1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Sosox3

Itaque | DRP

Körpunkte: - | Letzte Aktion: Reitpony -

Itaque | DRP
Sosox3, 28 Juli 2016
Rinnaja und Bracelet gefällt das.
    • Sosox3
      Friese am24 October 2011 21:55 Uhr:

      Pflegebericht:Heute macht ich mich schon in der Früh auf den Weg zu meiner kleinen Stute Itaque. Das kleine Allroundpferd stand erst seit kurzen im meinem Stall und passte gut zu den anderen. Ich lief nach unten und frühstückte schnell. Dann nahm ich mein Rad und fuhr zu meinem Stall. "Morgen Itaque" meinte ich und lehnte das Rad im Stall an die Wand. Die stute streckte verschlafen ihren Kopf aus der Tür und sah mich an. Ich holte ihr Halfter und ihren Strick und holte sie aus der Box. Heute war wieder longieren an der Reihe, aber erstmal putzen und das lange. Nachdem ich sie geputzt hatte holte ich die Longe und brachte sie auf den Reitplatz. Ihr Fell glänzte in der Sonne und die kleine lief mit edlem Schritt an der Longe. Nachdem sie sich ein bisschen aufgewärmt hatte ließ ich sie antraben und dann wieder Schritt gehen. Sie machte sich super an der Longe. Dann ließ ich sie auch galoppieren. Sie war ein echter Energiebündel. Ich brachte sie auf die Weide um ihre Box auszumisten, als ich die Box fertig hatte holte ich die Rappenstute weider rein und gab ihr was zufressen. Ich machte noch ein paar Bilder, welche ich im Reiterstübche an die Fotowand hing und fuhr schließlich heim. Glücklich legte ich mich in mein Bett und schlief.
    • Sosox3
      Frieseam 12 March 2012 20:43 Uhr:

      [font=lucida sans unicode']Tages Bericht vom 05.02.2012Ich ging weiter ich kam zu einen kleinen Schwarzen Hengste [font=lucida sans unicode']Er kam Freude strahlen zur Stall Tür und wieherte mich an.ich guckte an der Stall Tür wie der kleine hieß er hieß The Devilich fände der Name passte zu dem kleine Kerl.Ich mistete den Stall von dem klein aus und brachte die ihn in der halle damit er sich ein bissen bewegen konnte. er fing freudestrahlend an zu springen und galoppierte durch die halle.Ich rufte die kleinen er horte nicht danach habe ich ein bissen lauter gerufen da kam der kleine an gerannt ich gab ihn ein Leckerli damit er weiß das er alles richtig gemacht hatte.Ich bannte en kleinen am Stall an damit ich ihn Brüsteten.Danach habe ich seine Hüfen sauber gemacht und gepflegt.Danach brachte ich den klein zu den anderen Schulpferde von Friese.[/font][/font]
    • Sosox3
      [font=lucida sans unicode']Friese am 12 March 2012 20:43 Uhr:[/font]

      [font=lucida sans unicode']Tages Bericht vom 05.02.2012Ich ging weiter ich kam zu einen kleinen Schwarzen Hengste Er kam Freude strahlen zur Stall Tür und wieherte mich an.ich guckte an der Stall Tür wie der kleine hieß er hieß The Devilich fände der Name passte zu dem kleine Kerl.Ich mistete den Stall von dem klein aus und brachte die ihn in der halle damit er sich ein bissen bewegen konnte. er fing freudestrahlend an zu springen und galoppierte durch die halle.Ich rufte die kleinen er horte nicht danach habe ich ein bissen lauter gerufen da kam der kleine an gerannt ich gab ihn ein Leckerli damit er weiß das er alles richtig gemacht hatte.Ich bannte en kleinen am Stall an damit ich ihn Brüsteten.Danach habe ich seine Hüfen sauber gemacht und gepflegt.Danach brachte ich den klein zu den anderen Schulpferde von Friese.[/font]
    • Sosox3
      [font=lucida sans unicode']Jackyline am 27.7.2012 13:13 Uhr:[/font]
      [font=lucida sans unicode']Heute wollte ich mich mal wieder um die kleine Itaque kümmern. Ich nahm mir ihr Halfter und ging auf die Weide. Sie ließ sich ganz brav aufhalftern und kam dann auch mit. Ich schob den Strick durch den Anbindering, band ihn aber nicht fest und begann zu putzten am Körper ließ sich es sich gut gefallen. Nur am Kopf und an den Beinen mochte sie es nicht so. Als ich mich dann daran machte ihr die Hufe auszukratzen fing sie an rum zu hampeln und zu treten, sodass ich das Leider aufgeben musste. Stattdessen machte ich ihr das kappzaum auf und ging mit ihr in die Halle. Beim longieren stellte sie sich schon ganz gut an. sie lief ruhig ihre Runden und ließ sich sogar anhalten. Nichtmal im Galopp raste sie. Als wir damit fertig waren, legte ich ihr erstmal ne Decke auf und Stellt sie in eine freie Bock, weil sie ganz schön geschwitzt hatte. Nach ca. einer halben Stunde nahm ich ihr die Decke dann wieder ab und brachte sie auf die WEide, wo sie freudig wieder zu den Anderen Fohlen liuef.[/font]
    • Sosox3
      Sammelpflegebericht

