1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Atha

Girly

Girly Mutter: Sunshine is Everything von: Unbekannt Vater: Someone's Care von: Unbekannt Fellfarbe: Falbschecke Stockmaß: Endmaß ca.1,71cm Gebrtsdatum: 08.06.09 Geschlecht: Stute Rasse: Araber-Paint Horse-Mix Gesundheit: Gut Hufzustand:: gut Eingeritten: Ja Eingefahren: Nein Western:E Dressur:E Springen:E Distanz:E Rennen:E Fahren Besitzer: Atha Vorbesitzer: Flaffy vorvorbesitzer: niniana Ersteller: Larissa95 Charackter: Girly ist ziemlich ausdauernd und schnell. Es besteht kein Zweifel daran dass sie ihre Schnelligkeit und ihr Laufvermögen von ihrem Vater (Angolo-Araber) geerbt hat. Auch ihre Mutter (Paint Horse) lässt gute Gene bei ihrer Tochter wirken. Sie ist zutraulich und nimmt schnell Kontakt auf. Sie besitzt ein Wildes, jedoch gehorsames temperament. Man kann schnell eine gute Verbindung zu ihr aufbauen. Sie hat einen Zwillingsbruder, If everyone Cared.

Girly
Atha, 17 Feb. 2014
    • Cooper
      [​IMG]
      Einreiten
      Ankommen & Kennenlernen
      Mein nächster Auftrag führte mich zu Atha, sie bat mich darum ihre Stute, Girly ein zu Reiten. Sicherlich war dies, nicht so wie bei anderen, ein, kein schwieriger Fall. Atha erzählte mir das Girly schnell vertrauen zu anderen Lebewesen fasst, schnell lernte und auch schon den Sattel kennt. Dies war sehr gut, da ich jetzt mir keine Sorgen mehr machen musste sie an das Sattelgewicht zu gewöhnen und dann auchnoch ans das Reitgewicht. Das erspaarte mir viel Zeit. Früh am Morgen fruhr ich los. Schnell auf Gut Freedom angekommen wurde ich von Atha herzlich empfangen, sie brachte mir sogar ein leckeres Bötchen. Dann zeigte sie mir erstmal ihr wunderschönes Heim. "Du hast es hier wirklich schön" sagte ich und dann liefen wir sofort in den Stall zu Girly. Paintmix Stute stand neugierig in der Box herum und versuchte ihre Nase durch die Gitterstäbe zu zwengen. "Nana, wir kommen doch zu dir rein" lachte Atha und das taten wir auch. Ich begrüßte die Stute, die mich freundlich anschaute und sofort mit mir kuscheln wollte. "Das is ja eine Liebe" sagte ich und streichelte sie. Atha putze schnell über sie drüber und wir gingen mit ihr in die Halle damit ich mir über ihre Gänge eine Meinung bilden konnte. "Ihre Gänge sind wunderschön, Trab vor allem, wie es sich für einen Araber aller Art gehört" sagte ich und parrierte sie dann durch. Atha lief sie trocken und dann musste ich mich auch für Heute verabschieden. Wir vereinbarten einen nächsten Termin und dann lief ich zu meinem Auto.
      Das Training
      Am ersten richtigen Trainingstag kam ich auf Athas Hof auch wieder früh an und weider ebenfalls wieder herzlich begrüßt und empfangen. "Na kleine, fertig für einen neuen Lebensabschnitt?" frug ich lachend Girly als Atha sie putze. Wir gingen schon gesattelt in die Reithalle. "Schau mal, das ist eine Trense" sagte ich und zeigte Girly das für sie sicherlich komische Ding erstmal. Dann stellte ich mich neben sie und tat so als würde ich sie sie aufsetzten. Sie erschrack sich nicht, jedoch tritt sie ein wenig nach hinten, die unbekannte Situation war ein wenig einschüchternd, jedoch nicht angsteinflößend. "Sie hat einen super Charakter, sehr liebes Pferdchen" sagte ich zu Atha die stolz ihre Stute ansah. "So, jetz einmal aufmachen" sagte ich, gab ihr ein Stück Apfel und stopfte das Gebiss sofort mit und zog ihr schnell die Trense über, ließ sie jedoch offen falls sie Panik bekam. Jedoch war keine spur von panik, sie kaute nur etwas herum und fande das recht interessant. "Na, sie ist echt, ein Engel" sagte ich und schloss dann Trense gemäß. Atha führte sie warm und holte dann eine Aufstiegshilfe. "Ich werde jetz testen wie sie mit Gewicht zurecht kommt" sagte ich Atha, damit sie informiert war was ich tuhe. Gespannt schaute sie von unten zu und hielt Girly für den Notfall fest. Auch mit dem Gewicht kam sie gut klar und störte sich daran kaum. Langsam und behutsam setzte ich mich auf sie drauf, ging jedoch nicht in die Steigbügel, um sie nicht direkt so zu überfordern. "Ok, gut. Führ sie mal" sagte ich von oben und Atha lief los. Das war alles kein Problem. Ich hatte sogar schon die Zügel in der Hand und spielte ein wenig im Maul herum, dies störte sie am wenigsten. "Sie hat wenig feingefühl am Mund, das müsstest du dann aber trainieren, oder das kommt beim regelmäßigen Reiten" sagte ich informationsreich und ging in die Steigbügel. Da riss sie den Kopf hoch und blieb estmal stehen. "OH, das gefällt ihr wohl nicht so, sie ist ein sehr bauchempfindliches Pferd" sagte ich und gewöhnte sie auch sofort an die berührungen am Bauch. "Wenn du mit ihr arbeitest achte darauf das du weniger und auch sanfter mit den Beinen Arbeitest, dies würde sie sonst zu Ausrasten bringen" sagte ich behutsam und konnte sie auch nach kurzer Zeit alleine Reiten. Sie reagierte gut und gehorsam auf alle paraden und hilfen. "Also, ich denke du wirst sie jetz auch selbst Reiten können" sagte ich erstaunt. "Das war wirlich, sehr leicht, ungewöhnlich, aber auch mal schön "sagte ich und erfreute mich über die glückliche Atha die endlich ihre Girly reiten konnte. Ich verabschiedete mich von den beiden gemäß und lief dann zu meinem Auto.
    • Eddi
      Verschoben am 22.08.2014.
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    Atha
    Datum:
    17 Feb. 2014
    Klicks:
    341
    Kommentare:
    2