1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Pharlap

Luxurious Lady

Da sich Lady nie richtig erholt hatte haben wir beschlossen sie auf unsere Gnadenweide zu stellen. Hier kann sie ihren wohlverdienten Ruhetstand geniessen, und wenigstens noch einen schönen Lebensabend erleben. Beschreibung: Luxurious Lady war früher eine wundervolle Stute, sie ging traumhaft unter dem Sattel und haute mit ihrer Schönheit jeden um. Doch ich verkaufte aus Platzt Gründen die Stute an eine Bekannte bei der ich dachte das sie es dort gut haben würde. Von da an sollte die kleine Prinzessin aber nicht mehr auf Händen getragen werden. Sie würde in eine dunkle Box am ende des Stalles gesperrt und bekamm fast nie ein anderes Pferd zugesicht da die anderen auf einer matschigen Weide standen.Luxurious Lady wurde Tage lang nicht geritten und sie durfte auch nicht auf die Koppel. Niemand mistete ihre Box aus niemand gab ihr Futter und niemand striegelt ihr schönes Fell. Monate später wurde sie aus ihrer Box geholt. Mittlerweile war ihr langhaar verfillztz und die Hufe waren vor Mist aufgeweicht und verwachsen. Sie wurde schnell geputz und dann gesattelt. Ihre neue besitzerin ,die sie zum ersten mal sah, wolllte ausreiten. Sie jagte das Stütchen über die Hügel und schlug es mit der Gerte Luxurious Lady die so etwas nicht gewöhnt war entwickelte sich schon nach ein paar Monaten zu einem echten Problempferd. Sie stieg, biss und schlug aus und da wurde sich noch mehr verprügelt und bekamm noch weniger Futter. Dann nach neun Monaten besuchte ich meine alte Freundin und erschrack was ein anblick mir sich auf dem Hof bot. Ich kaufte Luxurious Lady sofort zurück und brachte sie hier her auf meinen HOf . Ich werde sie versuchen aufzupäppeln und wieder zu dem zumachen was sie Früher war ein Traumpferd. Später werde ich sie an einnen Besitzer dr sich um sie gut kümmert verkaufen.

Luxurious Lady
Pharlap, 6 Jan. 2010
    • Pharlap
      Rettung in letzter Sekunde

      Der Regen fiel vom Himmel herunter als ich den Hof meiner alten FReundin ereichte. Kaum hatte das Auto angehalten sprang ich nach draussen. Ich lief über den Hofzu dem alten Stall. Als ich die Tür öffnete schlug mir ein scheusslicher Geruch ins Gesicht. Ich schaltete das Licht ein und lief zu der hintersten BOx. Da stand sie! Luxurious Lady. Die Stute die mir vor 9 Monaten gehört hatte. Ich hatte die kleine Prinzessin früher wie auf Händen getraggen und erschreck nun über den Anblick der sich mir bot. Ein Anonümmer Anruf hatte mich mitten in der Nacht geweckt und mit von Lady erzählt ich wollte dem Anrufer nicht glauben und

