horsesweet

Fate Fraction / Hackney Pony (gekrönt) P=Bunnylein

[center][font=times new roman,times,serif][color=#FF00FF][size=5][u][b]Fate Fraction[/b][/u][/size][/color] [size=1]Fate Fraction's offizieler Hintergrund[/size] [url="http://www.joelle.de/gallery/album/13484-deckstation-carente/"][img]http://www.abload.de/img/logocoh7ek.png[/img][/url] [img]http://i42.tinypic.com/o6d6jd.png[/img] [color=#FF00FF][b]Rufname:[/b][/color] [i]Fate, Fäht, Fate Fraction[/i] [color=#FF00FF][b]Aus der:[/b][/color] [i]Infragrantania[/i] [color=#FF00FF][b]Von:[/b][/color] [i]Fly Down[/i] [color=#FF00FF][b]Geschwister:[/b][/color] [i]//[/i] [color=#FF00FF][b]Halbgeschwister:[/b][/color] [i]//[/i] [img]http://i42.tinypic.com/2qtwbh0.png[/img] [color=#FF00FF][b]Fellfarbe:[/b][/color] [i]Braun[/i] [color=#FF00FF][b]Fellbemerkungen:[/b][/color] [i]Graues-Rosa Maul, Dunkle Beine[/i] [color=#FF00FF][b]Abzeichenanzahl:[/b][/color] [i]2[/i] [color=#FF00FF][b]Kopf:[/b][/color] [i]Unregelmäßige Breite Blesse[/i] [color=#FF00FF][b]Beine:[/b][/color] [i]v.l. Krone[/i] [color=#FF00FF][b]Langhaar:[/b][/color] [i]Schwarz[/i] [color=#FF00FF][b]Augenfarbe:[/b][/color] [i]Blau[/i] [color=#FF00FF][b]Huffarbe:[/b][/color] [i]Dunkelgrau[/i] [img]http://i41.tinypic.com/j5idlx.png[/img] [color=#FF00FF][b]Geburtsdatum:[/b][/color] [i]16.11.2007[/i] [color=#FF00FF][b]Alter:[/b][/color] [i]4. Jahre[/i] [color=#FF00FF][b]Geschlecht:[/b][/color] [i]Stute[/i] [color=#FF00FF][b]Rasse:[/b][/color] [i]100% Hackney Pony[/i] [color=#FF00FF][b]Stockmaß:[/b][/color] [i]1,45 m[/i] [color=#FF00FF][b]Gesundheit:[/b][/color] [i][color=#00FF00]~[/color]Herrvoragend[color=#00FF00]~[/color][/i] [color=#FF00FF][b]Beschreibung:[/b][/color] [i]Fate Fraction hat im Spring- und im Rennsport totalen Spaß und gibt immer ihr Bestes. Im Winter spielt sie meist gerne noch auf der Weide und vergnüngt sich mit der weißen Pracht. Sie arbeitet oft immer sehr motiviert mit und gibt Alles um gut anzukommen, beim Training oder bei Show`s. Wie jede Stute kann auch sie mal zu einer kleinen Zicke werden und stur sein was das Zeug hält. Aber nicht sehr oft ist das der Fall, was auch wirklich gut ist... Die Stute wäre sonst sehr aufmerksam und meist still, und wenn sie mal richtig zu was Bock hat, powert sie sich ertsmal richtig aus.[/i] [color=#FF00FF][b]Charakter:[/b][/color] [i]Eine wirklich arbeitfreudige Stute, aber auch dennoch kann sie zickig werden, was sie aber meist nicht zeigt. Fate ist oft aufmerksam und still. Doch wenn sie Lust hat zeigt sie mal richtig ihre Power, was nur im Frühling oder Herbst Oft der Fall ist.[/i] [img]http://www.fotos-hochladen.net/uploads/steckireitstilvxt9zq6l1g.png[/img] [color=#FF00FF][b]Geeignete Reiter:[/b][/color] [i]Gute Reiter[/i] [color=#FF00FF][b]Eingeritten:[/b][/color] [i]Ja[/i] [color=#FF00FF][b]Eingefahren:[/b][/color] [i]Ja[/i] [color=#FF00FF][b]Reitstil:[/b][/color] [i]Englisch[/i] [color=#FF00FF][b]Geeigent für:[/b][/color] [i]Galopprennen, Spring, Dressur, Distanz, Fahren[/i] [img]http://i43.tinypic.com/p17dh.png[/img] [color=#FF00FF][b]Besitzer:[/b][/color] [i]StefStef[/i] [color=#FF00FF][b]Vorbesitzer:[/b][/color] [i]IGottaFeeling[/i] [color=#FF00FF][b]VorVorbesitzer:[/b][/color] [i]//[/i] [color=#FF00FF][b]Ersteller:[/b][/color] [i]Juliette[/i] [color=#FF00FF][b]VKR:[/b][/color] [i]Juliette[/i] [color=#FF00FF][b]Pfleger:[/b][/color] [i][color=#FF0000]~[/color]niemand[color=#FF0000]~[/color][/i] [size=1][color=#FF00FF][b]umgemalt by:[/b][/color] [i]//[/i][/size] [img]http://i42.tinypic.com/210d9g1.png[/img] [color=#FF00FF][b]Gekrönt?[/b][/color] [i]Ja / [s]Nein[/s][/i] [color=#FF00FF][b][size=1][url="http://www.youtube.com/watch?v=PJjHegksJ_Q"]Kür-Musik[/url][/size][/b][/color] [color=#FF00FF][b]Zuchteinstellung:[/b][/color] [i]Carenté[/i] [color=#FF00FF][b]Decktaxe:[/b][/color] [i]700.-[/i] [color=#FF00FF][b]Nachkommen:[/b][/color] [i]Fate del Destiny,[color=#00FF00] [/color]Flying of Destiny,[color=#00FF00] [/color]Viento Furioso, Farinesse Fara, Phantom of Destiny, Fake XX[/i] [color=#FF00FF][b]SK Schleife:[/b][/color] [i][SK 347] Ponys mit 2. Abzeichen[/i] [img]http://www.joelle.de/uploads/1235734961/gallery_5_4517_1575.png[/img] [img]http://i40.tinypic.com/2570k5y.png[/img] [color=#FF00FF][b]Galopprennen:[/b][/color] [i]//[/i] [color=#FF00FF][b]Western:[/b][/color] [i]//[/i] [color=#FF00FF][b]Spring:[/b][/color] [i]//[/i] [color=#FF00FF][b]Militairy:[/b][/color] [i]//[/i] [color=#FF00FF][b]Dressur:[/b][/color] [b][i]A[/i][/b] [color=#FF00FF][b]Distanz:[/b][/color] [i]//[/i] [color=#FF00FF][b]Fahren:[/b][/color] [b][i]A[/i][/b] [img]http://i44.tinypic.com/2mo15d0.png[/img] [img]http://www.joelle.de/uploads/1235734961/gallery_5_4518_201.png[/img][img]http://i39.tinypic.com/6ru3h3.jpg[/img][img]http://i39.tinypic.com/dv24m.gif[/img][img]http://www.joelle.de/uploads/1241369550/gallery_5_5269_4275.gif[/img] [spoiler][color=#FF00FF][i]- Gewinner 281. Schönheitswettbewerb - 29. Stute des Monats Wahl - 218. Dressurturnier (2.Platz)[/i][/color] [color=#FF00FF][i]- 155. Fahrturnier(3.Platz)[/i][/color][/spoiler] [img]http://www.fotos-hochladen.net/uploads/spindmeinerstg19avoc6kq.png[/img] [url="http://www.joelle.de/gallery/image/127944-fate-fraction/"]Zum Spind[/url][/font][/center]

