1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Eowin

Hilal - Hengst - Shagya-Araber

[color=#000000]Name: Hilal Spitzname: Hilal Geschlecht: Hengst Rasse: [/color][color=#000000]Shagya-Araber[/color] [color=#000000]Alter: 5 Jahre alt Geburtstag 22.03.2006 Stockmaß: 1.57 m Mutter: Unbekannt Vater: Unbekannt Geschwister: Unbekannt Fellfrabe: Fuchsschecke Mahne: Braun Schweif: Braun Abzeichen: Ja Springen:E Millitary:E Dressur:E Distanz:E Western:E Galopp:E Fahren:E [img]http://1.1.1.2/bmi/www7.pic-upload.de/20.07.13/ggnsz1kvme5.png[/img] Wie man schon am Körperbau sieht, ist Hilal ein sehr gut trainiertes Pferd. Er braucht einen Besitzer, der mindestens drei Mal in der Woche für ihn Zeit hat. Außerdem liebt er das springen. Stark,Schnell.Lieb die Arbeit,Spring gerne,Ausdauernt,Lerhnwillig Gekört/Gekrönt: Nein Vorgesehen für die Zucht: Ja Nachkommen: Nein Besitzer/Besitzerin: Eowin Vorbesitzer/Vorbesitzerin: Nuray, Rinnaja Ersteller/Erstellerin: Nuray Verkaufsrecht: Nuray Reitbeteiligung: Nein Tierarzt: CatyCat Hufschmied: Nein Steckbrief: Rinnaja[/color]

Hilal - Hengst - Shagya-Araber
Eowin, 7 Okt. 2013
    • Eowin
      alte Berichte:

      Tages Bericht vom 25.07.2013

      Ich wartete ungeduldig auf Nuray die mir Heute mein neuen Araber Hengst vorbei bringen wollte. Es war eine erstickende Hitze und ich war dabei das Wasser auf der Weide auf zu fühlen. Als ich damit Fertig war ging ich zum Tor und guckte ob Nuray in der nahe war nix zu sehen also machte ich mich an die Arbeit und Mistete die Stalle aus. Trotz der Hitze musste das auch gemacht werden. Zum Glück war es nicht warm im Stall mehr Kühl. Als ich dem Mist raus brachte kam ein Auto mit Anhänger auf den Hof ein gefahren es war Nuray. Ich stellt den Mist ab und ging zu Nuray und lies sie aus dem Auto steigen und wir Begrüßten uns. Sie holte ne Wasser Flasche aus dem Auto und nahm ein Schluck. Wir redet kurz über den Araber Hengst Hilal. Danach ging wir zusammen zum Hänger wo Nuray bei war den Hänger auf zu machen. als er auf war Stand da ein Pracht Kerl von einen Araber er guckte uns beide Neugierig an und Fraß danach einfach weiter als war nicht gewesen. Ich ging rein und band ihn los um ihn Langsam rückwärts zu richten. Als ich mit Hilal draußen war guckte er Neugierig in allen Richtung bis er an fing Gras zu Fressen. Ich ging mit Nuray in den Stall und wir Quatschen ganz gemütlich. Ich ging weiter nach Hinten zu meinen anderen Araber Hengst wo noch eine Box frei war und brachte ihn rein. Ich nahm ihn das Halfter ab und Kontrollierte die Box und den Padock ob alles ok war. Danach ging ich mit Nuray auf die Terasse um noch ein wenig zu Reden und was zu Trinken bis sie sagte das sie gehen musste da sie noch viel auf ihren Hof zu tut hat. Also brachte ich sie zu ihren Auto und sie Früh los. Ich ging noch mal in den Stall um die Boxen Fertig zu machen damit ich heut Abend wieder alle Pferde Reinstellen konnte.
    • Eowin
      Alte Bekannte & Neue Gesichter

