1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Pcdeivel

Gabriel

Name:Gabriel Vater:kommt nach Mutter:kommt nach Rasse:Shetlandypony Alter:7 jahre Größe:1,12m Geschlecht:Hengst Charackter:ausdauernd,schnell,verschmust Qualifikationen: Western:E Galopprennen:E Springen:E Military:E Dressur:E

Gabriel
Pcdeivel, 22 Aug. 2007
    • Pcdeivel
      ich komme zu gabriel.ich gehe in den stall und zu der box von gabriel.ich streichele ihn und lege ihm sein halfter an.ich führe ihn zum putzuplatz.da binde ich ihn an.ich gehe in die sattelkammer und hole den putzkasten wo gabriel drauf steht.als ich wieder beim putzlatz bin stelle ich den putzkas6ten hin und ma´chen ihn auf.ich putzte gabriel gründlich.jetzt führe ich ihn in die halle.dann lasse ich ihn frei laufen.ich kucke ihnm zu.ich lege ein paar stangen auf d3en boden und locke gabriel überf die stangen.wenn er es gut gemacht hat gebe ich ihm erin leckerlie.nach insgesamt einerv stunde hole ich gabriel rein.ich putzte ihn und stelle ihn dann auf duie weide.ich gehe in den stall und miste seine box aus.ich überprüfe o die wassertränke noch geht.jetzt hole ich futter und schütte etwas in den trog.jetzt ging ein bisschen ins reiterstübchen.nun gehe ich mit gabriels halfter zur weide.ich rufer gabriel zu mir ich gebe ihm ein leckerluie und beeile mich das halfter anzuziehen.ich mache das weidetror auf und gleicxh hinter mir wiefder fest zu.ich führe gabriel in seine box.ich gebe ihm zum abschiednoc ejne möhre.jetztgehe ih wieder ins haus.
    • Pcdeivel
      Ich ging zu Gabriel.Ich hole sein Halfter mit dem Strick.jetzt lege ich ihm ein Halfter an und binde ihn an.Mit schnellen Schritten hole ich den Putzkasten.Nach einer halben Stunde gründlich putzten glänzt er fast richtig.DAnn gehe ich zur Sattelkammer.Ich nehme den Sattel und die TRense mit.ich sattle und trense Gabriel auf.Jetzt gehe ich mit ihm ausreiten.NAch einer Stunde aus reiten sattle und trense ich gabriel wieder ab.ich spritzte ihn ab da gutes Wetter ist.NUn stelle ich ihn mit einer Decke auf die Weide.Als ich die box ausgemistet hatte stellteich alle Geräte zurück und bringe Gabriel in die Box.Dort gebe ich ihm Futter und überprüfe dieSelbsttränke.Dann sage ich tschüß und gehe.
    • deivi
      Ich ging zu Stellas Pferden.Erst machte ich was mit den männlichen.Amando, Gabriel, Summer sun, Little Devil, Raicing Star, Mountian, Mimko, Jackson, Snops und Billy.Ich brachte alle in die Halle und äppelte die Weide ab.Nun machte ich die Boxen sauber.Anschließend ging ich wieder in die Halle und sah ihnen etwas zu.Ich ging mit den Bürsten etwas durch den Pferden durch und putzte einige.Nun stellte ich ein paar Hindernisse auf und sah zu wie einige sprangen.Die anderen scheuchte ich drüber.Dann ließ ich alle nach der reihe freispringen.Nun machte ich eine Verbindung von der Halle zur Weide und ließ sie alle zurück.Sie rannten und buckelten wie wild.
