1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Svartur

Ich bräuchte mal wieder Tipps...xD

[font=georgia]Also erstmal zum Bild: Nein, so läuft er nicht die ganze Zeit, das ist nur ein kleines Failbild xD Da hat er wohl nicht damit gerechnet, dass am Ende des Trainings da immernoch ne Stange liegt xD[/font] [font=georgia]Nun zu unserem Problem: Habt ihr Ideen wie man ihn Hinterhandaktiver bekommen kann? Schlagt gerne alles möglich vor, unterm Sattel und auch am Boden (Doppellonge auch gerne!). Leider sind einige Übungen wegen dem Pass nicht umsetztbar - Galopparbeit zum Beispiel gestaltet sich sehr schwer (außer im Gelände bergauf) und sehr hohes Tempo Trab packt er auch nicht :/[/font] [font=georgia]Danke schonmal![/font]

Ich bräuchte mal wieder Tipps...xD
Svartur, 11 Dez. 2014
    • Eselchen
      Für die Hinterhand und den Rücken eignet sich Longenarbeit mit Kappzaum. Das Tempo sollte recht gering sein und er sollte viele Übergänge laufen. Wenn er dann anfängt den Rücken aufzuwölben und den Kopf auf Brusthöhe trägt, kannst du das Tempo ein wenig steigern, sodass er mehr Schwung aus der Hinterhand holt.
      Vielen Pferden hilft es auch, wenn du bei jedem zweiten Aufsetzen des äußeren Hinterbeines schnalzt. :)
    • Svartur
      Mit dem Kappzaum haben wir mal eine Zeit lang etwas rumprobiert, kamen aber beide nicht so super damit klar :/ Ich hatte jetzt mal versucht ihn über Lob ect. mehr in die Dehnunghaltung kommen zu lassen, aber leider bleibt er trotz Stangenarbeit und Übergängen (wo leider immer viel Pass dazwischen ist) recht steif und latscht auf der Vorhand -.-
    • Eselchen
      Hm. Hast du mal einen Osteo über ihn gucken lassen?
      Und wie war da das Arbeitstempo? Eher schnell oder langsam?

      (Langsam ist insofern besser, als dass das Pferd länger das eigene Gewicht tragen muss und sein Gleichgewicht schult.)

      Ich könnte am Wochenende ein Video davon machen, wie ich meine Stute longiere. Sie macht das inzwischen ganz toll und hat auch ordentlich Muskeln aufgebaut. :)
      Vielleicht könnte dir das ein wenig Anregungen geben.
    • Svartur
      Ist ja leider nicht meiner und Osteo darf ich nicht einfach holen :/
      Arbeitstempo ist eher recht ruhig bei ihm :)
      Wäre echt klasse!
    • Eselchen
      https://www.youtube.com/watch?v=2JqtQFK9mxM

      Ab 1:00 sieht man eine schöne VA-Haltung. So muss ein gut gymnastiziertes Pferd laufen. :) Man sieht auch schön, dass das Pferd den Rücken aufwölbt (einen Katzenbuckel macht) und das innere Hinterbein in die Spur des äußeren Vorderbeines tritt...
    • Flair
      Also ich löse ja meine Probleme immer total gerne vom Sattel aus.. :D Bei vielen meiner Pferde die ich so unterm Popo hatte hat es echt ausgereicht, indem man viele Trab - Halt bzw Galopp - Schritt Übergänge reitet. Oder einfach mal ausm Stand antraben oder galopperen lassen. Gaaanz viele Handwechsel, gerade so enge Geschichten wie aus der Ecke kehrt oder durch den Zirkel wechseln. Dabei muss die Linie dann nicht zwingend zu 100% sitzen, wichtig ist, dass die Biegung sitzt und er sich nicht rausmogelt.. Also dabei immer schön aufs raustreiben achten, nicht dass er dann mit der Hinterhand wegen der engen Biegung eben kürzer tritt.

      Ansonsten noch das Übliche.. Trabstangen, einfach mal 5, 6 hintereinander hinlegen und schaun wie er sich da macht. Das geht ja auch ohne oben drauf zu sitzen. Beim Ausreiten immer schön hügelige Ecken mitnehmen, bergauf schön fleißig und beim runterreiten drauf achten dass er nicht anfängt "runterzufallen", sondern schön

      Von Doppellonge hab ich gar keinen Plan, hab ich auch nie gemacht, hab bisschen respekt davor und wie gesegt.. bin eher der Typ der sich dann gerne gleich oben drauf setzt und das problem von oben aus löst :D
    • Svartur
      So ähnlich probieren wir es - ich glaube es wird ein langer, aber schöner Weg xD

      Galoppübergänge gehen halt gar nicht :( Ich hab max. 4 Sprünge Galopp und dann erstmal halbe Ewigkeiten Pass :/ Stehen ->Trab müsste ich mal probieren, ob er da mitspielt :D Ansonsten predigt mir das meine RL auch immer, aber so wirklich locker will er einfach gaaaaanz selten nur werden -.-
    • Flair
      ach sowas braucht auch zeit :D dann sind da eben zu beginn ein paar schritte schritt dazwischen, einfach immer wieder machen und ihm langsam aber sicher (und bestimmt!) klarmachen, was du von ihm willst :)
    • Eselchen
      Wie siehts denn jetzt mit Osteo aus? :)
      Und wie liegt denn der Sattel?

      Das Problem mit dem Galopp kann auch einfach daran liegen, dass der Schwerpunkt des Sattels zu weit hinten liegt und das Pferd so daran gehindert wird, seinen Rücken aufzuwölben.
      (Im Galopp ist dies am einfachsten für das Pferd. Wenn dann allerdings der Sattel über einen längeren Zeitraum diese natürliche Bewegung verhindert, kann es dazu kommen, dass sich die Muskeln verhärten und es zu Blockaden kommt.)
    • Svartur
      osteo sieht leider eher schlecht aus :/
      Also Sattel sitzt eig recht gut, das Problem mit dem Galopp hat er aber auch im Freilauf ;) Um es evtl mal zu erklären: Der liebe Herr ist früher keine andere Gangart als Pass gegangen - Pass im Schritttempo, Trabtempo und Galopptempo -.- Inzwischen haben wir ihn immerhin soweit, dass der Trab ziemlich sicher sitzt und auch nach und nach (nachdem wir in den Ferien regelmäßig, also mehrfach die Woche RU hatten eine lange Seite xD) der Galopp kommt. Für einen starken Passer ist es halt grundsätzlich schwer den Galopp auch zu halten, weswegen wir halt im Gelände und bergauf angefangen hatten zu üben und dann langsam auf gerade Strecken umgestiegen sind. Im RU macht meine Rl eig. mit mir hauptsächlich Lockerung, also viele Biegungen, Handwechsel, Tempiwechsel und Übergänge - kleine Cavalettis haben wir mal probiert, aber im Pass springt es sich nunmal schlecht xD
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Album:
    Kritzelblock II
    Hochgeladen von:
    Svartur
    Datum:
    11 Dez. 2014
    Klicks:
    706
    Kommentare:
    14