1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Wolfszeit

Little Buddy

In meinem Besitz seit 29.12.2014 | Hengst|0 Punkte

Little Buddy
Wolfszeit, 22 Mai 2018
Rinnaja, Bracelet und adoptedfox gefällt das.
    • Wolfszeit
      PFLEGEBERICHTE
      07.03.2015 - 24.12.2015 Wolfszeit & Rinnaja
      Little Buddy kommt a
      29.12.2014, Wolfszeit

      Ich hatte heute Früh einen Anruf von einen Mitarbeit von Wolfzeit. Colin hat mir erzählt das Mustang gestorben war.
      Als das Gespräch vorbei war viel mit der 6 Jahre alte Hengst meiner Schwester wieder ein sie wollte ihn ja verkaufen. Ich war kurz leise und sprang auf um rüber zu meiner Sis zu gehen da stand er Little Buddy ein 1.71m großer Englischer Vollblut Hengst. Das er Hengst war merkte man nicht da er sehr ruhig und lieb zu jeden in seiner Umgebung war. das einzig war nicht an ihn stimmte oder auch nicht er hatte echt Feuer unten Po und das hieß man muss ein guter Reiter sein weil er liebt es seinen Reiter auf den Arm zu nehmen und ab zu drehen. Ich fragte sie und erklärte hier alles und durfte ihn mit nehmen.
      Jetzt bin ich echt gespannt war Wolfzeit zu der Überraschung sagen wurde.
      Text© Rinnaja

      Ja und hier ist das was Wolfzeit sagt lest selbst:

      Es klopfte an der Tür. „Nein“ sagte ich leise ich lonnte es immer noch nicht Gauben das Mustang tot war. Colin am rein. „Ich hab Nein gesagt“sagte ich matt. Ich wolte nichts machen. „Eileen“ Colin sprach sanft zu mir. „Wir haben eine kleine Überraschung für dich“. Eine Überraschung?! Was sollte ich davon wohl halten. Ich überlegte kurz und ließ mich leztendlich darauf ein. Ich ging zu Colin der immer noch in der Tür stand. Er sagte nicht ssnder verband mir die Augen. Dan legte er einen Arm um meine Hüfte und nahm mit der anderen meine Hand. Er fphrte mich die Treppe runter in den Hof glaubte ich zumindestens. „Du bleibst genau hier steh ja“ sagte Colin. Er ging einfach weg. Es dauerte ein paar Minuten bis er zurück kam. Er nahm mir die Augenbinde ab und ich sah die Überraschung. Rinnaja führte einen Falb Hengst am Zügel. Die Farbkobination war gewagt er trug eine rote Schabracke und Türkieses Sattelzeug. Eine Träne kullerte über meine Wange, aber ich lächelte und meine Augen leuchteten wieder. Diesmal weinte ich nicht aus trauer sondern vor freude. Rinnaja war inzwischen abgestiegen und kam auf mich zu. „Der ist für dich“ flüsterte sie mir zu. Ich fiel ihr um den Hals. „Woher wusstes du das Mustang gestorben ist“ffragte ich sie etwas erstaunt. „Ein Vögelchen hats mir Gezwischert.“ sagte sie und grinste nun begann auch Colin verschmizt zu Grinsen. Ich lief zu ihm rüber und fiel ihm um den Hals. „Möchtes du ihn mal reiten?“ fragte er samft. „Ja klar“kreischte ich. Ich nahm Rinnaja den Hengst aus der Hand und führte ihn auf den kleinen Platz. Colin half mir aufsteigen. Vorsichtig treib ich ihn an und er leif gut. Nach einer Weile leiß ihn antraben wo er began rum zuzicken und alles ausprobierte um schneller zu werden. Nach ein paar Runden parrierte ich durch und steig ab. „Danke ihr seid die besten“ sagte ich ihnen. Zusammen brachten wir den Hengst in den Stall, wo wir ihn fertig machten. E bezog nun Mustang alte Box. Gemeinsam gingen wir gemeinsam nochmal zu Grab von Mustang. Es war schon eingeschneit was aber schön aussah. Wir legten Blumen draf und ich stellte noch ein Bild von ihm dazu. Glücklich und mit einem fast heilen Herzen folgte ich den anderen ins Haus

      Love is in the Air
      14.02.2015, Wolsfzeit

      Als ich heute aufwachte war es noch dunkel draußen. Ich sah auf die Uhr. Es war 4:30 Uhr. Leise stand ich auf und zog mich an. Ich schlich die Treppe runter und sah Licht in der Küche. Ich ging hinen und traf Colin an. "Was´n mit dir los? bist du aus´m Bett gefallen?" fragte Colin überrascht."mmm, und wieso bist du schon auf?" brummelte ich. "Ich wollte grade Joggen gehn wieso?" fragte er etwas munterer. "Könntes du übrings auch mal machen" fügte er hinzu und schmunzelte. Ich grinste und sagte in gespielter empörung:"Willst du sagen ich bin fett?!". "Neinn, das würde ich doch niee sagen" sagte er mit Ironie in der Stimme. Ich lachte. "Ok, ich komm mit. Warte kurz". Ich lief hoch in mein Zimmer und zog mir Sportklamotten an. Ich lief wieder runter"Hier bin ich" rief ich. "Ok dan können wir ja los". Colin ging aus dem Haus und fing gleich an loszujoggen. "Warte" rief ich ihm hinterher und beieilte mich ihn einzuholen.Wir joggten durch den Wald zu den Wiesen. Es war schön da der Tau auf den Blättern überall glitzerte und glänzte.Als wir an den Wieseankamen war ich ordentlich aus der Puste. "Colin? können wir mal eine Pause machen, bitte" bat ich und blieb stehn. "Komm noch ein kleines Stück davoren ist eine Bank da können wir Pause machen." Völlig fertig ließ ich mich auf die Bank fallen. "Hier" sagte Colin und hielt mir eine Wasserflasche vor die Nase. "Danke" keuchte ich und trank gierig. Colin sezte sich neben mich. Plötzlich sezte wider dieses kribbeln ein und ein wohlige wärme breitete sich in mir aus. Langsam wurde es frisch und ich ruschte näher an Colin heran der auch sogleich den Arm um mich legte. Wir saßen eine Weil so da und betrachteten die Landschaft. Außerdem war der Sonnenaufgang sehr schön. "Colin wir sollten zurück gehen" sagte ich als die Sonne nun fast ganz auf gegangen war langsam liefen wir zurück. Zuhause angekommen schlich ich mich in mein Zimmer um mir frische Sachen rauszusuhen. Ich sprang unter die Dusche während Colin Frühstück machte. Ich dachte über das nach was eben geshen war und realisierte jezt erst richtig was geschenhn war. Ich begann zu lächeln. Als ich mit Duschen fertig war zog ich mich an und ging runter in die Küche. Als ich ankam roch es schon nach Kaffee. Auch Colin lächelte ich sezte mich an den Tisch. Als Colin mir grad ein Tasse Kaffe hinstellte kam auch Rinnaja rein und setztre sich. "Morgen" brummte sie. "Morgen" antwortete ich munter. "Morgen" sagte auch er. "Was´n mit euch los ihr seid sooo..... Wach" fragte sie irritiert. "Wir warn Joggen" antwortete ich und schmierte mir mein Brot. WIr unterhielten uns noch bis ich irgendwann sagte:"So ich muss dann mal zu meinen Pferden die warten schon."Ich stand auf und ging in den Stall. Als erstes ging ich zu All Hope is gone, der Dicke musste wieder anfang zu arbeiten. Also ging ich zu seiner Box und begrüßte ihn. Wir schmusten ein bisschen dann nahm ich sein Halfter und ging in seine Box. Da sah ich auch schon Colin in den Stall kommen der sich zuerst um Acerado kümmern wollte. Der jung Hengst war noch sehr hibbelig und buckelte und Colin hatte versprochen ihm das abzugewöhnen. Ich halferte All Hope und führte ihn auf den Putzplatz wo ich ihn anband. Ich ging in die Sattelkammer und holte sein Putzzeug. Da er noch eine Decke auf hatte nahm ich ihm die Decke ab und begann ihn zu putzen. Colin kam und stellte Ace daneben. Währen wir die Pferde puzten unterhielten wir uns. Als All Hope sauber war holte ich sein Longierzeug. Ich machte ihn fertig und ging mit ihm in die Halle. Dort begannen wir mit der Arbeit der Dicke Arbeitet gut mit und somit waren wir auch schnell fertig. Ich sattelte ihn ab und brachte ihn zurück in die Box. Als nächstes war mein Sorgenkind dran Ramazotti dem es aber schon viel besser ging. Ihn wollte ich heute nur Spazieren führen. Also halfterte ich ihn und ging mit ihm die selbe Strecke die Colin und ich heute morgen gejoggt waren. An der Bank hielt ich an und ließ ihn Grasen. Ich betrachtete ihn und als ich ihn so sah wollte ich ihn garnicht mehr verkaufen, aber ich konnte ihn wahrscheinlich nicht behalten da ich allerhand mit meiner Zucht zutun hatte. Ich lief wieder zurück zum Hof und brachte ihn auf die Weide wo er sich mit Ace vergnügte, da Colin wohl mit ihm auch fertig war. Auf dem Weg in den Stall traf ich Colin mit Lesporie. Ich dagegen ging zu Slaughterhorse und nahm ihn mit auf den Reitplatz. Ich übte mit ihm ein paar Zirkuslektionen. Am ende waren wir soweit das er auf Komando Flehmte. Ich brachte auch ihn auf die Weide wo jezt auch noch Elf Dancer dort. Ich stelte mich an den Zaun und schaute ihnen etwas zu Irgendwann kam auch noch Colin und brachte Darki auf die Weide. Die Hengste rannten erst etwas über die Koppel bevor sie anfingen zu Grasen. Colin stellte sich zu mir an den Zaun. Erst standen wir eine weile da und dann fragte er:" Wollen wir ausreiten gehn?". Da es schon etwas später war und nur noch 2 Hengste zupflegen waren antwortete ich:"Ja, klar ich mach eben Buddy fertig" sagte ich und machte mich auf den Weg in den Stall. Colin folgte mir. Ich ging in Buddys Box und und krauelte ihn kurz. "Na mein süßer, machen wir mit Colin einen Ausritt?." Als ob er mich verstanden hatte wieherte er freudig. Ich streifte ihm sein Halfter über und stellte ihn neben Carry on auf dem Putzplatz. Da kam auch schon Colin mit den Putzboxen von Buddy und Carry. Wir begannen die Beiden zu putzen und Colin erzählte welche Fortschritte er mit Dancer erziehlt hatte. Da ich Buddy fertig geputzt hatte holte ich sein Sattelzeug und sattelte ihn. Auch Colin sattelte sein Pferd. Als wir fertig waren führten wir die Pferde raus und stiegen auf. Wir ritten dieses mal richtung Fluss. Langsam begann es zu dämmern und Buddy wurde leicht nervös. Schon fast am Fluss angekommen scheute Buddy, rannte los und warf mich ab. Colin trieb Carry an und kam zu mir sprang er ab und fragte:"Eileen alles ok bei dir?" "Ja bei mir ist alles gut" antwortete ich und ließ mir von Colin aufhelfen. Ich schaute mich um. "Wo ist Buddy, wir müssen ihn suchen". Ich war nun panisch da Buddy eins meiner Leibsten Pferde war, außerddem konnten wir ihn nicht allein lassen. Colin war schon wieder aufgestiegen und zog mich zu sich hoch. "Weit kann er nicht sein wir reiten einfach in die Richtung in die er gelaufen ist." vesuchte Colin mich zu beuhigen."OK, dann los". Wir riten ein Stück weit richtung Fluss und das Stand er. Leicht verschreckt aber ihm schien nichts zu fehlen. Ich stieg ab und ging vorsichtig und langsam auf ihn zu bis ich seine Zügel zu fassen bekamm. "Ganz Ruhig, mein kleiner alles ist gut. Versuchte ich ihn zu beruhigen. Ich führte ihn zu Colin und Carry hoch und sah dabei das er lahmte. "Wir sollten ihn nach Hause führen" sagte ich besort. Auch Colin stieg ab und zusammen führten wir die Pferde langsam nach Hause. Ich war froh das nicht ernsthaftes passiert war. Irgendwann fand meine Hand Colins und Han d in Hand liefen wir nach Hause. Zu Hause angekommen brache Colin Carry on schnell weg und ich ging mit Buddy zu Washbox um sein Bein zu kühlen. In zwischen war es geschwollen. Als Colin wiederkam machhte ich einen Umschlag. Einen Tierarzt würden wir jezt nicht mehr erreichen. Dann muuste es wohl bis Morgen warten. Ich sattelete ihn ab und führte ihn in die Box. Gemeinsam holten Colin und ich noch die anderen Pferde rein. Ich stellte ich an den Zaun der Offenstelle und schaute den Pferden zu die noch grasten. Lang stand ich da obwohl die Sonne schon lange untergegangen war und es frisch wurde. Nach einer Weile stellte Colin sich hinter mich und umarmte mich. "Alles wird wieder gut" flüsterte er mir zu. " Das hoff ich doch" sagte ich matt. "Komm wir geh ins Haus, es ist kalt sonst wirst du noch krank".Wir gingen ins Haus wo ich in mein Zimmer ging. Ich zog mich um aber merkte gleich das ich nicht schlafen könnte. In der Hoffnug bei Colin trost zufinden ging ich rüber zu ihm. Ich klofte an:"Colin?....Ich kann nicht schlafen. Kann ich heute bei dir beliben?.