      Schon am frühen Morgen kam ich auf das Gestüt. Noch müde trottete ich dann in den Stall der Fohlen. Sie waren selbst schon putz munter und sprangen aufgeregt zusammen umher. Ich halfterte sie nach der Reihe und band sie nebeneinander am Putzplatz an. Dies dauerte einige Zeit, dann aber mistete ich erstmals aus. Als der Stall dann blitz plank war striegelte ich dann zuerst Blue Gray. Dann Tripple Bee und Herbstblatt. Als sie sauber waren brachte ich sie wieder in den Laufstall zurück. Dann putzte ich Xalsa, eine hübsche, junge Stute. Dann Itaque, welche nach langer Zeit wieder zu mir zurück gebracht wurde da die Besitzerin keine Zeit mehr für sie hatte. Dann ließ ich sie zusammen mit der nun ebenfalls geputzten Zwilling in den Laufstall zurück der nun wunderbar sauber war. Dann wurden Dancing is like Heaven und Addicted Player gestriegelt und gekämmt. Nachdem ich ihnen dann auch die Hufe geputzt hatte führte ich sie wieder in den Stall zurück, das heißt vom Putzplatz in den Laufstall. Nun musste ich bloß noch De Domino, Easy Going, De RIccas und De Ricco putzen. Als auch dies erledigt war und sie wieder mit den anderen im Laufstall tollten, war ich vollkommen erledigt. Ich sah den Fohlen noch etwas beim spielen zu. Dann ging ich. [Bracelet]
    • Sosox3
      Hufschmiedbericht für Itaque
      Heute überprüfte ich Itaque's Hufe. Ich war schon anwesend, denn ich hatte mich vorher schon um einige andere Pferde dieses Hofes gekümmert. Ich beobachtete, wie die junge Stute angebunden wurde. Ich kraulte sie kurz hinter den Ohren, bevor ich meine Werkzeuge holte. Sie beobachtete mich mit gespitzten Ohren, während ich einen Probeschnitt machte, bei dem ich feststellte, dass normal viel ausgeschnitten werden musste. Dann entfernte ich das lose Sohlenhorn von allen Hufen. Danach raspelte ich noch ein wenig an ihren Hufen herum, und schon waren wir auch damit fertig. Ich ließ sie probeweise ein wenig herumlaufen. Die Hufe waren jetzt wieder völlig in Ordnung. Ich streichelte sie noch einmal kurz und gab ihr ein Stück Apfel, das sie zufrieden von meiner Hand klaubte und auffraß. Kurz darauf verabschiedete ich mich auch von ihr.
    • Sosox3
      [SIZE=16pt]Itaque[/SIZE]
      Der Kleine Neuzugang Itaque, ein ganz Schwarzes Rappfohlen, stand angespannt in der großen Box und sah unsicher durch die Gegend. „Na du kleines Fusseltierchen“, begrüßte ich sie und hielt ihr meine Hand hin, welche sie scheu beäugte. Nur zögernd machte sie ihren Hals lang um an meine, nach Leckerli riechende Hand zu schnuppern. Behutsam strich ich ihr über die Pechschwarze Schnauze, dann zog ich meine Hand wieder zurück und öffnete die Holztür. Die Großen Blauen Fischaugen blitzten deutlich vor Angst auf und die Stute drängte sich mit ihrer Hinterhand dicht an die Seitenwände der geräumigen Box. „Langsam, ganz ruhig. Ich tu dir nichts, es wird auch nichts passieren“, versuchte ich sie zu beruhigen. Doch sie wollte nicht. Sie hatte Angst und ich konnte es einigermaßen verstehen, denn sie war ja auch schließlich neu hier auf der Last Base Ranch. Ich hockte mich vor die Stute hin und nahm aus meinem Leckerlibeutel ein Leckerli raus. „Hier kleine, für dich“, sagte ich freundlich, während sie mich unsicher beäugte. Eigentlich wollte ich sie heute ein wenig Laufen lassen und ein paar Übungen einbauen, aber wenn sie so scheu war, ließ ich es. Ich wollte sie nicht zwingen, denn das würde zu nichts bringen, also ging ich rüber zu Rising Star.
    • Sosox3
      Auftrag Sosox3
