Wolfszeit

Lancasters Peppermint

In meinem Besitz seit 13.04.2018 | Hengst|3 Punkte

Lancasters Peppermint
Wolfszeit, 13 Apr. 2018
Friese gefällt das.
    • Wolfszeit
      PFLEGEBERICHT
      21.03.2018, Snoopy

      Heute stand mal wieder ein Rundgang an, es war wieder an der Zeit die Pferde zu bewegen, also nahm ich mir Code of Mystic Girl, Loona schnappte sich Frejka, Jake Miss Roxana und Robin Mikado. Wir holten die Stuten aus ihren Boxen und banden sie am Putzplatz fest, dort holten wir uns ihre Putzkästen und ich begann als erstes Code zu striegeln, was mir die anderen auch nach taten. Mikado und Frejka wurde heute auf der Rennbahn trainiert, während wir anderen auf den Platz gingen. Wir säuberten dann ihre Hufe, kämmten das Langhaar und legten ihre Ausrüstung an. Robin führte mit Loona zusammen dann beide Pferde zur Bahn und Robin trainierte mit Mikado für die nächsten Galopprennen. Loona trainierte mit Frejka ein wenig den Pass. Ich musste heute für ein Springturnier mit Code trainieren während Jake ein paar einfache Westernlektionen üben musste. Wir machten alle circa eine Stunde Training ehe wir die Pferde mit Weidendecken auf die Koppel stellten und zum Männerstall gingen.

      Dort holte ich den ausgewachsenen Lancasters Peppermint, Macareno und Pleasure Harlekin aus den Boxen. Loona übernahm Pepper, Jake Macareno und ich den bunten Harlekin. Wir striegelten dann den farbenfrohen Haufen und säuberten ihre Hufe. Am Ende kämmten wir ihr Langhaar durch und dann stieß auch schon Robin zu uns, der sich den Isländer Ártali van Ghosts vornahm. Jake und er trainierten heute auf der Rennbahn, während Loona und ich mit den Hengsten auf dem Platz ritten. Die Pferde waren schnell ausgerüstet und die Männer gingen zur Rennbahn, wo Robin Tölt und Pass übte und Jake ein wenig für Galopprennen übte. Wir Mädels übten ein paar niedrige Hindernisse und lernten Pepper an, welcher fürs erste nur geführt wurde und von Boden aus gearbeitet wurde. Wir verbrachten knapp zwei Stunden am Platz während die Männer schon nach einer Stunde Rast machten und die Hengste auf die Weide stellten. Dafür kümmerten sie sich um das Stall misten und ließen uns heute unsere Ruhe damit. Wir brachten dann die Pferde auf die Weide und halfen den Jungs beim Misten, dann tranken wir am Abend noch gemütlich einen Tee bei mir im Haus, wo ich mich dann an Jake kuschelte und Loona an Robin, so kann ein Tag gerne enden...
      2204. Zeichen

    • Wolfszeit
      [​IMG]
      ALTE BEKANNTE, TEMPRAMENTVOLLE GÖTTER & PFEFFERMINZE
      24.05.2018, Wolfszeit