Fate Fraction / Hackney Pony (gekrönt) P=Bunnylein
horsesweet, 29 Aug. 2012
    • horsesweet
      Ankommensbericht

      Der Tag begann mit einen Regenschauer, meine Mutter und ich rannten zum Auto mit dem Geld und den wichtigsen Material. Dann nun endlich rollten wir die Einfahrt heraus und fuhren auf zu IGottaFeeling, die Fahrt war immer noch durch den strömenden Regen und auf der Autobahn spiegelten sich die Autos und Wolken. Doch wichtig war das wir heute Fate Fraction heil abholen würden und sie auch heil nach Hause zu transportieren. Mit der Zeit rollten wir bei einer anderen Hofeinfahrt hinein und sahen IGof im Stall mit einer braunen Stute. Wir drehten um und fuhren langsam und vorscihtig zur Stallgasse in den Hof und konnten so wohl Fate kaum genässt in den Hänger bringen, also stiegen wir schnell aus und ich sah die Hackneystute schon und nahm sie Igof ab, sie klärte mich noch auf wegen dem Charakter von Fate und ihren Zubehör, was wir dann auch ins Auto brachten und Fate heil in den Transporthänger brachten und so dann auch hinten die Klappe (wo man heraussehen kann) zu schließen und machten uns dann auf den Weg nach Hause. Die Fahrt verlief ohne probleme und wir hielten bei unseren Hof an, wo wir dann fate in den Stutenstall brachten. Die Gute mustere gleich die anderen neuen Stallbewohner und 'unterhielt' sich schon mit den Stuten, wobei ich dann schnell ins Haus ging...
      [1285.Zeichen / Text © by StefStef]
    • horsesweet
      Fate hat schlechte Laune.

