1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Friese

Floh - Shetlandpony - Hengst

PNGAus der: Heidim.v: Ubekanntv.v: UnbekanntVon dem: Unbekanntm.v: Unbekanntv.v: UnbekanntRasse:Shetlandpony Geburtsdatum: 1993Fellfarbe: RappeGeschlecht: HengstStockmaß: 0,99mFloh , kleines Pony mit ganz großem Herz ♥ Der kleine Shettyhengst ist ein so einzigartiges Pony wie ich es noch nie gesehen hatte , er ist in seinem hohen Alter total aufgeweckt & neugierig. Er ist nicht nur so ein 0,8,15 Pony , wenn es auf den ersten Blick manchmal so aussieht , er ist was ganz besonderes! Bei neuen Leuten ist er sehr skeptisch , es dauert manchmal Jahre bis er ihnen Anfängt zu vertrauen , vertraut er ihnen aber tut er wirklich alles für sie! Soweit es für ihn möglich ist , man darf ihm aber auch nicht böse sein wenn er etwas nicht macht , oftmals versteht er nämlich nicht was man von ihm will. Der kleine hat vorallem Kinder schnell ins Herz geschlossen , mit Erwachsenen kann er nichts Anfangen , seiden sie haben ein Leckerli dabei! Manchmal kann er aber auch richtig nervig werden , zum beispiel wenn man ihm einen Apfel gibt und danach nicht noch einen hat , meistens zischt er dann ab wie eine beleidigte Leberwurst. Verfressen ist er aber eigentlich nicht so. Eher sortiert er sein Futter aus. Es wird geschnuppert - probiert - je nach dem wieder ausgespuckt. Am liebsten frisst er immer noch Möhren & Gras. Sein Kraftfutter darf man natürlich nicht vergessen. Am Putzplatz steht Floh eigentlich wie angewurzelt , bewegt sich nicht & man kann in Ruhe Putzen - so sieht das zumindest im Winter aus. Im Sommer ist er eine unerträgliche Nervensäge was das an geht , jede Sekunde wird irgendwie rum gehampelt wegen den ach so bösen Fliegen! Da lässt man schon mal einen Schrei los. Etwas wirklich bösartiges wie beißen oder treten würde er nie tun! Dazu ist er zu gutartig , darum kann man auch kleine ruhigen Gewissens alleine bei ihm lassen . Wenn es ihm zu viel wirt läuft er eh einfach Weg. Floh hat aber auch noch eine ganz besondere Stärke , der Galopp! Er ist ein richtiges Rennpony , gewesen und immer noch. Früher startete er auf Ponyrennen , gewann so gut wie immer , auch gegen Endmaß Ponys oder zb. Haflinger! Heute ist er zwar noch sehr sehr flott unterwegs und liebt es auf seiner Rennstrecke zu galoppieren aber kein vergleich zu früher, das kann man dem alten Mann natürlich nicht verübeln. Oft muss man aber schauen das er nicht zu viel rennt , er würde nämlich rennen bis er umfällt! Floh liebt es auch über kleine Sprünge zu Hopsen , Stangenarbeit hingegen kann er auf den tot nicht ausstehen.In der Dressur ist er oft ziemlich schnell gelangweilt und fängt an irgendwelche faxen zu machen , wo keiner weis , was das werden soll. Allen in allem ist er aber das beste Pony auf der ganzen Welt :-*Zuchtpapiere: NeinGekört/Gekrönt: JaGewinner der BHK Schimmel & RappenVererbung:Farbe:Charakter:Gangarten:Nachkommen:SlenderDecktaxe: 500joellenBesitzer: FrieseVKR/Ersteller: SweetvelvetroseDressur:ESpringen:EFahren:EMilitary:Distanz:Western:Rennen:A

Floh - Shetlandpony - Hengst
Friese, 23 Okt. 2013
    • Friese
      Alte Berichte:

      RoniChoni', on 23 Oct 2011 - 11:02, said:
      'RoniChoni', on 23 Oct 2011 - 11:02, said:
      'RoniChoni', on 20 Nov 2011 - 14:39, said:
      'RoniChoni', on 20 Nov 2011 - 14:39, said:
      'RoniChoni', on 19 Jan 2012 - 19:54, said:
      'RoniChoni', on 19 Jan 2012 - 19:54, said:
      'RoniChoni', on 11 Mar 2012 - 12:21, said:
      'RoniChoni', on 11 Mar 2012 - 12:21, said:
    • Friese
      Alte Berichte:

