1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
PrinzSamurai

Frühlingszauber

FrühlingszauberMutter: FrühlingszeitVater: ZaubererGeburtsdatum: 24.7.2010Geschlecht: StuteRasse: KladruberFellfarbe: grauschimmel (schimmelt aus)Horsenality: left brain introvertStockmaß: 1,60 mGesundheit: Sehr gutBesitzer: PrinzSamuraiPferd erstellt von: PrinzSamuraiGalopprennen Klasse:EWestern Klasse:ESpring Klasse:EMilitary Klasse:EDressur Klasse:EDistanz Klasse:EEignung: DressurBeschreibung:Frühlingszauber ist eine sehr ruhige und ausgeglichene Stute. Sie verträgt sich mit jedem Pferd und ist im Rang eher weiter unten. Sie zeigt schöne GGA und arbeitet gerne. Aus ihr wird sicher mal ein klasse Dressurpferd

Frühlingszauber
PrinzSamurai, 26 Aug. 2012
    • PrinzSamurai
      Pflegebericht für meine Stuten

      Müde schlurfte ich in den Stutenstall. Auch meine Pferde schliefen noch halb. Schnell holte ich das Halfter von Vanya aus der sattelkammer und holte meien Schimmelstute aus ihrer Box. Dann ührte ich sie zum Putzplatz und putzte sie gründlich. Als sie sauber war holte ich ihren Sattel udn sattelte sie. Anschließend Bandagierte ich ihre Beine und zog ihr Hufglocken an. Nun zog ich meinen Helm an und holte die Trense. Behutsam trenste ich sie udn führte sie zu meiner Galoppbahn. Schnell gurtete ich nach und stieg auf. Im schritt ritt ich mein Schimmelchen warm und trabte schließlich an. In einem ruhigen Galopp ließ ich sie kurz einlaufen bevor ich am start alles gab. Vanya hatte eine große begabung für Galopprennen und war für einen Lusitano unnatürlich schnell. Sie galoppierte schön fleißig udn gab alles. Nachdem wir unser "übungsrennen" beendet hatten ritt ich sie trocken udn stieg schließlich ab. Ich lockerte den Sattelgurt udn führte sie in die Stallungen. Dort sattelte ich sie am Putzplatz ab. Anschließend gab ich ihr etwas Müsli und brachte sie auf die Weide. Nun war Rose an der Reihe. Ich holte ihr Halfter und führte sie durch die Stallgasse zum Putzplatz. Dort band ich sie fest und putzte sie gründlich. Anschließend sattelte ich sie und wickelte Bandagen um ihre Beine. Dann zog ich meinen Helm an und trenste. Als ich fertig war führte ich meine Araberstute in die Halle. Jeder liebte Rose. Sie war einfach ein traum. Als wir warmgerittenwaren, trabte ich an. Sie hatte schwebende Gänge. Wir übten viele wendungen und schließlich galoppierten wir auch. Es war immer toll meine Stute zu reiten. Nach dem training stieg ich ab und lockerte den Gurt. Dann führte ich sie zurück in den Stall. Dort sattelte ich sie ab und gab ihr etwas Müsli bevor ich sie ebenfalls auf die weide brachte. Nun war Belalim an der Reihe. Ich holte meine Scheckstute aus der Box. Zügig putzte ich sie am Putzplatz und holte schließlich ihren Springsattel. Ich sattelte sie und befestigte Gamaschen an ihren Beinen. Auch Hufglocken kamen dazu. Nun zog ich meinen Helm an und trenste Belalim. Dann führte ich sie in die Halle. Dort stieg ich auf udn ritt sie warm. Anschließend stellte ich ein paar kleine Sprünge auf,welche ich mit ihr übersprang. Sie liebte das Springen. Nachdem wir den Parcours ein paar mal durchgegangen waren,verließen wir die Halle und ritten nochmal aus. Als wir zurück kamen sattelte ich sie ab und agb auch ihr etwas Müsli bevor ich sie zu Vanya und Rose auf die weide brachte. Als letztes war meine Lieblingsstute Frühlingszauber an der Reihe. Ich zog ihr das Halfter drüber und führte sie zum Putzplatz. Dort putzte ich gründlich ihr weißes Fell. Anschließend sattelte ich sie und bandagierte ihre Beine. Nun zog ich meinen Helm an und trenste sie. Dann gign es in die Halle. Dort ritt ich sie warm und schließlich trabte ich wieder an. Sie lief so schön wie gestern. Nach einer ganzen weile Trab getraute ich mich an ihren ersten Galopp. Etwas ausbalanciert aber dennoch sehr raumgreifend galoppierte sie durch die Halle. Bald darauf parrierte ich durch und ritt sie trocken. Dann stieg ich ab und lockerte den Gurt. Dann führte ich sie an den Putzplazu udn sattelte ab. Anschließend bekam sie ihr Müsli. Sie fraß es schön auf udn ich führte sie zu den anderen auf die weide.
    • PrinzSamurai
      Ausritt