      Ein normaler Tag
      31.03.2015, Wolfszeit

      Ich wachte auf und schaute suf die Uhr es war 4:50 Uhr. Ich stieg aus dem Bett und zog mich an. Auf dem weg ins Bad hörte ich Colins Wecker klingen. Im Bad kömmte ich mich und machte mich fertig. In der Küche begenete ich Voli der mich etwas verwundert ansah. "Bist du aus dem Bett gefallen oder willst du wieder joggen gehen?"."Erstes" murmelte ich. Ich Frühstückte und machte mich auf den Weg in den Stall währen Colin seine morgentliche Runde joggte. Ich ging gradewegs zur Box von Lespoire und begrüßte den Wallach. "Na, großer." zufrieden grumelte der Rappe wären ich ihn etwas kraulte. Ich nahm sein Halfter vom Haken an der Box und ging zu ihm in die Box. Ich halfterte den Hengst, wobwi er mir ins Gesicht gähnte. "Na, großer bis du auch noch müde" sagte ich lachent zu ihm, da es reichlich dähmlich aussah. Ich führte den Wallach auf den Putzplatz und holte seine Putzbox. Ich begann ihn zu putzen und Lessi schien es zu genießen. Als er sauber war holte ich seinen Stattel samt Trense und begann ihn zu Sattel da ich ihn heute etwas auf dem springplatz beschäftigen wollte. Als ich fertig war führte ich ihn auf den Platz wo schon die Hindernisse aufgebaut waren als ich gerade aufsteigen wollte kam Colin zurück. "Na, schon am arbeiten?" sagte er während er zu mir rüber kam."Ja" grinste ich und küsste ihn. "warte ich helf dir hoch" sagte er. Ich bedankte mich als ich oben saß. "So, ich muss dann mal mit Citizen arbeite gehn. Bis später schatz"."Bis später" sagte ich lächelnd und trien Lespoire an. Ich ließ ihn erst ein par runden im Schritt gehn bevor ich ihn den Trab wechselte. Als wir die Hindernisse überquerten lief alles super. Da es heute warm war machte ich nach einer halben Stunde schluss und ritt den Wallach ab. Anschließen führte ich ihn zum Putzplatz wo ich ihn absattelte. Damit er noch etwas abschwitzte stellte ich ihn in die Führanlage und ging in den Stall um All Hope Is Gone rauzbringen er hatte heute nähmlich seinen Ruhetag rauszubringen. Ich ging zur Box der Tinkers und bergrüßte ihn mit einer Karotte, die er genüsslich fraß.Anschließend halfterete ich ihn. Auf dem weg zur Koppel sah ich wie Colin mit Citizen Fang im Roundpen arbeitete. Ich barchte Hope auf die Weide und schaute dann Colin kurz zu, bevor ih auch Lessi auf die Koppel brachte. Dann fuh auch schon der Hänger vor der zwei nue pferde barchte. Ich unterschrieb die Papiere und öffenete dann die Klappe wo die beiden Isländer schon neugirig darauf zu warten schienen. Ich führte den Fuchs aus dem Hänger auf die Koppel wo er gleich alles erkundete. Dann ging ich zurück und holte den Schecken, den ich auch zu Alvari auf die Koppel stellte. Auf den Rückweg sah ich Colin mir Carry on my wayward Son ausreiten. Ich ging in den Stall zu Littel Buddy da er immernoch etws lahmte führte ich ihn nur Spatzieren. Buddy schien es zu genießen. Auch ihn brachte ich nach dem Spatizergang auf die Koppel wo er graste. Im Stall sah ich das Colin grade Acerado sattelte. Ich hingegen ging zum kleisten unserer Hengste, Slaughterhorse. Ich führte ihn vor die Box wo ichihn anband und ausgiebig Putzte. Anschließend nahm ich sein Longiegzeug und ging mit ihm auf dem Platz. Ich arbeitete mit ihm eine Halbestunde, bevor ich ihn auf die Weide brachte. Nun ging ichzu Ramazotti, auch er hatte heute Ruhetag weshalb ich ihn auch auf die Koppel brachte. Auf den rückweg sah ich Colin, der mit Elf saptzieren ging. Ich ging zum kleinen Whats Happen ihn brachte ich ihn die Halle und ließ ihn freilaufen. Colin tranierte gerade Aschenflug als ich What auf die Koppel brachte. Ich ging ins Haus wo ich mich in der kühe niederleiß um etwas Pause zu machen.

      Wilkommen auf unserem Hof²
      29.04.2015, Wolfszeit

      Ich wachte auf durch das klingel meines Handys. Ich tastete nach dem Lichtschalter. Es war 4:30 Uhr, wer zu Hölle ruft mich jetzt an. Es war Colin der Nachtwache bei der trächtigen Stute hielt, da das Fohlen seit 2 Tagen erwartert wird. Ich ging an mein Handy: „ Ja“ murmelte ich verschlafen. Am anderen ende Sprach ein ganz aufgeregte Colin. „Luchy, ich glaub das Fohlen kommt“. „ich bin schon unterwegs“ sagte ich und sprang aus dem Bett. Ich legte auf und zog mich an. Ich eckte noch Rinnaja und zusammen gingen wir in den Stall. Dort angekommen erwarte Colin uns schon. Die Stute lag schon auf der Seite und schnaubte angesterngt. Nach einer weile kamen erst die Vorderbeine und dann der Rest des Fohlens. „Um Punkt 6:00 Uhr, ist das Fohlen zur welt gekommen“ sagte ich feierlich. Colin und Ich gingen in die Box und rieben das Fohlen mit Stroh ab. „Wilkommen auf der Welt kleines Fohlen“ flüsterte ich dem Fohlen ins Ohr. „Wie soll das Fohlen heißen? „ fragte ich in die Stille. „Er sieht aus wie ein kleiner Campion“ sage Rinnaja. „Wie wärs mit Royal Campion? „ fragte Colin. Alle waren einverstanden. Cassini´Girl stand inzwischen wieder und beschnuppete ihr Fohlen. Als es trockengeleck war begann es sich aufzurappeln und zu Trinken.“Ich glaube wir lassen die beiden jetzt mal allein“ sagte ich und lächelte. Nun gingen wir aus der Bo und ließen die Stute und ihr Fohlen allein. „Colin, du solltes schlafen gehen“ sagte ich zu ihm. „Nein, jetzt kann ich nicht Schlafen ich fühle mich wacher als je zuvor“ sagte er glücklich und küsste mich. Ich ging nun in den Stall um meine Morgendliche Runde zu machen, whren colin begann, die Pferde zu fütter. Heute begann ich bei All Hope Is Gone. Ich begrüßte den Hengst und merkte gleich das er heute gut drauf war weshalb ich beschloss heute mit ihm ein paar neue Lektionen Üben wollte also führte ich den Hengst auf den Putzplaz und holte sein Putzzeug. Er genoss es das die Sonne wieder schien und ließ sich ihn Ruhe putzen, da er momentan im Fellwechsel war dauerte es etwas länger als gewöhnlich weil es viele Haare waren die von ihm abfielen. Als er endlich sauber und Haar frei war holte ich sein Sattelzeug. Als ich an Lespoiere vorbei lief fiel mir ein das er heute Ruhetag hatte und somit auf die Weide kam. Also legte ich Hopes Sattelzeug beim putzplatz ab und brachte Lespoiere noch auf die Koppel wo er gleich begann sich auszutoben. Als ich zurück ging kam gerade Colin mit Carry on my Wayward Son und begann ihn fertig zu machen. Ich sattelte hingegen Hope und ging mit ihm auf den Platz. Ich stieg auf und begann im Schritt mit ein paar leichten Lektionen zum aufwärmen. Nach dem er war war wechselte Ich in den Trab und ritt ein paar schwiereigere Lektionen. Nach dem ich auch den Gallopp gemacht hatte ritt ich ihn ab. Ich machte ihn fertg und brachte ihn dann auf die Weide wo er sich mit Lespoiere ein Wettrennen lieferte. Nun war Slaughterhorse dran ich war gerade bei dem kleine Hengst in der box da kam Colin mir Carry on von seinem Ausritt zurück. Er brachte ihn auf die Koppel und kümmerte sich um Ramazotti. Mit Slaughter machte ich Langzügelarbeit und barchte ihn dann auf die Weide. Anschließend barchte ich auch noch Alvari und Djafur auf die Koppel wo sie sichtlich spaß hatten. Colin barchte gerade Acerado und Elf Dancer auf die Koppel als ein Auto mit Hänger vorfuhr. Das musste der neue Hengst sein dachte ich mir und ging auf das Auto zu. Ich öfnete die Hängerklappe und sah den wundeschönen Hengst.Er hieß Crystal Sky und war ein 4 Jähriger Holsteiner. Ich führte den Hengst aus dem Hänger und brachte ihn zum Freilaufen in die Halle damit er ersteinmal seine Energie loswerden konnte. Neugierig lief er durch die Halle und erkundete alles, bevor anfing sich auszutoben. Ich ließ den hengst allein und kümmerte mich währendessen um Little Buddy. Auch er hatte heute Rihetag weshalb ich ihn auf die Kopel brachte. Jezt fehlte nur noch Aschenflug und war es geschafft. Den Hengst brachte ich erstmal auf die Koppel a ich mit ihm später noch ausreiten wollte. Ich ging zurück zu Halle und beobachtete Sky beim toben. Als er ausgetobt war führte ich ihn auf die Hauskoppel damit er sich ihn Ruhe eingewöhnen konnte, außer dem hatte ich ihn so auch im Blick. Ich ging ins Haus um eine Kurze Pause einzulegen auf dem weg sah ich das Colin mit What´s Happen In the Dark trainierete. Ich schaute den beiden von der Terasse aus zu bevor ich in den Stall gingng um Aschenflug fertig zu machen. Ich puzte den hengst und anschließend sattelte ich ihn. Ich führet ihn auf denHof und steig auf. Wir ritten ca.1 Stunde. Als wir zurück kamen dämmerte es schon. Also brachte ich Ash zurück und holte auch die anderen Pferde rein. Bevor ich ins Haus ging schaute ich noch nach Gily und ihre Fohlen. Danach ließß ich mich müde und glücklich ins Bett fallen.

      Hufschmiedbericht
      08.05.22015-By Rinnaja

      Als ich von meinen ersten Auftrag nach Hause kam, kam mir auch schon Eli entgegen mit Colin die beiden hatten die Idee das ich mal die ganzen Hengst abchecken und die Hufenkontrolierten sollte. Gesagt getan ich fing mit den EVB Hengsten da sie Alueisen brauchten. Eli holte die EVB Hengst Aschenflug, LittleBuddy und Ramazotti und band sie an. Zuerst kümmerte ich mich um Aschenflug der Hengst stand brav da und guckte neugierig was ich alles aus meiner Arbeit Kiste hole zuerst das Hufmesser damit ich die Hufen in die Richtig lang zu schneiden konnte und den Rest. Als alle 4 Hufen zugeschneiten wurden ging ich noch mal mit der Raspel rüber damit alle grade anstanden. Ich passte die Alu Eisen an und wenn sie nicht passten, bog ich sie auf meinen Amboss den ich bei hatte. Als die Eisen passten, machte ich sie fest und bad danach Eli mit das Pferd vor zuführen in Schritt und Trab damit ich sehen konnte ob alles Richtig war und passte. Als das Fertig war machte ich mich an LittleBuddy.seine Hufen waren noch in einen Top zustand ich muss nur noch mal mit der Raspel rüber und machte mich den an die Eisen. Er gab jedes mal ohne Probleme seine Hufen und zickte nicht rum egal was ich machte ich passte die Eisen an und schlug sie danach auch alle 4 fest. Ich streichelte LittleBuddy über den Kopf und aber mal sollte Eli mir den nästen Hengst vorführen auch hier war alles okay. Bei den 3 EVB Hengst machte ich das gleich wie bei den 2 anderen da vor. Auch seine Hufen war noch top und so machte ich nur die Alu Eisen rauf und Ließ Eli wieder mal in Schritt und Trab vorführen. Als nästesWar All HopeisGone dran er sollte Kutscheisen bekommen und so machte ich schon mal den Ofen an damit ich die Eisen drauf brennen konnte. Aber da vor Schnitt ich die Hufen aus und Raspelte sie ordentlich damit er grade auf stand. Als das gemacht war holte ich das erste Eisen und brande es drauf.Der Hengst blieb in aller Ruhe stehen ihn machte es nicht aus das der Qualm in seinen Gesicht kam. Als das gemacht war Kühlte ich die Eisen ab und machte sie fest . Das wieder holte ich bis alle Eisen drauf waren und ließ ich laufen. Das war immer gut so konnte ich gleich sehen wenn ich einen Fehler gemacht habe oder ab das Eisen fest dran war.

