1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Lunababe

Jeneve (Shetty Stute)

Steckbrief Daten: Name des Pferdes: Jeneve Mutter: / Vater: / Geburtsdatum: 2000 Geschlecht: Stute Rasse: Shetty Fellfarbe: braun schecke Charakter: verschmusst und lieb Stockmaß: 88cm Gesundheit:schlecht Besitzer: Pferd erstellt von: Lambada

Jeneve (Shetty Stute)
Lunababe, 5 Aug. 2008
    • Dali
      Pflegebericht 1:
      Heute ging ich wieder durch das Gelände des TSV.
      Da sah ich auf der Shettyweide eine süß Stute.
      Ich überlegte und da viel mir ihr Name wieder ein : Jeneve !
      Ich holte sie von der Koppel und band sie in der Stallgasse an.
      Dort putzte ich sie ersteinmal gründlöich.
      Dann stellte ich sie in eine Box.

      Pflegebericht 2:
      Abends kam ich wieder.
      Ich holte sie wieder aus der Box .
      Nocheinmal putzte ich sie.
      Danach übte ich mit ihr Verbeugen.
      Sie hatte es schon fastv sdrinne.
      Zwischendurch bekam sie ein Leckerlie als Belohnung.
      dann brachte ich sie zurück auf die jkoppel
    • Dali
      Pflegebericht 3:
      Ich hatte gerade Lust zum putzen.
      Da sh ich Jeneve.
      Eine süße Shettydam, bei der ich auch am vorigen Tag war.
      Also holte ich sie vonna Koppel und band sie an.
      Putzte sie grpndlich dann stellte ich sie auf die Koppel.

      Pflegebericht 4:
      Abend kam ich wieder.
      Ich holte sie von der Koppel.
      Brachte sie in ihre Box.
      Dann mixte ich ihr Kraftfutter.
      warf es in ihre Krippe.
      Sofort fraß sie.
    • Dali
      Pflegebericht 5:
      Heute ging ich wieder zu Jeneve.
      Genau ! Das ist die süße Stute.
      Ich holte sie von der Shettykoppel.
      Dann machte ich einen Langen spaziergang mit ihr.
      AQls wir zurückkamen, sah sie erschöpft aus.
      Ich stellte sie ersteinmal in ihre Box.

      Pflegebericht 6:
      Später kam ich wieder .
      Ixch wollte sehen, ob es sie auch nicht überanstrengt hatte.
      Gott sei dank sah sie gut aus.
      Ich streichelte die kLeine.
      Dann holte ich ihr Futter.
      Sie fraß es genüsslioch.
    • Dali
      Ich hoffe das gilt noch als gestern, da es ja bnloß ein paar min. nach 0 war.. weil ich nochnicht schlafen konnte und vom kloatscheten kam...

      Pflegebericht für alle TSV-Pferdis:
      Endlich hatte uich mal wieder Zeit gfunden, zu meinen Lieblinghen zu
      gehen. Freudig ging ich durch die Stallgassen und streichelte einige
      Nasen, die Neugerig aus den Boxen lugten.Dann ging ich weiter auf
      die Koppel. Da sah ich es ! Der Zaun war kaputt. Schnell holte ich die
      Pferde von der Koppel. Ich schaute in die Stallgasse. Da fehlten doch welche !
      Schnell rannte ich wieder zur Koppel und schaute mich ab des kaputten
      Zaunes ordentlich um. Es dauere, doch bald waren alle Pferde wieder im Stall.
      Ershöpft ließ ich mich ersteinmal im Heu nieder.

      Pflegebericht für alle TSV-Pferde.

      Nachdem ich mich nun lange im Heu ausdgeruht hatte, ging ich los , um
      den Zaun zu reparieren. Es dauerte, doch bald war das Brett wieder
      an Ort und stelle. Zufrieden brachte ich Nägel und Hammer wieder zurück.
      Danach ging ich in die Futterkammer und füllte den Futterwagen auf.
      Ich hörtev schon das forderne Wiehern einiger Pferde. Ich beeilte mich.
      Jedes Pferd bekam seine Raton an Kraftfutter. Dann brachte ich den Wagen
      zurück in die Futterkammer. Ich nahm mir eine Heugabel und ging zurück.
      Na meine Süßen ! Ich schob jedem Pferd die passende Menge heu zu.
      Danach war ich fix und alle. Ich ging zurück zu meinen eigenen Pferden.
    • Dali
      Pflegebericht für alle TSV-Pferde

      Natürlich ging ich heute mal wieder zum TSV. Liebevoll streichelte
      ich ie Pferdeköpfe, die neugierig über das Gatter schauten. Na meine
      Süßen ? , begrüßte ich sie. Einige wieherten mir zu. Ich ging also
      schnurstracks in die Futterkammer. Bestimmt hatten sie so früh
      morgens Hunger. Ich füllte den Futterwagen und schob ihn dann durch
      die Stallgassen und gab den süßen ihre Futterration. Gierig steckten die,
      die ihr Futter erhalten hatten ihre Nasen in die Tröge und fraßen gierig.
      Als alle gefüttert waren, brachte ich den Wagen zurück und verteilte dann
      heu. Als ich auch damit fertig war, ging ich nach draußen und beobachtete
      einige Pferde auf der koppel. Friedlich grasten die hübschen. Ich gönnte mir
      eine Pause.


      Pflegebericht für alle TSV-Pferde:

      Als ich später wieder in den Stall kamen, waren noch immer einige dabei zu fressen.
      Die, die ihre Ration schon aufhatten, führte ich auf die Kopppel. dort konnten sie sich
      ganz nach belieben austoben oder einfach ruhig grasen. Da ich nun langeweile hatte,
      holte ich mir nach und nach einige Pferde raus und putzte sie, bis sie glänzten.
      Leider schaffte ich hierbei natürlich nicht alle Pferde, aber das war nicht zu ändern.
      Es waren leier einfach zu viele Pferde hier. Wie ich es hasste, dass sich die Leute
      zum Teil so schlecht um ihre Tiere kümmern. Aber diese hier werenm bestimmt
      nocheinmal ihr Glück irgendwo in guten Händen finden, da glaubte ich ganz fest drann..
      Vielleicht ja auch ein paar bei mir ?
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    Lunababe
    Datum:
    5 Aug. 2008
    Klicks:
    247
    Kommentare:
    5