1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
horsecollection

Heimdaal . Knabstrupper . Hengst

GrunddatenName: HeimdaalRufname: DaaliGeburtsjahr: 2008Stockmaß: 1.66mRasse: KnabstrupperGeschlecht: HengstFellfarbe: TigerscheckeAbzeichen: -AbstammungVom: -Aus der: -CharakterEigenwillig, Dominant, Selbstbewusst, Aufbrausend, EinzelgängerBeschreibungHeimdaal kommt aus einer kleinen Knabstrupper Zucht in Dänemark und wurde bereits als 2-Jähriger an eine Junge Frau verkauft die ihn nach verschiedenen Rittmeistern der Barocken Reitkunst und der Hohlen Schule ausbildete. Unterm Sattel ist er ein einziges Genie, und nimmt seinem Reiter einiges an Lektionen voraus. Heimdaal ist sehr Hengstig. Er ist Menschen und Pferden gegenüber Dominant, und verlangt einiges an Durchsetzungsvermögen vom Reiter. Er ist unabhängig und bindet sich nicht schnell an Menschen und Pferde. Im Gelände ist Heimdaal zwar unerschrocken aber sehr aufbrausend. Er erkennt jede Galoppstrecke, und dann ist an ruhigen Schritt am Langen Zügel nicht zu denken.BesitzerdatenBesitzer: OrcaErsteller: FeuerschweifVKR: FeuerschweifVerkäuflich: NeinZuchtdatenGekört: NeinNachkommen: -QualifikationenDressur: ESpringen: EMilitary: EWestern: ERennen: E Distanz: EEignung: Dressur, Barock, ShowEingeritten: JaErfolge-Zubehör-Infos für Pfleger etc.Futter: Abends 1x Schippe Struktur Energetikum | Morgens ½ Schippe Gerste & 25ml Leinöl-+ Steht neben _ auf dem Paddock+ Bitte immer nur am Kappzaum Longieren, nicht an Trensenring. Trense gegebenfalls unterden Kappzaum wenn ausgebunden werden soll+ Vorsicht hengstig

Heimdaal . Knabstrupper . Hengst
horsecollection, 9 Nov. 2014
    • Islandpony
      Pferdeklinik Horsefever - Komplettcheck - 10.11.2014

      Als letztes Pferd war ein Knabstrupperhengst namens Heimdaal an der Reihe. Er stand gegenüber von French Kiss und Tiago und beäugte mich schon seit einiger Zeit nervös. Offensichtlich mochte er keine Tierärzte. "Vorsicht, er ist sehr dominant", warnte Frau Henning mich, bevor ich die Box betrat.

      Als ich die Tür öffnete, wollte der Hengst nach draußen und ignorierte völlig, dass da jemand vor im stand. Es schien, als wäre es ihm egal. "Hey!", rief ich laut und schloss schnell die Tür. Er blieb stehen, aber wich nicht zurück. "Was bist du denn für einer?", fragte ich streng, ließ ihn aber gleichzeitig an meiner Hand schnuppern. Jetzt schien er plötzlich friedlich und ließ sich brav streicheln. "Wolltest du mich gerade umrennen?", fragte ich gespielt wütend. Aber man musste diesem Hengst einfach sofort vergeben. Er war so hübsch... Ich fasste ihm an die Ganasche und schon wieder wurde er so bockig. Er hob den Kopf so hoch er nur konnte, aber ich schaffte es trotzdem, mit Mühe, den Puls zu messen, denn so groß war der Hengst nicht. 41 Schläge pro Minute. Ein bisschen hoch, aber er hatte ja auch gerade ziemlich viel Adrenalin. So machte mir das keine Sorgen. Dann stellte ich eine Stoppuhr, und maß die Atmung. 11 Atemzüge pro Minute. In Ordnung. Jetzt noch die Temperatur. Hier war ich ein bisschen unsicher, denn nachdem was ich gerade erlebt hatte, war Heimdaal ein ziemlich dominanter Geselle. Trotzdem steckte ich das Thermometer ein und tatsächlich ließ der Hengst sich das brav gefallen. Er schlug zwar mit dem Kopf gegen mich, war aber sonst brav. 37,6 Grad. Okay. Die PAT-Werte waren also in Ordnung. Die Augen glänzten und die Zähne waren in Ordnung. "Bitte einmal vortraben", bat ich Frau Henning und sie führte den Knabstrupper aus seiner Box. Er führte zwar eher sie, als sie ihn, aber die Gänge waren taktklar. Jetzt fehlten noch Impfungen und Wurmkur. Bei der Influenzaimpfung tänzelte er nervös und schlug nach mir. Ich schaffte es mit ein viel Mühe auszuweichen und setzte eilig die anderen beiden Impfungen nacheinander. Die Wurmkur bekam er dann als Tablette. Ich war sehr erleichtert, als wir das geschafft hatten. Damit war ich für heute fertig.
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    horsecollection
    Datum:
    9 Nov. 2014
    Klicks:
    460
    Kommentare:
    1