1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
annette9774

Fiona - Holsteiner ♀

Fiona [img]http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/fionaportraik4va12f0yb.jpg[/img] [size=1]danke an Fine für dieses tolle Portrai

Fiona - Holsteiner ♀
annette9774, 22 Juli 2012
    • annette9774
      [​IMG]
      Nigolasy
      Jul 06 2011 03:26 PM

      Der diebstahl Teil 1:

      00.30 Uhr
      ‚Wieher, Wieher’, ich schreckte auf als meine Pferde draußen wie wild anfingen zu Wiehern. Ich rannte im Schlafanzug nach draußen und sah wie 3 fremde Männer auf die Koppel zu gingen in den Händen stricke. Ich hörte Gerede, verstand aber nur einzelne Wortfetzen:"… Hengst… Mustangs… Tinker stuten… die anderen dalassen…" ‚Die Wollen Biba, El Moro, Lilie und Anatevka klauen!’, dachte ich und schrei: "Heyy sie lassen sie meine Pferde in ruhe!" El Moro hatte seine Herde zusammen getrieben und stand vor den Männern, bleckte die Zähne und legte die Ohren soweit zurück das ich sie aus der ferne kaum sehen konnte. Ich rannte schneller, und rief nach mals: "Lassen sie meine Pferde in ruhe!!!" Diesmal schienen sie mich zuhören zu mal Trixer mein Hofhund angerast kam und laut bellte. Die Diebe drehten sich um, fluchten irgentwas und rannten davon. Ich schickte Trixer zurück ins Haus und ging zu den Pferden. El Moro stand aufgebracht am Zaun und als er mich erkannte wieherte er mir leise zu. Die Stuten und Fohlen lösten sich aus der Gruppe und liefen weit nach hinten auf die Weide wo sie sich versteckten. "Na Moro geh und beruhig deine Herde. Ich geh wieder schlafen.", sagte ich zu meinem Hengst und ging wieder ins Haus. Ich legte mich ins Bett und sah auf die Uhr. 00.40 Uhr ich schlief noch mal ein und träumte von meinen Pferden die im nichts verschwanden. Doch ich sollte nicht ahnen das sie noch mal kamen. Diesmal vorsichtiger.

      6.00 Uhr am
      ‚pip pip pip pip’, machte mein Wecker und ich Stand auf. Ich zog mich an und ging nach dem Frühstück raus zu den Pferden. Ich ging zur Weide und rief:" El Moro, Biba, Anatevka, Lilie, Fiona, Star, Sir Fashion! Kommt her, na kommt." Doch es kamen nur Fiona, Star und Fashion. Ich ging auf die Weide holte die drei runter und band sie am Putzplatz an. Dann ging ich wieder auf die Wiese und suchte die anderen vier. Ich fand sie auf der ganzen Weide nicht nur bei den Büschen fand ich kleine Plastik Kapseln. Ich ging wieder hoch auf den Hof und nahm mein Handy aus der Hosentasche. Ich rief die Polizei denn ich ahnte schlimmes. "Hallo, mein Name ist Nigolasy. Ich wohne in der Weinstraße 13." "Der Reiterhof?" "Ja genau, mir wurden heute nacht vier Pferde gestohlen. Ich habe auf der Weide wo sie standen kleine Plastik Kapseln gefunden. Sie Diebe wahren zwischen 1.00 und 6.00 Uhr da." "Woher weist du das so genau? Hast du sie gesehen?" "Ja um 00.30 Uhr da konnte ich sie aber verjagen. Danach müssen sie noch mal gekommen sein." "Was sind es den für Pferde kannst du sie beschreiben?" "Ja es sind 2 Rapp Mustangs und 2 Tinker. Die eine Tinkerstute ist eine Rappscheckin und die andere ist eine Braunscheckin. Die Mustangstute ist vier Jahre alt, der Mustang Hengst ist auch vier Jahre alt, die Rappscheckin ist drei Jahre alt und die Braunscheckin ist fünf Jahre alt." "Ok, ich werde eine such anzeige aufgeben. Wir melden uns wenn sie wiedergefunden wurden." "Vielen Dank." Ich legte auf und steckte das Handy weg.
      ‚Dann werde ich mich jetzt erst mal um die anderen drei kümmern. Ich ging zum Putzplatz und nahm die Putzbox mit. Ich putzte sie alle und danach sattelte ich Fiona und stieg auf. Star und Fashion nahm ich als Handpferd mit. Wir machten eine kleine Schrittrunde und kamen nach einer guten halben stunde wieder. Ich stieg ab und sah das schon ein paar der Reitschüler da waren. Als sie mich sahen kamen sie zu mir und fragen mich wo die anderen Pferde sein. "Die wurden heute nacht gestohlen.", erklärte ich ihnen und mir lief eine Träne über die Wange. Dann brachte ich die drei süßen noch in die Box und sicher zu gehen dass sie nicht alle gestohlen werden und schloss den Stall Abends ab.