      Für die Stallpferde

      Nachdem die Weidepferde im neuen Zuhause in Polen angekommen waren, war die Zeit gekommen, auch die Stallpferde ins neue Heim zu holen.
      Auch wenngleich alle schon etwas müde waren, packten wir alle noch einmal kräftig an. Alle LKWs wurden wieder fahrtüchtig gemacht, die Späne erneuert und Pferdeäpfel vom Anhänger entfernt.
      Dann konnte es losgehen.
      Nach und nach stellten wir die Transporter in Position, während mir die Pferde aus der Quarantäne-Station an der polnischen Grenze bereits entgegenwieherten.
      Als erstes verluden wir die Fohlen und Miniponies, also Feuerspiel, Hektor, Dwynn und Stay with me. Glücklicherweise gingen alle recht passabel auf den Transporter, sodass der erste Wagen schnell starten konnte.
      Rasch ließen wir den nächsten Transporter vorfahren und holten Halfter und Stricke für die nächsten Pferde. Wir beschlossen, zunächst die Hengste zu transportieren. Als erstes waren hier also Coco, Wish, Because und Blue Moon an der Reihe. Diese kannten das Verladen alle schon ziemlich gut und es ging dementsprechend schnell. Waren nun einmal unsere alten Hasen und lange genug auf dem Gestüt, dass auch genug Vertrauen in unbekannten Situationen da war.
      Als nächstes waren Halik, Illusion, Sturmwind und Café an der Reihe. Als erstes stellen wir das Käffchen auf den Anhänger – der gute wäre auch alleine auf den Transporter gegangen, so ein Routinier war er.
      Es folgten nur noch drei Hengste: Hilal, White Face und September. Wir stellten September alleine auf eine Seite, um ihn keinen großen Stress auszusetzen. Außerdem verdunkelten wir seine Fenster etwas, da sich die Sonne auf dem frisch gefallenen Schnee so stark reflektierte, dass wir Angst hatten, er käme womöglich direkt mit Sonnenbrand in Topolka an.
      Nun folgten die Stuten. Als erstes kam Bishr auf den Anhänger, dann folgten Shena, Zuma und Power of Love. Sie verstanden sich ganz gut, sodass auch für sie die Reise los gehen konnte.
      Einen Augenblick mussten wir warten – der Fahrer des nächsten LKW war derweil was essen gegangen, kam aber nach einer knappen Viertelstunde wieder.
      Als er wieder eingetrudelt kam und der LKW in Position gestellt war, warteten die Stuten schon etwas ungeduldig und Lisa scharrte beharrlich. Ich war fest davon überzeugt, dass sie bald den Beton umgegraben hätte, hätten wir sie nicht bald auf den Transporter stellen können. Hier stellte sie sich – wie gewohnt – an wie sau, sodass wir zunächst die drei anderen Stuten, nämlich Larissa, Sungold und Helia auf den großen, schwarzen LKW packten. Dann überlegte es Lisa sich auch noch einmal und ging einigermaßen artig die steile Klappe hinauf.

      Last but not least luden wir auf den neuen Transporter von Matze Nashita, Little Lady, Everyday as it comes und Razita.
      So waren auch die Stallpferde gut untergebracht und wir fuhren bei Matze mit zum neuen Gestüt Federsee.
      Dort angekommen stand für die Stallpferde eine relativ große Umstellung an, denn auch sie kamen nun in den Offenstall und wurden so – natürlich geschlechtergetrennt – mit den Weidepferden integriert. Wir blieben lange an den Unterständen stehen und beobachteten die neu gebildeten Herden ausgiebig. Es schien jedoch alles ruhig zu bleiben und schließlich waren alle Pferde in der Umgebung neu und die Herde konnte sich neu zusammenstellen.
    • Ostwind12
      Hufschmiedbericht der Pferde :
      Als erstes stand Coco vor mir wo ich wie in den Voherigen Ställen auch alle vier Hufe ausschnitt und berundete,am Ende als ich Fertig war mit ihr bekam sie ein Leckerlie und Eowin brachte sie weg.Wish hatte ich als nächstes,ich schnitt alle vier Hufe aus und berundete sie,zum Schluss gab ich noch ein Leckerlie und dann wurde es weggebracht.Ich hatte noch Bishr,Because,Feuerspiel,She's like the Wind,Blue Moon,Hektor,Halik Ibn Hawar,Dwynn,Stay with Me,Zuma,Power of Love,Illusion,Larissa,Sungold,Lady of Dance,Helia,Nashita,Cafe' au Lait,Little Lady,Hilal,Everyday As It Comes,White Face,Razita,September,Vintage Gold und Cannabis bei ihnen machte ich das gleiche,ich schnitt sie aus und berundete sie,dann bekamen sie ein Leckerlie und wurden wiieder weggebracht..
    • Ranjit
      Mein Besuch bei Eowin