      Schon früh am morgen betrat ich den Stutenstall und holte das Halfter meiner Kladruberstute Frühlingszauber. heute würde ich mit meiner Freundin ausreiten gehen. Ich war gerade dabei frühlingstraums Fell zu bürsten als sie in den Stall gestürmt kam. "sorry,bin mal wieder zu spät..." Ich musste lächeln... " Komm hol dir Vanya" sagte ich udn zeigte auf meine weiße Lusitanostute. Mit großen augen holte sie die Stute aus ihrer Box udn befestigte sie an der Putzstelle neben meiner. still bürsteten wir das Fell. Anschließend kämmte ich Frühlingstraums kurze Mähne udn reichte meiner Freundin die Mähnenbürste. Diese war noch überwältigt von Vanyas dichter langer Mähne. In schönen wellen fiel sie ihr vom Hals. Ja Vanya war schon eine schöne. Doch auch Frühlingstraum hatte etwas schönes. Als wir die Hufe ausgekratzt hatten,gignen wir in die Sattelkammer und zeigte Laura Vanyas Sattel. Dann nahm ich meinen und Sattelte meine Stute. Als ich den sattelgurt leicht geschlossen hatte,holte ich meine Gamaschen und brachte Vanyas gleich mit. Nun zogen wir unsere Helme an und ich holte die Trensen. Als alle riemen geschlossen waren,lief ich hinter Vanya aus der Stallgasse. draussen gurtete ich nach und machte meine Steigbügel runter. Dann setzte ich einen Fuß hiein und schwang mich in den Sattel. Wie ich es leibte Frühlingstraum zu reiten. Es war ihr erster Ausritt. Laura hatte Vanya schon angetrieben,als ich Frühlingstraum das Zeichen zum loslaufen gab. In einem Gemütlichen Schritt verließen wir das Hofgelände. Frühlingstraum war garnicht schreckhaft. Vanya kannte ja schon alles und trottete verträumt neben meiner Kladruberstute. Als wir einen geraden Feldweg erreichten,fragte ich Laura "hey,wollen wir traben?" sie nickte kurz und ließ Vanya antraben. Dann gab auch ich Frühlingstraum das signal zum Trab. Wir trabten über das Feld. Als Frühlingtraum ruhig neben Vanya hertrabte, gab ich ihr die galopphilfe udn sie fiel in einen ruhigen Galopp. Ich lobte sie. Bald darauf war auch schon meien Freundin wieder neben mir. Vanya galoppierte gerne. Am ende des Feldweges parrierten wir durch. Im Schritt ritten langsam zurück zum Hof. Dort angekommen stiegen wir ab und ich lockerte Frühlingstraums Sattelgrut und machte die Bügel hoch bevor ich sie in die Stallgasse führte. Laura machte es mir nach. Dort angekommen zog ich Frühlingstraum wieder das Halfter an un dand sie am Putzplatz fest. ICh wusch ihr und Vanyas Gebiss aus und hängte die Trensen in die Sattelkammer. Dann zog ich Frühlingstraum die Gamaschen aus und brachte sie weg. Laura tat es mir nach. Dann sattelten wir ab und ich putzte nochmal über meien Stute. Dann gign ich in die Futterkammer udn machte 2 Eimer mit Müsli. Ich stellte Vanya udn Frühlingstraum jeweils einen hin und wartete bis sie aufgegessen hatten. "du,ich muss los.." sagte Laura udn ich verabschiedete mich bevor sie aus dem Stall ging. Als sie weg war udn beide aufgegessen hatten,brachte ich zuerst Vanya zurück in ihre Padockbox. Die ging sofort raus aufs Padock um sich dort zu wälzen. Dann brachte ich Frühlingstraum in ihre Box. Sie tat es Vanya nach. Dann verabschiedete ich mich von ihenen und ging.
    • PrinzSamurai
      Pflegi für alle meine Stuten

