1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Hosie

Fashion

[color=#006400][font='Courier New'][b]Steckbrief[/b] Mutter: Nice[/font][/color][font='Courier New'][color=#006400]Vater: Someone[/color][/font] [font='Courier New'][color=#006400]Alter: 5 Jahre Geschlecht: Stute[/color][/font] [font='Courier New']Rasse: Lusitano[/font] [font='Courier New']Farbe: Brauner[/font] [font='Courier New']Charakter: sensibel, erfahren[/font] [font='Courier New']Stockmaß: 1,63 m[/font] [font='Courier New']Gesundheit: Sehr gut![/font] [font='Courier New']Besitzer: Horsegirl278[/font] [font='Courier New'][color=#006400]Das Vorkaufsrecht hat:Horsegirl278[/color][/font] [font='Courier New']ersteller: ivi.kiwi[/font] [font='Courier New']Qualifikationen:[/font] [font='Courier New']Western: E[/font] [font='Courier New']Galopprennen: E[/font] [font='Courier New']Springen: E[/font] [font='Courier New']Dressur: E[/font] [font='Courier New']Military: E[/font] [font='Courier New']Schleifen:[/font] [font='Courier New']Pics:[/font] [font='Courier New'][color=#006400]Im Blumenmeer:[/color][/font] [font='Courier New'][color=#006400][img]http://img413.imageshack.us/img413/4309/fashionblumepz4.jpg[/img][/color][/font] [font='Courier New'][color=#006400]Imstallset:[/color][/font] [font='Courier New'][color=#006400][img]http://img413.imageshack.us/img413/9696/fashiondecketg5.jpg[/img][/color][/font] [font='Courier New'][color=#006400]auf ihrem Paddock:[/color][/font] [font='Courier New'][color=#006400][img]http://img178.imageshack.us/img178/2050/1lusitanono8sx7.jpg[/img][/color][/font] [font='Courier New']In Kreide:[/font] [font='Courier New'][color=#006400][img]http://img105.imageshack.us/img105/3166/fashionkreidedx6.jpg[/img][/color][/font] [font='Courier New'][color=#006400]Auf einer Leinwand:[/color][/font] [font='Courier New'][color=#006400][img]http://img409.imageshack.us/img409/3003/fashionleinwanddp4.jpg[/img][/color][/font] [font='Courier New']nachts:[/font] [font='Courier New'][img]http://img47.imageshack.us/img47/3205/fashionnachtod0.jpg[/img][/font] [font='Courier New']in schwarzweiß:[/font] [img]http://img413.imageshack.us/img413/9145/fashionschwarzweizv0.jpg[/img] in der stallbox: [img]http://img477.imageshack.us/img477/4919/stallcb5.jpg[/img] ..

Fashion
Hosie, 10 Juli 2007
    • Hosie
      1.Bericht
      jeute habe ich mir die Hübsche fashion gekauft!

      Als erstes ging ich über den großen platz wo verschidene züchter und pferdebesutez die Pferde Anboten die sie elbst gezogen haben oder die um die sie sich nicht mehr kümmern Konnten,. da zog es mich besonders zu einer der gut und Luftig angelegten verjkaufsbioxn, zu fasdhion,
      als erstze4s Brgrüßte ich sie und Merkte das sie mich offensichtlich mochte, sofort Hatte ich mich in sie verliebt und wollte sie kaufen,. ich bat darum sie propbereiten zu dürfen und der Besitzer Willuigre ein, bereits Bach 10 min. war Klar das Ich sie nehem Wkllte also sagte ich spontan aus dem sattaeö zu.
      ich bnezahlte sie Unterschrieb den Kaufvertrag und versichete das sie es bei mir sehr gut haben würde, dann Ließ ich den Anhänger Lommen und nahm sie gleich mit.

      zuhause angeommen brachte ich sie gelich in weine saubere Nox undf streichelte und Putzte sie, dann Fütterte icgh sie Und Brachte ihr etwas wasse4r, anschließend Führet ich sie Etwas auf dem Hof rum und ließ sie über nacht in ighre Box damit sie sich eingewöhnte, ich dachte mir das sie es so leichter haben w+ürde.

