1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Sosox3

It's Colored Milan | 5 Punkte

It's Colored Milan | 5 Punkte
Sosox3, 9 Feb. 2021
Canyon, Snoopy und Veija gefällt das.
    • Sosox3
      Pflegebericht
      März 2018
      Zirkuslektionen

      Mit meinen drei kleinsten aus dem Stalle, habe ich mir heute ein paar Übungen überlegt, die ich mit den kleinen Tierchen machen könnte. Doch zuerst holte ich die drei Kleinen aus dem Offenstall. Als erstes schnappte ich mir A caramel touch, die sich schnell fangen ließ. Das Halfter war sofort angelegt und ich führte sie aus dem Stall. Dann holte ich mir It's Colored Milan, welcher sich lieber etwas Zeit ließ beim Einfangen, doch nach 10 Minuten auch ein dunkles Halfter trug. Special Luna Zip war auch schnell geschnappt und stand nun bei den anderen Beiden am Putzplatz. Dort striegelte ich zuerst die Vollblutstute Caramel, säuberte die Hufe und kämmte das Langhaar, dann machte ich weiter mit Milan, welcher von unten bis oben verdreckt war. Also brauchte das Striegeln seine Zeit, doch die Hufe waren schnell gemacht, da diese komischerweise nicht sehr dreckig waren. Das Langhaar war auch schnell verlesen und dann kam Luna. Sie war die sauberste von allen also entfernte ich nur überschüssiges Winterfell und Staub. Die Hufe waren ebenso schnell sauber und das Langhaar auch wieder schön. Zuerst nahm ich mir dann die Stuten vor und brachte sie zum Platz, wo ich mit beiden nacheinander das nebenan laufen übte, was sichtlich gut klappte. Dann begannen wir etwas mit dem Rückwärts richten und übten dann Beinchen heben. Caramel verstand nicht so leicht wie Luna, weswegen sie noch etwas brauchte. Nachdem dann beide dies drauf hatten, übten wir das Laufen mit hohen Beinen, anders gesagt den Spanischen Schritt. Luna verlor schnell das Interesse, doch Caramel war ganz dabei. Ich beschloss, nachdem beide dies etwas drauf hatten mit Milan weiter zu machen. Die kleinen brachte ich mit Weidendecke auf die Koppel und holte mir dann Milan, der schon ungeduldig wartete. Ich beschloss mit ihm fast das gleiche zu Trainieren. Also begann ich erstmal mit dem Üben des hinterher laufen. Er brauchte eine Weile, doch mit einigen Leckerlis klappte das dann doch ganz gut. Wir übten auch noch das Rückwärts Richten und das Beinchen heben. Bei ihm probierte ich auch das Kompliment da er doch heute ganz aufgeschlossen für Neues war. Er legte auch hier viel Interesse an den Tag, weswegen wir nochmal alles wiederholten und dann auch für heute Schluss machten. Den Stall mistete ich dann auch nochmal, da die Fohlen draußen auf der Koppel standen, frisches Heu bekamen sie auch noch und dann fegte ich ein wenig die Stallgasse und den Putzplatz.

      2446. Zeichen, Snoopy
    • Sosox3
      Pflegebericht
      August 2018
      Freispringen

      Mittlerweile standen nur noch zwei kleine Fohlen bei mir im Stall, einmal das Quarter Horse It's Colored Milan und die Stute Rassinis Galantis, eine letzte Nachfahrin von Ramires. Ihre Mutter ist die bekannte Cassinis Girl, eine wundervolle Stute, die ihr letztes Fohlen mit Rassini in die Welt gesetzt hat. Heute hatte ich mit den kleinen vor noch einmal Freispringen zu lassen, natürlich Hindernisse in einer gewissen Höhe. Davor hatte ich mir beide Fohlen raus geholt und erst mal gestriegelt, damit das Fell wieder nach was aussah, das Hufe heben machten Beide auch schon gut mit. Also führte ich die beiden dann zur Halle und ließ sie erst mal frei laufen, ehe ich sie ein wenig Richtung Sprünge trieb. Die kleinen sprangen fast parallel über die Hindernisse. Es machte ihnen auch ziemlich Spaß, dass sie dann schon von selbst in die Richtung steuerten. Ja so konnte man den Tag bei den Fohlen ausklingen lassen. Nachdem Freispringen brausten wir sie bei den Duschen nochmal ab und entließen sie in ihren Stall.

