1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Samarti

Kiss me Quick, DRP *

*2009, im Besitz seit dem 22.08.2017

Kiss me Quick, DRP *
Samarti, 22 Aug. 2017
Jeanne, Snoopy und Elii gefällt das.
    • Samarti
      [​IMG]
      Vergangenheit
      12/2013 - 08/2017 | 4 Berichte
      Dressur E-A
      12/2013, von Ravenna | 4201 Zeichen
      Also lud ich Corvus und Cayden in mein kleines, aber feines Auto um schließlich vom Hof zu fahren in Richtung Tannenheide – das Gestüt der beiden war nicht weit weg. Nach nur einer halben Stunde trafen wir auf dem Hof ein.Ich würde mich eher um Kiss kümmern, da sie die kleinere der beiden war und ein wenig Ängstlich – dank der Arbeit im Pen schien sie die vor mir zumindest etwas verloren zu haben. Gemeinsam sattelten wir die beiden, schritten über den mit Schnee bedeckten Hof hinüber zur geräumigen Halle. Unter Stelli hatte ich bereits gesehen, das Kiss weit in der Ausbildung war– sie lief ordentlich am Zügel, ließ sich ohne weitere Probleme biegen und stellen und die Tempowechsel zeigten sich deutlich innerhalb einer Gangart, sodass es keine Probleme geben sollte einen versammelten Galopp oder Trab von ihr zu fordern. Vom Boden aus kannte die Stute bereits die Hinterhandwendung, wie ich im Round Pen festgestellt hatte. Also schwangen wir uns bald darauf in die Sättel, stellten uns die Bügel ein um erst einmal im Schritt neben einander durch die Halle zu gurken um zu besprechen worauf wir uns heute konzentrieren wollten. Kiss kannte bereits die einfachen Galoppwechsel war also das stellen in einen anderen Galopp bereits gewöhnt, deswegen wollten wir heute auf die verschiedenen Tempi innerhalb einer Gangart achten, also dem Arbeitstrab, dem Mitteltrab und dem versammelten Trab, wie auch im Galopp. Zusätzlich würden wir auch auf den Außengalopp ein wenig eingehen und schauen wie sie darauf reagierte. Gesagt getan, wir begannen mit den ersten richtigen Hufschlagfiguren, wärmten die beiden im Schritt und Trab erst einmal richtig auf ehe wir uns an die Galopparbeit machten. Kiss hatte schnell begriffen worum es hierbei ging und bereits nach einer guten Viertelstunde beendete ich die Sache an dieser Stelle damit eine positive Erfahrung ihre letzte Erinnerung sein würde. Ich zuckelte im Schritt auf dem zweiten, dritten Hufschlag bis sich auch Cayden mit Laith dazu gesellte. Die Volten hatten wir bereits etwas verkleinert, denn in einer L Dressur gab es nur noch 8 Meter Volten, doch für die erste Trainingsstunde hatten sich beide Stuten gut angestellt. Beim Absatteln brachten uns die Pfleger die Abschwitzdecken die wir auf die Pferde legen sollten, denn dank dem Plüschfell hatten sie ordentlich geschwitzt. Die Pfleger versicherten uns außerdem sie würden die Stuten später wieder entdecken.

