1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
MissIndependent

Galena

Steckbiref für Galena Vater: George X Mutter: Ronya X Name: Galina Geschlecht: Stute Geburtsdatum: 10.01.09 Rasse: Quarter Charakter: gutmütig, wenn sie was will dann macht sie es auch, lieb, passt auf den Reiter auf, verspielt, zahm, gut reitbar Besitzer: MissIndependent Vorbesitzer: Sweetvelvetrose Ersteller: Sweetvelvetrose VKR.: Sweetvelvetrose Info: Sie hat sehr viel von ihrem Vater bekommen. D.h. sie ähnelt ihrem Vater. [color="#FF0000"]Zwilling von Gabby (hat Chucky noch)[/color] Link: [url="http://www.joelle.de/index.php?autocom=gallery&req=si&img=35152#"]http://www.joelle.de/index.php?autocom=gal...&img=35152#[/url] Schleifen: /// Qualifikationen: Galopprennen Klasse: E Western Klasse: E Springen Klasse: E Military Klasse: E Dressur Klasse: E Distanz: E

Galena
MissIndependent, 10 Jan. 2009
    • MissIndependent
      Pflegebericht

      Heute holte ich Galena von Sweet ab. Ich holte sie heraus. Sie war total aufgeregt das merkte man ihr an. Dann ging ich mit ihr ein bisschen über den Hof. Sie fand das total aufregend weil sie ein bisschen gezittert hat. Sie guckte sich sehr gründlich um. Dann ging ich mit ihr in den Stall. Dort brachte ich sie zu ihrer Box. Dann holte ich Futter und Wasser was ich ihr dann gab.

      Dann holte ich den Putzkasten. Ich machte sie erst mal sauber. Da der Transport nciht so gemütlich wa so ganz alleine in dem Wagen. Ich putze sie serh gründlich. Sie liße sich sehr gut putzen und zeigte mir auch vertrauen. Ich fand dieses Fohlen einfachnur sau süß. Ich knuddelte und streichelte sie sooo lange. Das die zeit im Fluge verging. Dann musste ich auch leider wieder gehen. Ich ließ ihr ein Leckerly da.
    • MissIndependent
      Pflegebericht für Galena und Little Sunmaker

      Heute ging ich in den Stall. Ich hatte mir vorgenommen Little und Galena zu pflegen. Zuerst ging ich zu Galena. Ich ging zu ihr in die Box. Dann streichelte ich sie und kuschelte ich ein bisschen mit ihr. Dann holte ich das Halfter. Ich striff ihr das ohne Probleme über den Kopf. Dann führte ich sie aus ihrer Box und band sie fest. Dann ging ich zu Little in die Box. Ich streichelte ihn und kuschelte ein bisschen mit ihm. Dann holte sein Halfter und ging mit ihm aus seiner Box. Dann band ich ihn fest. Ich gab beiden ein Leckerly. Dann holte ich den Putzkasten. Zuerst putze ich LIttle. Ich holte die Bürste heraus. Ich bürstete sein Fell wundershcön und ganz ordentlich. Dann holte ihc denn Kamm heraus. Damitkömmte ihc die Mähne durch. Dann holte ich den Hufauskratzer heraus. Ich kartze seine Hufen aus. Danach fettete ich sie noch ein bisschen ein. Dann war Little feritg. Nun ging ich zu Galena. Ich holte die Bürste heraus und bürstete sie ganz grüündlich und sauber. Dnann holte ich den Kamm heraus. Damit kämmte ich ihre Mähne durch. Dann holte ich den Hufauskratze heraus. Ich kratze ihre Hufe aus und fettete sie danach ein. Danach ging ich mit den beiden auf die Weide. Dort tobten die beiden sich erstmal richtig aus. Dann später am Abend holte ich sie von der Weide. ich putze die beiden sehr gründlich. Dann stellte ich sie zurück in die Box. Ich verabschiedete mich von beiden und ging.
    • Saphira
      Tierarztbesuch bei Galena

      Heute ging ich zu Galena, einem kleinen Fohlen dass bei Miss independent stand. Ich war schon öfter bei ihr gewesen und hatte nach ihren Pferden gesehen. Gut gelaunt, mit meiner großen Aktentasche unter dem Arm, machte ich mich auf den Weg zur Türe und klingelte. Sofort öffnete mir Independent. Sie führte mich dann in den Stall und zeigte mir Galena´s Box. Die Kleine Mixstute wieherte mir scheu entgegen und ich öffnete vorsichtig die Stalltüre. Dann trat ich zu Galena in die Box und schloss die Türe hinter mir. Ich holte einen Impfstoff in einer kleinen Kapsel heraus und füllte ihn in eine Spritze, die ich dann an Galena ansetzte. ich impfte sie und verabreichte ihr den Ganzen Impfsatz. Scheu blickte die kleine Stute zu mir herauf und ich massierte den Einstich. Dann gab ich ihr ein Leckerli und begann sie abzutasten. Dann stellte ich fest dass nichts Schlimmes vorlag und impfte sie abermals gegen Grippe. Ich gab Der Besitzerin meine Nummer, die ich auf einer Visitenkarte vermerkt hatte und fuhr dann nach Hause.
    • 19kissy95
      Pflegebericht für alle Weiden und Lieblingspferde

