1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Pharlap

Jumper

[center]Jumper steht auf der Gnadenweide da er schon sehr alt ist. Er ist dem mit Ganzem Stress und der Aufregung nicht meghr klar gekommen. das ist jumper. er ist ein ausgesprochen lieber wallch, der jederzeit seiner bezugsperson absolut treu ergeben ist. er ist einfach klasse und lammfromm. [b]Jumper[/b] Mutter Jump Vater Pertis Geburtsdatum 02.09.85 Geschlecht Wallach Rasse Holsteiner Fellfarbe Rappe Charakter lieb, treu ,einfach super Stockmaß 1,49m Gesundheit sehr gut besitzer: lehrerkurt vorBesitzer Eowin vorVOrbesitzer: Galadriel vorVorvorbesitzer: Miama Pferd erstellt von sadmoon Galopprennen Klasse A Western Klasse A Spring Klasse A Military Klasse A Dressur Klasse A Distanz Klasse A gekauft von Eowin . [img]http://i42.tinypic.com/n2c1lc.jpg[/img][/center]

Jumper
Pharlap, 10 Jan. 2009
    • Pharlap
      Alte Pflegis


      [quote name='lehrerkurt' date='Jan 10 2009, 10:26 AM'][quote name='lehrerkurt' date='Jan 10 2009, 10:25 AM'][quote name='lehrerkurt' date='Jan 10 2009, 10:24 AM'][quote name='lehrerkurt' date='Jan 10 2009, 10:24 AM'][quote name='lehrerkurt' date='Jan 10 2009, 10:23 AM'][quote name='Eowin' date='Jul 17 2008, 08:43 PM']Ausbildung von Jumper

      „Na Süßer, wir kennen uns ja schon..“ begrüßte ich den Wallach, als ich ihn von Lehrer Kurts Weide holte. Ich strich ihm durch die graue Mähne und führte ihn zum Putzplatz. Dass er einmal mir gehört hatte, machte es um einiges leichter für mich, mit ihm zu arbeiten. Schließlich wusste ich schon genau, wie er so tickt. Ich band ihn an und putzte ihn etwa eine dreiviertel Stunde lang. Dann holte ich Sattel und Trense, zuerst die Englischen Sachen und wir begaben uns schließlich auf den Reitplatz. Zuerst ritt ich ihn im Schritt warm, dann Trabte ich an und ritt ihn in allen Tempi des Trabs. Er ging wundervoll; ich hatte nichts anderes erwartet. Dann ging ich wieder Schritt und machte ebenfalls alle Tempi, dann Schenkelweichen. Sogar eine Vorhandwendung gelang mir wundervoll. Dann Galoppierte ich aus dem Schritt an und ging erst im Arbeitstempo, dann im Mittelgalopp. Die wichtigen Handwechsel hatte ich mit eingebaut, sodass ich mich nun dem Springtrainig widmen konnte. Er sprang gut und ich steigerte die Höhe so lange, bis ich ein A-Niveau erreicht hatte. Dies war keinerlei Problem für ihn. Nun begab ich mich ins Gelände, wo ich Galopprennen, Distanz und Military trainieren wollte. Ich übersprang so einige Baumstämme, ritt ihn im Renngalopp über ein Stoppelfeld, wo er ein beachtliches Tempo entwickelte und erprobte seine Kondition. Als wir nach rund einer Stunde wiederkamen, war er fähig, in diesen Abteilungen ein A-Niveau zu gehen. Dann wechselte ich den Sattel und trainierte am langen Zügel einige Westernlektionen, was auch recht gut klappte, wenngleich Western nicht so Jumpers Stil war. Dann ritt ich trocken, nahm ihm Sattel und Trense ab und putzte ihn noch eine ganze Weile, bevor ich ihn wieder auf die Weide brachte.
      Jumper hat in allen Abteilungen ein A-Niveau erreicht.[/quote]

      pflegebericht: als ich heute morgen ihn den stall gegangen bin hat jumpewr vor freude gewiehert ich hollte das halfter,
      und das putzzeug und holte ih aus seiner box. So Jumper dan werden wir dich mal ordentlich putzen und dan gehen wir ausreiten. Ich nahm den stiegel und fing an zuputzen.Nun war ich fertig,
      Ich holte den sattel und das zaumzeug . ich legte im vorsichtig auf seinen rücken und zog im das halfter aus, danach streifte ich ihm das zaumzeug über den kopf. führte ihn zum stall hinaus und sass auf ......
      als ich zurück kamm und jumper auf die weide gebracht hatte mistete ich seine box aus . ich brachte ihm noch hafer und füllte den eimer mit wasser.
      [/quote]