      Am den folgenden Tagen wechselten wir uns ab, einmal war Cayden auf dem Boden, ich hockte auf Kiss und wir übten die Hinterhandwende. So konnten wir vom Boden aus die ersten Kommandos geben um ihnen die Hilfegebungen des Reiters verständlicher zu machen. Die Kurzkehrt verlangte schon ein etwas intensiveres Training – zunächst absolvierten wir die Übung im Schritt. Die Hilfen die ich gab waren die für eine Volte, als Kiss nun etwas seitwärts trat hielt ich ihre Vorwärtsbewegung auf indem ich Kreuz und Oberschenkel anspannte und gab am äußeren Zügel eine kurze Parade. Dabei sollte eine Art Halbkreis entstehen..ich ritt langsam jede Phase ab – Kiss sollte zwar einen Schritt machen jedoch Seitwärts statt Vorwärts. Jedesmal wenn sie Seitwärts trat trieb ich wieder von innen nach um den nächsten Schritt auszulösen und hielt jedesmal die Vorwärtsbewegung auf. Kiss dagegen wurde manchmal etwas hektisch und rannte eher um die Wendung, sie war bei dieser Übung ein wenig überfordert. Also gingen wir noch einen Schritt zurück, ritten alles ein wenig größer. Nach ein paar Tagen banden Cayden und ich auch Stelli in das Training mit ein, denn schließlich sollte auch sie mit ihren Stuten klarkommen, aber darin bestand kein Zweifel schließlich kannte sie ihre Stuten besser und länger als wir es taten.

      Die darauffolgenden Tage probten wir das neu erlernte, bis der Tag der Prüfung anstand. Insgesamt präsentierten wir den Richtern jedoch ein in sich geschlossenes und wendiges Pferd, die es vermochte ordentlich am Zügel zu laufen, sich selbstverständlich schön aufrichtete und ihr bestes gab. Die verschiedenen Tempi innerhalb der Gangarten waren klar von einander zu unterscheiden – so war es nicht verwunderlich, dass Kiss die Stufe mit Bravour wechseln durfte!

      Springen E-A
      04/2014, von Mohikanerin | 1716 Zeichen
      Ich mache mich auf dem Weg zu Stelli. Immer wieder auf die Autobahn und dann nach Deutschland. Als ich bei ihr angkomme begrüsst sie mich freundlich. Kiss me Quick ist bereits gesattelt und wir gehen alle gemeinsam zum Springplatz. Es stehen bereits Hindernisse, alles 80 – 90 cm hoch. Die Weite stimmt auch. Ich steige also auf und reite die Stute warm. Es sieht bestimmt sehr seltsam aus, wenn wie Jockey draufsitze.
      Ich reite im Schritt immer wieder um die Hindernisse und lasse Kiss immer wieder nachgeben. Nach mehrmaligen widerholen geht ihr Anlehnung. Dann fange ich mit leicht Traben an. Wir reiten einen Zirkel und dann geh ich über Cavalettis die hier auch rumstehen. Gemütlich laufen wir hier lang. Ich pariere sie später noch mal nach und lasse sie tief durch atmen. Jetzt geht es mit den ersten Sprüngen los. Also trabe ich sie erneut an und geh auf einen Zirkel, dort galoppiere ich sie auch an. Wir gehen zum ersten Hinternis. Es ist ein Rick mit 80 cm Höhe. Kurz vorm Absprung ziehe sie einmal an und lehne mich nach vorn. Sie springt ohne zu reisen. Jetzt folgt der erste Handwechseln und auch die Kombination kommt ihr nähr. Ich bremse sie etwas und springe über das erste Rick, nach 2 Galoppsprüngen folgt das nächste. Problemlos überwinden wir das. Ich lobe sie. Erneut kommt ein Handwechsel. Wir reiten jetzt noch 2 Sprünge und das war es dann für heute. Ich möchte sie erst mal dran gewöhnen und sie nicht überfordern. Im Schritt reiten wir wieder um die Hindernisse. Ich lasse die Beine baumeln, es ist sehr anstrengend die Beinde die ganze Zeit so zuhalten.
      Stelli verabschiedet sich von mir und ich fahr nach Hause. Die Tage werde ich wieder kommen um weiter mit der Stute zu arbeiten.