      folgt
    • Misery
      [​IMG]
      Tierarztpraxis Dreaming Time

      Untersuchung eines ärmlichen Pferdes
      Als ich die Box von Luxurious Lady betrat, weiteten sich meine Augen: Die Stute war abgemagert und sah sehr misshandelt aus. Die genauen Gründe wusste ich nicht, ich hatte nur von Pharlap erfahren dass sie die Stute vor neun Monaten verkaufen musste und sie so nun wiedergefunden hatte. Ich bat Pharlap, die Stute aus ihrer Box zu holen. Sie halfterte die kopfscheue Luxurious Lady auf und brachte sie zum Putzplatz.
      Ich holte meine Instrumente vom Auto und breitete sie auf. Dann steralisierte ich alles und gab der Stute erstmals ein Leckerlie. Lady war sehr scheu. "Beruuuhig dich!", wisperte ich und klopfte ihr behutsam den Hals. Dann tastete ich sie erstmals vorsichtig ab. Als ich bei ihren Beinen angelangt war, zuckte sie ruckartig zurück. Sie legte die Ohren an und wollte nach mir schnappen. "Ruuhig. Fein machst du das!", sagte ich und tastete die Stelle ab. Sie war warm, dick und angeschwollen. "Wahrscheinlich eine Sehnenzerrung mit Blutstau. Ich spritz da gleich mal ein Heilmittel rein und geb ihr ne Beruhigungsspritze." Sagte ich zu der besorgten Pharlap. Doch bevor ich spritzte, kontrollierte ich sie weiter. Im Brustbereich stieß ich auf eine aufgeriebene, krustige Wunde. Sie schien einmal sehr tief gewesen zu sein. "Ich muss dann eine Blutabnahme machen und ins Labor schicken. Die Blutwerte kommen dann in 3 - 10 Tagen. Es könnte sein, dass sich die Hübsche eine gewaltige Blutinfeszion geholt hat!", sagte ich. Ich leuchtete in Lady's Augen und Ohren, doch diese waren zum Glück noch heil.
      Ich scherrte ein Stück Deckhaar von Lady am Beinbereich weg und staute kurz Blut in einer Ader. Dann richtete ich schnell eine Spritze her und nahm Blut ab. "Das Blut hat eine schöne Farbe, vielleicht etwas zu dunkel. Weiteres werden wir nach der Laborprobe erfahren!", sagte ich als ich das Blut betrachtete. Dann holte ich Beruhigungsmittel, führte den Impfstoff in eine Spritze ein und Impfte ihn in den Knubbel am Bein.
      Ich lobte die Stute und klärte mit Pharlap, dass ich die Stute erst Impfen werde wenn wir wissen was mit ihrem Blut los ist. Der Gesundheits halber ...
      Sie nickte, ich packte meine Sachen, und fuhr mit der Laborprobe in die Praxis ...

      Luxurious Lady ist in einem schlimmen Zustand. Ich hoffe du kannst sie aufpäppeln, wenn nicht kann ich dir besonderes, medizinisches Mash zur Aufpäppelung geben.
      Blutproben wurden entnommen und eine Sehnenzerrung entdeckt.
      Die Stute wurde NICHT geimpft, nur durchgechekt.


      mfg,
      Witless​
    • Pharlap
      Pflegebericht für meine Stall und Weidepferde

      Heute war Putztag angesagt. Ich stand schon früh am morgen auf . Ich wollte heute alle Boxen komplett ausmisten und mit Wasser waschen. Dann wollte ich die Ausrüstung putzen und das Lederzeug fetten. Danach würde ich noch alle Koppeln säubern und wenn nötig die Zäune reparieren. Michèle und meine Eltern hatten sich bereiterklärt mir zuhelfen. Die Angestellten des Gestüts würden auch mithelfen. Ich und Michèle brachten zuerst die Stallpferde auf die Koppel. Ich nahm Shoo-In und Michèle nahm Lissy. Die beiden Fohlen freuten sich über das schöne Wetter und rannten sobald sie auf der Koppel waren um die Wette. Als nächstes nahm ich Diamantas. Michèle nahm Entreaty & Black stream. Diamantas alberte wie immer herum und die ausgeglichene Entreaty fing sofort friedlich an zugrasen. Als nächstes versuchte ich Lady auf eine kleine Koppel dierekt neben den stall zubringen. Die stute war sehr ängstlich und ich hatte grosse Mühe sie zuhalten Nun misteten wir alle Boxen aus und kehrten die Stallgasse. Dann putzten wir das Lederzeug der Stalpferde und kontrolierten die Ausrüstung der Pferde. Entreaty brauchte eine neue Satteldecke und die zwei Fohlen je ein neues Halfter. Ich notierte mir dieses auf eine Liste. Dann brachten wir die Pferde im Offenstall auf eine andere Koppel so das meine Eltern die Offenstalle ausmisten konnten. Talmih, Lissy, Moulan, Soleil, Destiny, Disturbia II und Avrita kamen auf die grosse Koppel für Stuten. Morengo, Red Terror, Wunders stern, Blue Moons Orkan, Zafir und Magic Image kamen auf die Hengstkoppel. Als alle auf den Koppel waren fetteten ich und Michèle ihr lederzeug und kontrolierten die Ausrüstung. Disturbia II brauchte neue Gamschen, Wunders Stern ein neues Zaumzeug, Avrita brachte ein neues Halfter, Talmih eine neue Winterdecke ... Ich notierte mir alles auf dem Notizblock und nahm mir vor mit Michelle die Sachen in den nächsten Tagen zubesorgen. Etwas später äppelten ich und Michèlke die Weide ab und kontrolierten die Zäune. Alle waen in guter verfassung und brauchten keine Reperatur. Am abend brachten wir wieder alle Pferde herain, fütterten und tränkten sie.
    • Pharlap
      Pflegebericht für mystery xx, Luxurious Lady, Avarita, Moulan, Zafir, Morengo, Red Terror, Wunders Stern, Soleil, Talmih, Wunders Stern, Dimantas, Entreaty