      1016. Zeichen, Snoopy
    • Sosox3
      Pflegebericht
      Januar 2019
      Verkaufspferde & die Nachwuchspferde


      Heute war wieder ein aufregender Tag. Es würden einige Interessten für die Verkaufspferde kommen, weshalb ich schon früh aufstand um alles vorzubereiten. Gleich zu Beginn warf ich allen Pferden ihr Futter in den Trog und warf ein Arm voll Heu mit in die Boxen. Die Verkaufspferde hatten einen seperaten Stall, in dem aber auch die Nachwuchspferde standen. Aktuell besaßen wir zwei Stück. It‘s Colored Milan, ein schicker fuchsfarbener Quarter Horse Hengst, welcher bald eingeritten werden würde. Er war noch ganz neckisch, beinahe Fohlenhaft. Es würde ihm sicher nicht schaden noch ein wenig zu warten. Die Hannoveranderstute Rassinis Galantis war gerade einmal knappe 3 Jahre, weshalb auch bei ihr bald der Start ins „Arbeitsleben“ beginnen würde.
      Nachdem alle Pferde gefressen hatten, brachte ich sie nach und nach hinaus auf die großen Wiesen, ehe ich anfing alle Boxen zu misten. Gerade als ich fertig war, ließ mich der Blick auf die Uhr erschrecken. Die ersten Interessenten hatten sich für 12 Uhr angemeldet. Das war in circa einer halben Stunde. Schnell lief ich mit zwei Führstricken zur Wiese und holte CLC‘s Blue Oqueana und La Fleur‘s Ayana. Ich brachte beide zu einem der außenliegenden Führplätze und knotete sie dort fest. Schnell begann ich sie ein wenig zu putzen und auf Vordermann zu bringen. Für beide brauchte ich jedoch nicht sonderlich lange, da sie durch die Decke nicht all zu viel Dreck abbekommen hatten. Die Leute kamen relativ pünktlich und waren auf den ersten Eindruck gleich begeistert. Gerade bei Blue war es auch kein Wunder. So eine Farbe sah man eben nicht auf jedem Hof. Stolz erzählte ich der Interessentin einiges über ihr Wesen und wie sie sich hier auf dem Gestüt entwickelt hatte. Nachdem der erste Eindruck wohl überzeugt hatte, durften sie selbst ran und machten sich mit den Stuten vertraut. Beide waren artig und ließen sich problemlos satteln und trensen. Auch beim Probereiten klappte alles sehr gut. Vielleicht waren das ja schon die neuen Besitzer. Man musste also abwarten. Auch später am Nachmittag kamen noch einige Interessenten. Vor allem für Coco hatten sich die letzten Tage einige gemeldet. Der Araberhengst war aber auch wirklich ein Traum von Pferd. Sowohl für den gehobenen Sport, als auch für den Anfänger. Charakterlich wirklich 1A. Auch er zeigte sich von seiner besten Seite, wie eigentlich immer und ließ die Interessenten schwärmend wieder abfahren.
      Während ich Sugarlips Habasi von der Wiese holte, um sie zu putzen, sah ich wie die Reitbeteiligung von Absolutely Right den Reitponyhengst gerade zum longieren in den Zirkel führte. Er war ein dickköpfiges Pony aus dem Bilderbuch. Hatte man sein Vertrauen erst einmal bekommen, ritt er sich wie ein Großpferd. Sehr raumumgreifende und schöne Gänge, jedoch auch ein schwerer Gang überhaupt erst einmal dorthin zu gelangen. Ich putzte Habasi weiter und sattelte sie anschließend. Heute würde ich nur eine kleine Runde ausreiten. Zwar war sie auch eingefahren und zeigte sich äußerst arbeitswillig im Gespann, doch das Wetter lud heute absolut nicht dazu ein die Waldwege mit Kutsche zu nutzen. Während ich meinen Ausritt startete, durften die restlichen Pferde, Sayidah und CLC‘s Papermoon ihre Zeit auf der Weide nutzen. Bis zum Sonnenuntergang blieben alle Pferde auf der Wiese, dann brachte ich sie mit Hilfe wieder zurück in den Stall und gab ihnen einen weiteren großen Schwung Heu, damit sie bis zum Morgen genug über hatten. Ich hoffte sehr, dass das Wetter morgen besser werden würde. Dann würde sicher auch die Motivation steigen, die Pferde großflächlich zu bewegen. Zwar konnten wir hier auch die Hallen nutzen, doch was gab es besseres als an der frischen Luft zu reiten? Gerade die schönen Sommerausritte fehlten mir sehr. Mit einem leichten Schwung zog ich die schwere Holztür der Scheune zu und verriegelte diese.