      Zeichen: 2242

      Pflegebericht vom 09.06.2015, Wolfszeit

      Ich wachte früh auf und zog mich um. Es war noch dunkel draußen. Leise um niemanden zu wecken sclich in in die Küche wo ich schnell Frühstückte bevor ich in den Stall ging und damit begann die Fohlen zu füttern. Während sie fraßen ging ich über die beiden Koppel um diese zu kontrolieren. Als ich zurück im Stall waren hatten die Fohlen aufgefressen und ich brachte sie nacheinander auf die Koppel. Ich nähm erst Worrior of Light und Coulore Splash. Die beiden Fohlen tollten gleich ausgelassen über die Koppel.Ich schaute ihnen noch etwas zu bevor ich begann die Stuten und Hengste zu fütter. Auch hier brachte ich anschließend alle nacheinader auf die Koppel. Ich begann bei Promise Of Sundance und Cassini´s Girl daruaf folgten Nathalie und Ice Rainaußerdem noch Lamira und Elvish Beauty.

      Die 6 Stuten begannen sich auzupower und rumzutoben. Als nächstes waren Maskotka, Keezheekoni, Finest Selection, Abadon all Hope,Uschi und Avicii dran. Auch diese Stuten begannen ordendlich zu toben und Spaß zuhaben. Zurück im Stall sah ich das Colin angefangen hatte die Boxen auszumisten. Nun folgtren nur noch die Lezten Biest,Violá,Anke und Ardehel.

      Nun folgten die Hengste Nabuko und Wo der Wolf heuelt waren zuerst darn. Darauf folgten Elf Dancer, Crystal Sky und Lespoire.Als nächstes folgten Slaughterhorse, Whats Happen In The Dark,All Hope Is Gone, Captain Morgan und Acerado. Als leztes waren nun Alvari, Djafur, Citzien Fang, Carryon my Wayward Son, Litte Buddy und Aschenflug. Als alle Pferde auf die Koppel gebracht hatte war es inzwischen Hell. Also ging ich in den Stall um Selections Haflfter zu holen. Als ich gerade zurückkam fuhr ein Auto fohr und ein junger Mann stieg aus. Er war groß, blond und ca. um die 20. ich ging auf ihn zu unb begrüßte ihn. „Hallo, sie sind warscheinlich Jayden Parker. Richtig?“fragte ich ihn. Der Junge Mann lachte und erwiederte:“Ja, genau der bin ich. Sie sind dann wohl Frau Montrose.“ „Sie können mich ruhig Luchy nennen.Sie kommen genau richtig ich wollte gerade Selection fertig machen. Wie wärs damit wenn sie erstmal ihr reitgeschick auf die Probe stellen bevor ich ihne den Hof zeige.“Er nickte und wir gingen zusammen zur Koppel. Ich rief die Stute und kraulte sie kurz.“Das ist Finest Selection, eine Hannoveraner Stute.“Ich halfterte die Stute und wir gingen zu putzplatz wo ich die Stute anband und Jayden zeigte wo die Satelkammer ist. Ich ließ ihn Selection fertig machen und begleitete ihn zu reitplatz wo ich ihm zuschaute. Ich sah grad das Colin mit Carry on ausritt.Als Jayden fertig war begleitete ich ihn zum Putzplatz und half ihm absatteln. Anschließend brachten wir Selection zurück auf die Koppel nun zeigete ich ihm den Hof und teilte ihm seine Pferde zu er würde sich nämlich um Alvari, Darky, Keez, Selection, Biest, Ardehel, Violá, Anke und Avicii kümmern. Als leztes zeigte ich ihm sein Zimmer. Als ich gerade fertig war fuhr erneut einAouto vor das war die zweite Stallhilfe. Eine junge Dame, ihr Name war Anuschka Fournier. Auch sie begrüßte ich und zeigte ihr ebenfalls den Hof bevor ich ihr ihre Pferde zuteilte. Anu würde sich nämlich um Elf Dancer, Djarfur, Aschenflug, Lespoire, Slaughter, Promise, Girly und Ice Rain kümmern.

      Ich beschloss mit Elvish ud Nathalie ausreiten zu gehen. Also machteIch Elvish fertig und nahm Nathlie als Handpferd mit. Da es sehr warm war ritt ich mit den beiden zum See wo beide prusten schwammen. Zurück auf dem Hof sattelete ich beide auf und brachte sie suf sie Koppel. Nun war Little Buddy darn. Da Anu grad Ash fertig machte fragte ich sie ob wir nicht ein Übungsrennen machen wollten. Sie stimte zu und 10 Minuten später ritten wir um die Wette. Da Buddy wergen seiner Lahmheit etwas außer formwar gewann Anu mit Ash. Ich spritze den geschwizten Buddy ab und brachte ihn auf die Koppel. Mit Crystal Sky machte ich etwas Dressur und Captain Longierte ich etwas. Am abend olten wir alles Pferde rein und fütterten sie ein leztes Mal. Müde fiel ich in mein Bett und schlief an Colin geschmiegt ein.


      Pflegebericht 16.07.2015, Wolfszeit
      Luchys Sicht

      Ich wachte auf und merkte das Colin schon weg war. Solang konnte er aber noch nicht weg sein, da sein Bett noch warm war. Also stand ich auf und zog mich an. In der Küche waren schon Colin und Juan am Frühstücken. Juan schien noch halb zu schlafen. Er würde sich schnell an die früher Uhrzeit gewöhnen. Anu und Jayden kamen gerade rein. „Morgen“ kam es von den beiden.“Die Boxen sind gemistet und die Pferde auf der Koppel“. „Gut ein ounkt weniger auf der Liste. Heute soll ein neues Foheln kommen sonst ist alles wie immer.“ antwortete ich den beiden. Nach dem Frühstück verschwanden alle bis Colin und Juan im Stall. Die beiden sollten das Fohlen abholen. Ich kümmmerte mich erst um Iliada die mit Avicci auf der Hauskoppel stand. Die Stute war seit einer Woche bei uns und ihr schien es von Tag zu Tag besser zugehn. Siewurde noch nicht tranier da sie sich ersteinmal erholen sollte. Also ging ich zur Fohlenkoppel und holte Coloure Splash. Die kleine Stute sollt heute ein bisschen Longiert werden also legte ich ihr den longiergurt an und es ging in den Raound Pen. Nach einer halben Stuned brachte ich sie zurück auf die Koppel. Als nächstes ging ich zu Nathalie, da sie heute Ruhetag hatte, schmuste ich nr mit ihr. Little Buddy war der nächste mit ihm trainierte ich etwas auf der Rennbahn. Als ich ihn gerade zurückgebracht hatte kamen Juna und Colin mit dem Fohlen zurück. Ich öffnete den Hänger und ein winzigkleines Fohlen stolperte mir entgegen und schaute sich ängtlich um. Ich brachte Delyx zu Ardehel auf den Paddock da sie seine Ziehmutter machen sollte. Der kleine suchte sofort Kontakt. Als leztes war nun Elvish Beauty dran mit ihr ging ich etwa ausreiten. Als ich mit allem fertig war machte ich mich fertig. Da Colin mich zum essen eigeladen hatte.

      Pflegebericht vom 08.08.2015, Wolfszeit

      Ich wachte früh auf wie sooft in lezter Zeit. Die Sonne kletterte gerad über die entfernten Bergrücken. Ich schaute auf die Uhr. Es war halb fünf. Ich musste zwar erst in einer Stunde aufstehn doch ich stieg vorsichtig aus dem Bett und bemühte mich Colin nicht zu wecken. Ich zog mich an und ging in den Stall. Ich schaute zuerst nach Illiada und Avicii. Der Braunenen Stute ging es allmählich besser auch wewnn sie noch einiges zunehmen müsste. Ich brahte die beiden Vollbluter auf die Koppel und schaute nach den Fohlen, auch sie durfen auf die Koppel. Ich begann nun mit dem Füttern und als ich die Stuten fertighatte kamen auch Anu,Jayden und Juan. Sie übernahmen das füttern und ich begann Elvish Beauty fertig zumachen. Ich puzte sie gründlich und Sattelte sie dann. Ich ging mit ihr auf den Platz da es in der Halle sehr Warm war. Ich machte etwas Dressur mit ihr. Als ich fertig war kam mir Colin mit Acerado entgegen. Jayden hingegen spannte grad Anke und Violá an. Juan puzte gerade Captain Morgan und Anu trainierte gerade Aschenflug. Ich sattelte Elvish ab um sie abzuspritzen. Danach urfte sie sich auf der Koppel austoben. Ich holte ich mir Blue Heart da er heute etwas Verladeform lernen sollte. Als ich mit ihm fertig war brachte ich ihn zurüück auf die Koppel wo er mit Delyx über die Koppel tobte. Coloure Splash longierte ich etwaas bevor ich auch sie zurück brachte. Ich schaute den Fohlen etwas zu. Anu war nun auch schon mit Elf Dancer, Lespoire und Slaughter fertig und war grad dabei Promise fertg zumachen. Colin brachte gerade Worrior Of Light zurück. Er hattte gerade Citzien Fang, Abadon All Hope und Lamira trainiert. Jayden war gerade mit Keezneekoni,Biest und Ardehel fertig und begann gerade Darky fertig zumachen. Juan Brachte gerade Selection auf die Koppel.. Davor hatte er scon Maskotka, Possybilyti und All hope Is Gone trainiert. Er bagann nun mit dem nachfüttern. Ich machete mich nun daran Litle Buddy fertig zumachen. Auf dem weg zur Gallopbahn kam mir Anu mit Cassini etngegen. Colin arbeitete gerade mit Wo der Wolf heukt auf dem Dressurplatz. Als ich mit Buddy fertig war sprizte ich auch ihn ab und brachte ihn auf die koppel. Da ich und Colinh audreiten wollten mahten wir nun Nathalie und Carry On fertig. Wir ritten zum See wo wir etwas plantschen. Auf dem Rückweg hatten wir außerdem ein außgiebiges Gespräxh üner das Kinder Tehma. Al ich im Stall fertig war ging ich rein und fie müe in mein Bett. Colin legte sich zu mir. Ich kuschelte mich n ihn und amnete seinen warmen Duft ein. Es war eine mischung auf Pferd, Schweiß und einfach Colin. Müde und von seinem Gerüch eingelllut schlief ich ein.

      Pflegebericht 05.10.2015, Wolfszeit

      Der Wecker schrilte duch die stille. Müde und mit geschlossenen Augen suchte ich ihn und schaltete ihn aus. Ich weckte Colin der neben mir schlief “Morgen Schlafmütze“. Als antwort bekam ich nur ein brummeln. Ich kletterte aus dem Bett und machte das Licht an. „Mach das Licht aus“ grummelte Colin. Doch ich ingnorierte es einfach und nahm mirmeine Klamoten aus dem Schrank. Ich zog mich an und lief in die küche. Jayden hatte schon Kafee gemacht und frrüstückte gerade. Ich nahm mir eine tasse Kaffee und begann ebenfalls zu Frühstücken. Colin kam runter und bald darauf folgten auch Anu und Juan. Ich frühstückte fertig und ging mit Colin in den Stall. Ich begrüßte Colore Splash die auf ihrer Box schaute und begann zu füttern. Als alle zufrieden mapften. Ging ich zu Splash die inzwischen fertig war und führte sie aif den putzplatz wo ich sie anban. Heute stand bodenabeit an. Also holte ich ihren Putzkasten und begann sie zu putzen. Colin puzte währen dessen Carry On my wayward Son. Als ich ferig war führte ich die junge Stute in die Halle, auf dem weg trafn wir Jayden,Anu und Juan die gerade in den Stall gingen. Ich arbeitete ca. eine halbe Stunde mit Splash bevor ich sie auf die Koppel führte wo auch gerade Jayden mit Keezheekoini und Juan mit Finest Selcetion. Anu war gerade auf dem Platz mit Elf Dancer beschäftigt. Ich lief zum Stall und begann nun All Hope Is Gone zu putzen. Da Anu auch gerade Uschi puzte beschloss ich ihr zuzeign wi man eine Kutsche lenkt. Als wir gerade die Pferde anschirrten kam Colin mit Citzien Fang vorbei. Als alles saß fuhren wir los. Auif dem Ausreit weg trafen wir Jayden der gerade mit Ardehel und Delyx einen Spatziergang machte. Zurück fuhren wir an den Fohlen koppel vobei wo Blue Heart und Worrior of Light schon fröhlich rumtollten. Außerdem ritt Colin gerade Rosi auf dem Platz. Langsam begann sie ein richtig gutes Pferd zuwerden. Zurück schirrten wir Uschi und Hope ab und brachten sie auf die Koppel. Auf meinem Plan standen zunächst Illiada und Avicii. Diebeiden sollten heute in der Halle frei laufen: Also holte ich sie aus dem Stall und ließ sie sich eine Stunde auspowern. Währen Juan mit British Gold arbeitete, machten Colin, Anu und Jayden mit Little Buddy,Aschenflug und Wo der Wolf heult ein trainigsrennen machten. Als ich die Stuten auf die Weide gebracht hatte nahm ich mir Dorn und machte einen Distanzritt. Ich ritt hoch an den Koppel und sah das auch Violá,Cassini´s Girl, Ice Rain und Acerado inzwischen auf der Koppel standen. Als auch Dorns training abgeschlossen ging ich in den Stall um ihn abzusattel. Colin war grad mit Griselda auf dem putzplatz und die Stute zickte mal wieder was das zeug hält. Plötzlich stieg die Stute und erwischte Coin mit dem huf im Gesicht. Eschrocken drückte ich Dorn gerade Anu in die Hand die gerade Miss Leika rausführet, und stürmte zu Colin rüber. Zum Glück gings ihm gut pis auf eine Platzwunde kanp unterm Auge. Ich Stellete Griselda schnell zurück in die Box, bevor ich mit Colin ins Haus ging um ihn ersteinmal zu verarzten. Ich erteilte Anu, Juan und Jayden noch lezte Aufgaben und dann fuhr ich mit Colin ins Krankenhaus. Nach 3 1/2 Stunden war die Wunde genäht und wir zurück auf dem Hof. Die 3 hatten sich inzwischen auch um Abadon All Hope, Lamira, Nabuko, Possybility, Whats Happen in the Dark, Elvish Beauty, Crystal Sky, Maskotka und Promise of Sundance gekümmert. Da es spät war und langsam kalt wurde holten wir alle Pferde rein. Nun bekamen alle ihr abendessen. Ich und Colin bliebn noch kurz im Stall, bevor auch wir reingingen.