      'RoniChoni', on 12 Nov 2012 - 22:53, said:
      'Jumpinghigh', on 22 Nov 2012 - 21:52, said:
      'Morrigan', on 03 Dec 2012 - 20:41, said:
      'doggi10', on 06 Dec 2012 - 18:30, said:
      'Jumpinghigh', on 30 Dec 2012 - 17:33, said:
    • Friese
      Alte Berichte:

      'RoniChoni', on 01 Jan 2013 - 20:40, said:
      Pflegebericht
      Im Stall erwarteten mich bereits meine Pferde , die noch in den Boxen standen. Zuerst holte ich Ghost heraus , um ihn zunächst auf die Koppel zu führen. Stürmisch rannte er hinunter bis an das andere Ende , um dort dann zu grasen. Skywalker band ich an dem Putzplatz an , da ich ihn gleich putzen wollte. Ebenso durfte dann Remix auf die Weide , zu Ghost der sich über die Gesellschaft ziemlich freute. Auch Jacko wartete Sehnsüchtig darauf raus zu kommen , artig Schlupfte er in sein Halfter , ich führte ihn auf die Koppel wo er dann direkt anfing das saftige Gras zu zupfen. Zu guter letzt führte ich noch Floh & Miami raus . Skywalker war etwas sauer , da er nicht raus durfte. Nun fing ich an ihn zu putzen , zu guter letzt kratze ich die Hufe aus und kämmte Mähne sowie Schweif. Der Hengst wartete geduldig bis ich fertig war , dann sattelte ich ihn. Da heute schönes Wetter war , beschloss ich auszureiten , also trenste ich und stieg in den Sattel. Sky schritt gelassen los , zupfte hier und da ein paar hohe Grashalme. Nachdem wir eine Runde durch den nahe gelegenden Wald gedreht hatten , traten wir den Rückweg an. Sky freute sich , als er nach dem absatteln nun auch auf die Koppel kam. Nun holte ich den Tinkerhengst Ghost , der auch nicht wirklich begeistert davon war. Ihn longierte ich etwas am Halfter , ebenso Jacko & Noir. Nun hatten meine großen Auslauf gehabt , die zwei kleinsten , Miami & Floh , durften ihren Tag auf der Weide genießen. Die Boxen waren auch relativ schnell gemistet , und so wurde es spät , die Pferde kamen in die Boxen und bekamen ihr Futter.

      Sammel Pflegi für :
      Kves Halsnaes , Piroschka , Advery , Avalon Fiffernity , Lapiz Lazuli , Fenris , Svea , Ashfield's Silver Ghost , Remix of Dreams , Argente Noir , Jacko , Miami's Blue Boy , Floh , Skywalker , Rebel Love Song .

