PrinzSamurai

Frühlingszauber

FrühlingszauberMutter: FrühlingszeitVater: ZaubererGeburtsdatum: 24.7.2010Geschlecht: StuteRasse: KladruberFellfarbe: grauschimmel (schimmelt aus)Horsenality: left brain introvertStockmaß: 1,60 mGesundheit: Sehr gutBesitzer: PrinzSamuraiPferd erstellt von: PrinzSamuraiGalopprennen Klasse:EWestern Klasse:ESpring Klasse:EMilitary Klasse:EDressur Klasse:EDistanz Klasse:EEignung: DressurBeschreibung:Frühlingszauber ist eine sehr ruhige und ausgeglichene Stute. Sie verträgt sich mit jedem Pferd und ist im Rang eher weiter unten. Sie zeigt schöne GGA und arbeitet gerne. Aus ihr wird sicher mal ein klasse Dressurpferd

Frühlingszauber
PrinzSamurai, 26 Aug. 2012
    • Elle2012
      oihhhhhhhhhhh süß *_*
    • PrinzSamurai
      Fohlenbericht
      Ankunft

      Der erste Schnee war gefallen. Und dann auch noch so viel! Heute schine viel arbet auf mich zu zukommen. Doch zuerst sollte ich ein weiteres Fohlen bekommen. Anschließend konnte ich immernoch arbeiten. Ich hatte gerade fertiggegessen da kam auch schon ein Wagen auf meinen Hof gefahren. Ein Mann stieg aus udn wir luden Frühlingszauber aus. Ich hatte sie von dem selben Gestüt wie Faraon. Sie lief ruhig neben mir her und da sie sehr verträglich wra stellte ich sie gleich zu den anderen. Anaconda zickte zwar aber das machte sie ja immer. Die Warmblutatute würde vieleicht eh bald ausziehen. Denn wir 2 passten eifnach nicht zusammen...
    • PrinzSamurai
      Fohlenbericht
      Der erste Schnee

      Wer hätte das noch erwartet! Dieses Jahr schneite es doch noch! Der erste Schnee war gefallen. Ich machte mich auf den Weg zu de Fohlen wo Campoti schon am Zaun stand. Ihr dürft ja raus! versicherte ich den Fohlen im Paddock und machte mich daran die Stangen zurückzuschieben sodass die Fohlen auf die große Weide kamen. Sie schossen nach draussen udn tollten im Schnee. Für fast alle war es der erste. Nun machte ich mich drann den Stall auszumisten. Als ich fertig war wollte ich sie noch Füttern. Capoti kam als erster. Ich gab ihm seinen Eimer. Dann bemerkte es auch Golden Girl auch ihr gab ich ihren Eimer. Campina und Allberry waren die Nächsten. Auch Girly und Habanna ließen sich das Essen nicht entgehen. Auch Faraon und Frühlingszauber waren schnell da. Nun fehlten nurnoch 3. NAch mehrmaligem Rufen kamen auch Anaconda , Lucky II und Herbstsonne welche erst abgesetzt wurde. Ich lies das Tor zur Koppel offen udn sammelte die leeren Eimer ein. Die Fohlen gingen direkt wieder spielen. Nun waren die Stuten an der Reihe. Auch sie wollte ich auf der Weide spielen lassen. Ich betrat den Stall.Hier war es warm. Ich zog Pangäa ihre Winterdecke an und La Rara ebenfalls. Dann führte ich beide,einen links einen rechts auf die Koppel. Dort löste ich die Stricke von den Halftern und die beiden galoppierten bockend über die Wiese. Ich gign wieder zurück um Mylana und Vanya zu holen. Auch den beiden zog ich ihre Decken an udn führte sie zu Pangäa und La Rara. Jetzt tobten alle 4. Auch White Shadow und Rose de Soleil,deren Fohlen erst abgesetzt wurde kamen hinzu. Nun war nurnoch Betty zu holen. Auch sie bekam eine Decke an und wurde zu den anderen gebracht. ich mistete alle Boxen aus und ging rüber zu den Hengsten. Ich zog Feel Good und Tiki Tak ihre Decken an und führte beide auf ihre Koppel. Meine Hengste standen immer paarweise auf ihren Koppeln. Die 2 fingen sofort an zu toben. Dann zog ich Djuk und Yaris ihre Decken an und stellte sie auf ihre Weide. Nun zog ich Colorado River und Seonds ihre Decken an und führte sie auf ihre Weide. Jetzt kamen noch die letzten raus. Meine 2 gekörten Pferde Star Dreamer und Monty. Als alles geschafft war mistete ich noch aus und holte mir was zu essen...
    • PrinzSamurai
      Fohlenbericht
      Fellwechsel