      3844. Zeichen by Floooh
    • Sosox3
      Pflegebericht
      Juni 2019
      Fohlenzeit

      Heute stand nur ein kurzer Tag bei den Fohlen an, also schnappte ich mir beide Fohlen, einmal It's Colored Milan & die hübsche Rassinis Galantis. Ich holte beide Fohlen von der Weide und schüttelte den Kopf, da sie echt dreckig waren. Also schnappte ich mir einen Striegel und begann den Hengst sauber zu machen. Sein Fell war bald wieder schön fuchsig. Dann kam Rassini dran, diese schnappte ich mir und striegelte sie auch ordentlich. Dann lobte ich beide und trainierte das Hufe geben. Beide machten es ganz gut, mehr wollte ich heute auch nicht machen, damit die Süßen nicht so viel um sich hatten. Also blieben wir beim Fohlen ABC, übten das Aufhalftern, Hufe geben, Am Fuß zu laufen und noch andere Kleinigkeiten. Als das alles erledigt war, kamen beide in den Stall und konnten sich Ausruhen, da es schon dunkel wurde.
      825. Zeichen, snoopy
    • Sosox3
      Pflegebericht
      Dezember 2019
      Die Joungsters waren an der Reihe!

      Heute kam ich zu den kleinen im Stall, diese waren heute gut drauf also schnappte och mir It's Colored Milan und Rassinis Galantis. Beide Fohlen waren ziemlich dreckig, also holte ich sie von der Weide und brachte sie zum Putzplatz. Dort schnappte ich mir den Striegel und fing an das Fell von Milan zu säubern, dieser war hete super drauf und alberte viel rum. Galantis zupfte dagegen die ganze Zeit an meinen Hosenbein. Also striegelte ich sie an ihrer Lieblingsstelle, den Bauch, dort reckte sie ihren Hals gen Himmel und ließ die Lippen spielen. Lächelnd kraulte ich sie noch etwas weiter und übte dann das Hufe anheben. Hier machten beide Fohlen super mit und ich konnte glücklich mit dem Langhaar weiter machen. Dieses kämmte ich zufrieden durch und konnte sie bald auch endlich richtig entfilzen.
      So schnell waren die Kleinen sauber und ich brachte sie zum Reitplatz. Dort hatte ich ein kleinen Freispringberreich aufgebaut, wo die Beiden ein wenig was tun durften. Also nahm ich mir die Longiergerte und schaute den Beiden noch kurz beim Toben zu, ehe ich sie auch schon Richtng Hindernis trieb. Bei Galantis konnte man jetzt schon gut erkennen, das sie ihr Sprungtalent ihren Vater verdanken durfte. Milan hatte zwar Spaß daran, rannte aber lieber wie von der Tarantel gestochen übern Platz. Der kleine Würde mal ein richtig gutes Reining oder Trail Pferd werden, die Qualifikation musste noch raus gefunden werden, doch das hatte noch Zeit...
      Ich ließ die beiden noch ein wenig am Platz toben, ehe ich sie auf die Jungpferdeweide brachte und noch eine zeitlang vergnügt beobachtete.