      Tag 1
      Es wird wohl eine Harte Woche . Dachte ich mir als ich auf den Hof von RoniChoni fuhr . Denn sie war diese woche nur selten da und hatte mich gefragt ob ich jeder ihrer Pferde wenigstens einmal Bewegen könnte. Am ersten Tag machte ich mir an die Fjortdis. Es war früher Morgen , um genau zu sein halb Sieben, als ich auf den Hof fuhr. Ich machte mich zuerest daran die Pferde rauszustellen. Das dauerte so bis etwas Sieben. Heute musste ich aber auch noch alle Boxen misten. Ich machte mich dran erst alle auszumisten , nachdem ich damit so gegen halb zehn Fertig geworden war Streute ich alle neu ein und machte das Futter . Gegen 1O Uhr holte ich den Hengst Kvest von der Weide. Er bekam einen keks aber ich schmuste nicht mit ihm den er mochte dies nicht wirklich. Ich legte ihm einen Spring Sattel und Trense an , nicht zu vergessen die Gamaschen. Zum Glück hatte ich Kim. Sie hatte die Erlaubnis bekommen mir zu Helfen für diese Woche. Die ging und machte Piroschka Fertig. Ich hatte mir schon einen Parcour aufgebaut und war schon Am Springen als Kim mit Piroschka auf den Dressurplatz ritt. " Und wie ist sie so ?" Fragte ich kim . Sie lächelte nur und legte die Gerte bei seite , den sie brauchte sie nicht wirklich. Ich Lächelte und Galoppierte durch die Kombi die der Hengst sehr gut nahm. " Super " , sagte ich immer wieder in einer ruhigen stimmlage . Nach weiteren 1O Sprüngen gab ich ihm langsam Zügel und er streckte sie " so Fertig " , sagte ich und der Hengst ließ sich in den Schritt fallen. Mit gesenktem Kopf ritten wir umher. Ich beobachtete Kim , sie und die Stute kammen sehr gut zurecht , die Stute lief ruhig am Zügel und Kim's hand war sehr ruhig , denn normaler weise hatte sie damit noch ein paar Probleme. " Bist du auch fertig ?" fragte ich Kim als sie ihr die Zügel gab " ja , machenw ir die Nächsten ?" , fragte sie freudig und klopfte Pitruschka an den Hals. " Ja " , sagte ich lachen und stieg ab. Ich Duschte Kvest ab und ließ ihn auf die Weide , das selbe machte ich mit Pitruschka , während kim Advery und Fenris von der Weide Holte. " Ich hole schnell noch die Sättel dan reiten wir ja?" , fragte ich und schaute kim an , sie nickte und ich ging los. Als ich wiederkamm hatte kim die zwei schon geputzt. " wen möchtest du reiten ?" , fragte ich sie ,"Fenris " , sagte sie und nahm mir seinen Sattel ab, Ich Sattelte währenddessen den Hengs Advery. Auf dem Dressurplatz ritten wir nebeneinander warm. Die zwei Pferde vertrugen sich gut. Dann setzte ich zum Trab an und kim ritt erstmal weiter Schritt. Der Hengst reagierte gut auf den Äußeren Zügel und Schenkel. Es war schön mal wieder andere Pferde zu reiten als meine eigenen . Ich Galoppierte ihn bald an , auch sein Galopp wa sehr Gemütlich und recht gut zu sitzen. Kim hatte ein Problem. Ihre Hand , deshalb hebte sich Fenris immer wieder raus " halt die Hand ruhiger " , sagte ich ihr im vorbeireiten. Sofort befolgte sie dies und dann lief auch Fenirs warig und ruhig am Zügel. " Geht doch " , lachte ich ihr zu als ich durch die Bahn wechselte. Nach einer guten Drevierten Stunde reiten gab ich Advery die Züel und ritt ihn zusammen it Fenirs und Kim Trocken. " Und jetzt müssen wir noch Svea machen , die anderen machen wir Morgen und übermorgen " , sagte ich zu kim , sie nickte. " Ich hab eine Idee , du reitest Svea und ich mache Miami?" fragte ich kim. " Ja das ist gut" , sagte sie freudig . Nachdem nun auch die anderen zwei Hengste wieder auf der Weide waren holte ich Miami. Kim hatte Svea schon geholt und war dabei sie zu Putzen. Ich putzte den kleinen Hengst und legte ihm gamaschen an. " ich geh ihn Longieren" , sate ich und lächelte Kim an. Auf dem Logierzirkel . Ich Legte die Longe an das Halfter der fohlen's an und ließ ihn erstmal i Schritt um mich herrum gehen. Er machte dies schon sehr Gut. " Und teeeraaab" ,zog ich das wort in dielänge , der kleine Trabe an als hätte er nie etwas anderes gemacht. Ich konnte vom Zirkle aus kim sehen sie kamm gut mit Svea zurecht , auch ihre hand blieb ruhig. " Na komm Galopp" , sagte ich zu dem kleinen der recht schnell reagierte und angaloppierte. Ich lächelte undließ ihn wieer schritt gehen. Ich übte noch eine weile Übergänge auf beinen Händen mit ihm dan stellte ich ihn in den Stall . Auch Svea landete schnell danach im Stall. Die anderen holte Roni rein. so endete Tag 1.

