1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
MelinaPauline

La rara

la rara (spanisch)= die seltene Mutter: free day Vater: cold money Geburtsdatum: 12.3.08 Geschlecht: stute Rasse: Azteken pferd/azteke Fellfarbe: palomoino(schecke) Charakter: wild,frech,ausdauernd,sportlich Stockmaß: noch im wachstum Gesundheit: sehr gut Besitzer: MelinaPauline Pferd erstellt von: Leopoldx3 Galopprennen Klasse: Western Klasse: Spring Klasse: Military Klasse: Dressur Klasse: Distanz Klasse: Beschreibung: la rara hatte ich beim schlachter gefunden. doch ich fand das fohlen zu schade zum schlachten. die rasse gab es nicht oft hier und das fohlen war ja kern gesund.nun labt sie bei mir und sol später mal ne zuchtstute geben.

La rara
MelinaPauline, 28 Dez. 2009
    • DanDee
      Der Schweif sieht schön fohlig und puschig aus !
    • MelinaPauline
      Pflegebericht für/von La rara
      Als ich auf den Hof fuhr freute ich mich schon riesig auf La rara :)
      Sofort ging ich in die Sattelkammer und holte ihr Halfter und ging zur Weide.
      Dort angekommen sah ich sie, wie sie tobbte und Bocksprünge machte. Ich rief sie. beim erstenmal reagierte sie gar nciht . Ich rief sie nochmal und jetzt bieb sie stehen und schaute mich voller Neugier an. Ich ging zu ihr und streichelt sie. Anfangs war sie etwas misstrauisch aber keine 5 min. später konnte ich sie, ohne das sie zurückscheute, anfassen und streicheln. Ich halfterte sie und führte sie hoch zum Stall. Sie tänzelte neben mir her wärend ich sie hoch führte. Oben im Stall angekommen wierten uns ein paar Pferde entgegen. Ich band sie vor dem Stall an und holte ihre Putzsachen. Als ich dann wieder kam sah sie erst mich dann den Putzkasten neugierig an. Als erstes Versuchte(!) ich ihr die Hufen aus zu kratzen. Zu erst wollte sie gar nicht den Huf geben dann aber nach ein bisschen üben klappte auch das und ich kratzte ihr Problem los die Hufen aus. Jetzt nahm ich Striegel und Kardätsche ... beides machte keinerlei schwieigkeiten. :)
      Als ich auch Schweif, Mähne und Kopf fertig hatte band ich sie los um mit ihr ein paar Vertrauensübungen in der Halle zu machen. Ich führte sie in die Halle und ließ sie laufen. Sofort wechselte ihr Blick von Neugierig auf ein Wild-Frech mix und sie lief los. Als sie stehen blieb ging ich zu ihr. Sie lief nicht los, dafür lobte ich sie kräftig. Dann schnallste ich und sie lief wieder los. Als sie stehen blieb näherte ich mich ihr wieder... und wieder blieb sie stehen ich lobte sie erneut. Ich machte dies ein paarmal. Bis sie mir dann nach ein paarmal hinterher "lief". Ich lobte und streichelte sie und schließlich halfterte ich sie und führte sie noch ein paar Runden Schritt.
      Als sie wieder ruhig war (sie war immer noch so lauf freudig gewessen) führte ich sie wieder zum Stall und putzte sie... diesmal gaz ohne Probleme.
      Und schließlich brachte ich sie wieder zur Weide, wo sie sich ins Gras legte und nach 5min. einschlief.
      Ich ging zurück zum Stall und brachte Halfter und Putzsachen zurück. Ich bin froh sie bekomm zu haben :). Ich fuhr wieder nach Hause. Und freute mich schon richtig darauf sie wieder zu sehen :)
    • MelinaPauline
      Pflegebericht (2) für La rara :)
      Heute stand ich schon früh auf, um viel Zeit mit La rara zu verbringen.