      Es war ein recht kalter Tag. Zitternd öffnete ich das Tor zum großen Stutenstall und machte dort das Licht an. Dann schloss ich wieder das Schwere Tor hinter mir damit die kalte Luft nicht in meinen beheizten Stall kam. ICh betrat die Sattelkammer und holte Frühlingszaubers Halfter. Dann ging ich an die letzte belegte Box und öffnete sie. Sie gehörte meiner weißen Kladruberstute. Schnell zog ich ihr das Halfter an und führte sie zum Putzplatz. Dort machte ich sie fest und putzte sie gründlich. Dann gratzte ich ihre Hufe aus und kämmte ihre Mähne. Dann holte ich den Westernsattel udn sattelte sie. Anschließend kamen noch Vorderzeug,Gamaschen und Trense hinzu bevor ich ihr die Abschwitzdecke über den Hintern war und mit ihr in die kälte ging. Ich woltle einen Ausritt machen. Schnell stieg ich auf und verließ den Hof. Frühlingszauber war heute gut drauf und bockte freudig im Galopp. Als wir nach einiger Zeit wieder zurückkamen, war ich ziemlich durchfroren. ICh stieg ab und führte sie in den warmen Stall. Dort sattelte ich sie ab und zog ihr die Abschwitzdecke ganz an. Nun steltle ich sie mit der Decke in die Box. Wieder ging ich in die Sattelkammer. ICh hängte Frühlingszaubers Halfter zurück und holte Belalims. ICh putzte meine Stute und Sattelte sie. Dann ging ich mit ihr in die Halle. ICh sprang etwas mit ihr und sattelte sie schließlich ab.Dann kam sie zurück. Nun war soleil an der Reihe. Auch sie wurde geputzt und gesattelt. Ich stieg auf und ritt auf dem Reitplatz etwas dressur mit ihr bevor ich auch sie absattelte und zurück in die Box brachte. Als letztes war Vanya an der Reihe. Ich holte sie aus der Box,sattelte sie und ritt auch mit ihr Dressur in der Halle. Als alle bewegt waren deckte ich sie nacheinander mit ihren Winterdecken ein. Dann brachte ich sie raus auf die Stutenweide bevor ich ihre Boxen ausmistete.
    • PrinzSamurai
      Pflegi für alle Stuten