      Tag 2
      An diesem Morgen brachte Kim Mutter uns zu dem Hof. Wie alte Hasen Brachten wir die Pferde raus , was zu zweit nun viel schneller ging und misteten. Währen kim die letzten Boxen an diesem Morgen einstreute und fegte , machte ich das Futter für den Abend fertig. " Ich hole die zwei Oke ?" sagte ich und lief los um Avalon und Lapiz zu holen. Als ich beide in der Stallgasse hatte , hatte kim schon die Ausrüstung geholt. " Ich möchte gern Lapiz reiten , sie ist die Mom von meinem Shorty mal sehen wie sie läuft " , fuhr ich Kim an die nur lächelte. Ich Putze die Stute sorgfältig und legte ihr dann ihre Aurüstung an , auch Kim war schon Soweit das Avalon seinen Statel und die trense an hatte. Auf dem Dressurplatz aßen wir auf den Pferden erstmal etwas. Meine Mom hatte uns Brötchen gemacht , welche wir nun aßen. Dann trabten wir beide an . Lapiz war ziemlich gut zu reiten , in vielen weisen erinnerte sie mich an Shorty . Kim kam auch ziemlich gut mit Avalon zurecht. Ich war erstaunt darüber das Lapiz weniger gut auf das Bein reagierte als Shorty. Aber das störte mich kaum. Nach dem reiten brachte kim die Pferde weg und ich holte Ghost , remix und Floh. " Wir reiten aus " , sagte ich als ich die drei in den Stall führte. Du nimmt Remix und ich die anderen Zwei. Sofort Sattelten wir die zei und Fohl holten wir einen langen Srick . Wir saßen auf und es konnte los gehen . Wir ritten in richtung Wald. Remix war estrem entspannt , so das ich angst hatte er schläft gelich ein. Auch Ghost und Floh liefen artig. Wir ritten an einem See vorbei und hatten sofort beide die selbe Idee. Wir ritten hinen , der Kleine Floh immer hinterher. Während Gohst erst bis zum Bauch um wasser stand musste Floh schon das eine oder andere mal etwas Schwimmen. Dann ging es wieder auf den Heimweg. Wieder am Stall duschte kim die drei etwas ab und stellte sie wieder auf die Weide , während ich Noir und Jacko holte . " Willst du sie reiten ?" fragte ich kim , mit blitzenden Augen sagte sie " ja " . Wir sattelten sie zwei schnell und saßen auf." Die anderen zwei lassen wir laufen Ok", fuhr kim mich an und ich erwieder " Ja " . Ich war erstaunt wie artig jacko lief . Als ich ihn etwas nach außen drückte bemerkte ich das er anfung vorne gegen zu ziehen , sofort gab ich eine gutgemeinte außen parade und er fing sich wieder. Kim kam sehr gut mit Noir zurecht. nach dem reiten tauschten wir während ich Die zwei absattelte und überputzte holte kIm die Hengste Rebel und Sky " wollen wir doch reiten?" fagte sie mich lachen . Ich nickte und führte die anderen zwei zur Weide. Ich ´kam wieder und holte auch Floh um ihn ruas zu stellen da bemerkte ich bewundertn kim hatte Rebel und SKy schon geputzt und Sättel drauf gelegt , ich lächete so ein spaß am reiten hätte ich ihr nicht zugetraut. Ich nahm Floh und brachte auch ihn weg . Als ich wieder kam drückte sie mi Rebel in die Hand und ging vor. Ich konnte nur lachen den sky fand sie total toll. Auf dem Platz streichelte sie ihn die ganze Zeit " den findest du toll was ?" , kim lachte und nickte dabei. Ich konzentierte mich nun auf Rebel. Er war ruhig und keines wegs ängstlich. Er ging wartig am Zügel " ich glaub ich hole mir auch so einen Welsh "sagte ich lachen und kim fuhr ein " nim sky , dann reite ich ihn " ich lachte nur und ritt Rebel im Trab weiter. Nachdem wir nun auch diese zwei irgendwann fertig hatten stellten wir sie in ihre Boxen den in 2O min wäre Roni eh gekommen. So verabschiedeten wir uns und dankten Roni später für die zwei tollen Tage.