      Nachdem ich Gefrühstückt hatte, nahm ich mein Fahrrad und fuhr los zum Stall. Dort angekommen ging ich in die Sattelkammer und holte ihr Halfter. Als ich bei der Weide ankam , trabte sie mit eiem anderem Fohlen ans andere Ende der Weide .. Ich rief sie heute bleib sie gleich stehen und drehte sich zu mir um :) Ich rief nochmal : La rara! wärend ich auf die Weide zu ihr ging kam sie mir bereits entgegen, blieb aber kurz vor mir stehen und guckte mich neugierig an. Ich ging auf sie zu und sie reckte mir ihren Kopf entgegen :)
      Ich streichelte und lobte sie dafür das sie herkam. Sie lies sich ganz ohne scheu anfassen. Ich halfterte sie und führte sie zum Stall. Heute tänzelte sie mehr glücklich und neugierig als nervös (so wie gestern) neben mir her. Auch heute putzte ich sie draußen. Sie gab sogar die Hufe ohne rum zu zicken. Als ich ihr die Mähne "kämen" wollte versuchte sie die ganze Zeit Zeit an das Gras zu kommen. Sie hob ständig den Kopf und sängte ihn dann wieder. Aber schließlich sah sie es ein das sie es nicht schaffte udn blieb still stehen. Sie sah prächtig aus, als das Licht auf sie fiehl scimmerte ihr Fell.
      Heute hatte ich was besonderes mit ihr vor, und da sie mir von anfang an nach ging und mir Vertraute wagte ich es zu versuchen sie an Gegenstände zu gewöhnen vor dennen sie sonst später scheuen würde. Ich fing mit einer Decke auf dem Boden an. Es war eine Orange Baumwolldecke, dass erschien mir als sinnoll wei ldiese erstmal keine Geräusche machte. Ich führte sie erst in weiten kreisen um die Decke rum und verkleinerte diese dann nach und nach bis sie direkt neben der Decke stand. La rara begut achtete sie und kam zum Schluss das, das nicht gefährlich war und lies sich ohne Probleme über die Decke führen.
      Jetzt nahm ich eine Blaue, knisterne Planne und führte sie genau wie vorher in weiten Kreisen die nach und nach immerkleiner worden drumherum. Auc hier blieb sie ruhg neben stehen. Das überqueren dieser Planne erwiss sich allerdings als schwierig und es klappte erst nach 10 min. ... aber es klappte :)Danach machte ich noch ein paar Vorbereitene Übungen für die Longe. Dann machte ich allerdings scluss um sie nicht zu überfordern. Ich führte sie 10 min. Oben beim Stall angekommen lies ich sie etwas am Strick grasen. Und band sie dann fest um sie zu Putzen jetzt machte sie keine Zicken. Ich brachte die Putzsachen gleich weg um etwas mehr Zeit zu haben um bei der Weide zu bleiben.
      Jetzt ging sie ruhig neben mir her... sie war glücklich und zufrieden :).
      Auf der Weide halfterte ich sie ab, doch als ich sie streicheln wollte sprang sie wild um mich rum - sie wollte spielen. :D
      Ich tobte noch 10 min. mit ihr auf der Weide rum - Erstaunlich war, dass sie kein bisschen Schwitzte oder außer Atem war. Außerdem war mir aufgefallen, dass sie sehr wendig und flink war- Ich hingegen war am Ende meiner Kräfte :lol: .
      Zum Schluss verabschiedete ic mich und brachte das Halfter weg. Dann fuhr ich nach Hause.
    • MelinaPauline
      Pflegebericht (3)

      Heute ging ich schon früh zur Weide um La rara zu Halftern. Ich rief sie und sie kam im vollem Galopp zu mir und wiehrte mir zu :)
      Ich führte sie zum Stall und Putzte sie. Heute machte sie keinerlei Schwierigkeiten. Ich dachte mir ein "Waldspaziergang" wäre nicht schlecht ... damit sie sie an Geräusche, Gerüche und Gegenstände gewöhnt und so führte ich sie ausgib im Wald herum und sie zuckte nicht einmal zurück ... Ganz im Gegentleil neugierig begutachtete sie die Hinderenisse und schnaupte nacher ganz gelassen als wir weitergingen... :) Ich vergass die Zeit und so machten wir ein 2 Stündigen spaziergang denn wir beide genossen haben. Ich ließ sie auf einer Weide (die ich gut kannte ich hatte sie mal entdeckt als gerade der Förster da war ... ich hatte ihn gefragt und er erklärte mir das er sie immer kontrollierte und da nur selten Dammwild rein kam --> Ich durfte sie benutzen)laufen , nachdem ich mich vergewiisstrert hatte das alles okey war.
