1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
RoBabeRo

Kookaburra | Shetlandpony

Trommelwirbel XS x Königskrone | ♀ | *10.06.2007 | Dominant White | 85cm

Kookaburra | Shetlandpony
RoBabeRo, 30 Mai 2013
    • RoBabeRo
      Die Sonne schien und es war heute endlich mal ein wenig wörmer. Ich konnte im Top rausgehen. Zügig lief ich den Ponystutenstall runter zu Kookaburras Box. Ich legte mir den Strick und ihr Halfter um die Schulter und machte mich auf den Weg zu der Weide. Ich pfeifte Kookaburra heran. Die kleine war auf ihrer linken Seite total verstaubt. Ich lächelte und öffnete das Weidetor. Ich halfterte auf und hakte den Strick ein. Ich führte sie in die Stallgasse und band sie an. Schnell kramte ich den Putzkasten aus der Sattelkammer raus und stellte ihn neben Kookaburra. Ich nahm mir einen Striegel raus und striegelte ihr Fell sauber. Dann putzte ich mit der Wurzelbürste ihre Beine und kämmte ihre Mähne mit dem Mähnenkamm. Ich band sie ab und wir gingen spazieren. Ich nahm den Weg in unseren Wald hinein. An manchen Stellen lies ich sie auch ein bisschen traben. Langsam kamen wir wieder zurück. Ich stellte sie zurück auf die Weide, stellte Strick, Halfter und Putzzeug an ihren Platz zurück. Nun ging ich weiter.

      (c) RoBabeRo | 1013 Zeichen
    • Ostwind12
      Hufschmied Bericht Kookaburra :
      Als nächstes brachte sie mir Kookaburra zum Anbinder hin und er war total Niedlich.Ich nahm zuerst seinen Huf hoch und kratzte ihn aus,dann schnitt ich ihn auch gleich aus,dann nahm ich den nächsten Huf und wiederholte das gleiche,dann den dritten und wieder das gleiche und dann den vierten und machte wieder das gleiche,die kleinen Hufe sind immer so niedlich.RoBabeRo knuffelte den kleinen nochmal bevor sie ihn dann wegbringen konnte bekam er noch ein Leckerlie da er so Lieb war.Dann ging sie mit ihm los und brachte ihn weg um den nächsten zu holen

      (c) by Ostwind12 / 587 Zeichen
    • Taro
      Pflegebericht für 'Kookaburra'

      Nun, nach dem ich mit 'Honeybee' gearbeitet hatte, machte ich mich an 'Kookaburra', eine sehr hübsche Dominant White Stute, die auch eine eher
      kleinere Vertreterin ihrer Rasse war.

      Die kleine Stute hatte sich in die Hinterste Ecke ihrer Weide ver barrikadiert, und machte keinerlei anstalten auf ein Pfeifen zu mir zu kommen. Da musste ich sie mir wohl holen, wenn sie nicht freiwillig kam. Als ich mich ihr näherte, warf die kleine Stute mit dem interessanten Namen, den Kopf hoch und schnaubte. Ich näherte mich noch ein paar Schritte, und schon schoss sie los, über die Halbe Koppel. Erst mit einem Stück Banane, ließ sie sich anlocken und einfangen. Schnell schloss ich das Halfter und griff mit einer Hand hinein, ehe sie sich Losreißen konnte, und harkte den Strick ein. Immernoch mit einer Hand im Halfter, führte ich die Stute zum Weidetor, und verschloss es hinter mir. Ehe ich mich versah, hatte die Stute ihren kleinen Sturen Kopf wieder im Saftigen Grass, und ich hatte alle Mühe ihren Kopf wieder dort rauszubekommen. Nach Zwei Minuten war die Rangfolge geklärt, und auf dem Weg zum Putzplatz gab es keine mehr oder weniger Problematischen Zwischenfälle mehr. Am Putzplatz machte ich einen Extra Sicheren Knoten, das 'Kookaburra' sich nicht einfach mal so verabschieden konnte. Ich holte ihre Putzbox und begann sie zu Putzen. Ehe ich mich versah, schnappte die Stute sich den Knoten, und kaute auf ihm rum. Lachend zog ich ihn ihr aus dem Mund, und Putzte weiter. Die Ehemals Schneeweiße Stute hatte sich auf ihrer Koppel so einige Schöne Mistflecken eingehandelt, ganz zu meiner Freude. Ich hatte jetzt die Ehre, sie wieder aus ihr rauszubekommen, was sich als äußerst Schwieirig heraustellen sollte...