      Zeichen : 7885

      Heute stattete ich ganz flott den zwei Lieblingspferden von DasBaum einen Besuch ab. Es handelte sich um den kleinen Shettyhengst Floh und den großen Warmblutkerl Jacko.
      Beide standen gemeinsam auf ihrer Weide und grasten friedlich vor sich hin. Als ich an den Zaun trat, hoben sie neugierig ihre Köpfe und kamen langsam auf mich zu.
      Eigentlich war ich für die beiden fremd, aber mit einem Leckerli konnte man sich immer einschleimen. Um den beiden etwas gutes zu tun, putzte ich die Jungs einmal gründlich.

      Danach kümmerte ich mich noch um das Ausmisten der Boxen und das Abäppeln der Weide, ehe ich mich wieder auf den Heimweg machte.
    • Sosox3
      Pflegebericht Dezember 2013
      Neue Zucht und alles auf unserem Hof
      -Aus Rachels Sicht-

      Es war schon ein Gutes Gefühl zu wissen das man wieder in der Zucht einsteigen konnte und diesmal würde meine Begleiterin Elena sein. Wir blieben auf meinem Hof welcher nur ein wenig Ausgebaut wurde um all unsere Pferde unter zu bringen, doch das war nicht so schlimm. Denn die Umkosten würden wir später mit unseren Zuchtfohlen wieder rein bekommen. Zudem kommt das ich mehrere Pferde erwartete. Und diese sollten im Laufe der Woche nach langem Transport und Flug ankommen. Simon und ich waren wieder fleißig bei uns auf der Ranch am Arbeiten und misteten mit unseren Stallarbeitern als ich nur noch ein Rattern auf dem Parkplatz war nahm. Mit Neugierigen Blicken schaute jeder zu dem Pferdetransporter und ich wusste das einer Von ihnen nun auf dem Weg war bei uns einzuziehen. Die Freien Boxen hatten wir schon länger eingestreut und würden heute bewohnt werden. Ein Junger Mann, mittleren Alter’s lud einen Braunschecken aus und ich konnte mir denken wer das Pferd war. Es war Stardust, ein gescheckter Mustanghengst, welcher zu unserer Zucht beitragen würde. Stardust war ein schöner Hengst, mit recht wenig Hengstmanieren. Brav stolzierte er hinter dem Mann her und sah sich wiehernd nach anderen Pferden um, welche Neugierig die Köpfe aus den Boxen streckten und zu ihm sahen. Ich staß meinem Bruder den Ellenbogen leicht in die Hüfte und sagte ihm leise das ein neuer Frauenheld eingekehrt wäre. Simon sah mich nur beleidigt an und ging zu Shirasagi an die Box. Unser Stallbursche Taylor durfte sich um Angel’s Pferd Shira mitkümmern und so wie es schien wollte er sich heut ein wenig vertrauter machen. Simon wusste das Angel Shirasagi ein wenig mit dem Putzen vertraut gemacht hatte und sie die Mähne ausgelesen hatte. Sie war nicht mehr verfilzt und die Stute hatte einen besseren Eindruck gemacht als am Ersten Tag. Mitlerweile stand sie auch schon in einer unserer Boxen und wurde von Tag zu Tag friedlicher. Taylor ging in ihre Box und Shirasagi beäugte den 19-Jährigen Mann kritisch. Doch ließ sich nach kurzem Hin und her doch ans Halfter holen. Simon musste kurz schmunzeln, ging dann aber zu Yaris um ihn ein wenig zu putzen. Der junge Freiberger hob seinen Kopf aus der Box und begrüßte den 18 Jährigen Simon. "Na großer. Wie gefällts dir hier?", sprach er mit dem Pferd und bekam ein freundliches Stupsen wieder. Yaris wurde heute ein wenig an die Kutsche gespannt und schien die Pflege und die Aufmerksam sichtlich zu genießen. Simon hatte sich von Dead and Gone Trennen müssen da er einen Weiteren Umzug nicht verkraften würde. Holy Boy war auch umgezogen und weitere würden folgen. Viele Pferde hatten uns Verlassen doch durch Jesse's einzug kamen auch viele wieder dazu und hatten sich einen Platz in der Herde arrangiert, wie zum Beispiel American Rush, Horror Halloween, Flintstone, Wings Of Butterfly, Juno und Dancing Moonrise Shadows. Alle seine Pferde hatten ihren Platz gefunden und Jesse hatte einen Platz in meinem Herzen gefunden. Acacia hatte bei einer Krönung nur Knapp verloren, doch machte sie sich im Training sehr gut. Nach ein paar Tagen kam auch Elena mit je 6 Pferden pro Transporter an. Im ersten waren Nanu Nana, Slush, Zott Monte von Danone, Shettyhengst Floh, Jacko und Keep the Faith, welche alle auf 2 Weiden geteilt wurden. Im Zweiten waren dann Kajano, Girlie, Gabriella, das Fohlen Face Down, Smokey Gun und Cup Cake welche den Anderen nun Gesellschaft leisteten. Als nach einer Halben Stunde auch schon der Dritte Transporter mit Conan's Serenity, Easy Going, Roxy, Batida de Coco und Classic Gold ankam füllte sie die Große Weide ein wenig und die anderen Erwarteten schon die 6 weiteren Pferde aus Transporter 4 welche Northern Dancer, Shadow on the Wall, Shadow of a Murderer, Celly und Villain waren. Der 5. Transporter bestand aus den Hengsten Galawayn, Walking the Damon, General Jack, Hall of Fame, King of Night und Dashing Blade. Und auch der 6. Transporter rollte nach einer Stunde an mit Coda, A Brave hearts Freedom, Time to Go ,Darling; Heart Of Ocean, Blood Spill's, und Shay Petit. Auch der 7. kam nach einer Zeit an und Louis, Lestat de Lioncourt , Ron, Almost Illegal, Overo und Dancing in the Dark wurden verladen und auf die Weide gebracht. Elena und ich tranken einen Kaffee ehe wir auch die Letzten 2 Transportern mit Cap, Brief an dich, Miami's Blue Boy, Argente Noir und den Rettungspferden Caress, Nameless, Pusteblume, Smoking Jade, Schwachköpfchen, Ameer und Touchdown welche zum Teil auf der Weide und zum Teil in den Boxen ihren Platz fanden. Am Abend bekamen die Pferde futter und Elena dekorierte ihre Wohnung.
    • Friese
      Pflegebericht:

      Heute stand ein kleines Training mit Jade und Floh an. Ich wollte sie reiten und ihn als Handpferd mitnehmen. Für beide eine prämiere, also würde es erstmal in der halle probiert. Ich hatte die beiden schon auf die Weide gebracht und ging nun nochmal alles durch. Neben zu machte ich die boxen der beiden. Ich ging auf die Weiden und holte die zwei wieder rein. Ich putze beide, dann trenste und sattelte ich Jade. Floh sah mir dabei neugierig zu. Ich lobte beide und führte sie dann in die Halle. Dort angekommen stieg ich auf Jade und ritt erstmal im Schritt los. Floh folgte uns brav. Ich lobte Jade und ritt dann weiter im Schritt. Wir trainierten noch ein bisschen, dann brachte ich beide in ihre Boxen und gab ihnen ihr Futter. Danach räumte ich auf und fuhr heim.
    • Friese
      Friese, Heute, 07:06 Uhr
      Pflegebericht:

      Heute machte ich mich auf den Weg zu meinen Zuchtpferden. Als erstes brachte ich Nanu Nana und Keep The Faith auf ihre Weide, dann folgten Slush und Kajano. Zott Monte von Danone und Floh stellte ich zu den anderen zwei Hengsten. Die Stutenherde vergrößerte sich durch Smoking Jade und Girlie. Als letztes holte ich caress aus ihrer Box und brachte sie zu den anderen. Ich mistete alle Boxen und streute sie dann wieder ein. Danach richtete ich das Futter für die Pferde. Da ich nicht viel Zeit hatte holte ich die Pferde wieder von der Weide und putzte sie alle nur ein bisschen, dann ging ich wieder nach Hause.
    • Eddi
      Verschoben am 10.07.2015
      Grund:
      6 Monate lang keine Pflege.
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    Friese
    Datum:
    23 Okt. 2013
    Klicks:
    756
    Kommentare:
    7