      2 Ställe hatte ich nun schon hinter mir. Die Stuten waren auf der Weide und auch die Hengste standen schon draußen. Fehlten nur noch die Jährlinge und 2 jährigen. Schon früh am morgen marschierte ich zum Offenstall mit dem gepflasterten Paddock davor. Nun würden die Fohlen auf die Weide mit Unterstand dürfen. Ich öffnete das Tor zum Offenstall und alle Fohlen begrüßten mich. Ich streichelte alle kurz und holte dann Capotis Halfter. Ich führte ihn zum Putzplatz. Dort putzte ich ihn gründlich. Er hatte auch über den Winter hinweg gut Winterfell aufgebaut. Ich putzte ihn gründlich und als alles Winterfell draußen war, holte ich den Kappzaum und longierte meinen 2 jährigen etwas. Als er fertig war stellte ich ihn auf die Weide und ging zurück zum Offenstall. Nun kam Golden Girl an die Reihe. Ich führte mein Araberfohlen zum Putzplatz und putzte es gründlich bevor ich auch sie longierte und anschließend zu Capoti brachte welcher ausgelassen tobte,. Er freute sich sehr über die Gesellschaft. Nun war Campina und Girly an der Reihe. Ich holte beide Fohlen und putzte sie bis auch ihr Winterfell draußen war. Dann brachte ich sie auf die Weide. Nun kam meine dicke Allberry an die Reihe. Ich holte sie aus dem Paddock und putzte auch sie auf dem Putzplatz. Dann longierte ich sie und brachte sie zu den anderen welche schön spielten. Als nächstes kam Habanna und Lucky an die Reihe. Ich holte beide aus dem Paddock und putzte sie auf dem Putzplatz. Dann kehrte ich den Putzplatz um den Fellhügel wegzubekommen und brachte sie zu den anderen. Als nächstes kamen Anaconda und Faraon an die Reihe. Anaconda zickte wieder und ich war froh als sie fertig war. Faraon dagegen benahm sich prima. Nun war noch Herbstsonne,welche erst abgesetzt worden war und Frühlingszauber da. Ich putzte beide und brachte sie auf die Weide. Als letztes noch Black and Yellow. Nun waren alle auf der Weide und ich machte mich auf den Weg zum Hengststall.
    • PrinzSamurai
      Fohlenbericht
      Intensivtraining
      So,ich musste ja irgendwann voran kommen mit dem Training der jungen Pferde. Einige würden mich verlassen doch Ftrühlingszauber würde ich behalten. Die kleine erwartete mich schon sehnsüchtig am Weidezaun als ich den den Feldweg entlang lief. Ich zog ihr ihr Halfter an udn nahm sie mit an den Putzplatz. Ich putzte mein Fohlen gründlich und führte es anschließend auf den Reitplatz. Dort lies ich es alles beschnuppern und erkundschaften. Als sie fertig war führte ich sie wieder über den Feldweg zu den anderen die schon auf Frühlingszauber warteten.
    • PrinzSamurai
      Fohlenbericht
      Pflegi für die Kladruber
      Ich woltle mich wieder um die Kladis kümmern. Zuerst war Faraon an der Reihe. ICh holte ihn von der koppel udn putzte ihn gründlich. Dann übte ich wieder auf dem Reitplatz mit ihm. Anschließend kam er wieder auf die Weide. Frühlingszauber holte ich anschließend. Sie wurde heute nur geputzt udn war sehr lieb. Dann kam Generale an die Reihe. ich holte ihn von der Koppel udn putzte ihn gründlich. Dann kam er zu den anderen.
    • PrinzSamurai
      Fohlenbericht
      Pflegebericht für alle Kladruber Fohlen