      Pflegebericht für alle pferde:
      Ich betrat gerade die grosse Koppel um sicher zustellen das alle da sind.
      Als ich mich versichert hatte das alle da sind ging ich zu meinem liebling Jumper und Streichelte ihn.
      Ich holl nun euer Futter meine Süssen sagte ich zualle meinen Pferden.
      ich ging ihn den Stall und holte für jedes Pferd einen Eimer voller hafer und 2 Kilo heu.
      Ich brachte alles zur weide und Verteillte die eimer und das Heu an die Pferde.
      Nach einer weille hatten alle gefressen und ich sammelte ihre Füttereimer wider ein.
      Ich verabschiedete mich noch von Jumper
      Und verliess dan das Stall gelände.
      [/quote]

      Pflegebericht für alle Pferde:
      Heute ging ich zumeinen liblingen.
      Da die Sonne schien brachte ich alle pferde auf die Weide.
      Als ich ihnen beim grassen zusah kam Plötzlich Jumper an den Zaun.
      Ich Streichelte das hübsche Pferd.
      Dan ging ich ihn den Stall und mistete die Boxen aus und machte das Futter für am bereit.
      [/quote]

      Hufschmiedbesuch

      Heute holte mich lehrerkurt. Ich sollte seinem Wallach Jumper neue Hufeisen draufmachen und Glanzspray auftragen. Ich hatte die neuen Hufeisen in der Tasche, genauso wie mein Glanzspray. Ich kam auf dem Hof von lehrerkurt an und Jumper wartete bereits geduldig. Ich gab lehrerkurt zur Begrüßung die Hand und klopfte Jumper den Hals. Dann holte ich die Hufeisen heraus. Sie glänzten in der Sonne. Ich hob Jumpers Hufe einzeln und nagelte die Eisen dran. Dann klopfte ich Jumper seinen schwarzen Hals und holte das Glanzspray. Vorsichtig machte ich einen Punkt auf den Huf, bevor ich den Punkt mit einem Lappen verwischte. Das gleiche machte ich bei den anderen drei Hufen. Dann packte ich meine Sachen und verabschiedete mich von lehrerkurt.
      [/quote]
      PFLEGEBERICHT FÜR ALLE PFERDE

      Heute ging ich zu meinen lieblingen.
      Sie standen alle das ganze jahr auf der Weide.
      Darum musste ich nur alle 3 tage ausmisten.
      heute musste ich mal wieder saubewr machen also holte ich mir Mistgabel und schubkarre.
      Ich hatte 9 pferde sie hiessen: Jumper, Habby ,Canadia dreamsong, Imperial,Argentinius, Lichtblick, Rübe, Nieve.
      Ich begrüsste alle und machte mich dan an die arbeit.
      Nach 50 min war ich vertig ich ging ihn die scheune und füllte die heunetzte auf dan schloss ich das tor und ging.
      [/quote]

      Pflegebericht

      Ich brachte alle pferde auf den Reitplatzt da ich ausmisten wollte.
      Also hollte ich die Schubkarre und fing an.
      Zuerst nahm ich mir den offenstall vor dann die boxen.
      Ich mistete gründlich aus und holte dann frisches stroh.
      Das verteilte ich ihn den boxen und dem offenstall.
      Nun putzte ich noch die tränken und die Heuraufen.
      Am ambend bekmmen alle pferde eine Extraportien Fütter.
    • Pharlap
      Der neue Stall.