      Später beim Stall Putze ihc sie noch und brachte sie dann zurück auf ihre Weide. Wo sie dann wieder Rumtobbte und Bocksprünge machte :D
      Ich brachte Halfter und Putzsachen weg und fuhr nach Hause. :) Morgen komme ich wieder sagte ich ihr noch bevor ich zum Stall ging ... und ich würde morgen wieder kommen so viel ist sicher ;)
    • MelinaPauline
      Pflegebericht (4) für La rara
      Als ich heute früh zum Stall kam war es kälter als sonst ... dennoch freute ich mich darauf den ganzen Tag für sie Zeit zu haben. Ich ging erst in die Sattelkammer und räumte das Putzzeug schon nach draußen. Dann nam ich mir ihr Halfter und ging zur Weide wo sie (wie fast immer wenn ich kam) rumtobte :). Ich brauchte sie nicht zu rufen den sie entdeckte mich sofort und kam mir entgegen Galoppiert. Mit einem freundlichem Wiehrem blieb sie vor mir sten und stuppste mich frech an. Ich streichelte sie und Halfterte sie dann auf. Ich führte sie zum Stall wärend sie ruhig neben mir herging. Oben beim Stall fing ich an sie zu Putzen. Ich kratzte ihr die Hufen aus. Dann putzte ich ihr Fell, was sie siechtlich genoss den sie schloss die Augen und ließ den Hals fallen. Und zu Guterletzt "kämmte" ich ihr Mähne und Schweif. Sie sach wie immer Prächtig aus und ihre augen funkelten frech. Ich band sie los und führte sie in die Halle. Wärend ich sie laufen lies holte ich die Blaue Plane und breitete sie auf dem Hallenboden aus. Ich rief La rara und sie kam zu mir gelaufen, ich befestigte den Strick wieder an ihrem Halfter und führte sie mehrere male ohne irgendwelche Probleme über die Plane. Nun holte ich Plastiktüten und berührte sie damit. Anfangs war sie sehr skeptisch gegenüber den Tüten und begutachtete sie sehr zurück halten und lies siech nur ungehren damit berühren. Aber das gab sich mit der Zeit und sie war vollkommen ruhig.Ich wollte das ganze nochetwas steigern da sie vollkommen ruhig war. Ich hollte ein paar Blechdosen. Dann lies ich sie laufen und schepperte mit den Dosen immer nur so lange das sie sich da nicht in den Lärm reinsteigern konnte. Es vergingen 20 min. dann beendete ich die Übumg da sie jetzt schon wesendlich ruhiger war. Zwar noch nicth 100% aber ich wollte es auch nicht übertreiben. Ich führte sie raus aus der Halle und ab in den Wald um sie Trocken zu führen. Sie schritt ausgeglichen neben mir her und beäugte das um sie herum ruhig aber wachsam. Nach einer Stunde waren wir dann wieder beim Stall und ich putzte sie wieder. Als ich dann fertig war brachte ich ihre Putzsacen zurück und führte sie auf die Weide. Wo sie dann anfing zu grasen. Ich hatte mich auf ein Hindernis (Geländesprung) gesetzt und ihr eine Halbe Stunde zugeguckt.
      Dann ging ich nach oben und brachte ihr Halfter weg und bemerkte erst jetzt das ich schon seit fast 4 Stunden da war. Ich fuhr nach Hause ...
    • MelinaPauline
      Pflegi :) (5)
      Als ich heute bei la rara war hatte ich nur wenig Ziet :(
      also holte ich sie von der Weide und brachte sie hoch zum stall, heute war sie ausgesprochen brav und machte alles sehr gewissenhaft :'D..
      somit war ich schnell mit dem Putzten fertig :) Ihc band sie los und führte sie ins Gelände sie genoss es wie der kühle Wind ihr ins gesicht wehte immerhin waren es ja auch 36°C. Als wir bei der Weide mit Teich ankamen halfterte ich sie ab und sie lief sofort richtundg Teich .. da dieser nur flach ist lief sie sogar soweiter rein biss ihr das wasser zum bauhc stand . Sie fing an zu trinken und später auch zu graßen :) doch nach einer guten stunde hieß es schon wieder abschied nehmen :(.. ich führte sie zurück zum Stall. dort putzte ich sie erneut und brachte sie zurück auf ihre Weide :9 dort fing sie sofort an rum zu toben :) .. sie war glücklich und ich auch
    • Julia
      Verschoben 27.10.11
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    MelinaPauline
    Datum:
    28 Dez. 2009
    Klicks:
    508
    Kommentare:
    7