    • Pcdeivel
      Heute gehe ich mal wieder zu meinen Pferden.Als erstes machte ich eine Verbindung zwischen Weide und Halle.Als die Pferde alle in der Halle waren schloss ich die Tür und rollte die Verbindung ein.Als ich auch das erledigt hatte äppfelte ich die Weide ab.Nun führte ich immer zwei Pferde hoch zum Putzplatz und putzte sie.Und immer wenn ich mit dem putzen von zwei Pferden fertig waren stellte ich sie in die Box und gab ihnen Futter.Als dann alle Pferde in den Boxen standen führte ich alle die fertig waren auf die Weide und misstete die Box von ihnen aus.Danach ging ich
    • Pcdeivel
      Heute kam ich mal wieder zu meinen Pferden.Ich hatte eine Kiste voller Halloweenschmuck dabei.Aber davor wollte ich die Pferde auf die Weide lassen.Das tat ich dann auch.Bis alle Pferde auf der richtigen Weide waren ,waren schon 15 Minuten vergangen.Nun wollte ich mit dem schmücken beginnen.Ich stellte an mehrere Orte verschieden große Kürbise und hing Halloweengirlanden ins Reiterstübchen.Da ich morgen eine kleine Halloweenparty auf dem Hof veranstalten will.Mit zumbeispiel kostenlosem Ponyreiten für Verkleidete Kinder.Oder Schnupperreitstunden für Kinder und Erwachsene.Naja und was man halt so machen kann.Es wird auch warscheinlich keine lange Party.Vielleicht so von 16-18 Uhr länger warscheinlich nicht.Genug nachgedacht jetzt noch an die Arbeit.Als erstes fing ich nun an alle Boxen auszumissten und frisch einzustreuen.Für morgen säuberte ich auch noch die Sättel gründlich mit sattelseife uns Sattelfett.Als ich auch damit fertig war steckte ich die Satteldecken in die Wäsche.Nun kam das schönste:Ich war fertig mit der richtigen Arbeit und konnte mich jetzt mit den Pferden beschäftigen.Manche longierte ich und mit anderen ging ich spazieren.Und mit wieder anderen ritt ich aus .Zuletzt stellte ich alle Pferde wieder in ihre Boxen und gab ihnen Futter und Wasser.Jetzt freute ich mich scvhon auf morgen.
    • Pcdeivel
      Heute wollte ich mit ein paar Freunden Hofputz machen.Als erstes wurden die Pferde geputzt.Ich putzte Billi und mein Freunde die ganzen anderen Pferde.Zunächst wollten wir die Koppeln überprüfen.Alle sattelten die Pferde und wir ritten in GRuppen los.Wir und eine andere Gruppe mussten ein paar Änderungen vornehmen.Das erstes war geschafft.Wir lobten unsere Pferde und stiegen ab.Fürs erste stellten wir die Pferde in den Stall und kehrten gründlich den Waschplatz,den Putzplatz und die Stallgasse.Jetzt kam die Halle an die Reihe.Sorgfältig säuberten wir die Spiegel und die Plätze wo man beim Reitunterricht oder den andernen Reitern zuschauen konnte.Am Reitplatz war nicht so viel zu tun."Nur" ein bisschen das Unkraut am Rand abzupfen.Danach ging es in die Sattelkammer.Wir kehrten einmal durch, wischten die Tische und entfernten Spinnenweben von der Decke.Zum Schluss schmückten wir noch ein bisschen für Fasching.Als Vorletztes kam die Weide dran.Wir äppfelten sie ab und führten die Pferde aus den Boxen hinein.ZU guter Letzt kamen der Stall dran.Wir missteten die Boxen aus und desinfizierten sie.Danach Säuberten wir die Sättel in der Sattelkammer und natürlich das Putzzeug der Pferde."Endlich fertig"dachten wir alle am Ende des Tages.Doch ich glaube es hat uns allen trotz der vielen Arbeit Spaß gemacht.Ich ging nochmal zu den Pferden und gab ihnen Leckerlies.Dann lief ich nach Hause.
    • Pcdeivel
      Heute wollte ich mal alle meine Pferde pflegen.Als erstes ließ ich die Erwachsenen auf die Weide.Die Fohlen putzte ich alle und ließ sie frei in der Halle laufen.Dann misstete ich die Boxen aus und streute sie frisch ein.Als nächstes stellte ich die Fohlen auf die Weide und ließ die Pferde in der Halle frei laufen. Als ich auch damit fertig war brachte ich alle auf die Weide.Heute Abend komme ich nochmal.
