Stelli

Golden Highlight | Hannoveraner

12 Punkte

Golden Highlight | Hannoveraner
Stelli, 8 Sep. 2020
Wolfszeit und Zion gefällt das.
    • Stelli
      [​IMG]
      Springen Klasse E -> A

      Ich war schon ganz gespannt. Ich hatte eine neue Stute namens Golden Highlight, welche ich erstmals heute im Springen probieren wollte. Golden Highlight ist eine unheimlich schöne und ehrliche Palominostute, noch recht grün hinter den Ohren und brauch noch viel Zeit und Ausbildung. Nachdem ich sie ausgiebig geputzt hatte, holte ich verschiedene Springsättel und schaute, welcher gut passte. Zu meiner Zufriedenheit fand ich schnell einen passenden Sattel, mit dem ich springen konnte. Ich machte meine Stute reitfertig, zog mir Reitsachen an und ging dann raus auf den Platz. Dort wartete mein Freund bereits und baute schon einen kleinen Pacours und Cavalettis auf. Während ich ihn dabei beobachete, ritt ich Schritt. Ich war gespannt, wie sich Highlight beim Springen anstellte, angeblich wäre sie ein guter Allrounder. Nach einiger Zeit trabte ich locker an, Highlight schnaubte bereits am Anfang schon schön ab. Immer wieder lobte ich sie, um Vertrauen aufzubauen und um ihr den richtigen Weg zu zeigen. Als mein Freund fertig war mit aufbauen, galoppierte ich so langsam an. Ich ließ Highlight locker unter mir Galoppieren und ich ging direkt in den leichten Sitz. Ganz entspannt drehten wir unsere Runden auf dem Platz, bis ich von meinem Freund erstmals zu einem Cavaletti dirigiert wurde. Mein Herz pochte als ich das Cavaletti anritt. Aber Highlight hüpfte verlässlich und ganz easy drüber. Ich lobte sie kurz und freute mich auf die heutige Traininseinheit. Nachdem ich das Cavaletti ein paar mal von beiden Seiten gesprungen war, ging es eine Etage höher, über ein Kreuz. Ich nahm zuerst das Cavaletti und ging dann linke Hand über das kleine Kreuz. Auch das war für meine Palominostute kein Problem. Ich sprang auch das Kreuz einzeln von beiden Seiten, bevor es ans Eingemachte ging. Ich besprach mich kurz mit meinem Freund, wie und was ich springen wollte und sollte. Nachdem alles Abgemacht war, ging es los. Ich galoppierte Golden Highlight an und nahm zuerst das Kreuz von rechts mit, dann ging es weiter auf einen kleinen Steilsprung auf E-Niveau. Highlight zog ein wenig mehr an und sprang zuverlässig den ersten Sprung. Der zweite Sprung war ebenfalls ein Steilsprung von niedriger Höhe. Auch diesen sprang die talentierte Stute sicher. Der dritte Sprung war ein kleiner Oxer. Ich war gespannt, wie die Stute diesen überwinden würde. Auch hier zog sie wieder ein wenig an und sprang diesen mit Leichtigkeit. "Ok, ich glaube diese Höhe ist für sie ein Klacks, oder was meinst du?", fragte ich meinen Freund lachend. Er stimmte mir nickend zu. "Das ist ja auch keine wirkliche Höhe. Das macht die zum Aufwärmen." Wir beschlossen, trotzdem heute weiter auf der Höhe zu springen, um sie am Anfang nicht zu übrfordern. Ich wiederholte den Pacours von eben und hängte noch drei weitere Sprünge hinten dran. Diesmal ließ ich das Kreuz weg und begann zuerst mit Steilsprung eins und zwei, gefolgt von dem Oxer. Bei dem Oxer dachte ich, dass sie sich verhaspelte mit dem Absprungpunkt, aber sie löste diesen Konflikt geschickt und eigenständig, wofür die schaue Hannoveranerstute direkt gelobt wurde. Im leichten Sitz galoppierte ich weiter zum nächsten Steilsprung und den nächsten zwei Oxern. Danach ließ ich sie abtraben und die Zügel aus der Hand kauen. Das hat sie gut gemacht. Die Tage ging es weiter. So war es auch. Zwei Tage später machten wir mit dem Springtraining weiter. Ich freute mich riesig, da es unheimlich Spaß machte, mit der Stute zu arbeiten. Wir begannen zuerst wieder mit Cavaletti und Kreuz, bevor es ans eigentliche Springen ging. Wir begannen wieder auf einer niedrigen Höhe und wollten uns heute nach oben tasten. Nachdem ich das erste Mal den kleinen Pacours gesprungen war, baute mein Freund hoch, sodass die Sprünge auf einem soliden A-Niveau waren. Ich war gespannt, wie Highlight es dieses mal meistern würde. Der Pacours begann wieder mit einem Steil als Einsprung, nur diesmal höher. Highlight schlief ein wenig und haute die erste Stange runter. Das ärgerte sie, sie quietschte und machte einen kleinen Bocksprung, worüber ich nur lachen konnte. Ich ritt den ersten Sprung erneut an. Diesmal sprang sie höher, übertreibte fast ein wenig. Als nächstes kam ein Oxer. Auch hier sprang sie höher, als sie eigentlich musste. Immer mit großer Motivation und Zug zum Sprung. Definitiv ein Pferd, was rüber will! Auch die beiden nachfolgenden Steilsprünge waren kein Problem. Dann erstmals eine Kombination. Ich nahm sie ein wenig zurück, damit alles passt. Den Einsprung meisterte sie gut, beim Oxer dahinter war sie erst unsicher, sprang dann aber, haute jedoch die oberste Stange herunter. "Nicht schlimm, weiterreiten!", rief mein Freund. Ich lobte sie trotzdem. Die nachfolgenden Sprünge waren wieder kein Problem. "Die Höhe ist absolut kein Ding für sie, die Kombination würde ich aber an deiner Stelle noch ein, zweimal reiten", machten wir ab. Also ritt ich die Kombination nochmal einzeln an. Diesmal hatte Highlight mehr Biss, auch am zweiten Sprung sprang sie flüssiger. Ich wiederholte die Kombi noch einmal. Sie zog gut an und sprang beide Sprünge mit scheinbar großer Sicherheit. "Super!", freute ich mich und galoppierte sie locker ab. In den folgenden Tagen und Wochen übten wir weiterhin auf A-Niveau mit verschiedenen Pacouren und Schwierigkeitsgraden innerhalb des Pacours. Highlight war einfach eine coole Socke und versuchte in jeder Situartion das Beste draus zu machen. Ich war mir sicher, dass aus ihr mal ein ganz tolles Springpferd werden wird!
    • Stelli
      Hufschmiedebesuch von Laraya13



