1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Salera

Masura | Quarter Horse | ♀

[size=4]Masura[/size] [size=4]Mutter: Golden Eye[/size] [size=4]Vater: Master[/size] [size=4]Geburtsdatum: 06.02.2000[/size] [size=4]Alter: 8 Jahre[/size] [size=4]Geschlecht: Stute[/size] [size=4]Rasse: Quarter Horse[/size] [size=4]Fellfarbe: sorrel[/size] [size=4]Charakter: Umgänglich, verschmust, verlässlich, anhänglich und treu[/size] [size=4]Stockmaß: 1,55 m[/size] [size=4]Gesundheit: sehr gut![/size] [size=4]Besitzer: Salera[/size] [size=4]Pferd erstellt von: Salera[/size] [size=4]RB: Nila[/size] [size=4]Galopprennen Klasse: E[/size] [size=4]Western Klasse: M[/size] [size=4]Spring Klasse: E[/size] [size=4]Militairy Klasse: E[/size] [size=4]Dressur Klasse: E[/size] [size=4]Distanz Klasse: E[/size] [size=4]Beschreibung: Masura ist eine QH Stute mit einzigartigem Charakter. Sie ist ein alsolutes Verlasspferd, unglaublich schmusig und umgänglich! ♥[/size] [size=4]Gewinnerin der BSK 194 für Quarter Horses und Barockpintos:[/size] [size=4]2. Platz 123. Westernturnier[/size] [size=4]3. Platz 131. Westernturnier[/size]

Masura | Quarter Horse | ♀
Salera, 7 Aug. 2013
    • Salera
      Pflegebericht:

      Heute ging ich wieder einmal zu meinen Pferdchen. Es war ein schönes Sonniger Tag und die Vögel sangen als ich die lange Straße zum Gestüt mit offenem Fenster fuhr. Ich stieg aus dem Auto und machte mich auf den Weg zu meinen Zuchtstuten. Zurzeit standen sie noch alle zusammen auf der großen Sommerweide. Zu Beginn begrüßten mich Paint My Pommes und Golden Wonder mit einem lauten Wiehern. Die zwei kamen sofort angaloppiert und wollten gekrault werden. Dicht gefolgt von Diamond Touch und Masura. Ich begrüßte meine Stuten ausgiebig und Machte mich dann auf den Weg zum Offenstall. Dort lagen Neytiri und Sally nebeneinander gemütlich im Stroh und dösten. Dann wurde ich von meiner Stute Spring Break mit einem freudigen Grummeln begrüßt. Ich ging in die Kleine Futterkammer hinter dem Offenstall und brachte jeder meiner Stuten ihre Müsliration. Während alle gemütlich fraßen streute ich den großen Offenstall mit frischem Stroh ein und machte jeder Stute ihre Heuportion fertig. Danach schaute ich noch bei allen einmal nach dem Rechten und machte mich auf zu meiner Weide, wo alle meine Deckhengste standen.
      Am Tor wurde ich freudig von meinen drei Painthengsten Nacota, Salinero und Temptations Pokerface begrüßt. Ich kraulte die Süßen, während von hinten langsam Paparazzo und Con Brio Angeschlichen kamen. Ich erschrak richtig, als mich mein Andalusierhengst sanft anstubste. Dann kamen auch Scandic, Ardanos Sirius, Losin Touch und Place Royal angetrabt. Nun machte ich mich mit meinen Hengsten im Gänsemarsch hinter mir auf den Weg zu ihrem Offenstall. Nun gesellten sich auch Wannabe,Yerai und Gigolo zu uns. Auch meine Hengste versorgte ich mit Kraftfutter und Heu. Nachdem ich ihren Offenstall mit frischem Stroh eingestreut hatte, machte ich mich auf den Weg zu meinen Fohlen.
      Auf dieser weide waren meine Kleinen reichlich am Spielen. Billy und Schadowlight bockten über die Weide, Treasure Love und Tinuviel grasden und Menja, Occani und Arija spielten mit einem großen Zweig. Ich begrüßte meine kleinen, teilweise recht frechen Fohlen und bewegte mich auch hier zu ihrem Offenstall, um die Kleinen zu versorgen.
      Nun ging ich zu den beiden Weiden wo meine Tinker standen. Erst zu der Weide wo Ilya, Tinkerbell und Paulina friedlich grasten, dann zu der wo meine Hengste Fleck, Finigan und Qonquest Of Paradiese standen. Ich versorgte alle und ging anschließend zu der letzten Weide.
      Hier standen meine noch nicht gekörten Newcomer. Sie war zweigeteilt, so dass die hengste und Stuten getrennt Platz fanden. Zu den Stuten gehörten Get Out of My Way, Bloody Valentine, Bittersweet Symphonie und Frozen Love Affaire. Sie begrüßten mich freudig, als ich ihnen ihr Futter brachte. Danach kümmerte ich mich noch um meine Hengste ET und Jim Beam Bastian, bevor ich nachhause fuhr.
    • Stelli
      Pflegebericht Saleras Pferde