      Luchy| Ich schrecke auf, weil es sehr laut klingelte neben meinem Ohr. Ich tastete nach meinem Handy und schaute darauf. „Götter mit Pfeffer abholen <3“. Etwas verwirrt wischte ich über das Display und der Wecker verstummte. „Was ist den Schatz?“ ertönte eine verschlafene Stimme neben mir. Ich drehte mich zu ihm und küsste ihn. „Ich muss gleich los die vier neuen Pferde abholen“. Colin zog mich an sich heran. „Und was ist, wenn ich dich nicht gehen lasse?“ raunte er mir mit seiner herrlich rauen Stimme ins Ohr. „Dann wird Jamie wohl sehr enttäuscht sein, das sein Pferd nicht auf den Hof kommt“ Ich küsste ihn noch einmal „Nutz die Zeit solang Aleen noch schläft“. Ich schälte mich aus dem Bett und nahm die Kleider vom Stuhl die ich gestern dort schon bereitgelegt hatte und ging ins Bad um mich zu duschen. Als ich angezogen und fertig gestylt war ging ich rüber zum Unterhaus um Jamie zu holen. Der Schotte war schon seit ca. einer Woche auf der Ranch und hatte sich mit dem Araber Hengst What’s Happen In The Dark angefreundet. Heute wollten wir allerdings seine Highlandponystute Ursel- Dei Bäringötting und noch 3 Hengste abholen.Es dauerte nicht lange bis wir im Auto saßen den Hänger hatten wir gestern schon fertig gemacht und angehängt.
      „Was sind das eigentlich für Pferde die wir noch abholen?“ fragte Jamie. „Einmal wäre da ein super schicker Hannoveraner Hengst. Er heißt Lancasters Peppermint, ein Balck Apaloosa, 3 Jahre jung und noch Roh. Großmutter ist meine Cassini’s Girl und Mutter ist Code of Mystic Girl. Er kommt aus hier aus Kanada.“. „Das kling ja interessant. Wer hat die ehre ihn einzureiten?“, fragte Jamie amüsiert. „Na ich natürlich“. Dann haben wir noch einen naja man könnte sagen alten Bekannten. Royal Champion stammt ursprünglich aus unserer Zucht. Der kleine Mann ist inzwischen 4 Jahre alt und noch hübscher als er als Fohlen war. Und der dritte im Bunde ist Zanaro. Ein wunderschöner Vollblut Hengst. 7 Jahre alt super Stammbaum einfach ein Traum.“ Ich begann über die Hengste zu schwärmen und nach 5 Stunden waren wir dann auch am Flughafen angekommen. Wir mussten noch circa eine Stunde warten in der wir erst einmal frühstückten. Als dann endlich die Pferde kamen verluden wir die vier und machten uns auf den Rückweg.
      Um 3 Uhr nachmittags waren wir wieder auf der Ranch. Dort luden wir erst Champion und Zarano aus und ließen sie zusammen auf die kleine Hauskoppel. Peppermint bekam ein abgetrennten teil der Hauskoppel da er die anderen beiden Hengste noch nicht kannte. Da Cassi, Voilá und Cremella und die Esel gerade auf der Koppel standen durfte Ursel gleich erst einmal in Ruhe ihren Auslauf erkunden. Die Stute wälzte sich erst einmal im Sand und erkundete dann den Auslauf. Als ich sah das die Hengste friedlich nebeneinander grasten holte ich Little Buddy von der Koppel.
      Ich packte ihm das Sidepull drauf und schwang mich auf seine Rücken, was bei einem 170 m großem Hengst nicht gerade einfach ist. Ich ritt mit ihm eine gemütliche Runde im Schritt zum Campingplatz wo Vicky uns begeistert begrüßte. Am Campground machten wir eine kurze Pause wo Vicky sich begeistert um Buddy kümmerte. Nach unserer Rückkehr entließ ich den Hengst wieder auf die Koppel und begab mich ins Haus.
      Dort wurde ich schon von Colin mit Aleen erwartet. „Na meine süßen? „sagte ich und küsste Colin bevor ich Aleen nah die mir freudig ihre Ärmchen entgegen reckte. Während Colin in den Stall verschwand setzte ich mich mit Aleen auf die Terrasse von der aus man die Hengste auf der Koppel sah. Als Aleen eingeschlafen war, war es auch Zeit die Pferde wieder reinzuholen. Ich brachte Aleen in ihr Bettchen und begann mit den anderen die Pferde von der Koppel zu holen. Als alle Pferde in ihren Boxen und Ausläufen standen schaute ich noch kurz beim Hallenauslauf vorbei. Ursel, oder von Jamie auch liebevoll Bärin genannt, stand mit den anderen Pferden, Ponys und Eseln am Heu und fraß zufrieden. Zurück im Haus aßen Colin, Sheena und ich zusammen zu Abend. Vor dem zu Bett gehen sahen Colin und ich noch einmal gemeinsam nach Aleen, die friedlich schlief. Im Bett redeten wir noch kurz über unseren Tag. „Ich liebe dich Luchy“ raunte mir Colin zu. „Ich liebe dich auch „flüsterte ich und küsste ihn. „Träume süß meine Liebste“. Danach kuschelte ich mich in Colins arme und begleitet von seinem leisen regelmäßigem atmen schlief ich ein.