      Als ich die Fohlen gepflegt hatte waren die Stallpferde an der Reihe. Ich ging zur Sattelkammer nach dem ich jedem Pferd ein Leckerlie gegeben hatte. Ich bereitete jeden sein Kraftfutter vor. Dieses brachte ich ihnen und holte sogleich die leeren Heunetze. Ich ging zur Scheune füllte die Netzte und kehrte zurück in den stall dort bekam jedes Pferd sein Heunetz. Dann begann ich damit die Boxen auszumisten und mit frischem Stroh einzustreuen. Eine Stunde später brachte ich die Pferde auf ihre Koppeln. Ich sah ihnen eine wEile zu wie sie fröhlich über die Weide tobten. Dann ging ich ins Büro. Das Morgentraining würde in einer Stunde beginnen es war gerade 5 Uhr Morgens. Doch vorher hielten ich und die Jockey, die Trainer und die Pferdepfleger eine morgendliche Konferenz. Wir besprachen den Tag usw.
      Ich setzte mich an den Tisch mit einer Cola. „Also, fangen wir an“ sagte ich.
      Wir besprachen die Turnierteilnahmen. Mystery und Morengo sollten an einem Galopprennen starten. Soleil an einem Dressurtutnier mit Avrita, Diamantas und Disturbia II an einem Springturnier.
      Die trainier legten mir ans Herz das wenn der Rennstall weiterhin bekannt sein sollte dringend neue Vollblüter her mussten. Einige Tiere die sich nicht zu Rennen eigneten musste Platz machen …
      Ich machte mir grosse Sorgen ich wusste das wir momentan nicht den Champion hatten den wir brauchten…
      Um 6 Uhr holte ich die Pferde in die Ställe dort wurden sie geputzt und gesattelt und ihre Beine bandagiert. Dann mussten sie der Reihe nach auf die Rennbahn um zu trainieren. Diamantas & Disturbia hatten Springtraining und Soleil Dressurtraining. Um 8 Uhr kam das letzte Pferd in die Ställe zurück. Die Pferde wurden nach dem Training trocken geführt und gewaschen dann wurden ihre Beine mit einer Kühlendensalbe eingerieben und bandagiert. Dann hiess es Boxenruhe am Nachmittag durften sie dann alle auf die Koppel. Gegen Abend wurden die Pferde mit Solarium, dem Schwimmbad und dem Laufband verwöhnt. Manche wurden auch von ihren Pflegern spazieren geführt.
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Album:
    Gnadenweide
    Hochgeladen von:
    Pharlap
    Datum:
    6 Jan. 2010
    Klicks:
    524
    Kommentare:
    4