1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Any

Felagi the second

bis aufs weitere in der Malstube - bis Fatinka gekört ist oder sich alles geklärt hat

Tags:
Felagi the second
Any, 15 Juli 2018
    • Any

      Geburtstbericht 15.06.2018



      Ich wartete schon seit Tagen gespannt auf die Geburt meines ersten Warmblutfohlens.
      Fatinka kam damals unwissend trächtig zu mir in den Besitz und daher wusste ich auch nicht, wer der Vater war.
      Fatinka zeigte schon die richtigen Anzeichen, Harztropfen am Euter waren vorhanden, der PH-Wert war im Normbereich für die bevorstehende Geburt, nur nun müsste es halt endlich mal los gehen.
      Um sicher zu gehen, dass ich nichts verpasse installierte ich in ihrer großen Fohlenbox, eine IP-Kamera, mit der ich problemlos auch im Haus nach ihr schauen konnte.
      Die Tage vergingen nur so und nichts rührte sich, manchmal legte sich Fatinka hin und schaute unruhig an ihren Bauch, dann legte sie sich zur Seite, aber kurz darauf stand sie wieder und fraß genüsslich weiter am Heu.
      Am 15.06.2018 war es dann soweit, den ganzen Tag über machte Fatinka sehr deutliche Geburtsanzeichen, sie war sehr weich und aus dem Euter kam schon ein wenig Kolostrum (Vorstufe zur normalen dicken Muttermilch) somit konnte es einfach nicht mehr lange dauern.
      Gegen Abend, als es ruhiger wurde und ich alle Pferde versorgt hatte, schaute ich noch mal nach meiner, fast explodierenden Stute. Sie war so unglaublich dick, dass ich lachte und laut in der Gasse: „ Die bekommt bestimmt Zwillinge“ sagte, es aber im nachhinein definitiv nicht so dachte, oder hoffte. Eine Zwillingsgeburt ist für die Stute sehr anstrengend und das alle 3 überleben und gesund sind, ist oft ein sehr seltenes Wunder.
      Der Tierarzt versicherte mir bei den Kontrolluntersuchungen das es nur ein sehr kräftiges Fohlen wäre und das alles in Ordnung ist. Ich meine, mehr als darauf zu vertrauen geht ja kaum.
      So nun zurück zu Fatinka, ich stand also bei ihr an der Boxentür und schaute sie an. Sie lag bereits und hatte wohl schon teilweise Wehen. Sie schnaubte immer wieder angestrengt gegen ihren Bauch und legte sich immer wieder hin. Fatinka war sehr nervös und ich ging zu ihr um sie mit sanften Worten zu beruhigen und sie irgenwie zu unterstützten.
      Langsam legte sich ihre Nervosität und sie ließ sich ins dicke Strohbett fallen.

      Es ging wohl wieder los mit den Wehen und diesmal recht heftig. Ich setzte mich zu ihr an den Kopf und streichelte sie, während ich meinem Tierarzt schnell eine SMS schrieb, dass es nun soweit sei und sie sich doch bitte auf den Weg machen soll – auf senden drücken und Handy weg.
      Ich streichelte also Fatinka weiter und schaute immer wieder, ob schon ein kleiner Vorderhuf zu sehen ist. Nach ca. 20-25 Minuten angestrengten Pressen, kam das erste Vorderbein zum Vorschein und in dem Moment platzte auch die Tierärztin rein.