      Meine hackneyponystute war schon fertig geputzt und wir waren in der Halle. Sie jagte wie eine Irre an der Longe herum und schnaubte genervt: ,,Fate! Ganz ruhig, dir tut niemand was!´´Doch die kleine Zicke blieb stur und machte ein vollbremsung. Ich versuchte sie mit Schnalzen anzulocken, doch sie hatte heute einfach keine Lust und schüttelte sich nur genervt. Ich musste Grinsen und ging auf sie zu, sie tänzelte nervös umher und ich streckte meine hand aus. Sie kam näher und tastete meine Hand ab, dann nahm ich ihr Halfter und machte die Longe ab. Sofort ging ich mit ihr aus der Hallle und brachte sie in ihre Box. Die Longe hatte ich schon wegegebracht und ich beobachtete noch eine Weile die junge Stute.
      [713.Zeichen / Text © by StefStef]
    • horsesweet
      Abfohlen von Fate - Geburt der Zwilinge

      Es war ein dunkler Morgen, der Himmel war nicht sehr hell. Ich ging in den Stall und sah zu den Abfohlboxen, da erblickte ich fate, sie lag da und schnafte ruhig, den Tierarzt allamierte ich schnell, dieser kam auch. Ich nickte und wartete ab. Der Tierarzt half fate Fraction die trächtig war von It´s my Destiny. Ich war gespannt und wartete ab. Nach einigen minuten kam der Arzt und beglückwünschte mich, das die Fohlen zur Welt gekamen, waren, sie waren beide Wohlauf, was mich erleichterte. Gestern hatte ich Fate Fraction orentlich geputzt, sie haate kaum Dreck in den Hufen und ihre mähne war auch kaqum fitzig... Doch nun konnte ich mich freuen, zwei neue Fohlen im Stall begrüßenb zun können, die beiden Mädels, wie mir der Arzt mitteilte, waren noch etwas schwach, doch sie versuchten schon aufzustehen. ich fand es wirklich süß, wie die leinen Mädels ihre ersten laufversuche machten um zum Trinken zu kommen. Ich lächelte und blieb noch eine Weile im Stall und hörte das säugen, da die beiden wirklich sehr laut schmatzen. Die dunklere bekam den namen: Flying of Destiny, wo mir Bunnylein sagte un dieser mir auf anhieb gefiel. Der anderen hatte ich den Namen: Fate del Destiny gegeben, da sie heller war und die erste war, die kam.
      [1243.Zeichen / Text © by StefStef]
    • horsesweet
      Xilapha und Fate ein wenig putzen!

      Entspannt ging ich zum Stutenstall hinunter und sah gleich nach Fate Fraction und Xilapha. Als ich sie fand, legte ich beiden Halfter an und hängte einen Führstrick ran, somit führte ich beide zum Putzplatz unterm Dach und begann, als ich die Putzkästen holte, mit dem Putzen. In Ruhe striegelte ich erst Fate´s Fell sorgfältig und sauber bis ich dan Xila anfing zu Striegeln. Nach einer Weile war das Fell soweit sauber und ich begann erstmal bei meiner Hackneystute, die Hufe auszukratzen, dies ließ sie sich ohne Zickerreien über sich ergehen. Soweit war ich fertig mit den Stuten, aber ich musste noch Xila´s Hufe auskratzen. Sie hob ihre auch brav, war nur ein wenig schläfrig. Als ich dann die Hufe von ihr fertig hatte, konnte ich mit dem Langhaar fortfahren. Lächeknd kämmte ich das Langhaar der beidenn so lange und gut durch, dass ich soweit fertig war und beiden den Hals klopfte. Dann nahm ich sie wieder und brachte sie auf die Weide, die Führstricke legte ich ans Gatter...

      [987. Zeichen / Text © by StefStef]
    • horsesweet
      Sammelpflegi Stuten: Stella Cadente, Märchenschein, Classic Chocolate, Xilapha, Fate Fraction, Classic Gold, Blacky, Vatra, Lady+nachgefeierter Geburtstag