      740 Wörter
    • Wolfszeit
      [​IMG]
      25.08.2018, Wolfszeit

      My Horses & Me
      Lina| Hallo meine lieben Pferdefreunde. Ich begrüße euch hier auf meinem Kanal zu meinem ersten Video. Ich bin Lina bin 22 Jahre jung und im Hintergrund seht ihr das Whitehorse Creek Stud. Das Gestüt liegt im wunderschöne Alberta, Wildhorse Wildland. Es unterliegt der Leitung von Luchy Montrose & Colin Blackburn. Die Ranch aus dem 19 Jhd. Vor 3 Jahren begann dann die Renovierung und er Umbau. Es wird ein Video folgen indem ich noch einmal genau zeige wie es vorher aussah und wie es jetzt aussieht und dann erläutert ich euch nochmal die Geschichte der Ranch. Aber jetzt genug von der Ranch. Ich arbeite hier als Bereiter das heißt ich arbeite mit vielen verschiedenen Pferden die ich euch jetzt Vorstelle.
      Und zwar beginnen wir bei der kleinsten im Bunde. Cremella ist eine 6-jährige Shettystute. Sie ist ca. 90 cm groß und wird als Reitschulpony eingesetzt. Cremy ist eine liebe und ruhige Stute. Sie liebt Kinder und ist das perfekte "Kinderpony", aber nur bei Kinder die respektvoll mit ihr Umgehen sonst kann sie auch mal biestig werden. Allerdings kann Melly auch ein kleiner Esel sein. Aktuell arbeiten wir am Langzügel an der Gehorsamkeit in der Reitbahn, da sie dazu neigt die Kinder auch schon mal zu verarschen. Nebenbei lernt sie auch noch aktuell das Kompliment. Auch wenn das Pony durch und durch wie eins aussieht hält Creamy sich manchmal anscheinend für einen Hund denn die folgt einem auf dem Paddock, auf der Weide eigentlich überall, kommt meistens, wenn man sie ruft und spielt auch gerne mit den bellenden „Artgenossen“. Allerdings merkt man dem kleinen Cremello seine Liebe zu Futter an, da sie doch einen Kugelbauch mit sich rumträgt. Ich blende euch noch ein Bild von ihr ein. Dort sieht man sie mit Ursel man sieht sie auf dem Auslauf selten ohne Ursel und Baroness.
      [​IMG]
      Die nächsten Ponys ist ebenfalls eine Shettydame. Die 1,01 m große Voilá ist 8 Jahre alt und wird ebenfalls in der Reitschule eingesetzt. Bei ihr trifft der Spruch 'Klein aber oho' gut zu. Sie ist eher der Kandidat für die etwas mutigeren Kinder. Die Stute kuschelt zwar für ihr Leben gern aber beim Reiten erweist sie eher weniger Geduld. Solang der oben drauf alle richtig macht und sie im Auge hat zeigt sie das sie ein gut erzogenes Pony ist. Sobald allerdings die Aufmerksamkeit eine Sekunde verschwindet nutzt sie häufig die Gelegenheit und macht was sie will. Voilá beherrscht viel Dinge wie Kompliment, knien, liegen, steigen und vieles Mehr. Bei ihr arbeiten ich gerade am Sitzen und an der Sommerfigur. Hier folgt ein Bild von Voilás erstem Tag auf der Ranch wo sie sich gleich mit der inzwischen pensionierten Zuchtstute Cassini’s Girl angefreundet hat.
      [​IMG]