      Heute besuchte ich meine Freundin Salera. Ich wollte mich nämlich um ihre Pferde kümmern. Ich ging in den Stall und stellte erstmal alle Pferde raus. Zuerst waren die Hengste Nacota, Scandic, Paparazzo, Ardanos Sirius, Temptations Pokerface, Losin'Touch, Con Brio, Wannabe, Yerai, Salinero, Gigolo und Darym dran. Als nächstes brachte ich dann Saleras Anwärter Get out of my way, Bloody Valentine, Extraterrestrial, Bittersweet Synphonie, Jim Beam bastian, Frozen Love Affair, Ayasha, Dawn of Firestorm, Rebel Love Song, Smaug und Herrmann heraus, bevor ich mit den Stuten Paint my Pommes, Golden Wonder, Diamond Touch, Ney'Tiri, Spring Break, Sally und Masura weitermachte. Zum Schluss kamen die Tinker Fleck, Finigan, Qounquest of Paradise, Ilya, Paulina und Tinkerbell raus, zusammen mit den Fohlen Billi, Treasure Love, Shadowlight, Valentines Tinuviel, Valentines Menja, Occani und Arija. Als alle Pferde draußen waren, mistete ich schnell die Boxen. Anschließend streute ich sie frisch nach. Zum Schluss gab ich in alle Boxen die nötige Ration Heu. Dann fegte ich noch schnell die Stallgassen, bevor ich nach Hause fuhr.
      Am Abend fuhr ich nochmal rüber zu Salera, um alle Pferde reinzubringen. Nachdem dies getan war, fütterte ich sie mir Kraftfutter und schrieb Salera einen Zettel, bevor ich wieder Heim fuhr.
    • Stelli
      Pflegebericht Saleras Pferde

      An diesem wunderschönen Julitag beschloss ich, Salera unter die Arme zu greifen. Nachdem ich in ihrem Stalltrakt ankam, brachte ich alle Pferde erstmal auf die saftige Koppel. Zuerst kamen die Hengste Nacota, Scandic, Paparazzo, Ardanos Sirius, Temptations Pokerface, Losin'Touch, Con Brio, Wannabe, Yerai, Salinero, Gigolo und Darym auf die Hengstkoppeln. Als nächstes kamen dann Saleras Anwärterpferde Get out of my way, Bloody Valentine, Extraterrestrial, Bittersweet Synphonie, Jim Beam bastian, Frozen Love Affair, Ayasha, Dawn of Firestorm, Rebel Love Song, Smaug und Herrmann heraus, bevor die Stuten Paint my Pommes, Golden Wonder, Diamond Touch, Ney'Tiri, Spring Break, Sally und Masura nachzogen. Am End kamen noch Saleras Tinker Fleck, Finigan, Qounquest of Paradise, Ilya, Paulina und Tinkerbell auf die Koppel, gemeinsam mit den Fohlen Billi, Treasure Love, Shadowlight, Valentines Tinuviel, Valentines Menja, Occani und Arija. Endlich waren alle Vierbeiner an der frischen Luft, sodass ich mit der Stallarbeit beginnen konnte. Als gemistet war, freute ich frisch nach. Am Schluss fegte ich die Stallgassen der Ställe und war dann endlich fertig. Ich hinterließ Salera einen Zettel und ging wieder rüber zum Haus.
    • Ranjit
      Bericht für Salera´s Westernpferde

      ~ Nacota, Temptation´s Pokerface, Treasure Love, Shadowlight, Salinero, Gigolo, Frozen Love Affair´s, Masura, Ayasha ~