      Heuite war der neue Stall führ meine Vollblüter vertig !!
      Ich führte alle Pferde inh ihre Boxen.
      Seit wochen hatte ich mich darauf gefreut.
      ich hatte das ehemalige vollblut Zuchtgestüt vor 3 monaten gekauft.
      Es gab Zwei Ställe mit jeweils 30 boxen. Eine Grosse Reithalle 4 Koppeln und ein Reitplatzt so wie eine Rennbahn.
      Dann hatte es noch ein Solarium und ein laufband.
      Ich wollte ihn einen Stall meine Englischen vollblüter iim andren meine turnier Pferde unterbringen.
      Die weide Pferde würden die Grossen weidem am ende des Gründstückes bewohnen.

      ich war gestern zu unsemneuen stall gefahren und hatte alles vorbereitet.
      Ich führte meine Pferde in den Transporter und wir furen los.
    • Pharlap
      Pflegebericht für all meine Pferde.

      Heute um acht Uhr offnete ich meine Haustür .
      Auf dem Gestüt war schon jedemenge los als ich ankam.
      Ich begrüsste all meine angestellte und schlenderte überden Hof.
      ich war zufrieden.
      Die Boxen waren ausgemistet die weiden waren Sauber.
      Die Pferde geputzt und wenn nötig eingedeckt.
      Der hof gefegt und aufgeraümt.
      die Pferde standen auf den weiden wurden trainiert oder waren in ihren Boxen.
    • Pharlap
      Pflegebericht für alle Weide Pferde.

      Heute besucht ich all meine Pferde.
      Ich putzte alle.
      Miste die Boxen aus.
      Fütterte sie.
      Tränkte sie.
      Brachte sie auf die Weide.
    • Pharlap
      Pflegebericht für alle meine Pferde.

      Ich ging in den Stall und brachte jedem Pferd seinen Hafer.
      Dazu bekammen sie Heu und Stroh.
      dann mistete ich aklle Boxen aus.
      Und füllte sie mit frischem Stroh.
      Nun war ich vertig.
    • Pharlap
      Pflegebericht für al meine Pferde.
      Ich fütterte alle.
      Mistete die Boxen aus.
      brachte alle auf die Weide.
      Longierte sie.
      putzte ihr Sattelzeug
    • Pharlap
      Pflegebericht für alle Meine Pferd: Itichy, Scherdil Lun, Irish Rose, Sanny IV, Sommertraum, Schneewitchen, Mirabelle, Diamantas, Step To Future, Silverdance, Pharlap, Red Terror, Zafir, Mally, Jumper, Entreaty, Minou

      Heute Besuchte ich all meine Pferde.
      Ich Lief zur Futterkammmer und machte dort 17 Portionen Mash bereit und 17 Heunetztze.
      Dann holte ich 17 Halfter und Stricke und lief zur WEide.
      Ich Rief nur Kurz den Namen des Leithengstes Pharlap und Der Leitstute Entreaty und schon kamen alle Angetrabt.
      Ich zog jedem sein Halfter über und führte sie zum Anbinde Platzt.
      Dort Band ich alle 17 an und strieglte sie grob, dann Putzte ich ihre Hufe.
      Nun führte ich alle in den Stall.
      Jedes Hatte seine eigene Box.
      Ich schloss die Boxen türen und lief in die Sattelkammer.
      Dort Holte ich alle Heunetze und lief wieder in deen Stall.
      ich verteillte sie nun an den Pferden.
      Nun holte ich das Mash.
      Alle Pferde stütztern sich auf die Leckere Brühe.
      Ich holte mir nun mirtkarre und Mistgabel und lief ziur grossen Pferdeweide.
      Ich öffnete das Gatter und machte mich an die arbeit wärenddessen die Pferde Frassen.
      Ich mistete nun die Ganze Weide aus und Putzte die Tränke.
      Dann füllte ich sie wiedere mitt Wasser.
      Ich suchte nun die wEide noch nacxh müll ab, den Spatziergäänger weg warfen.
      Dann lehrte ich die Schubkarre auf dem misthof und veräumte sie.
      Ich lief nun ihn den Stall.
      Und Sammelte die Schüsseln in dem das M;ash war ein.
      Dann ging ich ihn die Sattelkammer und Putzte das sattellzeug und meine büs^rtsen usw.
      Ich ging wieder in den Stall und sammelte die leeren heunetzze ein.
      Nun brachtew ich wieder alle pferde auf die WEode.
      Ich zog allen ihr Halfter ab.
      Dann fühllte ich die Baareen noch mkit heu für die Nacht.
      Ich legte den Pferden die eine Decke brauchten eine an.
      Dann Sah ich ihnen noch eine Weile zu und sztreichlte sie.
      Nun mistete ich alle Boxen aus und füllte sie mit neuem Stroh.
      Ich Räumte alles auf.
      Nun lief ich nochmal zur weide un versicherte mich das alles gut war.
      Nun stieg ich in meon auto und fuhr nach Hause
    • Pharlap
      Pflegebericht für alle Fohlen & Diamntas