      Büroarbeit
      07/2017, von Elii | 2753 Zeichen
      Der Sommer war immer besonders stressig. Jedes Wochenende standen Turniere an, denn fast alle Pferde liefen in den unterschiedlichsten Klassen, was ein besonders gutes Zeitmanagment erforderte.
      Auch heute reichte es nur für einen kurzen Durchgang, da einiges an Bürokram anstand. Colin und Nate konzentrierten sich dafür auf das Training und waren gerade mit Coloured Belle und Golden Lights auf dem Springplatz. Danach sollten auch Dark Rubin, Colour GH’s Baila Conmigo und Long Island Icetea auf den Platz gehen. Der etwas mildere Tag heute sollte genutzt werden für Springgymnastik und Parcourspringen, je nachdem wie weit das jeweilige Pferd war.
      Poppysmic, Ékes und Tavasz hatten heute frei, genauso Kiss me Quick und Liscalina. Beides neue Stuten, die ich aus einer Insolvenz übernommen hatte. Auch Minstrel und Jacarta kamen auf diesem Weg zu uns, sowie Back to Business und die zwei Vierjährigen Dark Prince und Déchante. Da ich nicht alle behalten wollte und konnte, wurden die Pferde auf meine Freundinnen verteilt. Nur Jacarta und Minstrel würden letzten Endes bleiben.
      Da ich doch noch etwas Zeit hatte, drehte ich noch eine Runde bei den Koppeln. Am Morgen war alles noch etwas aufregender für die Pferde. Obwohl sie jeden Tag draußen standen, mussten vor allem die Hengste ihre Energie rauslassen. Cloud Nine und Clouded Sky galoppierten Seite an Seite über die Koppel, während Flavor of the Month und Flavor of the Weak bereits fertig waren mit Toben und sich eine schöne, braune Schicht aufgetragen haben. Mit dabei von der Vater-Sohn Partie waren auch Liberté’s Cresant Moon und Crescent Jewel und auch Csíny und Kalzifer standen in ihrer Nähe. Die vier grasten und sahen nur kurz hoch, als ich vorbei stiefelte.
      Die Büroarbeit sorgte nach drei Stunden doch für Kopfschmerzen, weshalb ich eine erneute Pause einlegte. Mittlerweile waren Colin und Nate mit Couleur du Deuil und Dark Chocolate aus dem Gelände zurück und berieten sich, welche Pferde als nächstes kamen. Die Wahl fiel schließlich auf Paint it Black und Császári. Für beide stand die Dressur heute an.
      Später würde wohl auch noch Romerico an die Longe kommen und ich reservierte mir Weltwunder für einen Ausritt. Dajeen hatte Glück und durfte heute freimachen.
      Bei meiner jetzigen Runde schaute ich noch bei den Kleinen vorbei. Millennium Falcon, Éllovas und Golden Cascade standen friedlich in ihrem Offenstall. Cover the Stars würde ich heute nicht besuchen. Da er momentan der einzige Junghengst war, stand er nicht am Hof.
      Seufzend schlappte ich schließlich zurück zum Haupthaus, um mich dort erneut vor meinen PC zu setzen. „Geh endlich! Du kannst morgen wieder mitmachen!“, rief mir Nate noch hinterher, was ich allerdings nur mit einem bösen Blick kommentierte.

      Back to Gwen
      08/2017, von Elii | 3833 Zeichen
      „Wie lange willst du eigentlich noch ignorieren, dass Entchen schon drei Jahre alt ist?“, quatschte mich Gwen von der Seite an. Ich ignorierte sie.
      „Okay, also noch eine ganze Weile?“, versuchte sie es erneut. Ich ignorierte sie.
      „Elena! Hört endlich auf damit! Du benimmst dich schon wie so eine alternative Ökotante, die ihr Pferd ewig am Knotenhalfter im Schritt spazieren führt!“
      DAS ging zu weit. Niemand nannte mich Ökotante und Gwen wusste ganz genau, dass sie damit einen wunden Punkt treffen würde. „Lass mich sie doch noch eine Weile wie ein Baby behandeln... Sie ist doch noch so klein!“, schluchzte ich und schüttelte meine Freundin an den Schultern. Nun gut, die Palominostute hatte schon eine Weile ein Stockmaß von 160 cm und wollte auch nicht damit aufhören.
      Gwen sah mich triumphierend an, als sie sich vom Durchschütteln erholt hatte und klopfte mir liebevoll auf die Schulter. „Ich lass dir deine Illusion“, sagte sie grinsend und streichelte der, nicht ganz so kleinen, Golden Cascade über die Stirn.
      Auch wenn sie ein Jahr älter war, stand sie noch im Offenstall bei Éllovas und Millenium Falcon. Erst im Winter würde ihr Umzug in den richtigen Stall stattfinden, was mir wirklich im Herzen weh tat. Dann konnte man es nicht mehr leugnen, dass sie langsam erwachsen ist.