      Ich hatte von Eowin einen Anruf bekommen, mit der Bitte ob ich mich um ihre Stallpferde kümmern könnte, da sie familiar weg musste. Am Stall angekommen, schaute ich mich erst mal um. Als ich den Stall entdeckte und Eowin schon auf mich wartete, ging ich auf sie zu. Nachdem wir uns begrüßt hatten, zeigte sie mir wo ich was fand und fuhr anschließend davon. Nun war ich auf mich allein gestellt und machte mich nun an die Arbeit. Ich ging in die Sattelkammer und holte dort die Sachen von Coco. Nachdem ich seine Box gefunden hatte, stellte ich die Putzbox ab und öffnete die Boxentür. Als ich dem Hengst das Halfter angelegt und den Führstrick daran befestigt hatte, führte ich ihn aus der Box heraus und band ihn davor an. Nun öffnete ich die Putzbox, nahm Striegel und Kardätsche heraus und fing an ihn zu putzen. Als das Fell sauber war, kämmte ich noch sein Langhaar und kratzte ihm die Hufe aus. Anschließend band ich ihn los und brachte ihn auf die Weide. Ich räumte noch seine Putzbox auf und nahm nun die Sachen von Wish mit. An seiner Box angekommen, stellte ich erst die Putzbox ab und öffnete dann die Boxentür. Nachdem ich den Hengst aus der Box geholt und angebunden hatte, fing ich an ihn zu putzen. Als ich fertig war, brachte ich ihn auf die Weide. Anschließend räumte ich seine Putzbox auf und nahm die Sachen von Bishr mit. Vor ihrer Box stellte ich die Putzbox ab und öffnete die Boxentür. Als ich die Stute herausgeholt hatte, band ich sie an und fing an sie zu putzen. Ich entwirrte noch ihr Langhaar und kratzte ihre Hufe aus. Als sie geputzt war, band ich sie los und brachte sie auf die Stutenweide. Nachdem ich die Putzbox aufgeräumt hatte, nahm ich die Sachen von She´s like the Wind und Blue Moon mit. Nachdem ich die Stute aus der Box geholt und davor angebunden hatte, holte ich auch den Hengst aus der Box und band ihn ebenfalls vor seiner Box an. Nun ging ich zu der Stute und putzte diese, entwirrte das Langhaar und kratzte die Hufe aus. Nachdem ich sie zu der anderen Stute auf die Weide gebracht hatte, ging ich zu dem Hengst und putzte ihn ebenfalls. Als er fertig geputzt war, entwirrte ich noch sein Langhaar und kratzte die Hufe aus. Nachdem ich auch ihn auf die Weide zu den Hengsten gebracht hatte, räumte ich die Putzboxen auf und nahm die Sachen von Halik Ibn Hawar und Dwynn mit. Als ich beide Hengste vor den Boxen angebunden hatte, fing ich an, den Araberhengst zu putzen. Anschließend entwirrte ich noch Langhaar und kratzte die Hufe aus. Nun war der andere Hengst an der Reihe. Als er ebenfalls geputzt war, entwirrte ich auch sein Langhaar und kratzte ihm anschließend die Hufe aus. Nun band ich beide Hengste los und brachte sie auf die Weide. Als ich noch deren Putzboxen aufgeräumt hatte, nahm ich gleich die Sachen von Zuma und Power of Love mit. Als ich die beiden Stuten aus deren Boxen geholt und davor angebunden hatte, fing ich mit Zuma an. Ich bürstete ihr Fell durch, bis es sauber war. Anschließend entwirrte ich ihr Langhaar und kratzte noch ihre Hufe aus. Nun war Power an der Reihe. Auch ihr Fell putzte ich bis es sauber war und entwirrte ihr anschließend das Langhaar. Als ich auch ihre Hufe sauber hatte, band ich beide Stuten los und brachte sie auf die Weide. Ich räumte noch deren Putzboxen auf und nahm anschließend die Sachen von Illusion und Larissa mit. Als ich die beiden aus der Box geholt und davor angebunden hatte, fing ich an den Hengst zu putzen. Als sein Fell nur so vor sich hinglänzte, entwirrte