      Gut gelaunt lief ich zu den Ställen. Mein Weg führte mich heute allerdings nicht zu dem Rennstall. Ich ging zu dem grossen Stall in dem die anderen Pferde untergebarcht waren die zwei Warmblüter und die Zwei Ponys sowie die Araberclique und ein paar Englische Vollblüter die zualt zum Rennen waren. Ich ging dierekt zu der Sattelkammer. Ich holte Dimanztas Sattel und Zaumzeug und setzte mir meinen Reithelm und den Rückenschutz auf, den ich nicht nur auf der Bahn trug. Ich ging zu Diamntas. Ich begrüsste den Wallach fröhlich und gab ihm eine Karotte dann putzte ich ihn kurz über und kRATZTE SEINE HUFE AUS. Dann liegte ich ihm den Sattel auf und gurtete nach. Dann zäumte ich ihn auf und führte ihn anch draussen. Ich wollte mit Diamntas zur Gnadenweidenkoppel reiten auf der Jumper und sein Freund standen sowie die Fohlen. Ich stieg auf und ritt mmit einem Flotten tempo vom Hof. Schon bald liessen wir die Bebäude hinter und und die Weiden begannen. Ich liess Dieamntas in einen gemütlichen Trab über gehen. Die Koppeln Verschwanden und der Wald begann. Diamantas ging in den Galopp. Automatisch stellte ich mich in den Steigbügeln auf. Ich war schon viel zulange nicht mehr ausserhalb der Bahn oder auf einem Englischen Sattel geritten. Schon bald erreichten wir die gnadenweide Koppel. Es war die grösste und Schönste Koppel des Gestüts. Jumper grasste Seite an Seite mit dem alten Rennpferd Fire Fox. Ich lächelte als ich sah as für einen Glücklichen Eindruck sie machten. Es war die richtige Entscheidung gewesen sie hierher zu bringen und nicht einzuschläfern. Die Jährlinge Blue Moons Orkan und Black Stream dösten unter einem Apfelbaum. Magic Imgage frass etwas Grass. Sterling Dream ebenfalls. Shoo - In machte mit den Ponys (Small Legend ,Sahne Toffe , Caribic's Love ,Black Fantasy & Frye) ein Wettrennen. Brown Appel schlief unter einem Baum. die Zwillinge Lissy und Dissy spielten mit einnader. Destiny und Step to Future standen an der Tränke. Ich stieg ab und Band Diamntas am Zaun ab. ich lief zu dem neuen Offenstall am Rande der Koppel. Ich ging zur Futterkammer undd holte zwei ballen heu Heraus id eich in den Krippen verteilte. Dann kontrollierte ich Tränke und sah mir jedes Pferd genau an um Verletzungen fest zu stellen. Îch gab jedem Pferd noch eine karotte dann ging ich wieder zu Diamntas und band ihn los. Ich stieg auf und wir ritten zur Gelände^strecke. Ich liess en Wallach angaloppieren. sofort stürmte er auf die hindernisse zu und übersparng alle ohne Probleme als wwir das Ende der Strecke erreichten waren wir nicht weit von den Ställen ich ritt Diamntas anchause und sattelte ihn ab.
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Album:
    Gnadenweide
    Hochgeladen von:
    Pharlap
    Datum:
    10 Jan. 2009
    Klicks:
    691
    Kommentare:
    8