      Björn | Heute war der Terminplan tatsächlich sehr Straff, es war gerade mal Mittags und ich hatte bereits zwei Termine hinter mir, davon einen eher ungewohnt stressigen. Hat mich doch tatsächlich ein Pferd in den Hintern gezwickt.. Was solls. Mein Weg führte mich nun zum Hofgut Birkenau, ich war sehr gespannt was mich dort nun erwartete, nachdem der Tag eher mau angefangen hatte. Ich drehte das Radio für die restlichen zehn Minuten Fahrzeit etwas lauter und machte das Fenster auf.

      Auf dem Hofgut angekommen, stellte ich das Auto ab und wurde bereits herzlichst von Stelli empfangen. Die Pferde sollen am Anbindeplatz gemacht werden, also trug ich Stück für Stück alles was ich benötigte dort hin und Stelli brachte bereits das erste Pferd , die schöne Stute Golden Highlight. „Na Mäuschen.“, begrüßte ich das Tier und machte erst mal eine Sichtkontrolle des Gangbildes, Stelli führte mir die Stute perfekt vor und ich konnte nix ungewöhnliches erkennen. „Schöne Hufe, sehr tolles Gangbild. Dann schauen wir mal..“, sagte ich und bückte mich, als die Stute nun angebunden neben mir stand und hob den ersten Huf an. „Schön, schöne harte Hufe. Nicht zu trocken.. ist das Öl?“, fragte ich und erntete von Stelli ein unbeholfenes nicken. Ich nahm mir schnell einen Lappen und etwas Lösung, wischte das Öl von allen Hufen. „Nicht, kein Öl. Damit trocknest du die Hufe aus. Wässer die lieber einmal in der Woche mit normalen Wasser.“, sagte ich lächelnd und fing an, den Huf ein wenig zu raspeln, was sich über alle vier Hufe zog. „So schnell fertig kontrollierte Hufe hatte ich lange nicht mehr.“, lachte ich und streichelte die Stute, welche die ganze Zeit unheimlich brav sich alles gefallen lies, am Hals. „ Das bisschen Raspeln hat tatsächlich ausgereicht, Golden Highlight hat total gute Hufe. Nur kein Öl, damit machst du dir diese tollen Hufe kaputt..so, einmal Eisen vorne Stahl zum hier beschlagen.“, sagte ich während ich die Eisen erhitzte. Die Stute schien wegen dem Geruch verwirrt zu sein, Stelli hatte mir bereits gesagt das alle drei Pferde bis jetzt noch gar keine Hufbearbeitung gebraucht hatten.. bei den Hufen von Golden Highlights konnte ich das auch nachvollziehen. „So, Mäuschen, dann gucken wir mal.“, sagte ich und nahm das Eisen mit der Zange und hielt das Eisen an den Huf. Ganz passte es noch nicht, also nahm ich das Eisen wieder mit und formte es ein wenig mit meinem Lieblingshammer, ehe ich es erneut anhielt. „Perfekt.“, sagte ich und fing an, die Stute zu beschlagen. Beide Eisen machte die Hannoveranerstute unheimlich gut mit und erntete sich am Ende ein Leckerli von mir. „Führ Sie mir nochmal vor.“, sagte ich zu Stelli und haute schon die nächsten Eisen für das nächste Pferd in den Ofen, danach betrachtete ich die Stute. „Wunderbar. Kannst das nächste Pferdchen holen, ich mach mal schnell sauber.“ - Gesagt, getan. Ich fegte den Dreck bei Seite und Stelli kam nun mit der Stute It's Tea Time, ein unheimlich elegantes Tier. Da mir schon bei dem auf-mich-zuführen nix auffiel, lies ich Stelli die Stute gleich anbinden, begrüßte das Tier kurz und war erstaunt, als ich auch dieser Stute so unkompliziert und schnell die Hufe machen konnte. „Auch gute Hufe, etwas weicher als die von Golden Highlights. „, brabbelte ich vor mich hin, musste hier an den Hufen etwas mehr knipsen , jedoch dauerte das ganze auch nur zwei Minuten länger und auch die heißen Eisen in dem Ofen und der Geruch irritierten die Stute überhaupt nicht. Die