      Nach weiteren zehn Minuten Kuscheln mit den Jungstuten erinnerten wir uns schließlich, warum Gwen zu Besuch war. Back to Business war das Objekt ihrer Begierde und sie hatte schließlich ein verspätetes Geburtstagsgeschenk verdient, zumindest laut ihr. Letzten Endes konnten wir uns darauf einigen, dass sie den Kaufpreis und die Reisekosten übernahm, ich dafür aber seinen Sattel frisch anpasste. Nicht dass ich das nicht ohnehin schon getan hätte, aber ich willigte brav ein.
      Auch wenn Gwen schon Hals über Kopf in den Hengst verliebt war, wollte sie ihn heute trotzdem austesten. Ein kleiner Ausritt stand an und ich begleitete sie mit Cressi. Gwen hatte BtB früher einmal im Beritt gehabt, allerdings war das schon zwei Jahre her und der mittlerweile sechsjährige hatte sich sehr verändert. Mein brauner Hengst trug heute eine ganz besondere Schabracke. Liberté’s Cresant Moon war auf der linken Seite eingestickt und zusätzlich an bestimmten Stellen mit Glitzersteinen versehen. Auch Gwen viel das auf und sie war sichtlich beeindruckt. Ich ratterte dann, wie von Elisa geplant, den einstudierten Text runter. Auch wenn ich es deutlich ausführen musste und mit vielen positiven Adjektiven schmückte, so war die Kernaussage, dass es ein Geburtstagsgeschenk von Elisa an den Hengst war. Ich durfte, oder besser musste, sie immer anziehen, wenn wir den Hof verließen. „Damit jeder sieht, wie besonders Cressi ist!“, hörte ich Elisas quietschende Stimme in meinem Kopf.
      Gwen bemitleidete mich, als mein fast zweiminütiger Vortrag vorbei war. Auch sie hatte Angst, dass Elisa auf blöde Ideen kam, wenn sie mit BtB ein Reitpony bei sich auf dem Hof begrüßte. Den Ausritt über kam es uns immer wieder so vor, als würde uns jemand beobachten. Wir taten es aber schnell als Irrgespenst ab, schließlich würde Elisa eher bei mir im Stall lauern und Kiss me Quick anstarren, welche sie Ende August endlich bei sich begrüßen durfte. Seitdem das feststand, verbrachte sie jeden Tag auf dem Hof, „damit sich Kmq daran gewöhnt wie eine Königin behandelt zu werden“. Elisa war besonders. Sehr besonders. Und besonders nervig, wenn es um ihre Reitponys ging.
      Wir hielten kurz bei Gwens Hof, wurden dort von Ciaran mit einer Dose Cola begrüßt und machten uns schließlich auf dem Rückweg zu mir. BtB würde noch eine Weile bei mir bleiben, bis Gwen genug Zeit für den ganzen Papierkram für den Besitzerwechsel hatte. Bis dahin würde sie noch einige Male zu Besuch kommen, damit das Training auf ihrer Ranch in gewohnter Weise direkt weitergehen konnte.
    • Samarti
      [​IMG]
      Ein Schimmel kommt selten allein
      08/2017 | x Zeichen
      folgt
      Zaii gefällt das.
    • Samarti
      [​IMG]
      Reitponysammelstelle