      Nun waren die Stuten an der Reihe und ich ging glücklich zum Stall und holte Nummer 1. heraus.
      Es war Stella Cadente, die Hübsche war nicht sonderlich dreckig, also begann ich flott ihr Fell zu Striegeln und ihr Langhaar durchzukämmen. Die Hufe hatte ich auch flott ausgekratzt und ich brachte Stella auf die Weide. Daraufhin mistete ich sofort ihre Box aus.
      Dann kam meine Achal Tekkinger-Stute an der Reihe sie war nicht besonders dreckig. Also begann ich liebevoll ihr Fell zu striegeln und kämmte dann auch ihr Langhaar durch. Märchen's Hufe kratzte ich dann auch gründlich aus und war fertig, sodass ich sie auf die Weide bringen konnte und dann die Box ausmistete.
      Nun war meine Hübsche Classic Chocolate an der Reihe, ich führte die Scheckenstute aus ihrer Box und begann sie dann auch gründlich zu Striegeln. Ihre Hufe hatte ich auch schnell ausgekratzt und ihr Langhaar ordentlich gekämmt. Ich klopfte ihren schönen, kräftigen Hals und brachte sie auf die Weide und mistete danach ihre Box gründlich aus.
      Xilapha war nun an der Reihe und ich striegelte ordentlich ihr Fell sauber und machte ihre Hufe dann sauber, danach kämmte ich ihr Langhaar ordentlich und klopfte ihren Hals, dann brachte ich sie auch auf die Weide und mistete auch ihre Box aus.
      Nun ist Fate Fraction an der Reihe, mein kleiner Schatz. Ich holte sie zufrieden aus der Box und striegelte dann ihr braunes Fell ganz sauber. Dan nahm ich den Mähnenkamm und kämmte ihr Langhaar ordentlich durch. Dan brachte ich Fate auch auf die Weide zu den anderen Stuten und mistete danach ihre Box aus.
      Nun meine zweite Rennstute 'Classic Gold' war dran und ich holte sie aus der Box und striegelte ihr helles Fell gründlich und kämmte ihr Langhaar gut durch. Dann kratzte ich ihre Hufe aus und brachte sie auf die Weide und mistete danach ihre Box aus.
      Nun meine Gute Blacky. Also nahm ich mir den Striegel von Xilapha und begann ihr Fell gründlich zu säubern, danach kratzte ich alle Hufe aus und kämmte noch ihre Mähne durch, danach kam Xila auf die Weide und ich m,istete auch ihre Box aus.
      Nun holte iuch Vatra aus ihrer Box und striegelte ihr fuchsfell sauber und kämmte ihre Mähne gründlich durch, ihre Hufe kratzte ich auch schnell aus und brachte sie dann auf die Weide. Dann mistete ich noch ihre Box aus und ging zu Lady.
      Lady meien Beste war jetzt dran, liebvoll umarmte ich sie kuschelte mit ihr und gab ihr viele Leckerlies als nachträglisches Geschenk putzte ich sie ganz gründlich sauber und kämmte ihr Langhaar lange durch und kratzte serh gründlich ihre Hufe aus, dann brachte ich sie auf die Weide und mistete auch ihre Box aus.
      Nachdem ich wieder eine lange Pause eingelegt hatte brachte ich alle Stuten wieder in ihre frischen Boxen rein, mit vollen Futtertögen und Wassertrögen.
      [2765. Zeichen / Text © by StefStef]
    • horsesweet
      Vatra, Blacky und Fate Fraction werden sauber geputzt!

      Entspannt ging ich zu den nächsten Stuten und holte eine nach der anderen raus, als erstes begann ich das Fell von Vatra zu striegeln, dies dauerte nicht sehr lange und ich konnte ihre Mähne durchkämmen, was schnell erledigt war und der Schweif sofort folgte. Schnell war auch dieser durchgekämmt und ich machte weiter mit dem Hufe kratzen, schnell war ich soweit fertig und konnte mit der nächsten Stute weitermachen (Blacky), entspannt begann ich ihr Fell zu Striegeln und war auch schnell fertig, sodass das Langhaar folgte, schnell war ihre Mähne und der Schweif durchgekämmt und ich begannn die Hufe auszukratzen. Schnell war auch Blacky wieder ganz sauber und ich machte weiter mit Fate... Entspannt begann ich in Ruhe ihr Fell zu striegeln und es dauerte eie Weile bis es wieder glänzte, aber dies hatte ich auch schnell geschafft und machte weiter mit ihrem Langhaar. Die Mähne war auch wieder ordentlich, wie auch ihr Schweif wieder seidig in der Sonne glänzte. Ihre Hufe folgten als nächstes und ich begann entspannt diese zu säubern, was auch nicht sehr lange dauerte. Dann war ich endlih fertig mit den drei Stuten und brachte sie zufrieden und sauber auf die Weide. Gleich daraufhin machte ich mich auf den Weg zu den Boxen und mistete alle drei schnell aus, was aber auch dauerte und als ich fertig war, konnte ich neues Stroh hineinwerfen und die Tröge mit dem richtigen Inhalt füllen...

