1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Maleen

Martha | ♀ | Cruzado Iberico

Martha | ♀ | Cruzado Iberico
Maleen, 19 Dez. 2021
Friese, Zion, MeisterYoda und 2 anderen gefällt das.
    • Maleen
      Frühlingsgefühle - Donnerstag, 03. März 2022
      Jamie

      Moorgeist di Royal Peerage, Hexenring, Bannwald di Royal Peerage, Sunshine Shadow, Chocolate Chip Cookie, Kredda, All Pride, Almost Illegal, Happy Steffi, Nerys di Royal Peerage, Akim, Cielo, Arkin, Yukiko di Royal Peerage
      Tacito il Vero, Mabon di Royal Peerage, Arec di Royal Peerage, Rosenkavalier di Royal Peerage, Nevio, Tesouro, Aphelion, Ameno, Attila
      Martha, Nephilims Nemesis, Rosemaiden di Royal Peerage, Jejota, Flora di Royal Peerage, Lykke, Nera, Andorra, Aitana, Cinja, Feuergeist di Royal Peerage, Funkenflug di Royal Peerage, BS' Je'taime, Emese, Plötze, Roseblood


      Kaum hatten wir die ersten warmen Tage, standen die Pferde auch schon auf den Wiesen, auch wenn das Vergnügen für den Anfang auf nur einige Minuten begrenzt war, die Pferde freuten sich dennoch. Besonders die jüngeren rasten in den ersten Minuten wie verrückt buckelnd über die Wiesen und wälzten sich auf dem teilweise noch etwas nassen Boden. Dementsprechend sahen viele von ihnen auch aus, von oben bis unten voll mit Gras und Matschflecken, aber derzeit machte sich keiner die Mühe das alles wieder heraus zu bürsten.
      Auch in der Zucht ging es vorwärts, die ersten Fohlen aus diesem Jahr waren bereits verkauft und warteten nur noch bis sie alt genug waren um auszuziehen. Bei den Jährlingen hatte es mir inbesondere unser Ponymix Moo besonders angetan, der eigentlich fast weiße Hengst war zwar derzeit eher braun, aber charakterlich glänzte er dafür umso mehr. Außerdem hofften wir auf baldigen Nachschub bei den Deckhengsten, Mabon stand bereits in den Startlöchern für die Körung und wir alle konnten es kaum erwarten in in Aktion zu sehen.
    • Maleen
      Der Herbst kommt - Freitag, 23. September 2022
      Jamie

      Moorgeist di Royal Peerage, Hexenring, Bannwald di Royal Peerage, Sunshine Shadow, Chocolate Chip Cookie, Kredda, All Pride, Almost Illegal, Happy Steffi, Nerys di Royal Peerage, Akim, Cielo, Arkin, Yukiko di Royal Peerage
      Mabon di Royal Peerage, Unico di Royal Peerage, Arec di Royal Peerage, Rosenkavalier di Royal Peerage, Nevio, Tacito il Vero, Mythos, Tesouro, Aphelion, Ameno, Attila
      Martha, Nephilims Nemesis, Jejota, Flora di Royal Peerage, Lykke, Nera, Andorra, Aitana, Cinja, Feuergeist di Royal Peerage, Funkenflug di Royal Peerage, BS' Je'taime, Emese, Plötze, Roseblood
      Lune di Royal Peerage

      Obwohl die Temperaturen noch recht angenehm waren verriet der viele Regen, dass der Sommer sich dem Ende zuneigte. Auch an den Pferden war die Wetterveränderung sichtbar, insbesondere die Ponys gingen an ihr kurzes Sommerfell abzuwerfen und ihre Haare überall zu verteilen. Was nicht gerade optimal war, denn wir hatten noch ein paar letzte Körungen für dieses Jahr geplant. Ansonsten war derzeit nicht viel los, Nerys hatte sich gut in den Alltag als Fahrpony eingefunden und wurde sogar schon seit einigen Wochen von den Kindern regelmäßig geritten. Unsere Jungpferde entwickelten sich allesamt prima und ich konnte es kaum erwarten ein paar von ihnen im Frühjahr an den Stall zu holen, um das Einreiten vorzubreiten. Einzig und allein die Absetzer fehlten mir dieses Jahr. Die einzigen beiden Fohlen aus diesem Jahr waren bereits kurz nach der Geburt verkauft und standen inzwischen auch schon bei ihren neuen Besitzern. Stattdessen sah es aber ganz danach aus dass bald eine weitere Isländer Stute einziehen würde. Der ursprünglich geplante Verkauf hatte aufgrund mangelnder Interessenten nicht funktioniert und nun sollte sie vorerst zu uns. In unserer Ponyherde würde sie sich sicherlich sehr wohl fühlen und die Kinder freuten sich sowieso immer über ein weiteres Pony zum Reiten.
    • Maleen
      Ein Weihnachtsbesuch auf Royal Peerage - Sonntag, 25. Dezember 2022
      Veija