      11/2017 | 711 Zeichen
      Hauptstall: Accomplishment, Ace of Clubs, Beverly, Devina, Kiss me Quick, Liluye, Liberté’s Nessaja, Liscalina, Ocean Water, Pina, Très Jolie
      Südstall: Allelujah, Avanti, Cardillac, Chesmu, Intoxicated, Levi, Tenacious
      Weststall: Aponi, Flightless Bird, Pamuya
      Nebenstall: Hidden Flyer, Morengo, PFS‘ Empire of Irony, Shrinking Violet

      Ein eigenes Gestüt zu führen war anstrengend.
      Noch anstrengender war es, wenn der Pferdebestand gefühlt täglich wuchs und man (mal wieder) zum absoluten Reitponymessi wurde. Immerhin hatte ich inzwischen ganze vier Pferde anderer Rassen bei mir stehen, sodass es wenigstens nicht mehr nur Deutsche Reitponys waren.
      Aber die Zahl stieg weiterhin.
      Es (ich) war schrecklich.
    • Samarti
      [​IMG]
      Dumm, dümmer, Matthew
      05/2018 | 840 Zeichen
      Hauptstall: Accomplishment, Ace of Clubs, Beverly, Casey, Devina, Kiss me Quick, Liluye, Liberté’s Nessaja, Liscalina, Ocean Water, Pamuya, Pina, Très Jolie, Yuki
      Südstall: Allelujah, Avanti, Cardillac, Chesmu, Intoxicated, Levi, Sacramento, Sergeant Reckless, Sonic Syndicate, Tenacious, Burnin' Unbridled Dreams
      Weststall: Aponi, Flightless Bird
      Nebenstall: Hidden Flyer, Morengo, PFS‘ Empire of Irony, Shrinking Violet

      Matthew war so nervig! Nie konnte man ihm irgendeine Aufgabe überlassen, für die er dann die Verantwortung übernahm. Heute war es die Weideeinteilung gewesen, die zwar seit Monaten feststand, Matthew aber mal wieder verpeilt hatte. Obwohl unsere Grüppchen bei den Hengsten immer dieselben waren, brachte meine rechte Hand es zustande, fast alles komplett durcheinander zu bringen. Ich konnte es kaum fassen, als ich morgens (um 12...) raus ging, um nach allen zu sehen, und Allelujah und Cardillac zusammen standen und sich rauften. Die beiden waren Paradebeispiele für Hengste, die sich einfach nicht ausstehen konnten, weil sie beide immer die Nummer 1 sein mussten.
      Nachdem ich mit Jolines Hilfe alles wieder richtig organisiert hatte, stampfte ich wütend ins Haus und direkt auf unser Büro zu.
      Der sollte sich auf was gefasst machen.
    • Samarti
      [​IMG]
      Wow, wir haben keinen Bock auf diesen Knochenjob
      11/2018 | 1960 Zeichen
      Townsend Acres
      Hauptstall: Accomplishment, Ace of Clubs, Beverly, Casey, Devina, Kiss me Quick, Liluye, Liberté’s Nessaja, Liscalina, Ocean Water, Pamuya, Pina, Très Jolie, Yuki
      Südstall: Allelujah, Avanti, Cardillac, Chesmu, Intoxicated, Levi, Sacramento, Sergeant Reckless, Sonic Syndicate, Tenacious, Burnin' Unbridled Dreams
      Weststall: Aponi, Flightless Bird