      1593. Zeichen

    • Sosox3
      Pflegebericht
      Februar 2020
      eugierig beäugte der kleine Fuchs seine Umgebung, für ihn war das die erste Fohlenshow. Seine Besitzerin hatte lange darauf hin gearbeitet und heute war es endlich soweit. Milans Brustkorb hob und senkte sich während die beiden auf ihren Aufruf warteten. Wir bitten nun Stefanie Westside mit It's Colorefd Milan in die Halle!", krächzte es aus den blechernen Lautsprechern und beide Teilnehmer zuckten kurz zusammen. Dann öffnete sich das Tor und Stefanie setzte sich mit dem Hengst in Bewegung.
      Mit federnden Trabsprüngen liefen sie in Richtung X, der sogenannten Mitte der Halle. Dort nickte Milans Besitzerin den Richtern zu und sie setzte sich gleich darauf wieder in Bewegung. Mit lockeren Strick trabte der Fuchs aufgeweckt neben seiner Besitzerin. Der Quarterhorse Hengst wühlte den Sand unter seinen Hufen förmlich auf. Stefanie wechselte mit dem Fuchs durch die ganze Bahn wo sich der kleine Mann keinen kleinen Buckler verkneifen konnte. Nachdem sie in der Ecke kehrt machten wurden sie langsamer und Stefanie entfernte sich etwas von dem Junghengst, während dieser mit viel Ohrenspiel die Menschenmengen betrachtete und ihm auch ein kleiner Wieher-er entfleuchte. Er hatte eine leicht quietistische Stimme dabei und suchte mit großen Augen seine Umgebung ab. Nachdem seine Besitzerin den Fuchs präsentiert hatte, klinkte sie den Strick aus und ließ den Hengst frei. Welcher sofort losjagte und mit vielen Bucklern durch die Halle jagte. Nachdem er sich beruhigt hatte, galloppierte er mit leicht erhobenen Kopf durch die Bahn und schnaufte laut auf, ehe er einen Stop hinlegte, sich um 180 Grad wendete und im schnellen Renngalopp wieder zurück jagte. Stefanie pfiff kurz und der Fuchs verlangsamte sein Tempo und trabte ihr entgegen. Mit einem lauten Schnauben ließ der kleine Mann sich anbinden und folgte mit lockeren Schritten seiner Besitzerin. Ein paar Stangen lagen mittlerweile am Boden, wo sie einmal drüber liefen und dann durch das gelegte L hindurch liefen. Hier präsentierten beide noch einmal den Rückwärtsgang, welcher noch etwas unsicher war aber sauber in dem L funktionierte. Stefanie lobte ihren kleinen Mann und verließ nach dem Abschied die Halle.
    • Sosox3
      Pflegebericht
      April 2020
      Fohlenbesuch Enjoy the Capitol, Farahn´s Harlequin, It´s colored Milan, My smoky Cody, Rassinis Galantis