      Bevor uich aber ging verbracgte ich noch eine Stunde Lesend und auf ihrem futterkorb sitezen und Ihren Kopf Kraulend bei ihr.

      ann ging ich und ließ sie in ruihe. morgen wollte ich sie reiten.
    • Hosie
      2.Bericht
      Heute hatte ich den Auftrag bekommen mich um Fashion zu kümmern.
      Ich zog mich schnell zu hause um und radelte dann zu dem mir unbekannten Hof. Doirt angekommen fand ich als erstes die Fahrradständer.
      Ich stellte mein Fahrrad ab und schaute dann neugierig durch die ställe und famnd einige schöne Pferde und Ponys, dann endlich fand ich Fashions Box.
      Aber sie war leer, also stand Fashion wohl draußen auf der KOppel, ich nahm den Halfter der in ihrer Box hing und pregte mir das Bild was an dem namenschild an der Box war genau ein, damit ich sie wieder erkennen konnte. Als nächstes fragte ich auf welcher Koppel sioe stand und ging dann hin.
      Als ich sie sah fand ich sie unglaublich schön sie ist so einen prächtige Lusitano Stute. Ich streichelte ihren hübschen Hals, dann halfterte ich sie auf und ging mit ihr zum Putzplatz. Dort band ich sie an und fing auch gleich an sie gründlich zu putzen. Als ich fertig war, holte ich ihren Sattel und Sattelte und trenste sie auf.
      Dann stieg ich auf und ritt in die Reithalle, dort gurtete ich nochmal nach.
      Ich ritt eine dreiviertel Stunde mit ihr und probierte alle ihre Gänge durch, sie hat Traumhafte gänge und vorallem der Galopp ist schön. Nach dem reiten brachte ich sie in ihre Box und gab ihr einen Apfel, dann kuschelte ich mit ihr. Ich streichelte sie nochmal dann ging ich.
    • Hosie
      3.Bericht
      Freudestrahlend radelte ich in höchstgeschwindigkeit zuim stall unhd ließ sofort zu dem großen und supergepflegten stall wo die pferde standen,drinnen roch es Vertraut nach Pferd und ich konnte mich kaum noch halten. Fast währe ich lachend Losgerannt,doch aus Rücksicht auf die Pferde tat ich dies Natürlich nicht.
      So kahm ich zumindest im schnellgang an der Box an und nahm das Halfter von dem hacken,ich öffnete die tür und suchte nach einem leckerlie.
      gern nahm das Pferd es an und es löieß sioch schön aufrhaltern.
      ioch brachte es auf den Päddock und ließ das halfter glöeich da.
      auf dem rüpckweg nahm ich gleich eine schubkarre mir sowie das Neue Mistbesteck,dass ichj daneben fand.n so bewaffnet war es eine Leichtigkeit die Box zu misten und neu einzustreuen.
      dann brachte ich die schubkarre weg und Ging gleich in die sattelkammer wo 9ch sein löederzeug schnell fand.
      ich schnallte alless außerinander und wusch es,anschließend habe ich es nocht gefettettund wieder zusammengebaut.
      nun war es zeit das Hübsche pferd wieder zu holen, schnell war ioch auch schon angelangt und rief nach dem Pferd. bereitwillig kahm es an und ließ sich aufhalftern und auf den putzplatz bringen.
      Dort säuberte ich es 1 stunde lang von oben bis unten, bevor ich eine Leichte decke auflegte und noch 2 Stunden spazieren ging.
      wieder auf dem hof Kratzet ich die schönen Hufen und putzte noch einmal über,dann ging es mit einer Decke Raus im schne toben.
      nach 2 stunden holte ich ihn rein uhnd trocknete ihn ab, dann kahm er in seine Box wo ich eine Kleinigkeit heu bereitgelegt hatte,den rest des futters bereitete ich für die besitzerijn vor der Box vor.
      dann ging ich zu meinen pferden um sie ebenfalls so zu versorgen !
      ich hoffe das ist dir recht!
    • Hosie
      4.Bericht-Teilnahme an der SK
      Ich nehme Mit fashion teil!
      [​IMG]