      Nebenstall: Hidden Flyer, Morengo, PFS‘ Empire of Irony, Shrinking Violet


      Gut Sanssouci
      Hengste im Sport: Räuberfürst, Rockford, Paint it Black, Real Steel, Romerico, Liberté’s Cresant Moon
      Stuten im Sport: Noell, Räubertochter, Show me Heaven, Lichterloh, Dark Chocolate, Long Island Icetea
      Hengste in der Zucht: Dark Decission, Dark Intention, Cloud Nine, Burnin’ Diome, Flavor of the Weak, Flavor of the Month, Clouded Sky, Kalzifer, Csíny, Császári
      Stuten in der Zucht: Colored Belle, Dark Jewel, Minstrel, Alors on Chante, Ékes, Colour GH’s Baila Conmigo, Rockabella, Golden Lights, Jacarta, Dark Rubin, Tavasz, Poppysmic
      Nachwuchspferde: Crescent Jewel, Golden Cascade, Dajeen, Weltwunder, Couleur du Deuil, Éllovas

      Aufzuchtskoppel: Abendsonne, Flavored Coffee, Darkest Hour, Clouded Mind, Cover the Stars, MIllenium Falcon


      - POV: Matthew -
      Elena und Elisa saßen mal wieder mit Wein vorm Kamin. Getan hatten sie heute (wie immer) nichts. Nate, Collin und ich mussten die Pferde versorgen. Alle 46 plus 34 Pferde. Zitat Elena: „Sind das genau 100?“ – Es war also sehr viel Wein. Zu viel. Natürlich hatten wir unseren Job sehr gut gemacht, auch wenn die Turniersaison vorbei war. Aber wir wurden nicht fürs Rumstehen bezahlt. Das betonten die beiden sehr, sehr, SEHR oft. Während sie frauenverachtende Rap- … äh… -videos schauten, waren wir gerade fertig mit den letzten Pferden und freuten uns auf den Feierabend und ein kühles Bier ausnahmsweise, weil wir ja verantwortliche Erwachsene waren. Im Gegensatz zu den bescheuerten Deppen. Wie dem auch sei, alle waren versorgt. Gemistet, geritten und gepflegt.
      Ciao, euer Matthew!
    • Samarti
      [​IMG]
      Serienmarathon
      04/2019 | 332 Zeichen
      Townsend Acres
      Hauptstall: Accomplishment, Ace of Clubs, Beverly, Casey, Devina, Kiss me Quick, Liluye, Liberté’s Nessaja, Liscalina, Ocean Water, Pamuya, Pina, Très Jolie, Yuki
      Südstall: Allelujah, Avanti, Cardillac, Chesmu, Intoxicated, Levi, Sacramento, Sergeant Reckless, Sonic Syndicate, Tenacious, Burnin' Unbridled Dreams
      Weststall: Aponi, Flightless Bird
      Nebenstall: Hidden Flyer, Morengo, PFS‘ Empire of Irony, Shrinking Violet


      Momentan hatte ich nichts Besseres zu tun, als stundenlang im Bett zu liegen, Pferde-Browserspiele zu spielen und über alles nachzudenken. Darüber, wie Matthew sich draußen um die Pferde kümmerte und das Gestüt schmiss, weil ich keinen Bock mehr hatte. Es war öde geworden. Ziemlich öde. Zum Glück griff er mir immer unter die Arme.
    • Samarti
      [​IMG]
      Morgenmuffel
      09/2019 | 388 Zeichen
      Townsend Acres
      Hauptstall: Accomplishment, Ace of Clubs, Beverly, Casey, Devina, Kiss me Quick, Liluye, Liberté’s Nessaja, Liscalina, Ocean Water, Pamuya, Pina, Très Jolie, Yuki
      Südstall: Allelujah, Avanti, Cardillac, Chesmu, Intoxicated, Levi, Sacramento, Sergeant Reckless, Sonic Syndicate, Tenacious, Burnin' Unbridled Dreams
      Weststall: Aponi, Flightless Bird, Yellowjacket
      Nebenstall: Hidden Flyer, Morengo, PFS‘ Empire of Irony, Shrinking Violet