      Salera hatte mich gefragt, ob ich mich um ihre Westernpferde kümmern konnte, da sie momentan sehr eingeschränkt war. Als ich auf ihrem Hof ankam, ging ich in die Sattelkammer und holte dort Halfter, Führstrick und Putzbox von Nacota . An seiner Box angekommen, stellte ich die Putzbox ab und öffnete die Boxentür. Nun betrat ich die Box und begrüßte den Hengst und legte ihm sein Halfter an, befestigte den Führstrick daran und führte ihn aus der Box heraus. Nachdem ich ihn angebunden hatte, öffnete ich die Putzbox und nahm Striegel und Kardätsche heraus. Mit dem Striegel bürstete ich den getrockneten Dreck und Staub heraus. Anschließend fuhr ich mit der Kardätsche über sein Gesicht und seine Beine. Nun nahm ich die Mähnenbürste heraus und fing an, sein Langhaar zu kämmen. Den Schweif verlaß ich erst per Hand und kämmte diesen dann noch mal mit der Mähnenbürste. Zum Schluss, kratzte ich noch seine Hufe aus und legte den Hufkratzer wieder in die Putzbox. Nun schloss ich die Putzbox wieder und räumte diese auf. Wieder bei Nacota angekommen, band ich ihn los und brachte ihn auf die Weide. Anschließend mistete ich noch seine Box aus und holte die Sachen von Temptations Pokerface. Als ich an der Box des Hengstes angekommen war, stellte ich die Putzbox ab und öffnete nun die Boxentür. Ich betrat die Box und begrüßte den Hengst und legte ihm dann sein Halfter an. Nun befestigte ich noch den Führstrick am Halfter, führte ihn aus der Box heraus und band ihn davor an. Nun öffnete ich die Putzbox und nahm den Striegel heraus. Mit diesem entfernte ich den getrockneten Dreck aus seinem Fell. Anschließend legte ich die Bürste zurück und nahm nun die Kardätsche heraus. Damit bürstete ich sein Gesicht und seine Beine. Ich legte die Bürste wieder zurück und nahm nun die Mähnenbürste heraus und kämmte damit sein Langhaar. Zum Schluß kratzte ich noch seine Hufe aus. Als ich seine Putzbox aufgeräumt hatte, band ich ihn los und brachte ihn auf die Weide. Bevor ich mich dem nächsten Pferd zuwendete, mistete ich noch seine Box aus. Nun holte ich die Sachen von Treasure Love. An ihrer Box angekommen, stellte ich die Putzbox ab und öffnete die Boxentür. Ich betrat ihre Box und streichelte die Stute hinter den Ohren. Anschließend legte ich ihr das Halfter an, befestigte den Führstrick daran und führte sie aus ihrer Box heraus. Als ich die Jährlingsstute angebunden hatte, öffnete ich die Putzbox und holte den Striegel heraus. Damit bürstete ich den getrockneten Dreck heraus. Danach nahm ich die Kardätsche heraus und bürstete damit ihr Gesicht und ihre Beine. Anschließend nahm ich die Mähnenbürste heraus und kämmte damit ihr Langhaar. Zum Schluss kratzte ich noch ihre Hufe aus. Nun band ich die Stute los und brachte sie auf die Weide, wo sie buckelnd vor Freude davon rannte. Ich räumte noch ihre Putzbox auf und mistete dann noch ihre Box. Aus der Sattelkammer holte ich nun die Sachen von Shadowlight. Als ich an seiner Box angekommen war, stellte ich die Putzbox ab. Nun öffnete ich die Boxentür und betrat die Box. Der Hengst begrüßte mich, in dem er seine Nase in meine Jackentasche schieben wollte. "Nein, ich habe keine Leckerlies dabei", sagte ich lachend und legte ihm sein Halfter an. Ich befestigte noch den Führstrick am Halfter und führte ihn dann raus und band ihn an. Nun öffnete ich die Putzbox und bürstete erst den Dreck mit dem Striegel heraus, anschließend die Beine und Gesicht mit der Kardätsche. Anschließend kämmte ich noch sein Langhaar und kratzte ihm die Hufe aus. Nachdem ich ihn auf die Weide gebracht hatte, räumte ich seine Putzbox auf und mistete seine Box. Ich holte aus der Sattelkammer die Sachen von Salinero und ging zu seiner Box. Dort stellte ich als erstes die Putzbox ab und öffnete die Boxentür. Ich begrüßte den Hengst und legte ihm dann sein Halfter an. Nun befestigte ich den Führstrick am Halfter und führte den Hengst aus seiner Box heraus und band ihn davor an. Ich öffnete die Putzbox, nahm den Striegel heraus und bürstete damit den getrockneten Dreck und Staub heraus. Anschließend tauschte ich den Striegel gegen die Kardätsche aus und bürstete damit sein Gesicht und seine Beine. Anschließend kämmte ich noch sein Langhaar und kratzte zum Schluss seine Hufe aus. Als ich ihn auf die Weide gebracht hatte, mistete ich seine Box aus und räumte die Putzbox auf. Ich nahm gleich die Sachen von Gigolo mit und ging zu seiner Box. Dort angekommen, stellte ich die Putzbox ab, öffnete die Boxentür und betrat die Box. Nachdem ich den Hengst begrüßt hatte, legte ich ihm sein Halfter an, befestigte den Führstrick daran und führte ihn aus seiner Box heraus. Ich band den Hengst an, öffente die Putzbox und holte den Striegel heraus. Als der Dreck und Staub entfernt waren, nahm ich die Kardätsche heraus und fuhr damit nochmal über seinen gesamten Körper. Anschließend kämmte ich noch sein Langhaar und kratzte seine Hufe aus. Nun band ich ihn los und brachte ihn auf die Weide. Danach räumte ich die Putzbox auf und mistete noch seine Box aus. Nun holte ich Frozen Love Affair´s Sachen aus der Sattelkammer und machte mich auf den Weg zu ihrer Box. Nachdem ich die Putzbox abgestellt hatte, öffnete ich die Boxentür. Als ich die Stute aus ihrer Box geholt und davor angebunden hatte, fing ich an, sie mit dem Striegel zu putzen. Anschließend fuhr ich noch mal mit der Kardätsche drüber und kämmte ihr Langhaar. Als auch ihre Hufe sauber waren, band ich die Stute los und brachte sie auf die Weide. Ich mistete noch die Box aus und räumte die Putzbox auf. Ich nahm auch gleich die Sachen von Masura mit. Als ich die Stute aus der Box geholt und davor angebunden hatte, fing ich an, ihr Fell zu putzen, bis es sauber war. Danach kämmte ich ihr Langhaar und kratzte ihre Hufe aus. Nachdem ich sie auf die Weide gebracht hatte, mistete ich ihre Box und räumte die Putzbox auf. Nun kam Ayasha an die Reihe. Nachdem ich ihre Sachen aus der Sattelkammer geholt hatte, ging ich zu ihrer Box und holte sie dort raus. Dann putzte ich ihr Fell, kämmte ihr Langhaar und kratzte ihre Hufe aus. Nun brachte ich sie auf die Weide und mistete anschließend ihre Box aus. Die Putzbox nahm ich mit und nahm die Sachen von Honey Dunit Great mit. Bei der Stute angekommen, stellte ich die Putzbox ab und öffnete die Boxentür. Als ich die Stute aus der Box geholt und angebunden hatte, putzte ich sie, kämmte ihr Langhaar und kratzte ihre Hufe aus. Nun brachte ich sie auf die Weide und mistete ihre Box aus. Nachdem ich ihre Putzbox aufgeräumt hatte, nahm ich die Sachen von As War Fades mit. Als ich den Hengst aus seiner Box geholt hatte, band ich ihn davor an und öffnete die Putzbox. Mit dem Striegel bürstete ich den ganzen getrockneten Dreck raus. Mit der Kardätsche bürstete ich noch seinen restlichen Körper. Anschließend kämmte ich sein Langhaar und kratzte seine Hufe aus. Als ich ihn auf die Weide gebracht hatte, mistete ich seine Box aus und räumte seine Putzbox auf. Ich schnappte mir den Besen und fegte die Stallgasse, bis sie sauber war.