      Weihnachten auf der Lake Mountain Ranch
      24.12.2015, Wolfszeit

      Ich wachte davon auf das Colin aus dem Bett steig. Normalerweise schlief er noch wenn ich aufstand. „Morgen Schatz“ sagte ich und stieg auch aus dem Bett. „Frohe Weihnachten, Luchy“ erwiederte er und gab mir einen Kuss. Ich zog mich an und ging in die Küche. Es roch nach Weihnachten. Auf dem Tisch stand ein Telle mit Sepkulatius und eine Kanne Kaffe. Sachscha, Jayden und Anu saßen bereits am Tisch und riefen“Föhliche Weihnachten, Luchy“. Ich liebe die drei dafür das sie immer an alles dachten. Colin und Rinnaja kamen auch runter und alle Frühstückten munter miteinander. Als alle fertig waren gingen Colin und ich zusammen in den Stall wo Fashion Girl uns zu wieherte. Ich kraulte die Stute kurz bevor ich mir Elvish´s und Abodon´s Halfter nahm. Ich holte erst Elvi aus ihrer Box und band sie, auf der Stallgasse an. Anschließend holte ich Abadon aus ihrer Box, band Elvi los und ging mit den beiden zur Koppel. Ich öffnete das Tor und warte kur bis Colin mit Miss Griselda Braun kam die in lezter Zeit immer schwerer zu händeln war. Als er da wr schloss ich das Tor hinter ihm und er ließ Griselda laufen, die auch gleich in den Tarb und dann in den Gallop fiel und durch den Schnee buckelte. Ich ließ nun auch Elvish und Abadon laufen. Colin und ich gingn auf die andere Seite des Zauns und schauten zu wie Abadon jetzt mit Grisi über die Koppel düste und Elvi sich glücklich wälzte.Während Grisi anfing zu grasen, begannen Abadon und Elvi sich zu bekannabern. Colin und ich gingn nun zurück in den Stall um British Gold, Rosedealer und Cassini´s Girl zu holen. Ich begüßt Rosi und kraulte sie kurz bevor ich sie zur Koppel führte. Sie war garnicht enfach zu händeln da sie übermütig war. Auf der Koppel angekommen ließich sie Laufen und sie buckelte fröhlich durch die Gegend. Colin kam gerade mit British und Girli als Rosi sich langsam beruhigte. Wir schauten den Pferden kurz zu und ich kaulte British ein bisschen die an den Zaun kam. Nachdem wir alle Pferde auf die verschneite Koppel gebracht hatten begannen Sascha und Colin auszumisten. Während ich mit Jayden das Heu auf den Koppeln verteilte und die Tränken enteiste. Die meisten Pferde sprangen immer noch fröhlich über die Koppeln. Als ich dann mit Anu noch das Kraftfutter in den Boxen verteilt hatte holte ich Uschi und Hope von der Koppel. Ich begann damit Hope zuputzen was nicht lange dauerte da alles unter der Decke schön sauber war.Bei Uschi dauerte es etwas länger da man auf dem Hellem Fell einige Flecken sah. Als beide Saber waren Schirrte ich sie an und fuhr mit dem Schlitten los. Ich fuhr begleitet von dem Glochengeklingel des Geschirrs die übelich Rute durch den Wald. Kur vor dem Hof begegnete ich Jayden der gerade mit Promise und Colore Spalsh einen Ausritt machte. Promise lief brav wie immer am Schlitten vorbei, doch Splash wollte unbedingt Hope abschnuffeln. Hope bleib ruhig während Jayden die junge Stute an uns vobeiführte. Als ich an der Rennbahn vorbei fuhr sah ich wie Colin und Sascha gerade Little und Ash trainierten. Beide Pferde schienen gut in form zusein und auch der Schnee schien für sie kein Hinderniss zusein. Ich spannte Uschi und Hope aus, deckte sie ein und brachte sie zurück auf die Koppel. Anu holte gerade Finest Selection von der Koppel um die Stute zu trainieren.Ich hingegen holte mir Captain um ihn zu longieren. Colin und Scascha brachten gerade Ash und Littel, die ziemlich verschwitz waren zurück und ließen sie abschwitzen. Ich puzte Captain und ging dann in die Hallle um ihn zu longiern. Als ich fertig war deckte ich ihn wieder ein und brachte ihn zurück auf die Koppel. Aus der ferne sah ich Anu und Jayden die gerade Darly und Wolf trainierten. Colin arbeitete gerade mit Keez und Sascha mit Legolas. Ich holte mir nun Dorn von der Koppel.Ihn ließ ich in der Halle laufen da für das Distanztraining zu viel Schnee lag. Als er sich ausgetobt hatte ließ ich Ice Rain und Maskotka in der Halle laufen und etwas frei Springen. Iliada und Avicii galleopierten gerade auf der Rennbahn, während Lamira ertwas Dressur machen musste. Colin übte mit Leika etwas Springen und ich brachte die Stuten zurück uaf die Koppel. Fashion Girl, Nathalie, Possibilety,Nabuko und Ace hatten heute Ruhetag. Ich holte mir Elf Dancer und machte erwas Dressur mit ihm. Er arbeitete gut mit und bekam dafür eine Karotte.Als ich gerade fertig war kam Colin mit jemandem um die Ecke. Sie stelllte sich als Samantha vor. Es war eine trainerin die Colin angheuert hatte um Crystal zu trainierne. Ich freute mich riesig da der Hengst es nötig hatte da die momentanen Lektionen ihn zu langweilen begannen. Ich zeigte ihr ihr Zimmer und ging in den Stall um die Schabracken zu übeprüfen und aus zu wecheseln damit ich die dreckigen Waschen konnte. Alsich fertig war kam Smantha und ich zeigte ihr Skys sattel zeug. Samantha begann sich mit dem Hengst anzufreunden und ich ging ins Haus um eine Pause einzulegen. Colin versuchte Citzien und Carry bei zubring stehenzubleiben auch wenn er wegging. Jayden und Sascha übetn mit Worrior und Happy das veralden und ich Schnappte mir Violá, Delyx und Ardehel und ging mit ihnen Spazieren. Als alles auf dem Hof getan war feierten wir Ausgiebig Weihnachten. Um Mitternacht fiel ich müde und erschöpft ins Bett, wo ich mich an Colin schmiegte und schnell Einschlief.
    • Wolfszeit
      [​IMG]
      3 NEUANKÖMLINGE
      21.02.2016,Wolfszeit

