1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Avalon

Kahida

Name des Pferdes: Kahida Mutter:Kairo Vater: Vhadi Geburtsdatum: 20. Juni 2004 Geschlecht: Stute Rasse: Berber Fellfarbe: Palomino Charakter: temperamentvoll, trittsicher, stur, oftmals klüger als der reiter Stockmaß: 1.55m Gesundheit: sehr gut Besitzer: Avalon Pferd erstellt von: Hafifreund VKR: Hafifreund Galopprennen Klasse: E Western Klasse:E Spring Klasse:E Military Klasse:E Dressur Klasse:E Distanz Klasse:A 1.Platz 40.Distanzturnier [img]http://i12.tinypic.com/638kqvr.gif[/img] 2. Platz 61. Westernturnier [img]http://i42.tinypic.com/2vtz5va.jpg[/img] Beschreibung:

Kahida
Avalon, 21 Juni 2008
    • Avalon
      Pflegebericht 1

      Beruhigend redete ich auf Kahida ein. ich zupfte leicht am Führstrick, damit sie mir vom Hänger herunter folgt. Dann stand sie auf der Hängerklappe. Ihr Fell schimmerte in der Sonne wie Gold. Stolz bertachtete ich sie. Einer meiner Pfleger führte gerade Light m Fire vorbei......Er wieherte aufgeregt zu Kahida. Diese beantwortete seinen Ruf. Ich führte meine neue Stute in die vorgesehene Box, klopfte ihr kurz den Hals und ging danach aus der Box. Ich warf noch einmal eine Blick auf sie und dann ging ich zu Lucky.
    • Avalon
      Pflegebericht 2

      Ich giing in die Sattelkammer und holte noch schnell den Sattel und die Trense von Kahida. Heute wollte ich sie reiten und geputzt hatte ich die Stute gerade eben schon. Ich ging zu ihr und legte Kahida Sattel und Trense an. Dann gingen wir in die Reithalle. Ich gurtete nach und stieg auf. Sofort lief Kahida mit langen Schritten los. Ich fühlte mich mal wieder auf anhieb wohl. Nach ein paar Runden fing ihc an, sie im Trab zu lösen. Alles klappte super und dann galoppierte ich noch an. Auch hier ging sie in einem ruhigen und runden Galopp auf dem Zirkel. Nach einer dreiviertel Stunde ließ ich Kahida im Trab auskauen. Dann parierte ihc sie durch und ritt sie in den Stalll zurück. Dort sattelte und trenste ich sie ab und putzte Kahida noch einmal über. "Hier...eine extra Möre. Hast ud dir heute echt verdient." Dann klopfte ihr noch einmal dne Hals und verlief den Stall.
    • Avalon
      Pflegebericht 3
      gut gelaunt ging ich in den Stall. Ich schaute schnell zu Tanz im Wind, ob bei ihr alles in Ordnung ist. Dann lief ich weiter zu Kahida. Die stute wieherte mir entgegen. Ich freute mich, dass hatte sie bis jetzt noch nicht gemacht. Ich schnappte mir ihr Halfter und den Führstrick und holte Kahida aus ihrer Box. "Na...heute wollen wir bloß mal ein bisschen spazieren gehen." Kahida blickte mich verwundert an, als hätte sie jedes Wort verstanden. Also gingen wir los. Wir liefen über unsere Koppeln, da an diesem frühen Morgen noch kein Pferd draußen war. Kahida lief munter und trotzdem gelassen neben mir her. Als ich umdrehen wollte, zog Kahida in die andere Richtung, als hätte sie noch nicht genug. "na komm, Kahida. Die anderen wollen auch noch versorgt werden...." Kahida gab nach und so liefen wir wieder nach Hause. Dort wurden wir mit leutem Wiehern begrüßt. Ich putzte Kahida schnell über und brachte sie dann in ihre Box. Dann schüttete ich ihr das Futter in die Krippe. "Lass dirs schmecken...ich komme bald wieder."
    • Avalon
      Pflegebericht 4

      Heute wollte ich meine Berberstute Kahida uaf dem Außenplatz arbeiten. Es war in den letzten Tagen getaut, und da meine Pferde in letzter Zwiet wegen dem schlechten Wetter nur wenig draußen waren, hatte ich mich entschieden, wenigstens draußen zu reiten. Ich ging in den Stall und wurde sogleich mit mehrfachem Wiehern begrüßt. Ich lächelte kurz und lief dann zu Kahida. Ich öffnete die Bpx und Kahida....interessierte sich nicht die Bohne für mich. Sie stand da und mampfte ihr Heut. Auch gut, dachte ich und holte zuerst Sattel-und Putzzeug. Als ich wiederkam,war Kahida wesentlich aufmerksamer. Sie spitzte die Ohren und wieherte mir freudig entgegen. Soll doch mal einer aus diesem Pferd schlau werden........
      Ich putzte und Sattelte Kahida auf, dann brachte ich sie auf den schlammigen Reitplatz. Ich gurtete nach, dtieg auf und ließ die stute am langen Zügel erstmal warm werden. Nach ein paar minuten gurtete ich nochmal nach und trabte dann an. Kahida lief munter vorwärts, der Matsch schien ihr nichts auszumachen. Ich ritt Kahida etwa eine Stunde und übte mit ihr vor allem Rückwärtsrichten, ANhalten aus dem Trab und antraben aus dem Stand. Sie machte alles sehr gut und selbst im Galopp rutschte die Stute kein einziges mal aus. Ich ritt sie trocken und brachte sie in dne Stall.
    • Sachi96
      Pflegebericht:

      Heute ging ich wie versprochen zu Kahida.
      Ich hollte sie von der Weide.
      Und ich putzte ihr wunderschönes Fell.
      Ich kratzte ihre Hufe aus.
      Sie hatte einen kleinen Stein im Huf.
      Ich hollte ihn vorsichtig raus.
      Kahida zuckte kurz.
      Ich ging mit ihr ca. 30 min. spazieren.
      Wir waren an einer schönen Wiese mit viel Schatten.
      Als wir dann zurück waren kratzte ich nochmal ihre Hufe.
      Dann gab ich ihr noch ein Apfel.
      Und brachte sie wieder auf die Weide.
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    Avalon
    Datum:
    21 Juni 2008
    Klicks:
    454
    Kommentare:
    5