      [1402. Zeichen / Text © by StefStef]
    • horsesweet
      Sammelpflegebericht
      FÜR: Tennbee // Stella Candente // Classic Chocolate // Xilapha // Fate Fraction // Blacky // Vatra

      "Ring, Ring!", ertönte es laut aus meinem Wecker. Genervt stöhnte ich auf, drehte den Wecker um und schob den Knopf auf 'Aus'. Ich streckte mich noch mal und stieg aus meinem Bett, wollte eigentlich noch schön lange ausschlafen. Aber StefStef – eine Freundin von mir – wollte, dass ich ihre Stuten pflege und bewege. Alle außer Lady und Fallen in Love. Ich schlürfte zu meinem Kleiderschrank und holte einen schwarzen Pullover heraus und eine hellgraue Röhrenjeans, die schon recht alt war. Ich stolperte die Treppe hinunter in die Küche, wo das Frühstück schon bereit war. Mein Vater schlürfte gerade an einem Kaffee und las die Zeitung von heute. "Schau mal, Enya!" Ich hasste es, wenn sie mich so nannten, aber irgendwie war meine Mutter mal drauf gekommen und nun nennen mich meine Freunde auch so. "Da ist ein Pferd zu verkaufen. Märchenschein, 6 Jahre alt und Achal Tekkiner. Wow, sogar von deiner Freundein Steffi!", meinte er und tauschte einen verdächtigen Blick mit meiner Mutter. Ich schüttelte meinen Kopf. "Ich werd' doch eh nie ein Pferd kriegen, das habt ihr schon gesagt, als mein Wellensittich Funny gestorben ist.", meinte ich genervt. "Aber … Wenn du sie nicht willst, kann Steffi sie ruhig behalten.", meinte mein Vater und grinste. "W-Was? Ihr wollt mir ein Pferd kaufen?", rief ich panisch. "Aber ich komme doch gar nicht mit Pferden klar! Ihr müsstet viel mehr verdienen und … und ...", zählte ich auf, stotterte. "Geh doch zu Steffi, du musst doch eh ihre Stuten pflegen. Da kannst du sie doch gleich fragen, ob sie Märchenschein nicht gleich an dich verkaufen will.", sagte mein Vater. Ich nickte, froh und nervös. Ich stolperte zu meinen Reiterstiefeln und zog sie an, nahm dann noch mein Brot und aß es auf. Ich nahm eine Tüte, packte dort 8 Äpfel und ein paar Brote ein, dazu auch noch eine saftige Karotte für Märchenschein. Ich hatte die Stute schon öfters gesehen und auch heimlich mal gestreichelt. StefStef (so nannte ich sie immer, eigentlich heiß sie Stefanie oder so, meine Eltern nannten sie Steffi) hatte immer gemeint, ich sollte sie nicht pflegen oder streicheln. Und nun verkaufte sie sie. Verdächtig … Ich grinste und stieg auf mein Fahrrad, band die Tüte an einen der Lenker und radelte los. Ich bog in den Wald ein und nach einer halben Stunde kam ich beim Hof an. Ich hörte das laute wiehern von Pferden, das Hufgeklapper und ich roch … nichts angenehmes. Ich stieg ab und lief mit meinem Fahrrad in die Hofeinfahrt. Nun war links neben mir anscheinend die Stutenweide, rechts die Hengstweide. Neben der Stutenweide waren die Fohlen mit ihren Müttern. Ich wusste nicht, ob der Stall auch Wallache hatte. Ich sah Fahrradständer und band mein Fahrrad gleich dort an. Dann sah ich StefStef. "Hallo! Ich bin hier wegen dem Putzen und … mein Vater hat die Anzeige wegen Märchenschein gelesen und wir haben beschlossen sie zu kaufen!", erzählte ich, lächelte fröhlich, endlich ein Pferd zu kriegen. "Oh. Du kannst sie ja gleich mit nach Hause nehmen. Hier meine Kontonummer, ihr könnt dann überweisen.", sagte sie, kritzelte auf einen Zettel und gab ihn mir. Ich steckte ihn in meine Hosentasche. "Jetzt kannst du erst einmal alle Stuten von der Weide runterholen. Viel Spaß dabei!", lachte sie. Sie zeigte mir die Halfter und die Putzboxen. Ich nickte und nahm das Halfter von Stella Cadente und pfeifte. "Stella!", rief ich, lief auf sie zu, dennoch wollte Stella anscheinend nicht. Ich grummelte genervt und nahm ein Apfel aus meiner Tüte. Nun reckte Stella vorsichtig den Kopf und aß den Apfel, während ich ihr das Halfter anlegte. Auch bei Xilapha gab es einige Probleme, trotzdem schaffte ich es, alle in die Box zu bringen. Nun musste ich alle Stuten pflegen. Oh gott, das würde lange dauern! Nun wusste ich, warum mich StefStef so früh angeheuert hatte – es würde wahrscheinlich bis zum Abend dauern. Ich nahm