      Schon früh am morgen machte ich mich auf den Weg zum Offenstall um mich um meine Kladruberfohlen zu kümmern. Ein paar meiner Fohlen hatten schon die besitzer gewechselt doch die Kladruber würden bleiben. Heute sollte auch noch ein weiteres kommen. Zuerst holte ich Faraon herraus und führte ihn zum Putzplatz. Ich putzte ihn gründlich und führte ihn anschließend auf den Reitplatz wo ich mit ihm nochmals die Kür durchging. Es klappte schon richtig gut. Anschließend lies ich ihn noch etwas auf dem Reitplatz herrumtollen und brachte ihn dann wieder zu den anderen. Nun war Frühlingszauber an der Reihe. Ich putzte auch sie gründlich und longierte sie anschließend etwas auf dem Reitplatz. Dann durfte auch sie noch etwas freilaufen udn kam schließlich wieder zum rest. Jetzt war Generale Rigora an der Reihe. Ich holte ihn herraus und putzte ihn gründlich. Dann lies ich ihn etwas auf dem Reitplatz laufen und brachte ihn etwas zurück. Dann sollte auch schon mein neustes Fohlen kommen. Echada hieß die kleine. Der Transporter wartete schon. Wir klärten alles udn ich lud die kleine Maus aus. Dann brachte ich sie zum Offenstall und ging zu meinen Hengsten.
    • PrinzSamurai
      Fohlenbericht
      Pflegebericht für meine Kladruber Fohlen und das Percheron Fohlen



      Langsam schlurfte ich den Weg zum Offenstall entlang. Dort angekommen holte ich Faraon. Ich führte ihn zum Putzplatz udn putzte ihn gründlich. Er war heute etwas zappelig. Dann führte ich ihn auf den Reitplatz und übte mit ihm die Kür. Er war nicht ganz konzentriert heute doch jeder hatte mal seinen schlechten Tag. Anschließend ging ich eien kleine Runde mit ihm spazieren. Als wir zurückkamen brachte ich ihn zurück udn holte Frühlingszauber. Sie war ganz schön groß geworden und würde bald zu meinen Stuten kommen. Ich putzte sie gründlich und longierte sie anschließend. Dann gign ich auch mit ihr eien Runde spazieren und brachte sie in den Offenstall. Nun war Allberry an der Reihe. ICh holte mein Kaltblutfohlen von der Weide und brachte es auf den Putzplatz. Dort putzte ich es gründlich. Ich lies sie etwas auf dem Reitplatz laufen und anschließend gign ich auch mit ihr spazieren,. Auch sie war schon ganz schön groß und stark geworden. Dann war Generale Rigora an der Reihe. Der kleien Hengst lies sich lieb putzen und ich longierte ihn anschließend. dann gign ich spazieren mit ihm und brachte ihn dann zurück. Nun war Echada an der Reihe. Ich putzte sie und leis sie auf dem Reitplatz laufen. Dann ging ich auch mit ihr die Strecke udn brachte sie zu den anderen.
    • PrinzSamurai
      Einreiten und Umzug