      Wir begrüßten uns kurz und sie setzte sich hinter Fatinka um sie bei der Geburt zu unterstützten. Weitere 2 Presswehen waren erforderlich bevor das zweite Vorderbein und der Kopf geboren wurden. „Er/Sie hat eine richtig schöne Blesse“ sagte mir meine Ärztin von hinten. Ich grinste und heulte gleichzeitig und war so unglaublich stolz auf Fatinka! So jung und schon ihr erstes Fohlen, hoffentlich gesund.
      Nach noch einer Presswehe kam der Körper und die Hinterbeine aus ihr heraus geflutscht. Wir lachten ein wenig und ich klopfte und küsste Fatinka den Hals „gutes Mädchen, ich bin so stolz auf dich! Schau dir mal dein schönes Baby an!“ sagte ich ihr ins Ohr. Sie schnaubte aber kam irgendwie noch nicht runter. „Ist alles okey dahinten?“ fragte ich die Ärztin etwas nervös. Sie versorgte schnell das Fohlen, zog die Eihaut ab und rubbelte es ein wenig ab. Danach zog sie sich ihre Handschuhe an und führte sie ein. Ihr Blick wurde überraschend „Any, Fatinka ist noch nicht fertig, da ist noch ein Fohlen und es scheint nicht unbedingt viel kleiner zu sein, als dieses hier“ sagte sie grinsend in meine Richtung. Mir stockte der Atem und ich schaute sie ungläubig an, mein Blick wechselte zwischen Fatinka und ihr her. „Sie müssen sie nun motivieren noch einmal alles zu geben!“ rief die Ärztin zu mir. „Ok“ sagte ich kleinlaut und schüttelte den Kopf um wieder im Hier und Jetzt zu sein. –Tief durchatmen, konzentriere dich- okey, geht wieder. „Auf geht’s mein Mädchen, ich weiß das du es schaffen kannst! PRESS!“ schrie ich Fatinka fast an, aber sie bekam wieder eine Presswehe und bei der waren bereits die Vorderbeine und die Nüstern draußen. Eine weitere kam unerbittlich danach und auch diesmal flog das Kleine nur so aus ihr heraus, so es fehlen nur noch die Hinterläufe, aber Fatinka hat kaum noch Kraft zu pressen. Somit zog die Ärztin das restliche Fohlen aus Fatinka raus und entfernte auch von diesem die Eihaut. Ich atmete hörbar auf und war froh dass alle leben und die Fohlen selbstständig atmen.
      Sie war unglaublich fertig nach der anstrengenden Geburt, aber sie hatte noch die Kraft ihre Fohlen zu sehen und mit jeder Minute ging es ihr etwas besser. Sie fing an beide langsam abzulecken und zu säubern. Zum aufstehen war sie noch nicht fit genug. Meine Tierärztin schaute, ob sich die Plazenta bereits abgelöst hat und ob sie schon auf dem Weg ist. Fatinka drückte noch mal mit und schon kam die Nachgeburt in der Hand der Ärztin raus.
      „PUH“ wir atmeten beide hörbar aus, die Nachgeburt war vollständig und es gab auch keine Geburtsverletzungen bei Fatinka. Ich ließ die 3 ein wenig in Ruhe und setzte mich an den Rand um sie zu beobachten.
      Die frisch gebackene Mama, stand ein bisschen wackelig zwischen ihren noch nassen Fohlen auf und animierte auch diese langsam ihren Popo hoch zu heben, um sich an die Milchbar zu ‚setzen’. Das erstgeborene Fohlen stand langsam auf und auch die kleine Überraschung machte es dem großen Geschwisterchen nach.
      Man ich war total aufgeregt, und wollte wissen was die Zwei sind, Hengst oder Stute. „Plumps“ und da ist schon eins bei den ersten Schritten ausgerutscht und hingefallen. Ich kicherte kurz, aber das kleine Stand sofort wieder auf und versuchte es erneut. Fatinka stellt sich mittlerweile so zu ihren Fohlen, dass sie nicht großartig laufen müssen und zeigte ihnen wo die Milchbar ist.
      „Awww, zwei kleine Hengste, der eine eher ein Dunkelfuchs und der erste ein Fuchs oder ein Hellbrauner“ quietschte ich vor mich hin und grinste dabei die zwei an. Nun heißt es für die zwei einen Namen zu überlegen. Da ich leider nicht weiß, wer Fatinka gedeckt hat, blieb der Buchstabe des Vaters aus. Ich redete noch mit meiner Tierärztin, welche die beiden Hengste gerade untersucht hat und vereinbarte mit ihr einen Termin zur Kontrolle. Zwillingsfohlen müssen am Anfang ein bisschen kontrolliert werden und auch die Mutter, bezüglich Gewichtszunahme und -abnahme, Milchmenge usw. damit es allen dreien gut geht.
      Ich verabschiedete mich von der Ärztin und schlenderte ins Haus, machte den Monitor an und genoss den Anblick meiner zwei neugeborenen Hengste und ihrer Mama!​
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Album:
    01.0)Any's Malstube XD V
    Hochgeladen von:
    Any
    Datum:
    15 Juli 2018
    Klicks:
    308
    Kommentare:
    1

    EXIF Data

    File Size:
    274,8 KB
    Mime Type:
    image/jpeg
    Width:
    960px
    Height:
    640px
     

    Note: EXIF data is stored on valid file types when a photo is uploaded. The photo may have been manipulated since upload (rotated, flipped, cropped etc).

  • Félagi the second
    Bedeutung: isländisch Kumpel / Freund


    Pferdedaten:

    Rasse: poln.Warmblut
    Fellfarbe: Hellbraun - Fuchs
    Abzeichen: Blesse, hochweißer Fuß, ein halbweißer Fuß, weiße Fessel, halbweiße Fessel
    Alter: 1 Monat
    Geburtsdatum: 15.06.2018
    Stockmaß: wird ca. +/- 170 cm
    Geschlecht: Hengst

    Charakter:

    - wird noch bearbeitet -


    Besitzerdaten:

    Besitzer: Any
    Züchter/Maler: Any
    Vorkaufsrecht: Any
    Verkauf: unverkäuflich

    Abstammung:

    Vater: Unbekannt
    VV: Unbekannt
    VM: Unbekannt

    Mutter: Fatinka
    MV: Unbekannt
    MM: Unbekannt

    Nachkommen:



    Qualifikationen:

    Galopprennen Klasse:
    Western Klasse:
    Spring Klasse:
    Military Klasse:
    Dressur Klasse:
    Distanz Klasse:
    Fahren Klasse:

    Gekört: X
    Eingefahren: X
    Eingeritten: X


    Schleifen & Erfolge:

    Fotos:

    Puzzel-PNG


    Fatinka mit Félagi und Fidelis:

    [​IMG]


    Fatinka mit Félagi:

    [​IMG]


    Félagi & Fidelis:

    [​IMG]