      © Taro | 1719 Zeichen
    • Ostwind12
      Hufschmied Bericht Kookaburra :
      Als nächstes brachte sie mir Kookaburra zum Anbinder hin und er war total Niedlich.Ich nahm zuerst seinen Huf hoch und kratzte ihn aus,dann schnitt ich ihn auch gleich aus,dann nahm ich den nächsten Huf und wiederholte das gleiche,dann den dritten und wieder das gleiche und dann den vierten und machte wieder das gleiche,die kleinen Hufe sind immer so niedlich.RoBabeRo knuffelte den kleinen nochmal bevor sie ihn dann wegbringen konnte bekam er noch ein Leckerlie da er so Lieb war.Dann ging sie mit ihm los und brachte ihn weg um den nächsten zu holen

      © by Ostwind12 / 587 Zeichen
    • Gwen
      Kooky, du Dreckspatz
      Als vorletztes kam Kookaburra an die Reihe, ihren Namen bekam ich nach vielen Versuchen immer noch nicht einwandfrei auf die Reihe. Umso glücklicher war ich über ihren Spitznamen Kooky, welchen auch ich mir gut einprägen konnte. Zu meinem Glück hörte sie auch direkt auf diesen Namen, so dass ich nicht über die gesamte Weide marschieren musste, um die kleine Stute zu holen. Sie kam gutmütig auf mich zugetrabt und holte sich dafür ein Leckerli ab. "Was ihr nicht alles für ein bisschen NjamNjam tut." lachte ich und halfterte sie auf. Auch Kooky wurde gründlich geputzt und das hatte sie dringend nötig, denn sie sah aus wie ein kleines Schweinchen. Um der aufgeweckten Stute ein wenig Bewegung zu verschaffen, ging ich mit ihr in den Longierzirkel und longierte sie ein wenig. Es waren nur 20 Minuten und doch schnaubte Kooky danach zufrieden ab und kühlte sich im Schritt wieder ab. Ich lobte sie und spritzte ihr nach der Arbeit noch die Beine ab, damit diese auch wieder sauber waren. Danach durfte sie wieder auf die Weide und dort entdeckte ich auch, warum sie vorhin so dreckig gewesen war. Kooky war wahrlich ein Dreckspatz, denn sie suchte sich direkt die nächstbeste Stelle, um sich zu wälzen.
      (c) Gwen | 1205 Zeichen
    • RoBabeRo
      Stelli besucht Kookaburra
      (c) Stelli | 763 Zeichen
      Am heutigen Tag besuchte ich meine allerliebste Roxy auf ihrem Hof. Nachdem ich bei ihr klingelte und sie mich reinließ besprachen wir bei einem Kakao welches Pferd ich heute machen konnte.
      Wir entschieden uns für Kookaburra, einem niedlichen Shetty. Nachdem ich es aus der Box geholt und geputzt hatte, machte ich einen kleinen Spaziergang mit dem Shetlandpony. Wir waren eine halbe Stunde unterwegs als wir wieder auf dem Gestüt Keep Smiling ankamen. Nach der Ankunft brachte ich Kookaburra nochmal in die Halle, wo sich das freche Shetty nochmal richtig austoben konnte. Nach einer viertek Stunde holte ich es wieder zu mir, kratzte die Hufe aus und brachte es zurück in seine Box. Danach ging ich zurück zu Roxy und verkündete ihr meinen ausgeführten Dienst.
    • RoBabeRo
      Kookaburra wird laufengelassen
      (c) RoBabeRo | 832 Zeichen
      Als letztes war die dominant white Shettydame Kookaburra dran. Ich hatte die 85cm große Stute bereits fertig geputzt und mit einem neuem Halfter ausgesattet als eine Freundin schon zum Fotos machen herbeieilte. Wir wollten Kookaburra in der Halle bisschen laufen lassen. Ich übergab meiner Freundin schon den Strick. Sie sollte Kookaburra schon in der Halle warm führen, während ich noch schnell die Box ausmistete. Schnell war dies erledigt und ich eilte fröhlich zur Halle. Wir liesen Kookaburra folgend gemeinsam laufen, doch leider versagte ihre Kamera bei dem Hallenlicht. "Egal, nächstes Mal!", lachte ich und wir widmeten uns nur Kookaburra. Am Ende liesen wir sie noch trockenlaufen ehe wir sie zusammen zur Weide zurück führten. Toller Tag, dachte ich mir und ging noch mit meiner Freundin einen Kaffee trinken im Gutshaus,​
    • RoBabeRo
      Spaziergang


