und ließ es einwirken.
      Schließlich spülte ich das ganze wieder aus und nahm den Schweißmesser zur Hand.
      Damit ging ich immer wieder über das fell,sodass das Wasser langsam abging.Schließlich war er schon fast trocken und ich konnte ihn in eine Box stellen.
      Dort ließ ich alles trocknen und rieb dann Mähne und Schweif mit der Pflegecréme ein.
      Dann brachte ich Moonlight wieder auf die Koppel und mistete noch seinen Stall aus.
      Schlißelich streuhte ich noch ein und ging dann noch zu Corazon.
    • Samanta
      Pflegebericht 4
      Nun kam ich zu Moonlight und begrüßte den Hengst.
      Da ich ihn letztes mal nicht geritten hatte,beschloss ich das heute ausgiebig zu tun.Heute wollte ich das erste mal Dressur mit ihm gehen.
      Also holte ich als erstes das Putzzeug.Ich striegelte ihn mit dem Striegel,bürstete ihn mit der Kardätsche und kratzte seine Hufe aus.
      Dann holte ich seinen Dressursattel und legte ihn auf.
      Nun holte ich die Trense und zog sie ihm ebenfalls auf.
      Ich führte ihn auf den Platz und gurtete nach.Dann stieg ich auf und fing an ihn am langen Zügel auf zu wärmen.Er ging in flottem Schritt vorwärts und schien völlig entspannt.Nach ca.10 minuten nahm ich die Zügel auf und fing an Zirkel und ganze Bahn im wechsel zu reiten.
      Nach weiteren 10 minuten trabte ich an.Ich machte einige trab übungen auf der rechten Hand und dann noch einmal auf der rechten Hand.Dann beschloss ich zu galoppiern.Ich ging auf den Zirkel und ließ ihn zur geschlossenen Zirkelseite hin angaloppieren.Er sprang sofort richtig an und ich ritt ganze Bahn.
      Auf der langen Seite ließ ich ihn Sprünge verlängern und auf der kurzen Seite fing ich ihn immer wieder ein.
      Schließlich parierte ich zum Trab durch und wechselte die Hand.
      Auch auf der rechten Hand machte ich die Galoppübungen.
      Schließlich stellte ich die Übung ein und ließ ihn im Schritt am langen Zügel ganze Bahn laufen.
      Nach dem trockenreiten,sattelte und trenste ich ihn ab und ließ ihn in der Halle laufen.
      Dort konnte er sich noch einmal gründlich wältzen,
      Dann brachte ich ihn an den Anbindeplatz und putze ihn noch einmal über und kratzte die Hufe aus.
      Danach brachte ich ihn auf die Koppel und gab ihm zur Belohnung ein Leckerli.
      Dann ging ich zu Corazon.
    • Samanta
      Pflegebericht 5
      Ich kam wieder zu Moonlight.
      Freudig begrüßte ich den schönen Hengst.
      Er schnaubte freundlich und ich beschloss ihn heute zu reiten.
      Also band ich ihn an und fing an ihn zu putzen...
      Als ich fertig war holte ich Sattel und trense und machte ihn für Springen fertig.
      Ich ritt zum Springplatz.Dort war schon ein kleiner E-Pacours aufgebaut und ich fing an ihn auf zu wärmen.
      Nachdem ich ca. 10 minuten im Schritt geritten war trabte ich an.
      Ich ließ ihn erts einmal zwischen den Hindernissen hindurchgehen und als er locker und gelasen war wechselte ich die Hand.Auch auf dieser Hand ritt ich erst einmal im trab zwischen den Hindernissen entlang...
      Schließlich hatte er sich auch auf dieser Hand daran gewöhnt und ich galoppierte an.
      Nach ein paar trab-galopp Übergängen wechselte ich die Hand und machte auch auf dieser Hand einige trab-galopp Übergänge.
      Dann fing ich an jedes Hinderniss einzeln zu überspringen.
      Es klappte super und shcließlich sprang ich mehrere Hindernisse hintereinander.
      Auch das klappte und zum Schluss sprang ich den ganzen Pacours.
      Ich lobte ihn ausgiebig und ritt ihn am langen Zügel trocken.
      Dann stieg ich ab und führte ihn zurück.Dort band ich ihn fest und putzte ihn noch einmal über.
      Dann brachte ich ihn auf die Koppel.
      Zum Abschied gab ich ihm noch ein Leckerli...
      Dann ging ich zu Corazon...
    • Samanta
      Pflegebericht 6
      Ich ging nun zu Moonlight und begrüßte den wunderschönen Andalusier Hengst...
      er stupste mich freundschaftlich an und ich kraulte ihn liebevoll...
      Dann begann ich sein glänzendes Fell zu putzen...
      Ich rauhte es mit dem Striegel auf und strich es mit der Kardätsche wieder glatt...
      Dann verlas ich seine Mähne und seinen Schweif und kratzte seine Hufe aus...
      Ich beschloss nun noch seine Mähne und seinen Schweif zu waschen...
      Also führte ich ihn zum Waschplatz und begann seine Mähne und den Schweif mit klarem Wasser auszuspülen...