      Ich stand auch und schaute aus dem Fenster über Nacht hatte es kräftig geschneit, nachdem es im lenzten Jahr zwar kalt war ,aber nie geschneit hatte. Ich duschte und zog mich an. Zwischen drin weckte ich noch Colin der noch schlief. Nach dem Frühstück ging ich raus. Es war kalt und man konnte die Atemwölcken sehen. Ich ging zuerst zum „Shettyauslauf“ und schaute nach Ardehel, Violá und Delyx. Delyx tollte fröhlich im Schnee rum während Ardehel gemütlich im Offenstall ihr Heu knabberte. Viola, das Plüschtier unter den Drei, wälzte sich gerade glücklich im Schnee. Ich war froh das die kleinen sowieso ihre Weidedecken trugen sonst wären sie nämlich nass geworden. Als nächstes ging ich in den Zuchtstall der Stuten. Der warme Geruch von Pferden schlug mir entgegen. Nathalie erwartete mich schon und stecke mir ihren Kopf entgegen. Lächelt kraulte ich sie kurz bevor ich ihn der Futterkammer verschwand um das Futter vorzubereiten. Ich verteilte das Kraftfutter in den jeweiligen Eimer. Als in jedem Eimer die entsprechen Portion drin war verteilte ich erst alle Eimer vor den Boxen, bevor ich jedem Pferd sein Futter in den Trog kippte. Im Hengst- und Privatstall kümmerte Colin sich ums füttern. Als alle ihr Kraftfutter mapften verteilte ich noch das Heu. Kaum war ich damit fertig tauchte auch Jayden auf um die Boxen zu misten. Ich ging nun zu Nathalie nahm ihr Halfter vom Halter vor der Box und ging in die Box. Ich halfterte die Stute und kraulte sie noch kurz bevor ich sie zum Putzplatz führe. Dort angekommen band ich den Schecken an und holte ihre Putzbox aus der Sattelkammer. Ich deckte sie aus und begann die Braun-Weiße zu putzen. Die brave Stute stand gelassen da und genoss es. Als ich fertig war holte ich ihr Sattelzeug und eine Abschwitzdecke. Ich machte die Stute komplett fertig und führte sie dann in die Halle. Da es noch früh war war ich komplett alleine. Jayden und Colin waren mit dem misten beschäftigt und Anu ging Morgens am liebsten mit Flocke ausreiten. Ich ritt Nathalie war bevor ich die Abschwitzdecke über die Bande legte. Ich übte einige A Lektionen mit ihr da bald die Tuniersasoin wieder startete. Als ich fertig war legte ich ihr die decke auf und ritt noch etwas Schritt damit sie sich etwas abkühlen konnte. Ich brachte die braun-weiße Stute zurück in den Stall wo ich sie Absattelte und wieder Eindeckte. Da Colin, Anu und Jayden schon alle Pferde auf die Koppel gestellt hatten räumte ich auf und brachte auch Nathalie raus, wo wo Leika schon wartete, da Colin Fashion Girl schon zum tranig geholt hatte. Ich ging nun zum Shettyauslauf zurück um mit Ardehel zu arbeiten. Ich holte ihr Halfter aus der „Shettyhütte“ und holte sie aus dem kleinen Paddock. Da es draußen zu kalt war ging ich mit der kleinen Stute in den Stutenstall auf dem Putzplatz. Ich band sie an und holte ihr Putzzeug. Die kleine neugierige Stute fand alles interessanter als mich , dadurch dauerte das Putzen länger als geplant. Als ich fertig war sattelte ich die Stute was nicht gerade einfach war da sie immer in die Luft schnappte. Als ich sie auch getrenst hatte ging ich in die Halle wo Colin gerade Fashion Girl logierte. Die Stute machte sich schon sehr gut und würde bald schon geritten werden können. Ich machte mit Ardehel einige Western Übungen was heute gut klappte. Als ich fertig war sattelte ich sie ab und räumte alles auf. Gerade als ich sie gerade wegbrachte sah ich dass ein Auto vorfuhr.Das waren bestimmt Lina Valo und Samu Häkkinen,da Juan gegangen war und ein paar mehr Pferde eingezogen waren musste ich neue Stallkräfte einstellen. Die beiden Finnen waren vor kurzem hergezogen und hatte früher selbst eine Ranch die sie aus finanziellen gründen aufgeben mussten. Ich wartete bis sie ausgestiegen waren und begrüßte sie. Ich brachte Ardehel weg und zeigte ihnen erst die Ranch und dann ihre Zimmer. Als ich in den Stall kam sah ich das Anu gerade Ash geholt hatte und fragte sie ob wir ein Trainingsrennen machen sollten. Also holte ich Littel Buddy und stellte ihn neben Aschenflug. Wir putzen die beiden Hengste und sattelten sie. Als wir an den Koppel vorbei zur Rennbahn ritten sah ich wie Blue Heart und Royal Champion durch den Schnee sprangen. Auf der Rennbahn angekommen starteten wir unser Rennen und man sah das beide etwas außer Form waren da die Bahn in den letzten Wochen zugefroren waren. Ash war allerdings etwas besser in Form als Buddy. Ich beschloss noch etwas auszureiten um ihn etwas zu entspannen. Ich beschloss Blue Heart als Handpferd mitzunehmen. Also sattelte ich Buddy im Stall um und holte die kleine Quater Stute. Im Hof stieg ich auf und ritt los. Blue lief brav neben Buddy her. Ich nahm die stecke durch den Wald da diese am Kürzesten war. Als wir wieder kamen brachte ich erst Blue zurück auf die Koppel und dann sattelte ich Buddy ab und brachte auch ihn zurück. Als ich schon mal da war holte ich auch gleich Lady Swan von der Koppel. Im Stall warteten Lina und Samu. „Hi, Luchy wir wollten fragen ob wir helfen können.“. Während ich Lady anband antworte ich:“Klar gerne, ich zeig euch die Pferde für die ihr zuständig sein werdet. Lina du wirst Iliada in Galopp- und Distanzrennen trainieren, Ice Rain in Dressur, Darly Gone Mad in Galopprennen, Whats Happend in the Dark in Dressur, Colore Splash in Dressur, Dorn in Distanzrennen und Sisko in Trabrennen. Samu du wirst für Nathalie, British Gold, Promise Of Sundance, Keezenkoni, Legolas, Captain Morgan und Lady Swan in Dressur trainieren. Genaueres sage ich euch morgen oder gleich bei jedem Pferd. Heute müsst ihr euch nicht mehr um Lady Swan, Captain Morgan, Nathalie, Sisko, Dorn und Darly Gone Mad kümmern. Ich würde vorschlagen wir holen jetzt erstmal British Gold und Ice Rain.“ sagte ich zu den beiden. Ich ging zu den Boxen und zeigte Lina und Samu die Halfter die immer an den Boxen hingen da die Pferde bei uns ohne Halfter auf die Koppel kamen. Es gab zwar auch ein paar Ausnahme Pferde aber das waren wenige. Mit Halftern bewaffnet gingen wir hoch zu den Koppeln. Ich half den beiden British und Rain einzufangen bevor ich mit ihnen zurück zu Swan. Dort angekommen banden sie die Stuten an, bevor ich ihnen zeigte wo das Putz- und Sattelzeug hing. Wir putzen die Stuten und Als alle fertig waren zeigte ich ihnen die Halle damit sie dort trainieren konnten. Mit Swan ging ich etwas ausreiten da sie heute etwas angespannt war. Nach dem ausritt war die Stute deutlich entspannter und ich brachte sie zurück auf die Koppel, Wo sie sich mit Cassini´s Girl austobte. Als ich zurück zum Stall ging kam mir Jayden mit Leika entgegen. Gerade fuhr auch der Anhänger vor der ein neues Shetty brachte. Ich begrüßte Fiona, die den Hengst vorher besessen hatte. Wir luden den Hengst gemeinsam aus und ich zeigte Fiona wo der Hengst stehn würde. Ich ließ ihn erst von draußen gucken und Ardehel und Violá kamen neugierig an den Zaun. Die Ponys beschnupperten sich. Als Alle sich inspiziert hatten ließ ich den Hengst in den Paddock. Es gab ein kurzes Gerangel aber auch das legte sich schnell. Als Fiona sah das alles gut lief verabschiedeten wir uns und sie fuhr vom Hof. Ich blieb noch etwas am Shettypaddock und schaute aus der Ferne Colin zu der gerade mit Nabuko etwas Freispringen machte. Als ich sah das die Shettys ruhig waren, ging ich Uschi von der Koppel zu holen. Ich nahm auch All Hope mit da ich mit beiden ausfahren würde. Also machte ich die beiden am Putzplatz fertig und spannte sie draußen vor den Schlitten. Ich fuhr durch den verschneiten Wald. Die Pferde und ich genossen die Fahrt. Auf halbe Strecke begegnete ich Lina und Anu Die gerade mit Darky und Elf Dancer ausritten. Zurück am Hof kam gerade Samu mit Legolas aus dem Stall. Ich spannte die beiden Kaltblüter ab und brachte sie zurück auf die Koppel. Jayden holte gerade Elvish und Selection Zum Freilaufen von der Koppel. Ich holte mir Geiseldrama von der Koppel und ging mit ihr zum Roundpen, wo gerade Colin raus kam der mit Rosi trainiert hatte. Ich arbeite mit Rosi daran nicht alles zu beißen was ihr in die Nähe kam. Die Stute machte inzwischen Fortschritte da sie nicht mehr alles biss. Als ich fertig war beschloss ich sie noch eine Runde über den Hof zuführen. Colin trainiert gerade mit Sisko auf der Rennbahn und Anu ritt gerade Darly ab. Ich brachte nun Grisi auf die Koppel und holte mir Captain. Mit ihm arbeitete ich etwas an der Doppelloge da ich ihn auf die Kutscharbeit vorbereiten wollte. Als ich fertig war kam gerade Samu mit Keezenkohni um die Ecke. Ich sattelte Captain und brachte ihn zurück zur Koppel. Jayden war gerade mit Makotka auf dem Platz und trainierte sie und Colin holte Lamira von der Koppel. Lina, Smau, Anu und ich holten jetzt Illiada, Wo der Wolf heult, Worrior Of Light und Avicii von der Koppel. Als wir fertig waren gingen wir Auf die Rennbahn. Ich sah das Jayden gerade mit Crystal Sky auf dem Platz einige Lektionen machte. Als wir mit dem Training fertig waren brachten wir alle vier die Pferde zurück. Colin brachte gerade Citzien Fang zurück und die anderen drei holten Promise,Acerado, Colore und Dorn. Ich hingegen machte ein Pause und schaute nach Amigo und den anderen. Colin kam nach einer Weile zu mir und umarmte mich von hinten. „Na, Schatz wollen wir zusammen ausreiten?“ sagte er und gab mir einen Kuss. „ Ja, gerne.“ sagte ich und lächelte.“ Wie gefällt die eigentlich der keine Kerl hier?“ fragte ich ihn und Kraulte Amigo der gerade an den Zaun kam. Colin begann ihn auch zu kraulen und sagte, „Scheint ein netter kleiner Kerl zu sein“. Wir gingen nun Hand in Hand zurück zum Stall und machten Carry On und Abadon fertig. Wir ritten zu unserm Lieblings platz am See, wo wir uns auf den Steg setzen und den Sonnenuntergang genossen. Als wir dann schließlich am Stall zurück waren hatten sie anderen alle Pferde wieder rein geholt. Wir brachten auch die beide ihn ihre Box und gingen rein. Nach dem Abendessen fiel wir beide in Bett.“Der Ausritt heute war toll“ flüsterte Colin mir ins Ohr. „Ja, finde ich auch“ sagte ich, drehte mich um und lächelte ihn an. „Ich liebe dich“ flüsterte ich. „Ich liebe dich auch“ sagte er und gab mir einen Kuss. Wir kuschelten uns aneinander und schliefen ein.
    • Wolfszeit
      [​IMG]
      A NEW YEAR TOGETHER
      27.05.2016, Wolfszeit

      Heute stand ich besonders früh auf, da wir heute das erste Mal einen Teil des Reitschul Konzept testen. Heute war die Shettyschule dran. Um 10 Uhr würden die Ausritte starten. Also ging ich runter und fütterte erst alle Shettys und dann die Pferde. Da es erst 7 Uhr war beschloss ich mir Lady Swan zu nehmen und auszureiten. Ich ging in den Stall und kraulte die Weiße Stute, die mir ihren Kopf entgegen Streckte. Ich halfterte die Stute und brachte sie auf den Puztplatz, bevor ich ihre Putzbox holte. Ich putzte Swan und sie döste etwas vor sich hin. Als sie fertig gesattelt war begegnete ich auch Colin der gerade dran war die Pferde auf die Koppel zu führen. Im Hof stieg ich auf und ritt in den Wald. Da es heute Nacht geregnet hatte, roch es angenehm frisch und die Wassertropfen glitzerten an den Bäumen und Blätter. Swan genoss den gemütlichen Ausritt sehr und schnaubte ab und zu zufrieden. „Guten Morgen Jayden“ rief ich den jungen Mann zu als wir uns begegnet.
      Ich ritt gerade in den Wald, damit Selection sich noch etwas entspannte. Als wir ein Stück geritten waren traf ich Luchy, die gerade von ihrem Ausritt zurückkehrte. “Hi Luchy, auch schon auf“ rief ich ihr zu, bevor Ich l Selection ihren Weg selbst wählen ließ und zu meinem Erstaunen, wählte sie den Weg zum See. Dort angekommen ließ ich Stute trinken und auch bis zu den Fesseln hinein treten da es schon warm genug war.

      Um punkt halb 10 stand ich vor dem Shettyauslauf und wartete auf Luchy. Ich war sehr aufgeregt und war gespannt ob das klappen würde mit der „Shettyschule“. Als Luchy endlich kamen holten wir Amigo, Ardehel und Violá aus dem Paddock um sie zu putzen. „Lass Cremella l bei Delyx, sie ist noch nicht weit genug ausgebildet.“ Sagte Luchy. Außerdem sollte heute ein neues Fohlen aus England kommen. Luchy und ich deckten die Ponys aus, putzen sie und statteten sie mit Pad und Longiergurt aus. Die Kinder sollten erst einmal das Pony kennenlernen. Als wir gerade fertig waren kamen schon die Eltern mit ihren Kindern. Während Luchy mit den Eltern über das Konzept redete erklärte ich den Kinder Grundlagen zum Umgang mit dem Pony. Als alle Ponys nun auch mit Trense ausgestattet waren durften die Kinder auf die Ponys. Ein kleines Mädchen namens Ella ging auf die flauschige Violá, der kleine, blonde Ethan ging auf Ardehel und ein kleines braunhaariges Mädchen namens Cloe ging auf Amigo. Ich Erklärte den Eltern wie sie die Ponys führen müssen und dann ging es eine Runde ins Gelände.

      Als ich in den Stall ging kam mir Colin mit Rosedealer entgegen. „Hi Anu, wollen wir mit Avicii und Buddy ein trainigsrenne machen?“ fragte ich die junge Frau die gerade die braune Stute putze.“Ja, klar gerne“erwiederte sie und ich holte Ash aus der Box. Als wir zur Rennbahn rübergingen sah ich Samu mit British Gold auf dem Platz. Wir ritten die beiden Hengste warm bevor wir ein Trainigsrennen machte. Ich gewann mit Buddy mit knappen Vorsprung. Wir brachten die Hengste zurück und auf der Koppel begegnete mir Colin mit Nabuko. Er holte sie gerade von der Koppel. Ich holte mir Whats Happend in The Dark und ritt etwas mit ihr aus.

      Ich hatte gerade Uschi und Hope fertig geputzt. Ich spannte die beiden an und beschloss einen Runde durch den Wald zu fahren. Auf dem Weg begegnete ich Luchy die gerade mit Darky unterwegs war.

      Ich brachte Darky auf die Koppel und holte stattdessen Dorn und machte ich fertig fürs Distanz Training. Ich ging also mit ihm ins Gelände und er arbeite gut mit. Zurück am Hof begegnete Ich Colin der grade mit Lamira und Fashion Girl in die Halle ging. Ich brachte Dorn weg und holte Color Splash um sie zu longirern. Also ging ich mit ihr in die Halle und begann sie zu longieren damit sie die Gangarten besser lerne. Als ich sie zurück auf die Koppel führe begegnete ich Samu der gerade mit Nathalie und Promise Of Sundance in die Longierhalle ging. Ich hingegen holte Miss Griselda Braun und ging mit ihr auf den Platz. Momentan übte ich mit ihr noch vom Boden aus da wir festgestellt hatten das sie ihre Aggressionen durch einen eingeklemmte Nerv bekommen hatte. Das war zwar gelöst aber jetzt musste sie neues Vertauen gewinnen. Nachdem ich fertig war brachte ich die Stute auf die Koppel und holte den kleinen Neuzugang. Caillen ließ sich brav einfangen und ich nahm ihn mit zum Putzplatz wo ich den kleinen gründlich putze. Ich ging anschließend mit ihm in die Halle und longierte ihn ausgiebig. Anschließend brachte ich ihn zurück in den Paddock wo er fröhlich mit Delyx herrumsprang.

      Ich hatte gerade Citzien Fang gesattelt und ging mit ihm etwas auf dem Platz wo ich einen kleine Trail Parcours aufgestellt hatte. Citzien ging brav über jedes Hindernis drüber. Zum Abschluss machte ich etwas Bodenarbeit mit ihm. Auch hier arbeitete er brav mit und somit ließ ich am Ende zurück auf die Koppel. Da Lina heute viel zu tun hatte mit der Shetty Schule beschloss ich mir die kleine Quater Stute Blue Heart zu schnappen. Auch mit ihr ging ich auf den Platz ich wollte nämlich mit ihr üben über eine Plane zu laufen.

      Lina war gerade damit fertig geworden die Shettys aufzuräumen also fragte ich“ Wollen wir zusammen ausreiten gehen?“. „Gerne Jayden, ich hole nur schnell Illiada.“. Ich holte Cassini´s Girl und wir beide putzen die Stuten ausgiebig auf dem Putzplatz. Als wir beide fertig waren stiegen wir im Hof auf und ritten los. Wir ritten Richtung Feld damit die Stuten auch mal ordentlich Galoppieren konnten.

      Ich hatte gerade Wo der Wolf heult und Worrior fertig gemacht als Luchy mit Saturn in den Stall kam. „Uns wie liefs mit ihm?“ frage ich neugierig. “Es lief super Anu, er macht fortschritte“ Sie hatte gerade mit dem Hengst trainiert da er Schwierigkeiten mit der Koordination hatte. Ich schwang mich auf Wolf und nahm Worrior als Handpferd mit. Ich ritt durch den Wald da Wolf dort meistens entspannter war.

      Ich hatte Captain gerade von der Koppel geholt als mir einfiel das der Hengst heute frei hatte. Also brachte ich ihn zurück. Dafür holte ich Keez und Ice Rain. Ich ließ die beiden Stuten in der Großen Halle etwas laufen und beide wälzten sich erst einmal. Als beide sich etwas ausgepowert hatten ließ ich sie zurück auf die Koppel. Als letztes für heute war noch Legolas dran. Ich machte den Hengst fertig und ritt mit ihm ein paar Dressur Übungen.