      Ich hatte schon viel vorgearbeitet. Mein Pferd kannte longieren und Longiergurt. Und auch vieles andere konnte es schon. Dies würde das Einreiten um einiges erleichtern. Ich holte frühlingszauber aus dem Offenstall. Sie würde heute auch umziehen. Anschließend führte ich sie auf den Putzplatz im Stutenstall. Ich hatte ihr schon einen neuen Westernsattel gekauft. eer war schwarz mit silber. Auch eien dazu passende Trense udn das Vorderzeug hatte ich mir schon angeschafft. Schnell putzte ich meien stute die skeptisch den Stall betrachtete. Bis jetzt war sie nur im Offenstall,dem daran grenzene Fohlenputzplatz und dem Reitplatz gewesen. Als meien große Stute (naja 1.60 war eher ein mittelmaß) fertig geputzt war holte ich ein westernpad. ICh legte es auf. Wie ich erwartet hatte störte sie es nicht da sie es schon durch die Schabracke unter dem Longiergurt kannte. Dann holte ich den neuen Westernsattel. Ich legte diesen auf und gurtete locker zu. Auch das nahm meien Stute gelassen hin. Sie bekam Gamaschen an die Beine die sie auch schon kannte und schließlich trenste ich sie. Dann führte ich sie in die Halle. Dort führte ich sie ein paar runden. Als sie der Sattel immer noch nicht störte,und sie sich wie immer verhielt, lies ich sie stehen und legte mich über sie. Auch das klappte durch die Vorarbeit schon super. Endlich konnte ich aufsteigen. Es war so atemberaubend auf meinem Kladruber zu sitzen. Ich hatte sie seit sie ein absetzer war udn jetzt konnte ich sie schon reiten. Ich drückte leicht meine Beine ran. Sie leif sofort los. Sie hatte einen wundervollen Schritt. Doch das würde auch für heute langen. Ich durchqerte noch einige male die Halle bevor ich wiederwillig abstieg. Aber ich könnte ja auch morgen wieder reiten. Ich führte meien Schimmestute zurück und sattelte sie ab. Dann lobte ich sie und öffnete die Box neben Bellalim. ICh füllte Einstreu hinein und holte Müsli. Dieses schüttete ich in den Trog und führte Zauber in ihre Box. Dort zog ich ihr das Halfter aus udn sie fraß genüsslich ihr Müsli. Nun röumte ich alles weg und schaute nach den anderen Stuten.
    • PrinzSamurai
      Pflegebericht für Frühlingszauber und Vanya


      Schon früh am morgen betrat ich den Stutenstall. ich wollte mich um Vanya und Frühlingszauber kümmern. Zuerst begrüßte ich Frühlingszauber und holte ihr HAlfter aus der Sattelkammer. ich betrat die Box und zog es meiner Schimmelstute an. dann führte ich sie aus der Box auf den Putzplatz. Dort band ich sie an und putzte die große gründlich. Als sie sauber war holte ich den Westernsattel. Ich sattelte sie und befestigte das Vorderzeug. Nun kamen noch Gamaschen an die Beine. Schnell zog ich meinen Helm an und trenste sie. Dann betrat ich die Halle. Es war gerade ein Reiter drinnen. Hin udn wieder erlaubte ich anderen Reitern (von fremden Höfen) meine Halle mitzunutzen. Ich führte Frühlingszauber zu X und gurtete nach. Natürlich bemerkte ich dass die reiterin auf ihrem Warmblüter meine Kladruberstute beobachtete. Es gab ja auch nicht viele Kladruber hier. ICh stieg langsam auf und wärmte sie im Schritt auf. Als ich aufgewärmt hatte verließ die andere Reiterin die Halle und ich hatte meine HAlle wieder für mich. Dann getraute ich mich ans antraben. Ihr trab war noch unsicher. Ich übte viel an den übergängen und frühlingszauber wurde immer sicherer. Nach viel üben parrierte ich durch und lies die Zügel lang. frühlingszauber lief ruhig durch die Halle. Als sie trocken war stieg ich ab und führte sie zum Putzplatz. Dort sattelte ich ab. Dann gab ich ihr noch etwas Müsli und stellte sie anschließend auf die Weide. Nun war Vanya an der Reihe. Ich holte meine Lusitano Stute aus der Box udn band sie am Putzplatz an. ICh putzte sie gründlich und holte schließlich ihren VS Sattel. ICh sattelte sie udn machte Gamaschen an ihre Beine. Dann zog ich meinen Helm an und trenste sie. Als ich fertig war betrat ich die Halle. Wieder war jemand darin. Es waren 2 Frauen auf Reitponys. Sie gehörten zum Nachbarhof. Ich stieg auf und ritt Vanya warm. Dann trabte ich an und arbeitete etwas mit ihr. Sie liebte Dressurarbeit. Als wir fertig waren ritt ich sie trocken. Die 2 Frauen ritten immernoch schwätzend durch die Halle. Schließlich stieg ich ab und führte Vanya zum Putzplatz. Dort sattelte ich sie ab udn gab auch ihr etwas Müsli. Anschließend brachte ich sie auf die Nachbarweide von Frühlingszauber.
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    PrinzSamurai
    Datum:
    26 Aug. 2012
    Klicks:
    751
    Kommentare:
    19