      Heute besuchte ich eine meiner Züchterfreunde, die bat mich ihr mit den Fohlen zu helfen. Ich bejahte und fragte sie direkt ob ich meine Auszubildende Luna mitnehmen dürfte. Natürlich durfte ich und wir vereinbarten das wir eine Woche auf ihrem Hof bleiben. Stefanie freute sich, und war auch hörbar erleichtert das Hilfe anrollt. "Luna pack deine Sachen! wir fahren für eine Woche weg, einer Freundin helfen!" sagte ich und teilte Joicy alles mit was auf unserem Hof in dieser Woche unbedingt erledigt werden sollte. Als alles bereit war stiegen wir ein. Auf dem Weg zu Stefanie holte ich meinen neuen Hund Cody ein Boston Terrier ab da es auf dem Weg liegen würde. Wir kamen gegen 14 Uhr bei Stefanie an. Diese begrüßte uns Herzlichst und lud uns erstmal auf ein Kaffee ein. Der Welpe saß auf meinem Schoß. Nach dem Kaffee gingen wir erstmal in unser Quartier um uns etwas einzurichten. Ich fütterte meinen Zugang und ließ ihn dann in den Garten um sein Geschäft machen zu lassen. Dann schlug ich vor das wir mit Enjoy the Capitol und Farahn´s Harlequin spazieren gehen und morgen die anderen 2. Luna war begeistert. Wir gingen also in den Stall und holten Capitol und Quin aus dem Laufstall. Wir putzten sie so gut es ging. Ich war erstaunt was die 2 Fohlen schon sich gefallen lassen. Capitol scheint es sehr zu genießen, immer wieder flehmte er. Dann klickten wir unsere Stricke ein und gingen los. Auf dem Hof kamen wir Stefanie entgegen. " Ah ihr geht spazieren!" grinste sie. " Viel Spaß weit vom Hof waren sie noch nicht!" sagte sie uns noch als Info. " Ja das wird schon gut gehen, wir gehen nur soweit wie die Fohlen auch wollen!" sagte ich und verließen wir den Hof. " Meinst du das geht gut?!" fragte Luna. Sie war sich noch unsicher, sie war es noch nicht gewohnt mit fremden Pferden umzugehen schon gar nicht Fohlen. " Luna, stell dir vor das sind meine Fohlen, das kannst du dort doch auch! Glaub an dich, und sollten wir bzw du das Makeover Pferd bekommen musst du auch an deiner Sicherheit arbeiten, darum nehme ich dich ja mit. Die Stute die du gerne hättest, braucht sehr viel Sicherheit!. Klar ich werde dir helfen wo ich kann, und Beastly wird mit ihr in einem Aktivoffenstall stehen wenn sie sich vertragen. ermunterte ich Luna. Inzwischen war der Hof nicht mehr zu sehen. Capitol und Harlequin spazierte quitsch vergnügt neben uns her. Hin und wieder mussten wir sie drosseln und wir ließen alle Gegenstände genau untersuchen und anschauen. Die kleinen Fohlen entdeckten gerade ihre Welt. Nach 20 Minuten Spaziergang kehrten wir auf den Hof zurück, ohne Probleme ohne Verletzungen. Wir machten die Fohlen fertig, fütterten alle Fohlen und ging dann in unser Gästehaus. Da erreichte mich einen Anruf von zuhause. "Oh Joicy ruft an!" sagte ich zu Luna.
      << Hallo?!">> antwortete ich. " Ja hallo Juna, ich muss den Anruf machen und sagen das Beastly gerade verfohlt hatte, und sie total aphatisch ist was sollen wir tun?!" hörte ich Joicy erzählen. Ich ließ das Glas was ich in der Hand hatte fallen. Ähm versucht sie in den Aktivstall zu treiben und sie nur zu füttern und beobachten!" gab ich kurze geschockte Anweisungen und legte auf. Ich sank geschockt in den Sessel gerade da platzte Stefanie rein, sie wollte eigentlich wissen wie der Spaziergang war. " Was ist los ?!" fragte ich Luna. " B--Beastly... hat gerade verfohlt!" sagte ich. " verfohlt?!" Luna kannte den Begriff noch nicht. " Das nennt man wenn der unterentwickelte Fötus schon geboren wurde,viel zu früh und nicht zur angegeben Zeit!" erklärte ich ihr. " Scheiße und jetzt?!". " Jetzt muss ich wieder mit ihr arbeiten, dieser Schock hat Beastly Domina komplett zurück geworfen, ich weiß nicht wie sie drauf ist, sie ist jetzt mal im Aktivstall untergebracht!. Luna war gerade dabei den Boden zu wischen und die Glasscherben aufzusammeln. " Ihr könnt gerne abreisen!" sagte Stefanie. Ich sah sie an. " Nein, schon gut, wir machen weiter. Aber danke." sagte ich zu ihr und wir redeten noch. Abends lagen wir in unseren Betten. Beide in einem Zimmer aber auf einem eigenen Bett. " Wirst du sie nochmals decken lassen?" fragte Luna mich. " Ich weiß noch nicht wo wir wieder anfangen müssen, und ob ich ihr das nochmal antun möchte. Das wird die Zukunft zeigen, erstmal nicht!" sagte ich und wir schliefen ein. Am Morgen frühstückten wir ausgiebig. Dann holten wir It´s colored Milan und My smonking Cody aus den Laufstall. Auch diese 2 Putzten wir ausgiebig und gingen unsere Strecke die wir am Tag zuvor zurückgelegt hatten. Cody wollte nicht unbedingt mit, er fand das weite Gelände etwas gruselig, milan dagegen war neugierig und wollte alles entdecken vom Kieselstein angefangen bis zur Ameise und so weiter. Luna brauchte viel Überredungskunst das Cody ihr folgte. Nach 20 Minuten waren wir wieder am Hof. Diesmal holte ich meinen Welpen und Luna machte Rassinis Galantis fertig. Das einzige Jungstute war frech, immer wieder versuchte sie den Jackenzipfel von Luna zu erwischen. Wir machten uns auf den Weg. Ich konnte so mit meinem Welpen üben das er sich ruhig bei Pferden verhalten musste und Luna mit dem Fohlen. Ich war sehr zufrieden mit ihr, und hoffte stark das sie beim Makeover 2020 eine Chance bekommt. Wir liefen über Felder zwischen bäumen her. Galantis war sehr aufgeweckt und neugierig. Mein kleiner Cody ebenfalls. Wir kamen zurück und stellten fest das wir alles gemacht hatten. Die Fohlen hatten sich bewegt. Wir beschlossen das wir morgen alle in der Halle laufen lassen . Wir aßen dann zu Abend und gingen früh ins Bett. Morgen war der letzte Tag bei Stefanie. Wir frühstückten und gingen mit Cody die Morgensrunde und dann stellten wir die Rasselbande in die Halle. Sie tobten vergnügt und fingen an zu spielen. Es war süß mit anzusehen. Dann brachten wir sie zurück und verabschiedeten uns von Stefanie und fuhren nachhause.
      5838 Zeichen by Elsaria
    • Sosox3
      Pflegebericht
      September 2020
      Der Nachwuchs will lernen! - Umzug in den großen Stall
      Colonel Coosader, Enjoy The Capitol, Farahn´s Harlequin, It's Colored Milan, My Smokin' Cody, Rassinis Galantis