      Steckbrief
      Mutter: Nice
      Vater: Someone
      Alter: 5 Jahre
      Geschlecht: Stute
      Rasse: Lusitano
      Farbe: Brauner
      Charakter: sensibel, erfahren
      Stockmaß: 1,63 m
      Gesundheit: Sehr gut!
      Besitzer: Horsegirl278
      ersteller: ivi.kiwi
      Qualifikationen:
      Western: E
      Galopprennen: E
      Springen: E
      Dressur: E
      Military: E

      Hier die Aufgaben :
      • Bereitet euer Pferd auf die Prüfung vor.
      • Reitet es warm und wartet auf euren Aufruf.
      • Reitet im verstärkten Trab in die halle ein haltet bei X und grüßt die Richter.
      • Reitet nun 2 Runden Schritt, 2 Runden Trab und 2 Runden Galopp.
      • Reitet 4 Lektionen die ihr kennt.
      • Gallopiert im Renngallop an und vollführt einen Slidingstop.
      • Steigt ab und führt eure Stute in all ihren Gangarten den Richtern vor.
      • Springt über die 3 aufgebauten Hindernisse(Oxer,Steilsprung,Wassergraben)
      • Reitet im versammelten Gallop aus der Halle.
      • Versorgt euer Pferd.
      1.Ein Tag vor der Körung
      Ich war sehr aufgereckt am tag vor der Prüfung. Ich säuberte kräftig das Sattelzeug denn heute sollte es losgehen mit der hübschen. Fashion war sehr ruhig als ich reinkam in den Stall und wieherte schon nach mir. Ich ging in die Sattelkammer, und holte einen Eimer mit halbvoll von Kraftfutter. Als sie fertig war, streifte ich ihr das Halfter über und machte den Führstrick fest. Ich führte sie nach draußen wo ich sie am Pfahl fest machen sollte. Heute Abend soll es schon mit dem Hänger gebracht werden, es sind immerhin 6stunden fahrt mit dem Hänger. Ich holte den Putzkasten, und fing an zu putzen. Mit geübten, großen und kräftigen Strichen striegelte ich sie. Ich hörte bald aber auf,da sie jetzt scvhon sehr sauber war. Ich kratze nur schnell die Hufe aus und Holte sie Mit dem halfte auf den großen Round pen wo sie sich mit Langen leicheten bewegungen von mir entfehrnte und iohre freiherit genoss Sobalt ich ihm Das halfter abstreifte.dann Ließ ich sie nachdem ich mit ihm ein gelungendes Aberanstrengendes join ZUp vollführt hate sich wälzen. Es war früh am morgen. Ich ließ sie noch die letzten stunden auf die weide, und packte schon mal denn Sattel und die neue Trense. Als ich alle Sachen für ihn eingesteckt habe, packte ich meine Sachen. Am späten Nachmittag holte ich die Stute von der Weide und säuberte sie gründlich und spritze sogar die Beine ab. Als ich ihr fertig hatte war es schon am Abend und bald sollte der Hänger kommen, ich schwang ihm die Decke auf. Die Bandagen machte ich sorgfältig und so war er fertig als der Hänger auf den Hof rollte. Ich führte sie hinein und gab ihr als Belohnung ein Stück brot, die sie den genüsslich Verzehrte. Im anhänger begrüßte sie ihre Kameradin mit der sie Reisen sollte Über die absüperrung.Ich sah dem noch lange nach als er weg war, und fing jetzt an alles, aber wirklich alles einzupacken. Ich machte mir schon genaue Vorstellungen von dem Einflechten. Als ich fertig war, war es schon spät am Abend und legte mich zum entspannen auf das Bett.Da icgh vor aufregung Kaum schlafen jkonnte Ging ich noch einmal die aufgaben durch die ich zu reiten hatte.


      Am Morgen und die Vorbereitung:


      Verschlafen und noch in der Selben kleidung die ich gestern anhatte wurde ich von dem erbahmunmgslöos Summenden Wecker aus Komischen und unzusammen Hängenden träumen Geweckt.Rasch Duschte ich und zog mir andere Sachen an, die Stiefel und Kappe brachte ich in einem beutesl Mit, übner Meine rerithose zog ich meine Ausgewaschene Stalljeans und einen Dicken Roten Wollpullover,dann eilte ich zum Auto in dem ich zum tunier fahren sollte ich War schon spät drann, deswegen misachteten ichdie ein oder andere geschwindfikkeitsbegrnezung und raste über die autobahn dahin ( NEEE natürlich nicht!) ^^


      später kamen ich an dem Tunierplatz an und Kümmerten und Um die Pferde, ich Putzte, Flocht unhd Pinselte ausgiebig bevoe ich die Pferde sattelten Und mich daran machten die

      2.stuten aufzuwährmen,ich kahm Gerade noch dazu ihn 2,3 mal springen zu lassen bevor ich mioch daran machte dem 2 maligenn aufruf zu folgen und mich zur halle zu begeben.