die Putzbox von Tennbee und dachte eigentlich gar nicht mehr an den Apfel für Märchenschein. Märchenschein! Ich stellte die Putzbox vor die Boxentür von Tennbee und lief dann – langsam, aber eifrig – zu der Box von Märchenschein. Sie begrüßte mich und stupste mich freundlich an. "Meine kleine, bald wirst du mir gehören.", flüsterte ich und lächelte. "Nun muss ich aber Tennbee und die anderen pflegen." Bei dem Namen Tennbee schnaubte sie fröhlich und neigte ihren Kopf, wie ein nicken. Ich streichelte sie noch einmal schnell und lief dann zur Box von Tennbee. Ich nahm ihr Halfter und band sie an dem Putzplatz an, stellte die Putzbox vorsichtig neben Tennbee und fing an zu putzen. Mit dem Striegel fuhr ich hart – aber nicht grob! – über das Fell in Kreisförmigen Bewegungen. Bei ihr gab es vollkommen keine Probleme, bloß bei der Mähne wurde sie ein wenig nervös. Ich stellte Tennbee wieder in die Box und dann kam Stella Candente dran. Ich holte sie aus der Box. Wahrscheinlich hatte sie nun verstanden, dass ich hier der Boss war, denn nun war sie ganz brav und gehorchte mir. Ich putzte auch sie, bei dem Hufe auskratzen hatte sie erst recht keine Probleme. Sie hob den Huf, schon bevor ich mit dem anderen fertig war. Ich holte nun Fate Fraction aus der Box und putzte sie. Die Hufe war noch sauber, also musste ich bei ihr nicht die Hufe sauber machen. Dann stellte ich sie wieder in die Box und holte Blacky heraus und putzte auch sie. Bei ihr musste der Schweif von dem Dreck befreit werden. Ich machte das aber mit der Hand, da ich nicht wollte, dass ihre Haare ausfielen. Nun war das Bewegen dran. Ich seufzte. Als erstes brachte ich Xilapha in die Halle und wärmte sie erst einmal auf, indem ich sie im Schritt durch die Halle ritt. Dann trieb ich langsam an und schon schnell waren wir im Trab. Xilapha's Gänge waren temperamentvoll und doch ruhig und gelassen. Nachdem ich sie geritten hatte, klopfte ich ihr auf den Hals und gab ihr den Apfel. Sie war schon einmal abgehakt. Nun Classic Chocolate. Bei ihr traute ich mich etwas mehr, nämlich ritt ich sie ein wenig über den Hof, bis ich im Wald war und dort drehten wir eine kleine Runde. Sie war echt ein Traum unter dem Sattel, jedoch konnte ich bei jeder Schenkelhilfe ihre Rippen spüren. Ich stieg ab und führte sie das letzte Stück. Ich stellte sie zurück in die Box und danach ritt ich auch die anderen. Vatra führte ich jedoch, da StefStef mir gesagt hatte, sie ist nicht eingeritten. Sie wollte direkt losrennen, hatte wirklich Feuer unterm Hintern. Ich lachte und rannte mit ihr die letzte Strecke, wollte mich eigentlich schon direkt auf ihren Rücken schwingen, da sie wirklich einen sehr schönen Gang hatte. Ich klopfte ihr auf den Hals und gab ihr einen Apfel, dann brachte ich sie wieder in die Box. Nun waren alle Pferde abgehakt. Ich lief wieder zu Märchenschein und streichelte sie. Sie kannte mich schon, da ich hier öfters vorbeikam und meistens – öfters auch heimlich, aber StefStef hat es mir erlaubt! - zu ihr lief und sie streichelte und ihr einen kleinen Leckerbissen gab. Ich holte mein Handy aus der Tasche und rief StefStef an. "Hallo, hier ist Enya. Äh, darf ich Märchenschein denn sofort mitnehmen?", fragte ich. "Ja klar!", antwortete StefStef. "Das Zubehör schick ich dir per Post." - "Okay, danke, tschüss!" Ich legte auf und holte sofort ihr Halfter. Es war lila und sehr hübsch. Ich führte Märchenschein nach draußen und streichelte sie. Märchenschein schnaubte fragend. "Ich habe dich gekauft, kleine.", meinte ich und lächelte. Ich führte sie zu meinem Fahrrad und führte an einer Hand das Pferd, mit der anderen schob ich das Fahrrad. Als ich Zuhause ankam, war ich sehr überrascht – in unserem Garten stand eine kleine Box. Für Märchenschein? Ich führte sie durch eine kleine Abkürzung in den Garten. "Oh, da bist du ja! Wir haben eine Box aufgebaut. 160 Euro hat die gekostet! Was wir alles doch bloß tun, um dich fröhlich zu machen.", meinte er. Ich umarmte meinen Vater fröhlich. "Danke!", murmelte ich und brachte Märchenschein in ihre Box.