      Heute schaute ich nach allen Stuten. Ich öffnete den Stall zum Lüften und holte aus der Sattelkammer alle Halfter welche ich über den Stuhl hängte. Nun griff ich Frühlingszaubers und holte eine Kladruberstute aus ihrer Box. Ich band sie am Putzplatz an und reinigte ihr Fell. Anschließend kratzte ich die Hufe aus. Als alles fertig war führte ich sie den Feldweg entlang zur großen weide. Dort ließ ich sie laufen und ging zurück zum Stall. Als nächstes holte ich Belalim. Ich putzte meine hübsche Scheckstute und sattelte sie anschließend. Nun führte ich sie aus dem Stall und stieg draußen auf. Wir machten etwas Stangenarbeit. Anschließend sattelte ich sie ab und führte sie den Grasweg entlang zur großen weide wo Frühlingszauber schon wartete. Nun holte ich Vanya aus ihrer Box. Ich putzte sie und sattelte sie anschließend. Dann ging ich mit ihr eine runde durchs Gelände. Danach brachte ich auch sie zu den anderen auf die Weide. Als letztes holt ich La rara ich putzte sie gründlich und brachte sie als letzte zu den anderen. Dann ging ich weiter zu den Hengsten.
    • PrinzSamurai
      Heute war ein komplizierter Tag.Schon lange wollte ich einen neuen Hof da meiner zwar groß war aber einfach keinen Luxus besaß und ich auch mit der Lage nicht zufrieden war. Kein Meer, Kein strand, keinen langen sommer.. somit hatt ich ein Anwesen in Italien gekauft. Seit Monaten wurde dort alles umgebaut. Heute sollte der Umzug beginnen. Ich hatte mitgeteilt bekommen dass der Stutenstall fertig war. Ich betrat meinen alten Stall. Meine Stuten wieherten mir zu. Ich holte das Transportset von La Rara. Es war königsblau. Schnell zog ich ihr das Halfter an. Dann befestigte ich die Transportgamaschen. Alles musste schnell gehen da wir den ganzen Tag zum Fahren brauchten. Als letztes bekam sie noch die Abschwitzdecke auf. Dann ging ich zur nächsten Box. In dieser stand Vanya. Ihre Sachen waren dunkelblau. Ich holte alles und zog auch ihr zuerst das Halfter an. Dann befestigte ich auch bei ihr die Gamaschen und zog ihr die Decke an. Die beiden schauten mich ungläubig an. Dann fuhr schon der Transporter auf den Hof. Es passten genau die 7 hinein. Nun ging ich zu Belalim. Sie bekam alles in einem ganz dunklen Rot. Ich zog ihr das Halfter an und die Decke. Dann bekam sie die Gamaschen an die Beine. Frühlingszauber bekam alles in Grasgrün. Dann kam goldengirl in Vanille. Dann meine neue Stute Hopeless in Rot und Behind in Pink. Dann konnte das Verladen beginnen. Auf dem Hänger waren Boxen. Ich verlud zuerst La Rara ganz nach hinten. Dann Vanya und Belalim. Auch frühlingszauber war lieb. Meine neuzugänge Hopeless und Behind zickten etwas gingen dann aber auch artig auf den Hänger. Nur mein Jungpferd Golden hatte Angst. Als auch sie verladen war ging die Fahrt los. Ich fuhr natürlich mit. am Abend kamen wir auf dem beleuchteten Hof an. Er war wunderschön und sah edel aus. Der zukünftige Fohlenstall war noch nicht Saniert. Am Hengststall waren gerade alle am Arbeiten. Wir öffneten den Hänger und ich holte zuerst Golden Girl heraus. Hier war es viel wärmer und man hörte das sanfte schlagen der Wellen. Wir hatten das Meer garnicht weit weg. Als Golden ruhig war führte ich sie in den Stall. Die Boxen waren genau so wie ich sie wollte. Schnell stellte ich Golden hinein um Hopeless zu holen. Hopeless war auch sehr unruhig. Ich beruhigte sie und stellte sie neben Golden. Dann holte ich Behind. Sie war sehr ruhig. Dann kam Frühlingszauber. Ich war richtig stolz das mein Kladruberstütchen so lieb war. Nun kam Belalim und Vanya. Als letztes La Rara. Als alle draussen waren versorgte ich sie und ging in das schon fertige Wohnhaus. Ich hoffte morgen die Hengste holen zu können.
    • PrinzSamurai
      Heute wollte ich das erste mal am Strand ausreiten. Weg von dem ganzen umbaustress. Ich betrat den Stall und holte das Halfter von Frühlingszauber. Ich wollte mit meiner Kladtuberstute ausreiten. Ich holte sie aus ihrer Box und band sie am fertigen Putzplatz an. Dort putzte ich sie gründlich. Dann holte ich ihren Sattel und sattelte sie. Anschließend trenste ich sie. Schon konnte es losgehen. Ich gurtete nach und stieg auf. Am langen zügel ritt ich den weg entlang zum Strand. Es waren kaum noch menschen dort. Ich trabte etwas durch den Sand. Es gefiel Frühlingszauber. Dann gab ich galopphilfe. Wir wirbelten den Sand auf. Ich lenkte auf das wasser zu und galoppierte durch das flache wasser. Es spritzte nach oben. Als wir an einem Privatstrand ankamen bremste ich ab und suchte mir einen weg auf die Straße. Von dort aus ritt ich zurück zum Stall. Es war traumhaft gewesen. Ich sattelte Frühlingszauber ab und brachte sie zurück in die Box.
    • PrinzSamurai
      Nun kam ein Mädchen welches sich angekündigt hatte und eine Reitbeteiligung suchte. Sie hieß Lily. Das Auto ihrer Eltern fuhr auf den Hof und sie stieg aus. Freudig begrüßte ich sie. Sie war ein großes Reittalent und somit hatte ich ihr versprochen dass sie mir beim Training helfen durfte. Wir holten Frühlingszaubers und Hopeless Sattelzeug und brachte alles an den Putzplatz. Dann zeigte ich ihr Frühlingszauber und gab ihr das halfter. Ich selbst holte Hopeless. Wir trafen uns auf dem Putzplatz und putzten die Pferde. Dann sattelten wir und wickelten die Bandagen. Hopeless in Rot und Frühlingszauber in Grün. Nun trensten wir und brachten die 2 auf den Reitplatz. Dort stiegen wir auf und ritten die Pferde warm. Ich trabte mit Hopeless an während Lily noch etwas schritt mit Frühlingszauber ritt. Dann trabte auch sie an. Beide liefen gut und zusammen machte es doppelt spaß. Ich gab galopphilfe uns flog mit meiner Friesenstute über den Platz. Ich liebte es sie zu reiten. Auch Lily galoppierte. Nach einer weile ritten wir die beiden Trocken. Es gab ja noch mehr Pferde zu bewegen. Wir brachten die 2 zurück und sattelten sie ab. Dann spritzten wir sie ab und legten ihnen Abschwitzdecken an. In der Zeit räumten wir weg. Dann brachten wir die 2 Stuten auf die Weide zu Girly.
    • PrinzSamurai
      Pflegi für die Stuten

      Nun war ich bei den Stuten angekommen. Ich begrüßte alle und verteilte das Müsli. Dann holte ich die Halfter. Als alle gefressen hatten holte ich La Rara und Vanya und brachte beide auf die Stutenweide. Dann holte ich Belalim und Frühlingszauber. Anschließend Golden Girl und hopeless Dream. Nun behind oft he life und Girly. Wieder lief ich zurück und holt diesmal endless cry. Als letztes noch Pirat Soul und January. Als alle Pferde auf der Weide waren mistete ich die Boxen aus. Anschließend streute ich sie ein und fegte die Stallgasse. Nun konnte ich mich dem Reiten widmen.
    • Jackie
      ​Verschoben am 18.07.2014
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    PrinzSamurai
    Datum:
    26 Aug. 2012
    Klicks:
    932
    Kommentare:
    19