      Mabon di Royal Peerage, Martha, Mythos, Levente, Happy Steffi, Yukiko di Royal Peerage

      Pflegebericht für Mabon di Royal Peerage & Martha
      Trainingsbericht für Mythos Dressur E- A, Levente Springen E-A, Happy Steffi Western E - A & Yukiko di Royal Peerage Western L - M

      “Ich finde, es ist noch immer keine gute Idee, wenn wir einfach so auftauchen und sagen dass wir ein paar Pferde trainieren”, warf Octavia ein, ehe sie sich erneut eine ihrer Haarsträhnen zurück warf und ein wenig beleidigt aus dem Fenster schaute. O war mir noch immer böse, dass ich sie so kurz vor Weihnachten mit nach Italien schleppte. Dabei hatte sie soooo viel zu erledigen.
      Mit dabei war außerdem Aimee. Hunter und Jamie besaßen Pferde unterschiedlicher Ausbildungsstände und Größen, darunter auch ein paar Ponys, für die ich leider selbst zu schwer war.
      “Ich finde, es ist noch immer eine gute Idee”, warf das Mädchen auf der Rückbank sitzend ein und lächelte mich im Rückspiegel frech an. Aimee war sehr froh, dass ich sie mitgenommen hatte. Sie war noch nie in Italien gewesen und lag mir seit der Verkündung, dass ich das Royal Peerage gezogen hatte, in den Ohren, sie wolle unbedingt mitkommen.
      Brian, ihr Vater, war auch mitgekommen. Dies hatte allerdings zu etwas mehr Diskussion geführt, da mit ihm und mir gleich zwei Trainer ein paar Tage lang auf Bow River fehlten.
      Da zwei Tage fast komplett für den Flug drauf gingen, würden wir erst heute Abend auf Royal Peerage ankommen.
      Ein Mitarbeiter von Royal Peerage hatte uns vorab eine Liste der Pferde geschickt, so dass wir sie im Vorfeld schon ein wenig kennenlernen konnten und sahen, wo sie sich in der Ausbildungsskala befanden – und ab da fingen die Probleme an. Bow River war ein Trainingsstall für Westernpferde. Das einzige Tier, was von Hunter und Jamie einem Westernpferd gleich kam, war ein Knabstrupper, der die Farbe eines Appaloosas hatte. Das wars dann aber auch.
      Nach einer ersten kurzen Verzweiflung warf ich einen erneuten Blick auf die Liste und wurde dann doch fündig. Die vier Lieblingspferde würden vermutlich etwas zu kurz kommen, aber vielleicht konnten wir sie doch ins Training einbinden. Und wer weiß? Vielleicht würde ich in einem barocken oder englischen Sattel auch eine gute Figur machen? Mit einem Cowboyhut auf dem Kopf versteht sich.
      Wir fuhren noch etwa eine Stunde, bis wir auf dem Hof ankamen. Kurz vorher telefonierte ich mit dem Mitarbeiter des Stalls, der mir auch die Liste der Pferde zugeschickt hatte, damit wir nicht sofort in die Besitzer des Hofes hineinliefen.
      “Die beiden sind gerade in der Stadt und auch sonst ist hier nicht viel los. Alle sind im Stress, um Besorgungen für Weihnachten zu machen.”
      Wir stellten uns alle vor, uns wurden die Zimmer gezeigt und dann führte unser Weg doch noch für einen kleinen Abstecher in den Stall.
      “Wow, hast du schon mal so ein glänzendes Pferd gesehen?!”, sagte Aimee erstaunt, als wir vor der Box von Mythos standen.
      “Unsere Girl leuchtet auch so ähnlich aber der hier glänzt ja von oben bis unten!”, warf Brian ein.
      “Den könntet ihr in der Dressur fördern, wenn ihr möchtet”, sagte der Mitarbeiter und machte auf unser Nicken hin einen Haken auf seinem Zettel. In Octavias Augen sah ich ein Glitzern. Dieses Pferd schien wohl ab jetzt für sie reserviert zu sein, dachte ich und grinste sie an.
      Wir gingen zur nächsten Box und uns wurde Levente vorgestellt. Ein schimmernder Fuchshengst. “Dressur oder Springen”, wurde uns gesagt.
      “Ich glaube, den will ich auch machen. Vielleicht spring ich mit dem ein wenig.”
      Der Mitarbeiter nickte und wir gingen zur dritten Box. In dieser befand sich ebenfalls ein Fuchs. Dieser hatte eine besondere Augenfarbe, welche genauso wie sein Fell zu schimmern schien.
      “Das ist eine eigene Nachzucht, Mabon di Royal Peerage. Ihm fehlt noch eine Aufstufung im Fahren, aber sie dürfen den Hengst auch gerne einfach locker reiten.”
      Wir nickten. “Fahren ist nun wirklich nicht unser Gebiet, da hätten wir Laurence oder Bellamy gebraucht.”
      Der Mann nickte wieder. “Kein Problem, wie schon gesagt. Jamie, die Besitzerin, ist auch froh, wenn sie ihr Arbeit abnehmen und den Hengst die nächsten Tage locker bewegen.”