      [1361 Wörter || Text © by Takenya]
    • horsesweet
      Zingal's Geburtstag nagefeiert und Fate Fractions Geburtstag!

      Ich ging nun zum Hengststall mit einer dicken Möhre und einem neuen Halfter, hielt bei Zingal an und sagte: ,,Alles Gute nachträglich Hübscher!´´. Dann streichelte ich erstmals seine Stirn und legte ihm dann sein neues Halfter an. Er schnaubte und erob elegant seinen Kopf, da musste ich Grinsen und gab ihm gleich die dicke Möhre. Diese verspeiste er gleich genüsslich und ich streichelte ihn nochmals und holte meinen Araber dann heraus. Daraufhin führte ich ihn sofort zum Innenputzplatz, holte seinen Putzkasten und nahm den Striegel heraus, dann begann ich sein Fell zu striegeln. Es war dreckig, da er letzen Regentag draußen im Schlamm wühlte, daher musste ich ihn zum Waschplatz führen und band ihn an, dort nahm ich den Wasserschlauch und machte das Wasser warm, flott war es auch schon warm und ich begann ihn abzuwaschen. Dies dauerte nur einige Minuten und ich holte ein riesen Decke und begann ihn trocken zu rubbeln, kämmte sein Langhaar nochmals durch und kratzte den Rest aus seinen Hufen heraus. Danach lobte ich ihn und schob ihn nochmals ein Leckerlie ins Maul. Nun nahm ich wieder seinen Führstrick in die Hand und führte ihn wieder zu seiner Box. Diese hatte ein Stallbursche schon ausgemistet und die Tröge gleich dazu gefüllt. So stand Zingal nun in seiner frischen Box und ich gab ihm noch einen Kuss, ehe ich zum Stutenstall ginge.
      Dort angekommen ging ich zu Fate Fraction's Box und streichelte sie: ,,Alles Gute Hübsche!´´, flüsterte ich ihr entgegen. Danach holte ich sie heraus und brachte sie zum Waschplatz, auch sie würd ich mal wieder waschen und vom tiefsten Dreck erlösen. Das Wasser wurde wieder schnell warm und ich brauste mein Geburtstagsstütchen entspannt ab. Als sie soweit wieder strahlte klopfte ich ihren nassen Hals und holte ein großes Handtuch und begann sie sauber zu rubbeln. Entspannt kämmte ich dann ihre Mähne schön und das Schwarze glänzte wieder. Der schweif war auch wieder shcön seidig und locker. Ihre Hufe kratzte ich dann auch gründlich aus und putzte diese auch schön sauber. Dann brachte ich auch Fate in eine frische Box und streichelte sie, dazu gab ich ihr leckeres Futter und ging dann wieder aus den Stall. Heute hatte ich genug getan.

      [2201. Zeichen / Text © by StefStef]
    • horsesweet
      Phantom kommt zu uns!

      Es war ein kühler Tag, doch in den Ställen herschte Wärme und Vertrauen. ich kümmerte mich zunächst um den größeren Nachwuchs und füttere sie, und tränkte sie. Es war nun schon mitten in der Nacht un fast vor halb 1. Doch ich wollte die nächste Geburt meiner Fate miterleben und sah öfters vorsichtig zu ihr. Ich kümmerte mich nebenbei auch um die anderen Pferde und striegelte jedem Pferd übers Fell udn kümmerte mich rührend um sie. Nach eienr Weile, erklang lautes schnauben aus dem Abfohlstall und ich eilte geschwind zur Tür und öffnete sie vorsichtig. es war nun schon fast Dreiviertel und ich schlich zur Box und sah wie Fate am Boden lag. Ich lächelte und sah ihr zu, sie hatte dies shcon öfters erlebt und ich lächelte und strahlte als das Fohlen im heu lag, entspannt und langsam ging ich zu ihr und half Fate beim trocknen machen des Fohlens, dann ging ich wieder aus der Box und betrachtete das junge Glück.