      Meine nerven lagen blank aber sie verhielt sich shr ruhig was Mir wieder kraft schenkte. So konnte ich mich voll und ganz mit ihrauf diese schweere und wichtige prüfung einlassen.
      3. ich nahm die zügel auf und ritt verstärt im freinen Trab zur halle und huinen. ich hielt bei x und Grüste lächelnt.
      4.Dann Ritt ich im schritt an und Zeigte auf Gebogenen und Graden linier,Zirkeln,Volten und Bahnwechseln schritt,trab,galopp in allen tempi und versammlungsgraden vor.dann lobte ich sie und Konzentrierte mich auf die nächste aufgabe
      5.ich ritt nun im Trab eine 5 Fach gebogene Schlabngenline durch die ganze bahn, eine Kehrtvolte,und dann einen Wchsel duch die Halbe ´bahn dann zeigt ich noch einen Wächsel durch die Länge der bahn.
      6. nun gallopierte ich iom renngalopp und etwa 10 meter vor den richtenren Vollführtae ich einen nCSliding stop, sand flog in jede richtung.
      7. Dann hielt ich und Stig ab, ich legst duie steigbügel hoch und nahm die Zügel vom Hals: ich führetre sie nun in allen Gangarten vor sowie de3m Spanischen Scghrittt und Trab.
      8.
      währ4end helfer hindernisse aufbauten Giong icgh schritt,so hatte sie genug Kraft umm alle Hindernisse ohne abwurf zu springen.

      9.ein letztes Mal gallopierte ich an und so ging es im leicheten,versammelten galopp nach draußen.
      10. nunh Ritt ich sie mir abschwitzdecke Trocken uand anschließend,wusch ich sie, nach dem Abtrocknen Mit Stroh und dem Auflegen einer Decjke Kratzte ich ihre hufen und Füttefrte sie.
      als sie vertig war wurde sie vererrladen und wir Fuhren nach hause.
    • Hosie
      5.Bericht
      Heute Kümmerte ich mich um alle meine Pferde:

      Fohlen:als erstes Holte ich die Fohlen von der Weide und Band sie an dwer Putzstane An dort übte ich mit allen das Hufengebennund Stillstehen,heute Kalppte es schon sehr gut so dass ich allen schnell den Gefallen tuen Konnte und sie auf den paddock brachte, dann nahm ich eine Mistgabel und eine Karre unhd Mistete alle laufst#älle sauber aus,nun
      Machte ich Heu nbereit welches ich in den gemeinsamen futtertrog füllte und Nahm je eine ortion hafer dioe ich an einen frassplatz barchte, so mussten sie sich nicht streiten wer etwas bekommt.
      dann ließ ich sie rein und fresses, traibniereb Wollte ich sie erst Mogeen Wieder.
      Pferde: zuerst mistete ich die Boxen bzw eher Lufställe meiner Üferd gründlich aus,anschließend Holte ich neues Stroh und erteilte es Großzügig
      auf der ganzen fläche,dann rolltem ich mithilfe meiner netten stallegefährtin einen Großen Ballen heu in den laufstall den alle nach und nach gemeinsanm Fraßen wenn ich ein e art giter davormache und ihn inm die ecke stellte.
      Dann nahm ich mir immer einzeln ein pferd und >Putzte und sattelte es, dann TZrainierte ich jedes pferd springmäßig.
      Dazu baute in der Halle springgenastik und Hindernisse bis zu 1m Höhe auf, draußen bazute ich noch eibnen Wassergraben auf de4r 1m Btreit war, dann holte ich das pferd und rritt es warm.
      jetzt konnte ich in die Halle gehn und zeigte dem pferd ersteinmal alles,alle sahen interessiert aber nicht ängstlich in die runde.
      Ich trabte an und nahm erst einmal ein Paaar niedrige Cavaliettis, und gab die galopphilfendie er sofort freudig befolgt wurde,dann wagte ich mich an einen Klainen Oxer den wir Ohne Fehler nahmen,nun gaklt es das schwierigste Hinderniss zu überwinden,.eine 1m Hohe trippelbarre,ich ermuterte das pferd laut mit und schob ihn jeden sprung an den Zügel, bis es war Gespannt wie ein Feder war und zeigte Konzentration und aufmerksamkeit zeigte,dann war es soweit:Sprung,gut rangekommen,hoch und weit darüber,sehr schön.ich ließ es etwas im schritt zu Kraft kommen aund Übte sprungreihen,bis sie exakt sprungen,nur einmal Kahmen wier zu nah an,so fielen 2 Stzanden der ersten 2 Hindernisse,das war aber überhaubnt nicht schlimm,den so etwas kann ja immer mal passieren.
      Nun ging ich im schritt raus und ritt um das Wasserhionderniss herum,sie gingen entspannt an dem Überbauten Graben vorbei und ich gab die aufforderung anzugaloppieren,Gasgt,getan!
      Nun ging es Direkt darauf zu und ... sehr gut nichteinmal mit dem schwif im weasser,ich lobte ausgiebignun rit ich ab um sie nicht zu überfordern und sattelte und trenste ab, ich wusch sie und trocknaete sie im solarium,dann gab es auf dem Paddock futter.
    • Hosie
      6.Bericht
      Heute pflegte ich wieder alle! meine Pferde
      Gleich nach der schule hetzte ich nach hause,schnell schmis ich alles schulzeug in die ecke und holte mir ein glas mir kühler apfelschorle,ich war den ganzen weg gerannt,nun genoss ich die ruhuigen minuten in denen ich meinen Hund beghrüßte,aber schon musste ich los! ich schlüpfte schnell in meine stallsachen und nahm mir die chaps mit,dann zog ich dicke sachen an,nachm den schlüssel und rannte los,diesmal nahm ich aber lieber das fahrrad,eilig schloss ich es ab und schon war ich auf dem weg!
      Aif denm hübschen hofstellte ich mein racd ab,schloss es an und nahm beim vorbeigehen gleich eine schubkarre mit,die freundlicvhe stallhelferin hatten dafür gesorgt ndass alle mueine Pferde zusammen von dem Offenstall auf eine winterweide kommen wo sie zwar nicht fressen,dafür aber umsomehr toben und rennen Können,schließklich istb das das wichtigste für Vollblüter.
      also machte ich mich daran die Laufställe aufs gründlichste zu misten,dass aber war eine Zimliche arbeit also dauerte es etwqas länger,nun endlich konnte ich einstreuen und meine pfrerde reinholen,ich legt etwas heu vor und arbeitete mit den pferden.
      Fohlen
      als erstes holte ich sie vom Paddock und band sie an der puntzstange an,nun putzte ich sie
      jetzt nahm ich meinen longier gurt und eine longe sowie einen kappzaum und eine Peitsche