      Weide:Flour Mouth,Pointed Spring,Transilvanien, The Sixth Sense,Armani Code,Minty Star;
      Ihre Lieblinge:Spearmint,Galena,Barriq,MissIndependent,Dust in the Wind,Enigma,Fire King;


      Früh am Morgen gehe ich auf dem Hof damit ich mich schon einmal umschauen kann wo alles steht. Es ist nämlich sehr sinnvoll wenn man sich zuerst schlau macht wo bestimmte weiden und Hallen liegen! MissIndependent empfängt mich mit einer warmen Tasse Tee. „Hmm, lecker! Früchtetee.“,strahlte ich sie an,während wir zum Stall marschierten. Ort erkärt sie mir noch die wichtigsten Sachendie ich beachten soll und nicht vergessen darf. Danach verschwand sie mit den leergetrunkenen Teetassen hinter dem schweren hölzernen Stallor.
      Geschwind besorgte ich die vielen Halfter und legte es nach der reihe den Pferden um. Immer mit zwei Pferden bin ich nach drausen auf dem hof und hängte alle nacheinander auf die Putzlatten.
      Dort nahm ich allen die pferdedecken der nachte herunter und band sie hintereinander an einem langen strick an. MissIndependent erklärte mir sie tat das auch immer bei so vielen Pferden. Das sah wie der Gänsemarsch aus, nur dass statt den Gänsen-Pferden angehängt worden waren. In einer langen Linie führte ich die ganzen Pferde in einer linie im schritt auf die dementsprechenden Weiden. Stuten kamen auf eine andere wie die Hengste. Da ich aber die Stuten und die Hengste nicht gemischt auf der Kette anhängen konnte hatte ich zwei genommen. An der rechten hand hielt ich die Hengste und an der linken hand die Stuten. Es ist erstaunlich wie sich die verschiedenen geschlechter sich vertragen, dennoch werden sie nicht aggressiev.
      Das ist für mich sogar ein vorteil, denn somit muss ich keinen streit schlichten zwischen den vierbeinigen bewohnern. So geschafft! Alle pferde sind verstaut auf den weiden und ich konnte mich endlich an die stallarbeit machen. Es gab echt viel zu tun, weil es auch viele boxen waren! Als erstes lief ich mit der mistgabel von box zu box und zog die schubkarre hinter mir her.
      Bei jeder dritten box musste ich allerdings an die andere ecke des hofes laufen und dort den mist dreier ställe auslären. So fuhr ich immer hin und her zwischen den ecken der anlage. Als ich vertig ausgemistet hatte streute ich von box zu box das stroh hinein und machte eine ehrenrunde damit ich das stroh schön verteilen konnte. Danach kamen noch frisches Futter und frisches wasser eingefüllt. Auch die heuraufe wurde mit leckeren wiesenkräutern und heu bestückt. Im eildurchgang kontrollierte ich noch alle boxen ob ich auch alles gemacht und gesäubert hatte.
      Perfekt! Alles gemacht! Damit die Pferde auch noch etwas geritten werden besorgte ich mir ein paar Reitschüler und gab jedes davon ein entsprechendes Pferd. Alle traten hinter mir her und schön brav in einer reihe.
      Die Halle war allerdings besetzt und deshalb gingen wir zum Waldweg anfang. Dort stiegen wir alle auf und ritten in den schneewald hinein. Natürlich mussten die Schüler schon gut reiten können denn sonst hätt ich das nicht unternehmen können. Da es für die jungen reiter nict langweilig wurde organisierte ich eine art schnizeljagt die durch den nur von pferden benutzen wald führte. Aufregende sache! Die Kinder bestanden sogar darauf das ich auch mitmachte aber schon nach dem ersten zettel ging ich in dem geäst verloren und mich mussten einige Kinder suchen und rauslozen. Nachdem die Suche beendet war ritten wir zurück auf den Hof und die Reitschüler halfen mir noch die restlichen Pferde sauber zu machen. Da daS Fohlen,Galena, nicht mitkonnte auf die Reittour musste ich mit dem kleinen noch für ein paar minuten aufs Paddock. Ort steigerte es seine ausdauer um ein paar grade.
      Nun kam ich zurück in der linken hand führte ich das fohlen und säuberte es zum schluss. Ausserdem musste ich bei allen pferden die hufe kratzen, weil sie schon sehr verdreckt waren.. Ich sah schon dass sie sich genügend ausgetobt hatten, weil sich schon alle auf ihre frische box freuten und als sie hineingestellt wurden gleich hinlegten.
      Es war sehr schwer von jedem pferd wieder die gleiche decke aufbinden, denn die waren nicht beschriftet und deshalb half mir bei dem letzten schritt MissIndependent noch ein bischen weil ich es sonst nicht hinbekommen hätte.
      Zuguterletzt lief ich noch mit dem Zucerstückchenkübel durch die boxen und jedes pferd bekam von mir noch zwei braune Rohrzuckerstückchen die die zähne nicht so stark schädigen! Bevor ich ging verabschiedete mich von MissIndependent und den Pferden: „Tschüss ihr lieben Pferde, vielleicht sehen wir uns wieder!!“…
    • MissIndependent
      Pflegebericht für alle meine Pferde