      Am Nächsten morgen.

      Ich wachte auf. Meinen Wecker hatte ich nach dem gestrigen tag ausgemacht und wachte erst gegen Mittag auf. Nach einem schnellem Frühstück und einem schnellem E-Mail abchecken ging ich raus zu den drei Pferden. Ich holte alle raus und brachte sie auf die Weide. Sie tobten sich aus und wälzten sich. Während dessen Mistete ich die Boxen aus und holte danach erst Lumionus Star rein und putze sie. Danach ging ich in den Wald mit ihr. Ich wollte alleine sein und verkroch mich im Wald und knuddelte mit dem Ponyfohlen als plötzlich mein Handy klingelte. ‚Mist warum hab ich es nur mitgenommen.’ ,ärgerte ich mich. Doch als ich die Nummer der Polizei sah kam mir ein zuversichtliches lächeln ins gesicht. "Hallo Nigolasy hier." .meldete ich mich. "Hallo, Cotta Polizeipräsidium Devent. Mir wurde ein Pferd vorbeigebracht, einen Rapphengst. Ich habe ihn erst mal bei der Reiterstaffel untergebracht. Würden sie vorbei kommen und schauen ob das ihr Tier ist." Mein Herz machte ein Sprung ‚Hatte es Moro geschafft sich zu befreien? Aber warum war er dann nicht nach Hause gekommen?’ , fragte ich mich. "Ja ich komme sofort vorbei. Wo ist den die Reiterstaffel?" "In Dillerstburg." "Ok ich bin so gegen 3 dort. Soll ich meinen Hänger mit nehmen?" "Nein brauchen sie nicht wir bringen das Pferd dann zu ihnen. Aber vergessen sie die Papiere nicht." "Mach ich nicht. Auf wiederhören und vielen dank." ,verabschiedete ich mich.
      "Star wir müssen schnell nach Hause!" ,sagte ich zu meinem Stutfohlen. Ich joggte los und kam schnaufend auf dem Hof an. "Danilo, kannst du Star auf die Weide bringen? Eigentlich mache ich es ja aber die Polizei hat sich gemeldet. El Moro ist wahrscheinlich auf getaucht" ,stürmte ich auf meinen Stallburschen ein. "Ja klar fahr du nur zur Polizei." ,versicherte er mir. Ich sprang ins Auto warf die Papiere auf den Beifahrersitz und fuhr, teilweise über der erlaubten Geschwindigkeit, nach Dillerstburg. Als ich ankam sah ich Moro bereits aus einer Box schauen. Er sah traurig aus und als er mein Auto sah Wieherte er schrill. "Was ist mit dem Hengst los?!?" ,rief ein Polizist und dann sah er mich. "Hey, das ist kein Gestüt sie dürfen hier nicht parken." ,sagte er zu mir während einpaar Moro versuchten zu beruhigen. "Mein Name ist Nigolasy ich bin hier weil sie wahrscheinlich meinen Hengst gefunden haben. Den Mustang dort hinten hier sind seine Papiere." ,ich zeigte die Papiere und ging zu Moro. "Lassen sie ich mach das. Ho Moro ganz ruhig du kommst ja aus der Box raus." Ich hatte sein Halfter dabei und holte ihn aus der Box. "Das ist mein Hengst." ,erklärte ich den Polizisten und sie brachten ihn mit ihrem Hänger zu mir nach Hause. Dort kam er auf die Weide und ich verabschiedete mich von den Polizisten.