      ich arbeitete jeweils eine halbe stunde mit jedem Fohklen,so konnten sie viel lernen,nbewegung haben und sich trotzdem nicht lagweilen
      danach führte ich sie im gelände trocken damit sie scheufreier wurden
      nun putzete ich nocheibnmal über und wusch jedem die hufe die ich anschließend mit einer speziellen tinktur einrieb.
      dann barchte ich meine Lieben wieder zurück und fütterte sie mit hafer
      am ende gab es eine große schmusestunde.
      Pferde:
      auch hier wurde als erstes geputzt,anschließend machte ich mich daran sie zu sattel und mithilfe einer Longe aufzuwährmen,nachdem sie locker und endspannt gingen stieg ich jeweils auf und ritt sie warm.
      heute hatte ich vor mit allen meinen schätzen Dressuer zu trainieren,es war schwierig bei manchen bei anderen aber bot es sich sehr an,je nach wissensstand des pferdes übte ich hufschlasgfiguren,tempis,zirzensische Lektiobnen,oder sogar hohe schule.
      jetzt konnte ich auch meine erwachsenen lieblinge im gelände trocken reiten.es ging alles sehr gut da alle Meine Hübschen sehr scheufrei sind und oft im gelände geritten werden.
      zuhause Putzte ich sie über und wusch auch ihnen die Hufe.
      dann gab es futter nach menge und art wie es im futterplan meiner Pferde vorgesehen war und zum schluss noch steicheleinheiten.
      Bevor ich guing gab es für jeden noch ein paar leckerlies obendrauf.
    • Hosie
      7.Bericht
      Ich ging heute schnell zu den Boxen aller meiner Pferde.
      Davor war ein Halfter,ich nahm es un legte es dem pferd um.dann ritt ich auf den pfetrden und fürhrte die Fohlen auf die weide wo ich meine Hottas gerne allein ließ um ihre boxen zu misten und neu einzustreuen,außerdem legte ich etwas Heu Und die ration Kraftfutter Bereit die suie später bekommen solllten.dann ging ich in die sattelkammer ujd fattete alles Lederzeug bis es glänste und weich war. Nun war es zeit mein hotta wieder von der weide zu Hohlen aund an der Putzstange anzubinden Wo ich auch schon das sehr vollständige und gut gepflegte Putzzeug bereitgestellt hatte.
      zu erst nahm ich einen gummistriegel und raute das fell auf,dann ging ich mit einer feinen Kadätsch üpber das fell und Strich sie immer wieder an seinem Plastikstriegel ab. dann nahm ich eine sehr weiuche gesichtsbürste und bqaarbeitete vorsichtig den Kopf damit ,noch die augen auswischen -Perfekt. nun die beine: mit einer etwas härteren bürsete entfehrnte ich den schmutz bevoer ich dann die Hufe Kratzte.
      Nun legte ich gamaschen und Hufglocken an und tauschte sein Stallhalfter durch ein Knotenhalfter aus und ging 1Stunde Mit jedem Pferd spatzieren, dann entfehrnte ich gamaschen und hufglocken, Halfterte sie Mit dem Normalen Halfter au und wiederhohlte dich gesamte Putzprozedur nocheinmal, zum schluss Ging ich mit einem baumwolltuch über das Fell biss es glänzte,dAnn
      Brachte ich ihn zu meine pferde zur box und fütterte sie ,sah nach ob der Wassertrog voll war und gab jedem Noch 2 Äpfel, dann massierte ich ihn nach T-touch ca eine dreiviertel stunde und ging dan zur waschecke wo ich die Schavracken aus dem Trockner nahm,ich brachte sien ium die sattelkammer die ich anschließend noch säuberte.
      dann musste ich noch die strallgasse Fegen ich tat dies und genoss anschließend noch die stille.Man hörte nur das zufriedene mahlen dwer pfe4rdezähne.
      innerlich machte mein Herz einen Hüpfer,ich wusste das nicht jeder so ein schönes LEBEN HAT:
      dann setzte ich mich zum nachdenken an meinen Lieblingsplatz zu dem ich ohne sattel im schritt auf kentuckys Rücken geritten war
    • Hosie
      8.Bericht
      Heute Ging ich wieder zu den boxen all meiner Pferde.
      Ich Ließ sie als erstes Morgens alle Raus nachde,m ich mich vergewissert
      Hatte das keinerlei Tau auf der wiese war von dem Meine Pferde eine Kolik Bekommen Könnten.
      dann ließ ich alle Gemeinsam raus und machente mich daran die vielen großen Boxen zu misten und mit neuem Sauberen Stroh zu füllen. jeder bekam noch etwas Heu ,dann holte ich sie wieder rein da ich sie Ja langsam staundenweise anweiden Musste.
      Ich nahm mmir Jeden einteln vor um ihn Gründlich zu Putzen.