      Ich hatte vor kurzem einen Gutschein versteigert und Sosox3 war die Gewinnerin. Heute löste sie endlich den Gutschein ein und ich sollte ihre Fohlen How we do, Long Island Icetea, Itaque, Sharon und Libertés Nessaja impfen, chippen und detailliert untersuchen. Ich packte alle Sachen für die fünf Fohlen ein und fuhr zu Sosox3s Hof, der etwas weiter entfernt war, doch ich brauchte nur 20 Minuten, um ihn zu erreichen. Sofort machte ich mich an die Arbeit, da noch eine große Putzaktion in der Klinik auf mich wartete. Sosox3 hatte die Fohlen schon alle angebunden und streichelte How we do geduldig. Ich begrüßte sie, dann holte ich die Spritzen mit dem Impfstoff. How we do ließ sich sehr leicht impfen, Long Island Icetea zwickte mich jedoch ein wenig, war sonst aber sehr ruhig, Itaque zuckte immer wieder zurück und ließ sich nur dadurch impfen, indem Sosox3 sie fest hielt, aber Sharon und Nessaja veranstalteten keine Probleme. Dann kam es ans chippen. Ich hatte alle Chips schon passend vorbereitet und in die Spritzen gefüllt. How we do wurde ein wenig unruhig, als ich den Chip in die Nähe des Halses einsetzte, beruhigte sich aber nach einer kleinen Streicheleinheit. Long Island Icetea war diesmal regelrecht ruhig, suchte aber immer wieder in meiner Tasche nach Leckerlis. Itaque trippelte wieder einige Schritte zurück, aber nicht mehr so stark wie vorher, sodass ich sie diesmal besser chippen konnte, und Sharon und Nessaja waren wieder sehr ruhig wie kleine Engelchen. Ich lobte die fünf Fohlen und holte dann meine dünnen Handschuhe, um die fünf abzutasten. Erst den Bauch, dann die Beine und den Hals, danach überprüfte ich auch noch Nüstern, Ohren und Augen und die Hufe. Außerdem überprüfte ich noch ihren Herzschlag. Zwar waren alle gesund, Sharon humpelte jedoch ein wenig. Da ihre Sehnen sehr angespannt waren, hatte sie anscheinend einen Muskelkater. Ich sagte Sosox3 Bescheid, dass sie sie für kurze Zeit schonen sollte, bis sie nicht mehr humpelte. Dann packte ich wieder die Sachen zusammen, fuhr zurück in die Klinik und machte mich dran, hier aufzuräumen
    • Sosox3
      Commander
      Die Ankunft meines kleinen Hengstes war gut verlaufen und er war nun schon seit fast 2 Monaten auf der Welt und turnte mit den anderen Fohlen welche wesentlich älter waren, auf der Fohlenwiese herum. Ich stellte mich an den weißen Holzzaun, welcher die Pferde eingezäunt behielt. Ich schnalzte kurz mit der Zunge und How We Do hob neugierig und aufmerksam den Kopf. Langsam kam er auf mich zu gestapft und nahm sich seine Streicheleinheiten. Ich hielt kurz das Halfter fest und klippte den Strick dran. Ich führte ihn von der Weide und putzte ihn. Meine Fohlen sollten heute alle Spazieren gehen und ich hatte sogar eine Helfende Hand. Meike, eine 5-klässlerin hatte davon erfahren das ich Pferde hatte und hatte mich auch gleich gefragt ob sie mir helfen könnte. Natürlich konnte ich jede Hilfe gebrauchen und so schnappte sie sich Ice Tea, welche ein gutes Stück größer war als sie. Ice Tea war brav und wurde nicht so schnell übermütig wie Sharon. Nein, sie liebte den Kontakt zu Menschen und folgte willig. Wir waren nicht lange unterwegs, aber lange genug um die Zwei auszupowern. Wir brachten sie wieder auf die Wiese und schnappten uns die nächsten, welche Itaque und Sharon waren. Auch mit ihr gingen wir eine kleine Runde um den Hof. Ich hatte Sharon, da sie schon ein wenig ängstlicher war als Ita und sie machte den Spaziergang zu einer Zumutung. Zu guter Letzt kamen Noch Commander (welchen ich nahm) und Nessi (welche Meike) nahm dran. Wir gingen ein wenig länger als mit den Anderen und unterhielten uns über Schule, Liebe und andere Themen. Zuhause angekommen versorgten wir die sechs noch und sie blieb mit Simon auf dem Hof.