Eisen, die ich herausgesucht hatte, passten sogar perfekt auf die Hufe, das hatte ich auch noch nicht gesehen. Nachdem auch hier alles Reibungslos ablief, wiederholten wir das Prozedere nochmal – Stelli holte das Pferd, ich machte sauber und legte die Eisen in den Ofen. Als Stelli mir nun den Hengst Diamond's Shine vorführte, war der Hengst etwas energisch unterwegs und dachte wohl, das hier ist ein kleiner Wettbewerb. Bei mir nun angebunden wurde ich erst mal kritisch beschnuppert, die Hufe gab der Hengst aber brav. „Schau mal- „ rief ich Stelli und hielt den linken Hinterhuf weiter fest. „Hier haben wir eine beginnende Horn spalte. Der Hengst hat unheimlich trockene Hufe, die musst du bitte für die nächsten zwei Wochen 3x in der Woche wässern, dann kontrolliere ich nochmal. „ , sagte ich und raspelte den Hengst die Hufe, was gar nicht so einfach war. Wenn es ein Pferd gab, was wohl kitzelig war, dann war es dieser Hengst. „Na komm Bubi, gleich geschafft.“, sprach ich dem Hengst zu und raspelte die letzten Zentimeter, ehe ich den Huf absetzte und die Feile zurück legte. „Eisen machen wir hier noch nicht drauf, die Hufe sind zu trocken.“, sagte ich und machte den Ofen wortwörtlich aus.. haha. „In Zwei Wochen komm ich wieder, da sollten die Hufe soweit besser sein, das ich vorne beschlagen kann. Hier, fütter ihm das einmal Täglich mit, aber bitte schön die Anleitung beachten und die Hufe 3x die Woche wässern. Das Pulver hilft den Hufen ein wenig und, als Bonus, ist es auch noch super fürs Fell.“ Nachdem ich alles eingepackt und mich mit Stelli noch etwas unterhalten hatte, machte ich mich nun auf den Weg zu meinem nächsten und letzten Kunden.
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Album:
    03 - Hofgut Birkenau | Hauptstallungen
    Hochgeladen von:
    Stelli
    Datum:
    8 Sep. 2020
    Klicks:
    193
    Kommentare:
    2

    EXIF Data

    File Size:
    395,9 KB
    Mime Type:
    image/jpeg
    Width:
    960px
    Height:
    640px
     

    Note: EXIF data is stored on valid file types when a photo is uploaded. The photo may have been manipulated since upload (rotated, flipped, cropped etc).

  • Golden Highlight


    [​IMG]
    Vom: Colour Paint
    Vom: Shining Sommerdream
    vom: Show Me Your Real Darkness
    Take A Good Look x Unwritten
    Aus der: Perfect Image
    Pacific Image x Palmira

    Aus der: Oricono Flow

    vom: Black Soul
    Bukephalos x Diamond Lady
    Aus der: Tears in Heaven

    Sandro Hit x Tequila


    Aus der: Golden Lights
    Vom: Lord Wellington
    Aus der: Great Opportiunity


    [​IMG]
    Rufname: Goldie
    Geburtsjahr: 2013
    Stockmaß: 1.69m
    Rasse: Hannoveraner
    Geschlecht: Stute
    Fellfarbe: Palomino mit Dapples
    Abzeichen: unterbrochene Blesse, 4x hochweiß, weißer Fleck an der Gurtlage
    Gesundheit: Sehr gut


    [​IMG]

    schüchtern, verspielt, manchmal eine kleie Diva

    [​IMG]
    Besitzer: Stelli

    Ersteller: sweetvelvetrose
    VKR: sweetvelvetrose
    Verkäuflich: Nein

    [​IMG]
    Zuchtzulassung: Nein
    Nachkommen: -
    Decktaxe: -
    Stationiert: -


    [​IMG]
    Galopprennen Klasse: E
    Western Klasse: E
    Spring Klasse: A
    Military Klasse: A
    Dressur Klasse: E
    Distanz Klasse: L
    Fahren Klasse: E

    Eignung: Springen, Dressur, Military
    Geritten: Ja


    [​IMG]

    448. Militaryturnier, 451. Distanzturnier, 452. Distanzturnier
    [​IMG][​IMG][​IMG]

    [​IMG]
    PNG
    Zubehör mit Bewegung