ich sein Langhaar und kratzte ihm die Hufe aus. Anschließend brachte ich ihn auf die Weide. Nun war die Stute dran. Als ihr Fell sauber war, entwirrte ich ihr Langhaar und kratzte ihr ebenfalls die Hufe aus. Auch sie band ich los und brachte sie auf die Weide. Ich räumte die Putzboxen auf und nahm die Sachen von Lady of Dance und Helia mit. Ich holte die beiden Stuten nacheinander aus deren Box heraus und band sie davor an. Nachdem ich Lady geputzt hatte, entwirrte ich noch ihr Langhaar und kratzte ihr die Hufe aus, ehe ich dann zu Helia ging und diese ebenfalls putzte. Als auch die Stute fertig war, band ich beide Stuten los und brachte beide auf die Weide. Nachdem ich deren Putzboxen aufgeräumt hatte, holte ich die Sachen von Nashita und Café au Lait. Ich holte die Stute aus der Box heraus und band sie davor an. Nun holte ich Striegel und Kardätsche und fing an sie zu putzen. Anschließend entwirrte ich ihr Langhaar und kratzte ihr die Hufe aus. Nun brachte ich sie auf die Weide und widmete mich dem Hengst. Als auch er angebunden vor der Box stand, fing ich an ihn zu putzen. Anschließend entwirrte ich sein Langhaar und kratzte ihm die Hufe aus. Zum Schluß brachte ich ihn auf die Weide. Als ich die Putboxen aufgeräumt hatte, nahm ich die Sachen von Little Lady und Hilal mit. Als ich die Stute aus der Box geholt hatte, fing ich an sie zu putzen. Anschließend entwirrte ich noch ihr Langhaar und kratzte ihre Hufe aus. Als ich sie auf die Weide gebracht hatte, ging ich wieder zurück und fing an den Hengst zu putzen. Als auch er fertig war, brachte ich ihn auf die Weide. Nun schnappte ich mir die Putzboxen und brachte sie zurück in die Sattelkammer. Dort nahm ich direkt die Sachen von White Face und September mit. Als ich beide Hengste aus der Box geholt und davor angebunden hatte, fing ich mit White Face an. Als er geputzt, sein Langhaar entwirrt und seine Hufe ausgekratzt waren, brachte ich ihn auf die Weide. Nun war noch September an der Reihe. Auch ihn putzte ich, bis er nur so glänzte. Ich entwirrte sein Langhaar und kratzte anschließend seine Hufe aus. Nun band ich ihn los und brachte ihn ebenfalls auf die Weide. Als ich die Putzboxen aufgeräumt hatte, nahm ich die Sachen von Vintage Gold und Cannabis mit. Als beide Stuten vor der Box standen, ging ich zu Vintage Gold und fing an sie zu putzen. Als das Fell sauber war, entwirrte ich ihr Langhaar und kratzte ihr die Hufe aus. Anschließend ging ich zu Cannabis und putzte auch sie. Nachdem auch das Langhaar entwirrt und die Hufe sauber waren, brachte ich beide Stuten auf die Weide. Nun waren nur noch [Autumn Coldness[/b] und Simple Little Melody dran, dann war ich fertig. Nachdem ich die Putzboxen aufgeräumt hatte, holte ich die Sachen der beiden Stuten und holte jeweils beide aus der Box und band sie davor an. Ich fing mit Autumn an. Als ich Striegel und Kardätsche geholt hatte, fing ich an sie zu putzen. Anschließend entwirrte ich ihr Langhaar und kratzte ihre Hufe aus. Nun kam Simple Little Melody dran. Nachdem sie fertig geputzt war, band ich beide Stuten los und brachte sie auf die Weide. Nachdem ich die Putzboxen aufgeräumt hatte, holte ich Schubkarre und Mistgabel und mistete noch die Boxen aus. Zum Schluß kerhte ich noch die Stallgasse und fuhr dann nach Hause.

      6912 Zeichen © Ranjit
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Album:
    Eo's Gnadenweide
    Hochgeladen von:
    Eowin
    Datum:
    7 Okt. 2013
    Klicks:
    516
    Kommentare:
    4