      Dann shampoonierte ich Mähne und Schweif ein und wusch es schließlich wieder aus..
      Ich stellte ihn zum trocknen in eine Box und als er trocken war verlas ich Mähne und Schweif...
      Zum Schluss brachte ich ihn zurück auf seine Koppel und gab ihm zum Abschied ein Leckerli...
      Dann kuschelte ich noch eine Weile mit ihm und fuhr dann nach Hause...
    • Samanta
      Pflegebericht 7
      Heute kam ich zu Moonlight und begrüßte den hübschen Andalusier Hengst.
      Ich beschloss heute mit ihm ein bisschen zu springen...
      Also baute ich erst mal auf den Platz die Hindernisse auf.
      Dann ging ich zu Moonlight und fing an ihn zu putzen...
      Als erstes rauhte ich sein Fell mit dem Striegel auf und bürstete es dann mit der Kardätsche wieder glatt....
      Dann kratzte ich seine Hufe aus und säuberte seine Beine mit der Wurzelbürste.
      Nun war er sauber,ich holte den Sattel und sattelte ihn.
      Dann nahm ich die Trense und zog sie ihm auf...
      Nun führte ich ihn zum Springplatz,gurtete nach und stieg auf.
      Nach ca. 10 minuten Schritt trabte ich an und trabte ihn erst einmal ausgiebig auf beiden Händen.
      Nun konnte ich angaloppieren...
      Als erstes galoppierte ich ihn auf der rechten Hand,da das seine schwächere Seite war und als ich genug galoppiert hatte parierte ich zum Schritt durch und wechselte durch die ganze Bahn...
      Nun galoppierte ich ihn noch einmal auf dieser Hand und dann konnte ich mit dem Springe beginnen...
      Als erstes sprang ich über alle Hindernisse einzeln um ihn daran zu gewöhnen und als ich alle Hindernisse 2 mal übersprungen hatte sprang ich noch einmal den gesamten Pacours...
      Danach ritt ich ihn am langen Zügel im Schritt trocken...
      Als er nicht mehr schwitzte stieg ich ab und brachte ihn sofort auf die Wiese...
      Dort bekam er dann noch ein Leckerli und ich verabschiedete mich von ihm...
      Für heute hatte ich mich genug um meine Pferde gekümmert und konnte nach Hause fahren...
    • Samanta
      Pflegebericht 8
      Ich ging zu Night Star und beschloss mit ihm aus zu reiten...
      Da ich mich auch um Moonlight noch nicht gekümmert hatte beschloss ich ihn als Handpferd mit zu nehmen...
      Als erstes putzte ich Night Star:
      ~mit Wurzelbürste Beine gesäubert
      ~mit Striegel Fell aufgerauht
      ~mit Kardätsch glatt gemacht
      ~Hufe ausgekratzt und
      ~Mähne und Schweif verlesen
      Das gleiche tat ich bei Moonlight.
      Dann holte ich Night Star´s Sattel und trense und als er fertig für den Ausritt war nahm ich ihn,holte Moonlight und stieg auf.
      Dann ritt ich los...Moonlight und Night Star liefen fleißig vorwärts...Schließlich trabte ich an...Beide buckelten vor Freude los und ich grinste...Dann ließ ich sie angaloppieren und die beiden lieferten sich ein schnelles rennen...
      Schließlich beschloss ich zurück zu reiten..Ich parierte zum Schritt durch und ritt zurück zum Hof.
      Dort versorgte ich die zwei und brachte sie auf die Koppel.Dort bekamen sie beide noch ein Leckerli und dann konnte ich endlich nach Hause fahren...
    • Chucky
      Pflegebericht 9
      ICh kam zu Moonlight und streichelte sie.
      Dann holte ich sie raus .
      ICh putzte sie.
      Als nächstes longierte ich sie.
      Sie ging echt gut.
      Dann ließ ich sie ein bisschen gallopieren.
      Als nächstes brachte ich sie rein.
      ICh rubbelte sie trocken.
      Dann putzte ich sie.
      CIh gab ihr ein Leckerchen.
      Dann stellte ich sie in die Box.
      Ich ging nach hause.
    • Chucky
      Pflegebericht für Dunja,Moonlight und Corazon
      ICh kam zuerst zu Dunja.ICh holte sie raus und putzte sie gründlich.ICh machte sie an dem Holzfad fest und ging zu Moonlight.ICh putzte sie auch gründlich und mahcte sie neben Dunja fest.Dann ging ich zu Corazon und machte sie auch fertig.ICh ging zu den Beiden mit Corazon und ging mit ihnen spazieren.ICh stieg auf Moonlight auf und hatte an beiden seiten ein HAndpferd.Ichging etwas durch den Wald.Dann gingne wir wieder zurück.Ich putzte alle drei nochmal gründölich.Dann stellte ich alle zuurück in die Boxen.Ich gab ihnen noch leckerchen.Dann ging ich.
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    Samanta
    Datum:
    10 Mai 2008
    Klicks:
    1.095
    Kommentare:
    42