      [919. Zeichen / Text © by StefStef]
    • horsesweet
      Jan 30 2012 07:20 PM

      Entspannt lief ich auf dem Hof zu StefStef. Sie wartete schon gespannt. Ich rannte zu ihr und umarmte sie sofort. "Hey!" sagte ich und sie antwortete "Hi!". Ich öste mich wieder von ihr. Heute würde endlich unser erster Ausritt im Jahr 2012 starten. "Ich reite Lady und nehme Fallen in Love als Handpferd. Du reitest Fate Fraction und nimmst Fate del Destiny. Einverstanden?". Zustimmend nickte ich und antwortete mit einem freudigen "Ja!". Lady und Fate standen schon geputzt, aufgesattelt und aufgetrenst vor dem Stall. StefStef ging zu Fallen in Love an dem Koppelzaun. Sie holte sie von der Weide, band sie vor dem Stall an und putzte auch schon drauf los.Ich holte dann noch schnell Fate del Destiny und putzte sie. Ihr Fell glänzte wunderbar.Als wir fertig waren tätschelte ich Destiny den Hals."So auf gehts!" sagten wir gleichzeitig und wir mussten lachen.Ich ließ mich in Fate Fraction's Sattel fallen und Steffi sich in Lady's."Wohin?" fragte ich sie neugierig."Am besten durch den Wald, auf dem Feldweg dann lang, über die Straße und wieder einem Feldweg entlang, am Waldrand lang und wieder hierher über die Straße." sagte sie. Ich nickte und wir ritten auch schon los. Ich hatte dabei fest Destiny's Zügel und Fate's Zügel in der Hand. Es war etwas schwer aber nach ein paar Minuten fiel es mir leicht. Unterwegs erzählten wir uns tolle Geschichten. Wie damals als Alamo und Lady sich trafen.Nun kamen wir am Wald an. Die Sonne schien hindurch und überall lagen noch ein paar Schneefetzen rum. Im Wald trabten wir auch ein bisschen.Kurz bevor der Wald zu Ende war sagte Steffi. "Dort springe ich meistens mit Lady." . Sie deutete auf einem Ast der keine weiteren Äste hatte. Er war schön dick und rund und war perfeckt zum drüberspringen. Dann ritten wir auch shcon auf einem Feldweg. Vögel zwitscherten, Autos brummten und nur die Schritte der Pferde waren zu hören. Für diesen Moment an schwiegen wir kurze Zeit.Dann sagte Stef zu mir:"Dort müssen wir gleich schnell über die Straße.". Fate und Destiny liefen brav, besonders auf Destiny war ich stolz da sie wunderbar neben uns herlief.Nun kamen wir am Straßenrand an. Es brausten immerzu Autos vorbei und wir mussten warten.Dann kam kein Auto und wir trabten fix über die Straße zum anderen Feldweg wo wir wieder im Schritt liefen. "I little bit like it!" sang Stef plötzlich und wir mussten lachen. "Du Chaotin!" sagte ich und lachte immernoch. Dann blieb Fate Fraction plötzlich stehen und äppelte. Ich konnte mir ein lachen wieder nicht vergreifen. "Fertig?!" fragte ich grinsend und sie trabte dnan hastig los und Destiny folgte in einem leichten Galopp. Ich hab sie aber zum Glück wieder langsam gekriegt. Im Schritt liefen wir also den geraden Weg entlang.Dann kamen wir auf dem Waldrand zugeritten. "Wieder traben?" fragte ich udn StefStef nickte. Dann trabten wir. Die Äste der Bäume waren ständig vor unseren gesichtern und mussten sie auch irgendwie wegdrücken oder unten durch. Dann ritten wir auch wieder mal im Schritt. Die kühle Luft tat uns gut. Endlich kamen wir wieder zu Steffi's Hof. Schnell trabten wir über die Straße und ritten vor dem Stall. Dort bremste ich mit Fraction ab und stieg ab. Erstmals befestigte ich beide Pony's vor dem Stall. Ich sattelte und trenste Fraction ab . Dann pflegte ich sie, StefStef war schon beinahe fertig. Als ich endlich fertig war mussten wir alle Pferde in die Ställe bringen. Es wurde auch schon dunkel. Dies getan musste ich mich leider von StefStef verabschieden. "bye." sagte sie und ich sagte "Tschaui... Bis irgendwann mal wieder...Nein bis Apassionata!" . Ich grinste und Stef überfuhr auch ein kleines grinsen. Ich verabschiedete mich und ging etwas traurig wieder nach Hause.

      [3708 Zeichen // 3097 Zeichen ohne Leerzeichen || by Luci || geprüft bei Charcount.com]
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    horsesweet
    Datum:
    29 Aug. 2012
    Klicks:
    393
    Kommentare:
    13