      Blitzschnell zuckte ich mit dem Finger in Richtung Nase. „Nase!“
      „Elisa.“
      „Ich bin allergisch! Die Pferde sind dein Job.“
      Seufzend verdrehte Matthew seine Augen, zog sich seine Stallsachen an und knallte die Tür hinter sich zu. „Pff, immer diese Morgenmuffel“, grummelte ich leise vor mich hin, zog die Bettdecke wieder nach oben und drehte mich auf die andere Seite, um weiterzuschlafen
      .
    • Samarti
      [​IMG]
      Ingame
      03/2020| 710 Zeichen
      Townsend Acres
      Hauptstall: Accomplishment, Ace of Clubs, Beverly, Casey, Devina, Katniss Everdeen, Kiss me Quick, Liluye, Liberté’s Nessaja, Liscalina, Ocean Water, Pamuya, Pina, Très Jolie, Yuki
      Südstall: Allelujah, Avanti, Cardillac, Chesmu, Intoxicated, Levi, Peeta Mellark, Sacramento, Sergeant Reckless, Sonic Syndicate, Tenacious, Burnin' Unbridled Dreams
      Weststall: Aponi, Flightless Bird, Yellowjacket
      Nebenstall: Hidden Flyer, Morengo, PFS‘ Empire of Irony, Shrinking Violet

      Wie schön es war, Angestellte zu haben, denen man die Arbeit mit den Pferden einfach aufs Auge drücken konnte, wenn einem danach zumute war. Und das war momentan bitter nötig.
      Seit dem 20. März war ich nämlich vollzeitbeschäftigt. Leider unbezahlt, aber man konnte ja nicht alles haben. Aber es reichte ja auch, wenn man Animal Crossing hatte und sich damit die Zeit vertreiben konnte. Da Matthew sich vor einigen Wochen den Fuß gebrochen hatte (warum musste er auch mit seinen Kumpels Fußball spielen und seit wann hatte er überhaupt welche), hatte ich heute Joline die Verantwortung übertragen. Und Joline kümmerte sich dann darum, dass alle Pferde versorgt wurden. Und ich kümmerte mich um meine Villager.
    • Samarti
      [​IMG]
      Neue Perspektiven
      09/2020| 678 Zeichen
      Hauptstall: Accomplishment, Ace of Clubs, Beverly, Casey, Devina, Katniss Everdeen, Kiss me Quick, Liluye, Liberté’s Nessaja, Liscalina, Ocean Water, Pamuya, Pina, Très Jolie, Yuki
      Südstall: Allelujah, Avanti, Cardillac, Chesmu, Intoxicated, Levi, Peeta Mellark, Sacramento, Sergeant Reckless, Sonic Syndicate, Tenacious, Burnin' Unbridled Dreams
      Weststall: Aponi, Flightless Bird, Yellowjacket
      Nebenstall: Hidden Flyer, Morengo, PFS‘ Empire of Irony, Shrinking Violet


      Matthew hatte inzwischen den Hof fast ganz alleine übernommen. Keine Ahnung, wie es dazu kam, aber irgendwie hatte ich plötzlich einen Job. Einen waschechten Job. Was bedeutete, dass ich einen geregelten Tagesablauf hatte und benötigte. Absolut schrecklich.

      Ab und zu griff ich ihm aber immer noch unter die Arme, weil er sonst am Rumjammern war. So auch heute. Während ich mir endlich mal wieder Zeit nehmen konnte, meinen Ponys ein paar Küsschen auf die Köpfe zu drücken (manche waren nicht begeistert, aber ich schob es auf Corona), mistete Matthew die Boxen aus, weil einer unserer Stallburschen krank geworden war und Unterstützung dringend benötigt wurde. Hahaha. Karma.
    • Samarti
      [​IMG]
      Neuzugänge
      03/2021 | 841 Zeichen