    • Sosox3
      Auch wenn die Sonne heute verhalten durch die Wolken strahlte, hatten wir in Colorado Springs gerade mal 10°C. Wie immer gut gelaunt hatte es mich heute wieder auf den Hof von Rachel verschlagen. Allerdings nicht als Tierärztin, sondern lediglich als Fohlenbespaßerin.
      Ich hatte noch nicht mal richtig den ersten Fuß auf dem Boden, da wurde ich schon stürmisch von ihr begrüßt und nur wenige Minuten später stand ich im Fohlenstall und half ihrem Bruder Simon beim Misten.
      „So – und du darfst heute die Kleinen beschäftigen?“, fragte mich Simon freundlich und strich sich einen Strohhalm aus dem Haar.
      „Ja, das mache ich.“, entgegnete ich lächelnd und machte mir einen groben Zopf.
      Karre für Karre landete auf dem Misthaufen und schließlich waren die Boxen fertig, das Futter für den Abend vorbereitet und ich mit Halftern bewaffnet auf der Weide. Als erstes wollte ich How We Do und Itaque zusammen auf dem Reitplatz rennen lassen. Auf dem Weg dahin benahmen sich beide eigentlich vorbildlich. Nur die kleine Stute versuchte ein Mal sich einen Grasbüschel zu schnappen. Mit einer kleinen Zurechtweisung war das Thema aber auch geklärt. Auf dem Reitplatz angekommen scheuchte ich die beiden Halbwüchsigen dann eine knappe halbe Stunde lang, ehe ich die Beiden wieder auf die Weide brachte. Als nächstes holte ich Long Island Icetea und LMR Soundclouddie Beiden brachte ich ebenfalls auf den Reitplatz und scheuchte sie ein wenig. Beide waren neugierig und Soundcloud ließ wortwörtlich die Sau raus. Sie fetzte über den Sand wie ein tollwütiges Kaninchen, während Long Island Icetea einfach nur hinter ihr her rannte. Nachdem die Beiden dann auch wieder auf der Weide standen, schnappte ich mirSharon und drehte mit ihr eine Runde über und um den Hof. Die Kleine war sehr aufgeweckt und wollte Alles untersuchen und probierte auch einmal sich auf einem kleinen Stück Wiese zu wälzen. Nach Sharonwar KS‘ Commander an der Reihe. Das junge Pferd mit der außergewöhnlichen Scheckung ließ ich zusammen mit Chandra auf dem Reitplatz rennen. Beide gaben jedes Mal auf der langen Geraden Vollspeed und buckelten und ich bekam schon Angst, dass eines der Beiden gleich aus der Kurve flog. Gott sei Dank landeten danach Beide wieder heile auf der Weide und ich konnte mich beruhigt Libertés Nessajazuwenden. Die mittlerweile anderthalbjährige Stute war sehr interessiert an mir und beschnupperte mich erst einmal ausgiebig, ehe ich ihr das Halfter anlegen konnte und sie von der Weide führen konnte. Mit ihr ging ich dann ebenfalls eine Zeit lang spazieren und die Kleine erkundete aufmerksam ihre Umgebung. Auch wenn es heute nicht allzu warm war, waren es wirklich wunderschöne Bilder, die die Landschaft uns während des Nachmittages zeigte. Wieder auf dem Hof angekommen brachte ich sie wieder auf die Weide und räumte das Halfter weg.
      Da ich die Arbeit mit den Pferden beendet hatte, half ich noch Rachel’s Freund Chris dabei die Stallgasse zu fegen und die Tränken zu kontrollieren. Schließlich half ich abends noch dabei alle Pferde reinzuholen und das Futter in die Tröge zu geben.
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Album:
    Gnadenweide
    Hochgeladen von:
    Sosox3
    Datum:
    28 Juli 2016
    Klicks:
    902
    Kommentare:
    19