      Ich kam gerade mit Jayden vom Ausritt zurück als er mich fragte ob ich nicht Sisko mit Crystal in di Halle packen wollte. Also sattelte ich Illa ab und brachte sie auf die Koppel. Anschließend schnappte ich mir Sisko und Crystal und ließ sie laufen. Die Hengste powerten sich erst aus bevor sie sich wälzten und anschließend sich noch etwas kraulten. Das nenn man echte Männer freundschaft.

      Ich hole gerade mein letztes Pferd für heute da Floke und Elf Dancer heute frei hatten. Also Sattete ich Ace und wollte mit ihm in die kleine Halle doch da ließ Lina gerade Sisko und Sky laufen. Also gesellte ich mich zu Jayden und Legolas in die Große Halle.

      Nach dem Ausritt war ich fertig das Leika, Beauty und Masko heut frei hatten. Also begann ich damit die Pferde von der Koppel in den Stall zu holen.
      Da vor ein paar Tagen unser Jahrestag gewesen war, aber Luchy an dem Tag auf Fortbildung war hatten wir beschlossen das heut Nachzuholen als holten wir Abadon und Carry raus und machten sie für den Ausritt fertig. Wir beschlossen zu dem See zu reiten wo alles Begonnen hatte.
    • Wolfszeit
      [​IMG]
      20.10.2016, Wolfszeit
      Heute war wieder viel los auf der Ranch. Ich kam gerade mit Cailean und Delyx vom Spaziergang zurück, als Samu mir gerade mit Swan entgegen kam. Swan lahmte. Samu erzählte das Miss Griselda Braun mal wieder gezickt hatte und dabei Swan erwischte. Das bedeutete wieder Einzelhaft für Grisi. Ich stellte die beiden kleinen AMH- Hengste zurück auf den Paddock und holte schnell einen Strick um Grisi von der Koppel zu holen. Damit sie trotzdem Auslauf hatte stellte ich sie auf den Paddock. Danach ging ich in den Stall um mir Swans Bein anzusehen. Ich weiß Samu an das Bein zu kühlen bis der TA kam. Also band er die Stute am Putzplatz an und holte einen Wassereimer, worein er Swans Bein stellte.

      Ich ging inzwischen zu Caruso um mit ihm zu trainieren. Eigentlich wollte ich mit ihm in die Halle allerdings waren dort gerade Anu und Jayden mit Selection und Flocke am Trainieren. In den Roundpen konnte ich auch nicht da dort gerade Colin ein Join Up mit Blue Heart machte. Also ging ich auf den Dressurplatz. Lina war gerade mit Ardehel, Violá, Cremella und Amigo und den Kindern auf einem Ausritt. Also begann ich mit etwas Bodenarbeit mit Caruso. Der New Forest Hengst reagiert schon gut auf Körpersprache sodass wir langsam beginnen konnten ihn auf den Sattel vorzubereiten. Als ich mit Caruso fertig war kam auch schon Anu mit Acerado auf den Platz. Ich stellte Caruso weg und holte Uschi und All Hope Is Gone. Ich putze beide gründlich und legte ihnen dann das Geschirr an. Ich wollte sie wieder an die Kutsche gewöhnen da ich sie im Winter gerne vor dem Schlitten hätte, außerdem sind sie trotz ihrem Größenunterschied ein super Gespann. Auf dem Weg durch den Wald begegnete ich Jayden der gerade mir Cassi und Ice unterwegs war. Zurück im Stall berichte Samu der gerade mit dem Tierarzt gesprochen hatte, berichtete das Swans wunde nur halb so schlimm war. Die Stute hatte nun ca. 1 Woche Boxenruhe und der Kühlverband sollte regelmäßig gewechselt werden.

      Samu holte nun Nathalie auf den Puztplatz und begann die Stute zu putzen, während ich die beiden Kaltblüter fertig machte und eindeckte um sie wieder auf die Koppel zu stellen. Ich brachte gerade Uschi auf die Koppel als Anu mit Aschenflug von der Ovalbahn kam. Als ich zurück im Stall war, um Hope zu holen hörte ich wie Lina, die gerade mit Snow fertig war, vorschlug mit Samu ausreiten zu gehen. Als Hope auf der Koppel war holte ich Elvish Beauty von der Koppel und stellte sie auf den Putzplatz wo schon Nathalie und Lilia standen. Währen ich die Stute putzte hörte ich wie Samu und Lina beschlossen Gold und Herkules als Handpferd mitzunehmen. Als ich beim Satteln war verließen sie gerade den Stall um die beiden von der Koppel zu holen. Ich hingegen sattelte meine Schimmelstute und ging mit ihr in die Halle um mit ihr zu arbeiten. Die Stute arbeitete gut mit und als ich sie trocken ritt kam Jayden mit Crystal auf den Platz. Ich ritt mit Elvish vom Platz und ritt mit ihr noch eine kleine Runde im Gelände, damit sie entspannen konnte. Zurück am Stall sattelte ich sie ab und brachte sie zurück auf die Koppel.

      Als nächstes holte ich Saturn von der Koppel. Mit ihm wollte ich nur Bodenarbeit machen da ihm seine Ataxie an den kälteren Tagen wie heute besonders zu schaffen machte. Ich holte Saturns Knotenhalfter und ging mit ihm in die Halle wo auch gerade Colin mit Nabuko übte. Ich machte mit Saturn nur leichte Arbeit und stellte ihn anschließend unter das Solarium. Ich stellte ihn gleich zurück in die Box da es inzwischen noch Windiger geworden war. Anu hatte Avicii nach dem Training auch in die Box gestellt damit die Stute trocknen konnte. Ich holte also nun noch Little Buddy von der Koppel und ließ ihn in der Halle die inzwischen leer war laufen. Danach stellte ich ihn noch etwas in die Führanlage in der auch schon Wolf, Darky und Dorn standen. Jayden kam gerade mit Masko und Sasancho vom Ausritt zurück. Ich hingegen holte Captain und longierte ich etwas bevor ich auch ihn in die Boxstellte.

      Da es nun langsam dunkel wurde war es Zeit die Pferde von der Koppel zu holen. Samu kam gerade von Sisko und Legolas zurück. Auf dem Weg zur Koppel begegnete ich auch noch Promise und Colore Splash entgegen. Als ich gerade Abandon gehalftert hatte sah ich auch Jayden der Elf Dancer und Sasancho holte. Als ich Abandon wegestellt hatte sah ich auch das Colin Citzien und Carry geholt hatte. Ich begann das Futter zu verteilen währenddessen die anderen die Pferde reinholte als alle Pferde zufrieden mümmelnd im Stall standen. Ging ich rein und aß gemütlich mit allen zu Abend. Nach und nach verzogen sich alle auf ihre Zimmer nur Colin und ich saßen noch zufrieden vor dem Kamin. Gemütlich an einander gekuschelt schliefen wir ein.
    • Wolfszeit
      [​IMG]
      17.02.2017, Wolfszeit

      Ich kam erst in den Stall als Lina und Jayden schon dran waren Mini Cookie, Amigo, Ardehel und Cremella fertig machten. Ich ging zu Lady Swan und putzte die Stute, bevor ich sie sattelte. Heute ging ich nur kurz ins Gelände mit ihr wo ich Anu mit Flocke begegnete. Als Swan auf der Koppel stand sah ich Colin und Nabuko beim Training zu. Ich liebte es ihm zuzusehen. Wie er sich bewegte und wie er sogar mit schwierigen Pferden klar kommt. Als er fertig war kam er zu mir. „Hi Schatz“, begrüßte ich ihn. „Der kleine Läuft ja inzwischen richtig gut“. „Das tut er“ antwortete Colin und küsste mich. Ich hielt ihr etwas länger fest als nötig aber ich liebet seinen Duft. Nabuko stupste uns ungeduldig an. „Ist da jemand eifersüchtig“ lachte ich. Auf dem Weg zu stall sah ich das Lina mit den Ponys inzwischen Weg war und Jayden mit Delyx trainierte. Während ich Nabuko für Colin absattelte brachte er Dorn in die Führanlage wo bereits Sisko drin stand. Samu half Jaxden unter seiner Anleitung trainierte er Cailean. Als ich Nabuko abgesattelt hatte rachte ich ihn auf die Koppel zu Carouso. Anu kam gerade mit Dorn zurück als Jayden und Samu sich nun Snowithe holten. Ich schaute noch kurz überall nach dem rechten bevor ich Colin und ich in Stadt führen um noch einiges zu erledigen
    • Wolfszeit
      [​IMG]
      29.07.2017, Wolfszeit

      Als ich heute in den Stall kam hatte Colin schon alle Pferde gefüttert. Also ging ich direkt zu Keks. Die Stute hatte schon gefressen sodass sie aus der Box schaute. Ich strich der Stute die Stirn bevor ich ihr ein Leckerli zustecke. Heute war Bodenarbeitstag. Also holte ihr ihr Bodenarbeitshalfter aus dem Spind und ging zurück zu Keks. Ich halfterte sie und ging mit ihr zum Springplatz wo ich schon etwas vorbereitet hatte. Dort stand ein Kinderwagen. „Na Keksi, das wird uns in 4 Monaten wird uns das Ding da uns öfter begleiten.“ flüsterte ich der Stute ins Ohr. Mit Gespitzten Ohren ging Keks ein paar Schritte auf den Kinderwagen zu. Ich lobte die Stute und ging auf den Kinderwagen zu. Nun kam Keks direkt an den Kinderwagen ran. Vorsichtig schnüffelte sie daran. Als sie dieses Ding als ungefährlich identifiziert hatte stupste sie es an. Als der Wagen ein Stück rollte schrak sie zurück. Ich beruhigt die Stute und ermutigte sie wieder den Wagen anzustupsen. Langsam begann Keks Spaß daran zu bekommen und sie Schob den Wagen über den Platz . „Genug Keks“sagte ich und lobte die Stute ausgiebig. Ich brachte sie zurück in die Box und holte Miss Griselda Braun.“Morgen Jayden. Wie läuft es mit Leika?“fragte ich Jayden der mit Miss Leika vom Training kam.“Super, Sie ist in Top Form. Die Tuniersasion kann kommen“ bekam ich als Antwort. Mit Grisi machte ich dasselbe wie mit Keks und auch sie machte gut mit. Nachdem ich mit Grisi fertig war holte ich Lifesaver um ihn aufs Paddock zu stellen. Nachdem er gebuckelt ausgiebig gebuckelt hatte wälzte er sich sodass ich statt einem sauberem Pferdchen nun ein paniertes dort stehen hatte. Ich schnappte mir nun also Little Buddy putze den Braunen Hengst und schnappte mir den Halsring und ritt mit ihm eine gemütliche Runde durch den Wald. Am See machten wir eine pause ich legte mich in den Schatten und Buddy graste etwas. Ich musste wegedöst sein denn ich wachte davon auf das mich jemand umarmte. Ich schlug die Augen auf und blickte in die baluen Augen von Colin. „Ich liebe dich, mein Schatz „sagte er zu mir. Ich musste Grinsen „Woher wusstes du das ich hier bin?“. „Das ist dein Lieblingsplatz“. Wir plantschten noch etwas mit den Buddy und What's Happend In The Dark im See bevor wir zusammen zurück ritten. Als ich Buddy weggebracht hatte Sammelte ich mein paniertes Pferdchen vom Paddock ein und spitze ihn ersteinmal ab bevor ich ihn zu den anderen auf die Koppel ließ. Nun war Blue Heart dran ich schnappte mir ihr Knotenhalfter und machte ein kleines Join Up mit der Stute und ließ sie dann auch zurück auf die Koppel. Zufrieden sah ich den Pferden zu wie sie spielten und dann ging ich ins Haus um auf die neuen Mitarbeiter zu warten die sich angekündigt hatten. Als es klingelte öffnete ich die Tür. Vor mir stand ein großer, bolder Junger Mann. Das besondere an ihm war er hatte ein braunes Auge und eins das zu ¾ blau war. „Hallo ich suche Frau Montrose“ sagte er. „Ja, das bin ich und sie können ruhig Luchy sagen wir duzen uns hier. Und sie sind Jonathon Sherwood?“. „Sag doch Jace“. „ Wir warten noch kurz auf dn anderen neuen Mitarbeiter damit ich nicht alles zweimal erklären muss, aber komm rein „. Jace kam rein und ich zeigte ihm das Wohnzimmer. Kurz darauf kam Colin rein. „Das ist mein Verlobter, Colin und das ist Jace einer der neuen Mitarbeiter. „. Colin setzte sich dazu. Ich wollte gerade in die Küche gehen als es wieder klingelte ich ging zur Tür und ein dunkelhaariger junger Mann stand dort. „Sie müssen Alexander Lightwood sein. Ich bin Luchy die Cheffin hier“. Ich holte noch Jace dazu und schon begannan wir mit unserer Führung. Dort hinten in der Scheune wird die Einstreu und das Futter gelagert. Wir gingen rüber zu der großen Halle und den Privatställen und dann zeigen ich auch den Rest des Hofes am Ende gingen wir sind die Sattelkammer des Privatstalls. „Dieser Traingsplan hängt in allen Sattelkammer. Alec du bist für Cassini's Girl, Don Carlo, Elvish Beauty,Finest Selection, Legolas und Maskotka zuständig. Jace du kümmerst dich um All Hope Is Gone, Ardehel, PFS'Caillean, Captain Morgan, Delyx und BS'Little Snowwithe. Du findest deine Pferde in den Shettyoffenställen und im Privatstall und Alec deine Pferde stehen in den Zuchställen. Gearbeitet wurden die alle heute schon also wenn ihr noch etwas mit den Pferden machen wollt nur wenig außerdem müssen die heute noch gefüttert werden ich bereite euch das Fütter für heute vor.“ sagte ich zeigte ihnen noch einiges und brachte sie zum Schluss zu ihren Zimmen. Ich ging zurück zum Stall um das Futter zu machen wo ich auf Lina traf die das Futter für Cremella, Amigo, Lady Swan, Mini Cookie, Promise Of Sundance, Violá, Aschenflug, Avicii, Liliada,Wo der Wolf Heult und Mystic Fantasy Dahlia. Ich bereitet das Futter für meine Alecs und Jace Pferde vor. Das Futter für Darky, Rosendaler, Mas'uda, Citzien Fang, Carry On My Wayward Son, Anbadon All Hope, Acerado, British Gold, Leika, Nathalie und Saturn stand bereits auf den Wagen so das Elias das stpäter verteilen konnte.
    • Wolfszeit
      [​IMG]
      20.12.2017, Wolfszeit