      Hauptstall: Accomplishment, Ace of Clubs, Beverly, Casey, Devina, Katniss Everdeen, Kiss me Quick, Liluye, Liberté’s Nessaja, Liscalina, Ocean Water, Pamuya, Pina, Très Jolie, Yuki, Lakshmi, Lady Fox
      Südstall: Allelujah, Avanti, Cardillac, Chesmu, Intoxicated, Levi, Peeta Mellark, Sacramento, Sergeant Reckless, Sonic Syndicate, Tenacious, Burnin' Unbridled Dreams
      Weststall: Aponi, Flightless Bird, Yellowjacket
      Nebenstall: Hidden Flyer, Morengo, PFS‘ Empire of Irony, Shrinking Violet

      Anfang diesen Jahres hatten wir gleich zwei Neuzugänge auf dem Gestüt bekommen. Lakshmi war eine wunderschöne Sabino-Stute und erfüllte einfach alle unsere Anforderungen an eine top Zuchtstute. Lady Fox hatten wir bei Eddi gefunden — sie hatte sie verkaufen wollen. Eigentlich hatte ich das Fohlen (das war sie bei unserer ersten Begegnung) nie auf dem Schirm gehabt. Inzwischen war aus ihr jedoch eine traumhaft hübsche Fuchsstute geworden. Aber auch ihr weicher Blick war es gewesen, der mich überzeugt hatte, sie doch noch still und heimlich (naja, nicht ganz) einzustecken.
      Und jetzt war sie tatsächlich bei uns. Als wir uns an diesem Tag um die Pferde kümmerten, durfte ich mir von Matthew die ganze Zeit anhören, was ich denn für eine Kaufsucht hätte. Tja, aber wenn es sich lohnt? Wir sind bisher nie enttäuscht worden! Glaube ich...
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Album:
    2.1 - Hauptstall
    Hochgeladen von:
    Samarti
    Datum:
    22 Aug. 2017
    Klicks:
    795
    Kommentare:
    11

    EXIF Data

    File Size:
    285,4 KB
    Mime Type:
    image/jpeg
    Width:
    960px
    Height:
    640px
     

    Note: EXIF data is stored on valid file types when a photo is uploaded. The photo may have been manipulated since upload (rotated, flipped, cropped etc).

  • [​IMG]

    Rufname: --
    geboren: April 2009 | Alter: 8 Jahre

    [​IMG]

    [​IMG] _
    [​IMG] _
    [​IMG] _
    [​IMG] _
    [​IMG] _
    [​IMG] _
    [​IMG] _

    [​IMG]

    Herkunft: Gut Sanssouci, Deutschland
    Züchter/Ersteller (VKR): Elii

    Aktueller Standort: Townsend Acres, Kanada
    Besitzer: Samarti

    [​IMG]

    [​IMG]
    Rasse: Deutsches Reitpony
    Geschlecht: Stute
    Farbe: Rappschimmel
    Stockmaß: 139cm


    [​IMG]
    perfektionistisch, dominant, anfangs misstrauisch


    [​IMG]

    [​IMG]
    eingeritten [] |
    eingefahren []
    Reitstil: Englisch

    Dressur L | Springen L | Geländeritt E | Fahren E


    Turniererfolge
    SK 416: Ponys - Black and White
    61. SdM-Wahl
    250. Dressurturnier
    48. Synchronspringen

    [​IMG][​IMG]


    [​IMG]
    zur Zucht zugelassen []
    steht als Leihmutter zur Verfügung [
    ]



    Erreichte Punktzahl: 21

    Abstammung: 2 | Trainingsberichte: 1 | Schleifen: 2 | RS-Schleifen: 0 | TA: 0| HS: 0| Zubehör: 2 | Abstimmung: 10

    Gencode:
    Carenté-Pferd []
    Leihmutterschaftsgebühr: n. v.



    [​IMG]

    [​IMG]
    gechippt []

    Letzte Kontrolle: n. v.
    Letzte Impfung: n. v. | Letzte Wurmkur: n. v.

    beschlagen []
    Letzte Kontrolle: n. v.


    [​IMG]