      [​IMG]
      Nigolasy
      Sep 09 2011 05:48 PM

      2. Teil

      Wieder auf dem Hof

      El Moro lief unruhig auf die Weide umher. "Du vermisst die anderen oder?", fragte ich El Moro der nur den Kopf schüttelte. "Na komm wir gehen in den Wald ausreiten.", sagte ich und brachte ihn auf den Putzplatz. Ich machte ihn gründlichst sauber. "Wie es Biba, Lilie, Anatevka wohl geht?", fragte ich mich und El Moro legte beruhigend seinen Kopf auf meine Schulter. "Du weißt wohl wie es ihnen geht oder?", ich redete auf ihn ein als wäre er ein echter Mensch. Ich holte das Bosal und ritt ohne Sattel. Je näher wir dem Wald kamen desto unruhiger wurde er und im Wald fing er dann an auf der Stelle zu tänzeln. "Was ist denn Moro?", fragte ich ihn. "Willst du mir zeigen wo die anderen sind?", ich lies die Zügel durch hängen als Zeichen das er hinlaufen durfte wo er wollte. El Moro trabte an und ritt mit mir Quer durch den Wald. Nach guten 3 Stunden kamen wir zu einer Lichtung. Moro blieb stehen und schaute um sich. Ich sah durch die Büsche und konnte erkennen was er mir zeigen wollte. "Da ist ja ein Paddock!", sagte ich leise zu ihm. Ich stieg ab und lies Moro stehen. "Bleib schön hier!", sagte ich. "Wenn ich pfeife Wieherst du deine Herde zu dir, ja?", mit diesen Worten ging ich durch das Dickicht und schaute ob jemand in der Nähe war. Ich sah sie alle, Biba, Anatevka und Lilie. "Biba, hier!", sagte ich und Biba schaute sofort zu mir. Sie wollte zu einem Wiehern ansetzen doch war sich sofort bewusst das dann die Männer wieder kamen. "Ich befreie euch jetzt.", Biba stupste die anderen an um zu zeigen das ich da bin. Ich schlich mich um den Zaun rum. Immer im Schatten der Pferde und als ich das Tor erreichte und gerade auf machte, kam ein Mann um die Ecke. "Hey was machst du da!", schrie er. Ich stand auf pfiff El Moro wieherte, die Pferde rannten los ich schwang mich auf Bibas Rücken und wie galoppierten durch den Wald. "El Moro, komm!", sagte ich als wir an ihm vor bei Ritten. Unter der Leitung von El Moro ritten wir zurück zum Hof. Ich hatte alle Pferde wieder. "Danilo!", rief ich und er kam um die Ecke. "Ja? Die Pferde! Wo hast du die denn aufgetrieben?!? Sein sie etwa nur abgehauen?", fragte er ungläubig. "Nein sie wurden gestohlen, ich konnte sie Befreien. Durch El Moros Hilfe habe ich sie Gefunden.", antwortete ich ruhig. "Lass uns die Pferde erst mal auf die Wiese bringen.", ich führte El Moro und Biba auf die Weide. Die anderen folgten wie in einer Wilden Herde den Leittieren. Als alle auf der Wiese waren stürzten sie sich über das Wasser und das Frische Graß. Ich rief bei der Polizei an und eine Stunde später waren die Diebe gefasst. Tot müde und über Glücklich schlief ich am Abend ein. Trixer wachte draußen über die Pferde und Danilo schlief heute, im Zelt, bei den Pferden auf der Weide.

      Ende XD



      [​IMG]
      Nigolasy
      Mar 08 2012 02:56 PM
      Kurzer Not Pflegi

      Ich stand auf und ging zur Weide. Ich holte Anatevka und Fiona von der Weide. Ich band sie an und putze sie. Als ich fertig war ging ich mit beiden eine runde Spazieren und Stellte sie in ihre Boxen. Dann holte ich Fly Quest und Ginger lief auch mit ihnen eine Runde und stellte sie in die Box. Als nächstes kamen Johanna und Orleans vom Sträuchle. Ich nahm beide und ließ sie im Round Pen laufen. Nach 15 Minuten stellte ich sie in die Box. Nun holte ich die kleine Sweet. Sie putzte ich nur und stellte auch sie in ihre Box. Als ich fertig war ging ich nach Hause.
    • annette9774
      Fiona - Pflegebericht 4

      So, das letzte Pferd um das ich mich heute kümmerte war Fiona. Meine braune Holsteiner Stute. Ich holte sie von der Koppel und putzte sie. Danach ging ich mit ihr etwas spazieren, da sie das Gelände noch nich so gut kannte um so spät noch ausreiten zu gehen. Der spaziergang lief gut, sie erschreckte sich zwar ein paar mal, beruhigte sich aber auch schnell wieder. Anschließend putzte ich sie nocheinmal kurz über, gab ihr noch ein Leckerlie als belohnung und stellte sie dann wieder auf die Koppel.

      526 Zeichen @Beere
    • Jackie
      ​Verschoben am 22.08.2013
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    annette9774
    Datum:
    22 Juli 2012
    Klicks:
    404
    Kommentare:
    3