      Der frühe Morgen war eiskalt, weswegen ich meine Winterjacke raus holen musste, heute stand das Wiederholen vom Fohlen ABC an und auch die letzten Vorbereitungen für den Umzug in den Hengststall von It's Colored Milan. Zuerst holte ich mir mit Jake Capitol und Farahn aus den Boxen, wo sie die letzten zwei Tage standen, da es extrem stürmisch war und ich meine Nachwuchspferde nicht verletzen wollte, da amtliche Warnungen von Sturmböen und unter anderen Tornados, in Ohio gab es sogar einen, sowie im Norden Kanadas. Jake und ich gingen nach dem abchecken, der restlichen Jährlinge in die Halle wo wir bei den zwei Hengsten das Hufe geben und am Strick laufen übten. Beide machten relativ gut mit, der ein oder andere Bocker war dabei, aber sonst konnten wir zufrieden unsere Arbeit bei den beiden einstellen, wir brachten sie wieder in den Offenstall, da auf der Weide nichts beschädigt war und der Sturm vorbei war. Nun kamen Rassinis Galantis und Smokin Cody an die Reihe, auch bei denen festigten wir das Fohlen ABC. Cody sponn lieber rum und er musste dafür länger arbeiten, mit Galantis machte ich dann auch schon eher Schluss und brachte sie auf die Weide. Nun schnappte ich mir Colonel Cossader und übte auch mit ihm das Grund ABC. Der Mustang hatte mittlerweile gut Vertrauen gefasst und man konnte schon mehr machen, als ich erwartet hatte. Als Jake mit Cody fertig war, holte er sich Milan um ihn mit den anderen zu vergesellschaften. Ich übte mit dem Mustang noch ein bisschen das Hufe geben und dann konnte ich auch ihn entlassen. Ich gesellte mich zu Jake und war sichtlich zufrieden, das alles so wunderbar geklappt hat und wir Milan nun endlich in seinen neuen Stall bringen konnten. Den Rest des Tages widmeten wir uns dem Säubern des Stalls..
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Album:
    Evergreen Acres
    Hochgeladen von:
    Sosox3
    Datum:
    9 Feb. 2021
    Klicks:
    220
    Kommentare:
    8