      Ich fütterte erst alle Pferde ich fing an bei Promise of Sundance, Maskotka, Finest Selection, Colour Splash, Elvish Beauty und Mystic Fantasy Dahlia. Als alle Pferde gefressen hatten brachte ich die Pferde auf die Koppel. Zuerst Ice Rain, British Gold, Avicii, Dahlia und Liliada. Zufrieden begannen alle zu grasen. Als nächstes waren Don Carlo, Lifesaver, Herkules, Ace und Crystal Sky an der Reihe. Carlo und Sky wälzten sich erst einmal. Elf Dancer, Legolas, Little Buddy und Aschenflug ließ ich nacheinander in der Halle laufen. Wo der Wolf Heult und What's Happend In The Dark ließ ich auf dem Laufband laufen. Rosendaler, Blue Heart, Abadon All Hope und Lady Swan standen unter der alten Eiche auf der Koppel und beknaberten sich gegenseitig. Carry On My Wayward Son, Citizen Fang, Caruso und Nabuko wurden nur leicht bewegt bevor auch sie auf die Koppel durften.
    • Wolfszeit
      [​IMG]
      ALTE BEKANNTE, TEMPRAMENTVOLLE GÖTTER & PFEFFERMINZE
      24.05.2018, Wolfszeit

      Luchy| Ich schrecke auf, weil es sehr laut klingelte neben meinem Ohr. Ich tastete nach meinem Handy und schaute darauf. „Götter mit Pfeffer abholen <3“. Etwas verwirrt wischte ich über das Display und der Wecker verstummte. „Was ist den Schatz?“ ertönte eine verschlafene Stimme neben mir. Ich drehte mich zu ihm und küsste ihn. „Ich muss gleich los die vier neuen Pferde abholen“. Colin zog mich an sich heran. „Und was ist, wenn ich dich nicht gehen lasse?“ raunte er mir mit seiner herrlich rauen Stimme ins Ohr. „Dann wird Jamie wohl sehr enttäuscht sein, das sein Pferd nicht auf den Hof kommt“ Ich küsste ihn noch einmal „Nutz die Zeit solang Aleen noch schläft“. Ich schälte mich aus dem Bett und nahm die Kleider vom Stuhl die ich gestern dort schon bereitgelegt hatte und ging ins Bad um mich zu duschen. Als ich angezogen und fertig gestylt war ging ich rüber zum Unterhaus um Jamie zu holen. Der Schotte war schon seit ca. einer Woche auf der Ranch und hatte sich mit dem Araber Hengst What’s Happen In The Dark angefreundet. Heute wollten wir allerdings seine Highlandponystute Ursel- Dei Bäringötting und noch 3 Hengste abholen.Es dauerte nicht lange bis wir im Auto saßen den Hänger hatten wir gestern schon fertig gemacht und angehängt.
      „Was sind das eigentlich für Pferde die wir noch abholen?“ fragte Jamie. „Einmal wäre da ein super schicker Hannoveraner Hengst. Er heißt Lancasters Peppermint, ein Balck Apaloosa, 3 Jahre jung und noch Roh. Großmutter ist meine Cassini’s Girl und Mutter ist Code of Mystic Girl. Er kommt aus hier aus Kanada.“. „Das kling ja interessant. Wer hat die ehre ihn einzureiten?“, fragte Jamie amüsiert. „Na ich natürlich“. Dann haben wir noch einen naja man könnte sagen alten Bekannten. Royal Champion stammt ursprünglich aus unserer Zucht. Der kleine Mann ist inzwischen 4 Jahre alt und noch hübscher als er als Fohlen war. Und der dritte im Bunde ist Zanaro. Ein wunderschöner Vollblut Hengst. 7 Jahre alt super Stammbaum einfach ein Traum.“ Ich begann über die Hengste zu schwärmen und nach 5 Stunden waren wir dann auch am Flughafen angekommen. Wir mussten noch circa eine Stunde warten in der wir erst einmal frühstückten. Als dann endlich die Pferde kamen verluden wir die vier und machten uns auf den Rückweg.
      Um 3 Uhr nachmittags waren wir wieder auf der Ranch. Dort luden wir erst Champion und Zarano aus und ließen sie zusammen auf die kleine Hauskoppel. Peppermint bekam ein abgetrennten teil der Hauskoppel da er die anderen beiden Hengste noch nicht kannte. Da Cassi, Voilá und Cremella und die Esel gerade auf der Koppel standen durfte Ursel gleich erst einmal in Ruhe ihren Auslauf erkunden. Die Stute wälzte sich erst einmal im Sand und erkundete dann den Auslauf. Als ich sah das die Hengste friedlich nebeneinander grasten holte ich Little Buddy von der Koppel.
      Ich packte ihm das Sidepull drauf und schwang mich auf seine Rücken, was bei einem 170 m großem Hengst nicht gerade einfach ist. Ich ritt mit ihm eine gemütliche Runde im Schritt zum Campingplatz wo Vicky uns begeistert begrüßte. Am Campground machten wir eine kurze Pause wo Vicky sich begeistert um Buddy kümmerte. Nach unserer Rückkehr entließ ich den Hengst wieder auf die Koppel und begab mich ins Haus.
      Dort wurde ich schon von Colin mit Aleen erwartet. „Na meine süßen? „sagte ich und küsste Colin bevor ich Aleen nah die mir freudig ihre Ärmchen entgegen reckte. Während Colin in den Stall verschwand setzte ich mich mit Aleen auf die Terrasse von der aus man die Hengste auf der Koppel sah. Als Aleen eingeschlafen war, war es auch Zeit die Pferde wieder reinzuholen. Ich brachte Aleen in ihr Bettchen und begann mit den anderen die Pferde von der Koppel zu holen. Als alle Pferde in ihren Boxen und Ausläufen standen schaute ich noch kurz beim Hallenauslauf vorbei. Ursel, oder von Jamie auch liebevoll Bärin genannt, stand mit den anderen Pferden, Ponys und Eseln am Heu und fraß zufrieden. Zurück im Haus aßen Colin, Sheena und ich zusammen zu Abend. Vor dem zu Bett gehen sahen Colin und ich noch einmal gemeinsam nach Aleen, die friedlich schlief. Im Bett redeten wir noch kurz über unseren Tag. „Ich liebe dich Luchy“ raunte mir Colin zu. „Ich liebe dich auch „flüsterte ich und küsste ihn. „Träume süß meine Liebste“. Danach kuschelte ich mich in Colins arme und begleitet von seinem leisen regelmäßigem atmen schlief ich ein.

      740 Wörter
    • Wolfszeit
      [​IMG]

      DER ERSTE HERBSTMORGEN
      27.09.2018, Wolfszeit

      Luchy|Ich trat nach draußen und sah schon direkt die Atemwölkchen vor mir aufsteigen. Ich ging zum Hauptstall hinüber und machte zuerst meinen Kontrollgang. Das ein oder andere Pferd schlief noch während andere fröhlich an ihrem Heu mümmelten. Um das Pferdefrühstück würde sich Elias gleich kümmern. Ich setze als erstes den Kamillen Tee auf, denn heute war Sunny Empires Spezial „Waschtag“. Einmal in der Woche wusch ich ihr Auge mit Kamillen Tee aus da dieser entzündungshemmend wirkt und antibakteriell ist. Zusätzlich entspannt das warme Wasser auch die Augen, der kleinen Stute. Dies lindert Empires Beschwerden gerade, wenn sie einen Schub hat. Danach holte ich die blinde Stute mit Mas‘uda zusammen aus ihrer Gemeinschaftsbox und ging mit ihnen zum Putzplatz. Ich putze als erstes Empires Gesicht. Mit einer weichen Bürste wischte ich ihr die getrockneten Rinnsale aus dem Fell. Die Stute genoss das Wellnessprogramm und schnaubte genüsslich. Inzwischen hate der Tee etwas gezogen und war nur noch lau warm. Damit wusch ich mit einem frischen Einweg Tuch, ihre Augen zweimal aus. Anschließen durften beide Stuten noch etwas von dem Tee trinken. Das war definitiv ihr lieblingsteil der Prozedur. Da die Palominostute aktuell wieder einen Schub hat bekommt sie nicht wie sonst die Bepanthen – Salbe, sondern die vom Tierarzt verschriebene Dexa-Gentamincin Salbe ins Auge. Wie immer lässt die Stute die Prozedur brav über sich ergehen wofür sie auch mit einer Möhre belohnt wird. Masu die ein bisschen döst bekommt ebenfalls eine Möhre. Danach nahm ich ihr die rosa beige karierte Stalldecke ab. Ich putze auch den Rest der Stute gründlich, bevor ich ihr die Winterdecke draufpackte. Obwohl es noch nicht so kalt war, brauchte sie diese, da sie recht kälteanfällig ist. Nachdem Empire sauber war putze ich auch noch Masu. Die temperamentvolle Stute zappelte ein wenig, da sie recht kitzelig war. Nachdem auch sie sauber war bekam auch sie eine Decke drauf. Allerdings eine deutlich dünnere als Empire. Bevor es raus ging gab es noch Futter für die beiden Stuten. Ich führte die beiden Stuten aus dem Stall hinaus und ging noch zwei Runden um den Stall bevor ich sie auf die Hauskoppel stellte. Als nächstes ging ich zurück in den Stall und widmete mich der Mutter von Empire. Walking On Sunshine wieherte mir freundlich entgegen. Sie war schon fertig mit ihrem Frühstück sodass ich sie zum Putzplatz brachte. Dort begann ich sie zu putzen, da sie sich gestern im Matsch gewälzt hatte war das gar nicht so leicht. Also packte ich die Wonder Brush und den harten Striegel aus und kratzte Stück für Stück den Matsch von der Stute runter. Nachdem der Körper der Stute wieder cremefarben war widmete ich mich ihren Beinen. Hier dauerte es länger da ich nicht mit den harten Bürsten ran könnte. Nachdem auch das überwunden war nahm ich noch mit der Kardätsche und der Wurzelbürste die Überreste aus ihrem Fell. Danach gab es noch eine Schmuseeinheit mit Schmusebürste und Lamfellhandschu. Zum Schluss ging es mit Bürste und Mähnenspray bewaffnet an ihr Langhaar, das voller Kletten hing. Ich fegte auch noch den Putzplatz bevor ich die Stute mit Springsattel, Vorzeug und Trense ausstattete. Ich ging mit ihr vor den Stall wo ich aufstieg und zum Springplatz ritt. Das Aufwärmprogramm dehnte ich heute etwas aus, da es doch recht frisch war. Insgesamt war Sunny heute gut drauf es war alles gut bis auf 2 oder 3 verpatzte Absprünge. Zur Entspannung ritt ich noch ein Kontrollrunde über die Koppeln. Zurück im Stall sattelte ich sie ab und brachte sie anschließend auf die Koppel. Als nächstes war die Hannoveraner Stute Keks dran. Ich holte sie schon mit Knotenhalfter aus der Box und ging mit ihr in die Halle um ein wenig Bodenarbeit zu machen. Keks arbeitete gut mit weshalb ich es auch bei einer kurzen Lektion beließ und sie dann auf die Koppel entließ. Little Buddy war nun der nächste Kandidat. Auch diesen Hengst putzte ich ausgiebig bevor ich ihn sattelte. Ich ritt mit ihm heute nur kurz da er etwas steif lief. Auch er wurde danach auf die Koppel entlassen. Royal Champion und Lancasters Peppermint erwarteten den Hengst bereits. Fröhlich galoppierten sie zum Tor. Champion, Pepper und Buddy spielten gemeinsam. Ich sah ihnen noch eine Weile zu bevor ich mich anderen Aufgaben widmete.
    • Wolfszeit
      [​IMG]
      DER NEUJAHRSRITT
      02.02.2019, Wolfszeit
      Luchy| Heute war ich schon früh wach, der Wecker zeigte 4:30 Uhr. Aleen und Colin schliefen noch. Also zog ich mich aus dem Haus. Draußen war es noch Dunkle. Im trüben Licht der Hausbeleuchtung konnte ich meine Atemwölkchen sehen. Ich stapfte durch den Frischgefallen Schnee vorbei an den Ausläufen der Stuten. Ein teil lag noch schlafend im Stroh ein paar dösten im stehen nur Miss Monty die erst seit Oktober bei uns wohne war schon wach. Die kleine eigenwillige Stute kam an den Zaun und ich hielt ihr ein Leckerli hin. Dies nahm sie bereitwillig an und ließ sich noch etwas kraulen, bevor sie wieder zu den anderen Pferden ging. Ich ging weiter durch den unberührten Schnee bis ich an den Außenboxen ankam. Auch hier schliefen noch alle Pferde ich öffnete die Tür von Little Buddys Box. Der Hengst hob den Kopf und weihte mich leise an. Ich schloss die Box und setzte mich zu dem Hengst. „Guten morgen mein großer“ flüsterte ich dem Hengst zu. Ich kuschelte mich an ihn und er legte seinen Kopf in meinen Schoß. So an meinen warmen Hengst geschmiegt schlief ich Nochmal ein.