      Wir wechselten den Stalltrakt und gingen zu den Stuten rüber, in dem wir auf eine Schimmelstute namens Martha trafen. Das war Nummer vier auf der Liste der Lieblingspferde gewesen.
      “Die ist in der Westernreitkunst ziemlich weit ausgebildet. Sie braucht dort keine Steigerung mehr, aber vielleicht haben sie ja als erfahrener Westerntrainer Lust, auszutesten was sie alles kann?”
      Ohne zu zögern nickte ich. “Die ist dann wohl für mich reserviert.” Ich überlegte kurz und rief mir die Namen der anderen Pferde ins Gedächtnis, um die wir uns noch kümmern wollten. “Wie sieht es denn mit Happy Steffi aus? Das wäre eine Stute, die wir Aimee anvertrauen könnten. Außerdem könnte auch sie eine Aufstufung im Western vertragen.”
      Der Mann schaute zu seiner Liste runter und nickte schließlich. “Ist genehmigt.”
      “Und wie sieht es mit Yukiko aus?”, fragte Brian.
      “Sie meinen Yukiko di Royal Peerage?”
      Brian nickte.
      “Die könnte in Western aufgestuft werden, allerdings gehört sie Lea und Hannah Neumann, ich muss klären, ob sie das Pferd reiten dürfen… morgen früh sag ich ihnen Bescheid.” Er hob den Blick und sah uns nacheinander an. “Sie sehen wirklich fertig aus, ich zeige ihnen nun die Zimmer und morgen früh treffen wir uns um 8 Uhr zu einem ausgiebigen Frühstück, dann stelle ich ihnen auch Hunter und Jamie vor.”
      “Danke”, sagten wir fast synchron und folgten ihm ins Haus.

      ~ Am nächsten Morgen ~
      Wir saßen bereits alle am Frühstückstisch, als die Tür aufging und Jamie mit Hunter den Raum betrat.
      “Guten Morgen!”, trällerte Octavia, die auch morgens schon unglaublich gut gelaunt war, sprang auf und umarmte die beiden kurz. Sie schienen etwas überrumpelt, erwiderten die Umarmung jedoch und setzten ein Lächeln auf.
      “Lasst mich raten, ihr habt uns beim Weihnachtswichteln gezogen?”, fragte Jamie und schaute in die Runde.
      “Korrekt”, antworteten wir fast wie aus einem Munde und rückten auf der Bank ein wenig zusammen, damit die beiden auch Platz hatten, um sich dazu zu setzen.
      “Er”, dabei zeigte ich auf den Mitarbeiter, der uns herumgeführt und die Zimmer gezeigt hatte, “hat uns gestern in Empfang genommen, schon alles gezeigt und die Pferde kurz vorgestellt.” Ich trank meinen Kaffee aus und wartete geduldig auf eine Antwort.
      “Das ist toll”, sagte Hunter schließlich, als er von seinem Frühstück aufsah. “Mit wem wollt ihr denn gleich anfangen?”
      Ich sah Octavia, die sich 2 Pferde ausgesucht hatte. Magst du mit Mythos anfangen?”
      Sie nickte. “Dann kann ich Levente am Nachmittag machen, dann hab ich auch Zeit euch zwischendurch zuzuschauen und wir müssen die Hindernisse erst ganz zum Schluss aufbauen.”
      Hunter und Jamie nickten zustimmend. Dann meldete sich der Mitarbeiter wieder: “Ich habe übrigens wegen Yukiko nachgefragt, sie dürfen sie reiten. Allerdings finden Lea und Hannah sie Männer zu schwer, nichts für ungut, und fragen, ob sie nicht auch von der Jugendlichen geritten werden kann?”
      “Aimee”, warf ich ein.
      “Entschuldigen Sie, mir ist der Name entfallen.”
      “Aber klar, Aimee kann die Stute ruhig reiten. Dann machen wir das einfach so wie wir es gestern Abend noch bei Happy Steffi besprochen haben und ich gebe dir ein bisschen Unterricht auf ihr.”
      Es folgte zustimmendes Nicken.
      Jamie löste sich aus der Runde und streckte O die Hand hin. “Kommst du mit? Dann können wir Mythos schon fertig machen.”