      Das nächste Pony ist schon so groß das ich es tatsächlich reiten kann. Caruso stammt aus den Pineforest Stabels von Ocuulta Smith und ist ein New Forest Pony. Von Ihr haben wir inzwischen einige Pferde im Stall stehen und auch Voilá wohnte dort zwischenzeitlich. Caruso ist mit seinen 4 Jahren inzwischen auf eine Größe von 1,45 m gewachsen. Er zeigt sich schon jetzt sehr energievoll und verspielt, ist im Umgang jedoch ein absolutes Traumpony. Er wird gerade eingeritten und man sieht jetzt schon sein Potenzial für die Vielseitigkeit. Aktuell logieren wir noch sehr viel und reiten maximal einmal in der Woche. Allerdings macht der kleine Hengst sich prächtig. Das Bild zeigt ihn nach der Eingewöhnungszeit das erste Mal auf der Hengstkoppel.
      [​IMG]
      Als nächstes folgt der einzige Spanier des Hofes. Lady Swan ist eine 6-jährige Andalusier Stute. Die hübsche weiße Stute hat ihren Namen verdient. Sie ist eine wahre Schönheit. Swan ist sehr temperamentvoll wodurch sie nicht für Anfänger ist. Leider hat sie als Fohlen und Jungpferd schlechte Erfahrung in Spanien gemacht, wodurch sie sehr ängstlich ist. Sie wurde wie dort üblich mit der Sereta ausgebildet weshalb sie sehr empfindlich auf dem Nasenrücken ist. Mit Swan arbeite ich momentan am Galoppwechsel was schon ganz gut funktioniert. Das Bild zeigt sie mit Luchy auf dem Platz.
      [​IMG]
      Nun kommen wir zum neusten „meiner“ Pferde, Zanaro. Der 166 cm große Vollbluthengst ist 7 Jahre alt und vielversprechend. Zany ist ein liebevoller Kerl, der sehr umgänglich ist, sowohl mit seinen Artgenossen als auch mit seinen Menschen. Der Hengst lässt sich super händeln. Mit ihm arbeite ich aktuell an seiner Ausbalanciertet, da er gerade über dem Sprung Schwierigkeiten hat. Das Bild zeigt Zany beim Spielen auf der Koppel und ist noch beim Vorbesitzer entstanden.
      [​IMG]
      Lancasters Peppermint kam zwar mit Zanaro auf dem Gestüt an ist aber 4 Jahre jünger. Aktuell ist der Hannoveraner 1,65 m groß. Seine Großmutter ist Cassini‘s Girl was auch ein Grund war weshalb er auf den Hof kam. Die geduldige Ader durfte er zum Glück von seinem Vater erben, da seine Mutter etwas energiegeladener unterwegs ist. Er kann zwar auch mal los sausen aber kriegt sich schnell wieder ein und wird dies auch genauso beim Reiten machen. Pepper ist genauso liebenswert und sanft wie sein Vater und besitzt wahres Turnierpotenzial besitzt. Der kleine Hengst wird momentan vom Boden ausgearbeitet und darf noch ein wenig seine Kindheit genießen. Das Bild zeigt den Hengst mit seinem besten Freund auf der Koppel.
      [​IMG]
      Last but not Least kommen wir zu Promise Of Sundance. Die 11 – Jährige Stute ist 1,70 m groß. Die Hannoveranerstute ist einfach ein Traum. Sie ist freundlich und offen für alles. Promise würde nie losrennen oder buckeln. Daher ist sie gerade bei unseren Anfängern sehr beliebt. Mit der Stute arbeiten wir viel an der Dressur. Das Bild zeigt Sundance bei der Dressur auf dem Platz mit Luchy.
      [​IMG]
      So schreibt in die Kommentare ob ich euch auch die anderen Pferde der Ranch noch Vorstellen soll. Gibt einen like wenn es euch gefallen hat und abonniert auch gerne. Vielen Dank fürs Zuschauen und bis zum nächsten Video.
    • Wolfszeit
      [​IMG]
      EIN GITZERNDER CHAMPION