    • Pcdeivel
      Heute holte ich alle Pferde von der Weide und gab ihnen ein Leckerlie.Die Boxen hatte ich davor schon ausgemistet und Futter war auch vorhanden.Jetzt entfernte ich groben Dreck aus dem Fell und kratzte die Hufe aus.Nun musste ich die Weide abäpfeln.Das war schon ziemlich viel zu tun.Die Stuten ließ ich frei in der Halle laufen.Nach einer halben Stunde austoben ließ ich sie wieder auf die nun saubere Weide.Ein paar von ihnen tobten noch rum und andere grasten.Mit den Hengsten machte ich einzelnt kurze Spaziergänge von ungefähr 15 Minuten.Die WAllache ließ ich genau wie die Stuten in der Halle laufen.Als alle Erwachsenen Pferde auf den Weiden waren kamen noch die Jüngsten dran.Mit denen macht ich paarweise Sparziergänge draußen im Wald.Auch die Fohlen stellte wieder auf die Weide.Ich kehrte noch die Stallgasse und den Putzplatz.Ich reinigte auch noch ein paar Sättel und wechselte zu behaarte Satteldecken gegen frisch gewaschene ein und steckte die anderen in die Wäsche.Ich reinigte auch noch das heute benutzte Putzzeug.Zum Schluss ging ich zu den Weiden und streichelte ein paar Pferde die an den Koppelzaun kamen.Ich sagte zu mir :" Für heute bin ich fertig"
    • Pcdeivel
      Heute kam ich mal wieder bei meinen Pferden vorbei.Als erstes putzte ich die Fohlen und ging mit ihnen immer zuzweit durch den Wald.Da kam auch meine Freundin und wir ritten zusammen die großen Pferde.Zuzweit macht die Arbeit doppelt Spaß und so ging alles schneller und einfacher.Wir putzten alle Pferde,kehrten die Stallgasse,missteten die Boxen aus,überprüften die Wasserspender,füllten die Futtertröge auf und machten zum Schluss noch einen KOntrollritt um die Weide.Die Zeit ging mal wieder viel zu schnell vorbei. Trotzdem nahmen ich und meine Freundin uns noch genug Zeit um Fotos und Videos zu machen. So einen schönen Tag bei den Pferden will ich bald nocheinmal erleben.Als die Pferde mit dem Fressen fertig waren stellten wir sie auf die Weide und gaben allen noch Abschiedsleckerlies.Danach fuhren meine Freundin und ich mit dem Bus nach Hause.
    • Pcdeivel
      Heute ging ich zu Gabriel.Als erstes
      ging ich mit einem Strick in der Hand
      zur Ponykoppel.Ich fing Gabriel ein
      und führte ihn in seine Box.Dort
      band ich ihn an der Box an und holte
      den Putzkasten.Als erstes nahm ich den
      Gummistriegel und eine KArdätsche um
      den Bauch und den Rücken zu putzen.Als
      ich damit fertig war nahm ich die Wurzel-
      bürste und putzte die Beine.Dann nahm ich
      den Mähnenkamm und machte seine Mähne hübsch.
      Danach nahm ich nochmals die Wurzelbüstel um
      den Schweif zu putzen.Dann nahm ich die
      Schumsebürste mit der ich den Kopf putzen
      konnte.Dann kratzte ich die Hufe aus und
      fettete sie ein.Nun holte ich den Spring-
      sattel und die Trense die dazu gehörte.
      Die legte ich Gabriel an.Heute wollte ich mal
      versuchen mit ihm zu sprinegn.Dann führte
      ich ihn zum Springplatz.Dort waren noch ein paar
      kleine Cavarlettis.Diese weollte ich gleich
      benutzen,denn ich springe ja nicht so oft
      mit Gabriel.Erst wärmte ich ihn im Schritt,
      im Trab und im Galopp auf.Als ich damit fertig war nahm
      ich den ersten Sprung.Das klappte gut.
      Dann versuchte ich auch einmal zwei hinter-
      einander.Ich schaffte das erste Hindernis,
      aber das zweite Hindernis verweigerte GAbriel.
      "Nicht so schlimm versuchen wir es nochmal"sagte
      ich zu Gabriel und zu mit selbst.Ich versuchte es
      wirklich nochmal und diesmal klappte es gut.
      Ich klopfte GAbriel den HAls.Ich probierte noch
      ein paar andere Sachen und dann ritt ich ihn
      ab.Dann ging ich mit Gabriel zu seiner Box zurück.
      Ich fing an GAbriel abzusatteln und abzuternsen.
      "Gleich bekommst du dein Leckerlie"versprach
      ich ihm.Ich brachte noch schnell den Sattel und
      die Trense weg und gab ihm sein Leckerlie.Dann ging
      ich zum Springplatz und baute die Hindernisse ab.
      Dann gab ich GAbriel noch sein Futter.Damit war ich dann
      heute fertig.
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    Pcdeivel
    Datum:
    22 Aug. 2007
    Klicks:
    797
    Kommentare:
    14