      Text (C) Ranjit | 7000 Zeichen
    • Salera
      Pflegebericht für meine Pferde

      Heute machte ich mich auf den Weg um mich um meine Pferdchen zu kümmern, zuerst ging ich zu meinen Tinkern. Ich kümmerte mich zuerst um meine Stuten. Dort warteten bereits Bloody Valentine, Tinuviel, Ilya, Paulina und Tinkerbell auf mich. Ich wurde stürmisch begrüßt und brachte allen ihre Portion Heu in den Offenstall mit ein bischen Kraftfutter. Nachdem ich fertig war ging ich zu meinen Hengsten. Blockhead, Firestorm und Finigan wiehrten mir bereits entgegen und auch Qonquest, Fleck und Dakini ließen nicht lange auf sich warte. Nachdem ich alle versorgt hatte ging ich zu meinen Paso Finos. Dort ging ich ersteinmal auf die Weide von Paparazzo und Wannabe. Ich versorgte meine Hengste und ging dann zu der Stutenweide. Auch Miss Piggy, Ney Tiri, Diamond Touch und Get out of my Way bekamen ihr abendliches Futter. Nachdem ich hier fertig war ging ich zu meinen geliebten Gelderländern. Ferox, Smaug, Aslan und Sandrilas erwarteten mich bereits ungeduldig. Nachdem ich meine Hengste gefüttert hatte, warteten auch schon meine Stuten Leithara, Mohinya und Tauriel ungeduldig auf mich. Ich versorgte sie und ging dann zu meinen Privatpferden. Dort versorgte ich zuerste meine Hengste. Rayon de Solei, Salinero, Con Brio, Ardanos Sirius, Scandic, ET, Pokerface und Nacota warteten bereits auf mich. Nachdem ich ihnen Heu und Kraftfutter gegeben hatte, machte ich mich auf zu meinen Stuten. Menja, Paint my Pommes, Ayasha, Masura, Angel, Honey Dunit Great und Silmara begrüßten mich stürmisch. Nachdem ich auch sie versorgt hatte prüfte ich noch einmal den Strom aller Weiden und machte mich wieder auf den Weg nach Hause.
    • Eddi
      Verschoben am 29.03.2016
      Grund:
      6 Monate lang keine Pflege.
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    Salera
    Datum:
    7 Aug. 2013
    Klicks:
    1.120
    Kommentare:
    6