      24.04.2019, Wolfszeit
      Luchy| Ich hatte gerade schon Little Buddy versorgt und nun ging ich zu LMR Royal Champion, der schon auf der Koppel stand. Ich stand am Tor und rief den Hengst. What’s Happen In The Dark, Lancasters Peppermint und Champ kamen angelaufen. "na ihr drei“, sagte ich zu den drei Hengsten. Natürlich hatte ich immer Leckerlis in der Tasche, sodass jeder eins bekam. Darky flehmte, da es seine Lieblingsleckerlis mit Bananengeschmack waren. Ich ging auf die Koppel und hängte Champ an. Pepper, der sehr häufig an Champ klebte, versuchte mit raus zu kommen. „Du musst hierbleiben Pepper“, sagte ich schmunzelnd zu dem jungen Hengst und schob ihn zurück und schloss das Tor vor ihm. Er wieherte Champ hinterher. Dieser blieb allerdings sehr gelassen und ließ sich nicht davon stören, das Peppermint uns bis zu Zaun ende hinterher trabte. „So wie der Hengst sich aufregt muss ich Lina dringend sagen, dass sie ihm das abgewöhnen muss.“ Sagte ich so vor mich hin. „Champ gut, dass du das nicht machst“, sagte ich zu ihm und steckte dem gescheckten Hengst ein Leckerli zu. Heute war das Freispringen dran. Colin und Jayden hatten heute Morgen schon die Hindernisse aufgebaut und hatten schon die ersten Pferde springen lassen. Am Stall angekommen parkte ich den Hengst auf dem Putzplatz zwischen, damit ich ihm seine Gamaschen anlegen konnte. Danach ging es in die Longierhalle, damit ich ihn ab longieren konnte. Nach 20 min ging es dann in die kleine Reithalle wo Alec in der Halle und sein Freund Magnus an der Bande wartete. „Wow, was ein hübsches Pferd“, rief Magnus als ich die Halle Betrag... Wie als hätte Champ das verstanden wieherte er. Alec schloss die Tür und ich ließe den Hengst laufen. „Ich muss schon sagen Geschmack hat dein Freund“, sagte ich Alec. „Das ist unser ganzer Stolz unser zweites selbstbezogenes Fohlen, Royal Champion. Er ist der letzte Nachkomme von unserer bekannten Zuchtstute Cassini’s Girl“, sagte ich zu Magnus. Champion hatte inzwischen die Hindernisse inspiziert. Der Schecke kannte das Bereits. Ich führte ihn an den Anfang der Gasse. Er begann direkt seine schönen schwungvollen Gänge zu präsentieren galoppierte an und sprang gekonnt über das Hindernis. Ich bewunderte immer wieder, was für ein hübsches Fohlen ich da gezüchtet hatte. Allerdings zeigt sich das Temperament, was er von seinem Vater geerbt hatte auch direkt. Satt sich am Ende der Gassen von Alec einfangen zu lassen galoppierte er fröhlich an ihm vorbei und lief vor uns Weg. Nach zwei Runden, die wir versucht hatten ihn einzufangen, beschloss er, dann doch jetzt könne man ihn einfangen. „Der Kerl gefällt mir Alec, vielleicht solltest du eifersüchtige werden“ spottete Magnus. „Jaja gerade auf diesen jungen Mann sollte ich eifersüchtig werden“, erwiderte Alec reichlich ironisch und lächelte breit. Es war schön zu sehen, wie er aufblühte, seit Magnus zu Besuch war. Ich kann gar nicht verstehen, warum er ihn nicht früher schonmal mitgebracht hatte. Er brachte so viel Leben auf die Ranch. In der Hoffnung das es dieses Mal besser Klappen wird, führte Alec den Hengst an den Anfang. Auch dieses Mal meisterte er gekonnt die Hindernisse, er lief zwar auch dieses mal an mir vorbei aber, statt ein paar Runden zu drehen, blieb er dort stehen wo Magnus an der Bande stand und beschnupperte ihn. „Er scheint dich zu mögen, vielleicht sollte ich wirklich Eifersüchtig werden“ scherzte Alec. Magnus ließ den Hengst schnuppern und streichelte ihn über die Stirn. „Ich bin mir sicher, ein wenig Glitzer würde ihn bestimmt gutstehen und bestimmt würde er sich nicht beschweren, dass er albern aussieht“, sagte Magnus. „Da muss ich dir Recht geben. Er hat tatsächlich ein Glitzer Halfter und beschwert hat er sich noch nicht“ sagte ich und musste grinsen. Wir setzten unser Freispringen noch etwa 10 min fort was definitiv mehr Sport für uns bedeutet als für den jung Hengst. Danach beschloss er sich noch einmal gründlich zu wälzen, ließ sich dafür aber brav einfangen. Da der Hengst nur wieder auf die Koppel kam, beschloss ich ihn nicht noch einmal zu putzen. Ich machte mich auf den Weg das Koppel während Alec sich das nächste Pferd zum Freispringen holte. Peppermint wieherte uns schon von weitem entgegen und wartete schon am Tor. Als ich Champ entlassen hatte und beide noch ein Leckerli abgestaubt hatten, fetzten sie im Galopp zu den anderen Hengsten auf der Koppel.