      Ich holte erstmal jedes Pferd einzelnd aus seiner/ihrer Box heraus. Dann machte ich mich an die Arbeit. Ich band die Pferde fest, gab ihnen jeder ein Leckerly und dann machte ich mich zuerst an die Boxen. Ich holte die Mistgabel und säuberte alle Boxen. Als ich hundertmal hin und her gelaufen war holte ich einen großen Bolzen Heu. Das verteilte ich dann in die frischen Boxen. Als ich damit fertgi war brachte ich die Mistgabel zurück und kümmerte mich jetzt um die Pferde. Ich holte meinen Putzkasten. Da merkte ich das sich alle meine Pferde ser gut miteinander verstanden, das hat mich sehr glücklich gemacht. Dann putze ich alle Pferde sehr gründlich. Als ich mit allen Pferden fertig war ging ich mit ihnen auf der Weide. Ich nahm eventuell noch die Longe mit. Als wir auf der Weide waren tobten sich alle Pferde erstmal richtig aus. Auch das Fohlen Little Sunmaker war wie ein großes Pferd. Als es schon spät am Abend war, holte ich die Pferde wieder rein. Ich putze wieder alle sehr grüdnlich sauber. Dann brachte ich alle Pferde wieder in die saubere Box Jeder in seine die ihm gehörte. Dann verabschiedete ich mich von allen und ging.
    • MissIndependent
      Pflegebericht für alle meine Pferde

      Heute kam ich zu meinen Pferden. Ich hatte mir vorgenommen jedes Pferd zu putzen. Da kommt sehr viel Arbeit auf mich zu. Ich ging die Pferde der reihe nach durch. Ich fing bei Minty Star an. Ich holte ihn aus der Box. Dann holte ich den Putzkasten und putze ihn. Dann kratze ich seine Hufen aus. Danach kämmte ich seine Mähne durch. Dann gab ich ihm noch ein Leckerly. Ich ging in seine Box und füllte sein Wasser und sein Essen auf. Dann mistete ich noch den Stall aus. Dann stellte ich ihn zurück. Das machte ich bei all den anderen Pferden auch. Ich stellte Enigma, Dust in the Wind, Miss Independent, Gold Chain und Jake auf die Wiese. Gegen Abend holte ich die Pferde wieder von der Wiese. In der Zeit machte ich die Boxen von den Pferden sauber, die auf der Weide standen. Ich füllte auch noch ihr Essen und ihr Trinken auf. Als ich fertig war, streichelte ich jedes Pferd noch mal und dann ging ich.
    • Galoppwunder
      Pflegebericht für alle Weidepferde von Mona

      "Uff, war das ein Tag", seufzte ich, als ich endlich bei Monas Hof ankam. Schule, Hausaufgaben, Pferde pflegen, ab zu Mona. Doch die war leider nicht da. Seit Juni war sie nicht mehr hier gewesen ..ich sah traurig das große Haus an. Mona war so lange nicht mehr hier gewesen ..was war wohl mit ihren Pferden? Blitzschnell eilte ich zur Weide, wo Evil Spirit, Till Death do us part, Gold Chain, Jake, Flour Mouth, Pointet Spring, The Sixth Sense, Spearminit, Galena, Miss Independent, Emigna, Dust in the Wind, Transilvanien, Armani Code und Minty Star standen. Schnell putzte ich alle durch und brachte sie anschließend auf eine andere Weide, da diese hier komplett leergefressen war ..Seit Juni hatte sich also niemand mehr um die Pferde gekümmert. Na klasse. Sogar ICH hatte es vergessen! Traurig machte ich noch die anderen Arbeiten, die sich aufgestaut hatten und zog vorerst bei Monas Hof ein, damit ich mich öfter um ihre Pferde kümmern konnte ..
    • Galoppwunder
      Pflegebericht

      Namentlich kommen vor: Evil Spirit, Till Death do us part, Gold Chain, Jake, Flour Mouth, Pointet Spring, The Sixth Sense, Spearminit, Galena, Miss Independent, Emigna, Dust in the Wind, Transilvanien, Armani Code und Minty Star

      Heute ging ich mal wieder zu Mona. Zuerst nahm ich mir Evil Spirit vor. ich putzte ihn, bis sein Fell glänzte. Dann brachte ich ihn auf die wEide. Nun war Till Death do us part dran. Danach Gold Chain, der süße Saddlebreedhengst
    • Julia
      Verschoben 27.10.11
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    MissIndependent
    Datum:
    10 Jan. 2009
    Klicks:
    615
    Kommentare:
    9