    EXIF Data

    File Size:
    131,3 KB
    Mime Type:
    image/jpeg
    Width:
    600px
    Height:
    400px
     

    Note: EXIF data is stored on valid file types when a photo is uploaded. The photo may have been manipulated since upload (rotated, flipped, cropped etc).

  • Rufname: Itaque
    Geburtsdatum: 02.05. (2011)
    Geschlecht: Stute|Hengst|Wallach

    Gesundheit: sehr gut
    Tierarzt: //
    Letzter TA-Besuch: //

    Hufe: sehr gut
    Beschlagen? ja|nein
    Hufschmied: //
    Letzter HS-Besuch: //

    Exterieur
    Rasse: Deutsches Reitpony
    Größe: 1,39m
    Fellfarbe: Rappe
    Abzeichen: //
    Sonstiges: Fischauge

    Interieur

    Charakter: lebensfroh, arbeitswillig, trittsicher, mutig
    Beschreibung: Itaque ist eine lebensfrohe und verspielte Stute. Mit ihren drei Jahren ist sie schon ziemlich trittsicher und testet gerne mal ihre Grenzen aus. Sie arbeitet gerne mit und scheut sich nicht auch mal ihren Kopf durchzusetzen. Itaque ist eine sehr gutmütige und gebende Jungstute und wird durch die Freude anderer zufrieden, zudem kommt das sie sehr ruhig ist und kaum wiehert oder sonstige Stimmen von sich gibt. Wenn sie sich losreißt dann gibt es nur einen Ort wo man sie findet: den Stall, denn teilweise ist sie so verfressen, das glaubt man gar nicht. Sie ist eine sehr mutige Stute, dennoch hat sie eine Angst und diese hat sie vor Gerten und Peitschen, weshalb wir das bestmögliche Versuchen das zu ändern. In ihrer Herde steht sie öfters ein wenig abseits, beobachtet das Geschehen und ist glücklich. Allerdings ist sie im Umgang sehr schwer, sie tänzelt, geht seitwärts, rempelt einen an oder stellt sich auf die Füße.
    Herkunftsgeschichte: Geboren unter der Obhut von Rachel Wincox wurde sie bald an eine junge Familie verkauft, die sich für ihre Tochter schon lange ein Pony wünschten. Doch von da aus kam sie zum alten Buskin, der kurz darauf verstarb.

    Zuchtdaten

    Stammbaum

    Von: Dan
    Von: Dancer Of the Dark| Aus der: Chrystal Dream Lady


    Aus der: Little Sweetness
    Von: Stormshouter| Aus der: Leanna


    Zuchtstatus

    Zuchteignung: ja|nein
    Zur Zucht zugelassen: ja|nein
    Geno: EE aa

    Verliehen an: //
    Decktaxe|Leihmutterschaft: //

    Geschwister: //
    Nachkommen: //

    Besitzerdaten

    Züchter: Sosox3
    VKR: Sosox3 | Erloschen
    Vorbesitzer: Sosox3
    Besitzer: Catalina Dixon
    Reitbeteiligung: -

    Ausbildung

    Eingeritten: ja
    Eingefahren: nein

    Eignung: Springen|Dressur|Military
    Qualifikationen

    Dressur: E (S)|
    Springen: E (S)|
    Distanz: E (L)|
    Military: E (S)|
    Rennsport: E (E)|
    Mehrgang: E (E)|
    Western: E (E)|
    Fahrsport: A (L)|

    Fett – trainiert
    Kursiv – Stufenaufstieg durch Schleifen
    In Klammern: max. Aufstieg

    Schleifen