      Mit Leckerchen und Kookaburras Sachen bewaffnet öffnete ich das Weidentor der Shetlandponyweide und pfiff laut nach der Stute. Ihre Box hatte ich schon davor ausgemistet und die Tröge mit frischem Heu und ein wenig Hafer nachgefüllt. Auch die Tränke und den Trog hatte ich sauber geschrubbt, konnte mich nun also ausschließlich auf Kookaburra konzentrieren. Die weiße Stute kam sofort angetrippelt und ich lies das Weidentor hinter uns ins Schloss fallen. „Gehen wir spazieren?“, fragte ich die kleine während ich sie aufhalfterte. Fast zustimmend nickte sie mit dem Kopf. Ich gab ihr ihre Karotte und führte sie auf den Steinweg hinaus. Wir wollten eine Runde um die Felder drehen. Kookaburra war wie immer super brav. Wir drehten die Runde hauptsächlich in Schritt, ich lies sie aber auf den weichen Wegen noch Traben und ein Stück galoppieren. Nach einer halben Stunde waren wir wieder bei den Weiden. Zielstrebig führte ich sie zur Shetlandponyweide. „Feine Maus“, lobte ich die kleine Stute. Ich strich ihr durch das schneeweiße Fell und gab ihr einen Kuss auf die rosanen Nüstern. Dann durfte sie wieder auf die Weide. Ich brachte am Ende noch ihre Sachen weg.​
    • Friese
      Weiterer Besuch bei Roxy:
      Mein Weg führte mich zu Roxy. Sie hatte heute wenig Zeit sich um ihre Pferde zu kümmern und so hatte sie mich wieder mal gefragt. Ich kümmerte mich immer gern um ihre Pferde und so wollte ich mich heute auch um acht ihrer Lieblinge kümmern. Die erste war Kookaburra, eine weiße Shetlandponystute. Ich holte sie aus ihrer Box und kratzte zuerst die Hufen aus. Dann gingen wir zur Weide und ich stellte sie auf diese. Wie immer wollte ich zuerst die Box sauber machen und nach getaner Arbeit mich mit dem Pferd beschäftigen. Ich ging wieder in den Stall und richte zuerst das Futter her. Danach säuberte ich die Box und streute sie wieder ein. Das dreckige Streu brachte ich auf den Misthaufen und stellte dann die Schubkarre weg. Ich holte die Stute wieder und band sie dann. Ich putzte ihr weißes Fell und kratzte dann ihre Hufen aus. Nachdem ich damit fertig war, band ich sie wieder los und ging mit ihr eine große Runde spazieren. Der Stute schien es sehr zu gefallen, denn sie schnaubte immer wieder ab. Als wir wieder am Stall angekommen waren, putzte ich sie nochmal und brachte sie dann wieder in ihre Box. Ich räumte ihre Sachen auf und ging dann zum nächsten Pferd.
    • RoBabeRo
      Schmusen mit Kookaburra

      665 Zeichen | RoBabeRo

      Heute war eine Schmuseeinheit mit Kookaburra eingeplant. Die kleine Dominant White Stute stand schon vorne am Tor, als ich sie von der Weide holte. Ich gab ihr ein Küsschen zwischen die Nüstern und halfterte sie auf. Dann konnte ich sie in Ruhe an den Putzplatz führen. Die kleine Maus blieb brav am Putzplatz stehen, während ich mir Mistgabel und Karre schnappte. Ruck zuck war ihre Box ausgemistet. Nachdem ich ihr Heu gemacht hatte und frisch eingestreut hatte, konnten wir erstmal mit dem Putzen beginnen. Für ein voll-weißes Pferd war Kookaburra aber selten dreckig. Nach dem Putzen kuschelten wir noch eine halbe Stunde, ehe sie zurück auf den Paddock konnte.
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    RoBabeRo
    Datum:
    30 Mai 2013
    Klicks:
    833
    Kommentare:
    12
  • [​IMG]

    KOOKABURRA

    Bedeutung: eine australische Vogelart
    Rufname: Kooky
    [​IMG]

    Von: Trommelwirbel XS (100%Shetlandpony)
    von:
    aus der:
    Aus der: Königskrone (100%Shetlandpony)
    von:
    aus der:

    [​IMG]

    Rasse: Shetlandpony
    Geboren: 10.06.2007
    Geschlecht: Stute
    Farbe: Dominant White
    Stockmaß: 85 cm
    Abzeichen: /
    Gesundheit: 100% (Sehr Gut)
    Hufe: 100% (Sehr Gut)

    [​IMG]

    Das Shetlandpony hat einen verhältnismäßig großen Kopf mit breiter Stirn, fast quadratischem Maul, großen Nüstern und kleinen Ohren auf einem kräftigen Hals. Die Beine sind kurz und kräftig, mit klaren Gelenken und harten Hufen. Es besitzt einen dichten Schweif, eine dichte Mähne und einen dichten Schopf, zudem hat es im Winter ein dichtes und dickes Fell und hat zudem noch dichten Behang an Fesseln und Unterkiefer.

    Kookaburra ist

    [​IMG]

    Shetlandponys sind genügsam und sehr robust, sie gelten als intelligent und langlebig.

    Charakter

    Kookaburra ist

    [​IMG]

    Keep Smiling Zucht
    Besitzer: RoBabeRo & CatyCat
    Ersteller: by RoBabeRo
    Vorkaufsrecht (VKR): RoBabeRo
    Reitbeteiligung: /

    [​IMG]

    Dressur Klasse: E
    Spring Klasse: E
    Western Klasse: E
    Galopprennen Klasse: E
    Militairy Klasse: E
    Distanz Klasse: E
    Fahren Klasse: E

    Potenzial:

    Prinz Pi hat für das Fahren, leichte dressur und angemessene Sprünge großes Potenzial.

    [​IMG]

    /

    [​IMG]

    /

    [​IMG]

    PNG
    Puzzle PNG

    Offizieller HG