      Alec| Ich wurde davon wach das mir ein Kissen ins Gesicht flog. Im Türrahmen stand ein frisch geduschter Jace mit einem Handtuch um die Hüfte. „Raus aus den Federn, heute gibt es noch viel zu tun“ sagte er. Ich schälte mich aus dem Bett woraufhin Jace in sein Zimmer verschwand. Ich hingegen begab mich in Bad um zu duschen und mich zu rasieren. Frisch gewaschen, zog ich mich also an und begab mich in die Küche. Dort saßen auch schon Jace, Elias, Mathew, Quinn, Lina, Jayden, Samu und Anu. Hazel hingegen stand am Kopfende des Tischs. Obwohl das zierliche Mädchen erst seit einem Monat auf der Ranch wohnte hatte sie sich als erste gemeldet um die Silvesterfeier zu organisieren. „Schön das du auch mal kommst Alec“ sagte sie als sie mich erblickte. „Also da ja jetzt alle da sind, werde ich euch den Plan für heute erklären. Also fangen wir an beim wichtigsten bei den Pferden. Ich habe gestern mit Luchy geredet, die Pferde die nicht am Neujahrsritt teilnehmen, haben heute frei. Wir sollen sie füttern wie immer und dann auf die Koppel stellen. Um 17 Uhr sollen sie dann wieder reingeholt werden damit kein Pferd Feuwekskörper abbekommt oder sich erschreckt und verletzt. Um die Pferde kümmern sich bitte Elias, Mathew, Quinn und Samu. Sheena meinte sie hilft euch dabei noch. Dann brauchen wir ein Dekoteam das besteht auch Alec, Jace, Jayden und mir. Alec du fährst bitte mit Jace zum Waldhaus dekorierst, und bereitest alles vor mit dem Punsch.“ Ich holte mir einen Kaffee und setzte mich zu ihm. „zu guter Letzt noch das zweite Pferdeteam. Das besteht aus Lina, Anu und Jamie hilft euch. Ich werde später auch noch helfen und Luchy und Colin wollten auch dazustossen sobald sie so weit sind. Die Pferde müssen geputzt und eingeflochten werden. Die mit kurzer Mähne bekommen Wickelzöpfe die anderen spanischen Zöpfe. Der Schweif wird französisch eingeflochten und bekommen Lichter in Mähne und Schweif. Dazu bitte alle Pferde bandagieren die Bandagen findet ihr in der Sattelkammer vom Tor Stall. Die Liste mit den Pferden die geritten werden hängt dort ebenfalls…“.

      Jamie| Heute waren alle in Aufruhe, weil heute der Neujahrsritt stattfinden sollte. Ich hatte die Gelegenheit früh morgens genutzt und hatte mir Baroness of the Guard geschnappt und war mit ihr Los geritten. Ich genoss den warmen Körper unter mir in der kalten Luft. Ich spürte die Bewegungen des kräftigen Ponys unter mir. Ich ritt auf das Bergplato. Ich schloss die Augen. Man hörte nichts mehr außer den Atem der Schimmelstute und das Knirschen des Schnees unter den Hufen der Stute.

      Luchy| Während alle daran waren den Hof zu schmücken die Pferde zu versorgen und zu putzen hatte ich Aleen Colin überlassen und half Lina dabei die Kutsche zu dekorieren. Nachdem die Kutsche leuchtete wie ein Tannenbaum, holten wir Nabuko um ihn zu putzen seine Mähne zu waschen und dann einzuflechten. Auf dem Weg zum Auslauf sah ich, das der Hof inzwischen glitzerte und leuchtete. Auf meinem Weg zur Koppel begegnete ich Lina, die gerade PFS‘ Caillean, Delyx und Amigo auf die Koppel brachte. Ich machte mich hingegen auf den Weg zu Keks. Die Stute stand noch auf der Koppel. Mas’uda, Sunny Empire, Keks und Walking On Sunshine rannten fröhlich durch den Schnee. Als ich nach Keks rief kamen gleich die ganze Herde angelaufen. Ich kraulte alle ein wenig bevor ich Keks einsammelte und sie zum Stall führte. Nathalie, British Gold und Crystal Sky standen bereits eingeflochten im Stall, legendlich die Lichterketten fehlten noch. Ich begann meine Stute zu putzen. Als ich damit fertig war, ölte ich ihre Hufe und Anu begann sie einzuflechten. Inzwischen waren auch die ersten Reitschüler eingetroffen um die sich Lina bereits kümmerte.

      Emily| Elena und ich waren schon ganz aufgeregt als wir ins Auto gestiegen waren. Heute war es soweit wir durften am Neujahrsritt teilnehmen. Auf dem Hof angekommen sprangen wir förmlich aus dem Auto. Lina, unsere Reitlehrerin wartete bereits vor dem Stall auf uns. „Hallo ihr zwei“ begrüßte sie uns. „HALLO, wen reiten wir ????“ fragte Elena aufgeregt. „Elena du hast Maskotka und Emily du reitest heute Promise Of Sundance. Zusammen mit Lina gingen wir nun in den Stall und jeder von uns holte sein Pferd. Wir begannen zu putzen und Lina half uns dabei. Und flocht Mähne und schweif der Stuten wunderschön ein. Die Schweife waren wunderschön bis zum Ende der Schweifrübe geflochten und darin war eine kleine Lichterkette eingeflochten. Maskotkas Mähne wurde von einem wunderschönen breiten Zopf geziert wo ebenfalls eine Lichterkette eingeflochten war. In Promise Mähne waren Mähnenclips in kleinen Zöpfchen eingearbeitet. Inzwischen hatten wir unsere Pferde gesattelt und getrenst und waren auf den Hof gegangen um die anderen zu Treffen. Wir waren die langsame Gruppe und würden deshalb zuerst losreiten. Auf dem Hof standen 9 Pferde. Darunter Keks. Sie war das Pferd der Chefin, aber jeder möchte sie da sie immer freundlich an den Zaun kam um ein Leckerli abzustauben. Neben Keks stand eins der niedlichsten Pony auf dem Hof. Minnie Maus war zwar noch nicht lange auf dem Hof aber jeder liebte sie. Finest Selection, die Stute die ich auch manchmal ritt stand auch auf dem Hof. Ein Pferd sah besonders hübsch aus. “Elena sachu mal das Fell von dem Pferd da glänz wie Gold“sagte ich zu meiner Freundlin. „Das ist Walking On Sunshine. Das ist auch eines der Pferde der Cheffin.“. Nathlie die Scheckstute mit dem dunkelbraunen Fell wieherte und British Gold stimmte ein. Crystal Sky, der weiße Hengst, sah aus wie ein Geist er leuchtete heller als die anderen Pferde, da sein weißes Fell alles zu reflektieren schien. Nabuko war vor eine Kutsche gespannt die wunderschön leuchtete. Ein großer junger Mann saß ohne Sattel auf Anbadon All Hope und hielt Nabuko fest. Lina half erst uns und dann den andren Reitschüler auf ihre Pferde. Danach setzte sie sich auf den Kuschbock. Neben ihr sahs Aleen die kleine Tochte von deinem Stallbesitzer. Lina fuhr los. Dahinter ritt der Mann auf der schönen goldenen Stute, danach sollten wir reiten. Hinter uns kamen British Gold und Crystal Sky. Selection lief neben Nathalie. Den Abschluss bildeten Keks, Anbadon und Minnie Maus.

      Jace| Wir ritten durch den Wald. Colin, Samu und Jayden bildeten die Spitze der Gruppe. Blue Heart, LMR Ice Rain und Color Splash waren die ruhigsten Pferde. Dahinter kamen die drei Reitschüler auf Black Lady, Elvish Beauty und Miss Leika. Anu und Sheena ritten Lifesaver und Mystic Fantasy Dahlia hinter ihen. Die beiden Apfelschimmel waren definitiv ein hübsches Pärchen. Alec auf Liliada, Jamie auf Ursel und ich auf Aviciii bildeten den Schluss um uns unauffällig absetzen zu können, damit wir schneller als die anderen an der Waldhütte sein konnten.

      Hazel| Ich hatte gerade die erstrahlte Hütte zwischen den Bäumen entdeckt als wir anhielten und Lina uns Anweisung gab abzusteigen und unsere Pferde, die Alle Halfter unter der Trense trugen an den Hochseilen anzubinden. Ich lobte meine Minnie Maus und stieg ab um sie anzubinden ich stellte sie neben Keks die von Luchy gerade angebunden worden war. Ich folgte dem schön erleuchteten Weg bis zu Waldhütte wo wir von Jamie, Jace und Alec schon mit Punsch und Würstchen empfangen wurden
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Album:
    Außenboxen
    Hochgeladen von:
    Wolfszeit
    Datum:
    22 Mai 2018
    Klicks:
    668
    Kommentare:
    16
  • LITTLE BUDDY
    Folgt

    BESCHREIBUNG

    Name: Little Buddy
    Rufname: Buddy
    Geschlecht: Hengst
    Rasse: Englisches Vollblut
    Geburtstag: 19.10.2008/9 Jahre
    Geburtsort: Unbekannt
    Stockmaß: 171cm
    Gewicht: 000 Kg

    STAMMBAUM

    von: Unbekannt
    von: Unbekannt aus der: Unbekannt
    von: Unbekannt aus der: Unbekannt von: Unbekannt aus der: Unbekannt

    aus der: Unbekannt
    von: Unbekannt aus der: Unbekannt
    von: Unbekannt aus der: Unbekannt von: Unbekannt aus der: Unbekannt

    MERKMALE
    Deckhaar: Braunfalbe
    Langhaar: Braun
    Abzeichen: v.l Socke|h.l.Strumpf| Blesse
    Scheckung: Schabracktiegerschecke
    Gencode: EEA+aCrcrDDSplsplLplpPANT2

    Letzter Tierarztbesuch:00.00.0000
    Chipnummer: folgt

    Gesamteindruck: Gesund
    Akute Krankheit/en: keine
    Chronische Krankheit/en: keine
    Erbkrankheit/en: Keine

    Letzter Hufschmiedbesuch:00.00.0000
    Ausgeschnitten/Korrigiert: nie
    Hufbeschaffenheit: Gut
    Hufkrankheit/en: Keine
    Beschlag: Barhuf


    AUSBILDUNG
    Eignungen: Galopprennen/Dressur

    Springen:E | A
    Military:E | L
    Dressur:E | L
    Distanzrennen:A | M
    Galopprennen:E | M

    TRAININGS - INFOS
    Fohlen ABC
    Jungpferdeausbildung

    Bodenarbeit

    Treiben & Bremsen|Durchparieren, Antraben/Galoppieren, Anhalten (Kommando) |Abstand zum Pferd |Wenden & Handwechsel| Auf Komando kommen

    SIEGE
    Noch Keine

    CHARACKTER


    Sanft, gutmütig, unterm Sattel Wild, Verschmust, Verspielt, Spielt viel und gerne mit Wasser

    Little Buddy ein 1.71m großer Englischer Vollblut Hengst. Das er Hengst war merkte man nicht da er sehr ruhig und lieb zu jeden in seiner Umgebung war. Das einzig was nicht an ihn stimmte oder auch nicht, er hatte echt Feuer unten Po und das hieß man muss ein guter Reiter sein ,weil er liebt es seinen Reiter auf den Arm zu nehmen und ab zu drehen.

    Weide/Weidepartner: Whats Happend In The Dark, Wo der Wol Heult & Aschnflug
    Unterbringung: Box 15, Privatstall
    Einstreu: Stroh

    ZUCHT - INFOS
    Gekört: Nein
    Schleife:
    Gewinnerthema:X
    Vorgesehen für die Zucht: Ja
    In der Zucht: Lake Mountain
    Nachzucht: 0
    Decktaxe: 0 Joellen
    Zu verkaufen: Nein
    Kaufpreis:/



    BESITZERLEGENDE
    Besitzer/Besitzerin: Wolfszeit
    Vorbesitzer/Vorbesitzerin: Rinnaja
    Verkaufsrecht/Ersteller: Rinnaja
    Reitbeteiligung/Trainer: /

    Spind/Pferdepass/PNG/Puzzle PNG