    EXIF Data

    File Size:
    115,1 KB
    Mime Type:
    image/jpeg
    Width:
    960px
    Height:
    640px
     

    Note: EXIF data is stored on valid file types when a photo is uploaded. The photo may have been manipulated since upload (rotated, flipped, cropped etc).

  • It's colored Milan
    Mill

    [​IMG]

    sire: Colonels Smokin Milosh
    sire: Colonels Gunning Boy dam: Snappy Cheesecake

    dam: Colored Keisha
    sire: Colonels Gun dam: Colourful Chadira

    [​IMG]

    Rasse: American Quarter Horse
    Hengst| 4 Jahre (17.08.2017)|
    168cm
    Farbe: Flaxen Chestnut | Fuchs mit Heller Mähne
    ee aa ff

    [​IMG]

    Milan ist ein gewitzter Hengst und hat meistens irgendeinen Streich auf Lager, welchen er einen vorspielen muss. Der Flaxen Chestnut ist sehr neugierig, was ihn schnell lernen lässt und man mit ihm oft neue Dinge probieren kann. Milan ist im großen un ganzen sehr aufgeweckt und immer munter bei der Sache, er muss halt alles wissen. Im allgemeinen hat er ein freundliches Wesen und ist sehr zuverlässig. Vor allem zukünftigen Wanderritten wird er nicht abgeneigt sein, da er eine sehr ausgeprägte Ausdauer von seinen Vater besitzt, von der Mutter hat er hauptsächlich sein Wesen. Gangtechnisch kommt er ganz nach seinen Vater und wird sich auch im Reining gut schlagen können.

    [​IMG]

    Besitzer: Tiara Everdeen
    Zucht: -
    Reitbeteiligung: -
    VKR: Sosox3


    [​IMG]

    Trainingsstand

    [​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]

    Platzierungen: 1/2/2
    Training: active

    Western LK5 LK4 LK3
    Reining LK3
    Trail LK5
    Distanz E A L M

    Reining + Trail

    Klasse E - LK5

    575. Westernturnier, 3. Platz
    578. Westernturnier, 2. Platz
    580. Westernturnier, 2. Platz
    580. Westernturnier, 3. Platz
    582. Westernturnier, 1. Platz


    [​IMG]

    Zuchtinformation
    Zuchtverfügbarkeit: [​IMG]Geschlossen[​IMG]

    Zuchtbedingungen

    -
    HK-

    Nachkommen: -

    [​IMG]

    PNGs

    offizieller HG | PNG | Puzzle PNG