      Nachdem ich alle Mekne Wunderschönen pferde auf Hochglanmz Poliert Hatte Ritt ich die Erwachsenen pferde. das raining Klappte gut und ich war sehr zu frieden mit ihnen.

      dann holte ich die Fohlen und arbeitete mit ihnen Bodenmäßig, ich nbereitete sie so auf das anreiten vor, erswt war es Ihnen unbekannt aber viele meiner Fohlen waren sehr scheufrei.
      am ende fütterte ich noch un gab jeden eine streicheleinheit.

      mit Miss love machte ichj einen Nachtritt.
    • Hosie
      9.Bericht
      Heute wollte ich mich wiedereionmal um alle Meine süßen pferde kümmern.
      Ich rannte mit schulsachen zum bus, den ich gerade noch so bakam. doch freundlich wartete der Busfahrer noch auf mich, Lächelnd erinnerte ich mich noch beim aussteigen daran.ich lief inm windeseile nach hause und zog mich um, ich holte noch ein paar sachen die ich benötigte, meinen spintschlüssel und dann ran nte ich zum fahrrad schuippen.
      Ich konnte es kaum erwarten zu meinen Horsies undf Pflegepferden zu kommen.endlich tyauchte dasd große stallgebäude mit den vielen schönen weiden und Plätzen vor mir auf, ich konnte noch am horizont unsere Reithallen sehen, so groß war der Hof.ich stellte gleich mein Fahrrad ab und machte mich auf den weg zu meinen horsies.
      ich jknudeelte ersteinmal die ganze herde durch und gab jedem etwas Brot, dann ging ich schnellm ins reiterstübschen und zu meinem spint in der sattelkammer.
      Nun holte ich mir jeden einzeln heraus und Putzte ihn. Jeweils zusammen ritt ich mit einem großpferd und einem Fohlen aqn dem heutigen frühliongstag aus.
      Bei so schönem wetter Kann man sich das ja nicht endgehen lassen.
      Mit den hengsten trainierte ich stattdessen die ausdauer auf der ovalbahn. ich musste sogar eine brille aufsetzen so schnell waten wir. andernfalls hätten meine augen noch 3 tage danach geträhnt.
      Keiner Zeigte große ermüdungserscheinungen da ich auch im winter viel trainiert hatte und keiner ausdauer mängel aufwies.
      hinterher wurden den großpferden die Beine mit wohltuendem kalten wasser abgespritzt, den Fohlen nur die Hufen da sie noch angst hatten.
      nachdem ich alle nocheinmal gründlich geputzt und gut gefüttert hatte bakamen meine Lieblinge nocheinem besondere Streicheleinheiten .
      Bevor ich leider schonm gehen konnte gab es noch für jeden einen Apfel.
    • Hosie
      10.Bericht
      Später am heutigen tag ging ich wieder Zun einer Meiner Lieblingsstutenn, Caprice.
      Ich hatte etwas damit zu tun im halbdunkel Ihr Tor zu öffen, schaffte es dan aber dioch und freute mich dass sie mir sofort enggeen Kam und vertrauensvoll ihre Nase an meinem t-shirt Rieb.Ich Kuschelte mich am meine Klaine stute und machte mich daran ihr schönes fell sanft zu streicheln.Ich wendete t-touch an, dass bei ihr sehr gut wirkteund schon anch kurzer zeit Hörte ich wie sie schnaubte und den kopf fallen ließ, sie schloss die augen fast und stand im halbschlaf mit angeweinkeltem Bein und föllig etspannt da.so möchte ich dass,icdh legte Meinen Kopf auf ihren Starken Jungpferdehals und Musste wohl eingedöst sein denn ich wachte davon auf , dass dressed To dance,Lavrico,Midday girl,No Limts, Princes on Midnight,Coffeè,Und ladykiller um mich rumstanden, caprice lag verträumt vor mir auf dem Strioh und Ich hatte wohl neben Ihr gelegen, Micht glühenden gesicht aber voller freude Für diesen vertraiuensbeweis Brachte ich alle Fohlen raus,denn es war schon Morgen, ich mistete ihren ÜPaddock unsd holte sie bald alle von der weide, denn sie sollten nur angeweidet werden, ich putzte gleich alle Fohlen nachsdem ich die erwachsenen pferde auf die weite gebracht hatte und arbeitete an der Longe niocheinmal, dann Ritt ich einzeln die Großen und Putzte Gründlich, Bevor ich sie wieder auf den paddock brachte mistete ich diesen.
      so wurde aus einem streicheln eine ganzennacht im stall.
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Album:
    5.Horsegirls verstorbene Pferde
    Hochgeladen von:
    Hosie
    Datum:
    10 Juli 2007
    Klicks:
    1.576
    Kommentare:
    22