      ~ wenig später in der Halle~
      Der glitzernde Hengst setzte stolz einen Huf vor den anderen und schien unter Octavia wirklich zu schweben. Er hatte schwungvolle Gänge und man merkte ihr an, dass sie sich erst auf den Hengst einlassen musste, bevor an richtiges Reiten überhaupt zu denken war.
      Wir entschieden uns kurzentschlossen dazu, Brian doch noch auf Mythos zu setzen. Es war Jamies Idee gewesen, denn so konnte sie Octavia auf Mabon setzen und ihr noch mehr zeigen, da der Hengst schon bis zu Klasse M ausgebildet war.
      Nachdem Octavia also eine ganze Zeit lang mit Mythos für die Klasse A geübt hatte, hielt sie vor der Bande an und drückte Brian den Hengst in die Hand, der den Hengst bei ein paar einfachen Sachen antestete und ihn dann abritt.
      In der Zwischenzeit schien Hunter Mabon schon fertig gemacht zu haben, denn er kam wenige Minuten später mit dem Hengst an der Hand in die Halle zurück.
      Unter den Adleraugen Jamies ritt Octavia den Hengst warm, ehe sie gemeinsam an ein paar schweren Übungen arbeiteten.
      Währenddessen gingen Aimee, Hunter und ich zu Happy Steffi, um auch sie zum Reiten fertig zu machen.
      In der Halle angekommen, schauten wir kurz O und Mabon zu, wie sie am Außengalopp auf dem Zirkel arbeiteten.
      “Na dann schwing dich mal rauf, das scheint eine wirklich liebe Maus zu sein”, meinte ich und gurtete kurz einmal selbst nach, ehe ich ihr die Stute am Zügel hielt, bis sie aufgestiegen war.
      Ich warf einen Blick zu Brian, dem das glänzende Tier wirklich gut stand!

      Nachdem Aimee die kleine Stute aufgewärmt hatte und Octavia ebenfalls zum Abreiten übergegangen war, arbeiteten wir zunächst im Schritt an der Nachgiebigkeit der Stute. Sie sollte fleißig vorwärts gehen aber aufs Bein reagieren und aktiver mit der Hinterhand werden, ohne Aimee dabei davon zu laufen.
      “Guck mal, wie toll sie das macht!”, rief Aimee, als sie zum Trab übergegangen waren. “Die kann man richtig gut aussitzen.”
      Der spätere Galopp schien den beiden jedoch am Meisten Spaß zu machen, so dass ich sie hier einfach selbst entscheiden ließ, woran sie arbeiten wollte. Aimee entschied sich dafür, schöne runde Zirkel in gleichmäßigem Tempo zu galoppieren, ehe sie die Stute schließlich zum Schritt durchparierte und bei mir anhielt. “Das hat sie voll gut gemacht! Mit noch etwas mehr Übung könnte sie in einer Pleasure mitlaufen.”
      Ich nickte. Happy Steffi hatte ihre Aufgabe wirklich gut gemacht.

      Die restlichen Pferde sollten nach dem Mittagessen geritten werden, so dass wir kurz bei den täglichen Arbeiten am Hof halfen, ehe wir zum Essen ins Haus gingen und uns eine schöne gemütliche Stunde im Warmen machten. Hunter und Jamie erzählten etwas über die Pferde und den Hof.
      Als wir nun mit Martha und Yukiko in der Halle angekommen waren, kamen schließlich sogar Lea und Hannah noch dazu, um ihr Pony zu beobachten.
      Aimee und ich ritten zeitgleich warm. Immer wieder sagte ich ihr, dass sie hier mit weniger Hilfen arbeiten musste, da die Stute weiter ausgebildet war und schon auf kleine Hilfen reagieren sollte.
      Auch hier gingen wir eher in die Pleasurerichtung, da wir keinen großartigen Trail aufbauen wollten und Reining wohl auch nicht die Disziplin war, in der die Pferde trainiert worden waren.
      Immer wieder zwischendurch gab ich Aimee ein paar Tipps, damit sie die Stute besser reiten konnte, ehe ich es für gut befand und sagte, sie solle das Pferd abreiten. Lea und Hannah schienen ebenfalls zufrieden. So fleißig und nett kannten sie ihr Pferdchen, wie sie Aimee später erzählten.
      Auch Martha machte Spaß. Bei ihr probierte ich ein wenig aus, was sie so konnte. Neben Hinterhandwendungen, die zwar keine Spins waren aber wirklich sauberen Drehungen testete ich auch das Rückwärtsrichten, Galoppwechsel und auch inwieweit sie auf feinste Hilfen reagierte.
      “Hier habt ihr ein wirklich gut ausgebildetes Pferdchen, auch wenn ich mich im Westernsattel deutlich wohler gefühlt hätte”, lachte ich und ritt die Stute ab, während die Hindernisse für Octavia und Levente aufgebaut wurden.