      719 Wörter
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Album:
    Outside boxes
    Hochgeladen von:
    Wolfszeit
    Datum:
    13 Apr. 2018
    Klicks:
    210
    Kommentare:
    4
  • LANCASTERS PEPPERMINT
    Portrain Folgt
    BESCHREIBUNG

    Name: Lancasters Peppermint
    Rufname: Pepper,Lancaster,Peppermint
    Geschlecht: Hengst
    Rasse: Hannoveraner (25 % Schweres Warmblut|75 % Hannoveraner)

    Geburtstag: 31.03.2015 /3 Jahre
    Geburtsort: Kanaskins Rêver Ranch, Kanada
    Stockmaß: 165 cm |wächst ca. 168 cm
    Gewicht: 0 Kg

    STAMMBAUM

    von: Louis
    von: Unbekannt aus der: Unbekannt
    von: Unbekannt aus der: Unbekannt von: Unbekannt aus der: Unbekannt

    aus der: Code of Mystic Girl
    von: Code of Honor (FS1&FS2) aus der: Cassini's Girl
    von: Connor aus der: Cruzifére von: Cassini II aus der: Guiletta

    MERKMALE
    Deckhaar: Black Apaloosa
    Langhaar: Schwarz|Weiß
    Abzeichen: keine
    Scheckung: Leopard
    Gencode: Ee/aa/nLp/nPatn1

    Letzter Tierarztbesuch: 00.00.0000
    Chipnummer: folgt

    Gesamteindruck: Gesund
    Akute Krankheit/en: keine
    Chronische Krankheit/en: keine
    Erbkrankheit/en: Keine

    Letzter Hufschmiedbesuch: 00.00.0000
    Ausgeschnitten/Korrigiert: nie
    Hufbeschaffenheit: Gut
    Hufkrankheit/en: Keine
    Beschlag: X


    AUSBILDUNG
    Eignungen: Springen, Military, Dressur

    Springen: E
    Military: E
    Dressur: E
    Distanzrennen: E
    Western:E
    Galopprennen:E
    Fahren: E

    TRAININGS - INFOS
    Fohlen ABC
    Jungpferdeausbildung



    SIEGE

    Noch keine

    CHARAKTER

    sanft, geduldig, selbstbewusst, anfangs zurückhaltend, freundlich


    Lancasters GGA ist einw ahrer Traum, den Mutterseits war da viel in den Genen zu finden. Vor allem was das Springen angeht, hat er gute Qualifikationen Mutterseits, genauso durfte er das Springpotential von seinen Vater erben. Auch das selbstbewusste und sichere Auftreten verdankt er seiner Mutter. Er hält sioch zwar anfangs immer etwas zurückhaltend was andere Pferde angeht, aber findet meist immer schnell Anschluss. Farblich ist er sowieso ein wahrer Hingucker, was er natürlich beiden Eltern zu verdanken hat. Die geduldige Ader durfte er zum Glück von seinen Vater erben, da seine Mutter etwas energiegeladener unterwegs ist. Er kann zwar auch mal lossausen aber kriegt sich schnell wieder ein und wird dies auch genauso beim Reiten machen. Pepper ist genauso liebenswert und sanft wie sein Vater und kann dementsprechend auch als Anfängerpferd genutzt werden, sollte aber dies nicht durchgehend sein, da er wahres Turnierpotenzial besitzt.

    Weide: X
    Unterbringung: X
    Einstreu: Stroh

    ZUCHT - INFOS
    Gekörnt: Nein
    Schleife:
    Gewinnerthema: X
    Eingetragene Zucht: Lake Mountain
    Decktaxe: 000 Joellen
    Nachzucht: 0/10
    Zu verkaufen: Nein
    Kaufpreis:450 Joellen



    BESITZERLEGENDE
    Besitzer/Besitzerin: Wolfszeit
    Vorbesitzer/Vorbesitzerin: Snoopy
    Verkaufsrecht/Erstelller: Snoopy
    Reitbeteiligung/Trainer: X

    Spind/Pferdepass/PNG