      Der glänzende Gidranhengst war als letztes im Bunde an der Reihe und wir schauten Octavia alle zusammen beim Aufwärmen und auch beim Springen zu.
      “Das wäre ja wirklich nichts für mich”, meinte Brian irgendwann als die zwei nur so über die Hindernisse flogen.
      “Ach, du hast auf dem glänzenden Pferdchen schon eine gute Figur gemacht”, lachte Aimee.

      Wir brachten eine halbe Stunde später auch das letzte Pferd wieder in den Stall und trafen uns am Abend erneut im Haus, um gemeinsam etwas zu essen und den heutigen Tag ein wenig Revue passieren zu lassen.
      Am nächsten Morgen war es schon Zeit für den Abschied. Wir wünschten dem gesamten Royal Peerage Team Frohe Weihnachten, einen guten Rutsch und ein erfolgreiches weiteres Training ihrer Pferde!

      Veija gefällt das.
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Album:
    RP - Stuten
    Hochgeladen von:
    Maleen
    Datum:
    19 Dez. 2021
    Klicks:
    376
    Kommentare:
    3

    EXIF Data

    File Size:
    427 KB
    Mime Type:
    image/jpeg
    Width:
    960px
    Height:
    640px
     

    Note: EXIF data is stored on valid file types when a photo is uploaded. The photo may have been manipulated since upload (rotated, flipped, cropped etc).

  • Rufname:
    Martha

    Von: Unbekannt

    unbekannt x unbekannt
    unbekannt x unbekannt | unbekannt x unbekannt


    Aus der: Unbekannt
    unbekannt x unbekannt
    unbekannt x unbekannt | unbekannt x unbekannt


    [​IMG]

    Geburtstag:
    19.Dezember 2006
    Geschlecht:
    Stute
    Rasse:
    Cruzado Iberico
    [50% Welsh Cob, 25% P.S.L., 25% P.R.E.]
    Farbe:

    Rappschimmel
    Pearl Carrier

    Abzeichen:
    /
    Stockmaß:
    1.60m

    Charakter:
    Martha ist auf den ersten Blick unscheinbar und wird schnell übersehen. Von den meisten Reitern wird sie als langweilige und etwas faule Stute angesehen, oftmals wird sie sogar älter geschätzt, als sie eigentlich ist. Wer Martha etwas genauer kennt weiß allerdings, dass sie ein kleines Genie ist. Egal ob Anfänger oder Profi, auf Martha hat bisher jeder noch etwas Neues dazu gelernt. Sie beherrscht jegliche Lektionen der Reitkunst, ist in jeder Situation tiefenentspannt und achtet stets auf das, was ihr Reiter möchte, egal wie jung und klein dieser ist.


    [​IMG]

    Genetik:
    Ee aa Gg nprl
    Zuchterlaubnis:
    //
    Zuchtverband:
    //

    Fohlen:
    //

    [​IMG]

    Züchter:
    Unbekannt
    Besitzer:
    Royal Peerage
    Hunter Lacey
    Pfleger:
    //
    Maler(VKR):
    Maleen


    [​IMG]

    Reitstil:
    Akademisch


    Dressur: E
    Springreiten: L
    Geländespringen: A
    Fahren: L

    Rennen(Galopp): L
    Distanzreiten: A
    Western: S

    Turnierschleifen:
    [​IMG]
    BZSW 553

    [​IMG][​IMG][​IMG]
    613.Westernturnier 629.Westernturnier 630.Westernturnier
    [​IMG][​IMG][​IMG]
    656.Westernturnier 550.Distanzturnier 570.Fahrturnier
    [​IMG][​IMG] [​IMG]
    695.Springturnier 594.Rennen 657.Westernturnier
    [​IMG][​IMG][​IMG]
    540.Militaryturnier 697.Springturnier 605.Rennen
    [​IMG]
    583.Fahrturnier